Willkommen 

RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#1 von Pyradonis , 08.02.2016 10:49

Hallo Leute,

ich frage mich immer wieder, wann das Smart Control Systen für Märklin kommt.
Mir ist bewusst, dass man von ESU zwar eine Variante kaufen kann, man aber für diese eine ECos benötigt. Scheidet also aus. Vor allem für Einsteiger wie die Smartphoneaffine Jugend.

Das System von Piko (Link!) mit kabellosem Steuergerät inkl. motorisch angetirebenem Drehregler, einer Basisstation, genant SmartBox und einem Netteil finde ich grandios! Auch bräuchte man vorerst keine großen Zentralen etc. Das reizt mich schon sehr.

So... jetzt warte ich, bis jemand es schafft mit der Piko Variante das Märklinsystem zu betreiben oder darauf, das Märklin selbst über seinen Schatten springt und die Dinger unter Lizenez bei ESU bestellt . Oder hat für letzteres etwa Piko einen Riegel vorgeschoben?

Wie seht ihr das? :

Hier ein Bild von Piko, wie der Regler aussieht:
Bild entfernt. Bild- und Urheberrechte beachten! -Moderation-

Beste Grüße von euerem Pyradonis!


________________________________________
Mein Beitragzur Weltkultur: Puddingrezept!


 
Pyradonis
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert am: 16.02.2013


RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#2 von X2000 , 08.02.2016 11:14

Moin,

mit ESU werden die gar nichts mehr machen- historisch bedingt. Man braucht auch kein Smartcontrol. Die Entwicklung sollte sich darauf konzentrieren, dass die angebotenen Dinge auch funktionieren. Von P&P ist man weiter denn je entfernt. Siehe neue S88 Module. 6021 und DCC mit 99999 Adressen würde voll reichen. Man benötigt nicht wirklich mfx, schon gar nicht einen virtuellen Führerstand. 50-100 Adressen sollte man sich merken können, zumal man die nach Baureihen vergeben kann. Im Prinzip reichen auch 255. Kaum jemand wird zu Hause mehr gleichzeitig fahren bzw. auf der Anlage stehen haben können. Einen ergonomischen Regler möchte ich wieder haben, keine Kurbel wie an CS1 oder 2 oder 3.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.412
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, 1, Z
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#3 von Egon , 08.02.2016 11:50

Zitat von X2000
Moin,

mit ESU werden die gar nichts mehr machen- historisch bedingt....
50-100 Adressen sollte man sich merken können, zumal man die nach Baureihen vergeben kann. Im Prinzip reichen auch 255. Kaum jemand wird zu Hause mehr gleichzeitig fahren bzw. auf der Anlage stehen haben können. Einen ergonomischen Regler möchte ich wieder haben, keine Kurbel wie an CS1 oder 2 oder 3.


Hallo Martin,
1 Lokkarte vom Hersteller kodiert (so dass jeder sie lesen kann) genügt vollkommen um die Lokdaten in jedes System einzupflegen. Die Zukunft gehört sowieso der PC-Steuerung. So ein Handregler ist schon praktisch, sehe das jedes Jahr bei den Nachwuchsleuten der Bergkamerner Eisenbahnfreunde die ihre Waldbahn damit fahren. Deren System basiert auf ROCO (Funk)Mäusen.
Gruß
Egon


Egon  
Egon
InterCity (IC)
Beiträge: 711
Registriert am: 14.01.2010
Ort: Ruhrgebiet
Spurweite H0
Steuerung TAMS MC
Stromart AC, Digital


RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#4 von Schwanck , 08.02.2016 11:52

Moin,

jetzt hat Märklin als Neuheit der MS 2 ein neues, sprich neu gefärbtes, Gehäuse verpaast und damit einen Anreiz geschaffen die "alte MS 2 Kabeltechnik" weiter oder ab zu verkaufen. Sie müssen so etwas wie Smart Control auch bringen und ich bin fast sicher, dass es auch schon in der pipeline steckt.
Auf Piko oder ESU würde ich nicht setzen, die sind ja noch nicht einmal untereinander kompatibel!


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.123
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#5 von Peter Müller , 08.02.2016 11:54

Zitat von Pyradonis
So... jetzt warte ich, bis jemand es schafft mit der Piko Variante das Märklinsystem zu betreiben oder darauf, das Märklin selbst über seinen Schatten springt und die Dinger unter Lizenez bei ESU bestellt . Oder hat für letzteres etwa Piko einen Riegel vorgeschoben?


Was hindert Dich daran, das Piko-System zu verwenden?


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.023
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#6 von Relaxed ( gelöscht ) , 08.02.2016 12:51

es wird kommen müssen, wenn Märklin nicht den Anschluss verlieren will.

Auch bei den Einsteiger Programmen haben Roco, Fleischmann und Piko Märklin längst überholt und man merkt bei den Neuheiten, dass Märklin sich bemüht hier mitzuziehen.
Andere Baustellen bleiben unvollendetes C-Gleis Programm, Kurzkupplung (runter mit den hohen Puffern) und Lok-Tenderabstand.
Die Tante ist halt manchmal etwas schwerfällig. Aber man wird was tun (müssen).
Manfredr


Relaxed

RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#7 von supermoee , 08.02.2016 13:37

Zitat von Relaxed
es wird kommen müssen, wenn Märklin nicht den Anschluss verlieren will.

Manfredr



Ach, deswegen ist die MS2 auch im DCC Lager so beliebt. Weil sie den Anschluss nicht schafft.

Jetzt habe ich es verstanden.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.237
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#8 von Pyradonis , 08.02.2016 14:04

Zitat von Peter Müller

Was hindert Dich daran, das Piko-System zu verwenden?


Hihi.... mich hindert, dass der in der Smart Box integrierte 5A Booster Gleichstrom in die Schienen einspeist. Oder hindert mich das das nicht... ? .. Moment, Peter;
: Kann ich über die "Externe Boosterschnittstelle nach DCC-Norm, die CDE-Schnittstelle" etwa einen Wechselstrombooster anschliessen?

Problemchen Nr.2 wäre die Fremdsprache Motorola-Protokoll MM2.
: Kann das Pikosystem SmartControl Märklin Motorola Decoder ansprechen?
Es soll ja auch noch älteres Nicht-Multiprotokoll-Decoder geben...


Zitat von X2000
...Man braucht auch kein Smartcontrol. ... 6021 und DCC mit 99999 Adressen würde voll reichen...


Bin selbst ein großer 6021 Fan. Den fast-schon-Oldtimer kann ich jedoch nicht rumtragen ... und komfortabel ist es auch nur von f0 bis f4.... Programmieren der Lokdecoder macht auch keinen Spaß damit. (persönliche meinung) Deswegen schiele ich ja in rICHTUNG Smart Control


________________________________________
Mein Beitragzur Weltkultur: Puddingrezept!


 
Pyradonis
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert am: 16.02.2013


RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#9 von Peter Müller , 08.02.2016 14:32

Zitat von Pyradonis

Zitat von Peter Müller

Was hindert Dich daran, das Piko-System zu verwenden?


Hihi.... mich hindert, dass der in der Smart Box integrierte 5A Booster Gleichstrom in die Schienen einspeist. Oder hindert mich das das nicht... ? .. Moment, Peter;
: Kann ich über die "Externe Boosterschnittstelle nach DCC-Norm, die CDE-Schnittstelle" etwa einen Wechselstrombooster anschliessen?

Problemchen Nr.2 wäre die Fremdsprache Motorola-Protokoll MM2.
: Kann das Pikosystem SmartControl Märklin Motorola Decoder ansprechen?
Es soll ja auch noch älteres Nicht-Multiprotokoll-Decoder geben ...



Vergiss das mit dem Gleich- und Wechselstrom, das gibt es nur bei analog. Du fährst digital. Recht hast Du allerdings mit dem Protokoll, da geht dann nur noch DCC. Du müsstest also bei den Fahrzeugen, die kein DCC-Protokoll verstehen, den Decoder tauschen. *Hier* gibt es preisgünstige Lokdecoder.

Wie viele Nicht-DCC-Fahrzeuge hast Du denn?


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.023
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#10 von DeMorpheus , 08.02.2016 14:34

Es gibt im Digitalsystem keinen Gleichstrom oder Wechselstrom, sondern eben einen „Digitalstrom“ (mit hochfrequent, aber in veränderlichen Abständen das Vorzeichen wechselnder Spannung). Das ist für Zweileiter und Mittelleiter gleich - man kann ja auch Decoder einfach in Loks beider Systeme einbauen.

Allerdings kann das Piko Smart Control leider nur DCC und kein MM (oder gar mfx).


Viele Grüße,
Moritz

'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'


 
DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.583
Registriert am: 22.12.2010


RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#11 von X2000 , 08.02.2016 17:28

Zitat von Pyradonis

Zitat von Peter Müller

Was hindert Dich daran, das Piko-System zu verwenden?


Hihi.... mich hindert, dass der in der Smart Box integrierte 5A Booster Gleichstrom in die Schienen einspeist. Oder hindert mich das das nicht... ? .. Moment, Peter;
: Kann ich über die "Externe Boosterschnittstelle nach DCC-Norm, die CDE-Schnittstelle" etwa einen Wechselstrombooster anschliessen?

Problemchen Nr.2 wäre die Fremdsprache Motorola-Protokoll MM2.
: Kann das Pikosystem SmartControl Märklin Motorola Decoder ansprechen?
Es soll ja auch noch älteres Nicht-Multiprotokoll-Decoder geben...


Zitat von X2000
...Man braucht auch kein Smartcontrol. ... 6021 und DCC mit 99999 Adressen würde voll reichen...


Bin selbst ein großer 6021 Fan. Den fast-schon-Oldtimer kann ich jedoch nicht rumtragen ... und komfortabel ist es auch nur von f0 bis f4.... Programmieren der Lokdecoder macht auch keinen Spaß damit. (persönliche meinung) Deswegen schiele ich ja in rICHTUNG Smart Control




natürlich meine ich nicht an der alten 6021 festzuhalten, nur an deren Prinzip mit dem ergonomischen Regler. Erweitert um den Adressbereich und als Zugabe ein Handregler wie Daisy und alles wäre gut. Einen Regler muss man intuitiv benutzen können. Ich will eigentlich den Zug sehen und keinen Bildschirm, es sei denn ich wäre nur am Stellwerk.

@Egon: Nein, dass der PC alles übernimmt, glaube ich nicht. Das wird nur bei einer kleinen Minderheit so sein. Die breite Masse wird die Geräte der Hersteller und sonst nichts benutzen. Die wären schlicht damit überfordert.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.412
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, 1, Z
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#12 von Egon , 08.02.2016 18:20

Zitat von X2000

@Egon: Nein, dass der PC alles übernimmt, glaube ich nicht. Das wird nur bei einer kleinen Minderheit so sein. Die breite Masse wird die Geräte der Hersteller und sonst nichts benutzen. Die wären schlicht damit überfordert.


Hallo X2000,
ist das so?
Die Software die ich einsetzte lade ich mit 1 Mausklick (MK), 1 weiterer MK entpackt die Software, drag&drop schieb sie in den "Programme"-Ordner und schon ist ein Update beendet. Der nächste MK öffnet Rocrail wie gewohnt. Sicher muss ich vorher einiges einrichten, nur das muss ich immer. Für mich ist das nicht komplizierter als ein Update einer CS2 (vom hören-sagen). Hier lese ich oft von Schwierigkeiten. Oder machen die Besitzer der CSx nicht so oft updates? Bitte mal alle melden die noch nie ein Update an ihrer eigenen CSx gemacht haben
Gruß
Egon
PS Ich selber mache eigentlich _jedes_ Update der eingesetzten Software mit


Egon  
Egon
InterCity (IC)
Beiträge: 711
Registriert am: 14.01.2010
Ort: Ruhrgebiet
Spurweite H0
Steuerung TAMS MC
Stromart AC, Digital


RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#13 von X2000 , 08.02.2016 21:38

Du bist Experte. Die Masse kann das nicht. Einfach nur mal den Leuten im Laden zuhören bzw. lauschen. Sobald da etwas mehr gefordert ist, werfen die das Handtuch. Ohne Hilfestellung bekommen 70% das weder mit Rocrail noch mit WDP hin. Die scheitern z.T. schon beim ersten Signal und ersten Rückmelder. Du kennst die Strategen doch auch.

Kein Fachverkäufer in unserem Umkreis kann dir Moba mit PC auch nur ansatzweise erklären.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.412
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, 1, Z
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#14 von Peter Müller , 08.02.2016 22:07

Zitat von Egon
Sicher muss ich vorher einiges einrichten, nur das muss ich immer.


RocRail konnte bei mir noch nie auf Anhieb installiert werden. Das fängt schon damit an, dass sich mit einem Umlaut im Windows-Profilnamen keine Gleispläne speichern lassen. Ist wie Malefiz spielen: immer, wenn man meint, jetzt geht es vorwärts bis zum Ziel, liegen plötzlich wieder neue Steine im Weg.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.023
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#15 von lui ( gelöscht ) , 08.02.2016 22:51

Die Idee eines Smart Control Reglers ist ja ganz nett - solange man nichts Anderes oder Besseres hat.

Leider funktioniert das bekanntlich beim eigentlich baugleichen Regler nicht mal herstellerübergreifend, das ESU Teil braucht zwingend eine ESU ECoS, das PIKO Teil eine PIKO Smartbox, jeweils samt WLAN Access Point. Allerdings wird bei PIKO halt nur ein Datenprotokoll unterstützt; vermutlich wäre die Grundpackung ansonsten noch viel teurer gekommen als die jetztigen 400€ UVP.

Wie heißt es im PIKO Datenblatt doch so schön - Inselbetrieb.

Vielleicht sieht PIKO auch (bislang) keinen Markt darin sein System Märklin Kunden schmackhaft zu machen.


lui

RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#16 von Marky ( gelöscht ) , 08.02.2016 23:10

Zitat von X2000
Du bist Experte. Die Masse kann das nicht. Einfach nur mal den Leuten im Laden zuhören bzw. lauschen. Sobald da etwas mehr gefordert ist, werfen die das Handtuch. Ohne Hilfestellung bekommen 70% das weder mit Rocrail noch mit WDP hin. Die scheitern z.T. schon beim ersten Signal und ersten Rückmelder. Du kennst die Strategen doch auch.

Kein Fachverkäufer in unserem Umkreis kann dir Moba mit PC auch nur ansatzweise erklären.




Hallo Martin,

ist das wirklich so schlimm ???

Eigentlich müßte jeder, der in der Lage ist hier im Forum zu surfen, auch in der Lage sein eine Modellbahnsteuerung per PC zu betreiben. Auch ohne Einsteigerseminar.


Gruß Markus


Marky

RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#17 von X2000 , 09.02.2016 00:53

Das ist so. Sieh dir die Läden doch an. Wo steht eine vernünftige Zentrale, an der Kunden etwas erklärt werden könnte? Wo gibt es Vorführanlagen, die auch etwas demonstrieren können. Überall Fehlanzeige. Dabei haben viele Händler den Schneewittchensarg, nur genutzt wird er nicht. Wo ist das Problem für einen Hersteller jeden seiner Läden mit einer aktuellen Zentrale und einem PC Programm (zumindest einer Demo Version) auszurüsten? Vermutlich rechnet es sich nicht. Aber auch ohne Programm ist die Mehrheit der Läden nicht in de Lage eine Zentrale zu erklären, UVPs verlangen und keine Ahnung haben, so stellt sich der Fachhandel sehr oft dar. Leider. Märklins Digital Infotage in den Läden sind auch nicht brauchbar. Solange der Informant sich nicht selbst ausgiebig mit den Möglichkeiten seiner Hardware beschäftigt, wird das nichts. Es soll verkauft werden, aber nicht erklärt. Ich verlange nicht, dass Märklin oder Roco ein Steuerungsprogramm auflegen, aber die Hersteller sollten zusammen mit dem Fachhandel zumindest in ihren Stores und Shops so etwas demonstrieren können.

Im Automobilverkauf gibt es sog. Vorführwagen; und wo sind die Vorführgeräte bei den Mobahändlern? Wo wird denn Appetit gemacht?


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.412
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, 1, Z
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#18 von Pyradonis , 09.02.2016 09:40

Die Diskussion driftet an dieser Stelle etwas ab. Es geht hier um eine Piko Smart Control Zentrale und Artverwandte für das Märklin System....

Umrüsten der Loks von MM auf DCC wäre eine Möglichkeit, macht bei ca. 25 Motorola Loks aber nicht wirklich Spaß =(

: Gesetzt den Fall ich rüste die Loks mit einem DCC-fähigen Decoder um, brauche ich trotzdem zusätzlich zur Smart Box einen Wechselstrombooster, den ich an die Smart Box stecke, oder?

: Andersrum gefragt, was muss ich tun, dass das Pendant von ESU, die Mobile Control II (Achtung Moderation! Ein Link!) ohne ECos läuft?
Per Raspi von WLAN auf seriell umsetzen?


________________________________________
Mein Beitragzur Weltkultur: Puddingrezept!


 
Pyradonis
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert am: 16.02.2013


RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#19 von Murrrphy , 09.02.2016 09:43

Zitat von Pyradonis
: Gesetzt den Fall ich rüste die Loks mit einem DCC-fähigen Decoder um, brauche ich trotzdem zusätzlich zur Smart Box einen Wechselstrombooster, den ich an die Smart Box stecke, oder?


Was hast Du immer mit Deinem Wechselstrombooster? Es wurde Dir doch bereits erklärt, dass es bei Digital kein Gleich- oder Wechselstrom mehr gibt. Mit Ausnahme der Lokdecoder, die kein DCC können, gibt es keinen Grund, das Piko-System nicht am Märklin Mittellleitergleis einzusetzen, sogar mit einem Piko-Booster.

Zitat von Pyradonis
(Achtung Moderation! Ein Link!)


Was soll der Scheiß?


Viele Grüße, Achim

- "unfähiger Hilfslakaie", "senil", "offenbar etwas überforderter Admin", "verwichster Moderator", "ganz großer Penner, der sonst keine Freunde und Hobbys hat", "dummer und maximal unfähiger Admin" -


 
Murrrphy
Administrator
Beiträge: 8.130
Registriert am: 02.01.2006
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 3 / MS 2
Stromart AC, DC, Digital


RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#20 von Martin S. ( gelöscht ) , 09.02.2016 10:53

Zitat von Marky
Hallo Martin,

ist das wirklich so schlimm ???

Eigentlich müßte jeder, der in der Lage ist hier im Forum zu surfen, auch in der Lage sein eine Modellbahnsteuerung per PC zu betreiben. Auch ohne Einsteigerseminar.

Gruß Markus


Hallo Markus,

genau das denke ich auch bei diesem Thema. Und sind wir doch mal ehrlich: ohne PC geht heute doch nirgendwo mehr etwas...
Wenn ich sehe, wie oft von Märklin da jetzt schon eine neue Zentrale rausgekommen ist.
Mir reicht die tams noch lange....

Schöne Grüße
(von einem anderen) Martin


Martin S.

RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#21 von -me- , 09.02.2016 12:24

Zitat
Auf Piko oder ESU würde ich nicht setzen, die sind ja noch nicht einmal untereinander kompatibel!


Die ESU Mobile Control kann aber neuerdings auch mit der CS2 genutzt werden!

Siehe hier:
viewtopic.php?f=5&t=134245


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.882
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#22 von fdl , 09.02.2016 12:43

Es wäre schön wenn es ein richtige ‘Smart Control‘ für Modellbahn geben wurde.

Für den Modellbahn Fahrdienstleiter wäre das ein Gleisbildstellwerk, auf dem er die ganze Anlage überschauen kann und Fahrwege einlegen kann.

Für den Modellbahn Lokführer wäre das m.E. ein Regler mit Sicht auf der Strecke, mit der Fahrrichtung wechselnd, damit er nicht blind rückwarts fahren muss beim rangieren.

Mit diesem Regler soll er seinen Zug steuern. Er soll auch die wichtigsten Funktionen in dem ganzen Zug bedienen können, minimal Front- und Schlussleuchten, Pantografen, Innenbeleuchtung und Türen.
Für die Funktionen soll es Piktogramme geben.
Vorbildgerecht wäre eine Zugbeeinflussung, damit er nicht unbemerkt Halt zeigende Signale vorbeifahren wird, minimal wie Indusi.

Der Zug kann eine einzelne Lok, Triebwagen oder Wendezug sein. Es soll aber auch möglich sein um einen Zug zusammen zu rangieren, der zwei oder mehr Loks oder Triebwagen umfasst, und diesen als einen Zug zu fahren. Auch soll es einfach möglich sein um so einen Zug zu teilen und die Zugteile dann einzeln weiter zu fahren.

So ein Modellbahn Control wurde ich Smart nennen.

Grus, Willem


fdl  
fdl
InterRegio (IR)
Beiträge: 241
Registriert am: 18.09.2008
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#23 von Mesh ( gelöscht ) , 09.02.2016 12:48

Zitat von Schwanck
Auf Piko oder ESU würde ich nicht setzen, die sind ja noch nicht einmal untereinander kompatibel!


Kann man so pauschal nicht sagen. Die Piko SmartBox hat ECoSlink Eingänge, z.B. um EcosDetecor Rückmeldemodule anschließen zu können. Außerdem kann die SmartBox vom PC aus als Ecos von ESU angesprochen werden.
Sicher kann man die Komponenten nicht alle beliebig kombinieren, aber dass sie gar nicht kompatibel sind ist auch nicht korrekt.


Mesh

RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#24 von Schwanck , 09.02.2016 14:27

Zitat von Mesh

Zitat von Schwanck
Auf Piko oder ESU würde ich nicht setzen, die sind ja noch nicht einmal untereinander kompatibel!


Kann man so pauschal nicht sagen. Die Piko SmartBox hat ECoSlink Eingänge, z.B. um EcosDetecor Rückmeldemodule anschließen zu können. Außerdem kann die SmartBox vom PC aus als Ecos von ESU angesprochen werden.
Sicher kann man die Komponenten nicht alle beliebig kombinieren, aber dass sie gar nicht kompatibel sind ist auch nicht korrekt.




Moin

das Fremdwort "kompatibel" hätte ich bicht benutzen sollen, weil es nicht alle verstehnen und die anderen es unterschiedlich übersetzen. Für mich (und auch für das Duden Fremdwörterbuch) lautet eine Übersetzung "austauschbar".


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.123
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Wann kommt das Smart Control System für Märklin?

#25 von lui ( gelöscht ) , 09.02.2016 15:16

Zitat von -me-
Die ESU Mobile Control kann aber neuerdings auch mit der CS2 genutzt werden!


Ich denke Du bringst da was durcheinander.


lui

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 177
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz