Willkommen 

RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#1 von MzBAG , 21.11.2015 17:24

Grüß Euch

Ich bin der Jürgen und i'm from Austria genauer gesagt wohne ich an der Mariazellerbahn. Falls wer Infos über die MzB braucht, könnt ihr mich ruhig fragen!!

Zuerst muss mal gesagt werden, dass das Stummiforum wirklich sehr sehr toll ist. Vor allem die grandiosen Anlagen in der Ruhmeshalle haben mich sehr beeindruckt! Aber auch die GSB finde ich Klasse!

Nachdem ich mich in den letzten Monaten wieder mehr mit der MOBA und den Schmalspurbahnen bei uns in Österreich und bei den Nachbarn in der Schweiz befasst habe, kommt in mir immer öfter der Wunsch endlich selber mal eine richtige MOBA zu bauen

Ich habe auch schon ein bisschen mit dem Sammeln begonnen
Hier ein Bild von meiner U von Liliput:



Als nächstes soll eine Roco HF 110 C folgen.

An einem Sägewerk von Faller hab ich mich auch schon versucht. Ist denke ich mal nicht so schlecht geworden für den Anfang.





Derzeit beschäftige ich mich wenig mit dem Gleisplan. Es soll ein Bhf mit 4 Gleisen werden der irgendwo in der Mitte der Stecke einer privaten Schmalspurbahn liegt, ähnlich dem Bhf Laubenbachmühle von der Mariazellerbahn. Also mit Abstellgleisen und einem Lokschuppen.
Hier wäre ein Plan so wie ich mir das vorstelle:



Der Bhf ist für Züge mit max. 1 Meter Länge ausgelegt.
Gleise und Weichen werde ich von Peco beziehen. Als Steuerung für die Loks würde ich meine Multimaus von Roco nehmen da die schon vorhanden ist.

Was haltet ihr von meinem Bahnhof? Passt der schon so wie er ist oder gibts Verbesserungsvorschläge??

Dann bräuchte ich noch einen Namen für meine Privatbahn. Irgendwas mit AG zum Schluss. Muss mir da mal was überlegen


Freue mich auf eure Antworten und Kritik
Jürgen


 
MzBAG
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 05.01.2015


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#2 von pollotrain , 21.11.2015 19:21

Moin moin Jürgen

Erst einmal hier im Forum, wenn ich dies mal so als "Neuling" hier sagen darf.
Dein Bahnhofsgelände finde ich gar nicht mal so übel Eins kann ich Dir nur sagen, die Ideen und ob es so geht
oder nicht kommen meistens beim Bau und verlegen der Gleise. Bei mir war es so, und als ich die Gebäude noch zur Stellprobe
hinstellte, kam noch einige Veränderungen. Was ich aus meinem Bau bis jetzt gelernt habe, nicht so lenial zu bauen.
Bei Deiner nächsten Lok, kann ich nur sagen, lege Dir die "Digitale Anfangspackung zu.
So, für heute wünsche ich noch ein schönes Rest Wochenende.


Gruß Thomas

GKB




Rummelplatz
viewtopic.php?f=27&t=151781

Marzipandealer


 
pollotrain
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.558
Registriert am: 11.06.2015
Ort: Nähe von Lüneburg
Gleise Roco H0e / Märklin
Spurweite H0e


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#3 von MzBAG , 21.11.2015 21:13

Hallo Thomas
Schön das die der Bhf gefällt
Ja das dann bei der Anlage nicht alles so wird wie zuerst geplant hab ich mir schon gedacht. Aber das ist ja fast überall so
Aber warum sollte ich eine Anfangspackung kaufen?? Wegen der Digitalzentale und der Multimaus? Für den digitalen Betrieb hab ich alles Zuhause. Mit Dekoder einbauen und Programmieren kenn ich mich auch schon aus. Ich hab mir schon als die Multimaus rauskam eine H0 Startpackung gekauft. Dazu ein paar Loks und Gleise von Ebay. Jedoch ich finde ich jetzt H0e sehr viel spannender und möchte mir deshalb eine Schmalspurbahn bauen


Ich hab jetzt mal einen Gleisplan und eine Skizze vom MOBA-Kammerl gezeichnet. Leider ist dieses Kammerl am Dachboden neben dem Schlafzimmer nicht sehr groß. Der Raum hat zwar eine Grundfläche von 270 x 400 cm, aber er ist sehr niedrig. Somit wird die Anlage eine Höhe von ca.60 - 70 cm haben und sitzend betrieben.



Ich möchte bei 190 cm eine Zwischenwand einziehen hinter der der Gleisplan geschlossen wird. Dadurch fährt der Zug zwar im Kreis aber man erkennt es nicht! Ein Schattenbahnhof könnte dann auch hinter der Trennwand Platz finden.

Beim neuen Gleisplan habe ich den Bhf etwas verkürzt da ich eh nur kurze Züge mit 3 bis 5 Waggons fahren lassen will.



Hier ein Direktlink, so ist das Bild etwas größer : http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/...n0ac9mto67q.jpg

Zur besseren Übersicht: die Wände sind Schwarz eingezeichnet, die Anlagengrundform Rot und die Trennwand ist in Braun gehalten. Die Maße sind in der selben Farbe wie die entsprechenden Wände bzw wie die Anlagenform.

Wie immer ... Freue mich auf eure Antworten und Kritik
Jürgen


 
MzBAG
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 05.01.2015


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#4 von myfo , 22.11.2015 00:18

Nabends

Erstmal auch von uns ein "Welcome"

Wir finden die Streckenführung super (!), wirklich durchdacht.

Einzige Anmerkung unsererseits: Lieber weniger, als mehr. Wir kennen die AT-Bahnen ned, aber einfach aus Erfahrungen/Betrachtungen...manchmal ist ein Gleis weniger mehr. Uns kommen die Bahnhofsgleise überladen vor

Soll auch nur ne subjektive Anregung sein.

Wir sind weiterhin gespannt!

LG aus Zürich
Follet&Mylina


Neu was wäre wenn... Bannewitz! https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...748807#p1748807


myfo  
myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 673
Registriert am: 01.08.2015


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#5 von MzBAG , 22.11.2015 06:58

Morgen

Danke ihr zwei freut mich das es euch gefällt!!
Ja bin am überlegen ob ich 1 oder 2 Abstellgleise weg lasse. Oder soll ich 3 statt den 4 Gleisen nehmen?
Hier sind Links zu sämtlichen Bahnhöfen der Mariazellerbahn vielleicht hilt das ja
http://www.sporenplan.nl/figuren/tekenin...radigist_8x.jpg
http://www.sporenplan.nl/figuren/tekenin...enstuben_8x.jpg
http://www.sporenplan.nl/figuren/tekenin...gusswerk_8x.jpg

Soo i geh jetzt Schnee schaufeln ... Freue mich auf eure Antworten und Kritik.
Jürgen


 
MzBAG
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 05.01.2015


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#6 von myfo , 22.11.2015 08:40

Morgääääähn

Zitat
Ja bin am überlegen ob ich 1 oder 2 Abstellgleise weg lasse. Oder soll ich 3 statt den 4 Gleisen nehmen?



Hab mir grad mal die von dir gezeigten Originalpläne angeschaut, ihr im Ösiland scheint ja mit Gleisen recht grosszügig umzugehen.

Ich an deiner Stelle würde mich dann eher schon am Plan Laubenbachmühle anlehnen, sprich 4-gleisig bleiben. Anschluss Sägewerk sowie Gleise Lokschuppen sind ja gesetzt. Rechts oben hast du zwei Abstellgleise, vielleicht dort nur eines als Ladegleis? Links unten hast auch zwei Abstellgleise, da würde vielleicht auch eins nur reichen?
Betrieblich sehe ich es so, dass als Kreuzungsbahnhof 2 Gleise für den Streckenbetrieb notwendig sind und bei einem 4-gleisigen Bahnhof also genug Rangiermöglichkeiten bestehen.
Wenn Lokschuppen vorhanden, sollte der gesamte Bahnhof als Betriebsstelle mit Lokbehandlung dargestellt werden, also auch Wasser, Bekohlung und allenfalls Bedieselung berücksichtigen und somit die Anzahl Gleise festlegen.

Ich bin mal gespannt, wie es weiter geht.

Grüessli
(heute mal nur) Follet

P.S.: Viel Spass beim schaufeln! Wir habens hier im Unterland nur biz einen weissen Zuckerguss bekommen, schaut fast aus wie an einem ersten Advent!


Neu was wäre wenn... Bannewitz! https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...748807#p1748807


myfo  
myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 673
Registriert am: 01.08.2015


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#7 von MzBAG , 22.11.2015 10:22

Hallo Follet

Bei uns gab es früher sehr viel Güterverkehr, vor allem Holz. Darum wird jeder Bhf so großzügig gebaut worden sein.
Danke für deine Vorschläge!! Ich werde mich heute mal vor den PC setzen und ein wenig am Gleisplan feilen.

Najo bei uns ist auch noch nicht viel Schnee. Ca 5 cm aber für ein bisschen schaufeln reichts alle mal
Wenn mehr Schnee is schaufle ich nicht mehr, da haben wir was besseres

Oder wenn ganz schlimm is kommt der Nachbar mit der großen Fräße am Traktor oder die Gemeindehackler mit einem Radlader

Bis dann
Jürgen


 
MzBAG
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 05.01.2015


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#8 von MzBAG , 22.11.2015 17:39

Schönen verschneiten Abend Wenn ich so rausschaue muss ich immer an Weihnachtn denken. Aber es dauert ja nimma lang

Hier der überarbeitete Gleisplan:



Wieder ein Direktlink damit man alles besser sieht: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/...nvwmhcubarz.jpg

Beim größeren Bhf habe ich 2 Abstellgleise entfernt, die zweistänige Remise wurde etwas versetzt, das untere Abstellgleis soll für die Dieseltankstelle und für eine kleine Bekohlung dienen und das obere Abstellgleis wäre für eine Draisine oder einem Bauzug gedacht.
Den Ausweichbahnhof habe ich so gelassen wie er ist.

Was meint ihr :

Was anderes: Gibt es eigentlich ein schönes alpenländisches Bahnhofsgebäude als Bausatz?? Welcher auch nicht zu kitschig ist? Einen Bergbauernhof suche ich auch noch. Finde aber leider ned wirklich was. Die die ich schon gefunden schauen komisch aus, als hätten die bei Faller, Kibri und Co noch nie einen richtigen Bauernhof gesehen
Vielleicht weis wer was passendes

Wie immer ... Freue mich auf eure Antworten und Kritik
Jürgen


 
MzBAG
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 05.01.2015


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#9 von myfo , 23.11.2015 00:12

Nabends

Also wir findens super nun so!

Ist mittelfristig hinter der Trennwand noch ein Schattenbahnhof geplant?

Zitat
Was anderes: Gibt es eigentlich ein schönes alpenländisches Bahnhofsgebäude als Bausatz?? Welcher auch nicht zu kitschig ist? Einen Bergbauernhof suche ich auch noch.



Da gibt's hier sicher noch das ein oder andere. Bahnhof wird ned passen, da mehrheitlich an SBB/RhB/MOB etc angepasst. Aber wegen einem Bergbauernhof schauen ma nächste Woche mal.

LG aus Zürich
Follet&Mylina


Neu was wäre wenn... Bannewitz! https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...748807#p1748807


myfo  
myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 673
Registriert am: 01.08.2015


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#10 von MzBAG , 23.11.2015 17:50

Grüß Euch!

Freut mich sehr das der Gleisplan gefällt

Eventuell vielleicht irgendwann einmal soll ein Schattenbhf kommen

Wegen den Bhf Gebäude habe ich mich gerade bei den gängigen Modellbahnzubehörherstellern umgesehen. Hie mal meinen Favoriten:
Station Blausee Mitholz von Kibri
http://www.viessmann-modell.com/shop/ima...es/39508_Z2.jpg
Bahnhof Guarda von Faller
http://www.faller.de/App/WebObjects/XSeM...hof-Guarda.html
Bahnhof Oberrittersgrün von Auhagen
http://www.auhagen-shop.de/product_info....ttersgruen.html

Für den Ausweich-Bhf würde mir dieses Häuschen von Faller gefallen
http://www.faller.de/App/WebObjects/XSeM...n-Zweinitz.html

Auch dieser Bhf der RHB von Faller würde mir gefallen.
http://www.faller.de/App/WebObjects/XSeM...ir%C3%BCti.html
Aber der is dann doch ein bisschen zu schweizerisch (is nicht schlecht gemeint hab nix gegen Schweizer )

Wegen den Bauernhof hab ich leider noch nix gefunden Wird wohl ein Selbstbau werden
Soll dann ungefähr wie der Hof von meinem Opa werden (Pfeil) mit rundherum steile Leiten und Bergwald


Wie immer ... Freue mich auf eure Antworten und Kritik
Jürgen


 
MzBAG
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 05.01.2015


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#11 von GSB , 25.11.2015 13:05

Hallo Jürgen,

schön zu sehen, daß es hier bald noch eine "private Privatbahn" geben wird!

Zitat von MzBAG
Aber auch die GSB finde ich Klasse!


Danke! Freut mich sehr!

Deine Pläne sehen sehr interessant aus - auch wenn ich wohl eher die Durchgangsgleise von 4 auf 3 reduziert und dafür mehr Abstellgleise behalten hätte... Aber das liegt wohl daran, daß mir bei meinem Endbahnhof Abstellmöglichkeiten fehlen und ich diese nun nachrüsten muß. Muß aber auch zugeben, daß die neue Bahnhofsversion bei Dir durch die Streckung eleganter & realistischer wirkt! Von daher: paßt so!

Bei der Bahnhofsauswahl sagt mir spontan der Kibri-Bahnhof am meisten zu. Eine gute Alternative wäre aber auch noch Bahnhof Plottenstein von Auhagen! Denke der würde stilmäßig auch sehr gut zur kleinen Station "Zweinitz" von Faller passen, die Du für den anderen Bahnhof im Auge hast...

Wegen nem Bauernhof kannste Dir mal den Lasercut-Bausatz NOCH 66702 anschaun ob der halbwegs passen würde, der hat ne teilweise Holzverkleidung.

Bin dann mal gespannt wie's weitergeht!

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn viewtopic.php?uid=18821&f=64&t=97308

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen viewtopic.php?f=64&t=171465


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.121
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#12 von MzBAG , 25.11.2015 17:14

Hallo Matthias
Find ich toll das mein Plan ankommt

Der Kibri Bhf gefällt mir derzeit auch am besten. Den Bhf von Auhagen kenn ich schon
Das ist halt so ein ÖBB Standard Bhf. Aber er sagt mir nicht so zu

Der Bauernhof von Noch geht scho in die richtige Richtung. Der kommt schon mal in die engere Auswahl

schönen Abend noch
Jürgen


 
MzBAG
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 05.01.2015


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#13 von MzBAG , 04.12.2015 22:06

Schönen Abend!

Heute hat sich mein Fuhrpark ein bissl vergrößert.

Eine 399.6/Mh6 von Roco. Das ist die legendäre Mh6 von der Mariazellerbahn in dem Zustand bevor sie vom Eisenbahnklub in Obergrafendorf in den Originalzusand zurück gebaut worden ist. Die Lok ist aus einer limitierten Edition von der 600 Stk. produziert wurden. Meine ist die Nr. 241





Und wie schon angekündigt eine HF 110 C ebenfalls von Roco.





Hier die 2 neuen mit meiner U.





Weichen und ein paar Flexgleise hab ich mir auch gekauft. Damit hab ich mal einen Testkreis gebastlt damit ich die Loks einfahren lassen kann.



Das Flexgleise verlegen hab ich so auch üben können. Is aber a zache Gschicht. Für den kleinen Kreis habe ich über 4 Stunden gebraucht. Gibts da Tipps wie man die an besten verlegt?? Vor allen in den Kurfen ist das Zusammenstückln nicht gerade einfach.


Wie immer ... freue mich auf eure Antworten.
Jürgen


 
MzBAG
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 05.01.2015


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#14 von GSB , 06.12.2015 22:15

Hallo Jürgen,

schöne Neuzugänge! Habe die beiden Roco-Loks in andere Farbgebung ja auch im Fuhrpark.

Flexgleise hab ich bisher nur mit relativ großen Radien zwischen fixen Gleisen verlegt, da ging es gut... Als gute Hilfe zum leichteren Verlegen & Ablängen habe ich Gleisklammern, funktioniert gut. Aber ich glaube für so enge Radien wie bei Dir würd ich doch lieber auf feste Gleisstücke zurückgreifen...

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn viewtopic.php?uid=18821&f=64&t=97308

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen viewtopic.php?f=64&t=171465


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.121
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#15 von doerphof ( gelöscht ) , 07.12.2015 08:13

Moin Jürgen,

da war der Nikolaus aber fleißig . Schöne Loks hast Du dazubekommen.

Meine Erfahrungen mit Flexgleisen stammen noch aus N-Zeiten, da habe ich auch zum Teil mit den Radien kräftig gekämpft.

Folgende Verlegetechnik hatte sich dann aber relativ gut bewährt:
Ich löte in gestückelten Radien das folgende Flexgleis erst an, setzte dann am Anfang des gewünschten Radius eine Gleisklammer, biege mir das Flexgleis bis zum Zielpunkt hin und setzte dort meine zweite Gleisklammer an. Am Ende schneide ich die zu lange Schiene schon mal ab. Wenn das Folgegleis wieder ein Flexgleis ist, dann schneide ich die Schiene leicht versetzt ab (ca. 1 - 3 cm) - ich habe das Gefühl, daß sich der Bogen mit versetzten Lötstellen deutlich besser in Form biegen lässt.

Die Gleisklammern bleiben während des ganzen Vorgangs dran. Als nächstes Klebe ich das Gleisstück bis auf die letzten 10 - 15 cm mit einem guten Kleber an. Ich bevorzuge Uhu Alleskleber Kraft, aber auch der Pattex Kraftkleber ist eine gute Wahl. Dann nehme ich kleine Schrauben mit Scheiben, die zwischen die Schienen passen und Schraube zwischen zwei Schwellen im Abstand von 5 bis 10 cm die Schiene fest. Dabei kann ich noch minimal die Schiene in Form drücken. Das ganze lasse ich einige Stunden so ruhen, danach können die Schrauben mit den Scheiben wieder, bis auf die letzte zur Folgeschiene, entfernt werden. Das spart Schrauben und Scheiben, die können für den nächsten Abschnitt wiederverwendet werden.

Wenn zwei Gleisstränge aufeinandertreffen, dann verfahre ich mit beiden Seiten der Strecke so wie oben. Ein Teil wird aber dann endgültig bis zum Ende befestigt. Der andere Teil wird dann mit ein paar Millimeter Überlänge abgeschnitten und dann Schiene für Schiene mit Feile oder Minischleifer (sowas wie ein Dremel oder Proxxon minimot) vorsichtig auf Maß geschliffen. Die Gleisschuhe schiebe ich dann vollständig auf die Schienen verklebe das Gleis und schiebe die Schuhe zur Hälfte auf die andere Schiene.

So klappt es bei mir relativ gut mit den Flexgleisen, ich habe so auch meine 0e Anlage in angemessener Zeit auf die Module bekommen.

Grüße Klaus


doerphof

RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#16 von MzBAG , 07.12.2015 10:47

Hallo Matthias und Klaus

Freut mich das euch die neuen Dampfloks genau so gefallen wie mir
Aber den Hl. Nikolaus hab ich am WE leider garnicht gesehen nur voi fü schiache Krampal

Beim Flexgleise verlegen bin ich ziemlich ähnlich vorgegangen wie ihr beschrieben habt. Ein Gleis aufkleben das nächste anlöten, biegen, befestigen und kleben usw... Aber bei einem Halbkreis mit 30cm Radius is nicht so einfach.
Aber später bei der Anlage werde ich nur Flexgleise verwenden weil sie viel billiger sind als fertige Gleise. Da sind dann die Radien auch größer. Bei meinem Testkreis sind sie ja fast zu eng.

Bis dann
Jürgen


 
MzBAG
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 05.01.2015


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#17 von pollotrain , 08.12.2015 19:02

Moin Jürgen
Echt tolle Loks, vielleicht gibt es die Mh6 ja irgendwann
als Lok 20 der Mansfelder : , echt ein schönes Modell,
aber paßt leider nicht in mein Konzept, oder vielleicht doch : : :
Zauberwort : """MUSEUMSBAHN""" :


Gruß Thomas

GKB




Rummelplatz
viewtopic.php?f=27&t=151781

Marzipandealer


 
pollotrain
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.558
Registriert am: 11.06.2015
Ort: Nähe von Lüneburg
Gleise Roco H0e / Märklin
Spurweite H0e


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#18 von MzBAG , 09.12.2015 19:37

Hallo

@Thomas
Die von dir erwähnte Lok habe ich auf Google Bilder gesucht und hoffentlich die richtige gefunden wäre auch ein schönes Modell.


Aber derzeit bin ich auf der Suche nach einer Mh6 im jetzigen Zustand. Und dann möchte ich noch ein paar 1099er und ein oder zwei 2095er auch noch kaufen. Und dazu passene Waggons. Hat aber noch alles Zeit.
Zuerst muss ich noch im MOBA Kammerl Rigipsplatten an die Decke schraubn und schön langsam mit dem Rohbau der Anlage beginnen .... freu mich schon drauf

Schönen Abend noch
Jürgen


 
MzBAG
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 05.01.2015


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#19 von MzBAG , 19.12.2015 22:03

Hallo

Leider hab ich mehr oder weniger schlechte Nachrichten für euch.
Das MOBA Projekt muss ich derzeit leider ein bisschen vernachlässigen Ich hab mir wieder mal ein neues altes Moped zum restaurieren gekauft das nun Vorrang hat. Diesmal ist es eine KTM Comet RS 4.

Aber spätestens im Frühling wenn die KTM fertig ist soll es wieder weitergehen...

Bis dann
Jürgen


 
MzBAG
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 05.01.2015


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#20 von georges ( gelöscht ) , 20.12.2015 09:02

Hey, ich mache es genau umgekehrt. Grosse Fahrzeuge im Sommer in der Garage. Die kleine Eisenbahn im Winter in der warmen Stube.
Aber trotzdem viel Spass mit den "schmutzigen" Fingern.
Gruss Georg


georges

RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#21 von Gerhard Weber ( gelöscht ) , 13.04.2016 13:00

Hallo Jürgen,
wie wäre es denn mit "Jürgentaler Schmalspurbahn AG" und du hast gleich einen Namen für deinen Bahnhof Jürgent(h)al.

Und zu deinem Gleisbau schliesse ich mich Matthias an, für enge Kurven feste Gleise nehmen, also kein Flexgleis.


Gerhard Weber

RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#22 von GSB , 08.10.2017 22:23

Hallo Jürgen,

Gibt's eigentlich irgendetwas Neues von Deiner Privatbahn...?

Schade daß Du Dich so lange nicht mehr gemeldet hast.

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn viewtopic.php?uid=18821&f=64&t=97308

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen viewtopic.php?f=64&t=171465


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.121
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#23 von MzBAG , 13.10.2017 23:58

Servas Matthias und all die Anderen

Derzeit hab ich leider einfach wenig Zeit (und auch Geld) für mehrere Hobbys nebeneinander
Aber ich schaue regelmäßig im Forum vorbei und lese im Hintergrund mit. Meine Sammlung wird auch gerade erweitert. Nächste Woche hol ich mir vom Mostviertler ein paar österreichische Schmalspur Güterwaggons von Roco
Und der Innenausbau vom Moba-Raum ist auch bald fertig. Vielleicht gehts diesen Winter mit dem Anlagenbau los

Pfiat Eng und schöne Grüße
Jürgen


 
MzBAG
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 05.01.2015


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#24 von MzBAG , 17.10.2017 20:09

Hallo

Heute hab ich mir wie letzte Woche angekündigt neue Waggons geholt.







3 grüne Personenwagen passend zur grünen 399.6 hab i auch gleich mitgenommen.

Irgendwie juckts gerade richtig in den Fingern etwas MoBa mäßiges zu machen. Aber das muss noch ein wenig warten, zuerst will ich mit meiner Vorkrieg Maschine fertig werden. Und ein bissl was sparen muss ich auch noch .... der Händler in Wieselburg meinte 2018 gibts wieder neues Schmalspur Rollmaterial

Schöne Grüße
Jürgen


 
MzBAG
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 05.01.2015


RE: H0e Privatbahn die noch keinen Namen hat

#25 von lernkern , 17.10.2017 21:29

Servus Jürgen.

Na, dann mach mal das Moped fertig, damit dieser Großeinkauf dann auch auf die Schienen kommt!

Ich kenne nur den Onlineshop vom Mostviertler, falls das derselbe ist ( https://www.mostviertler-modellbahnhof.at ). Ist das dein Stammhändler?

Gruß

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


 
lernkern
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.465
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


   

Bemo ohne württembergische Personenwagen?
Verwendung von Bemo Rollböcke

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 163
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz