RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#1 von bj63 , 24.07.2016 13:06

[attachment=0]IMG.pdf[/attachment]Hallo liebe Stummies,

ich bin seit letztem Jahr hier im Forum, ihr habt mir bei meiner Fingerübung nach ca. 20 Jahren sehr geholfen. Ich habe den Fehler gemacht, wieder mit einer Platte zu beginnen, was schon schnell langweilig wurde. Gut war wieder in die Technik hineinzukommen, man vergisst doch einiges was die Elektro arbeiten angeht. Nun will ich nochmals beginnen aber mit eurer Hilfe und ganze frei. Nur meine geliebten Fahrzeuge möchte ich weiterhin ohne Epochenzwang nutzen, auch wenn das manchmal Stilbruch ist, hängen halt nette Erinnerungen an jeden Teil.

Rahmenbauweise will ich versuchen.

Ich freue mich auf eure Kommentare Ralf

1. Titel
Kleinanlage H0 max. 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4
___

2. Spurweite & Gleissystem

H0
___

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon

Der kleine Teil eines L förmigen Raumes mit den Maßen 3,50 m x 1,86 m. Es ist die ehemalige Kaminecke unseres Esszimmers, allerdings offen zum Raum. Ja, ich war nicht in der Lage mittels Inkscape eine entsprechende Skizze anzufertigen.
___
3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)

Prinzipiell egal, wird sich sicherlich ergeben. Möchte aber für alles offen sein
___
3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum

Raumgröße 3,50 m x 1,86 m[attachment=0]IMG.pdf[/attachment][attachment=0]IMG.pdf[/attachment]
___Habe pdf Skizze angefügt, hoffe es funktioniert?

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn

Spielbahn 60 / Modellbahn 40
___
4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn


___
4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)

kein Industriekreis, möchte auch längere Anhänger/ Wagen/ Loks (Mallet) problemlos fahren lassen können
___
4.4 Maximale Steigung

Es sollten alle auch Loks mit den alten Metallwagen 4-5 die Steigung schaffen

4.5 Maximale Zugslänge

Lok mit 4-5 Personenwagen
___
4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
___
4.7 Eingriffslücken / Servicegang
___
4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
___
4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard

ja auf jeden Fall, mit Wendeschleife und Zugspeicher
___
4.10 Oberleitung ja / nein

Nein, obwohl einige E- Loks, hatte das früher, da kann ich auf Detailtreue verzichten zugunsten der Spielfreude
___

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital

Digital habe eine funktionierende 6021, zwei Control 80 F, mehere Trafos, Memmory, vier Keyboard,
___
5.2 Steuern analog oder digital

Habe alle Weichen Digital mit Decoder 6083 ( 20 Stk)
___
5.3 PC-Steuerung

bisher nicht
___

6. Motive
6.1 Epoche

3-4 Wobei dies auf die Landschaft und Gebäude zutreffen soll, habe aus meiner Sicht sehr viel Fahrmaterial bin da nicht so konsequent gewesen.
Viele Dampfloks 12 Stk, Diesel 11 Stk, E-Lok 9 Stk


___
6.2 Bahnhofstyp(en)
Habe Kibri "Rumpelshausen"
___
6.3 Landschaft
___
6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
Stadt altes Fachwerkhäuser,
___
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)

Habe Märklin Drehscheibe alt mit Lokschuppen 3 Ständig, Schiebebühne mit Vollmer Lokschuppen zweiständig aber auch noch einen weiteren Zweiständigen Faller und einen ein ständigen Vollmer
___

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
Dampf BR: 89;03;SK800;81;86;85;18;23;24;03Stromlinie;44;53;
Diesel: F/ Santa Fe( wird nicht eingesetzt Erbstück);260;218; VT95;216;RAM502 TEE;V200;212;1804CFL;KÖF;V60
E-Lok:111;KROKODIL;120;EP5;103;120ROT;ICE1;151;152
CA:200Wagen viele aus den 60-80ern
___
7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
___
7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
Einzel
___
7.4 Budget

___
7.5 Zeitplan

leider wenig
___

8. Anhänge


Viele Grüße

Ralf

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

bj63  
bj63
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 02.11.2015
Ort: Nähe Aachen
Gleise Metall
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#2 von lernkern , 24.07.2016 14:57

Tach.

Also, du schreibst, dass die Anlage max. 2,8 x 1,3m groß werden soll. Im Text schreibst du aber von Größen von 3,8 x 1,86m und im PDF von 3,5 x 1,86 m.

Wie denn nun?

Entschuldige die spröde Antwort.

Gruß

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.500
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#3 von bj63 , 24.07.2016 15:07

Hallo Jörg,
danke und sorry da habe ich wohl nicht aufgepasst. Naja, Du hast aber auch nicht richtig hingesehen. Der Raum ist 3,50 x 1,86 m ( ich habe das im Beitrag geändert) und die maximale Fläche für das neue Projekt ist 2,80 x 1,30 m sofern es ein Rechteck wird.
Ich habe noch keinerlei Gleisplansoftware.
VG Ralf


Viele Grüße

Ralf


bj63  
bj63
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 02.11.2015
Ort: Nähe Aachen
Gleise Metall
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#4 von h0-m-jk , 24.07.2016 17:22

Hallo Ralf,

ein paar Bemerkungen:

Trotz Fragebogen, weiß man nicht was Du eigentlich willst.

Die Frage nach Bahnhostypen meint eigentlich sowas wie: Endbahnhof, Durchgangsbahnhof,... und nicht welches Gebäude...

Oder Gleissystem: H0, aber welches System?

Versuch doch mal, Bilder direkt einzubinden, statt PDFs. Die machen viele nicht auf...

Ich habe es mal geöffnet. Wie kommst Du auf die 1,3m? Die Nische hat 1,86m, ein Rechteck hätte dann rundum je 28cm zum rum laufen?

Länge des längsten Zuges: sollte schon irgendwie in cm sein. Bei der Frage geht es um das längste Gleis im Bahnhof und um die Länge der ZS Gleise...

Wenn Du keine Gleisplan Software hast, kannst Du Skizzen auf Papier machen, fotografieren und hier einstellen, damit man eine Diskussionsgrundlage hat.
Oder falls der Platz schon frei ist, einfach mal was auf dem Boden auslegen, um zu sehen was da geht und was nicht...auch davon könntest Du dann Fotos hier einstellen.

Viel Spaß noch beim Planen...

P.S.: Dein PDF als Bild:


Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen light: viewtopic.php?f=15&t=180786


 
h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.077
Registriert am: 17.09.2011
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#5 von E-Lok-Muffel , 25.07.2016 10:45

Hallo Ralf,
hier bei den Stummis, und besonders herzlich bei uns Kleinanlagenbauern!

Die Beschränkung auf Deine Maße macht durchaus Sinn, bei Tiefe > 90 cm musst Du auch von hinten an die Anlage herankommen können, also verschiebbar bauen. Ob 56 cm Gangbreite im Eck ausreichend sind musst Du selber wissen (oder ausprobieren), optional wären hier auch nur 1,10m Anlagentiefe möglich (R2).
Links, weil im Raum stehend, könntest Du etwas mehr Tiefe vertragen, da hier die Aussenkurve vom Wohnzimmer aus sichtbar ist und damit jeder cm Radius zählt, ggfs. damit hier sogar R4 oder R5 (1,40 m) möglich...
Da Du die Anlage eigentlich nur in eine Richtung verschieben musst, sind ggfs. auch ein paar cm mehr in der Länge drin...

Zum Streckenverlauf hat jeder seine eigene Meinung, meine sage ich jetzt mal hier:
Sehr viel mehr Platz für Alternativen zum Märklin-Standard-Oval hast Du nicht.
Zweigleisige Strecke läßt sich kaum verwirklichen. Ich sehe aktuell auch keine Möglichkeit, die Drehscheibe oder Schiebebühne sinvoll unterzubringen. Die Gleispläne in diversen Märklin-Magazinen haben m.E. drei Nachteile: 1. Nicht genug Höhe zwischen den Ebenen, 2. zu steile Rampen. 3. Zu kleine Schattenbahnhöfe.
Meine Favoriten sind hier: Hundeknochen oder verschlungene Acht.
Ich hab Dir mal zwei Beispiele aus dem Forum gesucht, das sind Planungsthreads, die geben Dir auch gleich mal ein Gefühl dafür, was alles beachtet werden muss und welche Hilfe Du hier im Forum erwarten kannst - einfach mal durchscrollen:
Hundeknochen: viewtopic.php?f=24&t=131291&p=1492498#p1492498
(Kehrschleife mit Schattenbahnhof - Rampe - Kehrschleife mit Bahnhof).

Verschlungene Acht: viewtopic.php?f=24&t=113508

Ich hoffe Du annst damit was anfangen.

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.574
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#6 von bj63 , 25.07.2016 19:37

@ Jörg. Du hast bestimmt recht mit deiner Kritik. Die Abfrage Bahnhof sollte natürlich Durchgang und nicht der Bausatznahme sein. Mein System ist Märklin, H0, derzeit noch M-Gleis, da ich davon noch sehr viel Material aus früheren Zeiten unserer alten Familienanlage habe ind ich das M-Gleis toll finde.

@ Uli Danke für die Vorschläge, so etwa könnte es gehen. Auch die in einem Noch Anlagenbau Sonderheft gezeigte Anlage St. Barbara finde ich nicht übel, sie sollte dann aber mit einem Schattenbahnhof kombiniert werden. Ich stöbere derzeit durch die Beiträge.

@ Alle. Da meine derzeitige, auf einer 2,80 x 1,30 m großen Tischlerplatte montierte, Anlage genau den mit zugestandenen Platz einnimmt, den auch der Neubau bekommen soll, möchte ich erst geordnet abbauen, wenn der Neubau losgehen kann.
Vielleicht hat einer von Euch einen Tip zu einer einfach zu bedienenden Gleisplan Software, die auch M- Gleis kann.
Dann suche ich noch eine Art Aufstellung zum Zuschnitt eines Rahmens, da die Fertigangebote recht teuer sind und immer auch einen Kompromiss darstellt.

Vorab besten Dank und
VG Ralf


Viele Grüße

Ralf


bj63  
bj63
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 02.11.2015
Ort: Nähe Aachen
Gleise Metall
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#7 von Litra P , 25.07.2016 20:44

Hallo Ralf,

wäre sowas wie das hier möglich? Also an der Wand entlang (sofern vorhanden )....



Viele Grüße

Lars


 
Litra P
InterRegio (IR)
Beiträge: 220
Registriert am: 04.10.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#8 von bj63 , 25.07.2016 21:20

Hallo Lars,
danke leider nicht. Die von dir verwedete Fläche entspricht der Grundfläche, die mir max. zur Verfügung stehende Fläche ist 2,80 x 1,30 m sofern rollbar.
Leider schaffe ich nicht einen Link auf die hier im Forum befindlichen Bilder zu stellen, dann würde es klarer, scheint aber vom Tablet aus nicht zu gehen. Ich versuche es nochmal http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64...t=bj63#p1488026

VG Ralf


Viele Grüße

Ralf


bj63  
bj63
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 02.11.2015
Ort: Nähe Aachen
Gleise Metall
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#9 von E-Lok-Muffel , 26.07.2016 09:43

Hallo Ralf,
Danke für den Link zu Deiner "aktuellen" Anlage. Darauf kannst Du prima aufbauen.
Wenn das M-Gleis und die digitalen Weichen problemlos funktionieren, brauchst Du meiner Meinung nach nicht umsteigen, es gibt genug Beispiele hier im Forum, wie man auch aus dem alten m-Gleis tolle und realistische Anlagen herauskitzeln kann (wenn das überhaupt das Ziel ist?).
Ich finde den bisherigen Gleisplan auch gar nicht mal schlecht, mit ein paar mehr Durchgangs-Abstellgleisen aufgepeppt, könnte die Rampe mit der Brücke auf die obere Ebene führen und dort ein kleiner Bahnhof in der Gegen-Kehrschleife entstehen (dann kannst Du Deine Züge oben und unten in Gegenrichtung wenden). Wenn Du keine Gaaanz langen Züge haben willst, kannst Du sogar die Schiebebühne belassen und hast damit die Möglichkeit, weiterhin Deine Loks abzustellen. die Drehscheibe muss aber wahrscheinlich dran glauben, weil die wird dann ja überbaut.
Das sieht dann ganz ähnlich aus wie bei mir (gucks Du unten!).
An Deiner Stelle würde ich mir keine großen Gedanken über den Unterbau machen, sondern eher die bestehende Platte recyclen! Die zweite Ebene wird auf Säulen aufgeständert, da wo keine Gleise auf der unteren Paltte liegen kommen Löcher rein, damit Du auch von unten an die inneren Gleise herankommst.

Zwei hab ich noch:
1. Gleisplansoftware Scarm kannst Du kostenlos downloaden, ist simpel und für die Ansprüche einer kleinen Anlage vollkommen ausreichend.
2. Wenn Du das Holz der Unterkonstruktion farblich den Esszimmermöbeln anpasst (Lackieren) steigt die Akzeptanz der "Holden" sprunghaft und selbst die Holzwüste sieht schick aus, bevor es grünt und blüht...

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.574
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#10 von bj63 , 26.07.2016 11:41

Hallo Uli,
danke du machst mir Mut. Ich werde das Programm mal runterladen und ein wenig planen. Die Idee die derzeitige Tischlerplatte weiter zu verwenden klingt gut. Allerdings werde ich die derzeitigen Malerböcke gegen Holzstempel mit Rollen ersetzen, dann einen Schattenbahnhof anlegen und mittels Gleiswendel oder Rampe nach oben bringen. Die Mannlöcher werde ich dann entsprechend aussägen und eine Zeite Ebene draufsetzen. Soweit die Theorie, übrigens finde ich einen überbauten Lokschuppen mit Drehscheibe reizvoll. Ich werde noch ein paar Ideen sammlen und euch auf dem Laufenden halten.
Vielleicht kommen ja noch weitere gute Beiträge,

Gruß Ralf


Viele Grüße

Ralf


bj63  
bj63
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 02.11.2015
Ort: Nähe Aachen
Gleise Metall
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#11 von E-Lok-Muffel , 26.07.2016 14:13

Zitat von bj63
übrigens finde ich einen überbauten Lokschuppen mit Drehscheibe reizvoll.



Schon! Versuch aber mal, die Tellermine blind zu bedienen und eine Lok ohne Sichtkontakt in den Lokschuppen zu rangieren.
Das ist überhaupt das Problem beim Schattenbahnhof, Du kannst nicht mehr "unter Sicht" einparken, sondern musst es "Meldern" überlassen, ob der Zug richtig steht. Die CU kann nur fahren und schalten, Rückmelden kann sie noch nicht. D.h. Du brauchst einen "Gleisbesetzt"- Melder und am Anfang und Ende einen Melder, der Dir sagt, ob der Zug "übersteht" oder nicht - und das für jedes Gleis im Sbf.

Kann man auch mit Drerhscheibe und Lokschuppen machen, ist aber seeeehr aufwändig...

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.574
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#12 von bj63 , 26.07.2016 19:08

Hallo Uli,
ich bin garnicht schockiert, endlich ein vertretbarer Grund für eine neue Zentrale
Scherz beiseite, das werde ich natürlich berücksichtigen. Eine neue Zentrale steht auf der Wunschliste ganz oben, aber welche? Es gibt 1000 Experten und 2000 Meinungen, ich möchte es einfach, mit ein wening mehr Möglichkeiten als bei der 6021 Welt.
was nutzt Du denn?
Gruß Ralf


Viele Grüße

Ralf


bj63  
bj63
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 02.11.2015
Ort: Nähe Aachen
Gleise Metall
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#13 von E-Lok-Muffel , 28.07.2016 09:16

Hallo Ralf,

ich hatte gestern in der Mittagspause (Sommerloch) ein Wenig Zeit und hab ein wenig Gleisplan-gebastelt.
Ist mit heißer Nadel gestrickt, manche Verbindungen passen nicht 100%ig, Fahrwege sind suboptimal etc. aber in dieser Richtung habe ich mir das vorgestellt.



Im SBf (blau) hast Du 5 Durchgangsgleise (max. 180cm) und vier Stumpfgleise (max. 140cm) für Wendezüge (hab gesehen: ICE und Ram), Schiebebühne hab ich mal belassen, Du kannst sowohl von der Schiebebühne, als auch aus der Kehrschleife direkt auf die Rampe (gelb) fahren, die einmal rund um die Anlage führt. Steigeung 3%, ergibt bei knapp 7m Länge ca. 22 cm Höhenunterschied. Bei der Höhe wäre es theoretisch sogar möglich, die Schiebebühne zu überbauen (mit ein paar runden Stützen könnte das dann so aussehen wie der "Palast der Winde" = ICE-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe), aber wozu? Du hast jetzt schon eine Gleislänge von 180 cm am Hausbahnsteig (grün). Selbst der Einbau der Drehscheibe ist -wie zu sehen- möglich, ich persönlich würde aber darauf verzichten, da dann die 40% Modellbahn, die sich v.a. im Verhältnis Gleis/Landschaft ausdrückt, kaum erreicht werden können...gegen eine kleine Lokstation mit einständigen LS ist aber gar nix zu sagen (DKW wandert dann auf die Schutzweiche auf der anderen Bahnhofsseite...).

Zum Thema Zentrale kann ich nur wenig beitragen. Ich hab mir vor 1 1/2 Jahren als Schnellschuss die CS 2 zugelegt, da ich damals annahm, dass man mit den Mobile stations keine CV-Programmierung machen kann (stimmt in Grenzen auch), benutze sie momentan nur zum fahren, bin selber noch am überlegen, ob ich das Schalten und Melden überhaupt digitalisieren soll (s. mein Trööt).
Wenn Du einigermaßen fit in Elektronik bist, kannst Du Dir auch ein einfaches Gleisbild malen mit jeweils drei LED´s pro Gleis, Das mittlere ist der Gleisbelegt-melder (Über eine isolierte Aussenschiene - wie das bei M-Gleisen geht : : : , guck im "imoli" trööt von Alex-modellbahn, da stehts), die beiden aussen ist die "Einpark-Hilfe"... Wenn die Melder funktionieren, kannst Du später immer noch auf S 88, CAN-Bus, EcosLink oder weiß ich (nicht) was es sonst noch gibt aufrüsten...
Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.574
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#14 von bj63 , 28.07.2016 12:04

Hallo Uli,

was soll ich sagen, ich bin begeistert!!! . Da hast Du eine tolle Lösung gefunden, alleine die Idee die Schiebebühne im Niveau des SBf zu belassen ist schon cool, da muß man erst mal drauf kommen.
Ich habe mir den Gleisplan mal ausgedruckt, gibt es bei deiner Software die Möglichkeit so eine Art Materialauszug zu erstellen? Dann könnte ich so eine Art Materialvorauswahl machen und beim Abbau ein wenig sortieren. Ich habe nächste Woche Urlaub, weil wir eine neue Heizung bekommen, die Zeit will ich nutzen um die Platte von den Malerböcken zu holen und durch ein paar gescheite Tischbeine mit gummierten Gelenkrollen zu ersetzen. Bin noch nicht sicher auf welche Höhe von Boden ich den SBf bringen soll.
Habe an ca. 70 cm über Fußboden gedacht, dann ca. 25cm bis zum Bahnhofsniveau. Da die ganze Anlage dann gut rollbar ist, sollte ich auch überall rankommen können, ggf. mache ich noch zwei Mannlöcher in den SBf.
Nochmals besten Dank für die tolle Unterstützung, bin immer noch ganz aufgeregt. Ein tolles Forum in dem ich hier dabei sein darf.

Mache auf jeden Fall Fotos und lasse Euch an den Fortschritten teilhaben,

VG Ralf


Viele Grüße

Ralf


bj63  
bj63
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 02.11.2015
Ort: Nähe Aachen
Gleise Metall
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#15 von E-Lok-Muffel , 28.07.2016 13:50

Du hast ne PN


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.574
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#16 von bj63 , 31.07.2016 08:12

Hallo Zusammen,
es kann beginnen, nachdem ich nun eine Vorstellung davon habe wie die neue Anlage werden soll habe ich mit den Vorbereitungen begonnen. Der entscheidene Unterschied ist diesmal ein Plan. Das finden sicherlich die meisten von euch lustig, aber ich habe bisher immer drauf los gebaut mit dem Ziel möglichst viel Auf der Platte unterzubringen.
Der Planvorschlag den Uli gemacht hat gefällt mir gut. Ich werde meine Tischlerplatte als Grundlage für den Schattenbahnhof nutzen, sie mit einigen Zugriffslöchern Feintuning bearbeiten und die Malerböcke als Unterbau gegen massive Holzstempel auf gummierten Gelenkrollen ersetzen. Das Material habe ich gestern zuschneiden lassen und besorgt. Heute werde ich nochmal Lok für Lok richtung Bahnhof fahren und dann vorerst in die da,zugehörige Schachtel verbannen. Dann beginnt der Rückbau.
Dabei werde ich alles schon mit dem neuen Materialauszug für die neue Anlage abgleichen, und den Rest aus dem Fundus heraus suchen.
Ich werde die Arbeitsschritte festhalten und euch teilhaben lassen,

Gruß Ralf


Viele Grüße

Ralf


bj63  
bj63
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 02.11.2015
Ort: Nähe Aachen
Gleise Metall
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#17 von E-Lok-Muffel , 03.08.2016 09:34

Hallo Ralf und an alle anderen!

Bei all Deiner Begeisterung muss ich hier mal auf die Bremse treten!

Das ist erst einmal ein erster Entwurf, insofern kannst Du den natürlich bauen (wird schon passen!) aber es gibt Potential für Verbesserungen.
Du sagst, Du hast zum ersten Mal einen Plan, auch einen (Fahr-)Plan?
Zum Beispiel: Du könntest Dir Gedanken über das Betriebskonzept (oder Spielidee - wie Du willst) machen:
Wie willst Du Deine Züge auf der Anlage fahren lassen? Einfach so nach Lust und Laune? = Spielbahn.
Bei der großen Bahn hat jeder Zug eine Aufgabe: Bei Personen- und Ferngüterzügen ist das auf einer Modellbahnanlage kein Problem. Die fahren von A nach B und bringen Fahrgäste und Waren dorthin. Personenzüge können im Bahnhof halten oder durchfahren. Wenn Güterzüge halten, muss irgendetwas passieren: Wenn der Bahnhof einen Güterschuppen nebenan hat können sie direkt am Hausbahnsteig zum Umladen von Stückgut halten (Nahgüterzug oder "Leig"-als Stückgut-Schnellverkehr), oder sie geben Wagen für Anschlussgleise ab oder nehmen welche auf, das ist dann echte Rangierarbeit.
Du kannst auch einen Loktausch vornehmen: Die Zuglok wird abgekuppelt, fährt ins BW, daher kommt dann eine neue, frische, die den Zug übernimmt; oder die Lok setzt nur um, sie fährt ans andere Ende des Zuges und zieht ihn wieder aus dem Bahnhof.
Beides kannst Du auf der kleinen Fläche aber kaum darstellen, esseidenn...
...Ich würde die Rangierarbeit teilen
Unten Loks: Abstellgruppe mit Schiebebühne, oben Wagen: Anschließer mit Güterschuppen, Fabrik, Brauerei, Tanklager etc. D.h. Du stationierst am Bahnhof eine Rangierlok (am besten eine mit Telex - wenn Du hast - Köf, V60, Br 86 etc.), die die Wagen, die Du mit einem Nahgüterzug in den Bahnhof bringst, auf die einzelnen Anschlussgleise verteilt und die die beim letzten Mal zugestellten Wagen wieder einsammelt und zu einem Übergabezug zusammenstellt.
Die Zuglok kommt dann von unten aus dem BW, holt den Übergabezug ab und bringt ihn in den SBf (Große weite Welt). Für so ein Konzept (= mehr Modellbahn) benötigst Du Abstellgleise, keine Drehscheibe.
Die Anordnung der Abstellgleise richtet sich vor allem nach den Industrieen, die Du darstellen willst und deren Platzbedarf (Was hast Du schon an Gebäuden, wo passen die hin?, Brauerei, Güterschuppen, Freiladegleis braucht evtl. weniger Platz als ein Sägewerk etc. ?), wenn der Güterschuppen oder die Fabrik nicht ans Gleis passt, muss ggfs. die Weiche verschoben werden, Im Notfall, wenn es gar nicht geht, brauchst Du ein neues Gebäude... das ergibt sich erst bei Stellproben


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.574
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#18 von bj63 , 03.08.2016 18:43

Hallo Uli, hallo alle anderen Stummies,

da hast Du natürlich recht. Manchmal gehen halt die Pferde mit mit durch, doch ich werde nicht übereilen. Beginne morgen mit dem Abbau. Den Termin mußte ich etwas verschieben, da wir gerade neue Heizkörper bekommen und da noch das eine oder andere zu renovieren war. Ich muß die Dame des Hauses bei Laune halten, da ich meine Modellbauträume im "ehehmaligen Kaminzimmer" ein Teil unseres Esszimmers auslebe und da ist Diplomatie angesagt.
Nach dem Abbau werde ich mich mit dem neuen Unterbau beschäftigen, danach werde ich den Schattenbahnhof angehen und hoffe das mit dem M-Gleismaterial hinzubekommen. Erst wenn das alles funzt beginne ich den Aufstieg auf die Hauptebene.
Dafür möchte ich mir Zeit lassen. Auch das mit einer neuen Zentrale ist noch nicht vom Tisch, habe mal Hrn. Tams angemailt.
Auch die Schiebebühne muß vorher noch überholt werden, dann kommt gleich die Schiebebühnensteuerung von G.Boll rein, die habe ich schon da liegen.
Ob ich dann die Drehscheibe (Tellermiene) einbaue, weiß ich noch nicht, es hängen halt viele Erinnerungen dran. Das Jahr Weihnachten als ich die bekam vergesse ich nie, und von meinem ersten Lohn habe ich mir dann Jahre später den Lokschuppen von Märklin gekauft. Eigentlich ist sie unkomforttabel und laut, wenn man die Sentimetalitäten weg läßt.
Vielleicht gibt es ja später mal grünes Licht für eine Erweiterung?
Zurück zum Thema, habe derzeit kaum Gebäude für den industiellen Teil. Da muß ich dann mal sehen, einzig einen neuen Wasserturm habe ich seit kurzem.
Werde über das Betriebskonzept nachdenken,
bis dann
VG Ralf


Viele Grüße

Ralf


bj63  
bj63
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 02.11.2015
Ort: Nähe Aachen
Gleise Metall
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#19 von bj63 , 08.08.2016 14:57

Update:
Hallo zusammen, der Abriss läuft auf Hochtouren, versuche heute Abend Bilder einzustellen. Ich habe meine Schiebebühne an einen Forumsspezialisten zwecks Umbau auf leiseren Antrieb geschickt (viewtopic.php?f=27&t=9333&hilit=schiebeb%C3%BChne+umbauen#p83428), danach möchte ich die Schiebebühnensteuerung von Gerd Boll (hab ich schon) einbauen, damit das Sortieren der Loks besser läuft. Weiter habe ich eine CS 3 bestellt und damit mein ungelöstes Zentralenproblem hoffentlich erledigt. Mit ausschlaggebend war der Umstand, dass der Händler mir die alte 6021 Infrastruktur zu einem für mich akzeptablen Preis in Zahlung nimmt. (Lindert die Schmerzen ein wenig).
Nächste Schritte:
Nach dem vollständigen Rückbau, werde ich der zukünftigen Schattenbahnhofsebene die neuen rollbaren "Beine" spendieren. Danach werde ich den Schattenbahnhof prov. auslegen (in M-Gleis) Derzeit suche ich noch eine einfache Schattenbahnhofsteuerung die M-Gleis kompatibel ist, falls ein Mitleser da helfen kann würde ich mich freuen.

Noch etwas Anderes, sollte oder muss der Beitrag nicht von Anlagenplanung in Anlagenbau umziehen?


Viele Grüße

Ralf


bj63  
bj63
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 02.11.2015
Ort: Nähe Aachen
Gleise Metall
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#20 von E-Lok-Muffel , 09.08.2016 15:46

Hallo Ralf,
Wenn Du die ersten Bau-Bilder einstellen willst, mach einfach einen neuen Thread in der Rubrik Anlagenbau auf, wenn fertig, melde Dich bei den Admins zum Umzug in "meine Anlage".
Wenn Du den Gleisplan tatsächlich so bauen willst, kannst Du den auch dem Forum im "Gleisplan-Tread" zur Verfügung stellen.

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.574
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#21 von Heichtl , 18.08.2016 09:14

Hallo Ralf,

Zitat von bj63

Derzeit suche ich noch eine einfache Schattenbahnhofsteuerung die M-Gleis kompatibel ist, falls ein Mitleser da helfen kann würde ich mich freuen.




Da ich ebenfalls mit einer neuen Anlage plane und die meinige derzeit ebenfalls abbaue, habe ich mich auch mit der Thematik Schattenbahnhofssteuerung auseinander gesetzt:
Bisher verwendete ich Platinen, die 4 oder 7 Gleise pro Richtung steuerte mit Schaltgleis (gefahren bin ich auch mit CU6021).
Bei meinen Recherchen fand ich heraus, dass die CS2 eine Schattenbahnhofsteuerung kann (mit entsprechenden Rückmeldern), sodass ich davon ausgehe, dass die CS3 dies dann ohne Probleme auch kann. Die Rückmelder und auch Schalt-/Weichendecoder gibt es sehr preisgünstig bei http://www.digikeijs.de bzw in der Bucht (einfach nach digikeijs suchen und dort sind die Sachen sogar billiger zubeziehen als auf der homepage von digikeijs).
Werde mir da vsl. auch das ein oder andere Exemplar kaufen und das Ganze mal testen...

Gruß
Matthias


M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen


vorherige [url= viewtopic.php?f=64&t=125357]M-Gl.-Anlage[/url]


 
Heichtl
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.597
Registriert am: 19.01.2014


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#22 von bj63 , 19.08.2016 18:31

Hallo Matthias,
danke für den Hinweis. Bei mir harkt es etwas, der Abbau stockt. Bin derzeit dauernd auf Dienstreisen. Vielleicht schaffe ich dieses WE etwas. Ich benötige auch noch ein paar Bogenweichen für den Neuanfang.


Viele Grüße

Ralf


bj63  
bj63
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 02.11.2015
Ort: Nähe Aachen
Gleise Metall
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kleinanlage H0 max 2,80 x 1,30 cm mit Schattenbahnhof Epoche 3 bis 4

#23 von bj63 , 21.08.2016 13:25

Hallo zusammen,
hier verspätet die versprochenen Bilder:




[/url
[url=http://abload.de/image.php?img=imageivxp1.jpeg]


Ich werde ab jetzt in Anlagenbau über die Fortschritte berichten


Viele Grüße

Ralf


bj63  
bj63
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 02.11.2015
Ort: Nähe Aachen
Gleise Metall
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 36
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz