Willkommen 

RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#1 von bkb-ag , 02.05.2016 01:57

Hallo Stummiversum,

Ich bin auf der Suche nach einer neuen Digitalzentrale, und war mir bis vor kurzem auch recht sicher, mir eine Ecos 50200 zuzulegen, doch so richtig sicher bin ich mir jetzt aber doch nicht mehr.
Denn wie meist, wenn man via Internet über etwas rechergiert, gibt es von 100 Suchergebnissen 50 dafür und 50 dagegen. Zudem scheint mir einiges recht wiedersprüchlich.

Hintergrund und Vorgeschichte des ganzen:
Ich bin AC Digitalfahrer und sehr märklinlastig unterwegs, daher hätte ich mir fast eine CS2 gekauft, wäre Märklin da nicht gerade mit der Ankündigung einer neuen Zentrale, der Cs3, um die Ecke gekommen. Erwartungsvoll habe ich das Gerät auf der Faszination Modellbahn und der IMA in DO ausprobiert und "kaputtgespielt" und schwupps war die Ernüchterung da.
Für mich und meinen Geschmack ist die nichts . Sicher steht die Cs3 der Cs2 was den Funktionsumfang betrifft in nichts nach,und sie mag auch deutlich schneller sein, aber die bedienung des Touchscreens ohne "hotkeys" an der Seite ist nicht meins. Obwohl ich aus der Generation Handy/Smartphone/Tablet komme, fehlt mir der Komfort, die haptik und die Schnelligkeit eines (beispielsweise) iPhones. Die icons sind mir zu klein und die Treffsicherheit zu ungenau. Und eine Anbindung ins LocoNet System ist auch (bisher) nicht möglich. Das kann die Cs2 zwar auch nicht, ist mir aber mitlerweile doch recht wichtig geworden,denn ich möchte gerne Funkhandregler alá Daisy2 oder MobilControl2 benutzen. Eine mobile Steuerung via Smartphone ohne Drehregler kommt für mich nicht in Frage
Auf meine Frage an Märklin was denn von der Cs3 noch so zu erwarten ist kam leider nicht vieles ausser das man wohl an einem Funkhandregler arbeite.

Aus diesen Gründen eben,habe ich mich dann für die Ecos von ESU entschieden.
Habe viel dazu gelesen, das Gerät ausprobiert und auch mit ESU darüber philosophiert was noch kommt usw.
Den ultimativen Vergleichstest zwischen der Cs2 und der Ecos habe ich auch gelesen, leider ist der nur mitlerweile schon etwas in die Jahre gekommen und der Leistungsumfang der Zentralen hat sich verbessert.

Was mich nun bei der Ecos stutzig macht:

Laut ESU hat die Ecos 50200 keine Probleme mit mfx, jetzt habe ich aber in manchen Foren gelesen, dass einige Nutzer der Ecos offenbar doch Schwierigkeiten mit ihren mfx Loks haben.
Zudem,was ist denn eigentlich an mfx+ soviel mehr dran ausser dem simulierten Betriebsmittelverbrauch und dem Führerstand (beides ist mir persönlich unwichtig und auch nicht gefragt bei mir) ? Das die Ecos mfx+ nicht versteht habe ich auch gelesen, heisst das nun das ich meine Märklinloks welche einen mfx+ Decoder an Bord haben nicht nutzen kann?
Können diese nicht "nur" mit dem normalen mfx Signal betrieben werden?

Was mich bisher vom Kauf der Ecos abhält sind also folgende Fragen:
- kommt die Ecos zu 100% mit mfx zurecht oder gibt es da tatsächlich Probleme?
- kann ich mfx+ Loks vollstens unter Ecos betreiben (ausser den Funktionen "Verbrauch" und Führerstand)?
- kann ich Decoderupdates und sounds mit der Ecos tatsächlich nicht ändern und brauche dazu wirklich den ESU programmer?


Wie sind eure Erfahrungen dazu,was habt ihr selbst erlebt zu diesem Thema?

Mit verwirrten Nachtgedanken,


Es dankt Florian (aka. Schmiddko Modellbahn auf YT )

Mein MoBa YouTube Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UCSvwlMf8G8yM9L5-LO0YoQA

FRAMST 22. Oktober


 
bkb-ag
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 322
Registriert am: 13.11.2011
Gleise C Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#2 von lokingo , 02.05.2016 07:47

Hallo bkb-ag

Ja die Ecos hat Propleme mit mfx und mfx+ Decoder. Sie hat Probleme mit der Anmeldung und teilweise mit der Programmierung der Decoder. Deshalb habe ich mich für eine CS2 da ich nur Märklin Decoder mit mfx in meinen Lok's verbaut habe. Die märklin Decoder kannst du nicht mit dem esu Programmer programmieren. Dazu brauchst du soweit ich weiß die CS2. Ob die Ecos die updates der Märklin Decoder aufspielen kann weiß ich nicht. Ich bin mit der CS2 sehr zufrieden. Du kannst doch an der CS2/CS3 zwei MS2 anschließen. Damit hast du doch dann handregler. Ich finde die CS2/ CS3 von Märklin sehr gut. Auch ihre Bedienung über das touchpad ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig. Ich habe mir eine Computermaus zum bedienen angeschlossen. Da ich sehr große Finger habe. Aber mit dem Stift geht es auch sehr gut.

Mit freundlichen Grüßen
Ingo


lokingo  
lokingo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.018
Registriert am: 28.07.2014


RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#3 von supermoee , 02.05.2016 08:23

Hallo Florian,

Zitat von bkb-ag
Hallo Stummiversum,
Obwohl ich aus der Generation Handy/Smartphone/Tablet komme, fehlt mir der Komfort, die haptik und die Schnelligkeit eines (beispielsweise) iPhones.



Hä? Ein Iphone hat auch keine Hardwaretasten, mal vom Homebutton abgesehen. Wieso stört dich das bei der CS3 und nicht beim Ei-Phone?

Zitat von bkb-ag

Laut ESU hat die Ecos 50200 keine Probleme mit mfx, jetzt habe ich aber in manchen Foren gelesen, dass einige Nutzer der Ecos offenbar doch Schwierigkeiten mit ihren mfx Loks haben.


die Probleme gab es, sollten aber mittlerweile aus der Welt geschaffen sein soviel ich weiss

Zitat von bkb-ag

Zudem,was ist d Das die Ecos mfx+ nicht versteht habe ich auch gelesen, heisst das nun das ich meine Märklinloks welche einen mfx+ Decoder an Bord haben nicht nutzen kann?


Nein, sonst würden die mfx+ Loks auch nicht mit den anderen Märklin Zentralen wie 6020, 6021 und CS1 funktionieren. Tun sie aber

Zitat von bkb-ag
Können diese nicht "nur" mit dem normalen mfx Signal betrieben werden?


Genau so machen sie es auch

Zitat von bkb-ag

- kommt die Ecos zu 100% mit mfx zurecht oder gibt es da tatsächlich Probleme?


Nein, keine Probleme

Zitat von bkb-ag

- kann ich mfx+ Loks vollstens unter Ecos betreiben (ausser den Funktionen "Verbrauch" und Führerstand)?


Ja, kannst du.

Zitat von bkb-ag

- kann ich Decoderupdates und sounds mit der Ecos tatsächlich nicht ändern und brauche dazu wirklich den ESU programmer?


Ja, du brauchst den Programmer.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.294
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#4 von Majestix , 02.05.2016 10:42

Zitat von supermoee


Zitat von bkb-ag

- kann ich Decoderupdates und sounds mit der Ecos tatsächlich nicht ändern und brauche dazu wirklich den ESU programmer?


Ja, du brauchst den Programmer.

Gruss

Stephan




Hi Florian,
ergänzend noch hinzuzufügen.
Decoderupdates mit dem ESU Lok-Programmer aber dann auch nur für ESU Decoder!
In Sachen Updates kocht jeder Decoderanbieter seine eigene Suppe.
MFX & MFX+ Decoder aus dem Hause Märklin (seit der Trennung von ESU, wann war das nochmal) lassen sich nur mit CS2 & 3 updaten.


Viele Grüße Thomas

Frist9 der Modellbahnstammtisch von und für Franken, wir haben wieder eine Homepage!
https://frist9-stammtisch.webnode.com/


Epoche III + IV; Märklin C-Gleis ; Fuhrpark quer Beet was gefällt, von Märklin - Roco - Fleischmann - Trix - Lilliput


 
Majestix
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.250
Registriert am: 10.05.2009
Ort: Landkreis Fürth
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS & Rocrail
Stromart AC, Digital


RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#5 von supermoee , 02.05.2016 10:55

Zitat von Majestix

MFX & MFX+ Decoder aus dem Hause Märklin (seit der Trennung von ESU, wann war das nochmal) lassen sich nur mit CS2 & 3 updaten.



Hallo,

Oder über den Lokprogrammer von Märklin

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.294
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#6 von PL88 , 02.05.2016 12:29

Zitat von lokingo


Ja die Ecos hat Propleme mit mfx und mfx+ Decoder. Sie hat Probleme mit der Anmeldung und teilweise mit der Programmierung der Decoder.



Das kann ich so nicht bestätigen. Fahre überwiegend mit Märklin mfx Loks und habe noch nie Probleme mit Anmeldung oder Programmierung gehabt.
Auch Esu LokPilot M4, also auch mit automatischer Anmeldung, funktionieren einwandfrei.


Gruß Mathias


 
PL88
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert am: 04.12.2010
Ort: Hamburg
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#7 von greythom , 02.05.2016 14:12

Zitat von PL88

Zitat von lokingo


Ja die Ecos hat Propleme mit mfx und mfx+ Decoder. Sie hat Probleme mit der Anmeldung und teilweise mit der Programmierung der Decoder.



Das kann ich so nicht bestätigen. Fahre überwiegend mit Märklin mfx Loks und habe noch nie Probleme mit Anmeldung oder Programmierung gehabt.
Auch Esu LokPilot M4, also auch mit automatischer Anmeldung, funktionieren einwandfrei.




Ich kann Matthias nur bestätigen!
Außer den Updates, habe ich als Ecos 1 Fahrer keine Probleme mit Märklin Mfx-Lokomotiven.
Die Updates spielt mir bei Bedarf ein lieber Moba-Kollege auf.


Modellbahnerischer Gruß
aus Osthessen
Thomas


Epoche: III - heute
Loks: Märklin, Roco, Piko, Lilliput, Mehano, Ade, Fleischmann, ESU
Wagen: Märklin, Roco, Piko und alles was gefällt und vernünftig läuft!


 
greythom
InterRegio (IR)
Beiträge: 244
Registriert am: 16.12.2012
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Ecos 1+2 / I-train
Stromart Digital


RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#8 von Edelweis , 02.05.2016 16:31

bkb-ag:

Zitat
Habe viel dazu gelesen, das Gerät ausprobiert und auch mit ESU darüber philosophiert was noch kommt usw.



Willst Du uns nicht Mitteilen,was noch von ESU kommt ?????


Gruß
Beni


Edelweis  
Edelweis
InterCity (IC)
Beiträge: 787
Registriert am: 01.04.2011


RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#9 von Heinzi , 02.05.2016 17:37

Weshalb sollte die ECoS Probleme mit mfx haben? mfx kommt doch von ESU
Trotzdem als Märklinlastiger Mobahner würde ich mir den Kauf einer Fremdzentrale gut überlegen.
Ich gehe davon aus, dass Märklin in Zukunft alles Unternehmen wird damit die Inkompatibilität zur ECoS immer grösser wird. mfx+ ist da schon mal ein Anfang.
Ich sag mal so, zum Glück gibt es haufenweise mfx (ohne+)-Fahrer, sonst wäre Märklins mfx schon lange nicht mehr zu Fremdzentralen kompatibel.
Zu viel Gewicht sollte man meiner Argumentation aber auch nicht beimessen, denn viel was dem Mobahner wirklich was bringt, (und was er unbedingt braucht) kann eigentlich nicht mehr kommen....darüber gab's doch schon mal eine Diskussion hier im Forum.


Gruss Heinzi
------------------
CS1R / ControlGui


 
Heinzi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.475
Registriert am: 26.04.2006


RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#10 von Entenkoepfer ( gelöscht ) , 02.05.2016 17:58

Hallo

Zitat von bkb-ag
Und eine Anbindung ins LocoNet System ist auch (bisher) nicht möglich. Das kann die Cs2 zwar auch nicht, ist mir aber mittlerweile doch recht wichtig geworden,denn ich möchte gerne Funkhandregler alá Daisy2 oder MobilControl2 benutzen. Eine mobile Steuerung via Smartphone ohne Drehregler kommt für mich nicht in Frage


Unter diesem Gesichtspunkt wäre vielleicht auch noch abzuwarten wie die angekündigte mfx Unterstützung der Intellibox II in der Praxis aussieht (mittels des angekündigten mfu Moduls) und wann sie kommt....

Gruß

Philipp


Entenkoepfer

RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#11 von kalli49 ( gelöscht ) , 02.05.2016 18:28

Zitat von bkb-ag
Hallo Stummiversum,

Was mich bisher vom Kauf der Ecos abhält sind also folgende Fragen:
- kommt die Ecos zu 100% mit mfx zurecht oder gibt es da tatsächlich Probleme?
- kann ich mfx+ Loks vollstens unter Ecos betreiben (ausser den Funktionen "Verbrauch" und Führerstand)?
- kann ich Decoderupdates und sounds mit der Ecos tatsächlich nicht ändern und brauche dazu wirklich den ESU programmer?


Wie sind eure Erfahrungen dazu,was habt ihr selbst erlebt zu diesem Thema?

Mit verwirrten Nachtgedanken,




Moin Florian

Ich hatte eine EcoS 50200 und habe sie vor einigen Wochen veräußert, weil ich - als Einsteiger - erhebliche Probleme mit dem Teil hatte, was mit dem - für mich als Digital-Dummi - sehr komplizierten Aufspielen der (damals regelrechten Updateorgien) begann (Netzwerk, Subnetzwerk, Masken, eben der ganze Luftnummern-Kram, was man auch bedeutend einfacher, bspw. mittels USB-Anschluss hätte lösen können!).
Mit mfx hatte die EcoS keine Probleme und mfx+ brauche ich nicht und bezahle für solchen Humbug auch nicht (Sorry flaster: )

Der erste Schock kam schon nach dem Auspacken, weil die EcoS praktisch funktionslos war und zurück ins Werk geschickt werden musste, desweiteren hat der Käufer meiner EcoS festgestellt, das die EcoS noch nie eine Unterstützung durch die zugehörigen Akkus hatte, weil die entspechenden Kontakte gar nicht ins Akkufach durchgeführt, sondern irgendwo - verbogen! - im inneren des Gehäuses befanden.
Soviel zu der angeblich sorgfältigen Endkontrolle jedes Gerätes, was das Handbuch weißmachen will!

Mehr als enttäuscht bin ich auch vom "Kundenservice" von ESU, den ich so kennengelernt habe, das die Herrschaften weder auf E-mails noch auf herkömmliche Schreiben antworten, bzw. reagieren.

Und über das ESU-Support-Forum sollte man eigentlich den Mantel des Schweigens legen, denn wenn sich offensichliche ESU-Mitarbeiter mit Nicknamen auf jede Frage stürzen und den/die Fragesteller dann versuchen lächerlich zu machen und mitunter sogar zu beleidigen, dann hört bei mir der Spaß endgültig auf!

Ich habe übrigens eine IB 2 und komme - selbst als Einsteiger - bestens damit klar.


kalli49

RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#12 von Edelweis , 02.05.2016 19:21

kalli49:

Zitat
Mehr als enttäuscht bin ich auch vom "Kundenservice" von ESU, den ich so kennengelernt habe, das die Herrschaften weder auf E-mails noch auf herkömmliche Schreiben antworten, bzw. reagieren.



Kann ich bestätigen.
Auch ich warte seit mehr als einen Monat auf eine Antwort von ESU.
In der Zwischenzeit habe ich das Warten aufgegeben.

kalli49:

Zitat
Und über das ESU-Support-Forum sollte man eigentlich den Mantel des Schweigens legen, denn wenn sich offensichliche ESU-Mitarbeiter mit Nicknamen auf jede Frage stürzen und den/die Fragesteller dann versuchen lächerlich zu machen und mitunter sogar zu beleidigen, dann hört bei mir der Spaß endgültig auf!



Auch das ist richtig.

Besonders ein ESU Forenteilnehmer darf sich im wahrsten Sinne des Wortes alles erlauben.
Wer gemeint ist,ist mit Sicherheit bekannt.


Gruß
Beni


Edelweis  
Edelweis
InterCity (IC)
Beiträge: 787
Registriert am: 01.04.2011


RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#13 von kalli49 ( gelöscht ) , 02.05.2016 19:32

Zitat von Edelweis


Besonders ein ESU Forenteilnehmer darf sich im wahrsten Sinne des Wortes alles erlauben.
Wer gemeint ist,ist mit Sicherheit bekannt.



Fängt mit "D" an und hört mit einer Zahl auf

Der Herr hat sich übrigens schon mehrfach als ESU-Mitarbeiter geoutet


kalli49

RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#14 von Edelweis , 02.05.2016 19:39

Zitat von kalli49

Zitat von Edelweis


Besonders ein ESU Forenteilnehmer darf sich im wahrsten Sinne des Wortes alles erlauben.
Wer gemeint ist,ist mit Sicherheit bekannt.



Fängt mit "D" an und hört mit einer Zahl auf

Der Herr hat sich übrigens schon mehrfach als ESU-Mitarbeiter geoutet





Ganz genau.


Gruß
Beni


Edelweis  
Edelweis
InterCity (IC)
Beiträge: 787
Registriert am: 01.04.2011


RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#15 von Ferenc , 02.05.2016 19:55

Hallo,
alles schön und gut über Antworten eines oder anderen Forumteilnehmers. Aber definitiv ist d + Zahl kein ESU Mitarbeiter.

Ferenc


Immer eine Handbreit Schotter unter der Schwelle


Ferenc  
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.263
Registriert am: 27.09.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#16 von Edelweis , 02.05.2016 20:00

Zitat von Ferenc
Hallo,
alles schön und gut über Antworten eines oder anderen Forumteilnehmers. Aber definitiv ist d + Zahl kein ESU Mitarbeiter.

Ferenc



Der Verdacht bleibt aber bestehen.

Eins ist aber sicher,sein Verhalten wird von der Firma ESU geduldet.
Da besteht absolut kein Zweifel.


Gruß
Beni


Edelweis  
Edelweis
InterCity (IC)
Beiträge: 787
Registriert am: 01.04.2011


RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#17 von bkb-ag , 02.05.2016 21:19

Hallöchen,

Danke für eure Antworten.
Leider ist ja auch hier nichts eindeutig
Beim einen gehts beim andren nicht.

Im Grunde möchte ich doch nur eine Zentrale, die wie die Cs2 und die Ecos ist, loconet und mfx+-*: kann und einen Funk/wlan Handregler bietet.
Und keine Intellibox ist.

Kann doch nicht so schwer sei


Es dankt Florian (aka. Schmiddko Modellbahn auf YT )

Mein MoBa YouTube Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UCSvwlMf8G8yM9L5-LO0YoQA

FRAMST 22. Oktober


 
bkb-ag
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 322
Registriert am: 13.11.2011
Gleise C Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#18 von vettec500 , 02.05.2016 22:31

Hallo in die Runde

Wie auch bei den Computern sitzen die Probleme immer davor. Mehr gibt es dazu nicht

zu sagen.

Ich habe übrigens 2 ECoS in Betrieb. (Absolut keine Probleme) Ich lese Betriebsanleitungen

vor Inbetriebnahme aufmerksam durch.

Netten Abend noch.


Viele Grüße
aus Berlin wünscht Detlef



viewtopic.php?f=64&t=97077


 
vettec500
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 262
Registriert am: 12.09.2010


RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#19 von kalli49 ( gelöscht ) , 02.05.2016 23:09

Zitat von bkb-ag
Hallöchen,

Danke für eure Antworten.
Leider ist ja auch hier nichts eindeutig
Beim einen gehts beim andren nicht.

Im Grunde möchte ich doch nur eine Zentrale, die wie die Cs2 und die Ecos ist, loconet und mfx+-*: kann und einen Funk/wlan Handregler bietet.
Und keine Intellibox ist.

Kann doch nicht so schwer sei



Hallo Florian,
wenns denn keine IB sein soll und mfx+ verstehen muss, hast Du Dir die Antwort ja schon gegeben (oder hab ich da was falsch gelesen/verstanden?)
Die EcoS versteht kein mfx+ (und ist außerdem auch schon etwas in die Tage gekommen...........) da bleibt ja nur das Märklin-Teil und ich denke damit bist Du besser bedient.
Wenn Du natürlich mit ESU ein Plauderstündchen hattest, weißt Du wahrscheinlich mehr als wir .



Hallo Ferenc,
nur so nebenbei, besagte Person hat sich im ESU-Supportforum beispielsweise mehrmals als Betat-Tester ausgegeben, dazu in verschiedenen Beiträgen auch damit geprahlt an bestimmten Dingen mitgeabeitet, bzw. etwas geändert/verbessert zu haben und bezügl. "ESU" auch öfters von "Wir" gesprochen/geschrieben und - wenn ich mich richtig erinnere - hat der Betreffende auch ganz offen (im Esu-Forum) seine "Hilfe" gegen Bezahlung angeboten, aber wie gesagt das nur so nebenbei, mehr möchte ich zu diesem Thema nicht mehr schreiben flaster:


kalli49

RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#20 von bkb-ag , 02.05.2016 23:18

Zitat von vettec500
Hallo in die Runde

Wie auch bei den Computern sitzen die Probleme immer davor. Mehr gibt es dazu nicht

zu sagen.

Ich habe übrigens 2 ECoS in Betrieb. (Absolut keine Probleme) Ich lese Betriebsanleitungen

vor Inbetriebnahme aufmerksam durch.

Netten Abend noch.



Servus Detlef,
Na wenn du so gut lesen kannst, dann lies nochmal meinen Beitrag durch, und du wirst dir erlesen können das es um Wechselstrom ( AC) Digital geht und das mfx Datenformat.
Ich hingegen lese bei dir das du DC Bahner bist.



Wie gesagt:
Ein Anschluss ans LocoNet ist für mich interessant genauso wie ein Funk/wlan Handregler UND das MFX funktioniert.

Ich möchte mir ja nicht für ein heiden Geld eine Zentrale kaufen,nur weil sie die kleineren Übel hat.


Es dankt Florian (aka. Schmiddko Modellbahn auf YT )

Mein MoBa YouTube Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UCSvwlMf8G8yM9L5-LO0YoQA

FRAMST 22. Oktober


 
bkb-ag
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 322
Registriert am: 13.11.2011
Gleise C Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#21 von kalli49 ( gelöscht ) , 02.05.2016 23:21

Zitat von vettec500
Hallo in die Runde

Wie auch bei den Computern sitzen die Probleme immer davor. Mehr gibt es dazu nicht

zu sagen.

Ich habe übrigens 2 ECoS in Betrieb. (Absolut keine Probleme) Ich lese Betriebsanleitungen

vor Inbetriebnahme aufmerksam durch.

Netten Abend noch.



Dann freue Dich doch einfach und sei glücklich , aber Modellbahner die andere Erfahrungen gemacht haben als Deppen hinzustellen, finde ich nicht ganz so prickelnd, solche Statements kannte ich aus dem ESU-Forum!


kalli49

RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#22 von Erich Müller , 03.05.2016 07:17

Leute Leute, es ist nicht Vollmond... Wenn einer trollt, schweigt ihn tot!

Florian, in der digitalen Welt ist alles Digitalstrom, da gibts kein AC/DC mehr. Außer aus den Boxen der Stereoanlage.
Ob DCC oder mfx, das funktioniert auf Anlagen mit und ohne Schleifer.

Und überlege bitte noch mal, ob du nur mfx haben willst oder doch

Zitat
mfx+-*:


Denn im letzteren Fall bleibt nur die CS3 (oder eine gebrauchte CS2) übrig, alle anderen können bestenfalls mfx.


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#23 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 03.05.2016 10:29

Hallo,

Zitat von bkb-ag
Im Grunde möchte ich doch nur eine Zentrale, die wie die Cs2 und die Ecos ist, loconet und mfx+-*: kann und einen Funk/wlan Handregler bietet.
Und keine Intellibox ist.

Kann doch nicht so schwer sei


doch, ist es leider. Die Wirklichkeit ist die, dass Du zwei Richtungen zur Wahl hast: Du bist märklinnah und fährst mfx, dann solltest Du auch auf cs2 oder -3 setzen und den Rest ganz einfach vergessen. Oder Du musst dich von Märklin entfernen und nach Alternativen suchen. Die ECoS kann zwar mfx (und sie kann es m. E. und nach meiner Erfahrung fehlerfrei), aber sie kann kein mfx+ und die Anmeldung ist bei mfx sehr langsam.

Ich kann Deine Position verstehen - ich fahre selbst System Märklin und habe auch einige mfx-Loks. Die ECoS gibt mir die Möglichkeit, diese Loks zu fahren ohne auf das inferiöse Motorola-Protokoll wechseln zu müssen. Aber wenn ich zu entscheiden habe, ist nix mit mfx - dann gibt es ohne Wenn und Aber DCC. Und selbst wenn ich wie bei der kürzlich gekauften Märklin BR 50 Kab (37835) die Möglichkeit habe, zugunsten von DCC auf mfx zu verzichten, dann tue ich das. Ich muss zwar bei DCC die Loks einmal ordentlich in der Datenbank anlegen, werde dafür aber nie wieder mit der blödsinnigen Anmeldung gequält. Die Spielewelt interessiert mich nicht. Es wäre idiotisch, wenn ich mit einer 01 in mein Mini-BW für Nebenstrecken zur Bekohlung müsste. Du solltest mal in Ruhe überlegen, ob Deine Marschrichtung nicht DCC heißen könnte - es löst einige Deiner Probleme.

Die mfx-Kompatibilität der ECoS halte ich nichtsdestotrotz für sehr hoch. Ich habe in eine Märklin P8 Wannentender (Modell nicht mehr mit ESU-Decoder) ein Relais für geschaltete stromführende Kurzkupplungen eingebaut und wollte es mit Funktion F2 in mfx schaltbar machen. Da die Lok Sound hat, musste ich dazu das Mapping in mfx verändern. Es ist mit der ECoS erstaunlich gut und problemlos gegangen.

Es wird hier von der Mehrzahl der Märklin-Anhänger nicht so gerne zugegeben, aber die cs2 ist vor allem im Start eine lahme Schachtel gegenüber der ECoS, die mit dem 4er-Update noch 37 Sekunden für einen kompletten Boot braucht. Ich nehme an, dass Märklin auch aus diesem Grunde die cs3 nachgeschoben hat, um hier nicht so sehr abzufallen.

Ich besitze die ECoS schon ziemlich lange und habe sehr viele Updates eingespielt. Selbst mit dem etwas schwierigeren weil zweistufigen Update auf 4.0 hatte ich keinerlei Probleme. Man muss aber die Grundrechenarten der Computervernetzung beherrschen und mit Begriffen wie IP-Adresse und DHCP etwas anfangen können und auch imstande sein, die gezipten Updates von ESU zu entpacken. Wenn man solche vom Schwierigkeitsgrad her noch ziemlich leichten EDV-Dinge nicht schafft, wirkt es ziemlich komisch, der ECoS die eigene Unfähigkeit vorzuwerfen.

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#24 von kalli49 ( gelöscht ) , 03.05.2016 12:06

Zitat von UlrichRöcher
Man muss aber die Grundrechenarten der Computervernetzung beherrschen und mit Begriffen wie IP-Adresse und DHCP etwas anfangen können und auch imstande sein, die gezipten Updates von ESU zu entpacken. Wenn man solche vom Schwierigkeitsgrad her noch ziemlich leichten EDV-Dinge nicht schafft, wirkt es ziemlich komisch, der ECoS die eigene Unfähigkeit vorzuwerfen.

Viele Grüße
Ulrich



Moin Ulrich,
bitte bedenke das vor allem den etwas älteren Modellbahnern NICHT!! Laptop, Smartphone & Co. schon in die Wiege gelegt wurde und sie damit praktisch aufgewachsen sind, weil es sowas damals noch nicht gab, da waren u.a. Holzbaukästen und Uhrwerkeisenbahnen angesagt .

.....und das das, was Du als "Grundrechenarten der Computervernetzung" bezeichnest, das halbe ESU-Forum füllt, weil nicht wenige damit ihre liebe Mühe und Not haben, sollte Dir als ESU-Nutzer aus besagtem Forum bekannt sein und ob diese Modellbahner (oder ESU-Nutzer) deswegen alle "unfähig" sind, wage ich zu bezweifeln.
Ich persönlich werfe Entwicklern und Herstellern Unfähigkeit vor, wenn sie beispielsweise Handhabung eines Gerätes unnnötig erschweren oder ca. 600 € teure Geräte, trotz angeblich "sorgfältiger Überprüfung jedes einzelnen Gerätes", Fehler und Störungsbehaftete Geräte ausliefern!

By the Way: Nachdem ich mich monatelang mit einer störrischen EcoS herumgeschlagen habe, der Verzweiflung nahe, schon erste Überlegungen anstellte das Modellbahnhobby aufzugeben, habe ich mir eine IB 2 gekauft, die ich nach 2 (in Worten: Zwei) Tagen im Griff hatte, also scheinbar doch nicht so ganz unfähig.


kalli49

RE: Ecos vs. Central Station oder:"Alle Klarheiten beseitigt"

#25 von Andreas Poths , 03.05.2016 12:43

Zitat von UlrichRöcher
Es wird hier von der Mehrzahl der Märklin-Anhänger nicht so gerne zugegeben, aber die cs2 ist vor allem im Start eine lahme Schachtel gegenüber der ECoS, die mit dem 4er-Update noch 37 Sekunden für einen kompletten Boot braucht. Ich nehme an, dass Märklin auch aus diesem Grunde die cs3 nachgeschoben hat, um hier nicht so sehr abzufallen.

Ich besitze die ECoS schon ziemlich lange und habe sehr viele Updates eingespielt. Selbst mit dem etwas schwierigeren weil zweistufigen Update auf 4.0 hatte ich keinerlei Probleme. Man muss aber die Grundrechenarten der Computervernetzung beherrschen und mit Begriffen wie IP-Adresse und DHCP etwas anfangen können und auch imstande sein, die gezipten Updates von ESU zu entpacken. Wenn man solche vom Schwierigkeitsgrad her noch ziemlich leichten EDV-Dinge nicht schafft, wirkt es ziemlich komisch, der ECoS die eigene Unfähigkeit vorzuwerfen.

Viele Grüße
Ulrich



moin Ulrich,
da gebe ich dir 100% Recht! Und ich vermute mal, dass es nach dem nächsten update noch länger dauert.
Nur - was sind 37....65.....120 Sekunden, wenn man 1,2,3 Stunden vor der MoBa sitzt Wäre jetzt für MICH nicht so das Argument
Mit den Grundrechenarten....gut, da bin (wahrscheinlich nicht nur) ich zu blöd für...Aber ich habe mal eine Bedienungsanleitung für 'nen ESU-Lokpilot4 versucht anzulesen. (Ich wollte eine Einstellung ändern, ist schon etwas her); danach hatte ich das Gefühl, um das zu verstehen, muß man wohl irgendwas in IT, Elektronik... studiert haben.
Kann das der Sinn eines (wie hier doch so oft propagiert wird) Spielzeuges sein?

gruß pothsi


gruß pothsi
Man lebt nur einmal...aber dann mit MÄRKLIN!!!
Guggd ihr meine Anlage gerne auch hier:
https://www.youtube.com/watch?v=hzD2SyMk1KA

Nüchtern betrachtet war es besoffen besser....


Andreas Poths  
Andreas Poths
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.976
Registriert am: 04.01.2006
Ort: Hochtaunuskreis
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung CS 2 V 4.2.13 (14) MS1 MS2
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 65
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz