RE: "Mehrfach vorbauen" - oder "gleich richtig bauen"...?

#1 von kleineWelt , 15.11.2015 15:03

Hallo liebe Modellbahnfreunde,

ich baue ja auch gerade an meiner Anlage... und dazu hätte ich mal eine Frage, in die Runde.

"Baut" ihr eure Anlagen "vor", damit meine ich: aus Kartons, Drahtgeflecht usw. erst mal grobe Formen herstellen, zwecks optischer Prüfung der ganzen Sache... oder auch Funktionsprüfung, z.B. bei Rampen, Bahnsteigen usw. erst mal die Dinge halb-provisorisch aufbauen aus Sperrholz usw. (und später dann durch das "Endgültige" ersetzen...)

Oder baut ihr "gleich richtig"? Also: von Anfang an alles so machen, wie es später sein wird, und bleiben können wird. Jeder Schritt ein kleiner Schritt in Richtung "Endgültigkeit", und irgendwann ist dann alles fertig.

Ich freue mich auf eure Meinungen.

Viele Grüße
Chris


...habe für mich erkannt: nur wenn man auch dran baut, wird's irgendwann fertig.


 
kleineWelt
InterCity (IC)
Beiträge: 936
Registriert am: 04.10.2015
Spurweite H0
Steuerung Eigenbau (HW und SW)
Stromart Digital


RE: "Mehrfach vorbauen" - oder "gleich richtig bauen"...?

#2 von Alex Modellbahn , 15.11.2015 16:50

Moin Chris,

Ich baue "gleich richtig", wobei was ist falsch? Ich stelle zwar schon mal irgendwo ein Haus hin oder so, aber generell wird gebaut wo es auch hin soll. Wenn es nicht passt wird nachgebessert, wie im richtigen Leben.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.862
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: "Mehrfach vorbauen" - oder "gleich richtig bauen"...?

#3 von Mountainking , 16.11.2015 09:59

Hallo Chris,
meine Anlage besteht aus mehreren Abschnitten/Modulen, Deckeln die Abnehmbar sein müssen, um an die untere Ebene zu kommen. Auf denen sich wiederum einzelne Abschnitte befinden. Zb. Industrieteile und Wohnblocks, die durch Straßen getrennt sind. Zum bearbeiten nehme ich die von der Anlage runter und entwickle diese wie ein Diorama separat. Eigentlich baue ich dann "gleich richtig". Aber wenn mal was ganz daneben ist, mach ich den Abschnitt halt nochmal.
Beim Gleisbau fällt es mir schwer das am PC zu planen, das entwickle ich "on the fly", Material raus und losbauen. Wenn's dann aussieht und funktioniert, entwickle ich die Landschaft drumrum. Wobei natürlich grob im Kopf ist, wie es werden soll.


Gruß
Rainer

Ei, warum dann ned' ?!
viewtopic.php?f=64&t=119946


Mountainking  
Mountainking
InterRegio (IR)
Beiträge: 190
Registriert am: 27.11.2014


RE: "Mehrfach vorbauen" - oder "gleich richtig bauen"...?

#4 von -me- , 16.11.2015 16:47

Hallo Chris,
wer baut schon richtig?
Wenn man etwas baut, dann sollte man schon im Hinterkopf haben, wie es aussehen soll. Aber dann baue ich dann erst mal drauf los.
Stellproben mit Pappe und sonstigem habe ich bisher einmal gemacht, weil ich an meinem Burgberg erst mal überhaupt eine Grundform "erfahren" wollte!
Aber nachdem ich die dann hatte, dann wurde gleich ein großer Klotz Dämmplatte in die endgültige Form gebracht und entsprechend gestaltet!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.852
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: "Mehrfach vorbauen" - oder "gleich richtig bauen"...?

#5 von kleineWelt , 16.11.2015 19:20

Hallo Alex,

Zitat von Alex Modellbahn
Moin Chris,

Ich baue "gleich richtig", wobei was ist falsch? Ich stelle zwar schon mal irgendwo ein Haus hin oder so, aber generell wird gebaut wo es auch hin soll. Wenn es nicht passt wird nachgebessert, wie im richtigen Leben.


Ja, das Nachbessern habe ich auch schon erlebt. Sei es, daß Rampen zu steil wurden, oder die optische Wirkung insgesamt dann nicht gut war, oder sich Gleise nicht so unterbringen ließen, wie ich mir das vorgestellt hatte. Zum Beispiel bei Radien und Gleisabständen... da ging einfach nicht alles, was ich wollte. Personenzüge müssen in der Kurve noch aneinander vorbeikommen können, beliebig enge Radien gehen dann auch nicht...


...habe für mich erkannt: nur wenn man auch dran baut, wird's irgendwann fertig.


 
kleineWelt
InterCity (IC)
Beiträge: 936
Registriert am: 04.10.2015
Spurweite H0
Steuerung Eigenbau (HW und SW)
Stromart Digital


RE: "Mehrfach vorbauen" - oder "gleich richtig bauen"...?

#6 von kleineWelt , 16.11.2015 19:25

Hallo Rainer,

Zitat von Mountainking
Hallo Chris,
meine Anlage besteht aus mehreren Abschnitten/Modulen, Deckeln die Abnehmbar sein müssen, um an die untere Ebene zu kommen.


das geht mir auch so. Bisher drei Etagen, und an jede muß man durch Abnehmen der oberen Etagen noch hinkommen können (sollte mal ein Zug entgleisen, o.ä.).

Zitat
Zum bearbeiten nehme ich die von der Anlage runter und entwickle diese wie ein Diorama separat.


Ja, so mache ich das auch... beziehungsweise, so plane ich das auch. Die Stadt einzeln, den Berg einzeln, Zwischenetagen einzeln...

Zitat
Beim Gleisbau fällt es mir schwer das am PC zu planen, das entwickle ich "on the fly", Material raus und losbauen. Wenn's dann aussieht und funktioniert, entwickle ich die Landschaft drumrum. Wobei natürlich grob im Kopf ist, wie es werden soll.


Das geht mir auch so (bzw. mach' ich auch so).


...habe für mich erkannt: nur wenn man auch dran baut, wird's irgendwann fertig.


 
kleineWelt
InterCity (IC)
Beiträge: 936
Registriert am: 04.10.2015
Spurweite H0
Steuerung Eigenbau (HW und SW)
Stromart Digital


RE: "Mehrfach vorbauen" - oder "gleich richtig bauen"...?

#7 von kleineWelt , 16.11.2015 19:34

Zitat von -me-
Hallo Chris,
wer baut schon richtig?
Wenn man etwas baut, dann sollte man schon im Hinterkopf haben, wie es aussehen soll. Aber dann baue ich dann erst mal drauf los.
Stellproben mit Pappe und sonstigem habe ich bisher einmal gemacht, weil ich an meinem Burgberg erst mal überhaupt eine Grundform "erfahren" wollte!


Jepp, so will ich das auch machen. Ist ein bisschen schwer sich vorzustellen, wie ein Berg mit dieser oder jener Größe oder Gestaltung wirkt (zumindest geht's mir so). Ich will das demnächst mit Pappe o.ä. "vorbauen", und dann mal sehen.

(und dann hat man das kleine Erfolgserlebnis, schon überhaupt mal einen Berg zu haben, worin die Züge verschwinden )

Bei der Stadt will ich die Grundplatte schon mal grau bemalen, wie auch die Bahnsteige... ist zwar im Grunde wohl Zeit- und Materialverschwendung, sieht aber bestimmt besser aus, als das Preßspan... und ich habe sowieso ein Eimerchen grauer Wandfarbe, das wohl nicht leer werden wird.

Viele Grüße in die Runde
Chris


...habe für mich erkannt: nur wenn man auch dran baut, wird's irgendwann fertig.


 
kleineWelt
InterCity (IC)
Beiträge: 936
Registriert am: 04.10.2015
Spurweite H0
Steuerung Eigenbau (HW und SW)
Stromart Digital


RE: "Mehrfach vorbauen" - oder "gleich richtig bauen"...?

#8 von -me- , 16.11.2015 23:22

Hallo Chris,
egal was du baust, mit einem Eimer Farbe sieht das gleich dreimal so gut aus! Spanplatte im Rohdesign sieht einfach sch... aus!
Und wenn du eine Stadt planst: hier Straße, grau, hier Bäume, grün, ....!
Dann bekommt man schon mal eine Ahnung, wie es wirken könnte! Beliebt sind bei mir auch die unbeliebten Pfeifenputzerbäume, für Stellproben (wir nennen das dann Besenszenen (Frei nach dem siebten Stefan da Vinci)) und hier kann man dann auch räumliche Wirkung testen!
Preisers sind auch beliebt, die bringen Leben auf die Anlage, auf etwas stabilere, durchsichtige Folien geklebt, stehen die auch!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.852
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: "Mehrfach vorbauen" - oder "gleich richtig bauen"...?

#9 von Mountainking , 17.11.2015 11:32

Morsche,
bei Bergbauten, geht's ohne vorbauen imho nicht, wenn Gebäude integriert werden sollen. Man muss probieren, wieviel Platz drumrum gebraucht wird. Die Zuwegung muss entwickelt werden. Da schmilzt das "üppige" Platzangebot sehr schnell zusammen. Meine Erfahrung ist, dass gerade realistische Straßen und Wege die Gestaltungsmöglichkeiten stark einschränken.
Der entstehende Unterbau bleibt dann vorhanden, darauf arbeitet man dann die Landschaft aus.
In vielen Threads werden hier Besenszenen in verschiedenen Varianten vorgestellt und diskutiert. Auch da zeigt sich, vorbauen hilft.


Gruß
Rainer

Ei, warum dann ned' ?!
viewtopic.php?f=64&t=119946


Mountainking  
Mountainking
InterRegio (IR)
Beiträge: 190
Registriert am: 27.11.2014


RE: "Mehrfach vorbauen" - oder "gleich richtig bauen"...?

#10 von Morzi , 17.11.2015 13:46

Hallo ihr,

von der Landschaftsgestaltung her wusste ich von Anfang an genau, was ich bauen wollte, auch wenn das Ergebnis hat halt leider nicht so ausgesehen hat, wie ich mir das vorstellte .

Viele Änderungen hatte ich erst nach Fertigstellung der Landschaft bei den Gleisen, baute nachträglich viele Entkuppler und elektr. Weichen ein
(war tlw. echt nicht lustig, aber wem sag ich das hier ?)

Also bei meiner nächsten Anlage, die ich vielleicht mal baue, mach ichs gleich richtig !

Gruß
Martin


Spielbahner


 
Morzi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 305
Registriert am: 22.05.2009
Ort: Wien
Spurweite H0, TT, N, Z
Steuerung Trafo´s
Stromart AC, DC, Analog


RE: "Mehrfach vorbauen" - oder "gleich richtig bauen"...?

#11 von kleineWelt , 17.11.2015 21:18

Hallo Michael,

Zitat von -me-
Hallo Chris,
egal was du baust, mit einem Eimer Farbe sieht das gleich dreimal so gut aus!


Morgen werd' ich es sehen (Bahnsteige und Stadtplatte sind jetzt grau und trocknen gerade)

Zitat
Dann bekommt man schon mal eine Ahnung, wie es wirken könnte! Beliebt sind bei mir auch die unbeliebten Pfeifenputzerbäume, für Stellproben


ja, ich hab' auch ein paar von den Dingern... von der Firma Noch gibt es so ein Startset mit ein paar Bäumen, einer Grasmatte usw. drin, das hab' ich mir mal gekauft.

Zitat
wir nennen das dann Besenszenen


cool ...

Zitat
Preisers sind auch beliebt, die bringen Leben auf die Anlage, auf etwas stabilere, durchsichtige Folien geklebt, stehen die auch!


Ja, da hab ich auch einige davon. Ich habe die "Sohlen" auf feinem Schleifpapier vorsichtig geradegeschliffen (Figur senkrecht halten, leicht kreisend, und vor und zurück, bewegen). Die meisten Figuren stehen jetzt "auf den eigenen Füssen".

Einmal hab ich ein wenig gehämmert auf der Anlage, kleine Nägel eingeschlagen (auch zwecks vorbauen). Ich hatte nicht bedacht, daß das einem Erdbeben der Stärke 10 (wenn's reicht) gleichkommt, und danach sahen Bahnsteig und Bahnhof und die aufgestellten Figuren dann entsprechend aus


...habe für mich erkannt: nur wenn man auch dran baut, wird's irgendwann fertig.


 
kleineWelt
InterCity (IC)
Beiträge: 936
Registriert am: 04.10.2015
Spurweite H0
Steuerung Eigenbau (HW und SW)
Stromart Digital


RE: "Mehrfach vorbauen" - oder "gleich richtig bauen"...?

#12 von kleineWelt , 17.11.2015 21:27

Hallo Rainer, und Martin,

Zitat von Mountainking
Morsche,
bei Bergbauten, geht's ohne vorbauen imho nicht, wenn Gebäude integriert werden sollen. Man muss probieren, wieviel Platz drumrum gebraucht wird. Die Zuwegung muss entwickelt werden. Da schmilzt das "üppige" Platzangebot sehr schnell zusammen. Meine Erfahrung ist, dass gerade realistische Straßen und Wege die Gestaltungsmöglichkeiten stark einschränken.


Ja, "realistische" Strassen, Parkplätze und Wegeverbindungen möchte ich später auch haben...

Zitat von Morzi
Viele Änderungen hatte ich erst nach Fertigstellung der Landschaft bei den Gleisen, baute nachträglich viele Entkuppler und elektr. Weichen ein (war tlw. echt nicht lustig, aber wem sag ich das hier ?)


Ja, bei den Entkupplern bin ich mir momentan auch unsicher, wo eventuell welche hinkommen sollen... muß ich mir schon vorher überlegen... und dann wären da noch die Gleiskontakte (zur Zugachsen-Detektion)... auch die sind nicht einfach nachträglich einzubauen...

Viele Grüße
Chris


...habe für mich erkannt: nur wenn man auch dran baut, wird's irgendwann fertig.


 
kleineWelt
InterCity (IC)
Beiträge: 936
Registriert am: 04.10.2015
Spurweite H0
Steuerung Eigenbau (HW und SW)
Stromart Digital


RE: "Mehrfach vorbauen" - oder "gleich richtig bauen"...?

#13 von -me- , 17.11.2015 22:18

Hallo Chris,
schau mal bei mir rein (am Ponyhof), ab Seite 45 (ca. Mitte der Seite und dann Geduld, dass zieht sich über ein paar Seiten!) habe ich das Drama "Burgberg" eröffnet! Da habe ich einige Stellproben gemacht und eigentlich kein Material verbaut, was nicht wiederverwendet werden konnte!
Wobei ich auch sagen muss, dass der Ponyhof mit einem maximalen Höhenunterschied von 30 cm noch recht human ist, da gibt es hier andere Kalliber!
Zudem arbeite ich ich bei meinen Landschaftsmodulen mit 6 cm starken Dämmplatten, Drahtgewebe und Gips ist nicht meine Welt! Allerdings sollte dann vor dem endgütigen Design auch wirklich wissen, was man will, was einmal falsch abgetragen ist, dass muss man mühsam wieder aufspachteln, und schwer wird das Konstrukt auch noch!

Aber das ist das schöne hier im Forum: jeder baut anders, irgendwo kann man sich immer etwas abschauen und seinen Bedürfnissen anpassen! Klar geht mal was schief, aber das gehört dazu!

Noch eine Anmerkung zur Gleisvergebung und Rückmeldern, elektronsichen Einauten und so:
ich habe gelesen, dass dein Gleis schon geschottert ist (steht in deinen Angaben zur Person)! Ich habe hier auch schon ein wenig geschottert, aber ich werde es wieder abreißen müssen, weil ich hier noch Rückmelder installieren muss!
Erst die Elktrik, dann den Rest! Eine Landschaft wirkt auch, wenn die Gleise nicht geschottert sind!

Und jetzt wünsche ich dir einen schönen Abend, ich werde mich noch etwas mit meiner CS2 quälen!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.852
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: "Mehrfach vorbauen" - oder "gleich richtig bauen"...?

#14 von kleineWelt , 18.11.2015 19:59

Hallo Michael,

Zitat von -me-
Noch eine Anmerkung zur Gleisvergebung und Rückmeldern, elektronsichen Einauten und so:
ich habe gelesen, dass dein Gleis schon geschottert ist (steht in deinen Angaben zur Person)


es wird erst noch geschottert werden (habe ja fast nur Flexgleis im sichtbaren Bereich, und da geht's fast nicht anders, als selbstschottern). Erste Versuche mit dem Schottern habe ich schon gemacht.

Zitat
Ich habe hier auch schon ein wenig geschottert, aber ich werde es wieder abreißen müssen, weil ich hier noch Rückmelder installieren muss! Erst die Elktrik, dann den Rest


Ja, das ist immer eine gute Devise... ich mache auch Eigenbau-Rückmelder, werde dann auch bei Gelegenheit mal darüber schreiben, wie sie aussehen, funktionieren usw.

Viele Grüße
Chris


...habe für mich erkannt: nur wenn man auch dran baut, wird's irgendwann fertig.


 
kleineWelt
InterCity (IC)
Beiträge: 936
Registriert am: 04.10.2015
Spurweite H0
Steuerung Eigenbau (HW und SW)
Stromart Digital


RE: "Mehrfach vorbauen" - oder "gleich richtig bauen"...?

#15 von kukuk , 19.11.2015 16:27

Zitat von kleineWelt
"Baut" ihr eure Anlagen "vor", damit meine ich: aus Kartons, Drahtgeflecht usw. erst mal grobe Formen herstellen, zwecks optischer Prüfung der ganzen Sache... oder auch Funktionsprüfung, z.B. bei Rampen, Bahnsteigen usw. erst mal die Dinge halb-provisorisch aufbauen aus Sperrholz usw. (und später dann durch das "Endgültige" ersetzen...)

Oder baut ihr "gleich richtig"? Also: von Anfang an alles so machen, wie es später sein wird, und bleiben können wird. Jeder Schritt ein kleiner Schritt in Richtung "Endgültigkeit", und irgendwann ist dann alles fertig.



Kommt immer darauf an, wieviel Ahnung/Erfahrung man mit einzelnen Teilen hat und wie einfach oder schwierig sich Fehler korrigieren lassen.
Mit Giessharz zur Seengestaltung hatte ich gar keine Erfahrung, also erstmal ein Beispiel See gebaut. Der gefiel mir dann so gut, das er ausgesägt wurde und auf die richtige Anlage verpflanzt wurde .
Berge baue ich direkt nicht vor, aber beim Bau des Unterbaus kann man eigentlich schon recht gut erkennen, wie es wirkt und im Zweifelsfall den Unterbau wieder entfernen und neu machen.

Grüsse,
Thorsten


Epoche VI (3L K-Gleis) mit Märklin CS3+ und MS2
Rollmaterial von Brawa, Fleischmann, Märklin, Piko, Roco, Trix und vielen mehr


kukuk  
kukuk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.096
Registriert am: 17.01.2007
Homepage: Link
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz