RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#1 von Thilo , 17.05.2007 11:14

Hallo,

nachdem ich jetzt stolzer Besitzer eines Kittel Dampftriebwagen von Märklin geworden bin, habe ich ein paar Fragen dazu.

Das Modell (und wahrscheinlich auch das Vorbild) besitzt vollständige Kupplungen und Puffer. Fuhren die Kittel eigentlich nur solo? Ich kann mir vorstellen, daß mit ein oder zwei angehängten Güterwagen der Kittel ausgelastet war. Oder fuhren die Kittel auch mit "Beiwagen" (wie VT95 und VB95)?

Ich habe an dem Modell (und auf Vorbildbildern) keinen Kohlekasten gefunden. Lag der Kohlekasten im Führerstand oder wo wurde die Kohle gelagert?

Fragende Grüße aus dem Norden

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.101
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#2 von Muenchner Kindl , 17.05.2007 11:21

Hallo,

einen Beiwagen gab es definitiv nicht und an grossen Anhaengelasten moechte ich auch irgendwie nicht so richtig glauben.

Der Kohlevorrat wurde tatsaechlich innen (Neben dem Kessel) gelagert.


Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#3 von Gast , 17.05.2007 11:56

Hallo thilo,

die Kittel Tw führten ggf einen oder auch mal 2 Wagen mit sich. Das waren i.d.R. Güterwagen, die Stückgut brachten oder im Berufsverkehr einen Verstärkerwagen. Mehr war da nicht. Der hatte ja höchstens 50PS Leistung.

Ein Steuerwagen brachte keinen Vorteil, denn der Kittel war ja schon für den Einmannbetrieb ausgelegt. Deshalb auch die verjüngte Form des Fahrgastraums für die Rückwärtsfahrt.

Wolfgang



RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#4 von Laenderbahner ( gelöscht ) , 17.05.2007 12:26

-gelöscht-


Laenderbahner

RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#5 von Gast , 17.05.2007 13:57

HAllo thomas,

es passen württ. oder bad. Zweiachser. Es lief ja eine baugleiche Serie der Kittel-Tw bei der Gh. bad. Staatseisenbahn. Der Unterschied dürfte sein, dass die badischen Wagen normalerweise Abteilwagen waren und die württembergischen Wagen Großraumwagen. Das hängt mit der Vorbildwahl zusammen.

Wolfgang



RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#6 von Gast , 17.05.2007 15:09

Hallo,

ein passender Güterwagen wäre der 4885 von Märklin. Wie der allerdings mit der Massstabsgenauigkeit aussieht, das kann ich nicht sagen. Er ist eindeutig Epoche 1 (U: 1.6.12 in Friedrichshafen).

Wolfgang



RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#7 von Muenchner Kindl , 17.05.2007 15:51

Hallo,

ein Bildchen habe ich zum Thema gefunden:

Quelle: http://vdz.ch/

Ist allerdings in der Schweiz.


Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#8 von Pfalzbahn , 17.05.2007 17:05

Hallo
Genau, das ist die Uerikon-Bauma-Bahn.
Die Bahnlinie ist heute noch teilweise erkennbar, genau wie die Meilen-Wetzikon-Bahn.
Da lauf ich jeden Tag dran vorbei und stell mir vor wie es wohl früher war.
Gruss Lothar


Gruss, Lothar

Letzter Eingang: VT 137 041


 
Pfalzbahn
InterCity (IC)
Beiträge: 658
Registriert am: 12.11.2006


RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#9 von Thilo , 17.05.2007 18:29

Hallo,

bisher decken sich die Antworten ziemlich mit den Vorstellungen, die ich von dem Kittel hatte. Dann kann ich ihm ja gelegentlich einen Güter- oder Personenwagen mitgeben.

Vielen Dank schon einmal an alle Beteiligten!

Viele Grüße aus dem Norden

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.101
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#10 von Gast , 17.05.2007 20:38

Hallo Thilo,

optimal wäre es, wenn der eine Telexkupplung hätte. Dann könnte man den Wagen unterwegs stehen lassen und auf der Rückfahrt wieder mitnehmen.

Wolfgang



RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#11 von E 69 , 28.05.2007 18:01

Nabend,

wo gibts noch diese
Dampftriebwagen im Modell
zu kaufen?

E69


E 69  
E 69
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 258
Registriert am: 26.04.2006
Gleise Tillig Hoe
Spurweite H0e
Stromart DC, Analog


RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#12 von Gast , 28.05.2007 18:33

Hallo E69,

du kannst versuchen beim Märklinhändler einen zu kriegen oder auf ebay oder Börsen etc.

Wolfgang



RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#13 von Thilo , 28.05.2007 18:39

Hallo,

den Kittel TW gab es von Trix, Märklin und (seeeehr lange ist es her) von M+F und Raimo. Die beiden letzteren gab es als Bausätze, wobei ich mir nicht sicher bin ob Raimo damals die M+F Formen übernommen hatte. Das Raimo-Modell gab es mit und ohne Motor.

Aber mit den MäTrix-Modell bin ich sehr zufrieden, ich geb ihn nicht mehr her!

Fast vergessen: das Märklin-Modell in Ep. I (K. Würtemb. Sts. B.) hat die Art.-Nr. 3425. Ich hoffe, daß hilft E69 (ungewöhnlicher Vorname ) weiter.

Viele Grüße aus dem Norden

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.101
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#14 von Matthias Hagemann , 28.05.2007 22:43

Hallo,
war nicht 1998 bei Märklin auch mal eine Bundesbahn-Version geplant?


Viele Grüße Matthias


 
Matthias Hagemann
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 273
Registriert am: 28.04.2005


RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#15 von Gast , 28.05.2007 23:01

Hallo Matthias,

es gab wohl auch einen 34251, die muss später geliefert worden sein. Im Koll steht: 1998 Auf unbestimmte Zeit zurückgestellt. Der war aber wohl als Trix-Modell 22488 auf dem Markt.

Übrigens gibt es den 3425 in zwei Ausführungen (No:14 mit schwarzen Griffstangen und No:8 mit messingfarbenen (im Koll "goldenen") Griffstangen. Beide sind gleichwertig vom Preis her (ich habe beide) und stammen von 1996.

Und noch was: Die sind völlig unmöglich aufgebaut im Innern. Ich versuche gerade meine beiden umzustricken. Neue Platine und dann sollte der richtig laufen (Front- und Innenbeleuchtung getrennt).

Einen habe ich für 75,- Euro in ebay gekauft, weil der einen Viessmann-/Kühn(OEM)-Dekoder drin hatte. den wollte keiner haben. Der Umbau war von einer Lachwerkstatt gemacht worden.

Trotzdem ein schönes Teil, es wurde ja auch nicht bei Märklin konstruiert. Dreipoliger Spur N-Motor mit Schwungmasse, unterflur eingebaut, völlig untypisch für Märklin.

Einen M+F habe ich auch, der ist aber etwas gewöhnungsbedürftig. ich denke, den werde ich mal verebayen, ausser es hat jemand von hier Interesse (der ist Wechselstrom mit Einweggleichrichtung und Umschaltrelais).

Welche Farben hatten denn die württ. Schlusssignale? Denn wenn ich schon eine neue Platine, dann kriegt der auch Schlußleuchte(n?). Ich meine eine rechts, aber ob rot oder grün das weiss ich nicht. Mir ist so, als ob ich mla gelesen hätte, dass die KWStE eine grüne Leuchte als Zugschluß hatte.

Wolfgang

Nachtrag: Der Wagen 46961 (offener G-Wagen) kann auch eingesetzt werden. Auf dem oben genannten 4885 steht drauf: M: 40 M, 6 Pf. Das ist für Militärtransporte gewesen: 40 Mann oder 6 Pferde



RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#16 von Jör g Schmidt , 28.05.2007 23:51

Moin Zusammen
bei der H.L.L.B. ( Herzoglich Lochbergener Local Bahn ) gab es auch einen Kittel, leider hab ich hier im web keinerlei Infos dazu gefunden. Der war hellgrau mit dunkelroten Zierstreifen lackiert und fuhr auch öfter mit einem weiteren Wagen.
Weitere Infos kann ich im Monent leider nicht anbringen, in 2-3 Monaten wird das anders sein, dann hab ich mehr Zeit dazu.


schöne Grüße von der Wupper
Jörg

die Bergischen Hüttenwerke und Belval im Anlagenbau:
viewtopic.php?f=15&t=82704


 
Jör g Schmidt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.071
Registriert am: 10.01.2006
Homepage: Link


RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#17 von Gast , 29.05.2007 09:00

Hallo,

ich habe gestern abend noch etwas gestöbert. Dabei kam folgendes heraus:

Der Kittel hatte eine Antriebsleistung von 59Kw und konnte auf Strecken von 1:100 drei Beiwagen mit sich schleppen. er galt als besonders Leistungsstark.

Übrigens wurden die Triebwagen nicht gewendet sondern fuhren rückwärts. Deshalb waren die Vorbauten breiter als der Fahrgastraum. Dem Fahrzeugführer wurde eine ausreichende Sicht gewährt. So steht wes zumindest in der Literatur.

Wolfgang



RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#18 von Jürgen , 10.06.2007 20:58

Hallo Kollegen,

bin auf der Strecke Maulbronn-West Maulbronn-Stadtbahnhof auch auf den Kittel ("DT 13") gestossen (Die Eisenbahn im Kraichgau, EK-Verlag). Dort wurde die Strecke genau mit den genannten 1:100 trassiert. Ich kann mir gut vorstellen, dass ein Teil des Güterverkehrs dort mit ihm abgewickelt wurde. Leider habe ich dafür noch keine Infos gefunden.

Da ich in Erwägung ziehe den Satadtbahnhof von Maulbronn maßstäblich nachzubauen ,wäre ich für weitere Hinweise auf Quellen zu Strecke und Betriebsdienst dankbar.

Viele Grüße
Jürgen


Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen um 1960

Meine aktuellen Projekte: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922 und Zeitreise nach und in Maulbronn-West


 
Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.289
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#19 von Gast , 23.11.2007 12:59

Eine Frage dazu: Ich habe ein Modell eines Kittel TW in messing für Schmalspur. Da wurde ja einer davon gebaut Württ. Dwss 1. Kennt jemand den hersteller oder hat weitere Infos dazu. Meiner stammt aus einem Nachlass und da ist es mit den Fragen eher schwierig.

Ich meine, da sind Trix-Fahrwerke drunter, aber welche? Und eins ist ohne Motor und mit Getriebe. da ein kleiner Fauli drauf, das könnte nicht schaden.

Wolfgang



RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#20 von E 69 , 24.11.2007 21:07

Nabend,

entweder Panier oder Bemo
bzw. Merker und Fischer

E 69


E 69  
E 69
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 258
Registriert am: 26.04.2006
Gleise Tillig Hoe
Spurweite H0e
Stromart DC, Analog


RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#21 von Gast , 24.11.2007 23:15

Hallo E69,

im Thread mit dem allgemeinen, da ist der auf Seite 18 abgebildet. Ich hatte den als Frage laufen lassen.

Aber hier auch das Bild:

Wolfgang



RE: Ein paar Fragen zum Kittel Dampftriebwagen

#22 von Gast , 28.12.2007 17:57

Hallo E69,

der stammt von Panik (Panier) ich habe nun die Explosionszeichnungen erbeuten können.

Das gibt eine Heidenarbeit, bis der so läuft, wie ich mir das vorstelle.

Wolfgang



   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 192
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz