Willkommen 

RE: Frage zu Jouef Eloks BB 15000 und BB 7200 im Vergleich zu Roco

#1 von elysee ( gelöscht ) , 15.06.2015 18:43

Hallo in die Runde,

ich suche eine Lok für meinen Virtinen-Corailwagenzug (Ep IV in H0) - passend wäre wohl eine der "nez casseé"-Reihen BB 7200, BB 15000, BB 22000 oder die CC 6500. Aktuell scheint ja L.S. die besten Modelle dieser Loks zu liefern, gefolgt von Roco. Was ist von den Jouef-Modellen dieser Baureihen zu halten (von den gruseligen Stromabnehmern mal abgesehen)?

Danke für Eure Hinweise

elysee


elysee

RE: Frage zu Jouef Eloks BB 15000 und BB 7200 im Vergleich zu Roco

#2 von 181fan , 16.06.2015 14:13

Die Corail-Wagen KÖNNTE man auch in Deutschland darstellen. Dann mit einer BR 181 (ggf. in Doppeltraktion)

http://die-zugfolgestelle.de/gal_br181/b...1215_19959g.jpg
Quelle: http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?3,5590280

Bei Flickr fand ich ein Bild auf der SNCF-Seite mit 115041:
https://www.flickr.com/photos/39687991@N07/13938536105

Beides gültig für den EC51 / EC54 (Paris-Frankfurt)


Gruß
Martin (181fan)
---------

Letztes Projekt: Sammlungsverkleinerung!
Aktueller Zug: -+-
Next: Es wird die Bahn gebaut!


 
181fan
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.149
Registriert am: 25.07.2008
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Z21


RE: Frage zu Jouef Eloks BB 15000 und BB 7200 im Vergleich zu Roco

#3 von elysee ( gelöscht ) , 16.06.2015 17:39

Stimmt, 'ne 181 käme auch in Frage, wobei mir die Alstom-Loks der SNCF hier besser gefallen.

Von den Alstom-Loks gibt es neben den Modellen von L.S., Roco und Märklin auch Modelle von Jouef. Wie gut sind die in Sachen Detaillierung (Fahreigenschaften sind für mich Nebensache)?


elysee

RE: Frage zu Jouef Eloks BB 15000 und BB 7200 im Vergleich zu Roco

#4 von Münch ( gelöscht ) , 16.06.2015 21:10

hallo

das Angebot an vorbildgerechten Loks ist riesengroß,da auch dieselelektrische Loks vorbildgerecht sind.
Für die EpIV die sechsachsige CC 72000(u.a. Paris-Luxemburg, 4 Wagen, davon einer mit Gepäckabteil),die BB 67400 in Einzel-oder Doppeltraktion
bei längeren Zügen.Für EpIV ist die blaue Farbgebung richtig .In "meinem" System(DC)kann ich die Sechsachser sowohl von Roco als auch von Hornby Jouef empfehlen .Hier waren sogar die Modelle von Jouef -France für ihre Erscheinungszeit recht gut(Doppelkardan mit Schwungmassse,Bühlermotor ),lediglich die Stromübertragung(geteilte Fahrwerkrahmen) musste verbessert werden.Bei den aktuellen Modellen sind die Elloks und die Dieselelloks auf gleicher Basis aufgebaut.
Beispiele für Kasten-Ellokbaureihen, die vor Corailwagen zum einsatz kamen (in entsprechend angepasster Lackierung) waren die 9200,16000,25000.
Selbst die belgische BR 18 bzw SNCF 40100 ist nicht gänzlich falsch,da diese beiden Baureihen internationale Schnellzüge mit mehr oder weniger vielen Corailwagen gezogen haben.
Für Mobahner mit Platz sind vielfach "bunte" Züge möglich,zB Kombination mit belgischen oder italienischen Eurofimawagen(orange oder sogar den etwas kürzeren französischen Speisewagen aus der vor-Corailwagen -Zeit.Hingucker zur Ergänzung sind auch die deutlich kürzeren Gepäckwagen oder
die etwas weniger kürzeren Bahnpostwagen, die in der EpIV sowohl in Postgelb-grau als auch noch als Überbleibsel aus der EpIII in rotbraun zum Einsatz kamen.mfG


Münch

RE: Frage zu Jouef Eloks BB 15000 und BB 7200 im Vergleich zu Roco

#5 von elysee ( gelöscht ) , 17.06.2015 18:51

Danke für die Aufzählung, aber was mich vor allem interessiert, ist die Frage nach der Maßsäblichkeit und Detaillierung der Jouef-Modelle im Vergleich zu Roco/L.S.. Kann mir da noch jemand etwas dazu sagen?

Vielleicht war die Frage ursprünglich nicht gut formuliert - ich habe deshalb die Threadüberschrift präzisiert



Danke

elysee


elysee

RE: Frage zu Jouef Eloks BB 15000 und BB 7200 im Vergleich zu Roco

#6 von Münch ( gelöscht ) , 18.06.2015 21:31

hallo

Hornby Jouef hat keine "Nez Cassé".Alle Jouef France Modelle,sowohl dieser Vorbildart, als auch der "Jaquemain" -maschinen ,waren sehr einfach
gemacht ,die letzteren genauso wie die von Lima (etwas besser als Jouef,aber bei weitem nicht wie Roco) zudem von der kürzeren Vorbildbauart,also zwar richtig 1:87, aber eher für Doppelstockwagenzüge geeignet.
Keine Ahnung, ob es die Jouef-Modelle überhaupt noch auf dem Gebrauchtmarkt gibt.
Die neuen Modelle von Hornby jouef zu,die ich aber noch nicht gesehen habe,sind auch maßstäbliche Abbilder der kurzen
Vorbildloks.
Ganz anders bei der CC 6500.Andere mögen das anders beurteilen, aber für mich sind die Modelle von Hornby Jouef mit Roco gleichwertig.
Die Frontscheiben sind Geschmackssache (saubere Scheiben im bereich der Wischer ,darumherum "angelaufene" Scheibenbereiche),viele Details,Ätzteile,hervorragend saubere und exakte Lackierung (Ich habe die 6530 ,deren Vorbild heute zum Museum Mühlhausen gehört).Insbesondere
die Streifen im Bereich der seitlichen Klappen eine Augenweide .Hier fehlen nur noch als "Krönung" die Pufferbohlenteile von Eric Seibel (Mécanic
Trains),einer frz. "Einmannfirma",die ich mit Weinert vergleichen würde.mfG


Münch

RE: Frage zu Jouef Eloks BB 15000 und BB 7200 im Vergleich zu Roco

#7 von lokhenry , 08.12.2015 22:51

Hi,
ja die heutigen Modelle von Jouef sind eine Augenweide, technisch sowieso, meine SNCF 141er sind sogar in der Detaillierung, deutlich besser als zbs. bei den Roco Maschinen, die gute Roco 231 E hat zbs. ein Tender ohne Licht und diese wird mit Sound zwischen 400 – 600 € gehandelt .

Ich selber suche jetzt einige E und Diesel Loks, aaaaber Hornby hat schlicht keine Ersatzteile oder nur wenige, das ist das große Manko dieser Firma, deswegen werde ich bei der Entscheidung gleicher Typen, immer die Roco oder Mätrix Maschine vorziehen, aber das geht nicht immer.

Die wissen nicht was als Neuheit kommen soll es werden zum X - ten Mal die BR 01 oder 43/44
Rausgebracht dabei ist mit SNCF so viel zu machen, zbs. die Grant Comfort Wagen,
hier sind nur Uralte Jouef oder ein paar einzelne von LS zu finden die längst ausverkauft sind.

https://goo.gl/5L97q8

oder viele andere Dampf Lokomotiven, bis auf Jouef wo alle Jubel Jahre eine Lok ohne Ersatzteile Kommt wäre sicher
was zu verdienen.

Einfach nur MoBa mit Scheuklappen, trifft auch auf Mätrix und Brawa zu, einfach schade.

MoBa Gruß

Henry


2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Digital mit Lenz LZV 200


 
lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.619
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Rocoline / Shinohara
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 215
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz