RE: Probleme mit Tams Decoder FD-R Basic2

#1 von Hase Frank , 16.02.2016 20:37

Hallo zusammen.

Ich habe mal wieder ein Problem mit dem Tams Decoder FD-R Basic 2.

Die Aux 1+2 Ausgänge blinken beim Einschalten unkontrolliert in schnellem Rythmus.

Ich habe versucht mit meiner Märklin CS2 einen Reset zu machen .-klappt aber nicht. Der Decoder redet nicht mit mir. Was kann ich machen ?
Warum klappt der Reset nicht

Habe auf dem Hauptgleis versucht , da reagiert der Decoder auf keinen CV-Befehl.
Auf dem Programmiergleis quittiert er wenigstens jeden Übertragungsbefehl mit einem kurzen blinken der angeschlossenen Beleuchtung.

Wo ist das Problem mit dem unregelmässigen Blinken der AUX-Ausgänge ???? Gibt es dafür eine CV, die nicht richtig gestellt ist ?
Ich habe alle CV´s nachgesehen, die in der Beschreibung aufgeführt waren. Vielleicht gibt es aber noch eine CV, die ich nicht kenne, wo der Decoder mit arbeiten will.
Vielleicht steht die noch falsch.

Vielen Dank für Eure Hilfe !!!!

Grüße
Frank.


 
Hase Frank
InterRegio (IR)
Beiträge: 228
Registriert am: 30.11.2011
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Probleme mit Tams Decoder FD-R Basic2

#2 von Pauline , 17.02.2016 12:01

Hallo, Frank!

Beim Programmieren muss ein ausreichender Strom fliessen - siehe Seite 21 der Anleitung (ist auch bei anderen Herstellern so).
Abhilfe:
- Lok oder Wagen mit eingeschalteter Beleuchtung aufs Programmiergleis stellen (die müssen dann ggf.neu programmiert werden)
- Glühlampe parallel zum Programmiergleis anschließen


Viele Grüße!
Jürgen
Et situs vi late inista per carnes
Ich freue mich auf Euren Besuch: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=63941


 
Pauline
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.056
Registriert am: 04.05.2011
Ort: fast in Hessen
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams RedBox/ModellStellWerk
Stromart Digital


RE: Probleme mit Tams Decoder FD-R Basic2

#3 von Hase Frank , 17.02.2016 16:58

Hallo Jürgen.

Danke für den Tipp.
Ich habe bisher nur eine Glühbirne an einem der Decoderausgänge angeschlossen. Das man auch das Programmiergleis "belasten" soll, war mir neu.
Als ich dann am Gleis ,wie auch am Decoderausgang eine Glühbirne hatte, habe ich den Decoder programmiert bekommen.

Eigenartig war nur, dass ich nach dem Reset mit CV8 , die Adresse 3 wieder eingestellt habe und dann in den Decoder übertragen wollte. Als ich das gemacht habe , meldet plötzlich meine CS2 , ob es in Ordnung sei, wenn die Adresse 74 vergeben würde Ich habe dann mal gesagt . OK. ( war mir egal )
Und siehe da, das Ding hat wieder funktioniert - ohne geflacker schalten die 2 Ausgänge, als wenn nix gewesen wäre.

Verstehen muss man das wahrscheinlich nicht..... Andere Kollegen im Forum scheinen auch komische Dinge mit dem Tams-Decoder gemacht zu haben.

Was ich noch gemerkt habe, dass eine Programmierung nur auf dem Prog-Gleis geht . Auf dem Hauptgleis (POM) programmieren geht gar nicht.
Kann das sein ? Hast Du das schon mal gemacht ?

Nur nochmal zur Erklärung: Angefangen mit den flackernden Ausgängen hatte es, als ich versehentlich eine Lok mit gleicher Adresse auf der Schiene hatte, und die Beleuchtung dieser Lok mit F1 und F2 eingeschaltet habe. - Da rastete der Tams-Decoder aus und beide Lichtausgänge fingen an schnell und unregelmässig zu schalten.

Ausschalten der CS2 und entfernen der 2. gleich adressierten Lok brachten nichts. - irgendwie hat mir der Decoder das übel genommen.

Falls Du noch eine Erklärung haben solltest, würde ich mich über Infos freuen.

Liebe Grüße
Frank.


 
Hase Frank
InterRegio (IR)
Beiträge: 228
Registriert am: 30.11.2011
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Probleme mit Tams Decoder FD-R Basic2

#4 von Pauline , 18.02.2016 08:38

Hallo, Frank!

Mit den Basic 2 habe ich keine Erfahrung - bisher setze ich nur die "alten" FD-R Basic ein.

Mein "Programmierablauf":
Erst nachdem alle Verbraucher angeschlossen sind, gehts aufs Programmiergleis (Hauptgleis nutze ich hierfür nicht). Bei Problemen stelle ich einen Wagen mit eingeschaltetem Licht
dazu ("analoger" Waggon mit Schlußlicht - alternativ eine Lok mit Dip-Schalter). Bisher hat das immer funktioniert.

Hauptgleis-Programmierung und das Software-Update laufen gem.Anleitung nur unter DCC - evtl. hast Du es unter MM versucht?
Evtl. sind die beiden Decoder aufgrund der gleichen Adresse beim Programmieren nur "durcheinander geraten"?
Das könnten Erkärungen für das wilde Blinken sein.

Insgesamt bin ich mit Tams-Decodern zufrieden. Es gibt halt auch hier wieder einige Besonderheiten, die beachtet werden wollen.

Schlimmstenfalls wird resetted und von vorn begonnen . Das ist zwar lästig, gehört zum Lernprozeß aber einfach dazu .


Viele Grüße!
Jürgen
Et situs vi late inista per carnes
Ich freue mich auf Euren Besuch: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=63941


 
Pauline
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.056
Registriert am: 04.05.2011
Ort: fast in Hessen
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams RedBox/ModellStellWerk
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz