Willkommen 
X

RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#1 von Grisubilly , 21.01.2016 01:30

Rangieranlage – Vol. II


Hallo allerseits!

Ziemlich genau vor einem Jahr habe ich in diesem Thread (Rangieranlage H0) zum letzten Mal etwas gepostet. Vom Forum habe ich mir eine „Auszeit“ genommen, nur ab und an in „Eigene Beiträge“ ein paar Threads verfolgt - und nur äußerst selten etwas gepostet.
Die neue Anlage jedoch will ich Euch nicht vorenthalten, deshalb hier ein neuer Thread.

Die alte Rangieranlage wurde inzwischen zerlegt, und ein Neubau begonnen. Ein paar Dinge haben sich jedoch nicht geändert...

Was ist geblieben?
- In erster Linie ist es weiterhin ein „Inglenook Sidings“-Rangierspiel
- (Infos hierzu finden sich hier: http://www.wymann.info/ShuntingPuzzles/sw-inglenook.html)
- Die Anlage kann wieder bei Nichtbetrieb als „Koffer“ neben oder hinter einem Schrank abgestellt werden (darauf kann ich hoffentlich bald vezichten - da wir ein Haus kaufen, habe ich einen Moba-Keller in Aussicht ...)
- Die Kulisse wird der Vorherigen sehr ähneln…
- Auch hier gibt es die Möglichkeit einen Fiddleyard anzuschließen, damit nicht nur nach den Regeln von „Inglenook Sidings“ gespielt werden kann
- Rein mechanische Entkuppler als Gleisübergänge getarnt


Was ist neu?
- Geänderte Maße: 160cm x 30cm (vorher 140cm x 40cm)
- Schlanke Weichen (werden rein mechanisch angetrieben)
- Wenn ein Fiddleyard angeschlossen wird, ist auch Personenverkehr möglich



Doch nun zum Konzept der Anlage:

Dargestellt wird ein Teil eines kleinen Endbahnhofs „Paulhausen – Ost“ einer regelspurigen Privatbahn (Jonastaler Eisenbahngesellschaft – JEG), welcher sehr nah am Abzweigebahnhof „Paulhausen“ liegt (deshalb fehlen auch einige typische Dinge die man normalerweise in einem Endbhf findet - z.B. Wasserkran, Bekohlung,usw...). Von dort aus führt die Strecke der Privatbahn nach Jonastal.
Schematisch kann man sich das etwa so vorstellen:



Nicht dargestellt ist die Möglichkeit zum Umsetzen, diese „befindet“ auf der anderen Seite der Brücke (also dem Fiddleyard).

Doch nun mal ein Gleisplan, mit dabei sind auch die vorgesehenen Gebäude für die Kulisse…



Und jetzt noch ein paar Bilder vom Bau:

Zunächst musste an den Weichen ein wenig modifiziert werden, damit auf das Verbindungstück dazwischen verzichtet werden konnte...


Auch auf dieser Anlage sind wieder Schwellenverlängerungen geklebt, da das Gleis am Ende etwa so aussehen soll:


Eine Rampe für die Fabrik ist schon fertig:


Dem Bahnsteig fehlen noch die Kleinigkeiten…


Der erste Garten ist angelegt…


Mal getestet, wie das mit den Gebäuden der (noch nicht gebauten) Kulisse wirkt…



Tja, das ist soweit der aktuelle Stand, bei Fortschritt werde ich weiter berichten...

Viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 21.12.2010


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#2 von wurzel ( gelöscht ) , 21.01.2016 07:56

Servus zurück, da bin ich ja mal auf den weiteren Ausbau gespannt.
Ein eigener Mobakeller ist immer gut.
VG
Alex


wurzel

RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#3 von ekki , 21.01.2016 11:55

Moin Grisubilly,

schön mal wieder etwas von Dir zu sehen und zu lesen. Was Du uns hier vorstellst gefällt mir sehr gut. Da werde ich mal dranbleiben. ... und wenn dann das Haus gekauft ist und der Moba-Keller in Besitz genommen wird, hoffe ich das Du der Thematik Kleinbahn/Privatbahn treu bleiben wirst.
Ich freue mich auf weitere Berichte von Deinem Projekt.
Im Übrigen baue ich zurzeit auch an einem kleinen Endbahnhof (1,18m x 0,20m) der wahlweise an die VWE angedockt wird oder zusammen mit geplanten weiteren Segmenten in einem Bücherregal betrieben werden kann.

Weiterhin viel Spaß mit Deiner Moba.
Gruß
Ekki




Meine VWE

Verden Walsroder Eisenbahn

Wer herrschen will, muss dienen können!


 
ekki
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert am: 28.10.2011


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#4 von stilmixer , 21.01.2016 14:55

Prost!


Ich fand auch deinen alten Inglenook schon schön. Aber die "schlanken" Weichen machen die Anlage nochmal schöner. Deine C-Gleis-Modifikation tut ihr übriges! Ich glaube auch, dass das extremere Seitenverhältnis die Anlage jetzt eleganter wirken lässt. Und die Möglichkeit für Personenverkehr schadet auch nicht.
Ich bin jetzt auch mal gespannt, wie sich die Anlage entwickelt.


Grüßle


Freibourg - Großstadt-Betriebsdiorama aus Pappe
viewtopic.php?f=64&t=132838


stilmixer  
stilmixer
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 28
Registriert am: 06.01.2016


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#5 von Grisubilly , 25.01.2016 00:08

Hallo!

Vielen Dank für Eure Antworten und Euer Lob!

@ Alex(wurzel):

Zitat von wurzel

Ein eigener Mobakeller ist immer gut.


Oh ja, da geht dann ein Traum in Erfüllung...

@ Ekki:

Hi! schön, dass Du auch hier wieder mit am Start bist!
Selbstverständlich werde ich dem Neben-, Klein- und Privatbahnthema treu bleiben!
Kann mir (für mich) gar nichts anderes vorstellen...
Deinen kleinen Endbhf habe ich schon "genossen"...

@ stilmixer:
Vielen Dank auch für Dein Lob!
Kann ich zurückgeben, denn ich bin vor kurzem mal durch Zufall in Deinem Thread gelandet.
Für mich wäre es zwar nix, aber ich muss zugeben: Dein Betriebsdiorama aus Pappe hat was!
---------------------------

@ Alle:

Heute habe ich mal noch ein wenig den Plan für die Kulisse überarbeitet.
Links war mir die Fabrik einfach ein wenig zu dominant, außerdem könnte ja bei einer weiteren Fabrik ein zweite - jedoch kleinere Rampe dazukommen...

Hier mal ein aktualisiertes Bild mit den Veränderungen:


So sieht das in 1:1 aus...


Auch rechts habe ich mal die Gebäude versuchsweise hinter die Anlage geklemmt...


Der zweite Garten ist in Arbeit...


Und zum Schluss noch ein Bild einer kleinen Bastelei von neulich:
Grenzzeichen aus kleinen Steckern...



Viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 21.12.2010


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#6 von H0er , 28.01.2016 15:40

Hallo!

Sieht super aus was du da gebastelt hast, vor allem gefallen mir deine Gärten und die Verwendung der Kulissenteile, wirkt sehr stimmig!



Liebe Grüße


Gottfried
Blutgruppe H0

besuch mich unter https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=98835


H0er  
H0er
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.098
Registriert am: 04.10.2013
Spurweite H0
Stromart Analog


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#7 von Grisubilly , 14.02.2016 17:17

Hallo zusammen!

@ Gottfried:
Vielen Dank für Deine lobenden Worte! Hat mich sehr gefreut! Wenn es stimmig wirkt, hab ich erreicht was ich wollte...

Viele Grüße Grisubilly


@ Alle:

Ich habe mal für die Kulisse hinten links noch einen Schornstein und ein weiteres Fabrikgebäude ausgedruckt.
Sieht dann so aus:




...und heute habe ich die zweite Rampe gebastelt. Die besondere Heausforderung bestand darin, dass sich am Gebäude dahinter die Betonmauer ja fortsetzt - also ausgedruckte Betonmauer und tatsächlich gebastelte Betonplatten miteinander harmonieren sollen.
Deshalb wurde der untere Teil der Rampe einfach mit einer ausgedruckten Betonmauer beklebt. Diese (und auch die am Gebäude) wurde noch mit schwarzer Pulverfarbe nachgedunkelt. Siehe hier:



Euch allen noch einen schönen Restsonntag!


Viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 21.12.2010


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#8 von Bahnmen ( gelöscht ) , 14.02.2016 22:42

Hallo Grisubilly!

Deine Kulissengestaltung finde ich sehr gelungen und eine gute Idee, wenn man nicht so viel Platz zum Aufbau großer Gebäude hat. Klasse ausgeführt, weiter so! Und die Gärten würden mir auch auf meiner Anlage sehr gut gefallen!!

Bis denne


Bahnmen

RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#9 von Jürgen , 14.03.2016 13:55

Hallo Grisubilly,

ich habe Deinen gestrigen Besuch zum Anlass genommen, Deinen neuen (und alten) Fred einmal durchzulesen. Eine spannende Entwicklung ist da zu sehen. Und mit dem Entkuppler und der Kupplung hast/habt Du/Ihr mir einen ganz schönen Floh ins Ohr gesetzt, an dem ich jetzt knabbere ...

Deine Art Modellbau zu betreiben, hat ein ganz eigene Handschrift. Das hat Charakter. Man spürt regelrecht, dass der Erbauer eine eigene Vorstellung vom Bau hat und sie auch umsetzt. So etwas begeistert mich.

Viele Grüße und vielleicht bis bald
Jürgen


Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen um 1960

Meine aktuellen Projekte: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922 und Zeitreise nach und in Maulbronn-West


 
Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.244
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#10 von zehkuppler , 14.03.2016 14:04

Sehr stimmig, gefällt mir sehr. Die Idee, die Rampe durch gleiche Bedruckung besser zur Kulisse hin zu integrieren werde ich mir merken.


allen Stummis immer genug Strom am Gleis und im Hirn wünscht
Rangierer Willi


 
zehkuppler
InterCity (IC)
Beiträge: 567
Registriert am: 13.12.2015
Ort: Nürnberg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#11 von Grisubilly , 15.03.2016 00:11

Hallo!

Wirklich neues von der Anlage gibt es - abgesehen von einem Neuzugang - nicht, aber jetzt will ich erst mal die Post beantworten...

@ Didi:

Vielen Dank für das Lob!
Freut mich sehr - insbesondere wegen der Gärten, in 1:1 hab ich nämlich überhaupt keinen grünen Daumen...

Viele Grüße Grisubilly


@ Jürgen:

Auch an Dich ein "Dankeschön" für die positive Rückmeldung!
Der gemeinsame Besuch mit Peterling bei Dir hat sich ja auch wirklich gelohnt! Zum Einen natürlich wegen Deiner Anlage, zu Anderen auch wegen der wirklich genialen Darstellung des Schafhofs. Beides wurde nur noch durch das Erzählen und Fachsimpeln mir Dir getopt... Ist immer auch interessant die Person "hinter" der Anlage kennenzulernen. Und wenn diese Person dann noch so sympatisch ist wie Du...
Von meiner Seite aus kann es sehr gerne mal wieder zu einem Treffen kommen...

Ach und noch was - solltest Du tatsächlich mal Entkuppler einbauen wollen, bei Problemen gerne fragen!

Viele liebe Grüße Grisubilly


@ Willi:

Vielen Dank auch Dir!
Tja, seltsam - manchmal glaubt man vorher, es wäre recht einfach, und tut sich dann ungemein schwer. Und manchmal - so war es hier - rechnet man mit Schwierigkeiten wo gar keine sind.
Ich war selbst erstaunt, wie gut die verschiedenen Betondarstellungen miteinander harmonieren - und das auf Anhieb!

Viele Grüße Grisubilly


So, aber nun ein Bild von der Neuerwerbung bei der "Jonastaler Eisenbahngesellschaft":


Bis zum nächsten Mal!
(Kann aber ein wenig dauern, jetzt steht erst mal renovieren und anschließend der Umzug an...)

Viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 21.12.2010


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#12 von nobby5 , 15.03.2016 11:32

Hallo,
gibt es von Dir eine Beschreibung der Superung vom C-Gleis (Schwellenverbreiterung, Schotter)? Sieht nämlich e x t r e m gut aus.

Gruß
nobby


nobby5  
nobby5
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 39
Registriert am: 28.12.2013


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#13 von Grisubilly , 18.03.2016 00:31

Hallo Nobby!

Erst mal vielen Dank für das große Lob!

- nein, eine komplette Beschreibung gibt es so glaube ich nicht.
Aber das hole ich hiermit gerne nach...

Zunächst muss ich allerdings erwähnen, dass ich die Vorgehensweise eigentlich nur bei "peterling" mehr oder weniger "abgekupfert" habe,
- und zwar von hier...

So, dann mal los:

1. Schwellenverlängerung aus Evergreen-Profil 2mm x 0.25mm vorbereiten Zuerst mit einer Drahtbürste anrauen, dann 4mm lange Stücke zuschneiden

2. Diese Stücke mit Sekundenkleber an den Kleineisenimitaten ankleben

3. (Komplette) Schwellen Lederbraun (Revell matt 84) anmalen

4. Schwellen mit fast trockenem Pinsel mit weisser Farbe granieren (Revell matt 05)

5. Schienenprofil in gewünschter Rostfarbe anmalen (bei mir eigene Mischung)

6. Schottern mit "79-10403 H0 Granit, graugrün" von Conrad, anschl. mit Leim-Wasser-Spüli-Gemisch fixieren

7. Den Schotter mit sehr hellem (und stark verdünntem) beige bemalen (Acrylfarben)

8. Anschließend stark verdünnte Schmutzfarbe auftragen (Acrylfarben)

9. Mit weniger stark verdünntem schwarz Ölspur in der Mitte des Gleises imitieren (Acrylfarben)

10. Abschließend versch. Pulverfarben (Rost, Schwarz, Ocker, Grün) sehr sparsam und partiell auf Schotter und Schwellen auftragen

Dazwischen muss natürlich immer wieder Zeit zum Trocknen sein...


...und hier noch ein Bild vom Endergebnis:




Viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 21.12.2010


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#14 von bahner91 , 20.03.2016 00:48

Hallo

Da hast du ja was angerichtet mit der super Idee mit dem Koffer.
Ideal für eine 2 Zimmer Wohnung die ich mit meiner Freundin teile......
Bei dir schau ich jetzt auf jeden Fall öfter vorbei

Schöne Grüße, Jürgen


Eisenbahner mit Herz und Seele


bahner91  
bahner91
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert am: 17.02.2016


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#15 von grenadi ( gelöscht ) , 16.05.2016 22:35

Da schaut man mal fast ein ganzes Jahr nicht ins Forum (Häuslesanierung) und schon sind manche "Anlagen" Geschichte So halt auch bei dir Naja, die neueste Entwicklung verspricht zumindest viel Interessantes für die Zukunft. Jetzt ist auch ein Pflock in deinen neuen Thread eingeschlagen


grenadi

RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#16 von railroad spike ( gelöscht ) , 20.05.2016 21:18

Hallo, Grisubilly,
das ist wirklich erstklassig. Die Detaillierung dermaßen authentisch. Grinsen muß ich bei den Schwellenverlängerungen. Ich dachte ich wär wahnsinnig, als ich beim Bau meiner Sandbettung jede einzelne Schwellenfüllung ausgeschnitten und eingeklebt habe. Aber Schwellenverlängerungen? Hammer! Nebenbei wirklich tolle Optik.
Schöner Gruß!


railroad spike

RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#17 von Grisubilly , 27.05.2016 12:32

Hallo zusammen!

@Jürgen:

Vielen Dank für Deine Antwort!
Tja, ich habe eben versucht aus den Verhältnissen das Beste zu machen. Ganz ideal war/ist die Kofferlösung für mich nicht, aber ich wollte eben auch spontan zuhause spielen/basteln können. Dennoch bin ich froh, dass ich nun einen kleinen Kellerraum für die Moba zur Verfügung habe...

Viele Grüße Grisubilly


@Markus:

Schön, dass Du auch hier wieder mit am Start bist - freut mich!

Viele Grüße Grisubilly


@railroad spike:

Auch Dir vielen Dank für Deine lobenden Worte!
Tja, was tut man nicht alles...?!
Mit der Zeit steigt eben auch der Anspruch an sich selbst...

Viele Grüße Grisubilly


@Alle:

So, renovieren und Umzug sind weitestgehend geschafft - trotzdem bleibt noch allerhand zu tun...
Nichtsdestotrotz konnte ich schon mal beginnen den Moba-Keller zu beziehen...
Auch hier gibt's noch jede Menge "Arbeit". Die Anlage jedenfalls steht mal vorläufig. Da gab es abends durchaus auch mal Gelegenheit ein Viertelstündchen (oder 'n bissl länger ) ein wenig Betrieb zu machen.
Und das ganz ohne die früher üblichen Vor- und Nachbereitungen... - HERRLICH!!!



Viele liebe Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 21.12.2010


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#18 von steve1964 , 28.05.2016 08:48

Tag Grisubilly,
sieht super aus. Deine Gebäude verraten lange Erfahrung .
C-Gleis:
Klasse Idee mit den Schwellen . Ich bin auch immer fürs Veredeln von Industriegleismaterial.
Hatte beim M-Gleis z.B. die Pukolöcher unten zugespachtelt
und die Schwellen " betonisiert ". Klar, für Dioramen geht das vom Aufwand her .
Für eine Großanlage nehme ich dann doch lieber K-Gleis, Roco Line oder Tillig Elite.
VG
Steve
-


Ich baue, also bin ich.


 
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.561
Registriert am: 15.02.2010
Gleise M, K, C, Roco Line, Geo Line, GT, Peco Code 55, Jouef, Fleischmann Messing, Hübner, Märklin 1
Spurweite H0, 1, N
Stromart AC, DC


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#19 von Grisubilly , 08.08.2016 23:04

Hallo!

Nanu, schon wieder so lange her...?!
tststs...

@ steve:
Vielen Dank für Deine lobenden Worte, freut mich sehr!
Tja, bei einer Großanlage wäre mir der Aufwand vermutlich auch zuviel, aber bei einem Nebenbahn-Endbahnhof würd´ ich es wahrscheinlich auch wieder umsetzen. K-Gleis gefällt mir nämlich nicht so besonders...


@ Alle:
So, viel Neues gibt es nicht, aber meine letzte kleine Bastelei wollte ich Euch nicht vorenthalten...

Inspiriert dazu wurde ich vor zwei Wochen, als ich mal wieder - begleitet von zwei weiteren Stummis - eine Fahrt mit dem Kuckucksbähnel genießen konnte.
Im Endbahnhof Elmstein findet man folgendes:



Sehr schön, so etwas wollte ich auf der Rangieranlage jetzt auch...
Zunächst probierte ich mal aus, wie gut oder schlecht man das Schienenprofil vom C-Gleis biegen kann...
- Man kann, aber brauchbare Ergebnisse kamen leider nicht heraus. Denn entweder fehlt mir das passende Werkzeug, oder ich habe mich doof angestellt...
Wahrscheinlich von beidem etwas, vielleicht aber doch mehr vom Erstgenannten (hab mich ja vorher schon ein wenig schlau gemacht...)
Also wurde es am Ende eine vereinfachte Version des Prellbocks - ohne gebogenes Schienenprofil:





Holz und Heißkleber werden natürlich nach dem Schottern/Einsanden und Begrünung nicht mehr zu sehen sein.

Bis zum nächsten Mal!

Viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 21.12.2010


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#20 von Jürgen , 09.08.2016 11:21

Moin ind die Pfalz,

genau den hatte ich auch dem Schirm ... Ich möchte noch den klobigen Prellbock vor der Schuppenbaustelle umrüsten. Deiner ist jedenfalls auch abgewandelt sehr schön geworden. Vielleicht passt er sogar besser zum billigen "Einfachbau" der Gründerzeit.

Das Biegen des Gleises ist schon ein Problem, aber ich denke, hier ist viel Hitze gefragt. da ich noch einen ungenutzten Gasbrenner zum Löten habe, werde ich das bei Gelegenheit probieren.

Viele Grüße
Jürgen


Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen um 1960

Meine aktuellen Projekte: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922 und Zeitreise nach und in Maulbronn-West


 
Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.244
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#21 von Erich Müller , 09.08.2016 23:03

Hallo,

gut sieht es aus, bis auf die in meinen Augen zu steilen Diagonalstreben (die halten keinen anrollenden Wagen auf). Der Elmsteiner hat noch Diagonalstreben in der anderen Richtung, die am Gleis verschraubt sind, das ist ein wichtiger Unterschied.

Da der Prellbock in Elmstein nicht aus dem Gleis selbst hochgebogen ist, erlaube ich mir anzufragen: kann man den Prellbock im Modell nicht aus anderem Gleismaterial als C-Gleis herstellen, ein Rest Flexgleis von der Börse sollte es doch tun? Das ist vielleicht deutlich weicher und leichter zu biegen als das extrem harte Stahlgleis von Märklin...


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#22 von Jürgen , 10.08.2016 10:01

Ich habe schon einmal versucht, eine Roco-Schiene kalt zu biegen. Das hat nicht gefruchtet, da die Form des Profils das Profil beim Biegen ausweichen lässt. Es wird schief. Deshalb denke ich, klappt das höchstens, wenn man das Profil mit einer Gasflamme lokal so weit erhitzt, dass es sich nicht nur verformt, sondern auch etwas dehnen lässt. Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Neusilber) schreibt hierzu:

Zitat
Wie viele Kupferlegierungen kann Neusilber durch Kaltumformung gehärtet (Oberflächenverfestigung) werden, beispielsweise durch Schmieden, Walzen oder Durchziehen. Eine Erwärmung (Glühen) über ca. 500 °C erzeugt neue Metallkörner (Rekristallisation), das Material wird wieder weich.



Ich kenne das von Kupferrohren, die wir seinerzeit in meinem Praktikum erhitzt haben, bis sie sich biegen ließen (@Grisubilly: Peter kennt das sicher).

Wie gesagt, bei Gelegenheit probiere ich es.

Grüße
Jürgen


Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen um 1960

Meine aktuellen Projekte: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922 und Zeitreise nach und in Maulbronn-West


 
Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.244
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#23 von Wuschee , 10.08.2016 18:22

Moin, moin,

deine C-Gleis Veredelung ist wirklich aller erste Sahne

Ich freue mich auf weitere Bilder von deinem Projekt, das sieht alles sehr vielversprechend aus! Die Idee mit dem Prellbock ist 1A!

Viel Freude und Kreativität beim Weiterbauen!

Liebe Grüße


Johann

Hier geht es in die Kleinstadt Lindental & Umgebung: viewtopic.php?f=64&t=130049


Wuschee  
Wuschee
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 277
Registriert am: 04.11.2015


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#24 von ekki , 10.08.2016 21:52

Moin Grisubilly,

schön wieder mal was von Dir zu lesen. Wunderbare Bastelarbeit. Der Prellbock richtig gut. Ja das mit dem Biegen der Schienen ist so eine Sache. Habe es auch mal versucht, bin dann aber auf einen alten M-Gleis Prellbock ausgewichen und habe ihn entsprechend umgebaut.

Gruß
Ekki




Meine VWE

Verden Walsroder Eisenbahn

Wer herrschen will, muss dienen können!


 
ekki
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert am: 28.10.2011


RE: Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +

#25 von Grisubilly , 21.08.2016 09:13

Hallo zusammen!

@ Jürgen, Erich, Johann und Ekki:

Vielen lieben Dank für Eure Kommentare zu meiner Bastelei!
Das Biegen von Gleisprofil ist in der Tat eine Sache für sich - mein Ding ist's wohl nicht...
Aber es gibt ja auch andere Möglichkeiten um ahnsehnliche Ergebnisse zu erzielen.


@ Alle:

Auch von Ekkis Prellbock (in seinem Thread auf Seite 20) habe ich mich inspirieren lassen und eine weitere Prellbock-Bastelei begonnen.
Fertig ist's noch nicht, auch das Gleisstück sieht noch ziemlich zerrupft aus - aber das wird schon wieder...
Das schwierigste war, die vier gebogenen Gleisprofile in die Kleineisenimitate des C-Gleises zu schieben...
Ich denke, man kann schon ahnen, in welche Richtung das geht...


Außerdem habe ich für die Kulisse am PC noch ein weiteres Gebäude zusammengefrockelt.
Eine alte Scheune, an deren Wand soll dann evtl. der Anbauschuppen von M.Luft seinen Platz finden.



Viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 21.12.2010


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 45
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz