RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#76 von hks77 , 14.12.2015 21:22

Hallo Christoph,

nur mal schnell zum Sbhf.
Bisschen wenig für die vorhandene Fläche.
Willst Du sequentiell, also mehr als einen Zug pro Gleis?
Dann 3 gaanz lange Gleise rundum. Stumpfgleise brauchst Du dann auch nicht.
Die Rampe für etwas mehr Höhenunterschied und sanfte Steigung bis in den unteren, linken Schenkel ziehen.


Gruss Jürgen

Plan meiner Anlage: https://i.postimg.cc/C1QFNTRp/Gr-nscheid...tzumfahrung.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.657
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#77 von pfahl_04 ( gelöscht ) , 15.12.2015 09:27

Zitat von cs67
Schattenbahnhof und ...Rampe


Wie Jürgen schon angemerkt hat, nutze den kompletten Untergrund. Die U Form ist doch der Idealzustand für einen ZS_Seq, inclusiv dem Kreiseln. Die Stumpfgleise für Wendezüge sind auch nicht notwendig, ausser zum Abstellen, wenn sie nicht benötigt werden, die Aktiven bleiben in den ZS-Gleisen und werden über eine zweite Fahrt über die Kehrschleife "gedreht".

Eine andere Frage: kann die schräge Wand geopfert oder nur gelöchert werden?


pfahl_04

RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#78 von cs67 , 16.12.2015 11:23

Hallo Jürgen, hallo Manfred,

anbei mal der neue Planungsstand, insbesondere bzgl. SBf

Zwischenebene(orange/gelb mit Gleisdreieck) und anschl Ab-/Auffahrt Rampe SBf (grün/violett)


Schattenbahnhof
Ab-/Auffahrt Rampe SBf (grün/violett)
hellblau (=ZS) - wär' dann sequentiell angedacht, also zwei Züge im Wartegleis möglich
rot (Stumpfgleise f. Pendelzüge ... brauch' ich aber wohl wie schon angedeutet nicht)


... mit der Rampe hab ich im Einfahrtbereich jedoch Höhenprobleme beim "überqueren" der Gleise im unteren Bereich.
Habt ihr einen Vorschlag ?


Zitat von pfahl_04
Eine andere Frage: kann die schräge Wand geopfert oder nur gelöchert werden?


Die Wand kann nur gelöchert werden. Auch ein vollständige Demontage der Wand brächte keinen entscheidenden Vorteil / Platz-
gewinn aufgrund der Dachschräge 45° im hinteren Bereich (= Bahnhofsausfahrt links)

Den Nebenbahnhof hab' ich deshalb nochmal umkonzipiert, so dass überhaupt kein Durchbruch durch die Wand mehr von Nöten wäre.
Will mir jedoch von der Streckenführung nicht ganz gefallen.


Abschließend nochmals aktueller Stand mit allen sichtbaren Strecken und Eingriffsmöglichkeiten (hellgrau)


... und noch eine 3D-Ansicht ... nur so als Zugabe (hat wohl noch Mängel .. aber wir sind ja auch noch lange nicht fertig mit
der Grundplanung)


Würde mich über Euer Feedback freuen - ansonsten ist es ja recht ruhig geworden in meinem Thread. Schade


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.262
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#79 von pfahl_04 ( gelöscht ) , 16.12.2015 12:03

Zitat von cs67

Zitat von pfahl_04
Eine andere Frage: kann die schräge Wand geopfert oder nur gelöchert werden?


Die Wand kann nur gelöchert werden. Auch ein vollständige Demontage der Wand brächte keinen entscheidenden Vorteil / Platz-
gewinn aufgrund der Dachschräge 45° im hinteren Bereich...Nebenbahnhof...Will mir jedoch von der Streckenführung nicht ganz gefallen.



Der NB-Bhf ist auch viel zu nah am anderen Bahnhof dran, das wirkt unglaubwürdig wegen den paar 100m Fussweg.

Das Löchern bezog sich nur auf den schrägen "Riegel" um Platz für die NB zu gewinnen. Deshalb die Bitte nach Bild von dieser Ecke.

Zum Zugspeicher: lege die Rechtsweichen an den linken (z.B. bis unten an die schräge Wand) und Linksweichen an den rechten Rand, dann verbinden, schon hast du die Grundform.
An der Anlagenkante vorne beim Bahnhof kommt der Rückführungsteil und links oder rechts die Kehrschleife. Dann ergibt sich die Ausfahrschleife gegenüber von selbst.
Von dort geht es es zur Zwischenebene hoch, nicht umgekehrt von oben nach unten, rein gedanklich bzw vom Ablauf her gedacht, da dann viel flexibler beim planen.


pfahl_04

RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#80 von cs67 , 16.12.2015 12:57

Zitat von pfahl_04

Das Löchern bezog sich nur auf den schrägen "Riegel" um Platz für die NB zu gewinnen. Deshalb die Bitte nach Bild von dieser Ecke.



Bild kann ich erst heute abend machen. Vielleicht macht es diese Skizze nochmal klarer.
Im Bereich des "schrägen Riegels" ist auch ein vollständiger Durchbruch möglich - auch mit Weiterbau etwas tiefer nach hinten
(z.B. wie auf Skizze / (gut 1,50 /1,80 cm). Im rot schraffierten Bereich ist kein Durchbruch möglich.


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.262
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#81 von hks77 , 16.12.2015 14:05

Hallo Christoph,

da warst Du aber fleissig
Nähert sich schon meiner Vorstellung langsam an.
Die Rampe noch weiter, bis ins letzte Ende des unteren Schenkels ziehen.
So bekommst Du über 9m Strecke und eine sehr sanfte Abfahrt um 200mm, also weit unter 2%.
Bevor ich jetzt noch mehr schreibe, lieber 2 Bilder, die meine Idee besser darstellen können.
Ich habe dabei immer noch die obere Kante nur 410cm breit, so dass rechts ein Gang bleibt für Eingriffe von dort.
An der Zugänglichkeit links oben müsste evtl. noch gefeilt werden. Aber es geht erstmal ums Prinzip.
1x mit, 1x ohne Stumpfgleise:




Gruss Jürgen

Plan meiner Anlage: https://i.postimg.cc/C1QFNTRp/Gr-nscheid...tzumfahrung.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.657
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#82 von pfahl_04 ( gelöscht ) , 16.12.2015 14:49

Zitat von cs67
Bild kann ich erst heute abend machen. Vielleicht macht es diese Skizze nochmal klarer.
Im Bereich des "schrägen Riegels" ist auch ein vollständiger Durchbruch möglich - auch mit Weiterbau etwas tiefer nach hinten


Das ist es, was ich irgendwie gespürt hatte



bei diesem Plan war da hinten im Eck ein Dachgaubenfenster. Die S-Bahn Dinger waren vorhanden, (also nicht daran stören), sind aber nicht sooo schlecht, weil sei eine aufgelockerte Modellierung zulassen. Im Hintergrund noch eine Vorstadt angedeutet, da ja im Plan mangels Platz keine grosse Bebauung möglich ist.

Im ZS würde ich die Ecken nicht so vollknallen, damit man besser rankommt, im Falle des Falles.

Den 24130er /360mm unten links bitte raus, der ist viel zu eng.


pfahl_04

RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#83 von cs67 , 16.12.2015 23:04

Zitat von hks77

Nähert sich schon meiner Vorstellung langsam an.
Bevor ich jetzt noch mehr schreibe, lieber 2 Bilder, die meine Idee besser darstellen können.



Hallo Jürgen, vielen Dank für den SBf-Entwurf
Wusst' ich doch, dass Du sowas mal locker aus dem Handgelenk schüttelst
Hab's entsprechend meinen derzeitigen Abmessungen umgesetzt. Glaube es passt so.
Hab' auch mal die Stumpfgleise vorgesehen, baue ich aber vielleicht erst später aus.

Hier der Gleisplan dazu:


Zitat von pfahl_04
Im ZS würde ich die Ecken nicht so vollknallen, damit man besser rankommt, im Falle des Falles.
Den 24130er /360mm unten links bitte raus, der ist viel zu eng.



Hallo Manfred,

die rechte Ecke hab' ich mal abgeschrägt, dort ist auch der Durchgriff nach oben (steht nur die Kleinstadt drauf, als abnehmbare Einheit)
Links kann man auch noch optimieren. Die 24130er unten links krieg' ich nicht weg. Dazu müsste ich aussen auf 24330/24430 gehen,
das sprengt aber die Plattenkanten -tiefe.

Dein 3D-Bild hab' ich zuerst nicht recht verstanden, ist mir jetzt aber klar. Das ist ein Ansatz !
Hab' auch eine Idee dazu. Werd' ich morgen mal umsetzen und vorstellen. Bis Denne


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.262
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#84 von pfahl_04 ( gelöscht ) , 16.12.2015 23:48

Zitat von cs67
Die 24130er unten links krieg' ich nicht weg. Dazu müsste ich aussen auf 24330/24430 gehen...


Fange den blauen Halbkreis mit dem 43xmm Radius an und dann nach aussen, mit Flexgleis und 60mm Gleisabstand.
Du kommst zwar oben um 12cm weiter oben raus, aber insgesamt verlierts Du doch nicht allzuviel Platz und es ist VIEL betriebssicherer, weil viele Loks brauchen einen Mindestradius von 43xmm!!


pfahl_04

RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#85 von cs67 , 17.12.2015 17:33

Hallo zusammen,

anbei eine neue Variante des linken Anlagenschenkels mit Neben-/Bergbahnhof als Alternative.



Damit liegt der Nebenbahnhof weiter vom HBf entfernt.
Die Kreisfahrt mit Wartegleis liegt im Nebenraum. Der Raum im vorhandenen MoBa-Raum endet an der roten Linie im 3D-Modell


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.262
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#86 von pfahl_04 ( gelöscht ) , 17.12.2015 21:51

Zitat von cs67
eine neue Variante ....


mit Strassenbahn-Kurven, hatten wir das nicht unter dem Thema Fahrdynamik??
Auf der Zunge kann dies doch leicht entschärft werden, und beim (Doppelgleis-)Tunnel sollte ein Ausschwenken der Wagen vermieden werden, eim RLS müssen sie weg.


pfahl_04

RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#87 von cs67 , 21.12.2015 12:22

Zitat von pfahl_04
Auf der Zunge kann dies doch leicht entschärft werden, und beim (Doppelgleis-)Tunnel sollte ein Ausschwenken der Wagen vermieden werden, beim RLS müssen sie weg.



... vielleicht in etwa so ?




Im Übrigen ist es in meinem Thread ja relativ ruhig geworden. Woran liegt's ? Alle in Urlaub ? Alles gut so ?
Alle in den Bau der eigenen Anlage verkrochen ? Würde mich ja auch gerne mal in den Bau der Anlage "begeben".
Bin mir aber immer noch nicht ganz sicher, ob das der finale Wurf ist. Vielleicht gibt's ja noch ein paar zündende Ideen.


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.262
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#88 von hks77 , 21.12.2015 17:24

Zitat von cs67

Im Übrigen ist es in meinem Thread ja relativ ruhig geworden. Woran liegt's ? Alle in Urlaub ? Alles gut so ?
Alle in den Bau der eigenen Anlage verkrochen ? Würde mich ja auch gerne mal in den Bau der Anlage "begeben".
Bin mir aber immer noch nicht ganz sicher, ob das der finale Wurf ist. Vielleicht gibt's ja noch ein paar zündende Ideen.



Hallo Christoph,

manchmal muss man das Gesagte und Gezeigte erstmal sacken lassen

Auf jeden Fall stimmt die Richtung Deiner Planung.

Trotzdem noch ein paar Punkte, die mir persönlich noch etwas missfallen.
Als erster Punkt die Zugänglichkeit. Die sehe ich in einigen Bereichen als stark eingeschränkt bis unmöglich an.
Z.B. oben links in der Ecke.
Hier sind durch den Sbhf natürlich viele Parallelgleise verlegt, die ihre Tiefe fordern. Du hast dort teilweise zu viel Gleisabstand drin, was unnötig Platz kostet.
Wie im gesamten Sbhf. Warum nicht überall 64,3mm, so wie ich es gemacht habe?
Dann reduziert sich das auch unter dem Bahnhof, wo es mit über 80cm auch zu tief ist. Auch bedingt durch die Stumpfgleise.
Wenn Du die Stumpfgleise haben möchtest, egal ob sofort oder später, wäre es denkbar eine Rampe nach unten zu bauen und die Gleise in den rechten Schenkel, von oben nach unten zu legen.

Unten rechts im Drehscheibenbereich wird Dein Arm auch etwas zu kurz sein, um überall hin zu gelangen.

Die Weichenverbindung (rote Gleise-Güterschuppen) erachte ich als überflüssig. Wofür soll die gut sein?
Dort kann man evtl. einen halben Hosenträger einbauen? Wird aber schwierig mit den schlanken Weichen und gerader Kreuzung.

Auf dem Nebenbahnschenkel finde ich die beiden Tunneleinfahrten unter dem Bhf nicht schön.
Es sieht immer merkwürdig aus, wenn eine Strecke im ca. 90° Winkel unter einem Bhf in den Untergrund mündet.
Dann dürfte es im letzten Entwurf zu wenig Platz sein, um nach der Nebenbahntunneleinfahrt in eine Kehre zu kommen. Es kann ja nur rechts herum gehen, wegen der Höhen.

Du siehst, wir sind nicht untätig


Gruss Jürgen

Plan meiner Anlage: https://i.postimg.cc/C1QFNTRp/Gr-nscheid...tzumfahrung.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.657
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#89 von pfahl_04 ( gelöscht ) , 21.12.2015 19:33

Zitat von cs67
Im Übrigen ist es in meinem Thread ja relativ ruhig geworden.


Mir gefällt die linke Ecke mit den 90° Versatz auch nicht, deshalb hänge ich nochmals einen Entwurf dran, aber nur die Ecke beachten, die andere Nebenbahn habe ich ja früher hier gezeigt



Die Bogenweichen sind natürlich nicht von der alten Tante, sondern die grossen Code100 von Peco.



Die Strecke vor dem RLS ist immer noch zu eng, dafür ist die Andere gegenüber viel flüssiger geworden, Lob!

@Jürgen
zu den Stumpfgleisen: wie Jürgen bemerkt hat, sind die überflüssig. Alterantiv könnten sie rechts unter der Scheibe als Parkgleise verplant werden.

zum Gleisabstand im ZS habe ich eine etwas andere Meinung, weil ich inzwischen mit 80mm Abstand plane, damit man mit mal dem Fünffingerkran im Falle des Selbigen rankommt


pfahl_04

RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#90 von cs67 , 22.12.2015 20:12

Hallo Jürgen, hallo Manfred,
und auch die anderen zur Zeit stillen Planungsfreunde,

aufgrund Eurer Hinweise habe ich mal nochmal an meinem Gleisplan etwas herum "gedoktert".

Zitat von hks77
... Als erster Punkt die Zugänglichkeit.
Unten rechts im Drehscheibenbereich wird Dein Arm etwas zu kurz sein, um überall hin zu gelangen.


Den rechten Schenkel (BW) habe ich auf 3,60 mtr. eingekürzt. Damit kann ich von unten vor der Platte stehen (60cm Luft zur Wand)
und sollte somit alle Bereiche erreichen können.

Problematisch bleibt das obere linke Eck. Den Gleisverlauf im SBf habe ich angeschrägt. Somit bleibt eine kleine Ecke frei.
Reicht wohl aber für nicht viel mehr als den Kopf durchzustecken ... aber immerhin. Letztlich muss diue Zugänglichkeit
von oben gewährleistet bleiben/werden, auch wegen des Weichenfeldes. Bleibt also nur abnehmbarer Geländeteil (ist ja nur
bewaldeter Tunnel)

Zitat von hks77
... Wie im gesamten Sbhf. Warum nicht überall 64,3mm, so wie ich es gemacht habe?
Dann reduziert sich das auch unter dem Bahnhof, wo es mit über 80cm auch zu tief ist. Auch bedingt durch die Stumpfgleise.


Ich dachte ich hätte überall 64,3mm gewählt ops:... muss ich nochmal checken. Ich habe jetzt mal auf die Schnelle ein Stumpfgleis reduziert, damit reduziert sich die Tiefe unterm Bahnhof auf kleiner 80cm. Sollte reichen ... bei den Stumpfgleisen ist ja ohnehin noch nicht klar, ob ich sie ausführe.

Zitat von hks77
... Die Weichenverbindung (rote Gleise-Güterschuppen) erachte ich als überflüssig. Wofür soll die gut sein?


Die hatte ich zuerst ja auch weggelassen, wobei Wolfgang (harzroller) darauf hingewiesen hat, dass dies die Umfahrung des GS sei ... also hatte ich sie wieder eingefügt (wobei vor dem GS höchstens mal zwei Waggons stehen könnten)

Zitat von hks77
... Auf dem Nebenbahnschenkel finde ich die beiden Tunneleinfahrten unter dem Bhf nicht schön.
Es sieht immer merkwürdig aus, wenn eine Strecke im ca. 90° Winkel unter einem Bhf in den Untergrund mündet.



Zitat von pfahl_04
Mir gefällt die linke Ecke mit den 90° Versatz auch nicht ...



Das hab' ich versucht etwas anzupassen ... den BBf hab' ich etwas verschoben, so dass ich jetzt in einem stumpferen Winkel in den Tunnel fahre.

Zitat von pfahl_04
Die Strecke vor dem RLS ist immer noch zu eng, ...


Durch volle Ausnutzung der 460cm Raumbreite habe ich im BW-Schenkel etwas Platz in der Breite geschaffen, so dass die sichtbare
Strecke um den RLS jetzt hoffentlich flüssiger aussieht.

Insgesamt hat mir der relativ parallel zur Anlagenkante laufende Bahnhof nicht ganz gefallen, deshalb hab‘ ich jetzt mal einen leichten Schwung eingeplant ... mir gefällt‘s so besser.

Hier die Ansichten vom letzten Planungsstand ....









... und auch nochmal die Ansicht wie’s in die Raumsituation reinpasst.




Alles in allem vielleicht immer noch nicht final, aber vielleicht wird der letzte Schliff auch in der Bauphase mittels Stellproben kommen.

Im Übrigen würde ich es jetzt mal mit Jürgen halten und das Gesagte und Gezeigte erstmal sacken lassen.

Ich werde mich zwischen den Tagen mal ran machen den Rohbaustand meiner bisherigen MoBa-Anlage auseinander zu nehmen und die fetten Weichen und sonstigen nicht gebräuchlichen Teile verticken.

Natürlich bleibe ich auch hier im Planthread dran, vielleicht hat jemand über die Tage ja noch einen Geistesblitz.

Selbst wenn die Planung dann im neuen Jahr weitergeht, nutze ich an dieser Stelle die Gelegenheit mich bei allen für Ihre bisherige Unterstützung recht herzlich zu bedanken und wünsche Euch ein FROHES WEIHNACHTSFEST ein paar (planungs)ruhige Tage zwischen den Feiertagen sowie EINEN GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR !!!


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.262
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#91 von pfahl_04 ( gelöscht ) , 23.12.2015 18:51

Zitat von cs67
aufgrund Eurer Hinweise habe ich mal nochmal an meinem Gleisplan etwas herum "gedoktert".


Der Patient ist auf gutem Weg der Besserung, aber noch nicht überm Berg

Schaue dir mal die Ecke bei dem Güterschuppen rechts "oben" an, das ist ja grausam ENG, die Superfetten BW's machen den ganzen Eindruck kaputt, raus damit, von dort brauchst Du auch nicht unbedingt ein Zufahrt zur Scheibe.

Versuche die getunnelte (!) Doppelspur 5cm nach oben zu verkürzen und lege an diese Stelle eine (Industrie-)Nebenbahn, die rechst unter/hinter der Scheibe abtauscht; ob es von dort weitergehen kann, oder ein ZS für das Gkeis besser ist, kann ich aus der Ferne jetzt nicht sagen.

Bei der NB links vefürchte ich gefühlsmäßig, dass die Höhen nicht passen, mache mal ne Simu-Fahrt oder eine Höhenkontolle (alt-5)

Das Gleisdreick habe ich nicht verstanden, da reicht doch eine normale Zusammenführung der beiden Strecken??


pfahl_04

RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#92 von hks77 , 23.12.2015 20:42

Zitat von pfahl_04
..........

Das Gleisdreick habe ich nicht verstanden, da reicht doch eine normale Zusammenführung der beiden Strecken??



Das Ding ist wohl auf meinem "Mist" gewachsen, damits auch mal im Kreis rumgehen kann


Gruss Jürgen

Plan meiner Anlage: https://i.postimg.cc/C1QFNTRp/Gr-nscheid...tzumfahrung.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.657
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#93 von cs67 , 29.12.2015 19:37

Hallo liebe Stummis,

ich hoffe ihr hattet ein paar schöne Weihnachtsfeiertage und das Hobby ist nicht zu kurz gekommen.
Ich war derweil nicht ganz untätig und habe mich neben dem Abbau der Altanlage weiter mit meiner Planung beschäftigt.

Den letzten Planstand habe ich dahingehend überarbeitet, dass ich das BW zur vorherigen Form "zurückgeplant" habe
und weitergehend zwischen den Anlagenschenkeln ein Brückenmodul integriert habe, welches sich ausbauen lassen sollte.
Wolfgang (WT Krümel) hatte das in einem der früheren Beiträge einmal vorgeschlagen. Damals war ich nicht so angetan,
aber wenn ich mir's so recht überlege ... . Ein Fahrbetrieb wird auch ohne dieses Modul uneingeschränkt möglich sein.

Weitergehend hab' ich am Anlagenschenkel unten rechts eine zusätzliche Ausfahrt integriert (rote Strecke) die über einen Wendel direkt in den
Schattenbahnhof führt.

Änderungen / Ergänzungen im Detail:


In der Gesamtsicht sieht das Ganze dann letztendlich so aus (nur sichtbare Strecken):


Alles in allem war/bin ich mit diesem Planungsstand aber immer noch nicht vollends zufrieden. Bahnhof und BW fressen 2/3 der Anlage.
Modellbautechnisch bleibt da wenig Spielraum, die Stadt(bau)fläche ist ziemlich klein. Die Bahnhofgleise sind zwar superlang, die restliche freien Strecken dafür eher kurz. Die Anbindung des BW über die lange Zufahrt gefällt mir immer noch nicht. Vielleicht hat ja noch jemand Optimierungs-
vorschläge, die diesen Planstand - nennen wir's mal PLANVERSION 1 - in eine baufähige Richtung bringen.

Ansonsten habe ich die Feiertage genutzt um eine zweite Planversion aufzusetzen, die ich im nächsten Beitrag kurz vorstellen will.


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.262
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#94 von cs67 , 29.12.2015 20:23

Hallo liebe Plangemeinde,

dann will ich mal wie eben angekündigt eine alternative Planversion vorstellen, vielleicht findet sie ja Fürsprecher
Falls sich jemand in seinen Kommentaren darauf bezieht ... sollten wir uns namentlich auf PLANVERSION-2 verständigen.

Kernelement der Planung ist, dass das BW näher zum HBf heranrückt bzw. direkt dort angebunden ist. Dadurch werden die beiden Anlagenschenkel frei für Nebenbahnhof, längere Strecken und Möglichkeiten des Landschaftsbaus. Der HBf hat eine eher diagonale Anordnung ebenfalls mit leichtem Schwung.
Die Gleise dürften zwar etwas kürzer sein, aber mir reicht das völlig aus. Die bebaubare Fläche der Altstadt hat sich ebenfalls vergrößert.
Das Stadtbereich wird herausnehmbar sein, so dass man von dort an das hintere Bahnhofsfeld herankommt. Weitergehend ist jeglicher Durchbruch zum Nebenraum entfallen. Wie im der letzten Version des Planstandes-1 ist ein herausnehmbares Brückenteil eingeplant, welches die beiden Anlagenschenkel verbindet. Ein Fahrbetrieb ist auch ohne das Brückenmodul jederzeit möglich.

In der Gesamtübersicht (nur sichtbare Bereiche) bzw. in der Ansicht/Raumplan sieht das dann wiefolgt aus:






Die einzelnen Ebenen in der Chronologie (von oben nach unten) gestalten sich wie folgt:

@ Edit 04.01.2016:
Die Detailbilder der einzelnen Ebenen hab' ich rausgenommen, da die Planversion-2 wegen fehlender Zugänglichkeit verworfen wurde

Alle Steigungen sind unter 3%. Die Höhen passen bis auf ein paar Stellen in den Wendeln. Die Zugänglichkeit im rechten Anlageneck ist eher suboptimal. Die Anbindung des Nebenbahnhofs über die rückseitige Führung an der Anlagenkante, will mir auch noch nicht 100%ig zusagen. Vielleicht fällt mir noch 'ne Alternative ein.

Ich nehm' aber mal an, ihr habt noch andere Kritikpunkte / konstruktive Ansätze. Dann legt mal los
Wenn nicht alles schlecht ist, oder sollte es sogar gefallen, darf es natürlich auch gesagt werden


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.262
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#95 von hks77 , 29.12.2015 21:05

Hallo Christoph,

uiuiui
Über Allem schwebt das Schwert der fehlenden Zugänglichkeit.
Insbesondere im Bahnhofsbereich.
Das Loch welches Du oben Ausstanzen willst ist A: viel zu eng um sich bewegen zu können, B: immer noch nicht breit genug um an die rechte, obere Ecke zu kommen und C: wiederum so riesig in den Ausmaßen, das ich mich frage wo Du diese Teile im Notfall hinräumen möchtest.
Das alleine disqualifiziert für mich diesen Plan sofort.


Gruss Jürgen

Plan meiner Anlage: https://i.postimg.cc/C1QFNTRp/Gr-nscheid...tzumfahrung.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.657
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#96 von ET 65 , 29.12.2015 21:48

Hallo Jürgen,

ICH habe meine Schuldigkeit in Sachen Zugänglichkeit hier schon lange erledigt.
Da darauf keine nach meiner Ansicht ausreichende Reaktion erfolgte (siehe der aktuelle Gleisplan), bin ich eben ausgestiegen. flaster:

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.565
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#97 von rainerwahnsinn ( gelöscht ) , 30.12.2015 01:51

Zitat von cs67
Wenn nicht alles schlecht ist, oder sollte es sogar gefallen, darf es natürlich auch gesagt werden


Ok Christoph, ist nicht alles schlecht, oder gefallen sollte es mglw. sogar auch, aber bauen? Frage dich mal selbst, ob du dies alles so auch tatsächlich umsetzen willst?


rainerwahnsinn

RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#98 von cs67 , 30.12.2015 09:26

Zitat von hks77
Hallo Christoph,
über Allem schwebt das Schwert der fehlenden Zugänglichkeit.



Hallo Jürgen,

ich hatte ja selbst angemerkt, dass die Zugänglichkeit im Bahnhof noch nicht gewährleistet ist. Aber wenn ich einfach nur mal das Bahnhofsfeld 15-20cm nach links verschiebe und die vorderen Pararadestrecken abflache, erreiche ich Zugänglichkeiten wie in der nachfolgenden Skizze dargestellt.

@ Edit 04.01.2016:
Detailbild entfernt, da die Planversion-2 wegen fehlender Zugänglichkeit verworfen wurde

Zitat von ET 65
Hallo Jürgen,
ICH habe meine Schuldigkeit in Sachen Zugänglichkeit hier schon lange erledigt. Da darauf keine nach meiner Ansicht ausreichende Reaktion erfolgte (siehe der aktuelle Gleisplan), bin ich eben ausgestiegen. flaster:
Gruß, Heinz



Hallo Heinz,

dein Beitrag klingt so, als hättest Du hier schon unzählige Verbesserungsvorschläge präsentiert, die alle außer Acht gelassen wurden.
Es ist ja schön, dass du aus deinem riesigen Erfahrungsschatz ein sehr aussagekräftiges Plädoyer zur Zugänglichkeit verfasst hast
und dies auch regelmäßig in allen Planungsthreads heranziehst. Ich weiß aber nicht ob es für einen Fachmann wie dich angezeigt
ist, nach einem ersten Hinweis einfach auszusteigen und dann noch zu schreiben "Meine Schuldigkeit ist schon lange getan"
Wenn das jeder so machen würde, wär' das Forum 'ne Farce.

Deshalb ist es schön dass es auch hilfreiche Unterstützer gibt, die gerne auch deutliche Kritik äussern aber zumindest konstuktive und
konkrete Verbesserungsvorschläge beitragen.

Zitat von rainerwahnsinn

Ok Christoph, ist nicht alles schlecht, oder gefallen sollte es mglw. sogar auch, aber bauen? Frage dich mal selbst, ob du dies alles so auch tatsächlich umsetzen willst?



Hallo Rainer,

warum sollte ich es nicht bauen wollen. Vom Bauvolumen werden die beiden Planversionen ähnlich umfangreich sein. Aber was spricht dagegen ?
Vielleicht kann man an der ein oder anderen Stelle noch reduzieren (herausnehmbare Brücke, 3 statt 4 Personengleise im HBf, 2 statt 3 Paraden vorne, Dimension SBf usw.) Oder was spricht für dich generell gegen die Umsetzung ?


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.262
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#99 von rainerwahnsinn ( gelöscht ) , 30.12.2015 10:51

Zitat von cs67
Oder was spricht für dich generell gegen die Umsetzung ?


Hallo Christoph,

die Planung ist 1. einfach zu mächtig und 2. für diesen Raum. Ist ein Unterschied, ob du eine Anlage im Raum hast oder eine Anlage mit Mauern drum...

Betrachte das Ganze mal in der 3D-Ansicht. Da siehst du am besten, wo du zuviel des Guten hast.

Specke ab und rücke solange zurecht bis du den Eindruck bekommst, dass du die Anlage so easy bauen kannst, ohne Klimmzüge, und der Raum insgesamt nicht überstrapaziert wird.

Viele Grüße
Rainer...w


rainerwahnsinn

RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#100 von WTKruemel , 30.12.2015 11:08

Hallo Christoph,

das mit der Brücke rechts unten kommt mir irgendwie bekannt vor.

Aber stört die nicht die Bewegungsmöglichkeiten im Raum?

Plagiarius, te resaluto

Manfred

P.s.: Für Heinz: Wie ich in einem anderem Thread gelernt habe, fällst du wohl auch unter die Zuvielbelesenen und Spaßbremsen. Ich mag deine Beiträge trotzdem!


WTKruemel  
WTKruemel
InterCity (IC)
Beiträge: 523
Registriert am: 12.01.2013
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz