RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#76 von Der Krümel , 06.06.2018 12:23

Hallo zusammen,

hier mal ein kleiner fotografischer Vergleich zwischen einer Piko 141 und einer von Roco.
Meine bescheidenen Fotografierkünste bitte ich zu entschuldigen. ops:

Hier die beiden Damen von vorn (links Roco, rechts Piko):

Die Roco-Lok hat noch die kleinen Glühlampen, die in den Lokrahmen gesteckt sind. Die Lichtleiter der Roco-Lok habe ich von hinten mit weißer Farbe behandelt. Das gibt die Emaillierung der großen "Eimer" gut wieder.
Die Piko-Lok hat LED-Beleuchtung. Hier werde ich den "schwarze-Löcher-Effekt" wohl nicht wirklich dämpfen können. Muss ich mir mal genauer ansehen ...
Bei der Roco-Lok habe ich erst durch das Foto bemerkt, dass der eine Stromabnehmer verbogen ist. ops:
Rocos Trittbretter sind, trotz der gut 27 Jahre alten Konstruktion eine Idee filigraner, gleiches gilt für die Darstellung der Regenrinne.

Die Dachpartien im Vergleich (jeweils oben Piko, unten Roco):


Bei der Roco-Lok habe ich einige rote Farbakzente gesetzt, insbesondere ist der Pantographenantrieb bei Roco normal einheitlich silbern.
Insgesamt mag ich mich nicht wirklich festlegen, welches Dach besser gelungen ist.
Auf den ersten Blick wirkt für meine Augen das Dach der Piko-Lok besser, aber Roco hat das Läutewerk filigraner dargestellt und die Lokpfeife ist bei Roco ein Metall-Steckteil während Piko hier einen ziemlich dicken Plastikgnubbel als angespritztes Teil zeigt. Interessanterweise hat Piko das aber nur bei der 141 so gemacht, die 110/140 z.B. haben dagegen, wie Roco-Loks, eine Lokpfeife als Steckteil. Diese ist bei der Piko 110/140 aus Plastik, zwar etwas filigraner, aber auch empfindlicher als die Roco Messing-Pfeife.
Die ZBF-Antenne habe ich bei der Roco-Lok nachgerüstet. Sie trug ab Werk (genauso wie die Piko-Lok) keine, was für die frühe Epoche IV sicher korrekt ist.
Die Piko-Lok trägt ein Untersuchungsdatum 31.07.1967. Sie ist damit eine früh zur 141 umgezeichnete E41 und ohne ZBF-Antenne vermutlich korrekt.
Die Roco-Lok wurde laut Aufdruck am 22.04.71 hauptuntersucht und könnte zu diesem Zeitpunkt bereits eine ZBF-Antenne gehabt haben, daher meine Nachrüstung.

Hier noch einmal der Vergleich der Pantographenantriebe und der Lokpfeife (links Roco, rechts Piko)

In beiden Fällen punktet in dieser Ansicht Roco: Pikos Lokpfeife ist praktisch nicht als solche zu erkennen und auch der Roco Pantographenantrieb wirkt plastischer in der Darstellung.

Hier nochmal Piko oben, Roco unten:

In dieser Seitenansicht erkennt man nochmal die filigraneren Front-Trittbretter der Roco-Lok.
Die Roco punktet außerdem mit feineren Griffstangen aus Federstahl während Piko hier auf etwas dickeren Kunststoff setzt.
Schön bei Piko sind die silbern bedruckten Kanten der Aufstiege.

Hier nochmal etwas besser die Seitenansicht (oben Piko, unten Roco):


Der Druck ist bei beiden sehr gut, die Drehgestelle der Piko-Lok sind meiner Meinung nach eine Idee plastischer und feiner.

Und nochmal der Druck und die Drehgestell-Details (wieder oben Piko, unten Roco):


Auf allen Fotos erkennbar, denke ich: Der Farbton der Piko-Lok ist etwas dunkler als der der Roco-Lok.
Gegen die Piko-141 wirkt das Roco-Modell fast "Freimann-blau".
Was hier besser getroffen ist, vermag ich nicht zu sagen.
RAL-Experte Bart (Lokpaint) hat das vielleicht schon mit entsprechenden Farbkarten verglichen.

Bei den Fahreigenschaften überzeugt mich die Piko-Lok mit dem Uhlenbrock-/Piko-Werksdecoder nicht.
Insbesondere beim Abbremsen sieht man deutliche Fahrstufensprünge.
Außerdem ist der Piko-Schleifer lauter als der (bei meinem Roco-Modell verbaute) alte kürzere Schleifer ähnlicher Konstruktion.
Mit ESU LokPilot dagegen gewinnt die Piko-Lok den Vergleich hauchdünn und fährt damit sehr viel schöner als mit dem serienmäßig eingebauten Uhlenbrock-Decoder.
Die Piko-Lok punktet außerdem mit zu-/abschaltbarer Schlussbeleuchtung, die sich (mit LoPi) auch schön für den Wendezugbetrieb mappen lässt. Mit dem Uhlenbrock geht das leider nicht (ich weiß jedenfalls nicht wie).
Außerdem hat die Piko-Lok ab Werk Führerstandsbeleuchtungen, die sich aber mit dem Werks-Decoder (PluX16) nicht schalten lassen, sondern erst mit einem PluX22-Decoder wie z.B. dem LokPilot V4 (per f5/f6).


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.817
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#77 von DerDrummer , 06.06.2018 14:15

Moin Hendrik
Ein schöner Vergleich!
Man sieht viele Details dank deiner tollen Bilder.
Ein bisschen wundert mich, dass Roco trotz seiner fast 30 Jahre alten Konstruktion m.M.n. den Vergleich gewinnt.
Mir ist die Detaillierung eben wichtiger als die
Elektronik, die kann ich nämlich auch selbst bauen.
Die Piko sieht nicht schlecht aus, aber die Roco ist eben einen Tick besser.
Wobei ich ganz ehrlich die Ausführung mit Doppellampen besser finde.

Lg


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.029
Registriert am: 06.08.2016


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#78 von Der Krümel , 06.06.2018 14:29

Hallo Justus,

wenn ich mir (meine eigenen) Detailbilder ansehe, stimme ich Dir durchaus zu.
Stehen die Loks nebeneinander auf den Gleisen und betrachtet man sie mit bloßem Auge, sind die Unterschiede wirklich nur marginal.
Das einzige, was mich dann wirklich stört, ist der silberne "Gnubbel" auf dem Dach der Piko-Lok, der die Lokpfeife darstellen soll.

Die E41/141 war, glaube ich, die erste der Piko Einheits-Elloks.
Bei den 110/140 hat Piko dann schon wieder einen Entwicklungsschritt nach vorn gemacht und Roco optisch mindestens eingeholt.
Da kann man dann höchstens noch das etwas geringere Gewicht der Piko Lok als Nachteil aufführen.

Die Einfachlampen-Loks haben meiner Meinung nach was, aber ich muss zugeben, dass ich die Doppellampen-Loks früher auch mehr mochte.
Ich habe aber alle meine Einheits-Elloks lieb ...

Ich habe von Piko auch noch zwei ozeanblau/beige 141 mit Doppellampen.
Die muss ich mal aus der Vitrine holen ...


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.817
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#79 von oberlandbahn ( gelöscht ) , 06.06.2018 22:11

Servus Hendrik,

danke für Deine Lokvergleiche . Mir taugen sie definitiv, denn ich trage mich schon längr mit dem Gedanken, meine Roco-Einheitsloks mit denen von Piko zu ergänzen. Gerne mehr von Deinen Vergleichen in Bildform !


Servus sagt der Guido aus Oberbayern
Für 'n Appel und 'n Ei - Decoder marsch...
Und jetzt kommen die "Jumbos"
Baureihe 01.10 - die leistungsstarken Pacifics
Baureihe 03.10 – das Rennpferd mit Schwachstelle


oberlandbahn

RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#80 von Der Krümel , 12.06.2018 15:12

Hallo zusammen,

hier mal meine drei Piko V200.
Leider ist das Bild der ozeanblau/beigen 220 060 sehr unscharf. Das habe ich leider erst am Laptop bemerkt, nachdem die Photobox schon wieder abgebaut war.


221 147-2 (52603 AC)


220 018-6 (59702 DC), umgebaut für Märklin


220 060-8 (59704 DC), umgebaut für Märklin

Und noch ein Gruppenbild der drei Damen:


Die Piko 221 hat ihre Anbauteile (Handgriffe) bereits ab Werk montiert.
Bei der 220, die bei Piko deutlich früher erschien als die 221, muss man die Griffe noch selbst montieren. Zuvor sollte man vorsichtig die vorgesehenen Montagelöcher leicht aufbohren, da die Griffe sonst nicht massen. Wer übermütig wird und die Griffe mit Gewalt in die unbehandelten Bohrungen stecken will, kann anschließend meist neue Griffe bestellen.
Vermutlich liefert deshalb Piko die 221 direkt mit montierten Griffen aus, weil sich zu viele Kunden über die schlechten Bohrungen beschwerten und kostenlosen Ersatz für die abgebrochenen Griffe verlangten.
Meine 220 018 habe ich bereits zugerüstet, 220 060 noch nicht.
Bei der 221 147 habe ich auch einseitig eine Pufferbohle mit den beiliegenden Teilen bestückt.


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.817
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#81 von DerDrummer , 12.06.2018 15:44

Moin Hendrik
Drei schöne alte Damen!
Zurüsten würde ich die dritte aber auf jeden Fall noch, das wertet die Loks einfach unglaublich auf.

Lg


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.029
Registriert am: 06.08.2016


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#82 von Der Krümel , 12.06.2018 15:47

Klar, Justus, die Griffe kommen noch dran.
Ich habe oben jetzt noch die Piko Artikelnummern ergänzt.


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.817
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#83 von LeJaEm79 , 12.06.2018 18:02

Moin Hendrik

Danke für Deine Piko V200 Parade

Besitzt Du zufällig auch eine Roco 221? Ein direkter Vergleich der Piko und Roco-Front wäre fantastisch. Die Piko 220 finde ich absolut gelungen, bei der 221 wirken aber die Scheinwerfer etwas globig. kann aber auch eine optische Täuschung sein.


Gruß Manfred


DBiF Die Bundesbahn in Fischenich. Bodenbahning in der Epoche IV
Hier geht es zu meinem Grafik Thread


 
LeJaEm79
InterCity (IC)
Beiträge: 795
Registriert am: 14.04.2018


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#84 von Der Krümel , 12.06.2018 19:48

Hallo Manfred,

eine Roco 221 habe ich nicht.

Die Scheinwerfer der Piko 221 wirken auch auf mich auf den ersten Blick im direkten Vorbildvergleich auch eine Idee zu groß.
Allerdings scheinen mir auch die Lampenringe zu dünn lackiert/bedruckt zu sein.
Breiter bedruckte Lampenringe könnten die Wirkung relativieren.

Hier ein Vergleichsbild: >klick<
Mir fällt auch gerade auf, dass ich die unteren Griffe ozeanblau lackieren sollte ...


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.817
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#85 von LeJaEm79 , 12.06.2018 20:13

[quote="Der Krümel" post_id=1842663 time=1528825734 user_id=23]
eine Roco 221 habe ich nicht.

Hier ein Vergleichsbild: >klick<
Mir fällt auch gerade auf, dass ich die unteren Griffe ozeanblau lackieren sollte ...
[/quote]

Moin Hendrik

Dann bring doch nächste Woche die Piko 221 in ozeanblau/elfenbein mit, dann können wir den direkten Vergleich machen, die von Roco ist in meinem Bestand

Und was die Griffe betrifft, musst Du das nicht. Die 221 147-2 hat nicht zu jederzeit die Griffe in ozeanblau gehabt. Hier siehst Du vier Aufnahmen der 221 147-2, die vierte Aufnahme zeigt sie mit silbernen Griffen.

Gruß Manfred


DBiF Die Bundesbahn in Fischenich. Bodenbahning in der Epoche IV
Hier geht es zu meinem Grafik Thread


 
LeJaEm79
InterCity (IC)
Beiträge: 795
Registriert am: 14.04.2018


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#86 von Der Krümel , 15.06.2018 14:20

Hallo zusammen,

ich zeige mal noch ein paar (Handy-)Bilder, die ich mal von einigen Loks meines Fuhrparks gemacht habe.
Die Loks standen dabei in meiner faltbaren Mini-Fotobox:


Märklin 3653 (mit HLA und 6090 Decoder)


Roco 41258 (aus DC Startset), umgebaut für Märklin, ESU LokPilot


Roco 43792 (ursprünglich DC), umgebaut für Märklin, Henschel-DG-Blenden, ESU LokPilot


Roco 43699 (ursprünglich DC), umgebaut für Märklin, Henschel-DG-Blenden, ESU LokPilot.
Passt eigentlich nicht so ganz zu meiner Sammlung, da ich mich im Wesenstlichen auf die Epoche IV und die beginnende Epoche V beschränke.
Die Lok stammt noch aus Zeiten, als ich ohne Blick auf die Epochen kaufte, was mir gefiel.
Bisher konnte ich mich nicht überwinden, sie zu verkaufen. Ist einfach ein Schmuckstück.


Roco 43994, ursprünglich E10 1241, jedoch mit Neusilber-Schildern umbeschriftet zur Museumslok E10 1239


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.817
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#87 von DerDrummer , 15.06.2018 17:02

Moin Hendrik
Deine Fotobox ist einfach super, die Fotos werden richtig gut!
Bei all den schönen Loks weiß man ja gar nicht nicht welche man am schönsten findet!

Lg


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.029
Registriert am: 06.08.2016


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#88 von Laurent , 15.06.2018 22:37

Hallo Hendrik,

deine Bilder sind natürlich Super, aber... Wenn fährst du wieder loss ins Garten?

Schöne Grüße,
Laurent


Ich bin Niederländer und mein Deutsch ist nicht Perfekt. Tut mir leid, Danke.
Mein Youtube channel
Mein Teppichbahning Topic


Laurent  
Laurent
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.758
Registriert am: 02.12.2010
Ort: Nähe Amsterdam
Gleise C Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+MS2 / IB1
Stromart AC, Digital


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#89 von Der Krümel , 15.06.2018 22:46

Hallo Laurent,
Im Moment leider gar nicht.
Da tobt im Moment ein kleiner 2jähriger Junge durch den Garten, der aktuell sehr stark austestet, wie weit er gehen kann/was er alles anstellen kann, bis jemand schimpft.

Evtl. am Donnerstag Abend bei Manfred auf dem Teppich in Fischenich ...


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.817
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#90 von Der Krümel , 03.09.2018 14:52

Hallo zusammen,

mal wieder was Neues von Piko bei mir.
Aktuell liefert der Brillenmann reichlich Modelle, die genau "in meine Kerbe" passen ...

Ich bitte mal wieder, meine bescheidenen Fotografierkünste zu entschuldigen.
Es sind Handy-Schüsse, zwar in der Mini-Fotobox, aber eben nur mal schnell freihand:



Es handelt sich um die DC-Version Piko 51806.
Dargestellt wird eine der ersten Loks der letzten Bügelfalten-110-Bauserie.
Das Piko Modell zeigt die zweite Lok dieser Bauserie quasi im Ablieferungszustand (abgesehen von der Loknummer).
Die letzte Bügelfalten-Bauserie wurde in der Übergangszeit zu den Computernummern ab 1968 ausgeliefert, dabei trugen E10 477 bis E10 482 bei Ablieferung noch die alten Nummern beginnend mit "E10". Die Bügelfalte der Ordnungsnummer 483 wurde bereits als 110 483-5 ausgeliefert.

Besondere Kennzeichen des letzten Lieferloses dieses Loktyps:
Blaue Lackierung über die Dachkante hinaus, keine umlaufende Blech-Regenrinne, stattdessen nur kurze Regenrinnenstummel über den Türen.
Gummi-Regenrinne über den Frontfenstern war bei Ablieferung nicht vorhanden (wurden später nachgerüstet).
Das bei allen Loks dieser Bauserie etwas tiefer angeordnete DB-Logo und die Herstellerschilder waren als Guss-Schilder ausgeführt, der Rest der Beschriftung nur aufgemalt

Piko ist bisher der einzige Hersteller, der ein entsprechendes H0-Modell dieses E10-Bauloses im Programm hat.
Am Modell werden nur die DB-Kekse erhaben (Steckteile) dargestellt, die Herstellerschilder (Siemens / Krauss-Maffei) sind aufgedruckt.

Das Modell im Detail:




Interessant ist hier, dass es anscheinend einen Druckfehler gab, der nachträglich korrigiert wurde.
Das ist allerdings am Modell so unauffällig, dass ich es erst beim Betrachten des Fotos bemerkt habe.

Die Dachgestaltung:



Hier im Vergleich mit einem Roco-Modell:



Piko (links) und Roco (rechts) Lokdächer im Vegleich:



Ich habe das Modell mal wieder in der DC-Variante gekauft, da ich den Piko Uhlenbrock-Decoder nicht wollte. Auch die aktuell verbauten mfx-fähigen Piko (Uhlenbrock-)Decoder sind anscheinend nicht so ganz das Gelbe vom Ei.
Ein weiteres Manko ist der Piko Rasselschleifer. Ich verbaue beim Umbau stattdessen Liliput-Schleifer.

Etwas besser sind bei Piko gegenüber der Roco-Bügelfalte meiner Meinung nach die Dachausrüstung, da alle Isolatoren korrekt "angeschlossen" sind. Bei Roco enden einige Leitungen freischwebend.
Kritisieren muss ich bei der Piko-Lok nach wie vor die gegenüber Roco etwas klobigeren/undetaillierteren Pantographenantriebe.
Außerdem sind die Drehgestellblenden der Piko-Lok eine Idee feiner als bei Roco.
Dagegen sind bei Roco wiederum die Front-Trittbretter feiner/dünner ausgeführt als bei Piko.
Durchdacht sind bei Piko die Schürzen als Teil des Rahmens anstatt (wie bei Roco) diese als Teil des Gehäuses auszuführen.
Piko kann dadurch sehr einfach Varianten ohne Schürzen und Pufferverkleidungen ohne Gehäuseänderung bringen, was bei Roco unmöglich ist/war.


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.817
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#91 von KleTho , 03.09.2018 15:15

Hendrik,
agT (affenge.. Teil) .

Danke für die Vorstellung. Deinen Tip zum Schleifer und Decoder werde ich auch einmal berücksichtigen, da mir eine 110 oder eine 112 auch noch fehlt und die Piko-Modelle wirklich super aussehen.


Mit herzlichen Grüßen aus Lemvig,

Thomas


Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis


 
KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.278
Registriert am: 24.07.2014
Ort: Midtjylland
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 und MS2
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#92 von DerDrummer , 03.09.2018 16:31

Moin Hendrik
Zwei schöne Loks zeigst du hier wieder, sowohl die Roco als auch die neue Piko.
Wie alt ist die Roco Lok eigentlich?

Lg


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.029
Registriert am: 06.08.2016


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#93 von Der Krümel , 03.09.2018 17:36

Hallo Justus,

die Roco 110 430 ist von 2012.
Sie gehört zum F-Zug "Porta Westfalica" und hätte ab Werk eigentlich bewegliche Pantos und Sound.
Ich habe aber seinerzeit die Lok ohne jeden Schnickschnack günstig bei eBay kaufen können, da hatte jemand einen Hütchentausch vorgenommen.
Da ich keinen Wert auf bewegliche Pantos oder Sound lege, für mich ideal.


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.817
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#94 von Der Krümel , 04.09.2018 08:28

Moin zusammen,

wegen aus familiären Gründen ruhendem H0-Gartenbahnbetrieb zeige ich weitere Neuzugänge bei mir.

Neu bei mir: Die Piko 111.

Es handelt sich um die 111 111-1 in S-Bahn-"Rhein-Ruhr"-Ausführung mit Zugzielanzeige "Essen".
Ich habe wieder die DC-Version angeschafft, Artikelnummer 51844.

Lassen wir die Bilderchen sprechen ...









Optisch ein Genuss.
Technisch kann ich zu diesem Modell noch nichts sagen, da ich die 111 erst noch umbauen muss.
Neben dem beleuchteten Zugzielanzeiger dürfte (allein schon wegen der Verwandtschaft zur 110 mit eben diesen Features auf der Platine) noch die schaltbare Kabinenbeleuchtung sowie die ebenfalls schaltbare Maschinenraumbeleuchtung mit an Bord sein.


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.817
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#95 von DerDrummer , 04.09.2018 08:46

Moin Hendrik
Die hat was, die S-Bahn BR 111...
Vor allem hat Piko da ein tolles Modell gefertigt!

Lg


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.029
Registriert am: 06.08.2016


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#96 von Der Krümel , 04.09.2018 15:20

Hallo zusammen,

hier der letzte von meinen aktuellen Neuzugängen.
Eine einfache grüne 140er, auf die ich per eBay-Kleinanzeigen gestoßen bin als ich beruflich in Köln war.
100,-€ fand ich einen guten Preis (der Verkäufer wollte ursprünglich 110,-€ haben) und so kam die augenscheinlich neue und unbenutzte Lok in meine Sammlung.
Es handelt sich um die Piko 51732 (DC):








Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.817
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#97 von Analogbahner , 04.09.2018 15:22

Mal eine doofe Frage zum E10-Dachgarten: wie geht denn die Einstiegsluke auf, wenn der Stromabnehmer heruntergefahren ist? Wenn die zum Klappen ist, wird's nicht gehen, oder? ...
Oder verwechsle ich da was?

Eine 140 für AC fehlt mir noch ...


Gruß Analogbahner

Ich wurde gesperrt und kann nichts mehr schreiben. Deshalb bedanke ich mich bei allen für die schöne Zeit hier an dieser Stelle. Ich habe mir bei keinem Beitrag etwas vorzuwerfen und verlasse kopfschüttelnd das Forum. Meine nächste Teppichbahn ist in Planung und wird ohne euch stattfinden. Die Tipps und Diskussionen hier waren immer eine Bereicherung. Tschüß.


Analogbahner  
Analogbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.232
Registriert am: 14.09.2009


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#98 von Der Krümel , 04.09.2018 15:35

Zitat

Mal eine doofe Frage zum E10-Dachgarten: wie geht denn die Einstiegsluke auf, wenn der Stromabnehmer heruntergefahren ist? Wenn die zum Klappen ist, wird's nicht gehen, oder? ...



Hallo Jochen,

tatsächlich "verwechselst Du da was"...

Man sieht es gut auf dem Dach der 140, die die gleichen Luken im Dach hat wie die 110:



Nur die gelb markierte Luke ist eine Ausstiegsluke.
Die rot markierten sind Einbauluken, die nur dann genutzt werden, wenn größere Aggregate ausgetauscht werden müssen.
Evtl. im Weg befindliche Teile Der Dachausrüstung werden dann ggf. abgebaut.


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.817
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#99 von Analogbahner , 04.09.2018 16:00

Aha. Ich hatte mir nur den blauen Dachgarten angesehen, da fiel mir das auf. Danke. Wär ja auch blödsinnig und in über 60 Jahren Betriebsdauer hätte man das bestimmt bemerkt ... ops:


Gruß Analogbahner

Ich wurde gesperrt und kann nichts mehr schreiben. Deshalb bedanke ich mich bei allen für die schöne Zeit hier an dieser Stelle. Ich habe mir bei keinem Beitrag etwas vorzuwerfen und verlasse kopfschüttelnd das Forum. Meine nächste Teppichbahn ist in Planung und wird ohne euch stattfinden. Die Tipps und Diskussionen hier waren immer eine Bereicherung. Tschüß.


Analogbahner  
Analogbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.232
Registriert am: 14.09.2009


RE: Freude am Fahren: H0 Gartenbahning

#100 von LeJaEm79 , 04.09.2018 19:23

[quote="Der Krümel" post_id=1868800 time=1535979130 user_id=23]
Hier im Vergleich mit einem Roco-Modell:

[/quote]

Moin Hendrik


schön, von Dir wieder zu lesen und der Hammer, was bei Dir schon wieder neues auf die Gleise gerollt ist. Insbesondere die Bügelfalten 110 von Piko hat's mir angetan

Und Danke für den direkten Bildervergleich mit der Roco 110... die beiden harmonieren augenscheinlich ja ganz gut miteinander


Gruß Manfred


DBiF Die Bundesbahn in Fischenich. Bodenbahning in der Epoche IV
Hier geht es zu meinem Grafik Thread


 
LeJaEm79
InterCity (IC)
Beiträge: 795
Registriert am: 14.04.2018


   

Schweizer Laminatbahn im Ried - Es geht weiter...
Tischbahn mit Trix C-Gleis / Der grüne Tisch

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz