RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#26 von clearwater ( gelöscht ) , 24.04.2016 21:05

Also habe ich mal meine Preiserlein durchgeguckt und die Individuen bestimmt
die hier künftig eine Aufgabe zu übernehmen haben.

Jake sitzt bereits, Elwood hängt noch am Gußast




Bitte Platz zu nehmen!




Die kleine Platine beherbergt 2 Pfostenstecker in 2,54mm Abstand - darüber wird das Auto
künftig mit Strom versorgt. In meinen Straßen liegen an etlichen Plätzen passende
"Steckdosen" mit 12V Gleichspannung im Asphalt. Einfach ein solches Fahrzeug einstecken,
leuchtet, fertig!




Fahrgäste sind an Bord, das Auto ist zu.




Wenn ich mal richtig Lust habe baue ich vielleicht noch den Lautsprecher drauf ...
Schau´mer mal!


clearwater

RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#27 von shaddowcanyon , 24.04.2016 23:09

Hallo Thomas,

Tolle Verdrahtungsakrobatik, auch die Preiserleins stehen da in nichts nach! Hast Du die Typen mit schwarzem Anzug, Krawatte und dunkler Sonnenbrille selbst bemalt ? Meine Frau und ich haben bei uns hier nichts Ähnliches in unserer Preiser-Sammlung, obwohl wir gern die Kataloge wälzen. Erinnert vollkommen an "Men in Black", sehr gelungen. Meine Frau ist ist ganz scharf FBI- (und andere) Agenten im Kleinformat.

Hans Martin & Manu


The Presidents, Chief Engineers, Finance Directors, Baggage Porters, and Yard Sweepers
of the Benton Valley Railroad Line : viewtopic.php?f=64&t=109585

Les Aventures du Chasseur Noir
viewtopic.php?f=168&t=138761


 
shaddowcanyon
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.162
Registriert am: 27.04.2014
Homepage: Link
Ort: Darmstadt
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021
Stromart Digital


RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#28 von clearwater ( gelöscht ) , 24.04.2016 23:57

Zitat von shaddowcanyon
Hallo Thomas,

Tolle Verdrahtungsakrobatik, auch die Preiserleins stehen da in nichts nach! Hast Du die Typen mit schwarzem Anzug, Krawatte und dunkler Sonnenbrille selbst bemalt ? Meine Frau und ich haben bei uns hier nichts Ähnliches in unserer Preiser-Sammlung, obwohl wir gern die Kataloge wälzen. Erinnert vollkommen an "Men in Black", sehr gelungen. Meine Frau ist ist ganz scharf FBI- (und andere) Agenten im Kleinformat.

Hans Martin & Manu



Hallo Hans Martin

ist das jetzt Ernst oder willst Du mich auf die Rolle nehmen?
Du kennst den Film "Blues Brothers" nicht?

Nie davon gehört? Is nich waahr, oder?

Das ist der Film der die Verschrottung Amerikanischer Polizeiwagen auf der Straße perfektioniert hat.
Direkt nach dem Film "Ein ausgekochtes Schlitzohr" mit Burt Reynolds!

ts ts ts ...

Gruß und "Guads Nächtle"!

T3homas

P.S.: Die Preiserlein sind von mir handbemalt - ich dachte das kommt beim ersten Bild rüber ....
... und "Men in Black"... das ist 17 Jahre nach Jake und Elwood !


clearwater

RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#29 von schaerra , 25.04.2016 09:49

Hi,

das Bluesmobil ist der Hammer!!!

Mit dem Lautsprecher auf dem Dach wäre es natürlich noch besser.


freundliche Grüsse
Helmut Fritz

Hier gehts nach Alaska & Kanada
viewtopic.php?f=64&t=87454

Die Biertisch Anlage D/A/CH
viewtopic.php?f=64&t=98141


 
schaerra
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.842
Registriert am: 01.04.2009
Spurweite H0, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#30 von shaddowcanyon , 25.04.2016 18:33

Hallo Thomas,

Ach natürlich, doch nicht Agent K (der Lange sieht ihm etwas ähnlich) und J, sondern die Blues Brothers. Ich erinnere mich. Am Ende läuft es aber aufs Gleiche hinaus.

Nach dem Ende der ersten Ölkrise in den 70er Jahren litt die US-Automobilindustrie unter dramatischen Überkapazitäten. Hollywood hat die Haldenware dann aufgekauft und in Filmdosen gepresst (Grins, aber irgendwie kriegt mein Browser heute die Smilies nicht rüber...)

Grüße

Hans Martin


The Presidents, Chief Engineers, Finance Directors, Baggage Porters, and Yard Sweepers
of the Benton Valley Railroad Line : viewtopic.php?f=64&t=109585

Les Aventures du Chasseur Noir
viewtopic.php?f=168&t=138761


 
shaddowcanyon
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.162
Registriert am: 27.04.2014
Homepage: Link
Ort: Darmstadt
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021
Stromart Digital


RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#31 von clearwater ( gelöscht ) , 25.04.2016 21:58

Hi Hans Martin

puh - jetzt bin ich aber beruhigt. Es war mir nur schwer vorstellbar daß Du diesen Klassiker nicht kennst....

Gruß T3homas


clearwater

RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#32 von clearwater ( gelöscht ) , 25.04.2016 22:08

Irgendwie ...

habe ich mir heute abend das Modell nochmal so von der Seite angesehen - und dann
habe ich meine Drehbank rattern lassen! Dabei kam nach einigen Alu-Spänen in Zusammenarbeit
mit etwas Messingrohr und Kunststoff das hier heraus:




Noch ein bißchen Farbe und einen kleinen soliden Unterbau - ich glaube jetzt ist er mir gut genug!
Jake und Elwood scheinen mit mit dieser Ausstattung zufrieden zu sein.
Sie wollten nun sofort nach Norden aufbrechen zum Lake Wazzapamani.
So darf er bleiben!





clearwater

RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#33 von clearwater ( gelöscht ) , 26.04.2016 18:43

Zitat von schaerra
Hi,

das Bluesmobil ist der Hammer!!!

Mit dem Lautsprecher auf dem Dach wäre es natürlich noch besser.




Hi Helmut

habe vor lauter Eifer ganz vergessen zu fragen - ist er so recht?

Gruß Thomas


clearwater

RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#34 von BigDiesel , 26.04.2016 20:10

Geile Kiste


Gruß
Hardy

Mein Baubericht Marengo Swamp
Baubericht WiFi-Messwagen


 
BigDiesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 381
Registriert am: 28.04.2005
Ort: Nordbaden
Gleise Peco Code83, Eigenbau
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#35 von clearwater ( gelöscht ) , 26.04.2016 22:13

Danke für die Blumen Hardy!


Lötmarathon - gut, keine 42km aber trotzdem etliche Meter Kabel, Lötpunkte, Stecker
und sonstiges Kupfer habe ich miteinander zu einem harmonischen Ganzen verschmolzen...
Hier liegen gerade Ein- und Ausfahrt miteinander verschraubt auf der Werkbank.

Man sieht die 4 Stellpulte leuchten, verbunden sind sie über ein 10-adriges abgeschrirmtes Kabel
als Datenleitung und Beleuchtungsstromversorgung mit passendem 9-poligen Stecker.
Für +12V habe ich 3 Adern auf 2 Pole zusammengefaßt, Minus liegt am Steckergehäuse und der Abschirmung.
4 weitere Leitungen dienen je 2 für Weiche stellen und 2 für Weiche Rückmelden.
Sind zusammen 7 von 10 belegt, 3 habe ich noch frei für Sonderfunktionen - schaumer mal ....
Eine 4mm² Kupferleitung mit 4mm Goldkontaktsteckern liefert den reinen Fahrstrom getrennt davon.

Jedes Modul hat eine zentrale Platine dafür und von dort geht es an mindestens 2 Einspeisestellen mit
0,5mm² an die Gleise damit immer genügend Power am Gleis anliegt - alles irgendwie redundant.
Das Netzteil ist ein handelsübliches 12V 5A Netzteil für das ich an beiden Modulen Buchsen habe.
So kann ich mir immer eine Steckdose in der Nähe krallen um Magnolia Trail mit dem nötigen
Saft zu versorgen.

An den Außenkanten der Module - hier vorne bei #1A beginnend sind zuerst die Hetero-Verkableung
für Fremdmodule (Buchse rot # Stecker schwarz - letzter steckt in der Modulmitte in einem kleinen
Holzklotz und wartet auf Anschluß), dahinter in Buchse rot + Buchse schwarz ist die
Boostereinspeisung und dahinter der "schwarze Reiter" ist eine Verteilerdose für DCC Verkableung.
Auf der (aktuell Rückseite) die weiße Dose ist für DCC - "natürlich" beleuchtet, vorne fehlt sie noch.

Modulbeine können entweder in "FREMO-Klassisch" Manier aus Holz mit Blende über die Breite
zum mitverschrauben sein oder aber - wie ich es in Zukunft nur noch machen werde - als
Alu-Beine 20*20*2mm stark mit Flügelschraube in die Halterung in die Ecke geklemmt.

Vorteil davon: man kann alles alleine ohne fremde Hilfe aufbauen und ein Alu-Bein hat einen
Schattenwurf von gerade mal 4cm² und ist damit extrem platzsparend.

Nachteil: die Alubeine kosten pro Stück ca. 5,-€ (Mit Haltern, Stopfen, abgesägt, Flügelschraube)
und sind in der Masse auch ganz schön schwer im Vergleich zu den Holzbeinen.
Na ja - man wird nie das ultimative Optimum schaffen - ich habe mich trotzdem für diese
Variante enschieden da ich denke daß die Vorteile überwiegen!


clearwater

RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#36 von clearwater ( gelöscht ) , 27.04.2016 21:56

Die Verkabelung ist fertig. Die 3 Löcher je Segment dienen dem Anschrauben der
Hintergründe. Da offen ist ob die Kurve nach innen oder außen geht sind
auf jeder Außenseite Einschlagmuttern zur Befestigung der Hintergründe
eingelassen. Daneben sieht man die DCC Buchsen - beleuchtet - und die
Weichenstellpulte - dezent versenkt in der Frontblende.







Das Gelände ist soweit vorgestaltet - die Schienen sind gealtert in
Anthrazit Farbe, jetzt kann "gegipst" werden. Aber das mache ich mit Fliesenkleber.
Der Vorteil gegenüber Gips oder Füllstoff ist daß nach dem Tocknen eine fein-sandige
Oberfläche übrig bleibt die ohne weitere Behandlungen gierig darauf ist Verbindungen
mit Weißleim einzugehen. Von Gips blättert der einfach ab!







Die Mauer habe ich mit Farbe behandelt (viel weiß, einen Schuß schwarz und einen
Sandgelb) und dann in die frische Farbe mit fein gesiebtem Sägemehl eingestreut.
Nach dem Trocknen das lose Mehl abgeblasen und gerade nochmal überstrichen.
Im Ergebnis gibt das eine Stützmauer die aussieht wie betoniert - etwas rauh in
der Oberfläche - so wie es halt sein soll.
Das Wasser habe ich mit dunklem Blau, einem Schuß Anthrazit und einem Schuß grün
gemacht - nur wenig umrühren - das gibt tolle Farbverläufe!
Die Front ist jetzt lackiert mit RAL 1001 - Beige. Die Farbe ist bei uns Amerikanern
im FREMO einfach als Kastenfarbe gesetzt.



clearwater

RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#37 von clearwater ( gelöscht ) , 28.04.2016 21:15

Gelände mache ich mit Fliesenkleber.
Nach dem Trocknen auf jeden Fall einen Wash mit brauner Abtönfarbe - einwirken lassen
und dann mit dem Schwamm runterreiben was geht. Trocken wird das dann einen richtigen
Felsen schon ziemlich ähnlich ....




clearwater

RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#38 von clearwater ( gelöscht ) , 29.04.2016 13:39

Nachdem dann die Alu-Beine da waren, ich sie auf Länge zugesägt und mit Stopfen
versehen hatte konnte ich erstmals einen Testaufbau in der Einfahrt machen.







So richtig schämen muß ich mich dafür wohl nicht ...


clearwater

RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#39 von shaddowcanyon , 30.04.2016 13:40

Hallo Thomas,

Ich staune und bin beeindruckt: hast kaum mit den Modulen angefangen (etwa vor 2 Wochen ?), Modulkästen zimmern und streichen, Trasse verlegen, "Behelfs-"Brücke, Gleise verlegen, Bluesmobil, Elektronik, Landschaft, Beine anbringen, und jetzt steht der Zug schon abfahrbereit auf dem neuen Streckenabschnitt. Und dann noch Fotos und Text für's Forum. Das nenne ich Tempo.

Wieviele Kilometer baust Du mit deinen Vereinskollegen im Jahr ? Meine Frau glaubt mir dank deines Threads jetzt, dass meine Ambitionen in dieser Hinsicht vollkommen harmlos sind.

Grüße

Hans Martin & Manu


The Presidents, Chief Engineers, Finance Directors, Baggage Porters, and Yard Sweepers
of the Benton Valley Railroad Line : viewtopic.php?f=64&t=109585

Les Aventures du Chasseur Noir
viewtopic.php?f=168&t=138761


 
shaddowcanyon
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.162
Registriert am: 27.04.2014
Homepage: Link
Ort: Darmstadt
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021
Stromart Digital


RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#40 von clearwater ( gelöscht ) , 30.04.2016 20:49

Hallo Hans Martin

Du hast mich ertappt - ich koche auch nur mit Wasser - und ganz gewöhnlich flüssig ist es auch!
Die Faktenlage:



[ ] Erste Planungen im September 2013 (Du erinnerst Dich - regnerischer Abend und Skizze und so)
[ ] FREMO-Treffen 05/2015 - wieder einmal haben wir zu wenig Streckenmodule - insbesondere Kurven
[ ] Stammtisch 06/2015 - Hardy und ich beschließen: WIR bauen Strecke - Kurve + ´n bißchen Gerade
[ ] Hardy beginnt mit "Wiskey Road Bridge - Sumpter County Alabama" und ich kruschtel meine Manolia-Trail Pläne hervor
[ ] 07/2015 Baubeginn bei Hardy und mir
[ ] 11/2015 Erster Einsatz beim FREMO-Treffen in Mannheim Da funktionierte alles technisch - sowohl bei Hardy als auch bei mir!!!
(Der "Sprint" von 07-11/2015 war trotzdem ein kleiner Kraftakt - und zwar für jeden von uns!)
[ ] 12/2015 - heute: Weiterentwicklung und Verfeinerung
[ ] 05/2016 nächstes FREMO-Treffen ab nächsten Donnerstag - ich freue mich wie Bolle drauf (Hardy auch!) !!

Alles was ich hier berichte ist innerhalb eines Kalenderjahres entstanden - Du kannst Deine Frau also wieder beruhigen!
Aber: ich lüge ab und zu was die Reihenfolge der Erzählungen angeht!
Der Dodge Monaco ist erst letzte Woche von mir in den Zielzustand versetzt worden - es hat wirklich die
drei Tage gebraucht ihn so umzubauen. Lackiert lag er schon 1 Jahr in der "to do Kiste" (Farbe war also definitiv trocken)!!

Und: ich finde es spannender ein Thema ein bißchen im Zeitraffer zu erzählen. Diejenigen die es interessiert
bleiben so eher "bei der Stange" und es ist insgesamt kurzweilig(er) zu lesen.
"Natürlich" komme ich damit nicht auf die 200.000 Klicks die so mancher Teppichbahner hier im Forum erzielt.
Damit kann ich aber - glaube ich - ganz gut umgehen!

Gruß T3homas

P.S.: wenn Du die letzen Bilder aufmerksam studierst wirst Du feststellen daß es in meiner Einfahrt darauf Herbst ist.
Das war eine Woche vor dem Treffen 11/2015 in Mannheim!


clearwater

RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#41 von clearwater ( gelöscht ) , 30.04.2016 21:35

Funktionsprobe mit Lok. Mal schnell aus ´ner Schachtel geholt.
Noch in Anlalog - einfach einen Travo dranhalten - läuft




Canadian Pacific - ist eigentlich nicht meine Bahngesellschaft - aber die RS-2 liebe ich.
"Good old times Diesel" könnte man sagen. Die muß ich irgendwann mal abbeizen und in
eine "SOUTHERN" verwandeln - z.B. so:

http://www.railpictures.net/images/d1/2/....1193522400.jpg


Aber darum ging es hier gar nicht - ich wollte meine Verkabelung testen und die Funktionalität
meiner Module. "Natürlich" hatte ich auch einen Lötfehler drin - ein Stecker war spielgebildich
angelötet - erster Versuch und nichts klappt ....

Allerdings - genau dafür habe ich es zu Hause aufgebaut - die Premiere sollte auf jeden Fall funktionieren!
Generalprobe war damit erfolgreich!

Brückenbefahrung:




alles bestens, gerne wieder!


Hilldale Bahnsteig - 14:00 Uhr - die Frisur hält und das Licht funktioniert!




Ganz schön eindrucksvoll so eine 2-spureige Strecke ....


clearwater

RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#42 von clearwater ( gelöscht ) , 02.05.2016 19:59

Mein Sohn fand vor einigen Jahren die Idee witzig mir zu Weihnachten
ein paar nackte Preiserlein zu scheinken. "Bau was damit" war sein Kommentar.

In Clearwater Industries haben sie schon am Strand rumgelungert - jetzt kam mir die
Idee daß sie sich am kleinen Badesee als "Spät-68er" gut machen würden.
Vorausgesetzt - man erkennt das als solches. Wochenlang habe ich gesucht bis mir
ein passender VW-Bus T1 mit Wohnwagen zulief. Der muß natürlich noch auf 68er
getrimmt und entsprechend gealtert werden.

Damit die Szene noch ein bißchen Internetzeitlich absurd wird habe ich dann noch einen
Postboten dazugestellt - ich glaube der bringt gerade die neuen Schuhe vom "Schrei vor Glück ..."
Versand ....



Die Figuren bekommen bei mir ein 0,6mm Loch in den Fuß in dem ich mit Sekundenkleber
einen 0,5mm Stahldraht einklebe. Der steht nach unten dann ca. 6-8mm raus.
In das Modul steche ich dann mit einer Stecknadel ein kleines Loch, mache mit einem
Filzstift einen winzigen Farbtupfen drauf damit ich es wieder finde und feddich ist die Laube.
Alle Figuren sind im Handumdrehen aufgestellt und auch wieder in die Schachtel gepackt.
So stehen sie solide in der Landschaft und haben keine häßlichen Kleberbollen oder durchsichtige
Kunststoffplatten an den Füßen beppen!


clearwater

RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#43 von clearwater ( gelöscht ) , 03.05.2016 22:11

Der Tunnel lag mir schon eine ganze Weile am Herzen.
Ich habe mir auf railpictures.net jede Menge amerikanische Tunnelportale reingezogen.
Beschluß: Meine Portale sind aus Beton gegossen - haben eine Bordüre und darin ist sowohl
der Name des Tunnels als auch das Baujahr eingelassen.
Man nehme einen Streifen Pappe, ein Skalpell und lege los (Raster der Unterlage: 1cm):




angeklebt am Portal sieht das dann so aus:




Tunnel im Gesamtblick - rund 150cm durch´n Berch ... :




clearwater

RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#44 von clearwater ( gelöscht ) , 04.05.2016 22:13

Schotter - ist in Florida und Alabama fast weiß - oder maximal "hellgrau" ... !

Beispiele:

http://www.railpictures.net/viewphoto.php?id=572899&nseq=14
http://www.railpictures.net/viewphoto.php?id=552549&nseq=80
http://www.railpictures.net/viewphoto.php?id=552489&nseq=81

Wir haben uns unseren Schotter bei Spurenwelten mischen lassen:

ArtikelNr 422 "SWD-Blackbelt" heißt unsere Mischung und sieht geil aus!
Hier ist es gerade frisch eingeschottert - alles ist noch naß - aber das wird!
(gut, "Chesapeake und Ohio" ist nicht Florida, aber ich hatte gerade nichts anderes für auf die Schienen...)








So: Der Hänger ist gepackt - morgen ist "Showtime!"
FREMO-TREFFEN!!!


clearwater

RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#45 von BigDiesel , 04.05.2016 23:07

Hi,

für die Bilder fürs Forum hättest du auch was ordentliches draufstellen können und nicht so ne Möhre.
Naja, in 5 Tagen haben wir bestimmt bessere Bilder. Und dann trinken wir einen


Gruß
Hardy

Mein Baubericht Marengo Swamp
Baubericht WiFi-Messwagen


 
BigDiesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 381
Registriert am: 28.04.2005
Ort: Nordbaden
Gleise Peco Code83, Eigenbau
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#46 von clearwater ( gelöscht ) , 16.05.2016 01:10

Zitat von BigDiesel
Hi,

für die Bilder fürs Forum hättest du auch was ordentliches draufstellen können und nicht so ne Möhre.
Naja, in 5 Tagen haben wir bestimmt bessere Bilder. Und dann trinken wir einen



"Möhre" - ah ja!
... und für was hältst Du Deinen "doodlebug"?

Na ja, das Treffen war ein voller Erfolg!
Builders und Filmsequenzen gibt es hier:
https://www.fremo-net.eu/modulsysteme/ba...schelbach-2016/:

Gruß T3homas


clearwater

RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#47 von clearwater ( gelöscht ) , 16.05.2016 21:12

Für alle die es nicht glauben - jetzt hat es auch noch viele Bilder!

https://www.fremo-net.eu/index.php?id=3361

Gruß Thomas


clearwater

RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#48 von babybahner , 18.06.2016 18:29

Hallo Thomas,

sehr beeindruckend das ganze, da machen sich lange Züge richtig gut.

Was hast du denn als Abstand von Schienen Mitte zu Schienen Mitte gewählt?
Ich überlege gerade mit 6cm, scheint mir aber noch nicht ganz zu passen. Wenn du da einen Einblick geben könntest wäre ich dir dankbar.

Gruß, Max


Cheers, Max

Meine Teppichbahn:
US/kanadische Teppichbahn


 
babybahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 338
Registriert am: 03.01.2015


RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#49 von clearwater ( gelöscht ) , 01.07.2016 19:43

Hallo Max

was ist besser als die Vorgaben des Originals?
Man gehe z.B. zur CSX Transportation auf die Website und lade sich das PDF File

STANDARD SPECIFICATIONS FOR THE DESIGN AND CONSTRUCTION OF PRIVATE SIDETRACKS

und entdecke auf Seite 20 daß parallele Gleise im Abstand von 15" (Fuß zu legen sind.
Ein Fuß besteht aus 12 Inch, ein Inch sind 2,45cm.

15' * 12 * 2,54cm/87 = 5,25cm

Ich habe für mich aus pragmatischen Gründen 5cm gesetzt
(bei 12 Fuß wäre es lediglich 4,2cm von Gleismitte zu Gleismitte) und habe damit technische
Möglichkeiten geschaffen die es mir erlauben 2 Stück 86' (Fuß Wagen problemlos in einer Kurve mit
2,15m Radius aneinander vorbei zu fahren. Mehr will ich nicht.

Gruß T3homas


clearwater

RE: Magnolia Trail - building Hilldale ....

#50 von Alex Modellbahn , 14.07.2016 21:31

Zitat von clearwater


Moin Thomas,

Tollen Modul-/Modellbau den Du zeigst. Und der ist der Hammer. Wer kennt das Wägelchen nicht? Da warte ich dann mal wie Du diesen dann in Szene setzen wirst.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.713
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


   

Steuerung
Hualapai Mountains Cattle Ranch

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 159
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz