Willkommen 

RE: Gleisfigur-Hilfe erbeten

#1 von Christian_Ndb , 12.02.2016 20:17

Schönen guten Abend zusammen!

Nun ist es soweit, dass zusätzlich zur H0-Anlage ein feines Spur1-Züglein den Weg in ein Zimmer findet. Es soll ein schöner Nebenbahn-Zug werden, bestehend aus einer Märklin Br 75.4 sowie einigen Wägelchen... Dieser Zug wird dann als Blickfang in der Vitrine des Eisenbahnzimmers die Blicke auf sich ziehen, sofern die H0 Bahn ruht.

Damit ich den schönen Zug auch fahren lassen kann, habe ich in einem weiteren Zimmer (60er Jahre Nostalgiezimmer) eine Bodengrundfläche von ca. 2,70 x 4,50 m netto für eine Gleisfigur zur Verfügung. Hier werden die Gleise als Teppichbahn aufgelegt und mit ein paar wenigen Dekoelementen eine Strecke gebildet.

Was würdet ihr bei der vorhandenen Fläche von 2,70 x 4,50 m ausbilden? Der Platz ist nicht riesig für Spur 1, da ich aber keine langen Züge aus modernen n oder m-Wägen nachbilde, sollte es für den Nebenbahn-Zug schon reichen. Ein Oval allein ist mir fast ein wenig zu fand, wobei ich mir im Klaren bin, dass hier keine mords Gleisanlagen möglich sind. Im System der Spur 1 Radien bin ich noch nicht so geübt, würde mich daher über ein paar Tips oder Anregungen sehr freuen, wie ich eine halbwegs reizvolle Runde, auch gerne wenn möglich mit Bahnhof oder Überholgleis, aufbauen könnte, ohne ein stupides Oval auszulegen.

Vielen Dank Euch!

Grüße,
Christian


Christian_Ndb  
Christian_Ndb
InterRegio (IR)
Beiträge: 129
Registriert am: 17.04.2015


RE: Gleisfigur-Hilfe erbeten

#2 von gatzi , 19.02.2016 22:52

Hallo Christian,

viele Möglichkeiten werden es wohl ohnehin nicht, da die Lok einen Mindestradius von über 1 m (laut Märklin) benötigt.

Ich habe es so verstanden:
Nostalgiezimmer, Bahn als Teppichbahn, wenig Dekoration

Wenn' s eine antiquarische Bahn wäre, hätte ich sofort gesagt, lass es bei der Teppichbahn mit Oval, Überholgleis am Bahnhof und einem Güter/Abstellgleis, ggf. eine Acht mit hölzernen Brückenemitaten als Rampe.
Als Beispiel: Schloß Burg, historische Märklin-Bahn, allerding Spur O:


Quelle: Remscheider General-Anzeiger, mit weiteren Bildern

Das wird aber deiner Lok nicht wirklich gerecht.

Vielleicht klappt mit einen in sich verschlungenen Kreis.Wenn du bei 3 % Steigung bleiben willst, muss die Steigungs-/Gefällestrecke jeweils 8 m lang sein. Beim angehängten Beispiel sind es 7,5 m, also rund 3,5 % Steigung/Gefälle. Damit die Lok durchkommt, hat das Außenoval einen Radius von 117 cm, das Innenoval von 102 m:
[attachment=0]Maerklin1.pdf[/attachment]

Das aber nur einmal zur Visualisierung des Problems ... eine Lösung wäre es allerdings für mich auch nicht.


Viele Grüße
Holger

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mein Blog über Garten- und Modellbahn

Meine Gartenbahn in Wort und Bild

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

 
gatzi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 359
Registriert am: 08.10.2015
Homepage: Link
Ort: Bremen
Gleise LGB, Fleischmann Piccolo
Spurweite N, G
Steuerung Gartenbahn IIm: Akku RC-Funk
Stromart DC, Analog


RE: Gleisfigur-Hilfe erbeten

#3 von doerphof ( gelöscht ) , 20.02.2016 15:05

Moin Christian,

das Zimmer ist zwar nicht sehr groß, aber ein bischen was geht da schon! Hier mal ein Vorschlag mit kleinem Bahnhof, Überholgleis und Laderampe.

Grüße Klaus


doerphof

RE: Gleisfigur-Hilfe erbeten

#4 von doerphof ( gelöscht ) , 20.02.2016 15:28

Moin,

ich nochmal. Hier nochmal eine etwas "elegantere" Variante.



Mit der kleinen Anlage lässt sich aber durchaus schon mehr als nur im Kreisfahren darstellen. Personenverkehr und Güterverkehr, Waggons von der Laderampe zum Güterschuppen transportieren, den kleinen Landhandel oben recht bedienen usw.

Grüße Klaus


doerphof

RE: Gleisfigur-Hilfe erbeten

#5 von Christian_Ndb , 22.02.2016 11:28

Servus zusammen!


dank Euch für die Antworten, insbesondere dem Klaus, der den Nagel bezüglich meiner Vorstellungen ziemlich auf den Kopf trifft

Übrigens war ich am Samstag im Geschäft und habe bereits den Zug gekauft Die Br 75, dazu drei Donnerbüchsen und zwei Güterwägen, damit man schon mal fahren, ein bisschen Rangieren und Wägen durchwechseln kann.

Als provisorische Gleisfigur ein Oval, welches auf einer der beiden Geraden mit rechter Weiche ein Abstellgleis mit Prellbock eröffnet, so dass man die Güterwägen oder Personenwägen abstellen kann.

Klaus, das von Dir gezeichnete Gleisbild finde ich super und würde es gerne so bauen! Ich habe die Märklin / Hübner-Gleise mit den fünfstelligen Bestellnummern bekommen, die Radien für die beiden 180° Kurven am Ende sind 1.176 mm. Die Geraden haben jeweils eine Länge von 210 cm (auf einer Seite inkl. rechter Weiche zum Abstellgleis (90 cm lang). Auf beiden Seiten dann noch die Radien von 1,176 m, d.h. die Figur hat eine Gesamtlänge von 2,10+1,18+1,148 = 4,46 cm. Dazu noch die ca. 3,0 cm Gleishälfte, dann sind wir bei den 4,50 cm. Die Breite beträgt nun 1,176+1,176+0,06 m = 2,412 m....

Kann man diese Zeichnung auch für die "neuen Märklin(Hübner)gleise" hernehmen, lediglich die Bestellnummern umschlüsseln, oder muss es neu entworfen werden? Ansonsten finde ich den Entwurf sehr gelungen und viele Spielmöglichkeiten, wäre toll, wenn sich das Realisieren ließe!

Viele Grüße,
Christian

P.S. Es war noch nie so schön, auf dem Boden zu liegen und einen Zug im Kreis fahren zu lassen


Christian_Ndb  
Christian_Ndb
InterRegio (IR)
Beiträge: 129
Registriert am: 17.04.2015


RE: Gleisfigur-Hilfe erbeten

#6 von doerphof ( gelöscht ) , 22.02.2016 22:35

Moin Christian,

ich prüf' das morgen mal nach, aber ich glaube Hübner und Märklin sind ziemlich gleich.

Grüße Klaus


doerphof

RE: Gleisfigur-Hilfe erbeten

#7 von zki32 ( gelöscht ) , 23.02.2016 16:04

Hallo Christian,

nimm das neuere Gleissystem aus Neusilber, nicht das alte Edelstahlgleis.

Bei den Weichen ebenso, Abzweigradius 1394mm, 15° Teilung.
Ein weiterer Vorteil sind die passenden Bogenweichen mit Radius 1394mm/1550 mm.
Die normalen Kurven können ja mit 1020mm/1176mm bleiben.

Schau mal auf das Gleisplakat: http://medienpdb.maerklin.de/produkte/pd...isplakat_A1.pdf

Schöne Grüße vom Oliver.


zki32

RE: Gleisfigur-Hilfe erbeten

#8 von Christian_Ndb , 24.02.2016 06:55

Guten Morgen Klaus,

vielen Dank, dass du Du das nochmal prüfen möchtest!

Oliver, jawoll das habe ich bereits für mein Oval nebst rechter Weiche und 90 cm Abstellgerade verwendet, das Gleis aus Neusilber. Daher meine Frage an den Klaus, wie sich sein Gleisplan, der mir ausgesprochen gut gefällt, auf das neue System übertragen lässt. Damit habe ich ja angefangen und auch davon die Weiche, welche einen flacheren Winkel als die alten Weichen besitzt.

Die Radie sind soweit gleich, wie ich der Tafel entnehmen konnte, nur gibt es den ganz Kleinen nicht in Neusilber, sehe ich das richtig? Auch im Katalog ist der kleinste erhältliche Radius 1176 mm für Einzelbögen. So müsste ich dann mischen aus altem und neuen Gleissystem?

Ich habe leider kein Gleisplanprogramm und auch keine Erfahrung, was ich da hernehmen könnte, daher ist mir das Forum mal wieder, insbesondere Ihr beiden hier bei diesem Problem, eine große Hilfe

Grüße,

Christian


Christian_Ndb  
Christian_Ndb
InterRegio (IR)
Beiträge: 129
Registriert am: 17.04.2015


RE: Gleisfigur-Hilfe erbeten

#9 von doerphof ( gelöscht ) , 24.02.2016 09:42

Moin Christian,

das Hübner-Gleis hat deutlich schlankere Weichengeometrien (die brauchen schon erheblich mehr Platz), aber geniale Bogenweichen ( die sparen aber mal so richtig Platz ! ). Damit lässt sich eine schon fast "elegante" Planung umsetzen.



Wenn Du die Wintrack Datei haben möchtest, schick' mir eine PN.

Grüße Klaus


doerphof

RE: Gleisfigur-Hilfe erbeten

#10 von Christian_Ndb , 24.02.2016 20:56

Lieber Klaus,

das ist spitze

Klasse, das sind jetzt die Hübnernummern, Dank Dir fürs Aufzeichnen und Austüfteln, ich werde umgehend damit eine Liste der noch benötigten Teile machen

Wie toll, dass es dieses Forum und solche Mitglieder gibt

Die Spur 1 macht einen Riesenspaß, mit der geplanten Erweiterung wird sie noch mehr Spaß und Möglichkeiten bieten, ich freue mich schon auf den Ausbau!

Nochmals danke und einen schönen Abend!

Grüße,

Christian


Christian_Ndb  
Christian_Ndb
InterRegio (IR)
Beiträge: 129
Registriert am: 17.04.2015


RE: Gleisfigur-Hilfe erbeten

#11 von Christian_Ndb , 27.02.2016 07:47

Guten Morgen allerseits!

Nach freundlichem PN Kontakt mit Klaus ergab sich eine neue Variante des Gleisbildes, welche ich hiermit zur Beratung aufstellen möchte! Schließlich wurde ich es nach längeren Phasen des Ambodenliegens beim Zugbeimvorbeifahrenzuschauen Leid, ständig meine Knochen wund zu scheuern, so dass die Gleise nun auf Sitz- bzw. Augenhöhe kommen. Das Material und Möglichkeiten dazu stehen bei mir vorne im Betrieb herum und warten auf Weiterverarbeitung

Bei der aufgeständerten Variante jedenfalls wird eine Verbreiterung der Fläche von ca. 260/270 auf gut ca. 330 cm möglich, bei unveränderter Länge von ca. 450/460 cm.

Dabei gefiele mir zum Einen, auf einer Seite mit einem größeren Radius zu Arbeiten, da somit an einem Ende ein schöneres Bild beim Kurvenfahren entstünde, zum Anderen hätte ich auf einer Längsseite gerne einen leichten "Schwung", so dass der Zug nicht nur Kurve - Gerade - Kurve -Gerade fährt, sondern eine dieser Geraden z.B. Eine S-förmige Kurve oder Derartiges enthält, so dass ein bisschen mehr Bewegung und Dynamik im fahrenden Zug entstehen könnte...

Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine und das sind auch ganz schöne Ansprüche für so eine kleine Fläche in Spur 1, aber vllt. hat ja einer der erfahreneren Bahner hier eine Idee, wie man dem guten Hübner-Gleisplan von Klaus bei dieser neuen Mehrbreite noch einen Schwung einbauen und eine Kurve vergrößern könnte!

Danke Euch wie immer recht schön im Voraus und wünsche einen schönen Tag!

Christian


Christian_Ndb  
Christian_Ndb
InterRegio (IR)
Beiträge: 129
Registriert am: 17.04.2015


RE: Gleisfigur-Hilfe erbeten

#12 von doerphof ( gelöscht ) , 27.02.2016 11:25

Moin Christian,

also bei den Maßen lässt sich tatsächlich eine verschlungene Acht unterbringen. Die Durchfahrthöhe liegt bei ca. 21 cm und die Steigungen alle unter 2,25 %. Eine Lok hätte bei dem Plan etwa 20 m "Kreisstrecke". Es können mehrere Züge ausweichen und oben links sind sogar die großen Radien drin.

Die "Eingrifftiefe" beträgt von der Anlagenmitte aus überall etwa 90cm (außer auf dem Abstellgleis oben links).




Grüße Klaus


doerphof

RE: Gleisfigur-Hilfe erbeten

#13 von RobinHood , 27.02.2016 15:50

Dieser Kurs ist ja ganz nett nur, die integrierten Bogenweichen sind als Neuware nicht mehr zu bekommen.
Da kann man höchstens sich in der Bucht auf die Lauer legen.
Viel Spaß noch beim Planen. L.G. Der Rächer aus dem Sharewood Forest


RobinHood  
RobinHood
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert am: 04.12.2011
Spurweite H0e, 1
Stromart AC, Digital


RE: Gleisfigur-Hilfe erbeten

#14 von doerphof ( gelöscht ) , 27.02.2016 18:53

Moin,

es geht natürlich auch deutlich "einfacher". Nur vier Normalweichen. Trotzdem bleiben die Ausweichmöglichkeiten weitestgehend bestehen. Man muß sich eben vorher genau überlegen, wie man welchen Transportauftrag durchführen möchte.

Allerdings ist der Aufbau nicht unbedingt nur noch mit "Teppichbahn"-Techniken zu bewerkstelligen. Einige Segmentkästen würden da schon recht hilfreich sein, sonst wird der Auf- und Abbau die eigentliche Dauerbeschäftigung.



Grüße Klaus


doerphof

RE: Gleisfigur-Hilfe erbeten

#15 von Christian_Ndb , 29.02.2016 08:13

Grüß' Euch zusammen!

Die verschlungene 8 wäre natürlich eine reizvolle Figur, da dann auch noch in der vertikalen Achse Bewegung stattfindet! Leider klappt das nicht, weil ich dann in die Dachschräge hineinfahre und dort der Platz wieder weniger ist, so dass ich auf einer Ebene 460 x 330 cm bleiben muss...

Man kann sich das so vorstellen: Jetzt, bei den alten Abmessungen (jetzt ein einfaches Oval mit Abstellgleis, Weiterentwicklung: Klaus' erste Entwürfe) fährt der Zug auf dem Teppich. Einige am Boden stehende Möbel im Nostalgiezimmer beschränken die Breite auf ca. 270 cm. Würde man das Gleis auf ca. einen guten Meter über OK FFB anheben, könnte man die Breite auf die 330 cm erweitern. Weil dann der Zug Über dem alten Schreibtisch, dem Flügel und weiteren am Boden stehenden historischen Möbeln fahren würde und somit die volle Raumbreite nutzen könnte. Diese Aufständerung der Fahrtrasse passiert ohnehin, weil ich den Zug im Sitzen auf Augenhöhe vorbeifahren sehen und nicht mehr auf dem Boden herumkriechen möchte.

Allerdings erreicht man dann den Bereich der Dachschrägen, so dass man bei steigender Höhe über FFB durch die Mansarden nach innen verdrängt würde, daher geht nur auf einer Ebene fahren. Der Gleisunterbau wird dann passend zum historischen Mobiliar geschreinert und in den Raum integriert.

Bezüglich der Spielmöglichkeiten und der Funktionen wäre Klaus' erster Entwurf genau das Richtige: Nicht zu komplex, überschaubar zu errichten und dennoch genügend Spielmöglichkeiten. Lediglich die ca. 50 cm Breitenzuwachs, die aufgrund der ohnehin fälligen Aufständerung gewonnen werden, hätte ich gerne noch irgendwie "bereichernd" genutzt - z.B. in Vergrößerung von Radien oder Einbau einer kleinen Kurverei, so dass ein bisschen mehr "Bewegung" in das Gekreise kommt.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche!

Gruß,
Christian


Christian_Ndb  
Christian_Ndb
InterRegio (IR)
Beiträge: 129
Registriert am: 17.04.2015


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 44
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz