RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#1 von Mr Modellbahn ( gelöscht ) , 06.08.2015 11:05

Hallo!!
Ich möchte gerne wissen, was ich brauche um meine Modellbahn digital zu steuern. Ich möchte Sie nicht über PC steuern, sondern mit einer Fernbedienung oder einen digitalen Fahrregler .
Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Mfg. Mr Modellbahn


Mr Modellbahn

RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#2 von moppe , 06.08.2015 11:20

Ein Märklin/Trix mobilestation 2 oder Roco Multimaus.
Und Decoder in ihren Loks.
Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.774
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#3 von Hartmut28 , 06.08.2015 11:32


Grüße Hartmut

Hier meine Videos auf Youtube:
https://www.youtube.com/user/mrduroc
Noch mehr Bahn-Bilder auf meiner Flickr-Seite:
https://www.flickr.com/photos/153867565@N04/


 
Hartmut28
InterRegio (IR)
Beiträge: 233
Registriert am: 12.08.2014
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#4 von Metzelyeti , 06.08.2015 11:34

Hi,

mit einer Startpackung machst du im Grunde nichts falsch. Dort kann man seine Anlage immer mehr Vergrößern. Du must nur darauf achten das -je größer die an Anlage wird- die Stromversorgung angepasst werden muss.

So habe ich auch mal angefangen.


Gruß Rainer


Meine Anlage:

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=122998

möge der Bau nie enden


Metzelyeti  
Metzelyeti
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert am: 17.03.2015


RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#5 von Alex Modellbahn , 06.08.2015 11:41

Moin Mr. Modellbahn,

Erst mal herzlich Willkommen hier.

Willst Du nur digital fahren oder auch schalten? Zum fahren benötigst Du eine Zentrale, die es von verschiedensten Anbietern gibt. ESU, Tams, Uhlenbruck, Roco... um ein paar genannt zu haben. Da Du DC fährst sollte Märklin nicht gehen.
Du solltest Dir die einzelnen Zenalen anschauen und die für Deine Bedürfnisse heraussuchen. Ich nutze zum Beispil die ECOS von ESU.

Wenn Du auch digital schalten willst, dann benötigst Du auch noch Dekoder für die Weichen. Auch hier gibt es die verschiedensten Anbieter. Guten Erfahrungen habe ich mit IEK für Schalter und Rückmelder gemacht. Für Servoamtriebe mit ESU. Aber auch hier gibt es die unterschiedlichsten Meinungen.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.892
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#6 von moppe , 06.08.2015 11:57

Zitat von Alex Modellbahn
Da Du DC fährst sollte Märklin nicht gehen.




Warum nicht?


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.774
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#7 von H0_WOLF ( gelöscht ) , 06.08.2015 12:03

Zitat von Mr Modellbahn

Ich möchte gerne wissen, was ich brauche um meine Modellbahn digital zu steuern. Ich möchte Sie nicht über PC steuern, sondern mit einer Fernbedienung oder einen digitalen Fahrregler.



Hallo Mr Modellbahn

Um einen digitale Eisenbahn zu betreiben werden folgende Dinge benötigt.
1. Platz um die Modellbahn aufzubauen.
2. Strom um die Eisenbahn zu versorgen.
3. Schienen wo die Züge drauf fahren können.

4. Eine digital Zentrale, es gibt mittlerweile ein großes Angebot von verschiedenen Herstellern die auch mehrere Datenformate unterstützen zum Beispiel zu den weitverbreitetsten Formate in Deutschland gehören DCC und Motorola.
5. Eine Lokomotive mit Digitaldecoder der das gleiche Datenformat wie deine Zentrale unterstützt.
6. Dann noch ein Zusatzgerät ( Handregler)der von der Digitalzentrale anerkannt wird , damit du eine Fernbedienung hast die die Signale des Handreglers an die Digitalzentrale weitergibt, die Zentrale gibt diese Fahrbefehle ans Gleis weiter die Befehle werden vom Digitaldecoder in der Lokomotive empfangen und ausgeführt .

Für welche Zentrale von welchem Hersteller du dich entscheidest liegt allein bei dir, weil jeder ist von seiner eigenen Zentrale so überzeugt das du von zehn Antworten zehn verschiedenen Digitalzentralen vorgeschlagen bekommst.

So einfach wie du es laut deiner Beschreibung vor hast, geht das auch mit einer zwanzig Jahren alten Digitalzentrale schon.
Da fällt mir die Märklin 6027 + 6070 + 6071 ein.
Das ist kein Vorschlag von mir, sondern nur ein Möglichkeit das es mit alten Zentralen sei es für AC oder DC Stromversorgungen schon damals ging .

Gruß H0_WOLF


H0_WOLF

RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#8 von Hombre , 06.08.2015 12:18

Hallo

Wichtig wäre zu wissen, was Du alles digitalisieren möchtest und wie viele Lokomotiven Du besitzt.

Wenn man sich mit ca. 10 Loks begnügt, ist die Trix Mobile Station (welche an sich identisch mit der Märklin Mobile Station 2 ist) eine feine Sache, die Roco Lokmaus ebenso.

Die "großen" Stationen sind natürlich wahre Alleskönner und bei einer großen Anzahl von Loks und zu schaltenden Weichen ein "Muss".

Diese Entscheidung musst Du selbst treffen - aber wenn das genaue Anforderungsprofil feststeht, bekommst Du hier sicher viel Entscheidungshilfe.

LG
Bernhard


Loks aller Hersteller, vorwiegend selbst digitalisiert
ESU Lokprogrammer
JMRI mit SPROG IIv4
CS3 + MS2


 
Hombre
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 327
Registriert am: 28.01.2015
Homepage: Link
Ort: Graz / A
Gleise C Gleis
Spurweite H0, H0e, Z
Steuerung CS3, MS2
Stromart Digital


RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#9 von Hombre , 06.08.2015 12:25

Hallo

Wichtig wäre zu wissen, was Du alles digitalisieren möchtest und wie viele Lokomotiven Du besitzt.

Wenn man sich mit ca. 10 Loks begnügt, ist die Trix Mobile Station (welche an sich identisch mit der Märklin Mobile Station 2 ist) eine feine Sache, die Roco Lokmaus ebenso.

Die "großen" Stationen sind natürlich wahre Alleskönner und bei einer großen Anzahl von Loks und zu schaltenden Weichen ein "Muss".

Diese Entscheidung musst Du selbst treffen - aber wenn das genaue Anforderungsprofil feststeht, bekommst Du hier sicher viel Entscheidungshilfe.

LG
Bernhard


Loks aller Hersteller, vorwiegend selbst digitalisiert
ESU Lokprogrammer
JMRI mit SPROG IIv4
CS3 + MS2


 
Hombre
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 327
Registriert am: 28.01.2015
Homepage: Link
Ort: Graz / A
Gleise C Gleis
Spurweite H0, H0e, Z
Steuerung CS3, MS2
Stromart Digital


RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#10 von -me- , 06.08.2015 14:23

Hallo Klaus,

Zitat von moppe

Zitat von Alex Modellbahn
Da Du DC fährst sollte Märklin nicht gehen.




Warum nicht?


Klaus




ich antworte mal kurz für Alex auf deine Frage!

In den Loks sitzen Digitaldecoder mit unterschiedlichen Protokollen! da gibt es MM (märklin motorola), DCC und mfx bzw. mfx+.
MM und mfx sind Formate, die bei den Herstellern von Zweileitermaterial eignetlich keine Rolle spielen! Es sind Märklin Formate, die in keiner Zweileiterlok zu finden sind.
Im Zweileiterbereich ist DCC bzw. DCC/Railcom maßgeblich.
Ich hoffe, dass war jetzt habwegs verständlich erklärt!
Die modernen Lokdecoder DCC/Railcom und mfx können mit der Zentrale kommunizieren.
Wenn man sich nun die großen Zentralen ansieht, dann ist die Märklin CS2 auf mfx ausgelegt, bietet zudem noch den Spielefaktor bei mfx+. Dafür kann die CS2 kein Railcom.
D.h. sie kann zwar eine DCC Lok steuern, aber die mögliche Rückmeldung der Lok bleibt auf der Strecke
Ich ziehe als Vergleich dann die Esu - Zentrale heran. Diese versteht DCC und auch Railcom, sie versteht mfx, aber kein mfx+.
D.h.: ein Teil der Funktionsvielfalt der Lokdecoder bleibt unbenutzt, weil die Digitalzentrale es nicht kann! Ob man diese Funktionen unbedingt braucht, weiss ich nicht, das muss jeder für sich selbst entscheiden!

Da du im Zweileiterbetrieb eigentlich nie auf mfx stoßen wirst, wäre die Esu Zentrale die bessere Wahl, weil sie alle Lokprotokolle beherrscht, die im Zweileiterbereich vorkommen! Das tut die CS2 dann leider nicht!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.908
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#11 von moppe , 06.08.2015 15:08

Zitat von -me-
Es sind Märklin Formate, die in keiner Zweileiterlok zu finden sind.



Außerhalb alle Loks wer liefert ist mit multiprotokolldecoder. Ganz viele Loks kommt heute mit LokSound V4M4 Decoder. Alle dieser beherrscht Mfx.
Ganz wie die Märklin zurüstdecoder, und in 2-4 Jahren kann die zurüstdecoder auch Mfx+ (wie Trix Loks ab Fabrik) und damit Spielwelt.

Genau, einer Märklin digitalstation kann nicht railcom, aber wie viel nutzen überhaupt railcom?
Und ein Märklin digitalstation kann nur 16 Funktionen in einer DCC Decoder nutzen.

Aber, wer sagt es sollte einer die zwei Größe digitalstationen (ecos/cs2) werden?
Und sollte es nicht cs2 oder ecos werden ist es ganz egal ob der Märklin Name steht auf der digitalstation oder nicht.

Die große Vorteil Märklin digitalsystem ist das sie bietet ein komplettes System, von kleine handregler bis große digitalstation mit Zubehör.
Von ESU gibts zum Beispiel kein kleines billige handregler wer kann eingesetzt werden überall der Anlage. Das geht bei Märklin gerade von der kleinsten digitalstation und von Roco mit multimaus.

Warum railcom als Parameter siehen, wenn fast keiner nutzen es für mehr als CV lesen "on Main"?


Klaus (wer nutzen Z21, mit Mäuse, ESU Decoder zu Hause, und an unsere Ausstellungsanlage hab Lenz Systeme in Betrieb)


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.774
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#12 von Byteshark , 06.08.2015 15:30

Zitat von -me-
Ich hoffe, dass war jetzt habwegs verständlich erklärt!



Für einen Anfänger vielleicht ein wenig zu technisch, darum noch ein paar Erklärungen dazu:

Zitat von -me-
MM und mfx sind Formate, die bei den Herstellern von Zweileitermaterial eignetlich keine Rolle spielen! Es sind Märklin Formate, die in keiner Zweileiterlok zu finden sind.



-me- redet hier von den Digitalprotokollen, diese sind eigentlich vom Hersteller unabhängig. Stelle sie Dir vor wie die Sprachen die über ein Telefon gesprochen werden - die Schiene und Verkabelung wäre das Telefon, das Protokoll die Sprache wie Deutsch, Englisch usw. Eigentlich sind sie unabhängig, aber es gibt gewisse Vorlieben.

MM sowie MFX sind die Protokolle die Märklin favorisiert weil sie diese entwickelt haben (bzw von ESU haben entwickeln lassen). Zusätzlich gibt es bei ESU M4, das ist MFX das aus lizenzrechtlichen Gründen nicht mehr MFX heisst. MFX+ ist ein etwas erweitertes Format das nur Märklin kann, damit kann dann die Lok auch sagen "Ich habe noch 50% Diesel" usw. - nett für Spielereien und etwas Action.
Loks von Märklin und deren Subunternehmen verwenden primär diese Formate, "neuerdings" kennen diese allerdings auch das global genormte DCC (dank der von Klaus erwähnten Multiprotokolldekodern). Die Mobile Station 2 von Märklin oder Trix kennen also MM, MFX und DCC. Wichtig ist die "2" - die alte "Mobile Station" ohne Nummer kann nur das Märklin-Protokoll und ist eine technologische Sackgasse.
Besondere Fähigkeiten von MFX usw. ist dass sich die Loks automatisch anmelden und Du deren Daten nicht eingeben musst - das funktioniert aber nur bei Loks von MäTrix und der richtigen Zentrale (CS2 oder MS2).

Zitat von -me-
Im Zweileiterbereich ist DCC bzw. DCC/Railcom maßgeblich.



DCC ist das weltweit am meisten verwendete Format. Railcom ist eine Erweiterung bei der die Loks auch Daten zurückmelden können, so kannst Du Dir zB anzeigen lassen welche Lok gerade in ein Gleis einfährt. Auch das automatische Anmelden wie bei MFX geht wohl mit einer geeigneten Zentrale. Meiner Meinung nach ist es eher zu vernachlässigen. So häufig fügt man keine neuen Loks hinzu dass das automatische Anlegen viel Zeit spart (das gilt auch für MFX), und die Identifikation der Lok via Railcom erfordert spezielle Module die relativ teuer sind.

Ich favorisiere DCC weil damit die Welt offen steht. Es ist ohne Weiteres möglich Loks mit Multiprotokolldekodern unter DCC und der Multimaus oder der Mobile Station 2 zu fahren. Beginnst Du mit MFX bist Du auf Loks angewiesen die das verstehen (und damit von der Produktpalette von MäTrix abhängig) oder musst Dekoder tauschen. Das ist aber bei 20€ pro Stück zwar auch kein Beinbruch, aber warum dann nicht gleich mit dem weiter verbreiteten Standard anfangen?


Die von -me- genannten Geräte CS2 und Ecos sind Zentralen für um die 500€ mit denen Du auch riesige Anlagen steuern kannst und vermutlich etwas zu groß für den Anfang. Aber wenn Du das Geld hast ...

Für den Anfang empfehle ich entweder die schon genannte Mobile Station 2 oder die Roco/Fleischmann Multimäuse. Diese sind Zentrale und Handregler in einem Paket und können für um die 100€ aus ebay erworben werden. Damit kannst Du etwa ein Dutzend Loks einfach steuern, danach wird es unübersichtlich, geht aber technisch auch noch. Auch Weichen kannst Du damit schalten, wobei mir das über diese Handregler zu unhandlich ist weil man meist mehrere Weichen schalten muss, aber nach jeder Weiche eine Nummer weiterschalten muss.
Gehe einfach zu ebay und suche nach "h0 digital startset", da wirst Du genug finden.

Ein wenig mehr Geld kostet die z21 (eine weiße Box). Dies ist nur eine Zentrale, den Handregler ersetzt eine App auf Tablet oder Smartphone. Kosten um die 150€ (plus Smartphone wenn nicht vorhanden). Kann nur DCC und kein MFX, aber nette Oberfläche wenn man es denn mag. Ich persönlich ziehe einen Regler mit Drehknopf vor bei dem ich spüre was ich gerade tue.

Es gibt noch von Piko eine einfache Digitalsteuerung mit einem Regler der aussieht wie eine Fernbedienung - evtl auch eine Option, sieht mir aber zu billig aus. Dazu kann ich also nicht viel sagen.


Persönlich würde ich zur Mobile Station 2 raten - der Preis ist praktisch der gleiche wie bei Roco, die Bedienung finde ich etwas gefälliger, Du kannst DCC-Loks steuern und wenn Du doch einmal MFX-Loks kaufst kannst Du deren Funktionen doch noch verwenden. Dafür kann man die Roco-Multimaus später länger weiterverwenden, bei der MS2 geht das nur mit Verrenkungen. Aber ehrlich gesagt, der Unterschied ist minimal.


- Carsten


 
Byteshark
InterRegio (IR)
Beiträge: 189
Registriert am: 23.04.2013
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#13 von Byteshark , 06.08.2015 15:52

Hier mal ein paar Packungen zufällig aus ebay herausgegriffen:

Roco-Multimaus mit Zug (Huh, eine "Cargo"-Lok mit Personenwagen?):
http://www.ebay.de/itm/Roco-51258-H0-Sta...=item2804d8d663

Märklin Mobile Station 2:
http://www.ebay.de/itm/Marklin-H0-Mobile...=item58c91fe3ea
Achtung: Du benötigst immer diese drei Teile: Grauer Kasten (aka Gleisbox), Netzteil, Bediengerät. Manche Auktionen verkaufen nur den Handregler als "Mobile Station 2" - technisch korrekt, aber der Fahrspaß leidet

Multimaus ohne Zug:
http://www.ebay.de/itm/D519-Roco-Z-N-H0-...=item3cfff99601
Auch hier: diese drei Teile werden benötigt. Anders als bei Märklin habe ich aber nur selten gesehen dass die Dinger einzeln verkauft werden.

Roco Z21:
http://www.ebay.de/itm/Roco-Spur-H0-4150...=item3cffb7f61c

Piko "Fernbedienung"
http://www.ebay.de/itm/Piko-57125-Spur-H...=item20fea23129
Ich will Eisenbahn fahren, nicht den Fernseher steuern

Oh, Märklin hat auch eine Fernbedienung:
http://www.ebay.de/itm/Marklin-H0-Startp...=item2c9f67f253
Würde ich nicht kaufen, kann nur vier Loks oder so steuern.

Veraltet:

Roco ALTE Lokmaus (NICHT Multimaus):
http://www.ebay.de/itm/Roco-H0-41212-Dig...=item5661cc7325
Würde ich nicht mehr kaufen, außer Du bekommst sie fast geschenkt.

Märklin ALTE Mobile Station
http://www.ebay.de/itm/Marklin-H0-29470-...=item2a2489a2e0


Vermutlich kann man die Teile im freien Markt oder Internet billiger finden, diese Links sind primär zum Anschauen der Bilder gut


- Carsten


 
Byteshark
InterRegio (IR)
Beiträge: 189
Registriert am: 23.04.2013
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#14 von -me- , 06.08.2015 18:38

@Carsten:
gut, ich hatte in meiner Pause wenig Zeit, aber du hast meine Ausführungen ja sinnvoll erweitert!
Ich hatte nur gesehen, dass Klaus Frage in Bezug auf Alex Aussage, dass die CS2 für 2 Leiter nicht geeignet ist, bisher unbeantwortet war!

Ich sage es noch einmal ausdrücklich: auch mit einer Märklin CS2 oder MS2 kann man eine Zweileiter-Lok/Anlage steuern! Ebenso ist es möglich, mit einer Roco-Multimaus/Esu Ecos eine Dreileiterlok/Anlage zu steuern!
Das Problem sind die unterschiedlichen Digitalprotokolle, die die Digitalzentralen leider nur zum Teil beherrschen! Eine Digitalzentrale, die alle Protokolle beherrscht, hat bisher noch niemand auf dem Markt! (zumindest nicht, dass ich wüsste!)
Von daher, würde ich, wenn eine große Zentrale gewünscht ist, in diesem Fall zur Esu greifen! Sie versteht alle Protokolle, die im Zweileiterbetrieb wichtig sind und bietet ansonsten alles, was man braucht!
Bei einer kleineren Zentrale würde ich auch zur MS2 greifen, die MS2 fand ich relativ selbsterklärend, mit der Roco-maus hatte ich da meine Probleme! Aber das ist dann Geschmacksache und ich kann auch nicht einmal sagen, ob es eine Lokmaus oder Multimaus war!

Die Frage, die sich mir stellt, welche Fernbedienung sich Klaus vorstellt? Soll es etwas sein wie die Spielzeuge von Märklin oder Piko, oder meint er hier ein Smartphone/Tablett! Die Fernsteuerungen Märklin/Piko gehören meinen Augen in Kinderhände, aber auch nicht lange, denn dann wollen sie etwas, was mehr kann!
Mit Smartphone/Tablett wäre auch die Z21 eine Alternative!

Alle anderen Alternativen fallen für mich aus! Entweder veraltet oder halt nur über PC-Unterstützung zu händeln!

Das waren dann noch mal ein paar weitere Ergänzugen und Meinungen von mir. Ich hoffe, sie können helfen!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.908
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#15 von Mr Modellbahn ( gelöscht ) , 06.08.2015 19:15

Hallo!
Danke für die vielen Antworten!
Also würde es gehen wenn ich mir eine Roco Lokmaus und die Digital-Zentrale 10751 kaufe und einen Lok-Decorder in meine Loks einbaue : :
Aber ich habe auch schon mal gehört das man einen Trafo und einen Booster (Verstärker) oder sowas braucht??

Mfg. Mr Modellbahn


Mr Modellbahn

RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#16 von JoMa , 06.08.2015 19:38

Hallo Zusammen,

im Zwei-Leiter Bereich ist die CS2 ungewöhnlich, wenn man Railcom nicht möchte, aber warum nicht?

Denn dann stellt die von Dir gewünschte Fernbedienbarkeit die CS2 plötzlich nach ganz vorne. Die CS2 kann an ein Heimnetzwerk angeschlossen werden, entweder über LAN an den Router oder für ca. 30 € mit dem TP-Link auch über WLAN ebenfalls an den Router. Für ca. 7 € gibt es eine APP von Märklin für jedes Smartphone oder für ca. 12 € eine APP für einen Tablet. Wenn ein Router und ein Smartphone vorhanden, kann also die CS2 für maximal knapp über 10 € mit voll tauglichen Fernbedienungen ausgestattet werden. Wenn auch noch ein PC vorhanden, kann mittels eines kostenlosen Programms von Märklin auf dem PC eine zweite CS2 simuliert oder weitere sechs Fahrregler eingerichtet werden. Das hat nichts mit einer PC-Steuerung zu tun, Du hast dann aber eine CS2 mit riesigem Monitor und dadurch viele Regelmöglichkeiten.

Das wäre ein Plus für die CS2, meint Stefan aus BaWü.


 
JoMa
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.354
Registriert am: 17.06.2011
Ort: nördliches BaWü
Spurweite H0
Steuerung CS2/CS3, Trafos für analog
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#17 von -me- , 06.08.2015 20:36

Hallo Klaus,

Was du dann brauchst, ist das hier:
http://www.ebay.de/itm/D519-Roco-Z-N-H0-...=item3cfff99601

Die 10751 ist die alte Multimaus, die eigentlich, in meinen Augen, nicht mehr unbedingt zu empfehlen ist! Zu empfehlen ist hier die Multimaus! (siehe link oben!)

Solche Sets beinhalten eigentlich immer drei Dinge: ein Netzteil für den Stromanschluss, ein Steuergerät/Digitalzentrale (z.B.: die Multimaus, MS2 o.ä und eine Gleisbox!
Das Steuergerät ist der Handregler, mit dem du die Züge oder Weichen steuerst! Die Gleisbox verstärkt dann das Signal, damit am Gleis genug Strom ankommt, denn der Handregler sendet eigentlich nur ein Steuersignal!

Vergleiche es einfach mit deiner Stereoanlage! Der CD/DVD/BluRay-PLayer sendet ein Signal (ich spreche jetzt hier nur von Ton), welches keinen Lautsprecher betreiben kann, denn dass Signal ist so schwach, dass es die Lautsprecher nicht antreiben kann! Erst der Verstärker/AV-Receiver verstärkt dieses Signal entsprechend, dass aus den Lautsprechern etwas zu hören ist!
Also wäre dann das Steuergerät/Digitalzentrale der CD/DVD/BluRay-PLayer, die Gleisbox der Verstärker! Und die Loks wären dann die Lautsprecher!
Im Gegensatz zu der Stereo/AV-Anlage besitzt diese Konstrukt aber nur ein Netzteil, welches den Strom für alles liefert!

Ich hoffe, das war alles halbwegs verständlich geschrieben!

Ich muss dazu noch anmerken, dass die ESU Ecos und die CS2 keine Gleisbox haben, die ist hier integriert!

@Stefan aus BaWü: ich bin auch ein Fan der CS2, nutze im Zweifel auch mehrere Rechner(1 Festrechner, 2 Laptops, dann noch Handy und Tablett) parallel zur Steuerung! Funktioniert! (Ich muss dabei zugeben, dass ich diesen Betrieb nur mal getestet habe und nicht weiß, ob das auch wirklich stabil läuft!) Normalerweise brauche ich nur noch ein kleines Steuergerät neben der CS2, damit ich am Ponyhof die Züge bei der Steuerung direkt im Blick habe! Aber: flaster: !!!!!!!
Ich denke, wir sollten uns hier erst mal zurück halten, hier ist Grundkurs in digitalem Fahren und wir wollen Klaus nicht überfordern und verschrecken!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.908
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#18 von Alex Modellbahn , 07.08.2015 08:46

Moinsen,

Da habe ich mich etwas unglücklich ausgedrückt. Klar geht die CS2 und andere Digitalzentralen von Märklin. Wir fahren ja allen die selbe Stromart, haben alle Gleichstrommotoren verbaut. Lediglich die Stromaufnahme und das Protokoll ist ein anderes. Aber das wurde schon alles hier diskutiert.
Märklin ist in meinen Augen sehr auf sich fixiert. Ich denke von daher wäre es nicht ratsam eine Märklinzentrale einzusetzen wenn ich nicht hauptsächlich Märklinloks mit deren Dekodern fahre. Ich würde die Funktionen dann nicht dementsprechend ausnutzen.
Das Märklin seinen eigenen Weg geht macht in meinen Augen nichts. Immerhin müssen sie sich gegen eine Vielzahl von Wettbewerbern durchsetzen und warum sollten sie das selbe machen wie sie?


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.892
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#19 von Byteshark , 07.08.2015 09:29

Zitat von Mr Modellbahn

Also würde es gehen wenn ich mir eine Roco Lokmaus und die Digital-Zentrale 10751 kaufe und einen Lok-Decorder in meine Loks einbaue : :
Aber ich habe auch schon mal gehört das man einen Trafo und einen Booster (Verstärker) oder sowas braucht??



Ja, das reicht.
Ein Booster ist, wie -me- schon geschrieben hat, ein Verstärker für das Digitalsignal und wird eigentlich nur bei großen Anlagen benötigt. Die "kleinen Zentralen" haben schon einen kleinen Booster integriert der aber nur Strom für zwei bis fünf Loks gleichzeitig liefert. Erst wenn das nicht mehr reicht musst Du einen gesonderten Booster kaufen.

Einen Trafo verwendet man heute kaum noch, lediglich (Stecker-)Netzteile. Das hat vermutlich etwas damit zu tun dass aktuelle Gesetze es verbieten 230V in einem Metallkasten direkt unter dem Geschwindigkeitsregler zu betreiben... Ein Wunder dass wir früher überlebt haben. Aber vielleicht sind sie auch nicht mehr effizient genug, keine Ahnung. Trafos werden inzwischen nur noch für Dinge wie Beleuchtung usw. eingesetzt - meist weil sie eh' schon da sind.


- Carsten


 
Byteshark
InterRegio (IR)
Beiträge: 189
Registriert am: 23.04.2013
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#20 von Mr Modellbahn ( gelöscht ) , 07.08.2015 10:38

Hallo!
Ich werde mir sehr wahrscheinlich eine Roco Multimaus , so wie sie im Link von -me- zu finden ist, kaufen.
Trotzdem nochmal danke für eure Antworten.

Mfg. Mr Modellbahn


Mr Modellbahn

RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#21 von -me- , 07.08.2015 10:44

Zitat
Ich werde mir sehr wahrscheinlich eine Roco Multimaus , so wie sie im Link von -me- zu finden ist, kaufen.
Trotzdem nochmal danke für eure Antworten.


Dann haben unsere Ausführungen ja etwas gebracht! Und wenn du noch fragen hast: immer raus damit!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.908
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#22 von Mr Modellbahn ( gelöscht ) , 07.08.2015 11:09

Eine Frage hätte ich noch!
Würde der LD-G-32 Lokdecoder zur Roco Multimaus passen : :


Mr Modellbahn

RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#23 von Byteshark , 07.08.2015 11:53

Ja, er kennt das DCC-Protokoll das die Multimaus auch benutzt.
Details zum Dekoder siehe hier.


- Carsten


 
Byteshark
InterRegio (IR)
Beiträge: 189
Registriert am: 23.04.2013
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#24 von Hombre , 07.08.2015 12:28

Der LD-G 32 ist meiner Erfahrung nach ein guter und günstiger Decoder, hab schon etliche Loks damit digitalisiert und bin voll zufrieden. Für die Variante ohne angelötete Kabel sollte halt ein feiner Lötkolben bzw. Lötnadel, feines Zinn und dünne Käbelchen vorhanden sein, ruhige Hände nicht zu vergessen. Ich nehm immer die ohne Kabel, da bin ich halt flexibler.

Von Tams gibt es auch die Kabel aller Farben im Set, das reicht dann für etliche Loks.

LG
Bernhard


Loks aller Hersteller, vorwiegend selbst digitalisiert
ESU Lokprogrammer
JMRI mit SPROG IIv4
CS3 + MS2


 
Hombre
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 327
Registriert am: 28.01.2015
Homepage: Link
Ort: Graz / A
Gleise C Gleis
Spurweite H0, H0e, Z
Steuerung CS3, MS2
Stromart Digital


RE: Was benötige ich für eine digitale Modellbahn

#25 von Mr Modellbahn ( gelöscht ) , 07.08.2015 13:38

Hallo!
Ok , danke für eure Antworten
Mfg. Mr Modellbahn


Mr Modellbahn

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz