RE: C-Gleis U-Anlage

#1 von YellowPhoenix18 ( gelöscht ) , 04.09.2015 14:45

Hallo, heute möchte ich euch gerne einmal die Planung für meine Modellbahn vorstellen. Die Planung habe ich mit dem Programm Trackplaner vollzogen, daher ist leider kein 3D-Modell vorhanden, diese Anlage ist nun basierend auf die Vorschläge aus meiner L-Anlage, die hier auch im Planungs-Forum liegt. Die Berge sollen hier immer aussen am Rand sein, sodass die zwei Bergbahnhöfe(rechts Bergheim und mittig(Name noch nicht vorhanden)) ca. 50-70cm über der Grundanlage liegen. Der oben links im Bild liegende Bahnhof heisst Talheim und wird hier der Hauptbahnhof des Gebiets.

Die alte Anlage: viewtopic.php?f=24&t=127829&p=1428716#p1428716



Aktuelle Stückliste:

2x 24064
54x 24130
14x 24224
1x 24430
7x 24611
9x 24612
20x 24188
80 x 24172


Fragebogen:

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

1.1 In welcher Region (Gegend, Landschaft) ist deine Modellbahn angedacht?


Die Planung ist, eine bergige Region zu wählen. Siehe oben.

1.2 An welche Motive hast du gedacht (Stadt/Land, Industrie, Bw, Landwirtschaft etc.)? Hauptbahn oder Nebenbahn?


Also Motiv hatte ich mir bergige Landschaften wie z.B. rund um Reit im Winkl überlegt, geplant ist die Strecke als Hauptbahn.

1.3 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren?


Planmäßig sollen Fahrzeuge aus der III & IV Epoche auf der Anlage fahren wie z.B. die BR86,die 01, die DHG500.

1.4 In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?


Wie oben bereits genannt in der III & IV Epoche

1.5 Welche(n) Bahnhofstypen bevorzugst du (Durchgangsbahnhof, Endbahnhof, Spitzkehre, Abzweigebahnhof)?


-Durchgangsbahnhof

1.6 Gibt es bestimmte Gebäude, Hochbauten, andere Besonderheiten, die auf die Anlage sollen?


Es sollten Häuser sein, die thematisch in diese Region passen, daher denke ich an typisch bayrische Häuser oder Fachwerkhäuser.

1.7 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?


Umbedingt die Landschaft & Fahrzeuge, Häuser können angepasst werden.

1.8 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen von dir, die deine Antworten anschaulicher machen können?


-Siehe Gleisplan-Bilder

2. Konkrete Rahmenbedingungen:
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? temporäre Aufstellfläche? Bücherregal?)


Kurz gesagt ein halber Raum(4m x 2,50m).

2.2 Gibt es eine bevorzugte Anlagenform (U, L, Zungenform, Rechteck, Rundum-Anlage, An-der-Wand-entlang)?


L-Form

2.3 Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen) Bevorzugst du ein bestimmtes Gleissystem ? (steile Weichen oder schlanke Weichen?) Normalspur oder Schmalspur oder eine Mischform?


Spurweite ist klar h0, als Gleissystem ist das C-Gleis vorgegeben, da ich dieses bereits vorher verwendet habe. Weichentyp tendiere ich eher zu den steileren Weichen(24°), klar Normalspur.

2.4 Gibt es bestimmte technische Bedingungen? Mindestradius, maximale Steigung, Eingrifftiefe oder Eingrifflöcher? Sollen Teile oder die ganze Anlage demontierbar sein?


Geplant ist ein Eingriffsloch unterm Berg, da ich dort sonst schlecht ankommen werde.

2.5 Steuerung: Wie möchtest du die Fahrzeuge betreiben (analog, digital)? Wie sollen Signale, Weichen etc. gesteuert werden (analog, digital, PC)?


Die Fahrzeuge sollen digital, die Weichen/Signale analog gesteuert werden.

3. Weitere Informationen

3.1 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)

-Rangieren,Landschaftsbau & Bauen

3.2 andere relevante Informationen (Einzelspieler, mehrere Mitspieler, sonstige Besonderheiten)


Mitspieler

Ich hoffe euch gefällt der Plan und bis zum nächsten mal

mfg YellowPhoenix18

Alte Bilder(Neuste zeuerst):



YellowPhoenix18

RE: C-Gleis U-Anlage

#2 von alex218 , 04.09.2015 14:57

Moin,
Was mir sofort auffiel ist,die bei der untern, linken Bahnhofbereich liegende S- Kurve. Ausserdem liegen die beiden Gleise die dort parallel verlaufen, zu dicht beieinander. Da sind Kollisionen vorprogramiert. Las den S- Bogen weg und führe die Strecke etwas weiter vom anderen, parallelen Gleis, nach rechts weiter.


...und jetzt komm´n Sie!

Bis neulich!
Alex

BR 218: Da weiß man, was man hat!

Humor ist der Knopf, der verhindert, das einem der Kragen platzt! (Ringelnatz)


EC 35 Hansa, Hamburg - København, 1987


 
alex218
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.984
Registriert am: 16.12.2012
Ort: Rubensstadt Siegen
Gleise C- Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS 2
Stromart Digital


RE: C-Gleis U-Anlage

#3 von YellowPhoenix18 ( gelöscht ) , 04.09.2015 15:01

Bei dem unteren Bahnhof habe ich es extra so geplant, weil dieser direkt vor dem Berg liegt und um dahinter nicht die direkte Wand zu haben, hatte ich vor seitliche Tunnelportale dort in den Berg zu bauen. Daher wiedermal meine S-Kurve Aber die Strecke unten habe ich eben korrigiert und jetzt nochmal das Bild hochgeladen

mfg YellowPhoenix18


YellowPhoenix18

RE: C-Gleis U-Anlage

#4 von alex218 , 04.09.2015 15:14

Moin,
Ohne S- Kurve geht ja gar nicht, wohl


...und jetzt komm´n Sie!

Bis neulich!
Alex

BR 218: Da weiß man, was man hat!

Humor ist der Knopf, der verhindert, das einem der Kragen platzt! (Ringelnatz)


EC 35 Hansa, Hamburg - København, 1987


 
alex218
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.984
Registriert am: 16.12.2012
Ort: Rubensstadt Siegen
Gleise C- Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS 2
Stromart Digital


RE: C-Gleis U-Anlage

#5 von YellowPhoenix18 ( gelöscht ) , 04.09.2015 15:34

So, die nette S-Kurve ist nun auch weg

mfg Sebastian


YellowPhoenix18

RE: C-Gleis U-Anlage

#6 von hks77 , 04.09.2015 15:43


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.425
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: C-Gleis U-Anlage

#7 von hks77 , 04.09.2015 15:49

Zitat von YellowPhoenix18
Bei dem unteren Bahnhof habe ich es extra so geplant, weil dieser direkt vor dem Berg liegt und um dahinter nicht die direkte Wand zu haben, hatte ich vor seitliche Tunnelportale dort in den Berg zu bauen. Daher wiedermal meine S-Kurve Aber die Strecke unten habe ich eben korrigiert und jetzt nochmal das Bild hochgeladen

mfg YellowPhoenix18



Wenn Du Bilder änderst auf die sich nachfolgende Posts beziehen, ist das nicht mehr nachvollziehbar.
Bitte ein neues Bild einstellen und nicht das Alte einfach ändern


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.425
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: C-Gleis U-Anlage

#8 von YellowPhoenix18 ( gelöscht ) , 04.09.2015 15:55

Ok, mache ich so, hier nochmal das alte Bild


YellowPhoenix18

RE: C-Gleis U-Anlage

#9 von Riedenburgfritz , 04.09.2015 16:18

Bei dem vielen Platz, den Du hast, baust Du einen solch kleinen Bahnhof und willst dann eine 01 drauf fahren lassen? Im Bahnhof kann doch höchstens eine 01 mit 2 Wage halten!


Viele Grüße,

Fritz


Riedenburgfritz  
Riedenburgfritz
InterCity (IC)
Beiträge: 815
Registriert am: 06.09.2010
Gleise Märklin K
Spurweite H0, H0m
Stromart Digital


RE: C-Gleis U-Anlage

#10 von YellowPhoenix18 ( gelöscht ) , 04.09.2015 17:59

Das stimmt,ich werde den Bahnhof nachher mal verbessern

EDIT: So jetzt ist er verbessert, theoretisch sollte jetzt eine o1 mit 4-5Wagen hineinpassen


YellowPhoenix18

RE: C-Gleis U-Anlage

#11 von hks77 , 05.09.2015 09:27

Zitat von YellowPhoenix18
Das stimmt,ich werde den Bahnhof nachher mal verbessern

EDIT: So jetzt ist er verbessert, theoretisch sollte jetzt eine o1 mit 4-5Wagen hineinpassen



Du hast es immer noch nicht kapiert.
Gleisplanbilder zu ändern ist totaler Unfug.
Das letzte Bild im Thread (also in oben zitiertem, deinem Beitrag) muss auch immer den letzten Planungsstand zeigen.

Dann wäre es ganz nett wenn man mal wüsste mit welchen Gleisen Du da geplant hast. Also Art.-Nr.. Das es Märklin C-Gleis ist hast Du erwähnt.
Die Kurven dürften überwiegend aus 130ern bestehen, oder täuscht das?

Die U-Form an sich ist sicher nicht schlecht, aber wie willst Du an alles herankommen? Oder steht das Ganze frei im Raum?
Vergiss Einstiegsluken, falls Du das vorhast. Bei der Gleisführung sowieso kaum möglich.

Das es keine 3D-Ansicht gibt ist bei diesem Plan sehr schade, denn ich frage mich wie die Höhen gestzt sind.
Lade Dir doch die Wintrack-Demo herunter und zeichne den Plan nach. Das ist fix gemacht und Du kannst dann anhand der 3D-Ansicht prüfen ob das alles so passt.


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.425
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: C-Gleis U-Anlage

#12 von YellowPhoenix18 ( gelöscht ) , 05.09.2015 09:42

Hallo hks77,
ich ändere nur oben das Gleisplanbild um die aktuelle Version zu zeigen, etwas weiter darunter liegen die alten Versionen, es geht doch nur darum, dass man oben schnellstmöglich die aktuelle Version sehen kann.

Bezüglich der Einstiegslucken, brauchst du dir keine Sorge zu machen, ich werde dort 2/3-Stück einbauen, da sollte man dran kommen und an den Aussenstellen komme ich auch so ran Ansonsten kann ich mir ja auch ein Malergerüst drüber stellen, habe dort eines stehen mit zwei Leitern und in der Mitte ein Brett, dass ich etwas über die Anlage schieben kann,sodass man auch an kniffliege Stellen herankommt.

Bezüglich der Schienen, füge ich oben gleich mal die Stückliste hinzu

mfg Sebastian


YellowPhoenix18

RE: C-Gleis U-Anlage

#13 von BR 182 - 2015 , 05.09.2015 09:55

Hallo,
bei diesen Plan gibt es 2 Schwach Punkte, wo ich meine das die Strecken
die sich Kreuzen zu Kurz sind.



Viel Spaß mit eure MoBa
Grüße aus Berlin
Burgi


Meine Modellbahn Video´s
https://www.youtube.com/channel/UC-tanEC...3jWAd7PA/videos


 
BR 182 - 2015
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.259
Registriert am: 28.08.2015
Ort: Berlin
Spurweite H0
Steuerung Analog schalten über Taster / Relais u. Schalters
Stromart DC, Analog


RE: C-Gleis U-Anlage

#14 von ET 65 , 05.09.2015 10:02

Zitat von hks77
... Gleisplanbilder zu ändern ist totaler Unfug.
Das letzte Bild im Thread (also in oben zitiertem, deinem Beitrag) muss auch immer den letzten Planungsstand zeigen.

Hallo Sebastian,

da kann ich Jürgen nur zustimmen. Bitte keine Bilder austauschen. Antworten, die zu einem oben aufgeführten Bild geschrieben werden, passen dann nicht mehr.

Zitat von hks77
Dann wäre es ganz nett wenn man mal wüsste mit welchen Gleisen Du da geplant hast. Also Art.-Nr. ...

Nochmal Zustimmung. Und eine Stückliste hilft hier nicht, da daraus nicht hervorgeht, wo welches Gleis verbaut ist.

Zitat von hks77
... Die U-Form an sich ist sicher nicht schlecht, aber wie willst Du an alles herankommen? ...

Darf ich an der Stelle mal auf meinen Standardthread hinweisen: Die Zugänglichkeit ist so absolut nicht gegeben.
O.k. als 15 jähriger ist man noch beweglich, kletterfreudig, etc. Uns geht es darum, dass Beschädigungen auf der Anlage durch deren Begehung, das Hindurchgreifen oder Hängenbleiben von Anfang an vermieden werden.

Zitat von hks77
... Vergiss Einstiegsluken, falls Du das vorhast. Bei der Gleisführung sowieso kaum möglich.

Dem kann ich wiederum noch beipflichten!

Noch ein Hinweis zur Gleisführung: Wenn Du mit 260 cm planst, müssen die Gleise auch auf die 260 cm passen und dürfen nicht überstehen. Auch solltest Du Dir darüber Gedanken machen, dass Fahrzeuge im Bogen nach außen auslenken und daher ein Mindestabstand der Gleisachse zur Anlagenkante vorhanden sein sollte. Mein Ratschlag ist immer folgender: Ein Zug, der nach außen umkippt, sollte noch auf dem Trassenbrett liegenbleiben und nicht direkt den Fußboden aufsuchen.

Zitat von hks77
Das es keine 3D-Ansicht gibt ist bei diesem Plan sehr schade, denn ich frage mich wie die Höhen gestzt sind. ...

Jürgen meint es wirklich gut mit Dir. Auch da kann ich nur zustimmen.

Ganz allgemein sollten Steigungen 3% nicht überschreiten, besser sind sogar 2%. Was heißt das? Bei 10 cm Höhenabstand benötigst Du bei 3 % Steigung 333 cm Fahrstrecke, um diese Differenz zu überwinden. Bei 2 % sind es sogar 500 cm.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.362
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: C-Gleis U-Anlage

#15 von YellowPhoenix18 ( gelöscht ) , 05.09.2015 10:37

Hallo Heinz,
das mit dem Höhenunterschied habe ich garnicht eingeplant, was mir dazu grade nur einfiel wäre die untere Strecke etwas abzusenken, sodass ich ca. 8-10cm Höhenunterschied(jeweils ca. 1,5m Strecke der beiden Gleistrassen) hätte. Bei den Einstiegslucken verstehe ich euch aber nicht, was soll daran nicht möglich sein, von unten einen Kreis in die Grundplatte zu bohren, sodass man unterhalb der Berge an die Tunnel ran kann?

mfg Sebastian


YellowPhoenix18

RE: C-Gleis U-Anlage

#16 von WTKruemel , 05.09.2015 10:59

Hallo Sebastian,

kann ja sein, daß du vorhast, Berufsoptimist zu werden, aber an der besagten Stelle 1 hast bei beiden Fahrstrecken zusammengenommen gerade einmal 170 cm (bei Verwendung von 24130) bis 200 cm (bei Verwendung von 24230) zur Verfügung um die 8 bis 10 cm Höhenunterschied zu überwinden, d.h. ohne Ausrundung an den Übergängen redest du dir mathematisch nicht wegzurechnende 4 - 5 % Steigung schön. Träum' weiter oder wenn du dich blamieren möchtest, frage deinen Mathe-Lehrer.

Die dezenten Hinweise von hks77 und et65 zu ignorieren beweist bestenfalls ein großes Maß an absoluter Unkenntnis der Materie, direkt proportional zum dazugehörigenden Größenwahn. (OK, ihr dürft jetzt alle schimpfen, hauen oder sonst was ...)

Keinen Spaß (weil das wird nicht funktionieren) wünscht dir

Manfred

p.s.: Eine Verlängerung der Steigungen in den Bahnhof oder was immer das sein soll hinein ist auch keine Lösung, sondern beweist bestenfalls meine Aussagen!


WTKruemel  
WTKruemel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 497
Registriert am: 12.01.2013
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: C-Gleis U-Anlage

#17 von YellowPhoenix18 ( gelöscht ) , 05.09.2015 11:05

Hallo Manfred,
die Stelle muss ich mir nochmal überlegen, so wies aussieht kann ich da aber nicht viel machen, vlt. fällt mir aber noch etwas dazu ein

Ich werde mich mal an den Gleisplan dazu setzen

mfg Sebastian


YellowPhoenix18

RE: C-Gleis U-Anlage

#18 von YellowPhoenix18 ( gelöscht ) , 05.09.2015 11:30

So bezüglich der Wünsche eines Gleisplanes mit Gleisnummern hier ein Bild:



Hier nochmal der aktuelle Plan ohne Gleisnummern:



mfg Sebastian


YellowPhoenix18

RE: C-Gleis U-Anlage

#19 von hks77 , 05.09.2015 11:37

Zitat von YellowPhoenix18


Ich werde mich mal an den Gleisplan dazu setzen

mfg Sebastian



Hallo Sebastian,

ich schlage Dir vor, bevor Du Dich wieder ans Planen gibst, eine Liste zu machen mit dem was Du haben willst.
Der Fragebogen ist hierbei nur eingeschränkt von Nutzen.

Also z.B.
2 unabhängige Strecken
1 etaws größeren Bahnhof in dem beide Strecken zusammenkommen und ein Gleiswechsel möglich ist
1 oder 2 Unterwegsbahnhöfe (ob das sinnvoll ist, lassen ich mal dahingestellt)
2 Kehrschleifen (nur Eine wäre ziemlich nutzlos) oder brauchst Du die nur um eine Schlepptenderlok zu wenden? Dann wäre evtl. auch ein Gleisdreieck möglich
Ein paar Anschliesser bzw. Abstellgleise
und nicht zu vergessen: wie soll der spätere Betrieb aussehen?
Was die Landschft angeht hast Du ja schon relativ konkrete Vorstellungen. Ob das alles wirklich so umsetzbar ist, wird sich am Gleisplan zeigen.
Nicht zuletzt: Wie groß ist Dein Budget um weitere Gleise anzuschaffen?

Und eine Frage die noch offen ist: Du hast eine Fläche von 4x2,5m zur Verfügung. Wo sind Wände, von wo aus ist diese Fläche zu erreichen?

Das Tunnelstrecken von unten durch ein Loch in der "Platte erreicht werden können ist klar, aber Du musst auch später an alles Sichtbare herankommen.
Um einen Zug zu bergen kann man auf 1m Reichweite gehen, aber nicht um da Landschaft zu gestalten.

Nimm Dir genügend Zeit für all diese Überlegungen, denn umso schneller kommst Du zu einem vernünftigen Plan und zum Bauen.


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.425
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: C-Gleis U-Anlage

#20 von WTKruemel , 05.09.2015 15:37

Hallo Sebastian,

du hast ganz am Anfang geschrieben, daß du deine DHG500 fahren / einsetzen willst. Meines Wissens wird / wurde diese Lok nur im Industriebereich, also nicht von der DB eingesetzt, d.h. sie ist nie auf DB-Gleisen gefahren. Das bringt dann etwas aufwendigere Prozeduren (und damit Rangierei) bei der Übergabe / Übernahme von Güterwaggons mit sich, Schlagwort Übergabegleis.

Um dich auf etwas andere Ideen zu bringen, habe ich mal einen Entwurf gemacht, der insbesondere auch die Länge deiner Arme (ca. 80 cm) berücksichtigt.

Wesentliche Idee ist dabei eine zweigleisige Hauptstrecke mit einen (für Personenverkehr) viergleisigen Durchgangsbahnhof (graue Gleise). Das Empfangsgebäude könnte nur am unteren Rand als Halbrelief gebaut werden. Der Bahnhof selbst hat noch 2 Güterzuggleise (hellrot), die prinzipiell aus / in beiden Richtungen erreicht / verlassen werden können. Problem sind die (dunkelroten) schlanken Kreuzungen, für die Märklin derzeit noch keine DKWs im Programm hat. D.h. der vorgestellte Plan muß noch weiter bearbeitet werden oder man müßte z.B. auf Weichen-Walter http://weichen-walter.de/produkte/c-weichen/detail/kw.html zurückgreifen.

Die blauen Gleise stellen einen Industriekomplex dar, in dem sich deine DHG500 austoben kann. Die Gleise auf der mittleren Zunge können natürlich auch "ganz" anders geplant werden. Die Übergabe / Übernahme der Waggons von / durch die DB erfolgt über die roten Gleise und das untere blaue Gleis.

Im Industriebereich wurden die "Spielzeugweichen" 2461x verwendet. Alle anderen Weichen sind die schlanken 2471x und bei den Bogenweichen handelt es sich ausschließlich um die neuen 2477x. Hier ist noch Vorsicht geboten, denn die Angaben von Märklin sind derzeit wohl noch nicht widerspruchsfrei.

Bei den gelben Gleisen handelt es sich um zu kürzende Originalgleise von Märklin. Ich bin nicht der C-Gleis Experte, vielleicht geht es auch ohne diese Bastelarbeiten.

Der Schattenbahnhofsbereich ist noch nicht geplant, aber die zwei prinzipiellen Möglichkeiten zum Erreichen desselben sind links bzw. rechts oben angedeutet.

Links würde, da du ja offensichtlich gerne unter der Anlage krabbelst, eine "Brücke" von der linken zur mittleren Zunge und dann ggf. weiter bis unter die rechte Zunge führen. Wenn man auf der rechten Seite das gleiche macht, sollten die Höhenunterschiede kein wirkliches Problem sein.

Rechts ist eine Wendel angedeutet, die allerdings selbst bei Verwendung der Radien R1 und R2 deutlich mehr Platz benötigt als die zugrunde gelegten 80 cm und wegen der Kürze der Strecke auch bei Steigungen nicht unproblematisch sein dürfte.



Viele Grüße (und einen rauchenden Kopf wünscht dir)

Manfred


WTKruemel  
WTKruemel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 497
Registriert am: 12.01.2013
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: C-Gleis U-Anlage

#21 von YellowPhoenix18 ( gelöscht ) , 05.09.2015 16:04

Hallo Manfred,
danke für den tollen Gleisplan, der sieht echt gut aus, nur was ich mich dabei noch etwas gefragt habe, wo könnte ich dann mit den Personenzügen lang fahren, ohne immer "wenden" zu müssen, desweiteren stellte sich noch die Frage, wo ich vlt. etwas Berglandschaft hinbauen könnte, ansonsten muss ich sagen, finde ich den Gleisplan echt gut, danke dir

mfg Sebastian


YellowPhoenix18

RE: C-Gleis U-Anlage

#22 von Riedenburgfritz , 05.09.2015 19:46

Also ich kann an dem Gleisplan nichts Tolles finden! Die Platten sind mit Schienen vollgepflastert, alle Streckengleise exakt parallel zur Anlagenkante, kein Platz für irgendwelche Gebäude oder Güterabfertigung, die in irgendeiner Weise einen Bahnbetrieb rechtfertigen. Überlege mal, was für eine "Achterbahn" Dir vorschwebte und dann bist Du von ein paar parallelen Gleisen begeistert?
Nach solch einem Text:

Zitat
Die dezenten Hinweise von hks77 und et65 zu ignorieren beweist bestenfalls ein großes Maß an absoluter Unkenntnis der Materie, direkt proportional zum dazugehörigenden Größenwahn. (OK, ihr dürft jetzt alle schimpfen, hauen oder sonst was ...)

Keinen Spaß (weil das wird nicht funktionieren) wünscht dir

klatschtst Du dem Krümel auch noch Beifall?


Viele Grüße,

Fritz


Riedenburgfritz  
Riedenburgfritz
InterCity (IC)
Beiträge: 815
Registriert am: 06.09.2010
Gleise Märklin K
Spurweite H0, H0m
Stromart Digital


RE: C-Gleis U-Anlage

#23 von YellowPhoenix18 ( gelöscht ) , 05.09.2015 21:09

Ich finde die Idee grob gut, aber natürlich passt dort im Vergleich zu dem, was ich plante recht wenig hin an Lanschaft und das war mir eigentlich ja auch der wichtige Punkt, trotzdem möchte ich hier die Arbeit ehren, die sich Manfred gemacht hat. Aber mit dem Rangierbahnhof habe ich mir schon etwas auf dem Gleisplan von mir geplant.

mfg Sebastian


YellowPhoenix18

RE: C-Gleis U-Anlage

#24 von WTKruemel , 05.09.2015 23:50

Hallo Sebastian,
hallo Fritz,

ich habe als zweiten Absatz geschrieben

Zitat
Um dich auf etwas andere Ideen zu bringen, habe ich mal einen Entwurf gemacht, der insbesondere auch die Länge deiner Arme (ca. 80 cm) berücksichtigt.



nicht mehr und nicht weniger, und im vierten Absatz u.a.

Zitat
... Die Gleise auf der mittleren Zunge können natürlich auch "ganz" anders geplant werden. ...



Ich habe nicht geschrieben, daß der Plan großartig, nachbauenswert, genial, ... ist. Er zeigt aber offensichtlich doch auf, daß auch bei dem hier verfügbaren Platz eine zweigleisige Strecke, Durchgangsbahnhof und glaubhafter Anschluß für den Arbeitsbereich einer Industrielok nicht wirklich realisierbar sind. Stellt sich dann sofort die Frage, wo im Gebirge / Bergland ist ein glaubhafter Arbeitsbereich für eine Industrielok?

Mir scheint, bei Sebastian raucht jetzt der Kopf, nicht wegen meines Entwurfes, sondern wegen der Vereinbarkeit seiner Wünsche und das war, ist und wird hoffentlich der Kern dieses Threads bleiben.

Für eine wirklich elegante Streckenführung fehlen beim Märklin C-Gleis jede Menge Gleise (z.B. 2,5°, 5°, 7,5°, 15° für alle Radien) und vor allem Flex-Gleis.

Viele Grüße

Manfred


WTKruemel  
WTKruemel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 497
Registriert am: 12.01.2013
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: C-Gleis U-Anlage

#25 von ET 65 , 06.09.2015 09:33

Hallo Sebastian,

bevor Du jetzt an unseren Hinweisen und Empfehlungen verzweifelst, möchte ich einmal zum Fragebogen zurück.

Zitat von VellowPhoenix18
... 2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? temporäre Aufstellfläche? Bücherregal?)
Kurz gesagt ein halber Raum(4m x 2,50m).

Wo sind in diesem Raum die Wände, das oder die Fenster, der oder die Heizkörper oder andere Objekte, welche die Zugänglichkeit behindern können.

Zitat von VellowPhoenix18
2.2 Gibt es eine bevorzugte Anlagenform (U, L, Zungenform, Rechteck, Rundum-Anlage, An-der-Wand-entlang)?
L-Form ...

Dein jetziger Plan hat eine "U"-Form.
Hängt diese verwirrende Information mit dem Austausch der ursprünglichen Pläne zusammen?
Von wo kommst Du an die Anlage zur Bedienung ran?
Wo sind Wände?

Zitat von VellowPhoenix18
... 2.4 Gibt es bestimmte technische Bedingungen? Mindestradius, maximale Steigung, Eingrifftiefe oder Eingrifflöcher? Sollen Teile oder die ganze Anlage demontierbar sein?
Geplant ist ein Eingriffsloch unterm Berg, da ich dort sonst schlecht ankommen werde.

Zu diesem Eingriffsloch haben Dir einige Stummianer (unter anderem auch ich) schon etwas geschrieben.
Warum raten wir davon ab? Ich zitiere hier mal aus obigem Link:
"Eingriffsluken mögen eine tolle Idee sein, aber:
- wohin mit dem Brett, das man rausgenommen hast? (Ja klar, unter die Decke hängen - und drauf loskrümeln und einstauben. Das gibt sich übrigens mit zunehmendem Betrieb und zunehmender Häufigkeit, diese Einstiegluke zu benutzen)
- wie groß ist die Einstiegsluke? Ich habe da schon mal den Vergleich mit dem Einstieg eines Kanalschachtes gemacht. Guck dir mal auf Seite 3 die Größe der Zugangsöffnungen an.
- Ach ja, hast du schon mal den Wasserhahn in der Einbauküche gewechselt?
- Wobei: Josef Birkl zeigt eine geniale Lösung zu herausnehmbaren Anlagenteilen (https://www.youtube.com/watch?v=nasi3DtIZDA#t=10m50s) "

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.362
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz