An Aus


RE: Märklin 3671 max. möglicher Umbau/Tuning mit ESU LOPI/LOKSound

#1 von chris k ( gelöscht ) , 12.03.2016 10:13

Guten Tag,

ich habe vor einigen Tagen den selten zu bekommenden (v.a. in dem auf den Bildern zu sehenden und im Text angegebenen als unbespielt und neuwertigem Zustand beschriebenen Zug, aber mal sehen wenn er ankommt) Märklin 3671 erworben. Den hatte ich als kleiner Bub mal auf dem Cover von dem Buch "Einstieg in Märklin Digital" (1996) gesehen und wollte den immer schon einmal haben. Wie ich schon wusste und auch in anderen Beiträgen hier gelesen habe, gibt es bei dem Modell zahlreiche nicht vorbildgerechte Mängel. Aber als Modelleisenbahner der diesen Zug immer schon einmal sein eigen nennen wollte, sehe ich darüber hinweg und versuche diesen so vorbildgerecht wie möglich optisch und technisch zu tunen. Was wäre den optisch alles machbar und wo bekomme ich das bzw. welche Artikelnummern hätten diese? Z.b. könnte man ja mit den Pantographen anfangen und eventuell noch die Fensterleiste. Mehr ist da optisch aber nicht rauszuholen oder? Technisch ist ja schon ein Märklin 6080 Decoder drin. Ich habe gehört, dass die Motoren doch zu Überhitzung neigen, kann das so schlimm werden, dass Plastikteile schmilzen könnten? Wie sieht das denn mit den Fahreigenschaften im Vergleich mit dem neusten ESU Lopi aus? Hätte ich dadurch (neben den 4 schaltbaren Funktionen [Innenbeleuchtung, Führerstandsbeleuchtung (ist da ne Inneneinrichtung drin?) 1 und 2, eventuelle Toiletten/Personalkabienenextrabeleuchtung] bzw. diverse Sounds [wieviele Funktionen wären da möglich/sinnvoll?] ) erheblich bessere Fahreigenschaften? Würden dadurch die Motoren nicht mehr so heiss? Zudem bräuchte man wohl auch noch eine Schleiferumstellungsplatine...Und bräuchte man dann unterm Strich 2 Lopis (bzw. für Sound 1 Lopi und 1 Loksound) für die Ansteurung der beiden Motoren oder schaffts auch einer...Wie laufen denn die beiden Faulhabermotoren? Wie ist deren Laufkultur im Vergleich zu früheren (C-Sinus / Softdrivesinus) und heutigen Antrieben zu sehen? Oder lohnt sich der ganze Decoderumbau unterm Strich nicht, weil die Fahreigenschaften des 3671 auch so schon recht gut sind und den ganzen Aufwand und Preis ( wie teuer wird's wohl 100/150€ ? ) nicht rechtfertigen? Fragen über Fragen aber ich hoffe der ein oder andere Kenner dieses Zuges kann mir da weiterhelfen...


chris k

RE: Märklin 3671 max. möglicher Umbau/Tuning mit ESU LOPI/LOKSound

#2 von Sperrholzplatte , 12.03.2016 10:24

Hallo,
Hier im Forum gibt es schon einige Umbauberichte zu 3671, nutze doch mal die Forensuche, dann bekommst du einen Eindruck was (nicht) geht.
Bei den ganzen Umbauten die du machen willst würde ich mit 150 Euro rechnen.
Gruß
Björn


Sperrholzplatte  
Sperrholzplatte
InterRegio (IR)
Beiträge: 128
Registriert am: 15.10.2015
Spurweite H0
Steuerung MSII
Stromart AC, Digital


RE: Märklin 3671 max. möglicher Umbau/Tuning mit ESU LOPI/LOKSound

#3 von Ferenc , 12.03.2016 10:28

Hallo,
schau dir mal das hier an, wenn noch nicht bekannt: http://www.digital-bahn.de/bau_fzg/ice.htm
Ist jetzt eine Möglichkeit. Es gibt noch andere Umbaumöglichkeiten.
Da gibt es diese Möglichkeit: http://www.modellbahn-neustadt-donau.de/detail.php?item=5726
kostet 280 € in der Soundversion. Ohne Sound bietet er den Umbau für 199 € an.
LED's für die Wagen werden ebenfalls mit umgebaut.

Gruß
Ferenc


Immer eine Handbreit Schotter unter der Schwelle


Ferenc  
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.272
Registriert am: 27.09.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Märklin 3671 max. möglicher Umbau/Tuning mit ESU LOPI/LOKSound

#4 von chris k ( gelöscht ) , 12.03.2016 10:53

Hallo,

danke für die Antworten. Ja auf den anderen Forenseiten war ich auch schon und digital-bahn.de kenn ich auch. Allerdings wurden meine expliziten Fragen hier dort noch nicht so erörtert Aber die Neustadt Geschichte ist mir neu, aber Danke für diesen Tipp. Nichtsdestotrotz würde ich von 3671 Besitzern doch gerne mal wissen wie sich das mit den Fahreigenschaften verhält zwischen 6080 und neuem Lopi...und mit dem heiss werden etc.


chris k

RE: Märklin 3671 max. möglicher Umbau/Tuning mit ESU LOPI/LOKSound

#5 von jogi , 12.03.2016 15:05

Hallo , Jogi hier

Ich habe letzte Woche so einen Umbau gemacht ( 3371 )
Aber mit eigener Baugruppe . Kein Sound .

Licht vo / hi . weiß / rot

Da Triebzug , immer vo weiß , hi rot ,oder hi weiß und vo rot
Wird immer zusammen geschaltet .
Innenbeleuchtung auf LEDs umgerüstet ( LED Stripes )
Schleifer Umschaltung ( Dank Adapter Platine AUX3/4 verstärkt ) mit Bistab. Relais )
( Es gibt auch eine fertige Platine )

Die Platine in dem anderen Triebkopf wurde nur angepasst .
Licht rot / weiß und Schleifer ( neu verkabelt , bzw. Leiterbahnen gekappt .

Die durchgehende Stromverbindung wurde weiter benutzt

Fü std. Beleuchtung vorgesehen , noch nicht eingebaut .

Decoder = ESU V 4 auf Adapter Platine .

Nach einstellen des Decoders läuft der jetzt seidenweich .
Probleme mit Wärme habe ich nicht .









Viel Erfolg


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
https://www.youtube.com/watch?v=OuJXf42GAUU

mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.843
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Märklin 3671 max. möglicher Umbau/Tuning mit ESU LOPI/LOKSound

#6 von PeterHB , 19.06.2016 17:53

Hallo zusammen,

habe die Berichte gelesen und nun in der Bucht einen 3671 ersteigert. Dazu den Mittelwagen 4171. Ihr habt mich angestachelt....

Mein Umbau soll folgende Optionen/Bauteile haben:

Jeder Triebkopf bekommt einen msd3-Decoder. Damit habe ich an beiden den Sound und kann die Motorgeräusche hintereinander starten.
Außerdem kann jeder Triebkopf auch mal so fahren. Mit Aux1-4 je Decoder werden der Führerstand und die einzelnen Wagenbeleuchtungen geschaltet. Ich habe ja 2x 4 Ausgänge.

Die beiden Decoder werde ich dann als Traktion in der CS2 hinterlegen. Somit kann ich jeden Wagen mit kurzem "Lichtflackern" ansteuern und auch dimmen. (LED-Streifen)
Die beiden Schleifer werde ich zusammen schalten. Masse natürlich auch.

Die Fensterrahmen (hinter dem Plexiglas) werden mit Ed... schwarz angemalt. Dito. die Türgummis.

Eine Frage zum Mittelwagen: Das kleine "Fenster" in der Mitte war doch eine rote LED-Anzeige? Würde ich dann auch nachbilden wollen.
Und: War der Mittelwagen mit Monitoren/Computer ausgerüstet? Dann könnte ich noch eine grüne/blaue LED flackern lassen...

Gibt es sonst noch Dinge, an die ich jetzt nicht gedacht oder falsch gedacht habe? Für eure Hilfe und Gedanken bzw. Vorschläge schon einmal viele Dank.


Peter


PeterHB  
PeterHB
InterRegio (IR)
Beiträge: 109
Registriert am: 10.01.2013


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz