RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#1 von Silbergräber , 28.11.2015 19:46

Moin,

nach ein gefühlten Ewigkeit stetig wechselnder Phasen vom Planen, Entwerfen und Umplanen bin ich jetzt mit meinem Final Draft hier gelandet. Worum geht's? Ich bin ein großer Fan von OOKs Planungs- und Design-Philisophie, mein Leidensweg kann im MAPuD nachgelesen werden.

Großer Wunsch war, mir ein Stück Heimat in den Harz zu holen: Kleinbahn in engen Tälern mit kleinen Städtchen und vielen Fabriksken. Meine ursprüngliche Planung ging von H0e aus, da das Angebot an Rollmaterial umfangreicher und auch schon ein Grundstock an Material vorhanden ist. Schlussendlich kam dann vor kurzem die Einsicht, dass H0m der Vorzug zu geben sei: ausschlaggebendes Kriterium war die Tatsache, dass es mir nicht gelungen ist, Weichen im Straßenplenum zu verlegen - und das ist ein absolutes Muss. Als i-Tüpfelchen kam dann im Mai des Jahres der erste Band der DGEG über die Iserlohner Kreisbahn mit ihren urigen Eloks.

Hatte ich in meinen ersten Planungen noch einen Umladebahnhof wie Plettenberg-Grutmecke noch ausgestaltet vorgesehen, hiervon bin ich abgerückt - abe seht selbst:


Eine Gesamtansicht. Mir steht nur ein schmaler Streifen im Ivar-Regal zur Verfügung - ich versuche, das beste daraus zu machen.


Unsere heutige Reise beginnt...
...an der Schwarzen Brücke. Das Orignal war in Plettenberg an der Herscheider Straße. Über die Brücke ging die Staatsbahnstrecke von Eiringhausen nach Herscheid - vor der Brücke zweigte von der Stammstrecke der Plettenberger Kleinbahn die Zufahrt zum Kleinbahnhof Oberstadt ab und unten drunter durch ging die Elstalbahn der Kleinbahn bis nach Holthausen.Bei mir ist die Schwarze Brücke die getarnte Zufahrt zum FY: oben drüber gehen die Straße mit Kleinbahn, unten durch geht Straße mit Dreischienengleis. Die Schwarze Brücke selbst wird wie das Original als Kastenbrücke dargestellt.
Hier ein paar Links zum Original - anno dunnemals:
http://www.alt-plettenberg.de/wp-content...rze_bruecke.jpg
http://www.plettenberg-lexikon.de/thema/...n/kleinbahn.jpg


Weiter geht es - ansteigend um im Straßenplenum - bergan bis Springen.


Springen war ein Teil der Iserlohner Kreisbahn, in Echt gar kein Spitzkehrenbahnhof und wenn ich ehrlich sein soll, ist mir nix besseres eingefallen. Es ist nur ein Arbeitsname, der vielleicht auf wieder geändert wird.
In Springen befinden sich drei Anschließer. Einer davon - eine Drahtfabrik - wird über ein Dreischienengleis direkt mit Normalspurwaggons bedient. Weitere Kunden sind eine kleine Schraubenfabrik sowie ein - obligagtrischer - Schrotthändler.
Züge nach Oberstadt müssen hier umfahren werden, ich hoffe mir dadurch - neben mehr Fahrstrecke - auch erhöhten Betriebsspaß.


Die Strecke nach Oberstadt ist stetig ansteigend und verläuft vorbei an den Häusern der Stadt.


Die Bahn schwenkt ums Eck, überquert die Schwarze Brücke - und hier befinden sich die ersten Gleisanschlüsse. Beim Stahlhandel WestfalenStahl wird nicht nur mit Stahl gehandelt, sondern auch in weitere Produkte verarbeitet. Alle Gleise befinden sich im Straßenplenum.


Hier der Haupteingang von WestfalenStahl. Die Lorenbahn dient dazu, die unterschiedlichen Lagerplätze und Werkstätten zu beliefern, ist im Modell aber natürlich ohne Funktion. Ein nettes Feature: die Einfahrt zum Ziehwerk als "Dreischienengleis". Dazu werde ich ein Vorbildfoto nachreichen.


Der "Bahnof" Obersadt ist erreicht. Direkt im "Bahnhof" (der nur aus Streckengleis und Umfahrgleis besteht) zweigen vier Anschlussgleise ab: drei nördliche zum Hammerwerk Saley und eins südlich zur Brennstoffhandlung Siepmann jr.
Der Bahnhof hat eine Nutzlänge von 60 cm, was ausreichend sein dürfte für interessante Rangiermanöver.

Die Saley-Anschlüsse I und II werden hauptsächlich mit aufgerollten Staatsbahnwagen bedient, die Rollwagen werden in die Fabrikhalle geschoben und MIT Kuppelstange abgestellt. Alternativ werde ich sie in der Halle (also im Schatten) zusammenführen und hinter den Kulissen bis zum linken Rand führen, wo sie dann in eine ZAK o.ä. kommen.
Anschluss III dagegen mit schmalspurigen Stückgutwagen. Eine Besonderheit ist Gleis IIIb: hierüber werden große Werzeuge (Schmiedehämmer und -pressen, Schwungräder,...) angeliefert, was aber natürlich nur selten erfolgt.


Nochmal die andere Perspektive.


Zum Abschluss gibt's nochmal den Gleisplan von Oberstadt.

Die Zeichnungen wurden - wie Ihre sicher schon erkannt habt - mit Sketchup gemacht, die Kopiervorlagen von Auhagen wurden skaliert importiert. Dadurch habe ich schon mal einen Überblick bekommen, was geht und was nicht.

Zum Gleismaterial:
Die Gleise im Straßenplenum werden TT- oder H0m-Gleise von Tillig sein, welche hiermit http://railnscale.com/tools/ bearbeitet werden. Als Weichen habe ich Luna-Weichen vorgesehen.

Zum Fuhrpark:
Neben meiner H0m-Plettenberg (die ich in diversen Kisten erst einmal suchen muss) werde ich mir eine AEG-Lok zulegen, welche Guido Mandorf auf Shapeways anbietet. Die Spender-V52 habe ich schon hier liegen (benötigt noch jemand Gehäuse und Rahmen für die Bemo-V12 der NKB?). Von Halling stehen zwei Loks auf meiner Wunschliste: die Mixnitzer Maschine sowie die Normalspur-Version, für den Betrieb auf dem Dreischienengleis vom FY nach Springen. An Rollwagen werden die H0m-Versionen von Glöckner zum Einsatz kommen sowie diverse meterspurige Güterwagen.

Völlig ungeklärt ist die Frage, ob und wie Personenverkehr stattfinden soll. Hierzu habe ich mich noch nicht endgültig entschieden.

Weiter demnächst.

LG

Jörn


 
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 428
Registriert am: 15.12.2010
Stromart Digital


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#2 von Carl Martin ( gelöscht ) , 28.11.2015 20:04

Hei Jörn,

gefällt mir selbstredend natürlich ausgessprochen gut, was Du da in Planung hast!
Dein Argument mit den Weichen bzw. dem Gleismaterieal sticht, das andere Argument ist das lieferbare Fahrzeugmaterial ... die Hersteller konzentrieren sich da nicht unbedingt sauerlandgeeignet: ok, die Kastenloks bekommst Du auch in HOm.
Nichtsdestotrotz bin ich gespannt, was Du uns da präsentieren wirst! Derartige Anschlüsse werde ich natürlich auch mal bauen müssen, aber erstmal ist "Lüdenscheid - Weiche" (gerne auch Schafsbrücke genannt) auf dem Plan. Danach ist die Frage: "Wehberg" oder eben solche Anschliesser ... wobei ein größerer Anschließer an die Altenaer Straße möglich und auch angedacht ist.

herzliche Grüße
Carl Martin


Carl Martin

RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#3 von Vladimír Kusý , 28.11.2015 20:49

Hallo Joern!
Danke fuer Dein Plan Vorstellung.Das Plettenberger Bahn stellt fuer Mich vor eine Ideale verbindung zwischen Bahn (Liebe Nr.1) und Industrie (Liebe Nr.2), ist Dein Beitrag fuer Mich bessonders Interessant.Koennte Ich als LKW Fahrer Paarmal Pletenberg besuchen und hatte Ich Glueck genug Zeit haben die Reste zu Fuss grosstenteils durchgehen.Leider bei Uns in Tschechien keine solche Bahn Gibt und gab und dafuer Meine Anlage koennte kein solche Muster haben.Aber Meien Werkbahn Auf Feldspur steht im Umbau und wird vergrossert und sollte auch ein stueck Strab Gleise mit 1m Spur bekommen.
Dein Plan sieht Gut aus und ich Freue Mich auf Fortschritt bei Bau.Wuensche Ich dabei Viele Glueck!
Vladimír


Vladimír Kusý  
Vladimír Kusý
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 07.01.2009
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#4 von Carl Martin ( gelöscht ) , 28.11.2015 20:59

Hei Vladimir,

na, als gebürtiger und dem Heimatland doch sehr verbundenem Sauerländer muss ich sagen: von der Plettenberger Kleinbahn wirst Du nicht mehr viel finden. Leider.
Deine Faszination als Transporteur kann ich nachvollziehen, wenn auch bedauernd. Die Straße hatte letztlich gesiegt.
Dennoch finden sich im Sauerland einige interessante Möglichkeinten, gerade Einheiten (von-Haus-zu-Haus-Container) oder Coils aus einfallsreiche Art zu tarnsportieren.

hG
Carl Martin


Carl Martin

RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#5 von Silbergräber , 28.11.2015 22:35

Moin Carl Martin,
hallo Vladimir,

wieso habe ich den Eindruck, dass sich hier das halbe Schmalspurtreff-Forum trifft?

LG

Jörn


 
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 428
Registriert am: 15.12.2010
Stromart Digital


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#6 von A.Tammen , 29.11.2015 07:48

Moin Jörn,
da kannst Du mal sehen wie flexibel die Schmalspurbahner sind. Vor ein paar Jahren macht ich mal Urlaub in Forst in der Nähe von Cottbus, da lagen auch jede Menge Schienen die zu und in den Fabriken führten, Damals haben mich diese Art von Eisenbahn noch nicht interessiert, doch im nachhinein ist das eine schöne Sache. Man kann viel Eisenbahn auf kleinem Raum ausführen und jede menge rangieren.
Netten Gruß
Artur


A.Tammen  
A.Tammen
InterCity (IC)
Beiträge: 731
Registriert am: 27.09.2008


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#7 von Silbergräber , 29.11.2015 12:47

Hallo Artur,

dann hast Du wahrscheinlich die Rester der Stadtbahnen von Spremberg oder Forst entdeckt. Die will ich mir auch unbedingt mal anschauen, bevor sie verschwunden sind.

Limitierendes Kriterium bei den Radien ist übrigens - erstaunlicherweise - das Rollmaterial. Während das Groß der Modellbahner über zu enge Radien und die Kompromisse beim Rollmaterial klagt, musste ich feststellen, dass bei den Weinert-Rollwagen, welche denen meiner Vorbildbahnen entsprechen, bei 30 cm Radius Schluss mit das Lustig ist. Vorbildgerechte Radien von 15-20 m entsprechen 18-23 cm im Modell, bei den meisten Herstellern wird der Mindestradius für Drehgestellfahrzeuge mit 25 cm angegebenen. Verrückte Welt

LG

Jörn


 
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 428
Registriert am: 15.12.2010
Stromart Digital


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#8 von 750mm-fan , 03.12.2015 19:27

Zitat von Silbergräber
Moin Carl Martin,
hallo Vladimir,

wieso habe ich den Eindruck, dass sich hier das halbe Schmalspurtreff-Forum trifft?

LG

Jörn




Och ... ich bin schon was länger hier.

Viel Erfolg bei Deinem Projekt

Gruß Jürgen


750mm-fan  
750mm-fan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 268
Registriert am: 03.11.2007
Spurweite H0e, H0m
Steuerung Digital
Stromart Digital


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#9 von Silbergräber , 30.12.2015 18:12

Moin,

pünktlich zu den freien Tagen zum Jahreswechsel ist meine Shapeways-Bestellung angekommen.



Und ich habe einen 20-cm-Kreis selbst genagelt. Fazit: der Glöckner-Rollwagen passt nicht durch. Entweder muss ich mit dem Radius rauf gehen, oder ich starte noch einen Versuch mit Bemo-Rollböcken. Leider habe ich im Netz keine Erfahrungen hierzu gefunden.

Die Gleisklammern von Fohrmann sind übrigens Gold wert. Als Schienennägel habe ich - zurechtgeschnittene Tackerklammern verwendet! Da man die hinterher nicht sieht, wenn alles im Straßenplenum liegt, werde ich das wohl beibehalten.

LG

Jörn


 
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 428
Registriert am: 15.12.2010
Stromart Digital


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#10 von C+D , 30.12.2015 18:47

Da hast Du Dir ja was ganz Tolles vorgenommen.

Ein paar Tipps:
Weichenbausätze von Swedtram für Rillenschienenweichen sind sowohl für H0e als auch H0m verwendbar. Mit ein wenig basterischem Geschick kann man die Herzstücke selber herstellen. Aufbau am Besten auf kupferkaschierten Pertinaxplatten (z.B. bei Conrad Elektronik). Achtung: Die verziehen sich beim Erhitzen ! Ich nehme für ein ähnliches, aber deutlich kleineres Projekt Rillenschienen von Swedtram. Allerdings muß man auch gleich sagen: Ohne das ebenfalls bei Swedtram erhältliche Schienenbiegegerät hat man keine Chance - Rillenschienen ohne Vorrichtung zu biegen, geht schlicht überhaupt nicht. Die verziehen sich alle Richtungen !! Hinterher sieht das aber richtig gut aus !

Bemo -Rollböcke sind tatsächlich standfester als die meisten Rollwagen (z.B. die von Roco). Allerdings sinkt die Standsicherheit exponentiell mit den Bogenradius. Bei super engen Bögen neigen lange Normalspurwaggons zum Umkippen auf die Bogeninnenseite (das war beim Original nicht anders - Ottenser Industriebahn und andere kannten das....................).

Kastenloks gibt es z.B. bei Weinert als "Plettenberg". Der Zusammenbau ist nicht weiter schwierig !


C+D  
C+D
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 70
Registriert am: 06.02.2012


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#11 von Silbergräber , 30.12.2015 20:42

Zitat von C+D
Weichenbausätze von Swedtram für Rillenschienenweichen sind sowohl für H0e als auch H0m verwendbar.


Für H0e? Jo, das hatte ich auch mal gedacht. Bestellt, probiert und für "ins Reich der Fabeln" befunden.

Zitat von C+D
...Rillenschienen von Swedtram. Allerdings muß man auch gleich sagen: Ohne das ebenfalls bei Swedtram erhältliche Schienenbiegegerät hat man keine Chance - Rillenschienen ohne Vorrichtung zu biegen, geht schlicht überhaupt nicht. Die verziehen sich alle Richtungen !!


Hatte ich auch erst vor - aber bei meinen Radien kannste das im wahrsten Sinne knicken. Ich habe mir daher von rail-n-scale die entsprechenden Walzen für Asphalt und Pflaster geholt. Mal schauen, wie ich damit zurecht komme.

Zitat von C+D
Kastenloks gibt es z.B. bei Weinert als "Plettenberg". Der Zusammenbau ist nicht weiter schwierig !


Die habe ich mir vor 20 Jahren schon mal zusammengebaut - eine herrliche Maschine. Die wird bestimmt auch zum Einsatz kommen weil typisch Sauerland.

LG

Jörn


 
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 428
Registriert am: 15.12.2010
Stromart Digital


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#12 von Vladimír Kusý , 30.12.2015 21:09

Hallo Joern!
Bin Ich sehr neugierig auf Deine Ellok, Iserlohner? Ich hatte mit Plan auch ein fortschritt gemacht, aber in praxis bist Du weiter
Freue Ich Mich auf weitere entwicklung und wuensche Dir in Jahr 2016 auf richtige Gleis sein !
Vladimir


Vladimír Kusý  
Vladimír Kusý
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 07.01.2009
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#13 von Silbergräber , 30.12.2015 21:14

Zitat von Silbergräber
Vorbildgerechte Radien von 15-20 m entsprechen 18-23 cm im Modell, bei den meisten Herstellern wird der Mindestradius für Drehgestellfahrzeuge mit 25 cm angegebenen. Verrückte Welt


Als Ursache vermute ich die beim Modell zwangsläufig breiteren Laufflächen, welche ein Ausschwenken begrenzen. Vor einigen Tagen vermutete ein Bekannter, dass man dem Problem mit der Länge der Rollwagen Herr werden könnte: kürzere Rollwagen erlauben auch engere Radien, limitieren jedoch die Länge der zu transportierenden Zweiachser.

Das Glöckner-Modell hat immerhin eine Modell-Länge von 9,7 cm, was beim Modell immerhin 8,5 m entspricht. In Iserlohn und Plettenberg gab es zwar auch so lange Oschis, die Mehrzahl war aber nur 6,5 - 7,5 m lang. Schaun mer mal - es kommt der Tag, da will die Säge sägen.

LG

Jörn

Nachtrag: Ich habe gerade aus zwei Glöckner-Rollwagen mittels KS 230 und Sekundenkleber einen 7,5 m und einen 6,5 m-Wagen gemacht. Der 6,5er kriegt die Kurve problemlos, beim 7,5er ist es schnappab. Der Mindestradius wird demnach auf 21 cm festgesetzt.


 
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 428
Registriert am: 15.12.2010
Stromart Digital


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#14 von Silbergräber , 30.12.2015 21:20

Hallo Vladimir,

Zitat von Vladimír Kusý
Bin Ich sehr neugierig auf Deine Ellok, Iserlohner?


Mmmh, lecker Iserlohner rost:
Ne, im Ernst - das ist ein Modell der Stadtwerke Wuppertal, was aber eine Schwester der WKAG-Lokomotiven ist.
https://www.shapeways.com/product/X5GWMT...tionId=14013093
Der Konstrukteur hat die Maschine genial um eine Bemo-V52 (oder V51, wer H0e mag) herum konstruiert. Es sind nur einige Metallarbeiten am Rahmen nötig.
Als Stromabnehmer habe ich mir von Piko den Hlls2D mit Doppelwippe bestellt - der sieht besser aus als die Doppelwippe von Sommerfeldt und kommt den Original-Geweihen schon recht nahe.

LG

Jörn


 
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 428
Registriert am: 15.12.2010
Stromart Digital


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#15 von Vladimír Kusý , 01.01.2016 11:31

Hallo Joern!
Hattest Du schon gesehen?
https://www.youtube.com/watch?v=Fz0wcCCzhl0
Gruesst
Vladimír


Vladimír Kusý  
Vladimír Kusý
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 07.01.2009
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#16 von Silbergräber , 02.01.2016 15:09

Moin,

heute erfolgte eine kurze Rollprobe der beiden Rollwagen mit aufgerolltem Vierachser.


Links der Rollwagen mit 7,5 m Bühnenlänge, rechts derjenige mit 6,5 m Bühnenlänge. Beim Transport von Drehgestellwagen gibt es zwei Möglichkeiten: entweder wird nur ein Drehgestell des aufgerollte Güterwagen auf einem der beiden Rollwagen festgesetzt und die beiden Rollwagen mittels geeigneter Kuppelstange untereinander verbunden, dann darf aber das freie Drehgestell nicht festgebremst sein. Oder beide Drehgestelle des aufgerolltem Güterwagen werden auf jeweils beiden Rollwagen festgesetzt - dann muss man auf die Kuppelstange verzichten.


Hier nochmal mit der Spreewald-Gurke von Bemo-Zeuke. Die Rollwagen werde ich noch mit Bodenplatte und Bremsersitzen versehen, so wie sie bei den Vorbildern auch ausgeführt worden sind.


Zum Schluss nochmal ein Ansicht von oben. Man sieht deutlich, wie sehr die Drehgestelle des Normalspurwagens ausschwenken. Ganz wie beim Vorbild.

LG

Jörn


 
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 428
Registriert am: 15.12.2010
Stromart Digital


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#17 von GSB , 06.01.2016 14:16

Hallo Jörn,

da ist ja nochmal ein bekannter Name aus dem Schmalspurbereich aufgetaucht!

Zitat von Silbergräber
Ich habe mir daher von rail-n-scale die entsprechenden Walzen für Asphalt und Pflaster geholt. Mal schauen, wie ich damit zurecht komme.


Bin da mal über Deine Erfahrungen gespannt - hatte das schon für den Hallenboden überlegt, mich dann aber doch für die Auhagen-Gleiseinlagen entschieden...

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn viewtopic.php?uid=18821&f=64&t=97308

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen viewtopic.php?f=64&t=171465


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.124
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#18 von paloo , 06.01.2016 16:14

Hallo Jörn,

super interessantes Anlagenthema - an Plettenberg/Forst habe ich mich auch orientiert!
Bin gespannt auf die Umsetzung, Lesezeichen ist gesetzt.

Was deinen Fuhrpark angeht:
Vielleicht wäre das hier was für dich! Sind zwar niederländische Vorbilder, aber trotzdem sehr schnuckelige Dampftramway-Loks. So eine habe ich auch, Bilder im Thread (siehe Signatur).

Grüße,
Lukas


Schau' doch auch mal bei mir 'rein:

H0m-Gütertram Ep. II im Ikea-Regal

Bahnhof Launburg a.d. Elbe (Hafen) - H0, Ep.II, 400x35cm (inaktiv)


paloo  
paloo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 368
Registriert am: 29.04.2012


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#19 von DB-IV-Proto87 ( gelöscht ) , 06.01.2016 21:00

Hallo Jörn,

ich kann mich dem Lob von Lukas nur anschließen; als Anhänger des BKS-Programms von Auhagen bin ich schon auf die weitere Umsetzung gespannt.

Grüße aus Nürnberg,

Alexander


DB-IV-Proto87

RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#20 von Silbergräber , 07.01.2016 19:27

Moin,

vielen Dank für Eure positiven Rückmeldungen.


Das sind zwei der zukünftigen Stückgutwagen. Links noch mit orischinal-kost-the-Ost Pizzaschneidern von Zeuke - aber immerhin schon Speichenräder, rechts mit von H0e auf H0m umgespurten Radsätzen von Bemo.

LG

Jörn


 
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 428
Registriert am: 15.12.2010
Stromart Digital


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#21 von Silbergräber , 16.01.2016 19:22

Moin,

heute kam der Stromabnehme mit Doppelwippe. Ich habe mich für das Modell von Piko entschieden, was meinen Vorstellungen näher kommt als das Sommerfeld-Modell. Ich muss nur noch einen Grundträger bauen, damit die Mechanik nicht direkt auf dem Dach liegt. Unschlüssig bin ich mir, wie ich die Anlage steuern soll. Mit Heißwolf bzw. Heißwölfen oder lieber Lokmaus?


Die Dicke Berta. Ich muss sie noch in Waschbenzin baden und abschleifen, dann geht's ans Lackieren.

LG

Jörn


 
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 428
Registriert am: 15.12.2010
Stromart Digital


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#22 von Carl Martin ( gelöscht ) , 16.01.2016 20:43

Hei Jörn,

schönes Teil die "dicke Berta" ... bin schon gespannt, wie die lackiert aussieht!

Und was die Fahrregelung angeht: mir ist nicht klar, ob der Heisswolf eine Mehrzugsteuerung ist. Gerade das ist ja das Schöne beim Digitalfahren, dass man unabhängig von schaltbaren Gleisabschnitten ist und die Loks so steuern kann, wie man will und das wäre aus meiner Sicht das Wichtige bei der Auswahl einer Steuerung.

m2c
Carl Martin


Carl Martin

RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#23 von wknarf , 16.01.2016 21:13

Moin Jörn,

Zitat von Silbergräber

heute kam der Stromabnehme mit Doppelwippe. Ich habe mich für das Modell von Piko entschieden, was meinen Vorstellungen näher kommt als das Sommerfeld-Modell. [...]



Der Stromabnehmer sieht gut aus. Welche Ersatzteilnummer hat der Stromabnehmer? Ich habe mir auf der Piko-Homepage gerade einen Wolf gesucht und den Stromabnehmer dennoch nicht finden können.

Die Lok, bzw. die Einzelteile dafür, liegen schon einige Zeit bei mir im Schrank. Dein Baubericht hat mich animiert, die Teile wieder vorzukramen.

Zitat

Unschlüssig bin ich mir, wie ich die Anlage steuern soll. Mit Heißwolf bzw. Heißwölfen oder lieber Lokmaus?
[...]



Ich fahre auf meinen Straßenbahnmodulen digital und finde das prima. Mit einem Zimo-Decoder fährt das Fahrgestell der V52 von Bemo richtig gut.

Viele Grüße,

Frank


 
wknarf
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert am: 15.04.2014
Homepage: Link
Spurweite H0, H0m
Stromart Digital


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#24 von Silbergräber , 16.01.2016 21:51

Zitat von wknarf
Der Stromabnehmer sieht gut aus. Welche Ersatzteilnummer hat der Stromabnehmer? Ich habe mir auf der Piko-Homepage gerade einen Wolf gesucht und den Stromabnehmer dennoch nicht finden können.


Artikelnummer: 56154
EAN: 4015615561545
http://www.piko-shop.de/index.php?vw_type=artikel&vw_id=875
Nicht ganz preiswert, aber schööön.

LG

Jörn


 
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 428
Registriert am: 15.12.2010
Stromart Digital


RE: Plettenbacher Kleinbahn - sauerländisches in H0m

#25 von Silbergräber , 17.01.2016 00:21

Zitat von Carl Martin
schönes Teil die "dicke Berta" ... bin schon gespannt, wie die lackiert aussieht!


Ich auch! Kannst Du mir einen Tip zu Herstellern und Artikelnummern von sauerländlichem Kleinbahn-Grün geben? Womit grundierst Du?

LG

Jörn


 
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 428
Registriert am: 15.12.2010
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 184
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz