RE: Intellibox II - Probleme bei Programmierung von Trix-Lok

#1 von iberia71 ( gelöscht ) , 23.11.2015 15:59

Liebe Eisenbahnfreunde,

zum Programmieren und Fahren meiner AC-Anlage benutze ich die Intellibox II. Nun habe ich mir die Trix Lok 22429 (BR 42.9) zu einer AC-Version mit Schleifer umbauen lassen. Der werksseitig verbaute Decoder ist nicht verändert worden (der Grund für die Anschaffung war ja ein DCC-Decoder).

Leider lässt sich dieses Lok dennoch nicht über die IB II richtig programmieren. Es fängt damit an, dass bei "CV Klartext" jedes Mal verschiedene Werte beim Auslesen angezeigt werden. Gebe ich neue CV-Werte ein, erscheinen beim Auslesen wieder andere Werte als die zuvor programmierten. Auch bei der CV-Einzelwertprogrammierung tritt dieses Phänomen auf. Mit ESU-Decodern hatte ich noch nie solche Probleme.

In der Betriebsanleitung von Trix steht, dass die Lok einen Multiprotokolldecoder enthält, der als 1. Priorität mfx und dann erst DCC eingestellt hat.

Weiter steht dort: " Für einen störungsfreien Betrieb empfehlen wir, nicht benötigte Digital-Protokolle mit CV 50 zu deaktivieren... " Welchen Wert ich bei CV 50 eingeben muss, um mfx zu deaktivieren bzw. DCC zu bevorzugen, wird leider nicht mitgeteilt.

Kennt sich von Euch jemand mit solchen unnötigen Problem jemand aus? Ich bin davon ziemlich genervt, weil ich dafür gestern knapp 3 Stunden Zeit ohne Erfolg verschwendet habe. Normalerweise geht die Programmierung von DCC-Decodern mit der IB II in wenigen Minuten mit Hilfe von CV Klartext.

Vielen Dank für Eure Hilfe und Tipps!
Phil


iberia71

RE: Intellibox II - Probleme bei Programmierung von Trix-Lok

#2 von gwolfspe ( gelöscht ) , 23.11.2015 16:18

Hallo
Da bist du aber schon einen seltsamen Weg gegangen. Um an eine Lokomotive mit DCC-Decoder ,die aber auf Märklingleisen mit IB2 betrieben werden soll, hast du dir eine Trix-Lok auf Märklin umbauen lassen.
Warum hast du dir nicht in eine Märklinlok einen DCC-Dekoder einbauen lassen ?

Wäre das nicht einfacher gewesen, wenn nein, warum nicht.


gwolfspe

RE: Intellibox II - Probleme bei Programmierung von Trix-Lok

#3 von Dreispur , 23.11.2015 17:50

Hallo !

Lese mit CV 8 den Decoder aus .
Dann weis mann den Decoderhersteller .
Mit der Anleitung des Decoders kann mann Die nicht benötigten Formate deaktivieren . Und mit der IB II den Decoder als DCC programieren , dann müßte es funzen .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.320
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Intellibox II - Probleme bei Programmierung von Trix-Lok

#4 von iberia71 ( gelöscht ) , 23.11.2015 19:01

Zitat von gwolfspe
Hallo
Da bist du aber schon einen seltsamen Weg gegangen. Um an eine Lokomotive mit DCC-Decoder ,die aber auf Märklingleisen mit IB2 betrieben werden soll, hast du dir eine Trix-Lok auf Märklin umbauen lassen.
Warum hast du dir nicht in eine Märklinlok einen DCC-Dekoder einbauen lassen ?

Wäre das nicht einfacher gewesen, wenn nein, warum

Zitat von Dreispur


Eine Antwort auf meine Frage wäre mir lieber gewesen, um mein Problem zu lösen, aber gut: Normalerweise mache ich es auch so, dass ich die MFX-Decoder gegen ESU austausche. In diesem Fall konnte ich die Lok sehr günstig erwerben und deswegen habe ich mich ausnahmsweise für den umgekehrten Weg entschieden, aber offenbar war es ein Fehler, denn nun komme ich nicht weiter.


Hallo !

Lese mit CV 8 den Decoder aus .
Dann weis mann den Decoderhersteller .
Mit der Anleitung des Decoders kann mann Die nicht benötigten Formate deaktivieren . Und mit der IB II den Decoder als DCC programieren , dann müßte es funzen .


nicht.[/quote

Wenn ich CV8 auslese, kommt jedesmal ein anderer Wert heraus. Ich habe es 10x gemacht und 7 verschiedene Werte erhalten. 0,3 und 128 kamen je zweimal vor, aber das war vermutlich Zufall. Der Decoder der Lok wurde natürlich zuvor schon von mir auf DCC programmiert. Es ist wirklich dumm...

Viele Grüße
Phil


iberia71

RE: Intellibox II - Probleme bei Programmierung von Trix-Lok

#5 von Derrick23 , 23.11.2015 21:40

Aufmachen, Foto machen, hier zeigen ...

Wie programmierst du? Auf dem Programmiergleis?


Derrick23  
Derrick23
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.578
Registriert am: 13.08.2006
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung TwinCenter
Stromart DC, Digital


RE: Intellibox II - Probleme bei Programmierung von Trix-Lok

#6 von iberia71 ( gelöscht ) , 25.11.2015 17:54

Zitat von Derrick23
Aufmachen, Foto machen, hier zeigen ...

Wie programmierst du? Auf dem Programmiergleis?



Hier das Foto vom Decoder der Trix-Lok:

[img=http://abload.de/thumb/00247ppv.jpg]

Ja, ich programmiere alle Loks imemr auf dem Programmiergleis.

VG Phil


iberia71

RE: Intellibox II - Probleme bei Programmierung von Trix-Lok

#7 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 26.11.2015 08:55

Hallo,

sein Weg ist doch klar: Er will DCC-Loks fahren. Also kauft er eine Trix-Lok (sollte ab Werk einen DCC-fähigen Decoder haben) und baut diese auf Märklin um (Schleifer drunter, feddich). Das ist billiger als eine Märklin-Lok zu nehmen, den Decoder hinauszuwerfen und einen DCC-fähigen Decoder nachzukaufen.

Ich glaube nicht, dass der Decoder meint, unter mfx zu laufen oder das da mfx abgeschaltet werden muss. Die IB erzeugt nur DCC und mm als Protokolle - da sollte der Decoder von sich aus in seiner Hierarchie auf DCC gehen. Kannst Du die Lok ganz normal über ihre voreingestellte Adresse in DCC (meist 3) fahren?

Wenn ich mich richtig entsinne, konnte die IB mehrere Arten von CV-Programmierung. Diese müsstest Du mal durchprobieren. Anscheinend kann der Decoder nur eine Variante davon. Märklin mld-Decoder (hardwareseitig ist da bei Dir so etwas aus dieser Familie drin, nur die Software dürfte angepasst sein) können sehr wohl DCC - ich setze meinen einzigen mld-Decoder auch so ein.

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: Intellibox II - Probleme bei Programmierung von Trix-Lok

#8 von iberia71 ( gelöscht ) , 26.11.2015 18:55

Hallo Ulrich,

ich werde morgen Abend mal versuchen, ob es mit einem anderen Programmiermodus in der IB II möglich ist, die CV-Werte zu programmieren und zu lesen. SOweit ich weiß, gibt es noch ein weiteres Format. Ich werde berichten...

Gruss
Phil


iberia71

RE: Intellibox II - Probleme bei Programmierung von Trix-Lok

#9 von Derrick23 , 28.11.2015 09:14

Also Direct Byte sollte eigentlich bei allen Decoder seit 2008 funktionieren.
Adressen kannst du nunmal nicht übers Hauptgleis programmieren, was ja auch sinnvoll ist.

Alternativ kannst du mal versuchen den Decoder analog zu fahren, also Gleichstrom analog. Ich hab hier einige Decoder die danach wieder wollten, vorher sich aber über alles beschwert haben.

Das TwinCenter meckerte gestern auch beim programmieren mit "Fehler" rum, IB1 angeschlossen, geht ohne Probleme, heute lässt sich der Decoder auch mit dem TC programmieren.


Derrick23  
Derrick23
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.578
Registriert am: 13.08.2006
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung TwinCenter
Stromart DC, Digital


RE: Intellibox II - Probleme bei Programmierung von Trix-Lok

#10 von iberia71 ( gelöscht ) , 28.11.2015 12:38

Zitat von Derrick23
Also Direct Byte sollte eigentlich bei allen Decoder seit 2008 funktionieren.
Adressen kannst du nunmal nicht übers Hauptgleis programmieren, was ja auch sinnvoll ist.

Alternativ kannst du mal versuchen den Decoder analog zu fahren, also Gleichstrom analog. Ich hab hier einige Decoder die danach wieder wollten, vorher sich aber über alles beschwert haben.

Das TwinCenter meckerte gestern auch beim programmieren mit "Fehler" rum, IB1 angeschlossen, geht ohne Probleme, heute lässt sich der Decoder auch mit dem TC programmieren.



Blöde Frage, aber wie fahre ich mit dem Decoder analog (Wechselstrom)?

Gestern habe ich mit der IBII unter "CV paged" (was immer das bedeutet) die CV-Werte einzeln korrekt programmieren und auslesen können. Das war ein sehr guter Tipp. Es geht allerdings nur einzeln für jeden CV-Wert, aber immerhin...

Vielen Dank an alle!
Phil


iberia71

RE: Intellibox II - Probleme bei Programmierung von Trix-Lok

#11 von Derrick23 , 28.11.2015 15:58

Analog Wechselstrom mitm Märklin Trafo.

Macht jetzt aber auch keinen Unterschied wenn du nen Gleichstromtrafo (eigentlich Netzteil, kommt ja Gleichstrom raus...) nimmst und den einen Pol mit den Außenschienen und den anderen Pol mit dem Mittelleiter verbindest.


Derrick23  
Derrick23
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.578
Registriert am: 13.08.2006
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung TwinCenter
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz