RE: Erfahrung mehrstöckige Bahnhöfe + Gleisplan diskussion

#1 von N-Scale , 10.04.2016 15:54

Grüß euch, liebe Stummis,

ich bin momentan (mal wieder) dabei meinen kompletten Gleisplan über den Haufen zu werfen. Momentan spiele ich mit der Idee, einen mehrstöckigen Bahnhof Marke Eigenbau zu bauen. Ähnlich dem Bahnhof Berlin. Aufbau wie folgt:

-U-Bahn/Tiefbahnhof - Zufahrt über Schattenbahnhof
- Bahnhof Ebene 0 - Zufahrt über "Erdgeschoss" liegt 12,2cm über Tiefbahnhof
- Bahnhof Ebene 1 - Zufahrt über Rampe/Gebirge oder sonstiges. Wie hoch sollte ich hier gehen?

Hat jemand ein ähnliches Projekt am laufen, bei dem ich mir ein wenig etwas abschauen könnte? Wie hoch sollte der Höhenunterschied von Ebene 1 zu Ebene 0 sein?

Wäre über ein paar Anregungen sehr dankbar. Mir raucht der Kopf schon vom Gleisplan allgemein. Hier mal der aktuelle Zwischenstand:

Rot Ebene 0 Versteckt unter Gebirge
Blau Ebene 0 Sichtbarer Bereich
Grün Schattenbahnhof
Gelb Ebene 1 Durch Auffahrt


Was ich mit dem halben Quadratmeter vor dem Bahnhof mache, weis ich noch nicht. Fest steht, dass auf Ebene 0 ein Busbahnhof entstehen soll, u.a. mit Carsystem. Darunter müsste dann durchsichtig gearbeitet werden um in die Ubahn zu blicken, oder ich verlege diese an die vordere Kante. Eine andere Idee war noch, dort unten einen Kopfbahnhof als Schattenbahnhof an zu legen, oder eine geheime Werkshalle für Wartung. (Kopf brennt vor Ideen).

Liebe Grüße
Mario


Viele Grüße
Mario


N-Scale  
N-Scale
InterRegio (IR)
Beiträge: 154
Registriert am: 21.12.2013
Homepage: Link


RE: Erfahrung mehrstöckige Bahnhöfe + Gleisplan diskussion

#2 von 8erberg , 11.04.2016 08:59

Hallo,

ich versuch mir gerade mal vorzustellen wie Du da einen entgleisten Zug wieder aufstellen willst... gem. Murphy entgleisen ausgerechnet dort wo man kaum mit den Pfoten hinkommt am liebsten die Fahrzeuge.

Ganz ehrlich und als gutgemeinter Rat: überleg Dir den Gleisplan nochmals, mach vor allen Dingen lieber vernünftigere Gleislängen. Ein 8-teiliger ICE braucht schon min. 1,30 mtr.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.397
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Erfahrung mehrstöckige Bahnhöfe + Gleisplan diskussion

#3 von N-Scale , 11.04.2016 14:24

Hallo Peter,

ich werde schon Sorge tragen, dass ich an die Stellen heran komme. Entweder von unten, hinten, oben... Ein Weg findet sich immer und ist reine Planungssache.

Zum Gleisplan: Der wird Minute um Minute neu im Kopf konstruiert. Dort, wo der HBF hin soll/kommt ist nunmal nicht der größte Platz. Abstriche muss ich hier eben machen. Dafür kann ein achtteiliger ICE Problemlos in den zweiten Stadtbahnhof einfahren (blau) und von dort zurück in den SBH (grün) bzw. kurzzeitig im Berg (rot) abgestellt werden. Ich hänge den aktuellen Gleisplan nochmal an, wie er jetzt mehr oder weniger final ist.
[/url]

Der HBF ist jetzt nur noch zwei, statt dreistöckig. Dafür habe ich jetzt aber eine bessere Auffahrt auf Ebene 1 und auf Ebene des SBH noch vier Gleise. Entweder für U-Bahn, oder für eine Untergrundwerkstatt. Das weis ich noch nicht genau.

Für Anregungen zum Gleisplan bin ich aber immer zu haben.

Gruß
Mario


Viele Grüße
Mario


N-Scale  
N-Scale
InterRegio (IR)
Beiträge: 154
Registriert am: 21.12.2013
Homepage: Link


RE: Erfahrung mehrstöckige Bahnhöfe + Gleisplan diskussion

#4 von 8erberg , 11.04.2016 15:19

Hallo,

3 x 14902 von Trix sind gut 936 mm...

Um "ranzukommen bei Mehrgleisig brauchst Du min. 150 mm "Luft" in der Höhe, selbst das wird ein Gewusel.

Glaub es mir, wir haben bei der ersten Anlage auch viel zu eng gebaut und dann viele viele böse Wörter ausstoßen müssen.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.397
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Erfahrung mehrstöckige Bahnhöfe + Gleisplan diskussion

#5 von N-Scale , 11.04.2016 18:29

Hallo Peter,

wie gesagt. Das mit dem Eingreifen im Notfall ist alles Planungssache. Der Bahnhof wird ohne hin so gestaltet, dass er zerlegt werden kann. Und überall sonst komme ich schon ran. Das habe ich schon getestet...

Zur Länge der Bahnhöfe, unterm Berg findet sich eine fast 1,5m Lange Haltestelle. Dort passt ein achtteiliger ICE ohne Probleme hin. Der Bahnhof im sichtbaren Bereich wird "nach Gefühl" verlängert. Auch hier sind 1,5m Platztechnisch kein Problem, es ist momentan mehr die Frage, ob ich das möchte. Mit einem sechs- oder vierteiligen ICE bin ich persönlich auch höchst zufrieden.

Gruß
Mario


Viele Grüße
Mario


N-Scale  
N-Scale
InterRegio (IR)
Beiträge: 154
Registriert am: 21.12.2013
Homepage: Link


RE: Erfahrung mehrstöckige Bahnhöfe + Gleisplan diskussion

#6 von Dreispur , 11.04.2016 20:17

Hallo !
Würde so planen das zum teil sichtbar ist und nicht voll überdeckt .
Wäre schade wenn man nicht fast alles sieht ,somit ist der Zugriff auch leichter .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.896
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 145
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz