Willkommen 

RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#1 von fck-fan78 , 10.12.2015 12:47

Hallo Stummis,

wie schon angekündigt, möchte ich hier meine neue Anlage vorstellen, die ich in den nächsten Wochen und Monaten verwirklichen will.

Nach zwei Umzügen innerhalb von 9 Monaten musste die alte, im Bau befindliche Anlage komplett weichen, aber dazu habe ich ja schon genug im alten Thread geschrieben.

Jetzt konnte ich von meinem Vermieter eine große Fläche auf dem ausgebauten Dachboden bekommen, um dort meine Bahn komplett neu zu gestalten.

Als erste werde ich mit der Checkliste einen Überblick über meine Vorstellungen geben und ich würde mich sehr freuen, von den vielen Experten hier noch gute Tipps zu bekommen.

Gruß oli. b


Wenn ein Gleis nur ein Stück Plastik mit Metall wäre, dann wäre Modellbahn nur ein Spielzeug.
Mach es zu deinem Projekt, das gut werden muss.


Meine neue Anlage auf 22m²

Meine alte Anlage, oder zumindest der Versuch - bis die Umzüge kamen


 
fck-fan78
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 63
Registriert am: 29.06.2013


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#2 von fck-fan78 , 11.12.2015 00:24

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

Zitat
1.1 In welcher Region (Gegend, Landschaft) ist deine Modellbahn angedacht?



An eine bestimmte Gegend denke ich nicht. Es ist alles möglich. Abwechslung sollte schon drin sein, das heißt sowohl Berge und ein See mit Brücken, als auch Flachland.

Zitat
1.2 An welche Motive hast du gedacht (Stadt/Land, Industrie, Bw, Landwirtschaft etc.)? Hauptbahn oder Nebenbahn?



Es soll eine Stadt mit einer Hauptbahn geben, ein Dorf an der Nebenbahn und an der Stadt angrenzend meine große Kirmes. Dazu eine kleinere Güterverladung zusammen mit einem Tanklager, an dem die Kesselwagen abladen und die LKW's aufladen.

Zitat
1.3 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren?



Hauptsächlich die moderneren Züge, entweder als Triebzug oder als Wendegarnitur mit Steuerwagen. Dazu 1-2 Nostalgiezüge (Sonderzüge), sowie 2-3 Güterzüge. Zur Zeit steht zur Verfügung:

ICE 1 (6 Wagen + die 2 Triebköpfe),
ICE 3 (6-teilig)
IC (6 Wagen + BR 101)
Dosto rot (5 Wagen + BR 101)
Dosto mintgrün/weiss (3 Wagen + BR 218)
NV silber/blau (3 Wagen + BR 218)
NV mintgrün (4 Wagen + BR 120)
Talent 1 BR 643/943 rot
BR 628/928 rot
Sonderzug (5 Touropa-Wg. + DSG-Speise-Wg. + 2x BR 38)
Klein-Güterzug (4-5 2-achser Güter-Wg. + BR 212)
Tankzug (4x 4-achser + 1 2-achser Kessel-Wg. + BR 294)
Güterzug (BR 182 (vorhanden) + 6-7 4-achser Container-Wg. (geplant))
Reinigungszug (Roco/Fleischmann + 2x BR 212)

Zitat
1.4 In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?



Ganz späte Epoche IV (schon gegen Ende Periode c) bis Epoche VI

Zitat
1.5 Welche(n) Bahnhofstypen bevorzugst du (Durchgangsbahnhof, Endbahnhof, Spitzkehre, Abzweigebahnhof)?



Durchgangsbahnhof in der Stadt mit 3 Gleisen, an dem alle Züge (ausgenommen Güterzüge) halten sollen, sowie zweigleisiger Endbahnhof an der eingleisigen Nebenbahn. Unter der Anlage ein großer Schattenbahnhof.

Zitat
1.6 Gibt es bestimmte Gebäude, Hochbauten, andere Besonderheiten, die auf die Anlage sollen?



Bahnhof Bonn von Kibri mit den Faller ICE-Bahnsteigen. Tanklager am Güter-Bahnhof. Die große Kirmes mit etwa 10 Fahrgeschäften und vielen Buden.

Zitat
1.7 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?



Die drei Bereiche sind ein unbedingtes Muss, bei anderen Gebäuden kann man verhandeln.

Zitat
1.8 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen von dir, die deine Antworten anschaulicher machen können?



Der ein oder andere Plan hat mir gut gefallen, auch hat mir der Alexander aus Nürnberg vor zwei Jahren eine gute Möglichkeit gezeigt, etwas Leben auf die Anlage zu bringen. Auch wenn ich bis heute keine Abstellgleise und auch kein BW auf dem freien Feld möchte.

Ich habe einen ersten Plan erstellt, den werde ich unten anhägen.

2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? temporäre Aufstellfläche? Bücherregal?)


--> siehe [Anleitung] Erstellen einer Raumskizze mit Inkscape



Zitat
2.2 Gibt es eine bevorzugte Anlagenform (U, L, Zungenform, Rechteck, Rundum-Anlage, An-der-Wand-entlang)?



Im Moment plane ich mit quer liegenden G. Auf das Fenster brauche ich keine Rücksicht nehmen, nur auf die beginnende Dachschräge an der langen Wand.


An der engsten Stelle ist der Durchgang 70cm. Die Anlagentiefe ist an den Stellen, die nicht von beiden Seiten zugänglich sind, mit max 85cm geplant. Das ich sehr eckig gezeichnet habe, heißt nicht, dass ich die hinteren Ecken nicht noch abschräge oder im Mittelteil so steif bauen werde.

Zitat
2.3 Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen) Bevorzugst du ein bestimmtes Gleissystem ? (steile Weichen oder schlanke Weichen?) Normalspur oder Schmalspur oder eine Mischform?



Ganz klar Gleichstrom H0. Im sichtbaren Bereich ausschließlich Fleischmann Profi, im nichtsichtbaren Bereich überwiegend Piko A-Gleis aber auch Roco line. Fast das ganze Material ist bereits vorhanden.

Zitat
2.4 Gibt es bestimmte technische Bedingungen? Mindestradius, maximale Steigung, Eingrifftiefe oder Eingrifflöcher? Sollen Teile oder die ganze Anlage demontierbar sein?



An der Rückwand muss ich die Dachschräge berücksichtigen, die bei einer Höhe von 103cm beginnt.
Den Mindestradius will ich im unsichtbaren Bereich nicht unter R2 liegen haben, im sichbaren Bereich nach Möglichkeit größer.
Die maximale Steigung soll nicht über 2,5% hinausgehen.
Evtl. werde ich den Bereich Endbahnhof Nebenbahn/Dorf abnehmbar machen, falls man doch mal an die Fenster muss, obwohl die schon mehrere Jahre nicht mehr geöffnet waren.

Zitat
2.5 Steuerung: Wie möchtest du die Fahrzeuge betreiben (analog, digital)? Wie sollen Signale, Weichen etc. gesteuert werden (analog, digital, PC)?



Komplett digital. Zentrale ist die Ecos 2, Littfinski-Technik, und geplant ist im Moment der TC 8 silber.

3. Weitere Informationen

Zitat
3.1 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)


Fahrbetrieb mit langen Zügen.
Ein bisschen Rangieren mit den kleinen Güterzügen.
Kirmesbetrieb.
Evtl. später das Car-System.

Zitat
3.2 andere relevante Informationen (Einzelspieler, mehrere Mitspieler, sonstige Besonderheiten)



Ich bin Einzelspieler ohne Kinder.


Wenn ein Gleis nur ein Stück Plastik mit Metall wäre, dann wäre Modellbahn nur ein Spielzeug.
Mach es zu deinem Projekt, das gut werden muss.


Meine neue Anlage auf 22m²

Meine alte Anlage, oder zumindest der Versuch - bis die Umzüge kamen


 
fck-fan78
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 63
Registriert am: 29.06.2013


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#3 von fck-fan78 , 11.12.2015 01:08

So, hier kommt dann auch die erste Planung. Was noch fehlt ist der Schattenbahnhof. Der wird nachgeliefert.

Aber erst mal der Gleisplan:


Hier noch die 3D-Ansicht:





Wie schon im Fragebogen geschrieben, ist die längste Seite etwa 5,8m lang und in der Tiefe stehen 3,8m zur Verfügung.

Das längste Gleis im Hbf hat 2,72m und das kürzeste 2,6m Länge. Der ICE-Bahnsteig (Gleis 2+3) hat eine Länge von 2,38m.
Vorm Bahnhof plane ich einen Vorplatz mit Busbahnhof an der Hauptstraße. Links und rechts vom Bahnhof ist der Bahnsteig jeweils um etwa 0,5m verlängert, so dass Gleis 1 bei etwa 2,0m Bahnsteiglänge liegt. Davor, also neben dem Bahnhof kommen die Fastfood- und Discount-Fans dann auf ihre Kosten. Auch eine Disco, wie in Kaiserslautern plane ich. Dann noch diverse Stadthäuser, bis unten und oben in die Kurve.
Auf dem Zipfel in der Mitte kommt die Kirmes hin.


Im Dorf haben die beiden Bahnsteige ca 0,6m Länge. Ich plane die Bahnsteige jeweils außen, so wie hier:

Allerdings werden es hier Kopfgleise. Es sollen ja nur die beiden Triebzüge 628 und 643 pendeln. Real ist das dann zwei Stationen weiter in Kusel der Fall. Der alte Bahnhof soll auf jeden Fall daneben stehen, allerdings nur noch als Wohnhaus, weil denkmalgeschützt.
Um den Endbahnhof dann das Dorf.


Das Gleis am Güterbhnhof hat eine Länge von 2,3m.

So, das wars jetzt erstmal.

Ich freue mich über eure Meinungen und evtl. auch über Verbesserungsvorschläge.

Gruß, oli. b


Wenn ein Gleis nur ein Stück Plastik mit Metall wäre, dann wäre Modellbahn nur ein Spielzeug.
Mach es zu deinem Projekt, das gut werden muss.


Meine neue Anlage auf 22m²

Meine alte Anlage, oder zumindest der Versuch - bis die Umzüge kamen


 
fck-fan78
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 63
Registriert am: 29.06.2013


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#4 von pfahl_04 ( gelöscht ) , 11.12.2015 08:05

Zitat von fck-fan78
Was noch fehlt...

sind eindeutig Gleise an den 6 freien Innenkanten.


pfahl_04

RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#5 von BoboEGR , 11.12.2015 09:07

Huhu,

So ein schöner großer Platz und (sorry) so ein langweiliger Gleisplan aka Rennbahn

Ich würde mir erstmal überlegen, welche Bereiche ich nicht zubauen wollte (das Fenster, etwas Platz für einen Tisch) und ich würde erst einmal ein paar Gleisplanhefte/Bücher studieren, um eine Vorstellung der Möglichkeiten zu bekommen.

Nichts ist schlimmer ist es mit großer Eile auf einmal alles erreichen zu wollen, das endet meist im Abriss.

Gruß
Sven


Meine fiktive RhB Segment Anlage im Aufbau (seit 09/2013)
https://rhb-blog.de/
---
PECO C75 H0m, BEMO Standard, mbtronik WA5 + Servos
Digital fahren und schalten [ROCO Z21, qdecoder] + iTrain/Z21 App
Modelle von BEMO, D+R, [Digitalisiert ESU und ZIMO]


 
BoboEGR
InterRegio (IR)
Beiträge: 156
Registriert am: 06.04.2013
Spurweite H0m
Stromart Digital


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#6 von schotterbruno , 11.12.2015 09:12

Salü

Da kann ich mich an Svens Aussage nur anschliessen: nichts ist langweiliger als nur gerade lange Strecken, die der Anlagenkante entlangführen.

Bei diesem Platzangebot kann man etwas viel schöneres und interessanteres machen.

Gruss
Bruno, der Dir bei der Planung viel Spass wünscht.


Mä K-Gleis, Lenz DCC (Fahren und Schalten getrennt), Blücher GBM16XN mit Loconet für die Rückmeldung, TC 8 Gold. Qdecoder für Weichen und Signale. Meine private Anlage Eichenstadt


schotterbruno  
schotterbruno
InterRegio (IR)
Beiträge: 178
Registriert am: 09.07.2012
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#7 von fck-fan78 , 11.12.2015 22:45

Hallo.

Erstmal vielen Dank für die Kommentare.

Wie ich ja im Fragebogen beschrieben habe, soll die Kirmes eine große Rolle spielen. Und dazu brauche ich den unteren Platz, der etwa 1,8m x 2m groß ist.
Das dort dann aber keine Züge fahren können, ist durchaus so gewollt. Ich liebe nunmal die Karussells, die Achterbahn und das Riesenrad, genauso wie andere vielleicht ihre Drehscheibe oder ein große BW mit mindestens 10 Abstellgleisen lieben. Das Aussehen eines BW war schon als Kind keine Faszination für mich, und wird es auch nie werden. Trotzdem lasse ich denen ihren Willen, die selbst nichts schöner finden, als im BW zu rangieren. Ich verstehe, dass mancher bei der Kirmes jetzt sagt, das für ihn ein Kinderkarussell und ne Schießbude ausreicht, bei mir ist das aber nicht so. Und ich habe mir die Fahrgeschäfte gekauft und gebaut, damit sie mit auf die Anlage kommen.

Auf der inneren Kante verlaufen wenig Gleise, das ist richtig. Jedoch hat man nunmal bei 85cm Tiefe keine unbegrenzten Möglichkeiten. An der linken Seite z.B. sind die Bahnhofsgleise hinten, weil davor der Bahnhof hin soll, mit Vorplatz und Haltestellen. Es soll ja auch noch ne Straße durchlaufen. Jetzt wird es schon eng, auf der anderen Straßenseite noch Gebäude unterzu bringen.

Oder nehmen wir die lange Seite, die ja Rennbahn genannt wurde. Ich möchte lange Züge fahren sehen, so hatte ich es im Fragebogen geschrieben. Die langen Züge sind etwa 2m lang. Da braucht es mehr als nur 0,5m sichtbares Gleis, wie es der ein oder andere selbst gebaut hat, der dann so heftige Kritik übt. Auf dieser Flanke fahren meine Züge über zwei, mit der Nebenbahn sogar über drei Ebenen. Und ich habe noch eine Güterverladung auf der unteren Ebene eingeplant, wo die ansässigen Firmen hinter dem Stadtrand laden und entladen können. Den großen Güterzug möchte ich nur als Durchfahrtszug sehen. Auch hier soll wieder die Straße lang laufen, aus der Stadt kommend in Richtung Dorf. Dann können die LKW's an der Güterverladung ihre Ladung aufnehmen. Auch dafür brauche ich Platz, zumal später ja auch das Carsystem geplant ist.

An der rechten Seite (am Fenster) brauche ich, wie im Fragebogen beschrieben, eigentlich keine Rücksicht zu nehmen. Trotzdem soll der Teil abnehmbar werden.

Warum Platz für einen Tisch? Dort soll keiner essen, und auch keiner Karten spielen. Die Steuerung erfolgt über die ECos2 und einen PC. Letzterer findet auf dem Boden Platz und die ECos und die Tastatur+Maus kommen auf ein Schubelement. Bleibt noch der Monitor, der mit einer Tiefe von max. 10cm problemlos am Anlagenrand Platz findet (ebenfalls auf einem Schubelement), und zwar an der Innenseite zwischen Stadt und Kirmes oder vorm Bahnhof.

Ich lasse mir ja gerne gute Tipps geben, wie man das Ganze noch etwas interessanter macht. Allerdings müssen alle genannten Punkte berücksichtigt sein.

Ich habe nochmal ein bisschen gezeichnet und die statischen kerzengraden Gleisverläufe etwas verbogen. Mehr fällt mir im Moment nicht ein. Und das liegt nicht an zu wenigen Gleisplänen oder Youtube-Videos, die ich studiert oder angeschaut habe.

Jedenfalls finde ich einen Plan, der bei 3,8m x 2,2m Anlagengröße in L-Form nur von einer Lade rechts eingleisig nach links führt und über eine Wendel eine Etage tiefer und dann wieder nach rechts in einen Endbahnhof mit einigen Rangiergleisen auch nicht interessanter. Da geht es für mich nur hin und her. Wer das schön findet, darf das ja so bauen und dann mit einer Dampflok und drei Waggons rauf und runter fahren. Das ist aber nicht Meins, sondern wäre für mich total langweilig. Und wenn man dann hochtrabend von Langeweile spricht, dann sollte man vielleicht Vorschläge machen. Gerne darf man die Skizze downloaden, und mir was aufmalen. Darüber würde ich mich freuen.

Hier erstmal noch mein Versuch:



Gruß oli. b


Wenn ein Gleis nur ein Stück Plastik mit Metall wäre, dann wäre Modellbahn nur ein Spielzeug.
Mach es zu deinem Projekt, das gut werden muss.


Meine neue Anlage auf 22m²

Meine alte Anlage, oder zumindest der Versuch - bis die Umzüge kamen


 
fck-fan78
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 63
Registriert am: 29.06.2013


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#8 von rainerwahnsinn ( gelöscht ) , 12.12.2015 04:03

Hallo Oli,

da hast du ja schön was vor, und auch Platz dafür. Gut!

Eine Anlagenform "an der Wand entlang" soll ja nur helfen, die Nutzfläche über den Verlauf mehrerer Wände hin künstlich zu verlängern. Das brauchst du bei 580 cm als größte Länge aber gar nicht. Zumal Dachschräge und Kniestock eine niedrige Bauhöhe und damit gebücktes Arbeiten aufnötigen. Aufm Dachboden ist ja die Raummitte der wertvollste Nutzbereich. Da kannst du auch in die Höhe gehen (Multideck) und musst dir nicht regelmäßig den Kopf an der Schräge eindotzen.

Wichtig ist nur, das du dir vollen 580 cm als Nutzlänge bewahrst. In der Raummitte mit 170cm Tiefe, was dir ordentlich Fläche für deine Bebauungswünsche bietet. Oder eine U-Form in der Raummitte, mit schmalem Gang drin (80cm) und 120cm Schenkeltiefe. Wenns reinpasst.

Da du viel aufstellen möchtest würde ich erstmal die Orte dafür setzen und dann erst rumgleisen.

Viel Spaß zu deinem Planungsstart.

Viele Grüße
Rainer...w


rainerwahnsinn

RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#9 von motte , 13.12.2015 20:09

@Oliver, du hast doch so schön viel Platz. Das lange Gleis am linken Rand, magst du das nicht mittels Flexgleise in einem langen Bogen ausfuhren?


Mit freundlichen Grüßen, der Ralph ...


 
motte
InterRegio (IR)
Beiträge: 237
Registriert am: 10.12.2011
Homepage: Link
Ort: Lüdinghausen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 6021
Stromart AC, Digital


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#10 von fck-fan78 , 13.12.2015 23:24

Guten Abend ihr Lieben.

Ich möchte euch erstmal für die Hinweise und auch die Frage danken.

Schön, dass ihr euch Gedanken über einen Plan macht.

Wie ich merke, kann nicht jeder meine Angaben, wo was hin soll nachvollziehen. Ich hatte zwar einige Angaben gemacht, aber wohl nicht bedacht, das klare Vorstellungen in meinem Kopf und vor meinen Augen für euch nicht sichtbar sind und ihr mir deswegen auch wohl nicht folgen könnt.

Sorry dafür. Mein Freund Motte hat mir das durch seine Frage klar gemacht.

Daher hier mal eine Grafik mit den geplanten Bauvorhaben.



Und ja, ich möchte einen so geraden Bahnhof. Das Bild zeigt den HBF von Kaiserslautern. Auch Mannheim ist so gerade und geht erst hinter der Ausfahrt in die Kurve.

Ich hoffe, es wird jetzt etwas verständlicher, warum ich bis jetzt den Gleisverlauf so geplant habe.

Gruß oli. b


Wenn ein Gleis nur ein Stück Plastik mit Metall wäre, dann wäre Modellbahn nur ein Spielzeug.
Mach es zu deinem Projekt, das gut werden muss.


Meine neue Anlage auf 22m²

Meine alte Anlage, oder zumindest der Versuch - bis die Umzüge kamen


 
fck-fan78
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 63
Registriert am: 29.06.2013


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#11 von motte , 14.12.2015 06:57

Ahh,, jetzt macht das für mich auch mehr Sinn. Hatte das so verstanden, das der BF in die Ecke vom Tanklager sollte.


Mit freundlichen Grüßen, der Ralph ...


 
motte
InterRegio (IR)
Beiträge: 237
Registriert am: 10.12.2011
Homepage: Link
Ort: Lüdinghausen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 6021
Stromart AC, Digital


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#12 von -me- , 14.12.2015 12:14

Hallo Oli,
ich habe hier schon ein paar mal reingeschaut, aber dein Konzept nicht verstanden!
Jetzt, wo ich es verstanden habe, möchte ich auch mal ein paar Worte dazu schreiben.

So richtig gefallen will mir dein Plan noch nicht, ich finde diese strikte Trennung zwischen Stadt und Kirmes durch die Gleistrasse nicht so doll! Das wirkt dann irgendwie so zerstückelt! Hast schon mal darüber nachgedacht, Kirmes und Stadt zu vermischen und eine Innenstadtkirmes a la "Allerheiligenkirmes Soest" Soest zu bauen, wo die Kirmes wirklich über das komplette Stadtzentrum verteilt ist?
Einfach mal nur als Anregung!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.132
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#13 von motte , 14.12.2015 12:30

Gut, es gibt Städte die alte Industrieflachen für die Kirmes Frei halten, aber vielleicht könnte man da einen übergreifenden Kompromiss finden?


Mit freundlichen Grüßen, der Ralph ...


 
motte
InterRegio (IR)
Beiträge: 237
Registriert am: 10.12.2011
Homepage: Link
Ort: Lüdinghausen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 6021
Stromart AC, Digital


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#14 von fck-fan78 , 14.12.2015 16:13

Hallo.

So erst mal auch an den Ponyhof ein herzliches Willkommen, wie im übrigen auch an alle anderen Schreiber nachträglich.

Danke für die Anregungen. Ich habe dabei auch nicht direkt an eine so strikte Trennung gedacht. Das kommt mit den Fotos halt nicht ganz so gut rüber.



So in etwa, wie hier auf der "Lautrer Oktober-Kerwe" in Kaiserslautern soll es aussehen. Das geht auch so ein wenig an einer Seite Richtung Stadtrand mit Bäumen dahinter und in die andere Richtung zur Innenstadt hin. In unmittelbarer Nähe ein Autohaus und sogar noch eine Fabrik und dahinter dann direkt die Bahngleise. An einer Seite führt die Straße aus der Innenstadt raus und wird kurz dahinter zur Bundesstraße.

So in etwa wollte ich das bauen. Deswegen waren auch im ersten Entwurf die Gleise unten an der Anlagenkannte entlang und erst in der unteren Ecke dann unter die Kirmes gelegt. Das hätte wiederum den Vorteil, das ich bereits nach der Bahnhofsausfahrt mit dem absenken der Gleise und der daneben geplanten Straße beginnen könnte, sodass ich für die Kirmes das Gelände nicht extra anheben müsste. Denn die Fahrgeschäfte müssen gerade stehen.

Das ganze in die Innenstadt zu legen, so wie in Soest, ist auch nicht verkehrt, zumindest teilweise. Vielleicht eine Straße wo jetzt die Gleise laufen als Abzweig zu der Bundesstraße die unten an der Anlagenkannte läuft. Dieser Abzweig wäre dann gesperrt, weil dort die Buden in der Straße stehen. Dann geht es zwischen den Häusern durch auf den Festplatz. Das wäre auch möglich. So haben wir es hier bei uns in Kusel.


Hier ist normalerweise eine Innenstadtstraße. Das Finanzamt ist hier angesiedelt, die Polizei, das Arbeitsamt und diverse Altstadthäuser. Während der 5 Tage Messe stehen hier die Buden am Straßenrand und die Durchfahrt ist gesperrt.


Dann geht es hier zwischen den Häusern auf den Festpaltz. Hier ist im Alltag die Einfahrt auf den Großparkplatz der Stadt.


Und wo hier das Zelt und die Karussells stehen, sind sonst zig Parkplätze.


So könnte ich es mir auch vorstellen.
Ich werde den unteren Gleisverlauf nochmal bearbeiten.

Gruß oli. b


Wenn ein Gleis nur ein Stück Plastik mit Metall wäre, dann wäre Modellbahn nur ein Spielzeug.
Mach es zu deinem Projekt, das gut werden muss.


Meine neue Anlage auf 22m²

Meine alte Anlage, oder zumindest der Versuch - bis die Umzüge kamen


 
fck-fan78
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 63
Registriert am: 29.06.2013


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#15 von fck-fan78 , 14.12.2015 17:45

So. Motte hat mir eine Szizze geschickt mit seiner Idee des Kirmesplatzes. Er kann sie aber nicht hochladen.

Daher hole ich das für ihn nach.



Darüber hinaus bin ich auch am planen. Wer das auch nachher mal zeigen.

Gruß oli. b


Wenn ein Gleis nur ein Stück Plastik mit Metall wäre, dann wäre Modellbahn nur ein Spielzeug.
Mach es zu deinem Projekt, das gut werden muss.


Meine neue Anlage auf 22m²

Meine alte Anlage, oder zumindest der Versuch - bis die Umzüge kamen


 
fck-fan78
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 63
Registriert am: 29.06.2013


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#16 von motte , 14.12.2015 17:51

Ja war so meine Idee. Zur bebauten Stadt hin könnte man dann eine Lärmschutzwand stellen.


Mit freundlichen Grüßen, der Ralph ...


 
motte
InterRegio (IR)
Beiträge: 237
Registriert am: 10.12.2011
Homepage: Link
Ort: Lüdinghausen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 6021
Stromart AC, Digital


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#17 von fck-fan78 , 14.12.2015 18:44

Schau mal, parallel habe ich das gezeichnet.



Gruß oli. b


Wenn ein Gleis nur ein Stück Plastik mit Metall wäre, dann wäre Modellbahn nur ein Spielzeug.
Mach es zu deinem Projekt, das gut werden muss.


Meine neue Anlage auf 22m²

Meine alte Anlage, oder zumindest der Versuch - bis die Umzüge kamen


 
fck-fan78
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 63
Registriert am: 29.06.2013


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#18 von motte , 14.12.2015 18:53

So verdeckst du die schöne Strecke mit der Hauserzeile ... Oder sitzt die Strecke auf einem Bahndamm?


Mit freundlichen Grüßen, der Ralph ...


 
motte
InterRegio (IR)
Beiträge: 237
Registriert am: 10.12.2011
Homepage: Link
Ort: Lüdinghausen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 6021
Stromart AC, Digital


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#19 von fck-fan78 , 14.12.2015 20:20

Also hier würde sich die Strecke direkt nach der Ausfahrt aus dem Bahnhof langsam absenken. Mit einer Stützwand zu den Häusern hin. Die untere Anlagenkante steht ja frei im Raum und man könnte das Absenken beobachten. Nur an der Ecke, wo die Brücke aufliegt, wäre die Anlagenkante nochmal erhöht. Dazu würde ich die Gleise noch ein wenig früher in die Kurve gehen lassen. Das hatte ich jetzt nur aus dem ersten Plan rauskopiert und hier unverändert eingefügt.


Wenn ein Gleis nur ein Stück Plastik mit Metall wäre, dann wäre Modellbahn nur ein Spielzeug.
Mach es zu deinem Projekt, das gut werden muss.


Meine neue Anlage auf 22m²

Meine alte Anlage, oder zumindest der Versuch - bis die Umzüge kamen


 
fck-fan78
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 63
Registriert am: 29.06.2013


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#20 von Redundant , 16.12.2015 10:02

Moin,

mal kurz ein paar Einwürfe von mir: In meinen Augen ist ein Durchgangsbahnhof auf einer Modellbahn bestenfalls Sinnlos wie ein Kropf! Meistens muss man sich ziemlich verrenken, um Probleme zu lösen (Gleise zu kurz, Schaltungstechnisch kompliziert usw.) die man ohne den Bahnhof gar nicht hätte! Im vorliegenden Fall würde ich allerdings einen Berührungsbahnhof empfehlen, an dem drei Strecken zusammenkommen ohne sich nennenswert in die Quere zu kommen. Die beiden Hauptstrecken könnte man in Form eines um 180°gebogenen Hundeknochens anlegen auf dem ein Zug in zwei Richtungen je zweimal durch den Bahnhof kommt, bevor er seinen Ausgangspunkt wieder erreicht hat. Die Nebenstrecke kann man nach Belieben über die Anlage führen.

Ein Turmbahnhof wäre auch noch eine denkbare Option - vielleicht sogar die bessere Variante, weil Berührungsbahnhöfe oft weitläufige Rangieranlagen und Betriebswerke haben.

Aber einen wirklich wichtigen Punkt habe ich noch: Löse bitte die Streckenführung von der Anlagenkante! Die Gleisführung ist "voll Siebziger" - und das ist 40 Jahre her!

Bis dann,
Thorsten


Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle


 
Redundant
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.050
Registriert am: 10.06.2011


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#21 von 18 610 ( gelöscht ) , 16.12.2015 11:20

Hallöle Oli.
Nachdem einige jetzt schon gute Tipps gegeben haben, von mir auch noch meinen Senf dazu, und zwar auch zu der grundsätzlichen Verteilung der zu gestaltenden Bereiche.

Mir kam beim ersten Betrachten Deines Plans ein paar Gedanken in den Sinn, wie es möglicherweise auch schön werden könnte.

Was würdest Du davon halten, den Kirmesbereich auf der rechten Anlagenzunge unterzubringen statt des angedachten Dorfes?

Du erwähntest, dass Du gerne den Bahnhof gerade ausbilden möchtest. Wäre es dann nicht zweckmäßiger, diesen auf dem langen Anlagenschenkel unterzubringen? Wenn Du ihn auf der Schmalseite (links) unterbringst werden die Bahnsteiggleise dann wohl eine nicht so lange Nutzlänge bekommen können (wenn sie "bolzengerade" ausgeführt werden).

Ich könnte es mir durchaus als auch passendes Bild vorstellen. Die Kirmes rechts, womöglich über den ganzen Schenkel, dann auf dem langen Schenkel etwas tiefer dann der Bahnhof. Wobei man durchaus darüber nachdenken kann, dann die rechte Bahnhofszufahrt unter der Kirmes zu verstecken. Bringt vmtl. etwas Länge, da dann ja ohne schlechtes Gewissen steile Weichen eingesetzt werden können. Und dann lassen sich sicher die Nebenstrecke und die beiden Hauptstrecken auf dem linken und unteren Anlagenschenkel gut unterbringen.

Als dann, ich hoffe, Dich mit meiner Idee nicht noch zusätzlich verwirrt zu haben.


18 610

RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#22 von fck-fan78 , 17.12.2015 12:50

Hallo und willkommen Thorsten und Joe.

Vielen Dank für Eure Meinungen. Allerdings bin ich jetzt doch etwas verwirrt. Teilweise konnte ich euren Vorschlägen folgen, aber doch nicht ganz.

Die Kirmes hatte ich wegen beim Fenster nicht auf Rechts geplant, weil dort das Fenster ist und gerade die bunt gefärbten Faller Kunststoffe verblassen in praller Sonne doch recht schnell. Und diese Hauswand von 10 - ca. 13 Uhr frontal angestrahlt wird, wollte ich die Sachen nicht in die Mittagssonne bauen.

Überlegt hatte ich das zuerst auch.

Mit den Streckenführungen, besonders von Thorsten, komme ich nicht ganz so mit.

Ich lade euch hier den Blanco-Plan hoch, vielleicht möchtet ihr mir ja eure Ideen einzeichnen und wieder hochladen.



Ich freue mich schon auf eure visuellen Vorschläge.

Lieben Gruß, oli. b


Wenn ein Gleis nur ein Stück Plastik mit Metall wäre, dann wäre Modellbahn nur ein Spielzeug.
Mach es zu deinem Projekt, das gut werden muss.


Meine neue Anlage auf 22m²

Meine alte Anlage, oder zumindest der Versuch - bis die Umzüge kamen


 
fck-fan78
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 63
Registriert am: 29.06.2013


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#23 von hks77 , 17.12.2015 14:23

Zitat von fck-fan78



Ich freue mich schon auf eure visuellen Vorschläge.

Lieben Gruß, oli. b



Und ich freue mich wenn die User von Scarm es endlich mal lernen würden die Bemaßungsangabe einzuschalten flaster:


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.381
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#24 von Redundant , 17.12.2015 15:20

Moin,

ich hab mal schnell den Vorschlag "Berührungsbahnhof skizziert. Es ist nir ein schematischer Plan, um mal in etwa aufzuzeigen was ich meinte. Der Bahnhof ist nur sehr grob angedeutet und der Schattenbahnhof ist unter der Anlage angedacht. Die braunen Gleise sind die Hauptstrecke, die roten Gleise sind die Nebenstrecke und die verdeckten Gleise sind Grau.



Und noch dreidimensional.



Die 180°-Kehre der Nebenbahn würde ich glaub ich auch verdecken. Und bei genauerer überlegung würde ich die Nebenbahn auch eher als Industriebahn ausführen, die einzelne Waggons zu Industriebetrieben bringt.

Bis dann,
Thorsten


Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle


 
Redundant
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.050
Registriert am: 10.06.2011


RE: Meine neue Anlage auf 22m²

#25 von motte , 18.12.2015 12:14

Das ist auch ein schöner Plan.


Mit freundlichen Grüßen, der Ralph ...


 
motte
InterRegio (IR)
Beiträge: 237
Registriert am: 10.12.2011
Homepage: Link
Ort: Lüdinghausen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 6021
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 162
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz