RE: Stellungsanzeige alte M-Gleise (-Weichen) ?

#1 von Hagi ( gelöscht ) , 14.06.2007 13:26

Hallo,
welche Möglichkeiten gibt es um an alten Märklin M-Gleis Magnetweichen
(ohne Dekotor oder sonstiges Digital Zeugs) die Stellung anzuzeigen?

Wie an andere Stelle schon erwähnt, möchte ich ab dem Winter 07/08
meine alte M-Gleisanlage wieder zum Spielbetrieb aufbauen.

Als Schaltpult / Stellwerk stelle ich mir einen Schienenplan mit
entsprecheden Tast-Schaltern vor. Wie könnte man da die Weichen-
stellung(en) signalisieren?

Da die Weichen ja über einen Taster gestellt werden, liegt kein Dauer
strom für eine Leuchte an?!
Gibt es zum Beispiel 2-Wege-Tastschalter (wenn ja wo, Nr?) die sich Ihre
letzte Stellung "merken"

Oder was gibt es noch für Möglichkeiten, dieses bei (m)einer Nostalgie-
Anlage entsprechend visuell darzustellen????
Wären Mikroschalter (Endschalter eine Möglichkeit) ???
Bauteile, Kosten je Weiche (Signal) etc. ?

Wäre für viele Tipps oder Ideen dankbar.

Gruß
Hagi


Hagi

RE: Stellungsanzeige alte M-Gleise (-Weichen) ?

#2 von Peter Dietz , 14.06.2007 14:11

Hallo Hagi,

es gibt bei Herkat einen sog. Schleppschalter, der an der Weiche angeschlossen wird und die Stellung anzeigt. Hatte ich vor Urzeiten an meiner M-Gleis-Anlage.

Die Bestellnummer lautet 2370, kostet z.B. bei lokShop 5,93 €, dort findest Du auch in der Preisliste eine Abbildung.

Gruß aus Wiesbaden

Peter


Peter Dietz  
Peter Dietz
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 03.05.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Stellungsanzeige alte M-Gleise (-Weichen) ?

#3 von MoBa_Alfred , 14.06.2007 14:36

Hallo Hagi,

ich habe da auch schon mal rumprobiert und auch ein Gerät von TAMS getestet. Es funktionierte sicher, aber mir war dann der Aufwand zu groß.
Ich steuere heute mit PC und da verlasse ich mich auf den angezeigten Stand im Display. Der PC schaltet bei mir sowieso immer alle an einer Fahrstraße beteiligten Weichen, egal wie die stehen.

Schau mal bei TAMS: http://www.tams-online.de/htmls/produkte...dukte_wrm1.html

Grüße
Alfred


=================================
Mä-M-Gleisanlage und C-Gleisanlage, Digital mit MoBaSbS und TrainController 9
H0e Module mit DR5000 und multiMAUS
und aus Altbeständen 6021, IB und MobileStation
=================================


 
MoBa_Alfred
InterCity (IC)
Beiträge: 539
Registriert am: 19.10.2006
Gleise C-Gleis, M-Gleis, Roco H0e Gleis
Spurweite H0, H0e, Z
Steuerung MoBaSbS
Stromart Digital, Analog


RE: Stellungsanzeige alte M-Gleise (-Weichen) ?

#4 von Hagi ( gelöscht ) , 14.06.2007 14:56

Danke euch beiden.

Zitat von Peter Dietz
Die Bestellnummer lautet 2370, kostet z.B. bei lokShop 5,93 €, dort findest Du auch in der Preisliste eine Abbildung.


sieht interessant aus und wäre wohl einen Test wert und wäre in der
gesamten Summe auch vertretbar / realsierbar.


Zitat von MoBa_Alfred

Ich steuere heute mit PC und da verlasse ich mich auf den angezeigten Stand im Display.



Der TAMS Preis 20 oder 30 Euro ist ja dann doch schon heftig! Wären bei meiner Anlage mal kurz ca. 1.000,00 Euro

PC-Steuerung:
Daran dachte ich auch schon, da Conrad so ein PC-Steuerungsprogramm
anbietet, aber auch dort wird etwas von Rückmelde-modulen geschrieben.

Wie oder was für PC Systeme kann man nutzen für Analoge Anlagen?
Bin auch hier völliger Laie ops: ops: ops:


Hagi

RE: Stellungsanzeige alte M-Gleise (-Weichen) ?

#5 von MoBa_Alfred , 14.06.2007 15:21

Zitat von Hagi
PC-Steuerung:
Daran dachte ich auch schon, da Conrad so ein PC-Steuerungsprogramm
anbietet, aber auch dort wird etwas von Rückmelde-modulen geschrieben.

Wie oder was für PC Systeme kann man nutzen für Analoge Anlagen?
Bin auch hier völliger Laie ops: ops: ops:



Hallo,
heißes Thema hier im Forum - da kommt's immer gleich zu Diskusionen

Welches PC-Programm das beste für einen ist, muß man selbst testen.
Zum Glück kann man bei fast allen guten Steuerprogrammen eine Testphase nutzen.
Es gehört aber immer Rückmeldung dazu - sonst nutzt das beste Programm nichts. Digital zu fahren wäre dann auch von Vorteil aber es funktioniert auch anders, wenn es unbedingt sein muß.

Es gibt hier jede Menge Infos dazu im Forum.
Schau dich einfach mal um, da findest Du jede Menge!!!

Grüße
Alfred


=================================
Mä-M-Gleisanlage und C-Gleisanlage, Digital mit MoBaSbS und TrainController 9
H0e Module mit DR5000 und multiMAUS
und aus Altbeständen 6021, IB und MobileStation
=================================


 
MoBa_Alfred
InterCity (IC)
Beiträge: 539
Registriert am: 19.10.2006
Gleise C-Gleis, M-Gleis, Roco H0e Gleis
Spurweite H0, H0e, Z
Steuerung MoBaSbS
Stromart Digital, Analog


RE: Stellungsanzeige alte M-Gleise (-Weichen) ?

#6 von Hp2 ( gelöscht ) , 14.06.2007 23:51

Zitat von Hagi


Der TAMS Preis 20 oder 30 Euro ist ja dann doch schon heftig! Wären bei meiner Anlage mal kurz ca. 1.000,00 Euro



Hallo!

An den Baustein kann man 4 Weichen anschließen, also preisliches Unentschieden.

Grüße vom


Schutzleiter


Hp2

RE: Stellungsanzeige alte M-Gleise (-Weichen) ?

#7 von Karlheinz Hornung ( gelöscht ) , 15.06.2007 00:07

Hallo Hagi,

falls die Weichen nicht automatisch geschaltet werden wären die Fleischmann Weichenschalter 6900 geeignet.

http://213.239.212.34/images/products/normal/6900.jpg

Da federt der Weichenschalter nach Betätigung zurück und zeigt die Weichenstellung an. Ob die Weiche auch tatsächlich umgeschaltet hat sieht man aber nicht.

Die Elektroniklösungen zeigen aber auch nur die Stellung des Weichenantriebes und nicht zwangsläufig die Stellung der Zunge an.


Karlheinz Hornung

RE: Stellungsanzeige alte M-Gleise (-Weichen) ?

#8 von Hagi ( gelöscht ) , 15.06.2007 08:27

Zitat von Karlheinz Hornung
Hallo Hagi,

falls die Weichen nicht automatisch geschaltet werden wären die Fleischmann Weichenschalter 6900 geeignet.

http://213.239.212.34/images/products/normal/6900.jpg

Da federt der Weichenschalter nach Betätigung zurück und zeigt die Weichenstellung an. Ob die Weiche auch tatsächlich umgeschaltet hat sieht man aber nicht.

Die Elektroniklösungen zeigen aber auch nur die Stellung des Weichenantriebes und nicht zwangsläufig die Stellung der Zunge an.



Die rund 30 Weichen (ohne Schattenbahnhof) werden alle elektrisch
geschaltet. Ob die Zunge tatsächlich schaltet, sehe ich in der Tat nicht.
Mir geht es ausschließlich um eine visuelle Anzeige auf einem Gleisstell-
pult, damit der Junior (dann 6,5 Jahre) im Spielmodus/-Betrieb) sehen
kann wie die Weichen stehen (sollten).
Mal sehen evtl. kann ich mit günstigen Mikroschaltern unter der Weiche
etwas löten, damit eine einfach Lichtquelle am Schaltpult brennt.

Thanks
Hagi


Hagi

RE: Stellungsanzeige alte M-Gleise (-Weichen) ?

#9 von Karlheinz Hornung ( gelöscht ) , 15.06.2007 09:00

Hallo Hagi,

vielleicht schreiben wir aneinander vorbei. Mit automatisch schalten meinte ich das Stellen der Weichen durch fahrende Züge per Schaltgleis.

Wenn Du die Märklin Elektroweichen mit den Fleischmann Schaltern betätigst erhältst Du eine Stellungsanzeige und sparst das Basteln an der Weiche.

Wenn man den Hebel bis zum Anschlag bewegt erfolgt der Schaltimpuls, dann federt der Hebel etwas zurück und zeigt klar erkennbar die Stellung der Weiche an.

So sieht das dann aus :

http://www.erichs-modellbahn.de/meine_anlage/anlagenbau.htm

Die Gleise kann man statt mit Füllstücken auch durch mit dem Edding gezogene Linien darstellen.


Karlheinz Hornung

RE: Stellungsanzeige alte M-Gleise (-Weichen) ?

#10 von Hagi ( gelöscht ) , 15.06.2007 09:22

jetzt hoab'ihs kapiert

Danke. Das ist ungefähr das was ich wollte/suche

super.


Hagi

   


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 50
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz