Willkommen 

RE: Trix 22398: 152 119-4

#1 von TEE2008 , 06.05.2016 15:53

Hallo,
heute konnte ich zu einem Sonderpreis die 152 119-4 (Trix 2239 kaufen.Ab Werk ist sie mit einem Brückenstecker ausgestattet, der auf eine 21-polige Schnittstelle gesteckt ist.Die analogen Fahreigenschaften mit einem Roco Gleichstromtrafo sind auf meinem kleinen schnell aufgebauten Testoval aus TRIX C-Gleisen sehr gut gewesen.
Mit einem mLD 3 ausgestattet sind die Fahreigenschaften bereits mit den Werkeinstellungen perfekt (kein Anfahrruck).Mit F1 (AUX 1) und F2 (AUX 2) lässt sich das Licht je Seite abschalten.Ist AUX 1 und AUX 2 aktiviert über die Funktionstasten F1 und F2 schaltet sich das Rangierlicht ein.
Eine weitere angeschlossene Funktion, die aus mir nicht bekannten nicht funktioniert ist das Fernlicht.Die Beleuchtungsplatinen sind voll bestückt und auch angeschlossen.Theoretisch sollte sich das Fernlicht über AUX 3 und AUX 4 schalten lassen.
Um auszuschließen, dass der Decoder defekt ist habe ich aus einer meiner umgerüsteten TRIX TRAXX (Trix 22630) einen mLD 60942 ausgebaut und auf die Schnittstelle der BR 152 gesteckt.
Das Ergebnis war, dass sich das Fernlicht nicht schalten ließ.Umgekehrt hat der mLD3 auch in der TRIX TRAXX (22630) einwandfrei funktioniert.
Gelöst:
Es muss beim mLD/3 CV 51 = 24 programmiert werden, wie es bei Loks mit Sinus-Motoren gemacht wird.AUX 3 und AUX 4 werden dabei auf unverstärkt gestellt.

Fazit:
Für den bezahlten Preis habe ich eine schöne kräftige Lok mit Metallgehäuse, warmweißem Spitzenlicht, abschaltbaren roten Schlussleuchten und Fernlicht bekommen.













Die Hauptplatine:











Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.607
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Trix 22398: 152 119-4

#2 von Jörg Warrelmann , 06.05.2016 20:08

Hallo Tobias,

Ich vermute, dass es das gleiche Thema wie bei der Trix 189 mit Mittelmotor ist. Die Lokplatine braucht für das Fernlicht unverstärkte AUX3 und AUX4. Dein Vorteil mit der Verwendung des mld3 ist, das Du die Verstärkung ausschalten kannst. Versuch das mal.

Jörg


C-Gleis Anlage mit CS3+ (60216) Master und CS2 (60213) Slave sowie 2 Booster 60174, mfx und DCC


Jörg Warrelmann  
Jörg Warrelmann
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.150
Registriert am: 02.05.2005
Gleise C-Gleis
Steuerung CS3+ Master und CS2 Slave


RE: Trix 22398: 152 119-4

#3 von TEE2008 , 06.05.2016 20:31

Hallo Jörg,
vielen Dank für die Lösung!
Jetzt funktioniert das Fernlicht.
Es muss beim mLD/3 CV 51 = 24 prgrammiert werden, wie es bei Loks mit Sinus-Motoren gemacht wird.


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.607
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Trix 22398: 152 119-4

#4 von lui ( gelöscht ) , 07.05.2016 10:29

Die Schnittstelle in diesem Modell ist mit dem NEM Logo für "mtc-21" Decoder spezifiziert; d.h. AUX3/4 sind dort grundsätzlich unverstärkt.

In Frage kämen somit u.A. folgende Märklin Decodertypen: mLD/3, mSD/3, mSD 60940; ebenso die Decoder von ESU.

PS: Die in der Anleitung von 2014 damals gelisteten Märklin Decodernr. sind falsch; Beide, sowohl der 60942 als auch der 60947 haben bekanntlich verstärkte AUX3/4 Ausgange. M.W. wurde die Anleitung (bislang) nicht geändert; vermutlich weil es keine eine entsprechende Rückmeldung gab.


lui

RE: Trix 22398: 152 119-4

#5 von TEE2008 , 07.05.2016 15:36

Hallo,
wegen der beiliegendne Anleitung habe ich mir extra den mLD/3 gekauft (der 60942 war vergriffen), da er verstärkte Ausgänge AUX 3 und AUX 4 hat.Hätte man beim mLD/3 diese Ausgänge nicht abschalten können, wäre der Decoder ein Fehlkauf gewesen.Zum Glück hat der mLD/3 die Möglichkeit der Abschaltung, sodass ich keinen Fehlkauf mit dem Decoder gemacht habe.

Das Vorbild der Trix 22398 konnte ich im April 2013 ablichten:


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.607
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Trix 22398: 152 119-4

#6 von Guardian71 , 08.05.2016 20:13

Moinsen,

Soll das bedeuten, dass man bei dieser Trix-152 ESU (LoPi v4) oder Lenz-(Silver+) Decoder verbauen kann, OHNE die AUX 3 und 4 Ausgänge zu verstärken??

Das wäre ja phantastös...

Beste Grüße,
Mark


Beste Grüße,
Mark


Guardian71  
Guardian71
InterCity (IC)
Beiträge: 909
Registriert am: 13.09.2015
Gleise Roco line
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC


RE: Trix 22398: 152 119-4

#7 von lui ( gelöscht ) , 08.05.2016 22:14

"Glücklicherweise" gibt es ja dieses Modell sowie den technisch gleichen Pendant der BR189 auch als Märklin Modelle (Nr. 39850 bzw. 39860)l; dort sind beide Loks bereits werksseitig mit Sounddecodern bestückt. Die mtc Platine ist bei der Märklin Variante bis auf eine geringfügige Änderung (Entstördrossel im Mittelleiteranschluss, die aber nichts mit den Lichtsteuerfunktionen zu tun hat) identisch zur TRIX Variante.

Bei den Märklin Modellen sind die verbauten Sounddecoder ebenfalls ohne verstärkte AUX3/4 Ausgänge (allerdings auch nicht mehr von ESU geliefert/produziert).

Bei der BR152 bzw. BR189, sowohl in der Märklin als auch der TRIX Version, wird das Fernlicht über den AUX3 geschaltet; in Verbindung mit der obligaten Stirnbeleuchtung auch seitengerecht. AUX1 und AUX2 werden für die sog. Dunkeltastung bzw. das Rangierlicht verwendet. Die dafür erforderlichen Schaltungen befinden sich zusammen mit der Verstärkung von AUX3 auf der mtc Platine. AUX4 wird hier nicht verwendet.

Zweifelsfrei verwendet werden können neben den bereits genannten Märklin Decodern alle Decoder mit dem "mtc-21" Logo. Bei ESU trifft dies zwar eigentlich nur für die LokPilot/LokSound M4 Version zu; aber nachdem lt. Produktbeschreibung und BDA auch die "normalen" Lp-4/LS-4 Versionen bei der mtc Ausführung über den unverstärkten AUX3/4 Ausgang verfügen sollten diese selbst ohne explizites "mtc-21" Logo verwendbar sein.

Bei den Lenz Silver 21+ Decodern gibt es zwar "nur" 5 Funktionsausgänge; allerdings ist dort AUX3 (an Pin13) ebenfalls verstärkt und somit entspricht der Decoder weder der NEM660 noch ist er für diese Modelle geeignet.


lui

RE: Trix 22398: 152 119-4

#8 von Guardian71 , 16.05.2016 16:16

Zitat
nachdem lt. Produktbeschreibung und BDA auch die "normalen" Lp-4/LS-4 Versionen bei der mtc Ausführung über den unverstärkten AUX3/4 Ausgang verfügen sollten diese selbst ohne explizites "mtc-21" Logo verwendbar sein.



Kurze Bestätigung zum LoPi V4: diesen kann man "plug-and-play" einsetzen. Die Lichtschaltungen (Rücklicht, fahrtrichtungsabhängig und abschaltbar sowie fahrtrichtungsabhängiges Fernlicht, zuschaltbar) funktionieren ohne weitere Einstellungen. Lediglich die CV's der Motorsteuerung sollte man etwas anpassen. Ich habe verwendet:

CV 2=2
CV 3-6=Default (Werkseinstellungen)
CV 51=30
CV 52=15
CV 53=90
CV 54=20
CV 55=40
CV 56=Default (Werkseinstellung)

Damit läuft der China-Motor ruckfrei in allen Geschwindigkeitsbereichen und der Wert der CV 53 sorgt dafür, dass hier kein ICE unterwegs ist...


Beste Grüße,
Mark


Guardian71  
Guardian71
InterCity (IC)
Beiträge: 909
Registriert am: 13.09.2015
Gleise Roco line
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC


RE: Trix 22398: 152 119-4

#9 von TEE2008 , 06.05.2020 19:31

Hallo Märklin Freunde,
heute zeige ich Euch in diesem Video meine auf AC umgerüstete Trix 22398 152 119-4 im Analogbetrieb auf meiner M-Gleis Anlage. Umgerüstet wurde sie mit einem Märklin mLD/3 (Märklin 60972). Die Radsätze habe ich so belassen wie sie sind.
Wie man im Video erkennen kann fährt sie (auch wie hier zu sehen mit absichtlich höherer Geschwindigkeit) bei mir ohne Probleme über die M-Gleise, ins besonders über Weichen.
Die Fahreigenschaften mit dem mLD/3 nach der automatischen Einmessfahrt sehr schön.


https://www.youtube.com/watch?v=zpGwDDgpBnI


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.607
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Trix 22398: 152 119-4

#10 von TEE2008 , 25.04.2021 16:57

Hallo zusammen,
nachdem ich den mLD/3 für eine Trix TRAXX gebraucht habe, habe ich jetzt einen ESU Lokpilot 5 mfx in die schöne Trix Br 152 eingebaut.
Die Fahreigenschaften sind mit den Werten für den Lopi 4 fast perfekt. Danke für die tollen Ausgangswerte.
Hier die geänderten Werte für den Lopi 5 mfx mit aktuellem Firmwareupdate:

    CV 2 = 2
    CV 3 = 20
    CV 4 = 20
    CV 51 = 10
    CV 52 = 10
    CV 53 = 90
    CV 54 = 20
    CV 55 = 100
    CV 56 = 255





https://www.youtube.com/watch?v=OJjKqNOZ7s4


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.607
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


   

Schiebebühne Oberleitung
Märklin ICE Fensterbänder

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 70
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz