RE: Teppichbahn digital steuern!?

#1 von Re 465 , 25.05.2016 18:10

Ich bin Teppichbahner.
2 C-Gleis Weichen sind schon digitalisiert mit jeweils einem eigenen Märklin Decoder.
Leider sind die einzelnen Decoder sehr teuer. Gibt es da für Teppichbahner eine andere sinnvolle Lösung?
Fahren und Steuern tu ich momentan mit einer MS 2.
Falls das mit Digital schalten nicht so klappen sollte bei der Teppichbahn komm ich gleich zur nächsten Frage.
Wie schließe ich dann die alten M-Gleis-Weichen mit dem Strom an das Netzteil der MS2 an? Bei den alten Trafos und CU 6021 gab es ja immer noch einen Anschluss für die Weichen/Signale und so. Wie bekomme ich das bei der MS2 hin mit den guten alten Stellpulten?


Gruß Andreas

https://www.youtube.com/channel/UCBKk1uoQ0zSRAcTmWTgfEFw Hier gehts zu meinem YouTube Kanal 8)
viewtopic.php?f=168&t=139081 Teppichbahn und was kommt danach?


Re 465  
Re 465
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.538
Registriert am: 03.02.2008
Gleise C Gleis
Steuerung z21
Stromart AC, Digital


RE: Teppichbahn digital steuern!?

#2 von Peter Müller , 25.05.2016 18:31

Zitat von Re 465
Leider sind die einzelnen Decoder sehr teuer. Gibt es da für Teppichbahner eine andere sinnvolle Lösung?


Ich verwende "Weichei"-Decoder, kosten um die 10.- Euro/Stück (wenn man gleich mehrere bestellt). Der Vorteil dieser Decoder ist, dass sie einen integrierten Timer haben, der nach einer halben Sekunde auch dann den Schaltstrom abschaltet, wenn von der Zentrale kein Kommando dazu kommt. Da man im Laufe der Zeit so gut wie jeden Märklin-Weichenantrieb überbrücken muss, eine sehr sinnvolle Einrichtung.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.038
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Teppichbahn digital steuern!?

#3 von DeMorpheus , 27.05.2016 08:51

Zitat von Re 465
Wie schließe ich dann die alten M-Gleis-Weichen mit dem Strom an das Netzteil der MS2 an?


Gar nicht. Die Stromversorgung einer Digitalzentrale versorgt immer nur ausschließlich diese und nichts anderes.
Für weitere Verbraucher wie Weichen, Signale und Beleuchtungen stellt man einen weiteren Trafo oder ein Netzteil daneben und verbindet ggf. die Masse mit dem Gleis.


Viele Grüße,
Moritz

'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'


 
DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.626
Registriert am: 22.12.2010
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Teppichbahn digital steuern!?

#4 von Re 465 , 28.05.2016 12:32

Also nehme ich den alten Trafo und schließe da nur das gelbe Kabel an für die Stellpulte und die gelben Kabel der Weichen.
Ist das so korrekt oder geht das gar nicht?


Gruß Andreas

https://www.youtube.com/channel/UCBKk1uoQ0zSRAcTmWTgfEFw Hier gehts zu meinem YouTube Kanal 8)
viewtopic.php?f=168&t=139081 Teppichbahn und was kommt danach?


Re 465  
Re 465
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.538
Registriert am: 03.02.2008
Gleise C Gleis
Steuerung z21
Stromart AC, Digital


RE: Teppichbahn digital steuern!?

#5 von gwolfspe ( gelöscht ) , 28.05.2016 17:18

Zitat von Re 465
Also nehme ich den alten Trafo und schließe da nur das gelbe Kabel an für die Stellpulte und die gelben Kabel der Weichen.
Ist das so korrekt oder geht das gar nicht?


Hallo
Das ist doch nicht zielführend. Du hast eine Teppichbahn und willst die digital mit der MS2 steuern, dazu braucht jeder Magnetartikel einen Decoder, muß ja nicht der teure Märklindecoder sein.
Jetzt nur noch die 2 Kabel rot/braun von der Anschlußbox zum Gleis und der Spass kann beginnen.


gwolfspe

RE: Teppichbahn digital steuern!?

#6 von vorstopper6 , 29.05.2016 11:30

Ich habe mir auch einige Weichei-Dekoder bestellt. Mit einem Lötkolben und etwas Zeit fährt man mit den Decodern sehr günstig. Bisher funktionieren die Teile problemlos in Kombination mit der MS2.

Werde demnächst weitere bestellen.


Meine Laminatbahn (7. Aufbau im Oktober 2017)


vorstopper6  
vorstopper6
InterRegio (IR)
Beiträge: 166
Registriert am: 28.12.2015
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Teppichbahn digital steuern!?

#7 von DeMorpheus , 30.05.2016 13:02

Zitat von Re 465
Also nehme ich den alten Trafo und schließe da nur das gelbe Kabel an für die Stellpulte und die gelben Kabel der Weichen.
Ist das so korrekt oder geht das gar nicht?


Das geht so nicht, mit einem einzigen Kabel ergibt sich kein geschlossener Stromkreis und der gelbe Anschluss hat auch nichts an den Stellpulten verloren.

So wäre es richtig:
Der rote Gleisanschluss der Digitalzentrale kommt an den Mittelleiter (Bezeichnung B für Bahnstrom, auch Fahrstrom genannt).
Der braune Gleisanschluss der Digitalzentrale kommt an die Schienen (Bezeichnung 0 für Masse).
Der braune Anschluss des Zusatztrafos kommt an den Eingang der Stellpulte und wird zusätzlich mit dem braunen Gleisanschluss der Zentrale verbunden (das nennt sich dann „gemeinsame Masse“).
Der gelbe Anschluss (Bezeichnung L für Lichtstrom) des Zusatztrafos wird mit den gelben Kabeln der Weichen verbunden.
Die blauen Kabel der Weichen kommen an die Ausgänge der Stellpulte.

Achtung: kommt dann Bahnstrom (rot) der Digitalzentrale mit rot oder gelb des Zusatztrafos zusammen quittiert die Zentrale dies mit Rauchzeichen!


Für eine Teppichbahn ist so eine Kabelorgie eher unpraktisch, digitales Weichenschalten mit Einzelweichendecodern macht den Aufbau deutlich übersichtlicher. Die M-Gleis-Weichen-Antriebe sind da aber manchmal ein bisschen störrisch. Du solltest eh erstmal ausprobieren ob deine Loks und Wagen vernünftig über die M-Gleis-Weichen fahren. Das könnte durchaus Probleme geben und vielleicht möchtest du dann mittelfristig komplett weg vom M-Gleis, da wäre es ärgerlich schon Geld in Material investiert zu haben was du hinterher nicht mehr gebrauchen kannst.


Und noch was zum Thema Einzelweichendecoder: Ich benutze beim C-Gleis die von Peter schon verlinkten WeichEi-Decoder zu meiner vollen Zufriedenheit. Fertigbausteine sind schon mal günstiger als die teuren von Märklin, und wenn man bereit ist ein wenig eigene Arbeit da rein zu stecken und die Decoder selbst aufbaut und programmiert kann man den Preis tatsächlich auf unter 5 € pro Stück drücken.


Viele Grüße,
Moritz

'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'


 
DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.626
Registriert am: 22.12.2010
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Teppichbahn digital steuern!?

#8 von spielbahn ( gelöscht ) , 30.05.2016 13:11

Zitat von DeMorpheus
.......
So wäre es richtig:
..........Der braune Anschluss des Zusatztrafos kommt an den Eingang der Stellpulte und wird zusätzlich mit dem braunen Gleisanschluss der Zentrale verbunden (das nennt sich dann „gemeinsame Masse“).........
Achtung: kommt dann Bahnstrom (rot) der Digitalzentrale mit rot oder gelb des Zusatztrafos zusammen quittiert die Zentrale dies mit Rauchzeichen!
.......


Wozu soll "gemeinsame Masse" hier Sinn machen, außer dass das Risiko für die Zentrale zunimmt?
Ich würde in dem Fall Fahrstrom und Schaltstrom galvanisch vollständig getrennt lassen.

Aber "DeMorpheus" hat recht: bei einer Teppichbahn ist so ein Kabelverhau nicht die beste Lösung, da sollte man schon eine digitale Lösung anstreben.


spielbahn

RE: Teppichbahn digital steuern!?

#9 von Peter Müller , 30.05.2016 13:22

Zitat von DeMorpheus
So wäre es richtig:
Der rote Gleisanschluss der Digitalzentrale kommt an den Mittelleiter (Bezeichnung B für Bahnstrom, auch Fahrstrom genannt).
Der braune Gleisanschluss der Digitalzentrale kommt an die Schienen (Bezeichnung 0 für Masse).
Der braune Anschluss des Zusatztrafos kommt an den Eingang der Stellpulte und wird zusätzlich mit dem braunen Gleisanschluss der Zentrale verbunden (das nennt sich dann „gemeinsame Masse“).
Der gelbe Anschluss (Bezeichnung L für Lichtstrom) des Zusatztrafos wird mit den gelben Kabeln der Weichen verbunden.
Die blauen Kabel der Weichen kommen an die Ausgänge der Stellpulte.

Achtung: kommt dann Bahnstrom (rot) der Digitalzentrale mit rot oder gelb des Zusatztrafos zusammen quittiert die Zentrale dies mit Rauchzeichen!


Ganz am Anfang meiner Teppichbahner-Karriere habe ich folgendes Arrangement verkabelt, weil ich fürchtete, durch ungeschicktes Anschließen die Digitalzentrale zu himmeln:
- das gelbe Kabel der M-Gleis-Weichen an den Bahnstromanschluss [B] der Digitalzentrale (rotes Kabel)
- die blauen Kabel an ein Stellpult und das Stellpultkabel an den Masseanschluss [0] der Digitalzentrale (braunes Kabel)
Ich habe sozusagen mit dem teuren Digitalstrom analog geschaltet.

Sollte halt schnell gehen, ohne irgendetwas anschaffen zu müssen. Einfach nur mit den Dingen, die zuhause bereits vorhanden waren.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.038
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Teppichbahn digital steuern!?

#10 von DeMorpheus , 30.05.2016 13:43

Zitat von spielbahn

Zitat von DeMorpheus
.......
So wäre es richtig:
..........Der braune Anschluss des Zusatztrafos kommt an den Eingang der Stellpulte und wird zusätzlich mit dem braunen Gleisanschluss der Zentrale verbunden (das nennt sich dann „gemeinsame Masse“).........
Achtung: kommt dann Bahnstrom (rot) der Digitalzentrale mit rot oder gelb des Zusatztrafos zusammen quittiert die Zentrale dies mit Rauchzeichen!
.......


Wozu soll "gemeinsame Masse" hier Sinn machen, außer dass das Risiko für die Zentrale zunimmt?
Ich würde in dem Fall Fahrstrom und Schaltstrom galvanisch vollständig getrennt lassen.



Die Lampen der Weichenlaternen sind an Gleismasse und das gelbe Kabel angeschlossen. Um die Lämpchen nicht in irgendeinen undefinierten Zustand zu versetzen kann man Gleismasse und Masse des Zusatztrafos verbinden oder alternativ die Lämpchen ausbauen und die Kontakte gegeneinander isolieren.


Was natürlich Narrensicher ist ist einfach nur den Digitalstrom zu verwenden, ganz ohne Zusatztrafo.


Viele Grüße,
Moritz

'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'


 
DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.626
Registriert am: 22.12.2010
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Teppichbahn digital steuern!?

#11 von spielbahn ( gelöscht ) , 30.05.2016 14:37

Zitat von Peter Müller
......Ich habe sozusagen mit dem teuren Digitalstrom analog geschaltet.......


Das macht Märklin in der Standardschaltung doch auch, da wird mit dem "teuren" Digitalstrom halt digital geschaltet.
(Wobei sich das mit dem "teuer" relativiert, wenn nicht mehrere Weichen gleichzeitig geschaltet werden. Soviel "Luft" für eine Weiche sollte allemal noch drin sein.)

Zitat von DeMorpheus
......Die Lampen der Weichenlaternen sind an Gleismasse und das gelbe Kabel angeschlossen......


Ist das nicht nur bei den M-Gleis-Weichen so? Andreas hat aber C-Gleis-Weichen verbaut.
Trotzdem: In so einem Fall würde ich eher die Lampen entfernen als eine für die Zentrale kritische Situation zu schaffen. (Oder eben den Aufwand treiben und die Lampen isolieren.)


spielbahn

RE: Teppichbahn digital steuern!?

#12 von Peter Müller , 30.05.2016 15:16

Zitat von spielbahn
Andreas hat aber C-Gleis-Weichen verbaut.


Andreas hat zwei C-Gleis-Weichen mit teuren Märklin-Einzeldecodern und fragt, was er beachten muss, wenn er den nutzbaren Bestand mit (vermutlich bereits vorhandenen) alten M-Gleis-Weichen an analogen Schaltpulten aufstocken will.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.038
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Teppichbahn digital steuern!?

#13 von spielbahn ( gelöscht ) , 30.05.2016 15:57

Zitat von Peter Müller
.......Andreas hat zwei C-Gleis-Weichen mit teuren Märklin-Einzeldecodern und fragt, was er beachten muss, wenn er den nutzbaren Bestand mit (vermutlich bereits vorhandenen) alten M-Gleis-Weichen an analogen Schaltpulten aufstocken will.


Sorry, habe ich zu flüchtig gelesen.


spielbahn

RE: Teppichbahn digital steuern!?

#14 von Re 465 , 31.05.2016 21:39

Zitat von Peter Müller

Zitat von spielbahn
Andreas hat aber C-Gleis-Weichen verbaut.


Andreas hat zwei C-Gleis-Weichen mit teuren Märklin-Einzeldecodern und fragt, was er beachten muss, wenn er den nutzbaren Bestand mit (vermutlich bereits vorhandenen) alten M-Gleis-Weichen an analogen Schaltpulten aufstocken will.




Genua so wie es Peter beschreibt ist es.
Ich habe 2 C-Gleisweichen die schon mit den Märklin Decodern digital geschaltet werden.
Dann habe ich 4 K-Gleis je 2 mit altem und 2 mit neuem Antrieb.
Und dann habe ich noch einige M-Gleisweichen.

Die letzte Teppichbahn machte nicht wirklich Sinn, da ich alle Weichen von Hand bedienen musste. Bin deshalb auch sehr wenig gefahren.
Beim momentanen Aufbaue habe ich ein großes Oval 2 gleisig mit K- und C-Gleis. Wobei mir das K-Gleis momentan sehr zusagt da es so schön ruhig ist.

Zitat von Peter Müller
Ganz am Anfang meiner Teppichbahner-Karriere habe ich folgendes Arrangement verkabelt, weil ich fürchtete, durch ungeschicktes Anschließen die Digitalzentrale zu himmeln:
- das gelbe Kabel der M-Gleis-Weichen an den Bahnstromanschluss [B] der Digitalzentrale (rotes Kabel)
- die blauen Kabel an ein Stellpult und das Stellpultkabel an den Masseanschluss [0] der Digitalzentrale (braunes Kabel)
Ich habe sozusagen mit dem teuren Digitalstrom analog geschaltet.

Sollte halt schnell gehen, ohne irgendetwas anschaffen zu müssen. Einfach nur mit den Dingen, die zuhause bereits vorhanden waren.



Das hat so funktioniert mit einer Mobile Station?
Wie schließe ich dann die C-Gleise sinnvoll an den Strom wenn ich den Kabeln die Lache am Ende wegnehme? So wie die M-Gleise einfach Kabel dran löten an die Laschen vom Gleis?

Ihr seht schon fragen über fragen und ich werde nicht sicherer.


Gruß Andreas

https://www.youtube.com/channel/UCBKk1uoQ0zSRAcTmWTgfEFw Hier gehts zu meinem YouTube Kanal 8)
viewtopic.php?f=168&t=139081 Teppichbahn und was kommt danach?


Re 465  
Re 465
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.538
Registriert am: 03.02.2008
Gleise C Gleis
Steuerung z21
Stromart AC, Digital


RE: Teppichbahn digital steuern!?

#15 von DeMorpheus , 31.05.2016 23:12

Zitat von Re 465
Wie schließe ich dann die C-Gleise sinnvoll an den Strom wenn ich den Kabeln die Lache am Ende wegnehme? So wie die M-Gleise einfach Kabel dran löten an die Laschen vom Gleis?


Kabel anlöten funktioniert prima, ist aber recht unflexibel. Im Grunde kannst du da machen was dir am besten passt ...
Ich habe die Kabel einfach kurz hinter der Gleisbox abgeschnitten und Muffen drangemacht, die Stücke mit den Steckschuhen haben Stecker bekommen. Da die Stecker Querlöcher haben in die man einen weiteren Stecker stecken kann lässt sich der Strom so einfach auf mehrere Gleisanschlusskabel (kann man bei Märklin als Artikel 74040 kaufen) oder halt zu Stell- und Schaltpulten verteilen.


Viele Grüße,
Moritz

'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'


 
DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.626
Registriert am: 22.12.2010
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Teppichbahn digital steuern!?

#16 von Re 465 , 04.06.2016 19:55

Danke für eure Antworten.
Morgen werde ich mich mal daran wagen die Weichen mit den Stellpulten zu stellen, wenn ich die Verteiler bei mir habe und sie nicht noch bei den Eltern liegen.


Gruß Andreas

https://www.youtube.com/channel/UCBKk1uoQ0zSRAcTmWTgfEFw Hier gehts zu meinem YouTube Kanal 8)
viewtopic.php?f=168&t=139081 Teppichbahn und was kommt danach?


Re 465  
Re 465
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.538
Registriert am: 03.02.2008
Gleise C Gleis
Steuerung z21
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 162
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz