RE: Langsamfahrstrecke oder analoge Steuerung mit Halt im SBH

#1 von oliwel , 16.11.2015 17:53

Hallo Stummis,

inspiriert durch einen ähnlichen Thread kam mir gestern eine total geniale Idee - und ich wollte mal fragen was ihr dazu meint =)

Aufgabe: Ich habe einen verdeckten Streckenabschnitt mit SBH und hatte überlegt wie ich dort die Zugsteuerung automatisieren kann. Ich habe mir das in etwa so vorgestellt: Vor dem "Verlassen" der sichtbaren Strecke stelle ich die richtigen Weichen und das "Halte-Signal" für einen bestimmten Abstellplatz im SBH. Wenn der Zug das Einfahr-Gleis erreicht schaltet dieser automatisch auf Langsamfahrt und hält schliesslich an.

Mein Fuhrpark ist Märklin Digital und ich habe bisher nur eine alte 6021 im Keller - aber wenn ich das richtig verstanden habe, fallen die Märklin Dekoder beim Anlegen einer negativen Gleichspannung unabhängig von der eingestellten Fahrstufe in den Langsamfahrbetrieb, richtig? Wäre es dann technisch machbar einfach den gesamten SBH Bereich auf eine solche Gleichspannung zu legen und im Halteabschnitt einfach ganz "klassisch" die Spannung abzuschalten. Oder macht es evtl. mehr Sinn das ganze zu ent-digitalisieren und einfach stinknormale 10 Volt AC anzulegen und die Lok damit in den Analog-Modus zu zwingen? Interessant wäre dann wie sich die Dekoder verhalten wenn Sie zurück in den normal versorgten Bereich kommen.

Oder hat jemand vielleicht einen anderen Lösungsvorschlag dafür, der ohne Software-Steuerung auskommt - ich plane die Anschaffung der CS2 und möchte ohne Rechner-Unterstützung fahren bzw. schwebt mir ggf. der Aufbau eines Drucktastenstellwerk vor, das dann vermutlich parallel zur CS2 läuft.

Danke

Oli


Spielbahner, Mä-Digital HO, 15qm Rahmenbau, Planungsphase, Rohbau, Graswurzel-Phase
Bautagebuch mit Bildern: http://www.oliwel.de/category/meine-modellbahn/
SBH und Blocksteuerung mit Bremsautomatik: viewtopic.php?f=7&t=187666


 
oliwel
InterCity (IC)
Beiträge: 722
Registriert am: 23.11.2014
Homepage: Link
Ort: Oberbayern
Gleise Mä K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+, MobaLedLib, Selbstbau
Stromart Digital


RE: Langsamfahrstrecke oder analoge Steuerung mit Halt im SBH

#2 von gwolfspe ( gelöscht ) , 16.11.2015 18:05

Hallo
Ja, schön wäre es wenn es so funktionieren würde, tuts aber nicht. Beim anlegen einer neg. Gleichspannung (Mä-Bremsstrecke) fährt die Lok mit der im Decoder eingestellten Verzögerung weiter bis zum anhalten, nicht unbedingt bis zum Stop-Abschnitt.
Also nichts mit Langsamfahrstrecke. Alle Decoder müssen den Mä Brems erkennen.


gwolfspe

RE: Langsamfahrstrecke oder analoge Steuerung mit Halt im SBH

#3 von hu.ms , 16.11.2015 18:54

Hallo Oli,

bei mir sind bogobit-bremsabschnitte in betrieb. Für den bhf sind die lok-decoder eingestellt auf 180 cm bremsverzögerung = halteweg.
Im sbh ist der bremsabschnitt nur 120 cm lang. Die loks rutschen dort mit stark verringerter geschwindigkeit in den stromlosabschnitt.

Uanabhängig davon betreibe ich den sbh halbautomatisch. d.h. über einen taster wähle ich das gewünschte abstellgleis an.
Welches frei ist, zeigt mit eine led (bei meiner geplanten neuen anlage dann zusätzlich eine webcam).
Über einen weiteren taster lasse ich die gewünschte garnitur dann wieder losfahren.
Ist mit wenigen bauteilen für ca. 12 € pro sbh-gleis zu realisieren. (stromfühler-baustein für puko-schleifer, bipolares relais, leds, taster, S88).

Hier noch mein älterer beitrag dazu: viewtopic.php?f=21&t=101355&hilit=sbh#p1101436

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888
Fahre nicht nur mit der moba elektrisch sondern auch einen ID.3 mit strom vom dach:
100km für 2,30 € entgangene einspeisevergütung und natürlich emissionsfrei.


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.250
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Langsamfahrstrecke oder analoge Steuerung mit Halt im SBH

#4 von oliwel , 16.11.2015 19:35

Hallo Hubert,

die Halbautomatik mit den Relais geht in die Richtung die ich vorhatte, das die Dekober anfangen zu Bremsen und nicht einfach Langsamfahren ist doof, ich werde vor allem wohl mal mein Rollmaterial auspacken und testen müssen was es nun kann oder nicht - da ist vom alten Märklin MM1 über Uhlenbrock bis mfx+ alles drin - ggf. ist einfach 10 Volt AC anlegen die bessere Lösung, oder einen RasPi der ein Fahrstufe 2 für alle Lokadressen rausjagt (wieso hat da kein Mensch über eine Wildcard nachgedacht...)

Oli


Spielbahner, Mä-Digital HO, 15qm Rahmenbau, Planungsphase, Rohbau, Graswurzel-Phase
Bautagebuch mit Bildern: http://www.oliwel.de/category/meine-modellbahn/
SBH und Blocksteuerung mit Bremsautomatik: viewtopic.php?f=7&t=187666


 
oliwel
InterCity (IC)
Beiträge: 722
Registriert am: 23.11.2014
Homepage: Link
Ort: Oberbayern
Gleise Mä K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+, MobaLedLib, Selbstbau
Stromart Digital


RE: Langsamfahrstrecke oder analoge Steuerung mit Halt im SBH

#5 von Asslstein , 16.11.2015 20:32

Servus Oli,

gezielt Langsamfahren ohne Computers geht unter Digital nur mit Lenz ABC oder Zimo HLU. Mit Märklin gibt es keine Lösung.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Langsamfahrstrecke oder analoge Steuerung mit Halt im SBH

#6 von hu.ms , 16.11.2015 22:52

Zitat von oliwel
fallen die Märklin Dekoder beim Anlegen einer negativen Gleichspannung unabhängig von der eingestellten Fahrstufe in den Langsamfahrbetrieb, richtig?
Oli


Nein, nicht richtig. Kein "langsamfahrbetrieb" sondern bremsverzögerung.

Zitat von oliwel

...das die Dekoder anfangen zu Bremsen und nicht einfach Langsamfahren ist doof...
Oli


Warum ist dir das "langsamfahren" - was verstehst du eigentlich darunter? - so wichtig? Den sbh sieht man doch nicht.
Für mich ist entscheidend, dass die loks nicht mit relativ hoher geschwindigkeit in den stromlosabschnitt einfahren und dort ruckartig gestoppt werden. NIcht nur wg. motor und getriebe der lok auch wegen der kupplungen am ganzen zugverband.
Wenn von fahrstufe 75 auf dem einen gleisabschnitt auf 15 auf den nächsten schlagartig zurückgebremst wird (basis 128 fs mfx/dcc) dürfte das schädlicher sein als durch kontinuierliche bremsverzögerung.
Naturlich sind dazu lok-decoder notwendig, die auch bremsverzögerung beherrschen. Solche werden aber seit rd. 10 jahren in den loks verbaut.
Ältere decoder haben meist generell so schlechte fahreigenschaften und fehlende funktionausgänge, dass man sie ohnehin tauscht.

Ich habe dir mit den decodern mit bremsverzögerung in kombination mit bremsbausteinen nur eine derzeit machbare variante (ohne einsatz einer pc-steuerung) vorgestellt. Es gibt evtl. auch andere für dich akzeptable lösungen. Dieser thread ist ja noch nicht alt...

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888
Fahre nicht nur mit der moba elektrisch sondern auch einen ID.3 mit strom vom dach:
100km für 2,30 € entgangene einspeisevergütung und natürlich emissionsfrei.


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.250
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Langsamfahrstrecke oder analoge Steuerung mit Halt im SBH

#7 von oliwel , 17.11.2015 08:19

Hallo Hubert,

was mich an der Bremsverzögerung "stört" ist der nicht planbare Haltepunkt. Ich habe mehrere Einfahrten in den "Schattenbereich" und der Weg zum geplanten Halt ist unterschiedlich lang (so ca. zwischen 1.50m und 15m) und die Einfahrgeschwindigkeit wird auch nicht immer gleich sein - da wirds also schwierig eine gemeinsame Programmierung zu finden so daß ich von EInfahrt bis Halt auf eine halbwegs definierte Geschwindigkeit komme. Langsamfahren war mir wichtig damit der Zug eben nicht ruckartig am Stromlos-Abschnitt stehen bleibt und um das Entgleisungsrisiko zu reduzieren da ich im Schattenbereich "kleine" Radien (424mm) und jede Menge Weichen verbaut habe.

Da ich gerade erfreult gesehen habe, was die Lokdekoder heute kosten, gebe ich dir beim Austausch-Thema durchaus recht - da investieren ich lieber nochmal ein paar Euros in die Decoder anstatt irgendwas zu basteln.

Kann vllt. noch jemand was zum Fahrverhalten beim Wechsel Digital/Analog-AC sagen, ggf ist das ja die Zwischenlösung - bei der Einfahrt in den SBH einen Bremsabschnitt und danach dann analoges Signal.

Oli


Spielbahner, Mä-Digital HO, 15qm Rahmenbau, Planungsphase, Rohbau, Graswurzel-Phase
Bautagebuch mit Bildern: http://www.oliwel.de/category/meine-modellbahn/
SBH und Blocksteuerung mit Bremsautomatik: viewtopic.php?f=7&t=187666


 
oliwel
InterCity (IC)
Beiträge: 722
Registriert am: 23.11.2014
Homepage: Link
Ort: Oberbayern
Gleise Mä K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+, MobaLedLib, Selbstbau
Stromart Digital


RE: Langsamfahrstrecke oder analoge Steuerung mit Halt im SBH

#8 von jogi , 17.11.2015 10:18

Zitat von oliwel


Kann vllt. noch jemand was zum Fahrverhalten beim Wechsel Digital/Analog-AC sagen, ggf ist das ja die Zwischenlösung - bei der Einfahrt in den SBH einen Bremsabschnitt und danach dann analoges Signal.

Oli





Hallo Oli

Entweder „ digital „ , oder „ analog „

Suche mal nach " losrasenden Loks ".
Die Ursache ist meist , das „ analog „ im Decoder nicht abgeschaltet ist .

Kommt beim einschalten der Anlage „ Strom „ aufs Gleis , und sind nicht sofort Digital Signale vorhanden , ( ja , so etwas gibt es ) meint der Decoder es ist „ analog „ und schaltet durch . ( nicht nur alte Decoder )


Viel Erfolg


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.825
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Langsamfahrstrecke oder analoge Steuerung mit Halt im SBH

#9 von rolfuwe ( gelöscht ) , 17.11.2015 12:04


rolfuwe

RE: Langsamfahrstrecke oder analoge Steuerung mit Halt im SBH

#10 von lui ( gelöscht ) , 17.11.2015 12:18

Zitat von rolfuwe
SBH :
https://www.google.de/#q=SBH


Klar doch - es gibt ja hier in diesem MODELLBAHNFORUM ja nur annähernd 3000 Beiträge mit dem Begriff "SBH" und bislang hatte auch noch keiner der Diskussionsteilnehmer an den entsprechenden Threads ein Problem mit dieser Abkürzung!

Wieso jetzt auf einmal Du als "ausgemachter Mobaprofi"?


lui

RE: Langsamfahrstrecke oder analoge Steuerung mit Halt im SBH

#11 von lui ( gelöscht ) , 17.11.2015 12:34

Zitat von jogi
Entweder „ digital „ , oder „ analog „


Da fallen einem doch gleich mal auch die sehr weit verbreiteten Märklin Delta Decoder ein.


lui

RE: Langsamfahrstrecke oder analoge Steuerung mit Halt im SBH

#12 von hu.ms , 17.11.2015 16:56

Zitat von oliwel
Hallo Hubert,
was mich an der Bremsverzögerung "stört" ist der nicht planbare Haltepunkt. Ich habe mehrere Einfahrten in den "Schattenbereich" und der Weg zum geplanten Halt ist unterschiedlich lang (so ca. zwischen 1.50m und 15m) und die Einfahrgeschwindigkeit wird auch nicht immer gleich sein - da wirds also schwierig eine gemeinsame Programmierung zu finden so daß ich von EInfahrt bis Halt auf eine halbwegs definierte Geschwindigkeit komme.
Oli


Hallo Olli,
der haltepunkt ist doch planbar - es ist der stromlosabschnitt. Dieser wird bei meiner beschaltung von der lok immer erreicht.
Der Bremsabschnitt ist unabhängig von der länge des jeweiligen sbh-gleises immer gleich lang. z.b. 120 cm.
Wenn die bremsverzögerung im lokdecoder auf eine längere strecke eingestellt ist erreicht diese immer den stromlosabschnitt.

Was ich in den vorbeiträgen nicht erwähnt hatte ist der "konstante bremsweg" den die bisherigen mä-lokdecoder nicht beherrschten.
"konstanter bremsweg" bedeutet, dass unabhängig von der einfahrgeschwindigkeit der lok der bremsweg immer gleich lang ist.
Deshalb habe ich bei decodertausch immer esu oder zimo verbaut. Die neuen mld3/msd3 sollen das aber jetzt auch beherrschen.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888
Fahre nicht nur mit der moba elektrisch sondern auch einen ID.3 mit strom vom dach:
100km für 2,30 € entgangene einspeisevergütung und natürlich emissionsfrei.


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.250
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Langsamfahrstrecke oder analoge Steuerung mit Halt im SBH

#13 von oliwel , 17.11.2015 17:02

Hallo Hubert,

du hattest geschrieben

Zitat
eingestellt auf 180 cm bremsverzögerung = halteweg. Im sbh ist der bremsabschnitt nur 120 cm lang



Das ist mir soweit auch klar, aber wenn ich nun ab der Einfahrt in den Bremsabschnitt mehr als 180cm bis zum Haltepunkt habe, dann bleibt der Zug doch vorher stehen oder nicht? Klar kann ich den Bremsabschnitt einfach vom Haltepunkt aus "abmessen", aber die restlichen Meter "rast" der Zug dann mit seiner letzten Geschwindigkeit...

Oli


Spielbahner, Mä-Digital HO, 15qm Rahmenbau, Planungsphase, Rohbau, Graswurzel-Phase
Bautagebuch mit Bildern: http://www.oliwel.de/category/meine-modellbahn/
SBH und Blocksteuerung mit Bremsautomatik: viewtopic.php?f=7&t=187666


 
oliwel
InterCity (IC)
Beiträge: 722
Registriert am: 23.11.2014
Homepage: Link
Ort: Oberbayern
Gleise Mä K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+, MobaLedLib, Selbstbau
Stromart Digital


RE: Langsamfahrstrecke oder analoge Steuerung mit Halt im SBH

#14 von hu.ms , 17.11.2015 17:31

Weshalb ist es ein problem wenn nur auf den letzen z.b. 120 cm gebremst wird?
Meine züge "rasen" nicht sondern fahren in etwa angepasste geschwindigkeit. Ein schnellzug eben schneller ein nebenbahngüterzug langsam.
So wie die maximale geschwindigkeit lokbezogen im decoder von mir eingestellt wurde.
Bei decodern mit konstantem bremsweg ist die einfahrgeschwindigkeit egal.

Wie schon geschrieben kann ich dir nur das anbieten. Ausser steuerung per pc-software ist mir keine andere lösung bekannt.
Analoge abschnitte würde ich auf keinen fall realisieren. Lokdecoder mit aktivem analogmodus machen dann an anderen stellen der anlage probleme.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888
Fahre nicht nur mit der moba elektrisch sondern auch einen ID.3 mit strom vom dach:
100km für 2,30 € entgangene einspeisevergütung und natürlich emissionsfrei.


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.250
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 203
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz