Willkommen 

RE: Ein Bayrischer Lokalbahn Endbahnhof Epoche 3/4

#1 von Christian Stein , 23.07.2016 00:06

Hallo!

die ersten Gedankenspiele sind gemacht, der grundsätzliche Aufbau der neuen anlage steht auch fest: Es soll eine Segmentanlage werden. Zum einen habe ich kein Zimmer für die Moba zur Verfügung, auch werde ich nicht ewig in meiner jetzigen Wohnung bleiben, ich brauche also eine flexibele Anlage und dafür sind Segmente ja ganz gut geeigent. Hier also erstmal der Überlick was ich mir so grundsätzlich vorstelle:

1. Titel

Da fällt mir nix ein... Bayrischer Lokalbahn Endbahnhof? Keine Anhnung

2. Spurweite & Gleissystem

Tillg Elite Weichen und Gleise

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon

Wird nachgereicht....

3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)

Segmente, da kein passender Raum vorhanden

3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum

Quer durch alle Zimmer

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn

Modellbahn mit umfangreichen Rangierbetrieb

4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn

Nebenbahn

4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)

90 cm oder größer, verdeckt gibts nix

4.4 Maximale Steigung

Nur eine Ebene geplant, also Null

4.5 Maximale Zugslänge

ca. 80 cm (Lok+dreiachsiges Umbauwagenpaar+Mitteleinstiegssteuerwagen)

4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)

Verschieden: Bahnhof 60 cm, Strecken Segmente ca. 30 cm

4.7 Eingriffslücken / Servicegang

Nein

4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene

Noch nicht fest, aber auf jeden Fall min. 1m, eventuell höher

4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard

Da ein Endbahnhof geplant ist, entweder Fiddel Yard am anderen Ende oder Kehrschleife

4.10 Oberleitung ja / nein

Nein

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital

Digital, z.Z. mit Roco Lokmaus

5.2 Steuern analog oder digital

Steuerung analog

5.3 PC-Steuerung

Nope

6. Motive
6.1 Epoche

3, frühe 4

6.2 Bahnhofstyp(en)

Endbahnhof

6.3 Landschaft

Da Segmente, kaum vorhanden, aber in Richtung Flachland

6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)

Dorf mit Gewerbe

6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)

Einfache Lokstation (einständiger Lokschuppen, Bekohlungsbühne)

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge

Lokomotiven:

Glaskasten Roco, Glaskasten Trix(muss noch auf Digital umgerüstet werden), V 100 Brawa, V 80 Roco, BR 64 Roco, 98⁷ (bayer. GtL 4/4) Fleischmann

Personenwagen:

Dreiachsige Umbauwagen Fleischmann (2 Pärchen), Mitteleinstiegssteuerwagen Roco, 4 lange Bayrische Lokalbahnwagen Roco, 3 "Donnerbüchsen" von Brawa

Güterwagen:

nicht genügend ca. 30. Quer Beet: Gedeckte Güterwagen, Rungenwagen, Tankwagen, Schiebewand, Offene,...

7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
___
7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehr

Nur ich...

7.4 Budget

Zu wenig

7.5 Zeitplan

it's done when it's done

Eine ersten Gleisplan gibt es auch schon (für die große Version bitte anklicken):



Bei diesem Gleispaln liegt der Bahnsteig am Ende des Bahnhofs (Vorbild z.B. Monhein). Das ergibt einiges mehr an Betriebsabläufen, beansprucht natürlich auch mehr Platz.

Was auf jeden Fall dargestellt werden soll: Eine Ladestraße, Kopframpe und ein Genossenschaftslagerhaus (wenn möglich das Modell von Pola, wenn ich es zu einem vernünftigen Preis bekomme.... Ansonten Selbstbau....

Das ist wie gesagt nur ein erstes Geankenspiel, bin bei der Gleispalung also noch für (fast) alles offen,

Gruß Christian


Meine Modellbahn


 
Christian Stein
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert am: 04.01.2015
Homepage: Link
Ort: Hagen
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung z21start
Stromart Digital


RE: Ein Bayrischer Lokalbahn Endbahnhof Epoche 3/4

#2 von BernhardI ( gelöscht ) , 23.07.2016 12:22

Hallo Christian,

sieht sehr gut aus. Zusammen mit einem Fiddleyard, es genügen da sicher drei bis vier Stumpfgleise, kommst Du mit diesem Konzept innerhalb kurzer Zeit zu einer betrieblich interessanten Anlage. Am Gleisplan des Bahnhofs gibt es meiner Meinung nach nicht mehr viel zu optimieren.

Grüße
Bernhard


BernhardI

RE: Ein Bayrischer Lokalbahn Endbahnhof Epoche 3/4

#3 von Uwe Post , 07.10.2016 12:55

Hallo Christian,
ich bin über Deinen Vorstellungsthread auf den hier gestoßen. Wir wohnen nicht nur relativ nah beieinander, sondern Dein Gleisplan ähnelt auch meinem
Fast schön verblüffend sogar. Ich muss sagen, dass ich nicht viele Verbesserungsvorschläge machen kann. Ich bin mir nur nicht sicher, ob der umfahrbare Teil des Bahnsteiggleises nicht zu kurz ist. Falls mal etwas längeres kommt als zwei Umbaudreiachser-Pärchen plus Steuerwagen (1m?), oder ein gleich langer Zug ohne Steuerwagen, oder falls der Steuerwagen kaputt ist und Du umspannen musst. An meine längste Bahnsteigkante passen fünf (lange) Wagen plus zwei Loks (vorne und hinten). Mein Fiddleyard ist zwar nur einen Meter etwas, so dass lange Züge eigentlich gar nicht vorkommen, aber es sieht einfach besser aus, wenn etwas "Luft" ist, finde ich.
Da Dein Plan nur eine Umfahrmöglichkeit bietet, kann kein nennenswerter Rangierverkehr stattfinden, solange da ein Personenzug steht. Es sei denn,der hält auf dem Stumpfgleis.
An sich jedenfalls ein sinnvoller (und übersichtlicher) Start, gefällt mir!


Mit unelektrifizierten Grüßen, Uwe

Aktuelles Projekt: Albringhausen in den Sechzigern · Meine Bahnvideos bei Youtube


Uwe Post  
Uwe Post
InterRegio (IR)
Beiträge: 224
Registriert am: 13.05.2015
Homepage: Link
Ort: Wetter (Ruhr)
Gleise Roco Line
Spurweite H0, N
Steuerung DCC Raspberry Software-Zentrale
Stromart Digital


RE: Ein Bayrischer Lokalbahn Endbahnhof Epoche 3/4

#4 von Y-Weiche , 08.10.2016 09:26

Zitat von Christian Stein

Bei diesem Gleispaln liegt der Bahnsteig am Ende des Bahnhofs (Vorbild z.B. Monhein). Das ergibt einiges mehr an Betriebsabläufen, beansprucht natürlich auch mehr Platz.



Moin Christian,

Personenzug im Stumpfgleis einfahren lassen, nach dem Aussteigen der Fahrgäste zurückdrücken, Lok umsetzen und dann wieder zurückdrücken ins Stumpfgleis = großer Betrieb im kleinen Kopfbahnhof

Freue mich auf weitere Berichte von dir!
Andreas


Y-Weiche  
Y-Weiche
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.093
Registriert am: 08.06.2013
Spurweite N
Stromart Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 208
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz