RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#1 von Star ( gelöscht ) , 14.02.2016 23:10

Hallo Zusammen,
wie schon in einem anderen Thread diskutiert, bin ich auf der Suche nach einer geeigneten Software
zur Modellbahnsteuerung via PC.

Erste Idee war eine Umfrage zu erstellen. Hier habe ich mich dann aber überzeugen lassen, dass dies nicht effektiv ist.

Ich wollte ja die verschiedenen Demoversionen testen, was sich aber nach fast 4 Wochen auch herausgestellt hat ist,
dass es eher eine zu umfangreiche Aufgabe für 1 Person ist. Es sei denn ich investiere Jahre.

Dann hatte ich die (sinnlose) Idee die Vor- und Nachteile vom Hersteller zu bekommen.
Entweder kamen nur Lobeshymnen, gar nichts oder Verweise auf die Demoversionen.

Deshalb ein neuer Versuch - mit der Bitte mit jedem Beitrag intopic zu bleiben - auch wenn es schwerfällt

An alle Anwender die Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail verwenden
(Ja, es gibt auch andere gute Software, ich möchte hier aber nur diese 4 vergleichen) :

1) Warum habt Ihr Euch für Eure benutzte Software entschieden, warum gegen eine andere?
2) Seid ihr zufrieden?
3) Was empfindet ihr als negativ?
4) Was ist besonders positiv?
5) An Umsteiger: Was war der Grund? Welche Software hattet Ihr vorher im Einsatz?


Letztendlich muss ich es für mich entscheiden, das weiss ich und das ist auch gut so ,
aber Eure Meinungen und Erfahrungen helfen mir sehr.


Star

RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#2 von X2000 , 14.02.2016 23:45

1) Warum habt Ihr Euch für Eure benutzte Software entschieden, warum gegen eine andere?
Ein Bekannter hatte WDP und so kam auch ich dazu.

2) Seid ihr zufrieden?
Ja.

3) Was empfindet ihr als negativ?
Bis auf den Preis nichts.

4) Was ist besonders positiv?
Forum WDP ist sehr gut bei Problemen, die es aber normalerweise nicht gibt.

5) An Umsteiger: Was war der Grund? Welche Software hattet Ihr vorher im Einsatz?
Umsteigen würde ich nicht.

Also zunächst einmal eine Demoanlage bauen. 3-5 Weichen, 2 Loks, ein paar Rückmelder und üben- dann an die große Anlage. Das, was WDP bietet wird man nie ausnutzen können.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Gleiswarze
Beiträge: 10.770
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#3 von Hubbart , 15.02.2016 00:11

Hallo Matthias,

ich stand Anfang des Jahres auch vor dem Problem. Ich habe mich dann nachdem ich mir in ungefähr deine Programmauswahl auch angeschaut hatte mit TC befasst - und das war einfach eine Bauchentscheidung-es hätte auch ein anderes Prog werden können.
Habe dann angefangen das Handbuch von TC Bronze zu lesen-da wurde mir schnell klar dass die Version es nicht werden wird (zu wenig Funktionen zum Spielen ). Schlussendlich habe ich dann gleich zugelangt und mir die Gold gekauft mit der ich mich z.Zt. intensiv beschäftige. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig und ich teste TC an einer Testanlage. Damit wäre dein Punkt 1. beantwortet.

Zu Pkt2: Jop

Zu Pkt3: Nach einem Monat Testen noch nichts, ausser vllt dass es eine zeitraubende Angelegenheit ist

Zu Pkt4: Ich finde das Handbuch sehr zugänglich geschrieben und die Kombination aus Handbuch und Online-Hilfe eine gute Idee.

Zu Pkt5: trifft hier nicht zu.

Meine Empfehlung und bisherige Erfahrung:
Du kommst nicht umhin in ein Programm deiner Wahl richtig einzusteigen-sprich das Handbuch intensiv zu lesen und Dich mit dem Programm zu befassen. Meine Empfehlung von Einsteiger zu Einsteiger: Programm aussuchen, lesen und lesen, danach eine Testanlage aufbauen mit der du Möglichkeiten testen kannst und dann probieren was geht nach deinen Wünschen.
Und jetzt viel Erfolg !


Gruss

Peter

(Achtung: Dieser Text kann Spuren von Fehlern enthalten 8) )


 
Hubbart
InterRegio (IR)
Beiträge: 169
Registriert am: 04.12.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#4 von Richrath , 15.02.2016 06:26

Hallo Matthias,

Ich muss 5 und 1 mal mischen.

Ich hatte rocrail, die andren Hersteller habe ich zunächst ausgeschlossen, weil ich etwas wie ein spurplanstellwerk haben wollte. So bin ich auch zu rocrail gekommen. Aus meiner Sicht kann ich nur sagen, dass es sicher ein gutes Programm ist, wenn deine Anlage technisch gut läuft, also die weichen richtig schalten etc. es ist aber aus meiner Sicht saukomplex, alleine das Ausleuchten der Fahrstrassen, einrichten von Start Ziel Tasten ist eine umfangreiche Arbeit, bei der du aber auch im Rocrailforum ausreichend und schnelle Hilfe bekommst. Ich bin dann aber zu Modellstellwerk umgestiegen, weil eben Spurplanstellwerk und irgendwie im Vergleich zu rocrail viel einfacher, auch wenn man sich dort erst einmal einarbeiten muss. Die Anleitung sollte man in Ruhe vorher lesen, auch wenn Sie lang ist, und bei Fragen bekommst du zügig Antworten vom Programmierer.

Ich fahre das system derzeit mit einem touchscreen monitor für 300€ und habe quasi einen normalen Stelltisch wie man das von früher kennt.

Anraten kann ich dir was ich nicht getan habe, einen Testkreis mit Ausweichgleis. Nur so kannst du feststellen, mit welchem Programm du gut klar kommst.

Warum ich die anderen Programme nicht genommen habe ist einfach zu sagen, die Optik hat mir nicht gefallen, Stichwort Spurplanstellwerk. Solltest du via Rocrail bei modellstellwerk landen, melde dich bei mir, rocrail solltest du auf jeden fall probieren, weil eben kostenlos, spenden erlaubt, und du so einen Einblick bekommst, wie eine Software werkelt und wie rückzumelden ist. Nur am Rande, wenn du viele Loklehrfahrten hast brauchst du auch für diese Rückmeldeabschnitte, die länger sind als die doppelte Loklänge damit die Lok sauber anhält (Stichwort BW), auch erfahrbar über das basteln mit rocrail.

Beste Grüße

rené


Meine Kellerbahn Version 1: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=79091
Version 3 aktuell: viewtopic.php?f=64&t=178973


Richrath  
Richrath
InterCity (IC)
Beiträge: 601
Registriert am: 10.08.2008
Ort: Köln-Schlebusch
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Modellstellwerk
Stromart AC


RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#5 von Heiko76 ( gelöscht ) , 15.02.2016 06:58

Zitat von Star

1) Warum habt Ihr Euch für Eure benutzte Software entschieden, warum gegen eine andere?
2) Seid ihr zufrieden?
3) Was empfindet ihr als negativ?
4) Was ist besonders positiv?
5) An Umsteiger: Was war der Grund? Welche Software hattet Ihr vorher im Einsatz?
[/b]



Hallo Matthias,

1) Ich habe einen Mac und mir sind da nur zwei Programme bekannt. Habe mich für iTrain entschieden, weil es einfach genial ist.

2) Klar kann man immer mal was kretisieren, aber das sind Kleinigkeiten finde ich.Und ich denke wenn der Entwickler es jeden recht
machen wollte und alles umsetzten würde dann fehlte evtl. die Struktur. JA, ich bin zufrieden!

3) Zug zusammen stellen und verboten für Züge in bestimmten Blöcken ist für mich noch zu umständlich. Aber andersrum hat es so wie
es ist wohl auch seinen sinn

4) Ich bin begeistert wie genau iTrain arbeitet. zb. mit nur einen Belegmelder auf den cm genau hält und das auch bei Waggons ohne Stromabnehmer voraus! Im Forum bekommt man auch schnelle Hilfe.

5) Vorher habe ich Rocrail probiert und es war auch okay. Aber nachdem ich iTrain probiert hatte war es für mich klar. Weniger Belegmelder nötig
bei genaueren halten und mehr Sicherheit.

Gruss Heiko


Heiko76

RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#6 von supermoee , 15.02.2016 07:27

Hallo,

Ich benutze WDP.

1. Damals in den 90er war das die einzige Software mit gescheitem Gleisbildstellpult.

2. Ja

3. Nichts

4. Es ist alles nur erdenkliche damit möglich. Viele Assistenten helfen mit.

5. Vorher hatte ich Softlok. Bin wegen 1. und weil Soft Lok nur Schrittketten abarbeitet umgestiegen.

Ich weiss nicht, wie dir diese Antworten helfen sollen. Nichts geht über selber testen.

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.414
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#7 von burki ( gelöscht ) , 15.02.2016 08:04

Ich schreibe hier im Forum nichts mehr.


burki

RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#8 von Martin S. ( gelöscht ) , 15.02.2016 10:35

Hallo Matthias,

Deine Fragen kann ich wie folgt beantworten:

1) Warum habt Ihr Euch für Eure benutzte Software entschieden, warum gegen eine andere?
Vor inzwischen mehr als zehn Jahren schon habe ich mich für Windigipet entschieden. Grund waren Tests mit Demoversionen verschiedener Programme. Windigipet hat sich dabei als Favorit erwiesen. Eine persönliche Vorführung bei einem WDP-Nutzer gab dann den endgültigen Ausschlag.

2) Seid ihr zufrieden?
Mehr als zufrieden.

3) Was empfindet ihr als negativ?
Nichts

4) Was ist besonders positiv?
Die Software wird ständig weiterentwickelt, User-Wünsche fließen in die Entwicklung ein, ebenso wie technische Neuereungen z.B. bei Zentralen. Die aktuelle Version 2015 hat über die Steuerung hinaus einen voll ausgestatteten Programmer. Da machen Einstellungen an den Loks richtig Spaß.
Und schließlich: Das tolle Forum. Hier findet man schnell kompetente und freundliche Hilfe der Entwickler, Betatester und der User.
Ach ja, ein Blick in den youtube-Channel von WDP lohnt sich ebenfalls - nicht nur für Einsteiger.

5) An Umsteiger: Was war der Grund? Welche Software hattet Ihr vorher im Einsatz?
entfällt

Ich hoffe, ich konnte helfen
Schöne Grüße
Martin


Martin S.

RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#9 von Taron , 15.02.2016 11:38

Hallo Matthias,

hier meine Antworten. Ich benutze itrain.

1) Warum habt Ihr Euch für Eure benutzte Software entschieden, warum gegen eine andere?
Weil sie, zumindest für mich, recht intuitiv zu bedienen war und auch meinem Kostenbudget entsprach.

2) Seid ihr zufrieden?
Bis jetzt bin ich sehr zufrieden und freue mich auch schon auf die Version 4 des Programms.

3) Was empfindet ihr als negativ?
Negativ empfinde ich aktuell nur, das das automatische auslösen von Funktionen an einen Block geknüpft ist. Das soll sich aber in der Version 4 ändern.

4) Was ist besonders positiv?
Positiv finde ich den Support wenn man mal Fragen hat. Das man im Userforum auch Wünsche für die weitere Entwicklung des Programms äußern kann. Den günstigen Preis. Die Tutorial Videos, die von einem itrain Nutzer erstellt wurden.

Bin gespannt für was du dich letztendlich entscheidest.

Viele Grüße,
Jörg


_____________________________________________________________
Meine Homepage >> Jörg's Modellbahn und Modellbau Seite

Meine Bahn hier im Forum >> C-Gleis Anlage Drachenburg und Birkenfels


 
Taron
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 344
Registriert am: 03.03.2009
Homepage: Link
Ort: Drakenburg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#10 von icki ( gelöscht ) , 15.02.2016 16:16

Hallo,

1) Warum habt Ihr Euch für Eure benutzte Software entschieden, warum gegen eine andere?
Mit iTrain konnte ich meine BiDiB Hardware optimal nutzen. Jetzt ist es super: Lok irgendwo draufstellen, und die sofort steht richtig herum im Gleisbild auf dem Bildschirm. Zugfahrten sind butterweich und halten exakt.

2) Seid ihr zufrieden?
Ja.

3) Was empfindet ihr als negativ?
Bis jetzt nichts wesentliches. Ist halt anders wie TC. Es geht nicht so viel wie in TC.

4) Was ist besonders positiv?
Einrichten und Betrieb ist einfach. Optisch gefällt es mir besser.

5) An Umsteiger: Was war der Grund? Welche Software hattet Ihr vorher im Einsatz?
Traincontroller.

Gruß

Konrad Ickinger


icki

RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#11 von Heiko76 ( gelöscht ) , 15.02.2016 16:44

Zitat von burki

5) An Umsteiger: Was war der Grund? Welche Software hattet Ihr vorher im Einsatz? Alles nur Testweise gehabt, mit iTrain und WDP etwas näher beschäftigt. iTrain, kein Programmer für SX1 und DCC, 2. Monitorproblem mit EL Capitan.



Hallo,

Das Argument mit dem 2 Monitor hat sich erledigt! Denn das geht jetzt!

Es findet sich für alles Lösungen und niemand ist perfekt!


Gruss Heiko


Heiko76

RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#12 von -me- , 15.02.2016 18:59

Hallo Konrad,
ich überlege gerade, was ich so Softwaretechnisch mache! Ich hatte auch die Demos von WDP, TC und zusätzlich noch RocRail auf dem PC. WDP und TC finde ich eigentlich ganz in Ordnung, RocRail erschließt sich mir nicht wirklich, auch wenn es das einzige Programm war, bei dem ich die Rückmelder eingerichtet hatte! Bei den anderen Programmen hatte ich dann erst mal keine Lust mehr und nach der Neuinstallation meines Laptops sind die Programme erst mal nicht mehr installiert worden!
Ich habe mich aber innerlich wieder von diesen Softwarevarianten verabschiedet, demnächst werde ich Bremsmodule selber bauen, dann wird die Steuerung hier von der CS2 und der CS2.exe und entsprechenden Apps übernommen!
Kostentechnisch bin ich damit immer noch auf der sicheren Seite, für die aufgerufenen Kurse für TC Silber oder WDP in der großen Version kann ich mehr Bremsmodule bauen, als das meine Anlage es benötigen würde!
Da ich hier auch erst einmal nur einen Teil der Anlage (meinen Rundkurs) automatisieren möchte, ist die Anzahl der Bremsmodule überschaubar. Zudem habe ich einen Kopfbahnhof, wo andauernd Züge wieder komplett neu zusammengestellt werden!
Das geht auch mit den Programmversionen mehr oder weniger komfortabel, aber das hat mich irgendwie überfordert!
Abschließend möchte ich sagen, dass mich diese Flut von Steuermöglichkeiten und Softwarevarianten überfordert hat und ich nun einfach eine Methode wähle, bei der ich das Gefühl habe, dass ich es hinbekomme!
Wie ich das in einem Jahr sehe, kann ich nicht beurteilen, das wird die Zukunft zeigen!

Mal eine etwas andere Sichtweise!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.852
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#13 von Star ( gelöscht ) , 16.02.2016 22:20

Hallo liebe Stummis,

zunächst einmal bis hierher ein großes Dankeschön für die bisherigen sehr aufschlussreichen Infos und Erfahrungen ,
genauso hatte ich mir das vorgestellt. KLASSE ! Auch ganz besonders vielen Dank für Eure Mühen.
Dass ich mich jetzt 2 Tage nicht zu Wort gemeldet habe ,war einfach deshalb, um einfach mal Eure unbeeinflusste
Meinung zu hören/lesen.

Es ist ja nicht so als dass ich mich noch nicht mit einer Software tiefer beschäftigt hätte . Im Moment läuft bei mir
aus Effizenzgründen (Kosten =0) Rocrail. Und hier will ich aber eigentlich weg.

Ich habe alle bisherigen sehr interessanten Beiträge gelesen, aber ich muss über die einzelnen Infos einfach noch
etwas nachdenken und auf mich wirken lassen. Es ist wirklich spannend Eure Meinungen zu lesen.

Dass ich mich schliesslich selber für ein Programm entscheiden muss, ist mir vollkommen klar.
Auch dass ich die Handbücher wälzen muss und kleine Testanlagen bauen muss, ist mir mittlerweile bewusst,
gerade auf Basis Eurer Empfehlungen .
Eure Meinungen sind mir sehr viel wert, da ich den einen oder den anderen Aspekt und Ratschlag so noch gar nicht
beachtet hatte.

Was mir jetzt so aufgefallen ist: Bisher - nach 11 Beiträgen - kristallisiert sich WDP und itrain heraus. Gerade itrain überrascht
mich etwas, hatte ich das bisher gar nicht stark auf der Rechnung.

Interessant für mich wären vor allem noch Umsteiger von einem der genannten Programme auf ein anderes der Genannten und die Gründe
warum man es auf sich genommen hat aus einem so komplexen Programm auszusteigen und wieder komplex einzusteigen.

Meine konkreten Nachfragen zu Euren Beiträgen kommen noch - ich will aber Euch (noch) nicht zu sehr beeinflussen.

Nochmals DANKE bis hierher.


Star

RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#14 von Volldampf , 16.02.2016 22:37

Hallo Matthias,

ich habe das gleiche Problem wie Du. Realisieren möchte ich zum einen einen Automatikbetrieb, zum anderen möchte ich einfach manuell die Züge unter Aufsicht des Programms fahren lassen, soll heissen, das Programm soll den Zugverlauf des manuell gesteuerten Zuges nachvollziehen und den neuen Standort im Gleisbild anzeigen können.
Dazu war ich in 2014 bei einem Einsteigerseminar von WDP. Das Programm hat den Zugverlauf über die Melder zwar nachverfolgt, aber das Zugnummernfeld ist einfach am Ursprungsort stehen geblieben. Man hat mir erklärt, dass WDP das Zugnummernfeld bei manuellen Fahrten einfach über den Handregler nicht entsprechend nachführen könne. Danach war WDP für mich gestorben.
Derzeit lese ich im Handbuch von Traincontroller. Dieses Programm soll angeblich meine banalen Wünsche zur manuellen Steuerung erfüllen können.

Ich werde wohl im Laufe des Jahres einen Testkreis aufbauen und das überprüfen.

Gruß Michael


Liebe Grüße
Michael


Volldampf  
Volldampf
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.693
Registriert am: 08.06.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#15 von Heiko76 ( gelöscht ) , 17.02.2016 12:44

Zitat von Volldampf
Das Programm hat den Zugverlauf über die Melder zwar nachverfolgt, aber das Zugnummernfeld ist einfach am Ursprungsort stehen geblieben. Man hat mir erklärt, dass WDP das Zugnummernfeld bei manuellen Fahrten einfach über den Handregler nicht entsprechend nachführen könne. Danach war WDP für mich gestorben.



Hallo,

Das ist aber mit iTrain und Rocrail möglich!

Ich habe gerade mit meinen Android Smartphone (z21 App) gefahren und iTrain hat alles überwacht und wusste zu jeder zeit
wo ich fahre!

Gruss Heiko


Heiko76

RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#16 von Heiko76 ( gelöscht ) , 17.02.2016 13:03

Zitat von Star
Gerade itrain überrascht
mich etwas, hatte ich das bisher gar nicht stark auf der Rechnung.



Hallo,

Warum nicht?

Du hast PC, oder Mac?

Ich kann ja nur von Rocrail und iTrain für Mac sprechen und es war erst eine umgewöhnen von der Denkweise her was die Software hat!
Also das was ich mir bei Rocrail (in meinen fall) angewöhnt/gelernt habe, stand mir bei iTrain teilweise im weg.
Aber das weisst du sicherlich, bzw. deine Fragestellung hört sich so an als wenn du dir vorstellen kannst das es eine Umstellung ist!

Ich habe halt lust gehabt beides auszuprobieren, solange die MoBa noch klein ist!
Und bin halt von iTrain begeistert, weil iTrain für mein Verständnis maximal genau ist (zb. Halteposition) und auch max. Sicherheit vor Crash.
Bei minimalsten Rückmeldern.


Gruss Heiko


Heiko76

RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#17 von burki ( gelöscht ) , 17.02.2016 13:15

Ich schreibe hier im Forum nichts mehr.


burki

RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#18 von Dachrissie , 17.02.2016 15:16

Hallo Mathias,

1) Warum habt Ihr Euch für Eure benutzte Software entschieden, warum gegen eine andere?
Ich stand vor etwa einem halben Jahr vor der selben Entscheidung wie Du. Ich habe mir die Testversionen von iTrain und TC Bronze besorgt, weil sie meinem Budget entsprachen. Innerhalb der 2-monatigen Testlizenz von iTrain habe ich die Gleispläne gezeichnet, alle Daten eingegeben, in Betrieb genommen und getestet. Ich kam mit iTrain sofort zurecht, die SW erfüllt all meine Anforderungen und ich hatte dann einfach keine Lust mehr, TC auch noch intensiv zu testen. Außerdem hätte ich für ähnliche Funktionalität (1 Rückmelder, Einmessen von Lokomotiven) TC Silver benötigt, was fast das Doppelte gekostet hätte.
WDP war mir zu teuer und RocRail SW-ergonomisch zu rudimentär (kein Handbuch,...)

2) Seid ihr zufrieden?
Ja, sehr.

3) Was empfindet ihr als negativ?
Die Optik finde ich bei TC besser, ist aber Gewohnheitssache. TC bietet etwas mehr Möglichkeiten beim halbautomatischen Fahren (SW funktioniert als Stellwerk, Fahrer steuert die Lok und wird von der SW automatisch gebremst. iTrain kann hier nur Notbremsungen)

4) Was ist besonders positiv?
Exzellentes Preis/Leistungsverhältnis. Intuitive Bedienung. Viele Steuerungsmöglichkeiten, v.a. über Definition von Zuggattungen und Bahnhöfen finde ich sehr gelungen.
SW weiss zentimetergenau, wo die Züge stehen und ob sie in Blöcke passen.
Super Forum, rasche, unkomplizierte Bugfixes durch den SW-Entwickler selbst.

Viel Erfolg!


Christoph

Meine Anlage: "Burghausen 2015"
Planung: viewtopic.php?f=24&t=118907
Bau: viewtopic.php?f=15&t=130906
Märklin C- und K-Gleis, L88/S88 Rückmelder
CS2 und Computersteuerung mit iTrain


Dachrissie  
Dachrissie
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert am: 31.10.2014


RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#19 von Heiko76 ( gelöscht ) , 17.02.2016 18:41

Hallo Alle,

Mit eine RM im Block können nicht alle!
Denn einige Programme arbeiten mit mindestens 2 RM "Enter" und "In"
WDP kenne ich nicht, weil die uns Mac User ja nicht mögen!

Die Genauigkeit will ich mal sehen bei einen Programm mit "Enter" und "In" Melder mit 2 Waggons (ohne Stromabnehmer) voraus!?
iTrain hält mit vordersten Waggon an Haltelinie!

Klar gibt es auch menschen die auch mal manuell fahren wollen! Es gibt sogar MoBahner die Kinder haben oder sogar Enkel!
Wie soll man die zur MoBa bringen? In dem Papa oder Opa am Computer sitzt?
Nein, wenn sie mit Smartphone oder Handgerät selber fahren können!

Halbautomatik bei iTrain heisst: Sohn( sitzt bei Papa auf schoss beim Lkw fahren und Papa kann eingreifen!

Manuel bei iTrain heisst: Sohn( fährt alleine Lkw!

Gruss Heiko


Heiko76

RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#20 von vinylfan , 17.02.2016 19:00

Ich bin auch noch weiter am testen.

Fahre zwar aktuell mit RR, die Bahn läuft auch im Autobetrieb recht gut, trotzdem ist mir die SW etwas zu kompliziert. Kann zwar alles, aber der Weg dahin ist nicht so ganz ohne.

WDP scheidet aus. TC Bronze teste ich im Moment, es wird aber klar das ich mindestens Silber brauche.

iTrain wird jetzt die nächste und auch letzte SW werden die ich teste. Wenn die nicht kann was ich will bleibe ich bei Rocrail.


Grüße
Klaus


Rocogleis ohne Bettung, Loks von FM und Roco.
CanDB über MS2 nur DCC
, Booster Digikeijs
WinXP, iTrain 3.3
Meine Anlage im Bau
viewtopic.php?f=15&t=127112


 
vinylfan
InterCity (IC)
Beiträge: 864
Registriert am: 07.01.2015
Ort: Wirges WW
Gleise Zweileiter
Spurweite H0
Steuerung Can Digital
Stromart Digital


RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#21 von oberlandbahn ( gelöscht ) , 17.02.2016 21:24

Hallo Matthias,

ich setze seit Oktober 2015 auf Rocrail.

1) Warum habt Ihr Euch für Eure benutzte Software entschieden, warum gegen eine andere?
Zunächst war es der Preis, Rocrail kostet nichts. Am Anfang war Rocrail für mich ein Buch mit sieben Siegeln und nicht gerade einfach. Man braucht Geduld und muß sich viele Dinge erarbeiten. Das Rocrail-Forum war und ist für mich eine große Hilfe. Rocrail ist ein Programm, was meine Erwartungen erfüllt. Es funktioniert so, wie ich es brauche.

2) Seid ihr zufrieden?
Ja.

3) Was empfindet ihr als negativ?
Nichts.

4) Was ist besonders positiv?
Auch nichts.

5) An Umsteiger: Was war der Grund? Welche Software hattet Ihr vorher im Einsatz?
Keine.

Servus sagt DschiKäy


oberlandbahn

RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#22 von exergon , 18.02.2016 12:18

Hallo Matthias,

jetzt setz ich hier auch mal noch meinen Senf, äh meine Erfahrung dazu. Ich nutze seit November iTrain in der Version 3.3.

1) Warum habt Ihr Euch für Eure benutzte Software entschieden, warum gegen eine andere?
Ich habe ebenfalls viel verglichen, in Foren gelesen, mir die Bedienungsanleitungen heruntergeladen, die Foren zur Software getestet. Ich habe mich letztenendes für iTrain entschieden weil der Preis interessant ist, ich einen Mac nutze und die Auswahl damit ohnehin eingeschränkt ist, die Software mir insgesamt unkomplizierter erschien. Ich wollte einen sicheren Betrieb auf der Anlage, automatisch wie manuell, das kann iTrain. Es ist in der Einrichtung relativ unkompliziert, was nicht heißt, dass hier nicht einiges an Arbeit und Hirnschmalz reinfliegen muss, aber je sorgfältiger das gemacht wird umso besser das Ergebnis. Andere Programme haben mich in der Bedienung abgeschreckt und waren schlichtweg deutlich teurer. Meine Anlage ist relativ kompakt, da muss die Software auch einigermaßen dazu passen.

2) Seid Ihr zufrieden?
Sehr sogar, wie gesagt, es benötigt einige Zeit sich einzuarbeiten, die Anlage einzurichten, die Funktionen kennenzulernen. Aber dann ist iTrain echt klasse, sogar mein Sohn mit 12 Jahren kommt gut damit klar.

3) Was empfindet Ihr als negativ?
Ich würde nicht sagen negativ, es gibt aber Ideen für mögliche Verbesserungen, aus meiner Sicht. Die kann man im Forum anbringen und direkt mit Xander dem Entwickler offen diskutieren. Das finde ich super.

4) Was ist besonders positiv?
Aus meiner Sicht die relativ umkomplizierte Bedienung.

5) An Umsteiger...
bin kein Umsteiger.

Zu dem zuvor diskutierten Punkt der Zugnummernmitnahme bei manuellem Betrieb, das funktioniert in iTrain sehr gut. Die Software weiß immer wo die Züge sich befinden, vorausgesetzt die Rückmeldungen funktionieren.


Viel Erfolg bei Deiner Entscheidung.


Viele Grüße
Markus


Besucht uns doch in Hochdorf
H0-Anlagenbau viewtopic.php?f=15&t=118879#p1314246


exergon  
exergon
InterRegio (IR)
Beiträge: 134
Registriert am: 06.12.2014


RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#23 von vinylfan , 18.02.2016 18:11

Hallo,

habe mir mal iTrain installiert. Das ich allerdings nur 3 Loks anlegen kann schmälert den Spaß aber etwas.


Grüße
Klaus


Rocogleis ohne Bettung, Loks von FM und Roco.
CanDB über MS2 nur DCC
, Booster Digikeijs
WinXP, iTrain 3.3
Meine Anlage im Bau
viewtopic.php?f=15&t=127112


 
vinylfan
InterCity (IC)
Beiträge: 864
Registriert am: 07.01.2015
Ort: Wirges WW
Gleise Zweileiter
Spurweite H0
Steuerung Can Digital
Stromart Digital


RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#24 von Dachrissie , 18.02.2016 22:36

Zitat von vinylfan
Hallo,

habe mir mal iTrain installiert. Das ich allerdings nur 3 Loks anlegen kann schmälert den Spaß aber etwas.



Du musst Dich nur registrieren. Dann bekommst Du die 2 Monats-Testversion mit Vollumfang!
http://www.berros.eu/de/itrain/registration.php

lg


Christoph

Meine Anlage: "Burghausen 2015"
Planung: viewtopic.php?f=24&t=118907
Bau: viewtopic.php?f=15&t=130906
Märklin C- und K-Gleis, L88/S88 Rückmelder
CS2 und Computersteuerung mit iTrain


Dachrissie  
Dachrissie
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert am: 31.10.2014


RE: Erfahrungen mit Windigipet, Traincontroller, itrain oder Rocrail

#25 von vinylfan , 18.02.2016 22:43

Jepp,

habe ich eben gemacht und bin schwer begeistert. In 2 Sunden Zentrale eingerichtet, Züge angemeldet, Gleisplan erstellt, alle RMs eingetragen und adressiert. Alle Weichen adressiert. Und das Beste, alles funktioniert. Ohne das Handbuch auch nur angeschaut zu haben.

Dafür habe ich bei den anderen fast den ganzen Sonntag gebraucht.

Jetzt kommt als nächstes der Automatikbetrieb, da werde ich dann doch mal rtfm machen müssen.

Bis denne


Grüße
Klaus


Rocogleis ohne Bettung, Loks von FM und Roco.
CanDB über MS2 nur DCC
, Booster Digikeijs
WinXP, iTrain 3.3
Meine Anlage im Bau
viewtopic.php?f=15&t=127112


 
vinylfan
InterCity (IC)
Beiträge: 864
Registriert am: 07.01.2015
Ort: Wirges WW
Gleise Zweileiter
Spurweite H0
Steuerung Can Digital
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz