RE: Signale/Blocksteuerung mit Z21

#1 von bernd46 , 03.07.2016 21:58

Hallo!
Wer kann mir(Einsteiger seit einem Jahr mit Roco-Digitalset und Piko-Schienen)folgende Fragen erklären:
Ich will mir eine Z21 zulegen: wie steuert man die Signale damit?(ich meine natürlich mit welchen Digitaldecodern) Weichen schalte ich bisher mit ESUSwitchPilotv2 über Multimaus, wie geht das (Signale!) mit der Z21, was braucht man dazu?. Und wie kann mann dann den Zug beeinflussen? Kann man zum Beispiel ohne einen Pc (mit der entsprechenden Software), also nur mit der Z21 eine Blocksteuerung - mit den entsprechenden Rückmeldern - einbauen? Also auch mit Brems und Haltestrecke!
Danke Bernhard


bernd46  
bernd46
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 01.04.2015


RE: Signale/Blocksteuerung mit Z21

#2 von -me- , 04.07.2016 14:46

Hallo Bernhard,
erst mal Glückwunsch zum ersten Beitrag hier.

Ich zitiere mal di4e Bedienungsanleitung:

Zitat
1. Auspacken, anschließen, losfahren
In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie Ihr Z21-Digitalsystem in Betrieb nehmen und Ihre Anlage
mit den Z21-Mobile- und Führerstand-Apps steuern. Bitte legen Sie folgende Dinge bereit:
▶ die Z21-Digitalzentrale und das zugehörige Netzteil
▶ den mitgelieferten WLAN-Router und das zugehörige Netzteil
▶ das mitgelieferte Netzwerkkabel
Ihr Smartphone oder Ihren Tablet-PC mit Internetzugang,
wahlweise
oder zusätzlich die multiMAUS (Art.-Nr. 10810)


Das bedeutet dann wohl, dass die Z21 ohne Smartphone/Tablet nicht betrieben werden kann, eine Multimaus kann aber als Fahrtenregler weiterhin verwendet werden. Ich kenne die Z21 nicht, aber sie ist eine BlackBox-Zentrale, die ausschleißlich dafür gedacht ist, Strom ans Gleis zu liefern und entsprechende Schnittstellen für die Steuerung von Decodern und Rückmeldern bereit zu haben. Die Grundsteueung erfolgt dann über eine App, allerdings scheint hier dann auch erst mal kein Automatikbetrieb möglich zu sein, wenn ich die Bedienungsanleitung richtg überflogen habe!
Wenn du ausschließlich mit einer Zentrale ohne PC-/App-Unterstützung fahren möchtest, dann wirst du etwas mehr Geld anlegen und dir eine Esu - ECOS zulegen müssen. Mit der kannst du dann in der Zentrale ein Gleisbild erstellen, deine Weichen/Signale anlegen und entsprechende Decoderadressen zuweisen sowie deine Rückmelder positionieren.

Bei den Signalen kommt es darauf an, was du für Signale verwenden möchtest!
1. Hier gibt es einmal die Einfachvariante, die nur den Zustand anzeigt (also rot oder grün (Vereinfachung, ich weiss, dass es auch Lichthauptsignale mit noch gelben LED gibt!)) und sonst nichts kann! Um die dann zu steuern, wird auch ein Relais oder eine Umschalteletronik und ein Decoder benötigt.

2. Dann gibt es noch die Signale mit eingebauten Relais für den Fahrstrom. Diese Relais werden im Normalfall über einen Decoder wie deinem EsuDecoder angesteuert.

3. Die letzte Variante ist das das Signal mit dem verbautem Relais und eingebautem Decoder. Hier wird das Signal einfach an den Fahrstrom angeschlossen, mehr nicht!

Welches Signal sinnvoll ist, das hängt davon ab, wie du steuern möchtest! Bei einer reinen Steuerung über die Zentrale bieten sich erst einmal die Varianten 2 und 3 an, über die Rückmeldung kommt die Meldung: da ist eine Lok im Block, sie muss angehalten werden! Also wird über den Decoder und das Relais der Block stromlos geschaltet und der Zug macht eine Vollbremsung!
Die Vollbremsung möchte man natürlich nicht, deswegen wird dann noch zwischen Relais und Gleis ein Bremsmodul verbaut, was dann den Zug entsprechend der im Decoder hinterlegten Bremsparameter abbremst.

Wenn man die Steuerung einer Software (WinDigiPet, Train Controller, RocRail, iTrain etc.) überlässt, dann übernimmt die Software das Anhalten der Züge, ein Signal wird aus rein funktioneller Sicht nicht benötigt! Es dient dann lediglich dazu, auf der fertig gestalteten Anlage den Zustand des Signals anzuzeigen!

Ich hoffe, ich habe das alles halbwegs vernünftig und verständlich geschrieben.

Ich würde mir an deiner Stelle erst mal wirklich klar werden, was du wirklich möchtest! Der Fahrbetrieb nur über die Zentrale ist verlockend! Hatte ich anfangs auch vor, aber wenn man dann die Kosten für Signale mit Relais und Bremsmodulen zusammen rechnet, dann merkt man sehr schnell, dass PC und Software doch eine ernstzunehmende Alternative ist!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.176
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: Signale/Blocksteuerung mit Z21

#3 von Behagen ( gelöscht ) , 04.07.2016 16:51

Hallo
Wenn ich mal zitieren darf ---

Zitat von -me-
Hallo Bernhard,
erst mal Glückwunsch zum ersten Beitrag hier.

Ich zitiere mal di4e Bedienungsanleitung:

Zitat
1. Auspacken, anschließen, losfahren
In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie Ihr Z21-Digitalsystem in Betrieb nehmen und Ihre Anlage
mit den Z21-Mobile- und Führerstand-Apps steuern. Bitte legen Sie folgende Dinge bereit:
▶ die Z21-Digitalzentrale und das zugehörige Netzteil
▶ den mitgelieferten WLAN-Router und das zugehörige Netzteil
▶ das mitgelieferte Netzwerkkabel
Ihr Smartphone oder Ihren Tablet-PC mit Internetzugang,
wahlweise
oder zusätzlich die multiMAUS (Art.-Nr. 10810)


Das bedeutet dann wohl, dass die Z21 ohne Smartphone/Tablet nicht betrieben werden kann, eine Multimaus kann aber als Fahrtenregler weiterhin verwendet werden.



Diese Schlussfolgerung ist falsch, die z21 kann auch komplett ohne Tablet oder Smartphone nur mit einer(oder mehreren) Multimaus genutzt werden.
Schließt man nur die Multimaus an, geht das Gerät auch, funktioniert dann genau wie mit dem kleine Verstärker 10764.
In diesem Fall stehen also auch alle Funktionen die die Multimaus bietet zur Verfügung.
Somit kann man auch alle Komponenten nutzen die sich sowieso mit der Multimaus steuern lassen.
Was das Thema Blocksteuerung betrifft ---- da kann ich nichts zu sagen, da ich mich damit nicht auskenne.

Gruß Bernd


Behagen

RE: Signale/Blocksteuerung mit Z21

#4 von bernd46 , 04.07.2016 20:39

Danke erstmals für die raschen Meldungen!Was ich anstrebe, ist der stufenweise Ausbau in steuerungsmäßiger Hinsicht mit Fern-und Endziel vollautomatischer Betrieb mit PC und einer entsprechender Software. Die Z21 ist als (nächste) Zwischenstufe gedacht und reicht vorerst auch. Was ich wissen wollte, ist bzw. sind die Möglichkeiten, die ich damit habe. Ein Tablet habe ich sowiso, ein Betrieb gleichzeitig mit Tablet und Multimaus ist laut Roco problemlos möglich. Es ging mir viel mehr konkret um die Frage, ob man mit einer Z21 eine Blocksteuerung - auch mit Signalen -(mit den entsprechenden Relais und Belegtmeldern) bauen kann oder ob man dazu auf jedem Fall einen PC braucht. Ich habe im Internet eine YouTube Serie gesehen:
"Computersteuerung für Modellbahn Teil1-7 von Modellbahn Lippe" Hier wird zuerst mit der Z21 gearbeitet, dann folgende Konfiguration:
Gleis - Uhlenbrock 63320 Belegtmelder - Buskabel - Z21 - PC. Aber soweit bin ich noch nicht. In der Betriebsanleitung der Z21(habe sie komplett heruntergeladen) ist das alles sehr oberflächlich beschrieben..."Man kann dieses und jenes Grät an die Z21 anschliessen", nur wie genau, steht da nicht drinnen. Wird wahrscheinlich angenommen, der Kunde weiß eh alles.Aber ich werde weiter bohren und fragen....
Vielleicht meldet sich jemand, der schon Erfahrung mit der Z21(schwarz) hat. Danke mochmals


bernd46  
bernd46
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 01.04.2015


RE: Signale/Blocksteuerung mit Z21

#5 von M62 , 04.07.2016 21:48

Hallo Bernhard

Ich habe auch die Z21 und Train Controller Gold. Allerdings habe ich nur eine Teppichanlage und fahre daher nicht mit einem Automatikbetrieb. Die Z21 bietet aber viele Anschlussmöglichkeiten für Rückmelder. Du kannst die Roco Rückmeldemodule, die Uhlenbrock Gleisbelegtmelder via Loconet und den Blücher GBM 16 anschließen. In Zukunft soll es ja auch ein Roco Rückmeldemodul geben, dass über den CAN Bus angesteuert wird.

Auf der Z21 Website unter den FAQ findest du zahlreiche Anschlussbeispiele für die Z21.

Lg Alex


Meine Modellbahn: viewtopic.php?f=168&t=171422
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCwM8alF...w_as=subscriber


M62  
M62
InterRegio (IR)
Beiträge: 106
Registriert am: 07.07.2014


RE: Signale/Blocksteuerung mit Z21

#6 von 8erberg , 05.07.2016 10:33

Hallo,

und wer wertet die Rückmelder aus? Das ist das Manko, ohne eine entsprechende externe Software geht da nix. Auffm Tablet/Handy sieht man nur "besetzt" oder "frei", das war es.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.397
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Signale/Blocksteuerung mit Z21

#7 von Behagen ( gelöscht ) , 05.07.2016 10:34

Hallo Bernhard

Wenn Du ein Tablet hast steht Dir doch die Möglichkeit offen selbst zu testen ob das geht.
Lade Dir die Z21-App und probiere sie aus. Eine Z21(also der "Kasten") wird dafür nicht zwingend benötigt.

Ich habe gestern (im Bett, also ohne Z21) mal etwas mit der App "gespielt" --- es gibt eine Funktion Fahrstraßen,
damit lassen sich Weichen zusammen schalten. Wie man Signale und Rückmelder mit in die Fahrstraßen einbindet
(und ob das überhaupt geht) habe ich nicht heraus gefunden, denke aber das geht auch.
Wie Du schon richtig angemerkt hast --- die Anleitung (auch zur Z21) ist nicht gerade das non plus Ultra.

Gruß Bernd
PS: Du wirst ja sicher auch die anderen Beiträge zur Z21 hier im Forum gelesen haben, da gibt es ja Leute die sich recht
gut auskennen --- schreib sie doch eventuell mal direkt an.


Behagen

RE: Signale/Blocksteuerung mit Z21

#8 von bernd46 , 06.07.2016 20:28

Hallo!
Habe den Vorschlag von Behagen ausprobiert. Nur es ging so gut wie gar nix.im Menü Stellwerk konnte ich die Weichen nur hin und herbewegen, eine Drehung um 90 Grad oder eine Platzierung auf den Anlagebild war nicht möglich. Dafür geisterten ein paar Drehscheiben auf den Bild herum.Auch eine Menüleiste, die laut Beschreibung vorhanden sein sollte, war nicht da, Auf meinen Android-Smartphon genau das gleiche.Ich nehme an, ein wirkliches konfigurieren geht nur mit der wirklichen "Z". Ich bin neugierig, ob sich auch ein erfahrener Z21 User hier in dieses Forum verirrt...oder bin ich im falschen?
(vom Thema her?)


bernd46  
bernd46
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 01.04.2015


RE: Signale/Blocksteuerung mit Z21

#9 von bernd46 , 06.07.2016 20:31

Nachtrag!! in welchen Forum finde ich Z21 Spezialisten?....über die die Suche habe ich nichts gefunden!


bernd46  
bernd46
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 01.04.2015


RE: Signale/Blocksteuerung mit Z21

#10 von Behagen ( gelöscht ) , 06.07.2016 22:11

Hallo Bernhard

Ich kann Dir nur die Bedienung an Hand meines iPad beschreiben, gehe aber davon aus das es auf anderen Geräten ähnlich ist.
Du musst im Bereich Stellwerk Einstellungen oben auf das Plus tippen.
Dann ein Steuerungselement auswählen(z.B. eine Weiche)
Diese platzierst Du an die gewünschte Stelle, dann tippst Du solange auf das Symbol bis sich ein roter Rahmen darum zeigt.
Nun kannst Du am unteren Bildrand die Größe und die Ausrichtung einstellen.
Das Symbol verschiebst Du in dem Du darauf tippst und es dann verschiebst.

Hast Du im Bereich Testberichte mal das Thema Testbericht Roco Z21 angesehen ?
Dort solltest Du eigentlich ein paar Mitglieder finden die sich offensichtlich näher mit der Z21 beschäftigt haben.
Spätestens der der Zeit letzte Beitrag sollte Dir eine Anfrage beim "Herausgeber" wert sein.

Gruß Bernd


Behagen

RE: Signale/Blocksteuerung mit Z21

#11 von bernd46 , 08.07.2016 11:30

Danke ! Bin jetzt einige Schritte weiter.Ich habe zum Beispiel auf meinem Tablet ja schon ein Foto von meiner -künftigen- Anlage (ca280x135cm, 15 Weichen) und habe diese mit den Weichensymbolen und auch mit Rückmeldegleissymbolen versehn. Dank Deiner Anleitung, "bernd" ging das recht einfach. Damit haben sich ein aber ganzes Bündel neuer Fragen aufgetan.
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, meinst Du, ob ich bei Roco nachgefragt hätte: Ja habe ich, die Antwort auf die erste Frage (die gleiche wie hier im Forum) war auf hohen Niveau, anders gesagt ich habs eigentlich nicht verstanden. Allerdings gaben Sie zu, das ihre Anleitung (noch) nicht das gelbe vom Ei ist.Ich weiß nicht ob ich sie hier im Forum zeigen darf, aber vielleicht kannich sie Dir per Mail schicken! Eine zweite Anfrage ist noch nicht beantwortet.Ich werde weiterhinprobieren und probieren...Mich nervt es einfach, das bei einen Produkt, das als einfach zu bedienen bezeichnet wird, keine gescheite Beschreibung mitgeliefert wird, mit der jemand, der 5/6 seines Lebens im analogen Zeitalter gelebt hat, auch was anfangen kann.


bernd46  
bernd46
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 01.04.2015


RE: Signale/Blocksteuerung mit Z21

#12 von Behagen ( gelöscht ) , 08.07.2016 14:21

Hallo Bernhard

Eigentlich meinte ich das Du mal bei Klaus (alias doerphof) nachfragen solltest, aber das hast Du ja auch getan.
Die Anfrage bei Roco war aber auch eine gute Idee, an der Antwort bin ich durchaus interessiert.
Wenn Du sie mir zusenden willst, meine Kontaktdaten sind ja hinterlegt.
Ob Du die Antwort hier in das Forum stellen darfst --- keine Ahnung(und wenn ich etwas nicht weiß dann lasse ich es)
Ich habe auch noch etwas mit der App "gespielt" bisher kann ich nur über den Schalter "Fahrstraße" die darin gesammelten
Weichenantriebe und Signale in die vorgegebene (eine) Richtung schalten(sozusagen alles Grün)
Eine Weiche umschalten und damit gleichzeitig das zugehörige Signal umschalten geht so aber noch nicht.
Da das ganze aber bei mir im Moment auch nur "Virtuell" (also ohne echte Antriebe und Signale) stattfindet kann ich nicht sagen ob
es in "Echt" dann nicht anders wäre.

Gruß Bernd


Behagen

RE: Signale/Blocksteuerung mit Z21

#13 von bernd46 , 10.07.2016 20:11

Langsam lichten sich die Nebel. Mit der Hilfe dieses Forums insbesondere auch von Behagen und der Roco- Antworten - die ich dank der Erklärungen von Behagen erst verstanden habe – komme ich jetzt zur Antwort auf meine ursprüngliche Frage:
Kann man mit der Z21 eine Blockstelle mit Brems/Anhalteblock ohne PC verwirklichen?
Ja, man kann, wenn auch nicht ganz so wie mit dem PC. In der Betriebsanleitung(von 10777 und 10779), so wie mir sie Roco mitteilte, geht das mit dem Bremsgenerator10779 (und des Lichtsignalmodul 10777) und ist dort recht gut beschrieben. Wäre die Beschreibung der Z21 in dieser Qualität, hätte es aller dieser Anfragen nicht bedurft. Allerdings stellt sich die Frage, ob es Sinn macht, noch auf den Bremsgenerator 10779 - so es ihn überhaupt noch zu kaufen gibt – zu setzen, da der neue Z21 Booster 10806 das gleiche und mehr kann. Noch dazu wo im Herbst der neue Z21 Detector herauskommen soll. Ich werde das mal abwarten, aber in meine im Bau befindliche Anlage mit Trennschienen ect. ausrüsten. Weil ich auch nicht klar verstanden habe, ob die in der oben erwähnten Konfiguration (10777, 10779) automatisch der Block gesperrt wird, wenn er belegt ist - durch den davor befindlichen Block. Also werde ich weiter lernen und üben und fragen.
Danke allen Bernhard


bernd46  
bernd46
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 01.04.2015


   


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 174
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz