Willkommen 

RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#1 von vadulli , 04.06.2016 21:11

Hallo zusammen
Nachdem ich zum 1. mal hier poste, will ich mich zuerst mal kurz vorstellen.
Mein Name ist Andreas, bin aus Salzburg und bald 50 .
Da hab ich mir gedacht eine Modellbahn ist doch genau das richtige Hobby für mein Alter .

Tja gestattet mir einen kurzen Ausflug in die Vergangenheit:
Mein Großvater hatte eine Modellbahn, natürlich alles Analog mit dem Märklin-K-Gleis angelegt die für die Enkelkinder als Spielwiese gedacht war.
Diese haben wir auch dankend alle sehr gerne genutzt.
Nachdem ich ja nun selber schön langsam ins gehobene Alter komme und Enkelkinder ja durchaus bald im Bereich des Möglichen sind, möchte ich auch bestens darauf vobereitet sein.

Ich hab mit meinem Ältesten (bald 25) vor 10 Jahren eine Modellbahn mit Märklin C-Gleis im Keller aufgebaut, allerdings damals ohne grossartige Planung. Es ist mehr um den Spaß am Bauen gegangen. Das ganze basierte auf einer Digital Startpackung mit ICE2 von Märklin.

Zu Beginn des Jahres kamm dann etwas spontan der Wunsch in mir hoch doch eine etwas größere Anlage zu bauen.

Dabei wichtige Eckpfeiler waren aber => komplett digitale Steuerung, Signalsteuerung, Rückmeldebereiche, Schattenbahnhof und vor allem aber auch eine gute Vorplanung was den Unterbau betrifft und den Aufbau.

Ich hab mich dabei entschieden mit Spanten zu arbeiten. Nachdem die Planung eines Gleisplanes auf die grüne Wiese ja kein leichtes Unterfangen ist auch per Software (WINTRACK), hab ich mich dazu entschieden auf einen fertigen Plan zurückzugreifen.

Manch Modellbahner wird die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, der Plan wurde auch bereits in einem anderen Forum "zerpflückt", aber wie sagt ma so schön, mir muss es gefallen .
Mir ist auch bewußt das im Bezug auf Originaltreue etwas auf der Strecke bleibt, aber es ist ja dann irgendwann auch als reine Spielanlage gedacht.

Tja uns so ist es jetzt zu folgendem Plan gekommen =>
http://www.maerklin.de/fileadmin/media/j...ne_MM_05_15.pdf

Der Plan wurde etwas abgeändert und mit einer Faller Carsystem Straße ergänzt:



Folgende Fragen bereiten mir noch ziemlich Kopfschmerzen:
Signale - Wo hinsetzen, wie funktioniert die Signalsteuerung genau, welche Hardware verwenden Welche Unterschiede gibt es z.B. zwischen den Märklin Signalen un den Viessamnn Signalen, abgesehen vom Preis.
Rückmeldebereiche: Wie was wo ?
Welceh Decoder verwenden ? M83, M84 ...?

Aktueller Stand ist folgender:

Unterbau Konstruktion inkl. Spanten ist soweit aufgebaut.
Die Gleistrassen sowie die Trasse für das Faller Carsystem wurde mit einem Laserschneider geschnitten.

Als nächstes werden die Trassen auf die Unterkonstruktion eingepasst und montiert.

Die weiteren Schritte wären jetzt aus meiner Sicht mal die weitere Planung bezüglich Elektroinstallation.
Wo sind welche Kabel notwendig, welche Komponenten sind wo zu platzieren usw.

Hoffe die kleine Einführung hab ich richtig eingestellt und hat Euch nicht zu sehr gelangweilt.
Weiters hab ich natürlich die große Hoffnung dass ich einige Tipps/Hinweise auf meine Fragen bekomme.

Bis Dann
Lg Andreas


vadulli  
vadulli
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 16.02.2016


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#2 von rmayergfx , 04.06.2016 21:21

Hallo Andreas,



Nur kurz zu den Bildern, ich empfehle 1x die FAQ durchzuarbeiten: Bilder im Forum: wie füge ich Bilder ein?
Dann sind schon einige Fragen geklärt.

Zum Gleisplan. Erlaubt ist was Dir gefällt. Du möchtest damit fahren/spielen, also lass die anderen ruhig reden. Für den Einstieg so eine große Anlage, Respekt.

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.863
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#3 von vadulli , 04.06.2016 21:23

Habs grad gesehen ,
Sorry für die blöde Frage die wahrscheinlich schon geschätzte 500 mal gestellt wurde

Lg Andreas


vadulli  
vadulli
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 16.02.2016


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#4 von rmayergfx , 04.06.2016 21:25

501+


mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.863
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#5 von Beschwa , 04.06.2016 22:37

Hallo Andreas,

stand bis vor Kurzem auch vor dem Problem wie steuern.
Dies ist die erste Grundsatzentscheidung!

Ich wollte zuerst alles mit der CS2 steuern, habe dann für mich festgestellt, dass
mir die ganze Signalsteuerung mit Bremsmodul usw., Schattenbahnhofsteuerung, Langsamfahrstrecke....
und ein Gleisstellpult bei dem ich auf der CS auch noch hin- und herspringen muss nicht zusagt
und auch nicht für umsonst ist.
Habe dann nachdem ich die beiden Schattenbahnhöfe gebaut hatte auf Computer mit Windigipet
umgestellt.
Ist dann auch blöd, da ich alle Mittelleiter wieder zusammenführen musste und dafür die Schienen trennen.

War fast ein Totalabbau.
Bei Windigipet ist ein Musterplan mit Rückmeldern dabei an den halte ich mich und der Schattenbahnhof
funktioniert schon .
Mit K-Gleis wäre es einfacher, da muss man nur die Schiene durchflexen.
Preislich schenkt sich meiner Ansicht Computer oder mit vollwertiger Zentrale nichts.


Grüßle
Bernd


 
Beschwa
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.445
Registriert am: 06.01.2009
Ort: BW
Spurweite H0
Steuerung CS2 WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#6 von vadulli , 04.06.2016 22:48

Hallo Bernd,

Naja ich würde auf die CS3 warten.
Pc Steuerung hab ich auch schon überlegt.
Aber noch nicht wirklich damit beschäftigt.

Brauch mit pc Steuerung die bremsmodule usw nicht?

Grundsätzlich bin ich technikverliebt und das
Ganze Zusammenspiel der einzelnen Komponenten reizt mich extrem, abernatürlich ist auch die pc-Steuerung genauso reizvoll.
Bin ziemlich hin und hergerissen aber irgendwann muss ich mich wohl entscheiden
Lg Andreas


vadulli  
vadulli
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 16.02.2016


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#7 von Beschwa , 04.06.2016 22:56

Hi Andreas,
Bremsmodule brauchts dann nicht mehr.
PC erkennt Lok am Rückmelder und bremst
die lok dann zielgenau runter.
Aber Loks müssen alle eingemessen werden, dass das
Programm weiß wie die Lok sich verhält.
Dies ist ein größerer Akt.
Stecke da auch noch am Anfang und weiß nicht ob die Entscheidung richtig ist.


Grüßle
Bernd


 
Beschwa
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.445
Registriert am: 06.01.2009
Ort: BW
Spurweite H0
Steuerung CS2 WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#8 von Alex Modellbahn , 05.06.2016 06:31

Moin Andreas,

also so schlecht finde ich Deine Anlage nicht. Gut, man kann einiges anders machen aber wie Du schon sagtest, sie muss DIr gefallen.

Ich selbst nutze als Zentrale die ECOS. Grund war, das ich nicht per Hand fahren will und mir die Zentrale bei der Anschaffung sympatischer war als die CS2. Wenn ich per PC fahren wollte, dann würde ich über die IB2 nachdenken (IntelliBox von Uhlenbrock).
Gleisbesetzmelder kann man auch einfach mit dem C-Gleis bauen. Die Schienen rechts und links sind über eine Brücke miteinander verbunden. Diese muss mann einfach mit einem Seitenschneider durchtrennen, schon kannst Du das Gleis als Rückmelder über einen S88 einsetzen.
Signale nehme ich Viessmann. Sie sind sehr schön und das Preis-/Leistungsverhältnis OK. Die Märklinsignale sind zu teuer.
Decoder für SIgnale, Weichen usw setze ich alles Mögliche ein. In meinem Schattenbahnhof habe ich alte K83 von Märklin in Betrieb. Diese habe ich gebraucht gekauft. Die Rückmelde S88-Module sind von IEK, die Lichtsignal-Decoder von ESU. Letztere werde ich demnächst aber auch mit Dekodern von IEK tauschen da das Schaltbild weicher und schöner ist.

Wie Du siehst ein großes Mischmasch aber irgendwie funktioniert alles. Welche PC-Steuerung jetzt empfehlenswert ist kann ich DIr nicht sagen, sie funktionieren auch alle unterschiedlich. Du solltest Dich jetzt aber festlegen und dann über einen Testkreis alles ausprobieren. Wenn Du weis wie die Steuerung arbeitet, dann weist DU auch wo Du welche Rückmeldeabschnitte und Blöcke benötigst.

Viel Erfolg


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.677
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#9 von Dreispur , 05.06.2016 07:37

Hallo !

Rückmelden mit Mä-Gleis :
Hier wird beschrieben wie das Gleis vorbereitet wird .
http://www.railware.de/doku/tiki-index.p...dung+Wie+und+Wo


Mit den Rückmelder werden die Informationen zur Centrale bzw. PC geleitet .

In den Bahnsteigen bzw. SBH würde ich , 2 RM als vorteilhaft nennen , auch wenn einer genügen würde .
Auf der Strecke dort eine Rückmeldung wo ein Schaltereigniss stattfinden soll . Licht ein bei Tunneleinfahrt Lokpfiff usw.
Das wäre ohne Schaltereignis 1 RM , pro Schaltereignis 1 ,+SE ......

Die Signale werden entsprechend der Programierung PC -Steuerung geschaltet.
Dieses kann auch über Schaltereignis -Rückmelder genau so sein .
Die Signale können müssen nicht bei PC Steuerung vorhanden sein. Entsprechend einer programierten Zugfahrt wird der Lok.- und Funktionsdecoder ,sowie Weichendecoder und Signaldecoder angesteuert .

Bei Deiner Anlage ist ein Booster für Bahnhof - Bereich zu empfehlen .

Die Zugfahrten werden von der Softwear ausgelöst , die Du selbst erstellst .

Die Centrale hast ja schon entschieden, Tendenz CS3
Schau mal bei WDP Demo 2015 . WDP kann auch Car-System-
Das Handbuch durchlesen .
Prinzipiell sind auch Trancontrol usw. ähnlich aufgebaut .Denke alles geschmacksache .

Rückmelder und Weichendecoder gibt es von einigen Hersteller . Meist billiger und können das gleiche als Mä.
zBsp.http://tams-online.de/epages/642f1858-c3...a0e4/Categories


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.556
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#10 von Alex Modellbahn , 05.06.2016 15:55

Moin,

Also einen Booster halte ich für völlig übertrieben. Meine Anlage ist um einiges Größer und ich setze keinen ein. Für den Fall des Falles kann man natürlich einen Boosterkreis einplanen/vorsehen.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.677
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#11 von Beschwa , 05.06.2016 22:13

Hallo,
ein bißchen mehr Aufwand als
Lasche durchschneiden ist für die
Trennung der Schienen beim C Gleis leider schon nötig.

Da muß in jede Richtung zum Nachbargleis ein Verhüterli
gleich welcher Art drüber.
Und die Schienen stoßen gerne mal aneinander,
da sollte auch etwas dazwischen oder bißchen was
abgeschliffen werden.

Ich möchte hier auf keinen Fall bewerten was besser ist!

Meine Entscheidung war zum PC obs der bessere Weg ist
weiß ich nicht.
Was ich weiß, man sollte vorher einen Kreis mit
Ausweiche und Stumpfgleis bauen und damit experimentieren.

Damit beim Aufbau gleich passend zum verwendeten System verdrahtet wird.
Hinterher ist es zumindest beim C Gleis nicht so schön.


Grüßle
Bernd


 
Beschwa
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.445
Registriert am: 06.01.2009
Ort: BW
Spurweite H0
Steuerung CS2 WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#12 von 8erberg , 06.06.2016 13:34

Hallo,

stimmt, erst ein Probeaufbau.

Ich erinnere mich an einen Bekannten der zig-Stunden in die Verdrahtung gesteckt und keine ratenden Worte annehmen wollte.

War aufwändige Meinungstreue...

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.261
Registriert am: 06.02.2007
Spurweite N, 1
Stromart Digital


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#13 von vadulli , 06.06.2016 15:20

Den Probekreis hab ich schon geplant

Das ist mir persönlich auch immer
lieber ein bisschen herumzuprobieren.

Aber wegen der Komponenten werd ich mal zusammenschreiben was glaube dass ich alles brauche und dann bin ich auf eure Erfahrungen
neugierig.

Danke schon mal für eure Rückmeldungen.
Fühle mich sehr wohl hier im Forum.

Lg Andreas


vadulli  
vadulli
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 16.02.2016


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#14 von Wolfgang_EpoIV , 07.06.2016 21:49

Hallo und welcome Andreas !
Schön einen Salzburger hier zu treffen ! ich wohne in Hallein !

Also ich finde die Fahranlage wirklich gut, nichts ist entspannender als die Züge fahren zu sehen. Was mir super gefällt ist, daß Du die Auto´s sozusagen mitintegrierst.
Wird zwar etwas komplexer zu steuern, aber heutzutage auch kein Problem.
Im Bezug auf Signale bin ich nun wirklich nicht der Experte, da gibt es andere im Forum. Ich kann Dir gern mit alles anderen Themen zur Seite stehen (Elektrik, Digital, etc..).

lg
Wolfgang



viewtopic.php?f=64&t=162016


 
Wolfgang_EpoIV
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 346
Registriert am: 13.03.2013


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#15 von vadulli , 09.06.2016 19:23

Hallo Wolfgang

So klein ist die Welt

Das mit der Integration der Autos war quasi ein muss seitdem ich 2008 in Hamburg live gesehn hab was da abgeht
Ok zugegeben es wird wohl etwas kleiner werden, aber darauf kommt es ja nicht an.
Ich werde sicher viel lernen bei dem Projekt was die technischen Belange angeht, aber auch was den Landschaftsbau angeht, da hab ich auch noch wenig Erfahrung, aber wenn man dann Stück für Stück sieht wie es entsteht das hat schon eine großen Reiz.

Die Steuerung hätt ich jetz mal 2 geteilt gesehen => Modellbahn auf der eine Seite wo ich wie gesagt zur CS3 hintendiere auch wenn es ein teurer Spaß ist, aber das ist wohl jede Steuervariante.
Und für das Carsystem würde ich auf Faller zurückgreifen mit der DIGITAL 3.0 Software => oder glaubt Ihr das übertrieben bei der Anlagengröße ?

Hab mir übrigens den Thread von Deinem Werk angesehen => sieht ja richtig cool aus und vor allem sehr realistisch und das ist ja wohl das Ziel aller Modellbauer

Danke auf alle Fälle mal für das Hilfsangebot, werd sicher bei Gelegenheit darauf zurückkommen.


Noch ein Frage => wo kauft Ihr Gleismaterial usw. ein ? Hab ma bei Amazon etwas geschmökert und dann bin ich auf HAERTLE.DE gestossen der teilweise ganz gute Angebote hat. Bin für jeden Tipp dankbar.
Also an Gleismaterial brauch ich wohl laut Listenpreis so um die 1200.- Euro Material, da sollte aber auf alle Fälle noch ziemlch was machbar sein beim Preis denke ich.
Lg Andreas


vadulli  
vadulli
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 16.02.2016


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#16 von Beschwa , 09.06.2016 21:42

Hallo Andreas,

meine Adresse ist lokmuseum.de
ob der auch nach Österreich versandkostenfrei liefert
weiß ich allerdings nicht. Gibt aber Mengenrabatt.
Kam gestern noch zufällig auf die Seite bessere preise oder beste preise...?
War noch etwas günstiger will aber auf jeden Fall Versandkosten.


Grüßle
Bernd


 
Beschwa
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.445
Registriert am: 06.01.2009
Ort: BW
Spurweite H0
Steuerung CS2 WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#17 von Preussenhusar , 09.06.2016 23:14

Hallo Andreas,

Du hast geschrieben, daß Du den Gleisplan geändert hast,
könntest Du Deinen Plan mal einstellen ?
Das wäre nett, weil ich das für sehr nachbauenswert halte und es mal probieren möchte.

Danke und Gruß

PH


Mein Name ist übrigens Stefan , aber ich poste als PH


Preussenhusar  
Preussenhusar
InterCity (IC)
Beiträge: 630
Registriert am: 09.12.2015
Ort: im Umziehen begriffen
Gleise Märklin 3600, 5100 und C-Gleis. G auf LGB
Spurweite H0, G
Steuerung Trafo, 6021
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#18 von vadulli , 10.06.2016 00:37

Hallo Stefan

Klar kann ich den Plan reinstellen:

Der sichtbare Teil:


Der Schattenbahnhof:


Kann Dir auch das Wintrackfile schicken bei Bedarf ?!

Lg Andreas


vadulli  
vadulli
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 16.02.2016


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#19 von vadulli , 10.06.2016 00:55

Zitat von Beschwa
Hallo Andreas,

meine Adresse ist lokmuseum.de
ob der auch nach Österreich versandkostenfrei liefert
weiß ich allerdings nicht. Gibt aber Mengenrabatt.
Kam gestern noch zufällig auf die Seite bessere preise oder beste preise...?
War noch etwas günstiger will aber auf jeden Fall Versandkosten.



Hallo Bernd

Danke für den Tipp.
lokmuseum wäre mal derzeit der günstigste. Ich hab ein dt. Versandadresse in Freilassing, wäre also auch kein Problem falls nicht nach Österreich gesendet wird

Han mal nur ein Bsp. geprüft:
Märklin C-Gleis 24360
Ich brauch 62 Stk davon

Preise:
Märklin UVP 5,99/Stk => 371,38
haertle.de 5,09/Stk => 315,58
Amazon: 4,49/Stk => 278,38
besserepreise.com 4,24/Stk =>262,88
lokmuseum 3,95/Stk => 244,90

Also da ist schon was drinnen. Bei dem Bsp. hatte Amazon schon eine halbwegs guten Preis

Lg Andreas


vadulli  
vadulli
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 16.02.2016


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#20 von Clooney , 10.06.2016 08:03

Zitat von vadulli

lokmuseum wäre mal derzeit der günstigste. Ich hab ein dt. Versandadresse in Freilassing, wäre also auch kein Problem falls nicht nach Österreich gesendet wird


Ja, kann gut sein. Der hatte noch vor der Preiserhöhung von M* sein Lager gefüllt, und kann daher noch eine Weile die alten Preise anbieten.
Bei ihm gibts also erst eine Preiserhöhung, wenn er selbst wieder Ware nachbestellen muss.
So war zumindest seine Aussage.

mfg


Gruß Jochen

Meine Saunakellerbahn: RE: Saunakellerbahn
Anlageplanung: RE: Endlich eigene MoBa im Saunakeller


Clooney  
Clooney
InterCity (IC)
Beiträge: 576
Registriert am: 02.01.2016
Ort: Gammelshausen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 & iTrain 5
Stromart AC, Digital


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#21 von Hohentengen21 , 10.06.2016 09:00

Zitat von Clooney

Zitat von vadulli

lokmuseum wäre mal derzeit der günstigste. Ich hab ein dt. Versandadresse in Freilassing, wäre also auch kein Problem falls nicht nach Österreich gesendet wird


Ja, kann gut sein. Der hatte noch vor der Preiserhöhung von M* sein Lager gefüllt, und kann daher noch eine Weile die alten Preise anbieten.
Bei ihm gibts also erst eine Preiserhöhung, wenn er selbst wieder Ware nachbestellen muss.
So war zumindest seine Aussage.

mfg




Bei Lokmuseum habe ich auch schon die ein oder andere Lok sehr günstig gekauft. Bei den Gleisen lohnt es sich aber durchaus, verschiedene Anbieter zu vergleichen und zwar je nach Gleis (beim einen ist das eine, beim anderen das andere teurer / günstiger). Ich habe meine Gleise daher bei vielen unterschiedlichen Anbietern gekauft.

Das Trennen der Massestege habe ich übrigens mit einer "Goldschmidschere", die ich bei OBI gekauft habe gemacht. Damit bin ich ganz gut rangekommen. Als "Verhüterli" habe ich Schrumpfschlauch benutzt (ich habe ihn mit dem Feuerzeug geschrumpft, was aber zu leichten Verkohlungen am Gleis führen kann - mich hat es nicht gestört). Gaaaanz wichtig, wirklich alle Masseverbindungen sorgfältig trennen (gerne vergisst man mal die Prellböcke ). Den Tip mit den zusammenstossenden Schienen hat ja auch schon jemand gegeben, ich habe bei mir teilweise nachträglich den Dremel angesetzt, ging auch. Ich empfehle in Blöcken die nur in eine Richtung befahren werden zwei Melder, wobei theoretisch auch einer reichen würde. Ich nutze den ersten Melder um die Lok runter zu bremsen und den zweiten um sie anzuhalten. Bei Blöcken, die in beide Richtungen befahren werden, habe ich entsprechend drei Melder.
Ich steuer meine Anlage mit Traincontroller und habe als Zentrale die CS2, was aber bei PC Steuerung schon ein wenig Luxus ist. Meine Anlage habe ich in drei Stromkreise vorgesehen, wobei im Moment alle zusammenhängen und so wie es aussieht, wird das auch so bleiben. Bei mir fahren i.d.R. mindestens fünf Züge gleichzeitig und in den Schattenbahnhöfen stehen in der Regel noch drei - vier beleuchtete Personenzüge (allerdings Großteil LED). Trotzdem ist das Netzteil (60VA) der CS2 nicht voll ausgelastet.
Als Rückmeldemodule, Weichendecoder und Signaldecoder nutze ich LDT (Littfinski Datentechnik). Signale setze ich von Viessmann ein (waren zum größten Teil Bausätze)


Grüßle Oli


 
Hohentengen21
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.950
Registriert am: 29.02.2012


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#22 von 8erberg , 10.06.2016 09:24

Hallo,

bei dem Schattenbahnhof: bist Du wirklich sicher, da überall "hinzukommen"?

Gemäß Murphy entgleisen dort am allerliebsten die Züge wo man nur unter Verrenkungen mit den Händen rankommt.

Daher: überleg Dir den Zugriff nochmals

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.261
Registriert am: 06.02.2007
Spurweite N, 1
Stromart Digital


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#23 von Hohentengen21 , 10.06.2016 09:29

Zitat von 8erberg
Hallo,

bei dem Schattenbahnhof: bist Du wirklich sicher, da überall "hinzukommen"?

Gemäß Murphy entgleisen dort am allerliebsten die Züge wo man nur unter Verrenkungen mit den Händen rankommt.

Daher: überleg Dir den Zugriff nochmals

Peter



Bin ich eigentlich der einzige, bei dem im Schattenbahnhof noch nie was entgleist ist ??

Ich würde allerdings im SBH versuchen, die Gegenbogen zu vermeiden. Auf der linken Seite einfach das 24230 gegen ein 24206 und eine Rechtsweiche ersetzen und auf der rechten Seite das gleiche mit einer Linksweiche. Zusätzlicher Vorteil - mehr Länge bei den Gleisen und auf die Dreiwegweichen würde ich auch verzichten


Grüßle Oli


 
Hohentengen21
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.950
Registriert am: 29.02.2012


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#24 von vadulli , 10.06.2016 09:55

Zitat von 8erberg
Hallo,

bei dem Schattenbahnhof: bist Du wirklich sicher, da überall "hinzukommen"?

Gemäß Murphy entgleisen dort am allerliebsten die Züge wo man nur unter Verrenkungen mit den Händen rankommt.

Daher: überleg Dir den Zugriff nochmals

Peter


Nachdem ich keinen Orang Utan zur Hand habe sollte ich wohl noch ein Zugriff von oben einplanen, was aber auch schwierig sein dürfte. Die ganze Fläche kann ich nur durch Verrenkungen bzw dann von unten reingreifen abdecken, aber das schau ich mir nochmal genau an, nicht dass ich noch einen bergekran brauche..
Lg Andreas


vadulli  
vadulli
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 16.02.2016


RE: Vorstellung und ein paar Fragen zu Beginn

#25 von vadulli , 10.06.2016 10:00

Zitat von Hohentengen21
[quote=

Ich würde allerdings im SBH versuchen, die Gegenbogen zu vermeiden. Auf der linken Seite einfach das 24230 gegen ein 24206 und eine Rechtsweiche ersetzen und auf der rechten Seite das gleiche mit einer Linksweiche. Zusätzlicher Vorteil - mehr Länge bei den Gleisen und auf die Dreiwegweichen würde ich auch verzichten



Sorry aber ich versteh nicht ganz wie du das genau meinst.

Das mit den DWW hab ich schon mehrfach gelesen, ich sag mal so, Risiko ist mir bewusst und wollt es einfach mal versuchen damit:)
Lg Andreas


vadulli  
vadulli
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 16.02.2016


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 189
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz