RE: Z Spur BR 218 - Inbetriebnahme merkwürdige Geräusch

#1 von Alex80 ( gelöscht ) , 23.10.2015 17:32

Liebe Stummis,

ich starte gerde meinen 2 Versuch wieder mit Z-Spur zu beginnen.

Meine erst Z-Lok ist mir leider durchgebrannt. Das war Schade weil ich an der kleinen Spur durchaus meine Freude hatte. Damals ist so viel schief gelaufen, dass ich auf die genaue Ursache warum die Lok die ersten paar Monate nicht überlebt hat, beim besten Willen nicht den Finger legen kann.

Egal, diesmal möchte ich es richtig machen.

Das Starterset war bis auf die Lok noch vorhanden und somit habe ich mir eine BR 218 (neu) bestellt. Die Lok ist diese Woche angekommen.

Erster Eindruck: Die Lok läuft mit ihren 4 Achsen und 2 Gestellen um ein vielfaches stabiler als die kleine dreiachsige Lok aus dem Startset.

Das Fahrverhalten ist soweit ich das beurteilen kann völlig in Ordnung. Der Lichtwechsel der kleinen Lichter von gelb auf rot bei umkehrender Fahrtrichtung einfach eine Freude. Eine schöne Lok mit der eigentlich soweit alles in Ordnung zu sein scheint.

Der einzige Grund warum ich mich nocht nicht getraut habe mehr als nur ein paar Runden zu drehen, ist, dass die Lok ein - jedenfalls mir als H0/N Bahner - nicht vertrautes Geräusch macht.

Es ist nicht direkt ein Quietschen wie bei den größeren Loks, wenn Öl nach gefüllt werden sollte. Es ist mehr ein Geräusch wie ein sich sehr schnell drehendes Plastikgetriebe. Ich hatte einmal die kleinen Busch H0f Spur Lokomotiven ausprobiert, von denen mir übrigens gleich 2 innerhalb von 2 Wochen kaputt gegangen sind (da hatte meine erst Märklin Z Lok einen deutlich längeren Lauf, obwohl vieles schief gegangen ist). Diese Busch Lokomotiven hatten ein ähnliches Geräusch gemacht. Nun bin ich mir nicht sicher ob das an dem kleinen 3 Volt Motor mit hoher Drehzahl lag und so in Ordnung war oder ob bereits bei diesen Loks das damit zu tun hatte, dass sie so schnell kaputt waren.

Bei der kleinen Lok auf dem Starterset kann ich mich an ein solches Geräusch jedenfalls nicht erinnern. Die BR 218 ist deutlich größer, da müsste der Motor doch eigentlich solider sein, als das war in diesen billigen Busch Plastik H0f Loks verbaut ist.

Ich habe einmal ein Video gemacht und unter folgendem Link auf Youtube gestellt:

https://youtu.be/-2I8UiR2tho

Bei dem Video hört man das Geräusch das ich meine nur zwischen 0.50 - 1.00 richtig.

Mir geht es nicht um das normale Fahrgeräusch, sondern dieses komische Geräusch irgendwo zwischen quietschen und Plastik auf Plastik. Es soll bei Z-Loks ja häufiger Vorkommen, dass die lange gelagert waren und bereits zum Zeitpunkt der Auslieferung geölt werden müssen. Nur weiß ich nicht, ob das hier der Fall ist, weil ich das Geräusch nicht richtig einordnen kann.

Weiß einer von euch, ob das Geräusch normal ist und ich erstmal meine Runden drehen kann oder Handlungsbefarf besteht?

PS: Ich weiß, dass man die Lok nicht so schnell fahren darf wie am Anfang des Videos (sieht ja auch nicht schön aus), ich habe das nur gemacht um das Geräusch möglichst klar hervorzubringen. Aber letzten Endes hat man das Geräusch bei der späteren langsamen Fahrt und Verfolgung durch die Kamera eh am besten gehört.


Alex80

RE: Z Spur BR 218 - Inbetriebnahme merkwürdige Geräusch

#2 von joerch ( gelöscht ) , 24.10.2015 10:37

Hallo Alex80,

schwer zu sagen ob da wirklich ein Problem vor liegt. Wo wohnst Du? Ich frage, weil ich Dir empfehlen möchte Dich mal mit einem eingefleischten Zetti zu treffen, vielleicht bei einem der Z Stammtische. Der kann sich das genau ansehen... oder Du sendest die Lok zu mir und ich schaue Sie mir an...

Gruß, Jörg


joerch

RE: Z Spur BR 218 - Inbetriebnahme merkwürdige Geräusch

#3 von Alex80 ( gelöscht ) , 24.10.2015 13:09

Zitat von joerch
Hallo Alex80,

schwer zu sagen ob da wirklich ein Problem vor liegt. Wo wohnst Du? Ich frage, weil ich Dir empfehlen möchte Dich mal mit einem eingefleischten Zetti zu treffen, vielleicht bei einem der Z Stammtische. Der kann sich das genau ansehen... oder Du sendest die Lok zu mir und ich schaue Sie mir an...

Gruß, Jörg



Hallo Jörg,

vielen Dank für deine Antwort.

Ich wohne "leider" in Singapur. In unserem Stadtstaat mit über 5 Millionen Einwohnern gibt es jetzt sogar schon seit fast zwei Jahren das erste Modelleisenbahngeschäft (im Wohnzimmer eines deutschen Ingenieurs). Seit nunmehr fast einem Jahr führt das Geschäft nicht nur H0 sondern auch N (aber kein Z).

Die Zahl der Modelleisenbahn Besitzer in Singapur schätze ich - als unverbesserlicher Optimist - auf etwa 30-40.

Jemand der Z-Spur hat ist mir nicht bekannt. Und der Enthusiast der das Geschäft eröffnet hat, hat leider keine Erfahrung mit Z. Auch kenne ich außerhalb Japans und Hong Kongs kein einziges Land in Asien wo man Z-Spur überhaupt kaufen kann (und dort ist es Rohukan).

Oder anders formuliert: Z-Stammtische und Erfahrungsausstausch im persönlichen Gespräch ist leider keine Option.

Die Lok nach Deutschland zu verschicken ist auch nicht ganz umkompliziert.

Da es hier im Stummiforum nicht alzu viele Z-Bahner zugeben scheint: Kennst du ein Z-Forum oder Forum mit vielen Z Enthusiasten, dass du mir für solche Fragen empfehlen kannst?

Über eine Web-Suche bin ich auf das Forum von Z-Freunde International gestoßen, aber selbst dort gibt es scheinbar nur wenige Mitglieder und das Forum scheint nicht besonders aktiv zu sein (quantitativ gemeint).

Gibt es ein großes Z-Forum oder ist Z-Freunde International die beste /einzige Wahl?

Danke und viele Grüße aus den Tropen,

Alex


Alex80

RE: Z Spur BR 218 - Inbetriebnahme merkwürdige Geräusch

#4 von joerch ( gelöscht ) , 24.10.2015 13:29

Hallo Alex,

ich muss Dir widersprechen... Sooo viele "Zettis" gibt es auf der Welt nicht (ich schätze mal mehr als 2000 dauerhafte Zettis sind es in Deutschland nicht) und aktuell sind im ZFI Forum 1000 Leute angemeldet und es sind auch sehr viele "Aktive"... HOer gibt es sicher viel mehr und deshalb ist im HO Forum evtl. mehr los... im ZFI Forum geht es "familiärer" zu . Du hörst sicher schon raus... ich fühle mich dort sauwohl und bin selbst eingefleischter Zetti (und auch Z Händler...)... ich kenne auch die Lok, habe diese sogar hier am Lager, kann aber aus Deinem Video nicht ganz heraus hören ob die Lok sich "ungewöhnlich" anhört. Viel am "Sound" macht das Gehäuse... fahr mal ohne Gehäuse... und wenn Du es Dir zutraust, nimm die Platine raus und löse die daruter befindlichen Schrauben etwas... oft sind die zu stramm angezogen...

Melde Dich mal im ZFI Forum mit einer Kopie dieses Beitrages... ich denke Du bekommst schnell viele Rückmeldungen...

P.S.: Mein Kumpel war letzte Woche in Singapur... der hätte die Lok glatt mitbringen können

Gruß, Jörg


joerch

RE: Z Spur BR 218 - Inbetriebnahme merkwürdige Geräusch

#5 von zscalehobo ( gelöscht ) , 25.10.2015 00:13

I posted a reply on your YouTube page. It sounds quite normal actually and I tend to think you are comparing the sound of a previous model you may have had to this version. If the older one was a 3-pole it does sound different than the newer 5-pole versions.

I call it a "chirping" sound that the 5-pole motor makes. Add a string of cars to see if the pulling power is sacrificed. If you have any concerns about burning this motor, check the current draw. Ammeters should be relatively cheap in Singapore.

Oh, which power pack are you using? Also, what are the part numbers for the old lok and the new lok? That may tell us if they were equipped with similar or different motors.


zscalehobo

RE: Z Spur BR 218 - Inbetriebnahme merkwürdige Geräusch

#6 von Alex80 ( gelöscht ) , 25.10.2015 17:34

Zitat von zscalehobo
I posted a reply on your YouTube page. It sounds quite normal actually and I tend to think you are comparing the sound of a previous model you may have had to this version. If the older one was a 3-pole it does sound different than the newer 5-pole versions.

I call it a "chirping" sound that the 5-pole motor makes. Add a string of cars to see if the pulling power is sacrificed. If you have any concerns about burning this motor, check the current draw. Ammeters should be relatively cheap in Singapore.

Oh, which power pack are you using? Also, what are the part numbers for the old lok and the new lok? That may tell us if they were equipped with similar or different motors.



Hi Frank,

Thanks for your reply as well as for the note posted on YouTube.

I cheked the Märklin webpage and ostensibly the small loco from the 81569 starter set would already have had a 5 pole engine.

Interistingly I just noticed that the sound - which I feel to be somewhat peculiar - only occurs when the new loco is driven in one of the two directions but not when driven in the other. Compared with the other direction the sound is similar but it gives me the feeling as if the the mechanism would be somehow struggling (sorry, I get that this is not the best of descriptions).

As such it is quite possible that the old loco would have emitted the same sound had I driven it backwards (which I never really did other than for a few cm considering that it had a clear front and rear).

Is it normal that the sound/noise is (slightly) different depending on the direction in which the loco is driven in case of the 5 pole engines?

I am also interested in your advice regarding the ampmeter. This is available to me from my other hobby boating, where I use(d) it to check on the battery from time to time.

How does this work in a model railway contect? Would the loco suddently be drawing a higher voltage? This seems odd as the power supply is based on the original Märklin power pack which is designed to never provide more than 10V.

Chhers,

Alex


Alex80

RE: Z Spur BR 218 - Inbetriebnahme merkwürdige Geräusch

#7 von zscalehobo ( gelöscht ) , 28.10.2015 19:14

Zitat
Hi Frank,

Thanks for your reply as well as for the note posted on YouTube.

I cheked the Märklin webpage and ostensibly the small loco from the 81569 starter set would already have had a 5 pole engine.

Interistingly I just noticed that the sound - which I feel to be somewhat peculiar - only occurs when the new loco is driven in one of the two directions but not when driven in the other. Compared with the other direction the sound is similar but it gives me the feeling as if the the mechanism would be somehow struggling (sorry, I get that this is not the best of descriptions).

As such it is quite possible that the old loco would have emitted the same sound had I driven it backwards (which I never really did other than for a few cm considering that it had a clear front and rear).

Is it normal that the sound/noise is (slightly) different depending on the direction in which the loco is driven in case of the 5 pole engines?

I am also interested in your advice regarding the ampmeter. This is available to me from my other hobby boating, where I use(d) it to check on the battery from time to time.

How does this work in a model railway contect? Would the loco suddently be drawing a higher voltage? This seems odd as the power supply is based on the original Märklin power pack which is designed to never provide more than 10V.

Chhers,

Alex



Hi Alex:

Sorry to hijack the thread in English, so do feel free to continue auf Deutsch, I can understand. I just cannot write the German. Sorry.

Yes, they can make different sounds depending on the direction. I might suggest a disassembly and cleanout just to put the issue to rest. If you are capable, take all gears out and clean them, reapply small amounts of oil and see if that helps.

The 0-6-0 from 81569 is 5-pole, but there are so many other factors different in that lok so we cannot compare the sounds.

The current check was just to see if the readings are exceptionally high due to gunk or other resistance in the circuit (inside the lok). A cleanout again would take care of this as well.

The new controller has a different circuit, but its application and compatibility to Marklin loks should be the same. I have no reports of issues with the new controller 67013.

Regards from California!


zscalehobo

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 171
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz