An Aus


RE: Welcher Decoder für alte Fleischmann-Lok?

#1 von Dirk75 , 11.10.2015 22:21

Hallo Zusammen,

ich habe eine alte Fleischmann-Lok "221 131 -6", die bei mir seit einer Ewigkeit in der Vitrine steht. Mittlerweile fahre ich fast nur Digital und daher kommt die Lok nie zum Einsatz, da sie noch analog ist.
Ich finde dieses Modell doch sehr gelungen und möchte sie darum digitalisieren. Bisher habe ich noch nie in eine Lok einen Decoder Löten müssen, daher habe ich folgende Fragen:

- Welcher Decoder bietet sich für alte Fleischmann-Loks an?
- Woher bekomme Infos, an welche Kabel der Decoder gelötet werden muss?
- An welche Kabel muss das Licht gelötet werden?
- Gibt es sonst noch Punkte, auf die ich achten muss?

Es soll kein Sounddecoder eingebaut werden, und ich fahre in DC.

Viele Grüße
Dirk


Dirk75  
Dirk75
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 254
Registriert am: 11.12.2010
Ort: Berlin
Gleise Trix C Gleis
Spurweite H0, G
Stromart DC, Digital


RE: Welcher Decoder für alte Fleischmann-Lok?

#2 von vinylfan , 11.10.2015 23:04

Hallo,

welchen Decoder du nimmst ist Geschmacksache, ich habe einige FM Loks umgebaut und komme mit dem Kühn N45 an besten klar.

Wichtig ist du musst das Motorschild prüfen, ich hatte eine FM Lok mit einem Motorschild aus Metall, das musst du am einfachsten tauschen.

Die Motormasse muss vom Rahmen getrennt sein, das ist wichtig. Die restliche Verdrahtung steht in der Anleitung des Decoders und ist eigentlich selbsterklärend.

Hier siehst du so ein Motorschild aus Metall, das funzt so nicht, musste ich seinerzeit schmerzlich erfahren, Auch die Farben der einzelnen Litze.




Und am Ende alles zusammenbauen und prüfen ob keine Masseverbindung vom Motor zum Rahmen/Räder besteht.


Grüße
Klaus


Rocogleis ohne Bettung, Loks von FM und Roco.
CanDB über MS2 nur DCC
, Booster Digikeijs
WinXP, iTrain 3.3
Meine Anlage im Bau
viewtopic.php?f=15&t=127112


 
vinylfan
InterCity (IC)
Beiträge: 864
Registriert am: 07.01.2015
Ort: Wirges WW
Gleise Zweileiter
Spurweite H0
Steuerung Can Digital
Stromart Digital


RE: Welcher Decoder für alte Fleischmann-Lok?

#3 von GDT518 , 13.10.2015 06:14

Hallo,

die Farben der Leitungen sind genormt, daran hält sich auch jeder Hersteller, ausser Märklin.

Ich habe meine Flm Loks mit dem Zimo MX630 ausgerüßtet, die Reinigungs 218 mit MX633 um den Motor für die Reinigungsfuntion mit anzusteuern.
Die erste Lok hatte ich mit einem ESU Dekoder ausgerüßtet und war mit den Fahreigenschaften nicht zufrieden ( War LoPi 3 ). Die Zimo kommen etwas besser mit dem alten Rundmotor zurecht, haben auch spezielle CV für Sondereinstellung passend zu dem Motor.


Grüße aus Chicago

Leif

Meine Modellbahnbaustelle: viewtopic.php?f=64&t=114182


GDT518  
GDT518
InterCity (IC)
Beiträge: 546
Registriert am: 31.05.2013


RE: Welcher Decoder für alte Fleischmann-Lok?

#4 von Mesh ( gelöscht ) , 13.10.2015 20:08

Zitat von Dirk75
..., daher habe ich folgende Fragen:
- Welcher Decoder bietet sich für alte Fleischmann-Loks an?
- Woher bekomme Infos, an welche Kabel der Decoder gelötet werden muss?
- An welche Kabel muss das Licht gelötet werden?
- Gibt es sonst noch Punkte, auf die ich achten muss?


Auf folgender Seite findest du eine Einführung in Digitaltechnik allgemein und auch Decodereinbau im Speziellen: http://stayathome.ch/lokdecoder.htm
Ich fand diese Seite für den Einstieg hilfreich. Überhaupt ist auf http://stayathome.ch viele nützliche Info für Einsteiger und Umsteiger und die die es schon länger sind. Vielleicht nicht alles aktuell und etwas Märklin-lastig, für Grundlagen reicht es aber allemal.
Diese Seite wird hier irgendwo im Forum in einem "Hier zuerst lesen"-Thread erwähnt.


Mesh

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz