RE: Neu Loks nichts mehr wert?

#1 von Peter 4266 ( gelöscht ) , 11.02.2016 14:44

Hallo Stummis
Ich muss leider nach vielen Jahren mein Moba aus Platzgründen abbauen und verkaufen. Habe mehrere neue Fleischmannloks, max.1 Jahr alt (nur getestet) zum halben Neupreis bei Ebay reingestellt und keine verkauft! Ist der Preisverfall mittlerweile so hoch?

Gruß,Peter


Peter 4266

RE: Neu Loks nichts mehr wert?

#2 von magnus , 11.02.2016 15:09

Hallo Peter,

bei Fleischmann kenne ich mich nicht aus.
Vielleicht einmal bei Ebay schauen, zu welchem Preis Deine Lok-Modelle in der Vergangenheit
verkauft wurden. Damit hast Du einen Anhaltspunkt.

Ich persönliche starte meine Angebote immer mit einem Euro, Start donnerstags, Laufzeit 10 Tage.
Bei Mä-Modellen Ich gehe i.d.R. von einem zu erzielenden Preis von 70-80% vom Koll-Preis aus.
Das klappt im Durchschnitt auch.

Übrigens:
Modelleisenbahn als "Kapital-Anlage" ist eine Mär


Gruß
Magnus
------------------------------------------------------------------------
Tams MC / Delta Control 66045
ESU Switch Pilot / Tams S88-4
Lok-Decoder: mfx, MM, DCC / C-Gleis
Mageia Linux; Raspi, andRoc

Anlage im Bau
Lok- und Wagenfotos


magnus  
magnus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 251
Registriert am: 20.02.2013


RE: Neu Loks nichts mehr wert?

#3 von Hohentengen21 , 11.02.2016 15:14

Zitat von magnus
Modelleisenbahn als "Kapital-Anlage" ist eine Mär



jetzt mach mir nicht meine Argumentation gegenüber meiner Frau ihrem Schuh-Handtaschentick kaputt


Grüßle Oli


 
Hohentengen21
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.962
Registriert am: 29.02.2012


RE: Neu Loks nichts mehr wert?

#4 von Wheely ( gelöscht ) , 11.02.2016 16:34

Zitat von Peter 4266
Ist der Preisverfall mittlerweile so hoch?


Hoch bzw. viel ist relativ.
Sind es gefragte Modelle?
Wie ist die Präsentation?
(ich überblätter zB grundsätzlich Angebote wo ich die Lok nicht von unten sehen kann
und ein Zoomen des Bildes nicht möglich)
Auktion oder Sofortkauf?
Genügend (komfortable) Zahlungsmöglichkeiten angegeben?
Auch dass du als Privater üblicherweis keine Garantie oder Rückgabe anbietest machts leider nicht symphatischer.

Den tausendsten Taurus kannst fast verschenken...
Dampfer fallen zwar auch erstmal schnell aber sind dann (abhängig vom Zustand) relativ preisstabil.
Fleischmann sogar eher noch besser als Minitrix es sei es sind gefragte ungelaufene Exoten aus Vitrinen.
Spielhuren mit Patina und Fusseln (egal wie alt) will keiner.
Gibt es schon ein Nachfolgemodell eventuell mit Schnittstelle oder Brünierung fällt der Preis auch dramatisch.

Das Angebot ist groß, man kann wählerisch sein und das schlägt sich freilich auch auf die Preise nieder.
Du musst nicht der billigste sein, brauchst dazu aber besseren Zustand, perfekte Bilder einen schöneren Text
als andere.

Von welchen Modellen reden wir hier eigentlich? (Auch per PN wenn du das hier im Thread nicht breittreten magst)


Wheely

RE: Neu Loks nichts mehr wert?

#5 von amdnator , 11.02.2016 18:20

Hi,

EBay Kleinanzeigen macht es eBay selbst mit moba Zeug nicht einfach da gibt es sehr gute Angebote von ganzen setz sogar digital für z.b. 130€ oder Loks fangen bei 40€ an zum Teil auch Vitrinen Modelle...


Gruß

Stefan


Gruß vom Bodensee

Stefan


amdnator  
amdnator
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 444
Registriert am: 19.10.2010
Spurweite H0, N
Stromart Digital


RE: Neu Loks nichts mehr wert?

#6 von wurzel ( gelöscht ) , 12.02.2016 08:13

Servus Peter,
bei gebrauchten Moba Artikeln ist es erstmal egal ob sie 1 oder 10 Jahre alt sind. Bei allerweltsmodellen wie V100 z.B. wirst Du egal von welcher Marke bei analog Modellen nicht über 40-50 Euro kommen. Ausgenommen die neuen Minitrix. Was hast Du für Modelle? Vielleicht ist was für mich dabei.
Oder Du stellst sie hier bei den Kleinanzeigen ein.
VG
Alex


wurzel

RE: Neu Loks nichts mehr wert?

#7 von Marty ( gelöscht ) , 12.02.2016 09:05

Hallo Peter,

dafür dass ebay-Angebote oft nicht den gewünschten Erfolg bringen kann es viele Ursachen geben.
Der Hinweis deine Preise mit beendeten Auktionen zu vergleichen wurde ja schon gegeben. Insbesondere bei Ausreißern nach oben ist aber auch zu berücksichtigen, dass ev. der euphorische Höchstbieter am Ende dann doch nicht bezahlen konnte oder wollte, oder ein Pusher die Auktion "gewonnen" hatte, usw.
Oft bringen auch Angebote mit 1€ Startpreis einen besseren Erlös als solche mit realistischem höheren Startpreis.
Weitere preismindernde Umstände könnten sein:

Artikel in der falschen Kategorie eingestellt, sodass er von kaum jemandem gefunden wurde?

Oder ungünstig gelegenes Auktionsende, etwa Wochentag vormittags?

Suboptimale Fotos: verwackelt, unscharf, farbstichig, der tatsächliche Zustand kaum darauf zu erkennen, usw.

Suboptimale Beschreibung: nichtssagend, Orthografiefehler, usw.
Oder wurden Interessenten mit zu vielen negativen Formulierungen abgeschreckt: keine Rücknahme, Spassbieter werden verklagt, kenne mich damit nicht aus, oder was man bei ebay immer so lesen kann...

Oder vielleicht zu hohe Versandkosten?

Bei Fleischmann kommt noch hinzu, dass sie innerhalb des letzten Jahres die UVP für viele Modelle um 20, 30% reduziert haben. Es könnte also sein dass die Hälfte unter der (damaligen) UVP für gebrauchte Loks ohne Gewährleistung für viele dann doch zu nahe am jetzigen Preis eines neuen Modells war.


Marty

RE: Neu Loks nichts mehr wert?

#8 von Dieselmicky , 12.02.2016 10:11

Hallo Peter,

auch ich möchte mich an dieser Stelle mal zu Wort melden. Warum, weil ich in meinen Modellbahnjahrzehnten folgende Nenngrößen NACHEINANDER mein eigen nannte:

1. H0
2. TT
3. 0 (alte Modellbahnen)
4. N
5. H0 + H0e
6. 0e

Daher bilde ich mir zumindest ein ( ), ein klein wenig Erfahrung im Verkauf zu besitzen. Bei den meisten Modellbahnern scheint mir, dass man sich nicht wirklich entschieden hat ; „ will ich mich tatsächlich davon trennen (!) oder nicht (!)?" Das die Preise von gebrauchten 0... 8... 15 Modellen (Entschuldigung) nicht mehr auf dem Niveau sind, wie vielleicht vor zwanzig Jahren, ist nun mal so. Damit müssen wir uns abfinden. Entweder man verkauft sie zu den Gebrauchtmarkt üblichen Preisen oder wird sie in vielleicht zehn Jahren in der Mülltonne versenken. Bedenke bitte auch den immer schneller voran schreitenden technischen Fortschritt. Lange Rede, kurzer Sinn; was habe ich gemacht:

Kleinere Posten wurden zu den Gebrauchtmarkt üblichen Preisen verkauft.

Position 5. war ein wirklich sehr großer Posten. Den habe ich komplett an einen Händler verkauft. Da erzielt man zwar noch etwas weniger, wenn man aber so nebenbei eine riesige Sammlung einzeln im Internet verkaufen will, ist man vermutlich ein „alter Mann“ nach dem letzten verkauften Modell.
Gut gefahren bin ich in beiden Fällen, ich hatte natürlich auch keine unrealistischen Erwartungen.

Egal wie du dich an Hand der dargestellten Möglichkeiten entscheidest, ich wünsche dir viel Erfolg.

Gruß, Ralph


Meine Anlagen: Winterzauber in der Mark und Von der Minex zur Gartenbahn


 
Dieselmicky
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.467
Registriert am: 04.02.2013
Ort: Thüringen
Stromart Digital


RE: Neu Loks nichts mehr wert?

#9 von Dirk75 , 12.02.2016 10:51

Hallo Peter,

die besten Preise bei ebay erzielst du, wenn
- das Angebot Sonntagabend endet, da dann die meisten Leute Zeit zum Bieten haben
- viele große Bilder beim Angebot vorhanden sind, damit sich der Bieter einen guten Eindruck machen kann
- bei Loks mit Garantien dies deutlich in das Angebot schreiben
- evtl. doch einen niedrigeren Startpreis wählen, damit sich mehr Personen an der Auktion beteiligen.

Aber dennoch können die Preise für Gebrauchtes um mehr als 50 % fallen, da immer wieder Händler Neuware mit hohen Rabatten abverkaufen. So ist ggf. die Differenz zwischen den Preisen für Gebrauchtes und Neues nicht mehr so hoch.
Ich wünsche dir noch viel Erfolg bei deinen Auktionen.

Viele Grüße
Dirk


Dirk75  
Dirk75
InterRegio (IR)
Beiträge: 247
Registriert am: 11.12.2010
Ort: Berlin
Gleise Fleischmann Profi
Spurweite H0, G
Stromart DC


RE: Neu Loks nichts mehr wert?

#10 von Elokfahrer160 , 12.02.2016 12:58

Hallo Peter,

ich hatte auch mal Spur N und hab wegen der Kiddi`s auf HO umgestellt. Ich habe fast 200 Loks und ca. 800 Wagen auf 2 Moba Börsen
verkauft, in 1-2-3 hab ich es gar nicht versucht, weil ich alles " en Bloc " loswerden wollte. Da gingen 2 Samstage drauf aber das meiste
ging schnell weg, du musst halt ein wenig Freizeit opfern und die Standgebühren zahlen ( bei mir pro Tisch ca. 28.-- Euro )
Ich hatte den damaligen Neupreis ( der noch auf der Verpackung stand ) genommen und dann um ca. 50% - 60% reduziert, damit gingen
die "Allerweltloks " weg, gute Preise erzielten nur gesuchte Modelle , wie das SBB Krokodil (Arnold und Minitrix) und die Arnold Modelle
der BLS und der SBB, da diese Loks hier selten angeboten werden.

Versuche es mal auf einer Börse in deiner näheren Umgebung.

Grüsse - Elokfahrer160


Elokfahrer160  
Elokfahrer160
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.625
Registriert am: 06.05.2014


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 89
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz