Willkommen 

RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#26 von hubedi , 22.08.2016 19:51

Hallo Kanther,

das hört sich nach großen Taten an ... ich bin geapannt, was Du uns dann präsentieren wirst

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.372
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbau-/Umbaugleise
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#27 von kanther , 24.08.2016 06:05

Guten Morgen zusammen!

@Hubert: das bin ich selbst auch

Habe für die Interessierten mal einen Gleisplan gezeichnet. Die Gleisbezeichnungen stimmen nicht exakt, das Programm lief nicht ganz fehlerfrei, aber zum Nachvollziehen sollte es wohl reichen en:





Sonnige Grüße aus Bonn,
Kanther


Reichenbach in Spur N http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139455&start=50


kanther  
kanther
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 490
Registriert am: 08.09.2014
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#28 von Sven0790 , 28.08.2016 12:52

Hallo Kanther,
Also mir reichen die Pläne... Und das Draufsichtfoto klärt die letzten Unreinheiten... Schön!
Freu mich auf neue Bilder...

Mit freundlichen Grüßen Sven


Besucht mich in MarieNburg
viewtopic.php?t=75588

Besucht mich bei YouTube
https://www.youtube.com/user/Sven0790


 
Sven0790
InterCity (IC)
Beiträge: 721
Registriert am: 31.03.2012


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#29 von kanther , 30.08.2016 23:09

So, es gibt mal wieder ein wenig Neues. Zunächst aber noch Danke, Sven, für dein Feedback.

Zunächst ging es weiter mit dem Landschaftsbau. Der hintere Anlagenteil ist nun soweit fertig modelliert. Ein erster Grundanstrich in Schokobraun ist bereits erfolgt für die Flächen, die später grün (oder in anderer Form nicht felsig) gestaltet werden.

Vorher


Nachher



Einfach so mal zwischendurch:



Außerdem habe ich zwischendurch mal eine Blockstelle aus einem Faller Set ein wenig gepimpt. Die Zwischenräume, die im Original bedruckt waren, habe ich verputzt, den Klinker verfugt, die Holzteile lackiert und klobigen Geländeraufgang durch eine Lasercut Treppe ersetzt. An den Fenstern werde ich den Putz noch etwas nachschleifen, ansonsten gefällt es mir echt gut.






Das war´s erstmal wieder. Gute Nacht,
Kanther


Reichenbach in Spur N http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139455&start=50


kanther  
kanther
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 490
Registriert am: 08.09.2014
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#30 von Andy_1970 , 31.08.2016 20:01

Hall Kanther,
mit der Superung der Blockstelle hast Du aus dem Bausatz ein richtiges Schmuckstück gemacht!
Der Putz in Verbindung mit dem nun verfugten Ziegenwerk sehen fantastisch aus. Auch der Austausch des Treppengeländers hat sich wirklich gelohnt.
Mit dem Zwischendurch-Blick in das Bw hast Du es durch sehr gute Wahl des Motivs und auch der Perspektive geschafft, richtige Dampflokatmosphäre zu vermitteln, ohne dass auf dem Bild eine Lok zu sehen ist .

Das i-Tüpfelchen auf der tollen Superungsaktion der Blockstelle wäre vielleicht noch eine Mattierung / Patinierung für das Dach (zumindest auf dem Foto glänzt das Dach etwas).


Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390


 
Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.599
Registriert am: 30.07.2015
Ort: Rheinland
Spurweite N
Stromart DC, Digital


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#31 von kanther , 31.08.2016 23:02

Hallo Andy,

vieolen Dank für dein großes Lob, das freut einen beim Blick ins Forum doch ungemein. Was das Dach betrifft, so gebe ich dir absolut Recht. Das ist das einzig unbehandelte Teil (nicht ganz, das kleine Vordach ebenfalls), aber den beiden rücke ich auch noch zu Leibe.


Reichenbach in Spur N http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139455&start=50


kanther  
kanther
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 490
Registriert am: 08.09.2014
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#32 von E 03 ( gelöscht ) , 01.09.2016 07:30

Hallo Kanther,

mit den Gleisplänen blickt man nun wesentlich besser bei Deiner Trassenführung durch. Etwas unkonventionell, aber sehr interessant. Das wird später sicherlich einen interessanten Fahrbetrieb ermöglichen.
Dein Landschaftsbau

Viele Grüße
Friedl


E 03

RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#33 von kanther , 04.09.2016 14:45

Nach der Blockstelle ging es gestern daran, endlich mal ein wenig Grün, Turf, Sand, Kies, etc. Einzug erhalten zu lassen. Flock, Büsche und Bäume fehlen natürlich noch, aber auch so schon ein ganz anderer Anblick, wie ich finde. Der kleine Bahnsteig wird natürlich demnächst auch noch fertiggestellt, bin da noch etwas unschlüssig, was die Oberfläche betrifft. Beton? Holz? Schotter? Freue mich über Vorschläge eurerseits. Die Front des Bahnsteigs wird jedenfalls wird mit Holz verkleidet...

vorher:





nachher






Reichenbach in Spur N http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139455&start=50


kanther  
kanther
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 490
Registriert am: 08.09.2014
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#34 von Sven0790 , 04.09.2016 19:58

Hallo Kanther,
Das sieht irgendwie richtig idyllisch aus bei dir... Das Häuschen mit eigenem Bahnanschluss... Nur die Weiche hast du vergessen... Soll das Innere Gleis der zweigleisigen Strecke ein totes Gleis sein? Das lässt sich auch aus deinem Gleisplan nicht wirklich entnehmen... Wenn ja ist's nicht schade um die schöne Strecke??

Was den Bahnsteig angeht: Kommt ganz darauf an wer und wieviele Personen da täglich von in einen Zug einsteigen werden... Ich würds Schottern und zwischendurch könntest du ein paar Pflastersteinreste durchblicken lassen... mit Grasbüscheln... Das Gleis sieht ja auch schon nicht sehr gepflegt aus
Du machst das schon... Bin sehr gespannt...
Mit freundlichen Grüßen Sven


Besucht mich in MarieNburg
viewtopic.php?t=75588

Besucht mich bei YouTube
https://www.youtube.com/user/Sven0790


 
Sven0790
InterCity (IC)
Beiträge: 721
Registriert am: 31.03.2012


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#35 von kanther , 04.09.2016 22:45

Hallo Namensvetter,
danke für deine lobenden Worte

Du hast das in doppelter Hinsicht gut erkannt. AUf dem Gleisplan ist das in der Tat nicht erkennbar, aber es handelt sich dabei wirklich um ein "Totgleis", welches ehemals einen Weichenanschluss hatte, nun aber stillgelegt worden ist und ausschließlich als Rangiergleis verwendet wird. Das wird auch noch entsprechend durch ein Gleissperrzeichen, einen Prellbock o.ä. gekennzeichnet werden.

Dein Vorschlag, die "Böden" zu durchmischen, finde ich gut! Ich grübel und bastel mal was vor meinem inneren Auge


Reichenbach in Spur N http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139455&start=50


kanther  
kanther
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 490
Registriert am: 08.09.2014
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#36 von Sven0790 , 05.09.2016 19:17

Hallo...
Namensvettern auch noch... Na das ist ja was
So ein totes Gleis hat irgendwas... Ich hab mir auch immer eines gewünscht, bis eines Tages mal eine Weiche im nicht so leicht zugänglichen Tunnel, ihren Dienst quittierte. Statt diese aufwändig zu erneuern hab ich die Strecke stillgelegt... Mit Schwellenkreuz, Sh2 Tafel, Gras überwachsene Gleise, zugewachsene Tunneleingänge und allem was so dazu gehört...
Jetzt konnte ich den großen Kreis nicht mehr befahren und hatte dafür 2 Stichstrecken... Und einen kleineren Kreis...
Aber ein paar Jahre später hab ich die Weiche dann doch erneuert, die Gleise im Tunnel so verlegt, das man zu Wartungsarbeiten besser Zugang hat und hab die Strecke wieder in Betrieb genommen... Bis heute...
Mit freundlichen Grüßen Sven


Besucht mich in MarieNburg
viewtopic.php?t=75588

Besucht mich bei YouTube
https://www.youtube.com/user/Sven0790


 
Sven0790
InterCity (IC)
Beiträge: 721
Registriert am: 31.03.2012


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#37 von Der Dampfer , 05.09.2016 19:45

Hallo Kanther

Klasse das Du Deinen eigenen Trööt aufgemacht hast. Habe diesen gerade erst entdeckt. Herzlichen Glückwunsch dazu. Was ich sehe gefällt mir sehr. Zugegen das erste Bild hat mich zunächst etwas geschockt;sah es doch noch sehr wüst aus darauf. Doch was Du seit dem geschafft hast kann sich sehen lassen. Eine wunderschöne Landschaft befindet sich im Aufbau. Die Detaillierung sucht ihres Gleichen. immerhin baust Du in n und trotzdem sind da z. B diese zwei Bilder die einen klasse Modellbau zeigen....


welche Feinheit der Gitter etc. und das in N


perfekte Umfeldgestaltung mit feinen Sanden um die Hütte...Topp! ...und dann die Farben des Daches

Werde wieder reinschauen und verfolgen wie es weiter geht
Beste Grüße sagt Willi


Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern

Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
viewtopic.php?p=1245573#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.243
Registriert am: 21.08.2014
Ort: 47652 Weeze
Gleise Roco Line o Bettung
Spurweite H0
Steuerung analog/Langsamfahrregler SB Modellbau
Stromart DC


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#38 von Andy_1970 , 05.09.2016 20:02

Hallo Kanther,
das weitere Grün verstärkt die realistische Wirkung Deiner Anlage nochmals!
Zur Frage des "Bodens" für den Bahnsteig tendiere ich -genau wie Sven- auch zu Schotter. In Kombination mit den seitlichen Holzbohlen wird das bestimmt ein tolles Bild abgeben.


Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390


 
Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.599
Registriert am: 30.07.2015
Ort: Rheinland
Spurweite N
Stromart DC, Digital


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#39 von kanther , 05.09.2016 22:43

Hui, ganz viel Post Merci!

@Sven:
Ursprünglich war dort auch mal eine Bogenweiche, allerdings musste ich feststellen, dass eine leichte Neigung der Weiche, welche aufgrund des Radius bzw eines Höhenunterschiedes nicht zu vermeiden war, für miserable Laufeigenschaften gesorgt hat, gerade bei meinen Dampfloks mit Vorlaufachsen. Aus dem Grund habe ich mir gedacht, dass die Nebenbahn einfach zur Nebenbahn im Pendelverkehr wird und ich das Gleis totlege, so wie du es auch gemacht hast. Zugewucherte Gleise gefallen mir einfach gut

@Willi
Vielen lieben Dank für deinen Besuch und herzlich willkommen in Reichenbach (benannt nach dem Bach, den es derzeit noch gar nicht gibt ). Ja, die ersten Bilder sehen in der Tat nach wüstem Drauf-los-Bau aus, da ist auch ein wenig dran. Als ich vor einiger Zeit mit der Platte angefangen habe, habe ich es z.B. mit den Trassen oder dem Unterbau des Geländes und der Steigungen noch nicht so genau genommen, was die Ausführung bzw den Bau angeht. Da rüste ich langsam nach, einige Holztrassen werden mit und mit ausgetauscht oder durch Styrodur bzw.Trittschalldämmung ersetzt.
Nicht zuletzt die tollen Arbeiten und Anlagen hier im Forum (so auch deine) haben mich in vielerlei Hinsicht inspiriert und motiviert. Mit dem Bild vom Klein-BW bin ich erhrlich gesagt noch nicht mal zufrieden. Ein Geländer ist schief, dazu kommt zu viel gröberer Schotter zum Vorschein, den ich meist zum Unterfüttern nutze. Da muss ich also auf jeden Fall noch mal ran. Ich freue mich aber, wenn du eine Entwicklung erkennen kannst und außerdem über jeden weiteren Besuch!

@Andy
Dankeschön . Ich denke, ich werde erstmal die Holzbohlen bzw die Holzvertäfelung am Bahnsteig machen und dann eine Schicht Schotter nachlegen. Ich halte euch auf dem laufenden.


@all:
Heute war wieder einmal Qualitätssicherung angesagt. Auch wenn noch nicht alles danach aussieht, bin ich, was die Fahreigenschaften betrifft, ziemlich pedantisch. Sämtliche Zuggarnituren müssen vorwärts wie rückwärts und bei jedem Tempo ohne Makel über die Strecken, andernfalls bleibt es nicht so. Das führt auch schon mal zu Schleifarbeiten am Schienenprofil oder Lötzinn, dass eine Schienenverbindung mit minimalem Spiel ausgleicht. Daran habe ich heute mal wieder gearbeitet, da ich 3 neue Modernisierungswagen der DR bestellt hatte. Auch die mussten natürlich abgenommen werden. Gut, bei einem war ein Drehgestell nicht ganz freigängig, dennoch habe ich wieder mal zwei Schotterkörner gefunden, die sich mit einigen Wagen nicht vertragen haben. Insofern war der Tag trotz allem erfolgreich, alles rollt problemlos.

Morgen, spätestens Mittwoch geht es dann mal wieder an die Landschaftsgestaltung


Reichenbach in Spur N http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139455&start=50


kanther  
kanther
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 490
Registriert am: 08.09.2014
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#40 von Wheely ( gelöscht ) , 06.09.2016 00:19

Zitat von kanther
Auch wenn noch nicht alles danach aussieht, bin ich, was die Fahreigenschaften betrifft, ziemlich pedantisch.


Hallo,
doch, man sieht ob jemand sorgfältig bastelt.
Ich würde das auch garnicht als pedantisch bezeichnen, eher unabdingbar wenn man auch lange Zeit Freude an der Sache haben möchte.
Fast alle der üblichen Problemchen sind auf Pfusch beim Gleisbau zurückzuführen, und wohl jeder hat hier und da ne Stelle die,
ich sag mal vorsichtig, knapp am Optimum vorbei ging.
Umso löblicher wenn da wirklich einer fummelt bis es richtig perfekt ist.

Es ist immer wieder erstaunlich welch großen Hops es gibt sobald Grün ins Spiel kommt.
Speziell die letzten Bilder gefallen mir richtig gut.
Bislang gibts recht viel Übersichtsbilder, du darfst ruhig hier und da etwas näher ran ans Geschehen.
Das schaut alles bisher sehr vielversprechend aus und die Stummis gucken alle gerne Bilder an.

Dass immer mal wieder was geändert oder überarbeitet wird ist doch garnicht schlimm. Im Gegenteil, zeigt es doch Entwicklungen
die man zwangsläufig durchmacht. Man sieht hier im Forum viel anderes, manches auf verdammt hohem Niveau, holt sich Ideen,
der eigene Anspruch steigt... passt schon.
Ich schaue gerne einer Anlage beim *reifen* zu. Gibts auch noch schöne Bilder dazu, umso lieber.

Mal ne Frage zum Dreck... ist das nachträglich gefärbter Sand? Oder irgend ein spezielles Wundermittelchen?


Wheely

RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#41 von kanther , 06.09.2016 23:23

@wheely

Ja, du hast den (Gleis-)Nagel auf den Kopf getroffen. Erfahren (noch ein Wortspiel ) und Lernen sind die beiden wichtigsten Kriterien beim Modellbau. Auch dir ein großes Dankeschön und zugleich herzlich Willkommen! Was die Bodengestaltung betrifft, so verwende ich Vogelsand, braune Erde von Heki sowie verschiedene Schotterarten, die ich nach Gefühl mische.

Da dies momentan die einzig vorzeigbare Ecke ist (wenn auch noch lange nicht fertig detailliert), noch zwei Bilder. Am Güterschuppen wurde Bier ausgeladen, was der Kleinganove Peter (kurz P.) Reiser dazu nutzen wollte, seinen privaten Biervorrat unbemerkt aufzustocken, indem er ein paar Flaschen gut getarnt in einer Transportkiste zum Auto bringen wollte. Da hat er die Rechnung ohne Walter Erbse gemacht, der zum Glück beim Überprüfen des neuen Bestands genau nachgezählt hat. Da hat es auch nichts genutzt, dass Peters Kollege dem Walter mit seinem Rollwagen die Sicht verdecken wollte. Also schleunigst zurück mit der Kiste.



Im Stellwerk wird das nur mit einem Lächeln beobachtet. Hier wartet man vielmehr auf die V36, um die beiden Bierwagen abzuholen.


Reichenbach in Spur N http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139455&start=50


kanther  
kanther
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 490
Registriert am: 08.09.2014
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#42 von kanther , 07.09.2016 23:30

Die Biervorräte passen wieder, also konnte heute weiter gearbeitet werden. Zunächst habe ich ein wenig die Dächer der Lasercutbausätze und den Schlackenaufzug farblich behandelt. Der Aufzug sollte etwas rostiger wirken. Von den Häusern habe ich leider keine Bilder gemacht.



Darüber hinaus sollte es heute mit dem Bahnsteig des Haltepunkts weitergehen. Ziel war es, zunächst eine Holzvertäfelung der Front zu gestalten, die möglichst runtergekommen und etwas schief und schäl aussehen sollte. Dafür habe ich dünne Holzelemente zusammengestellt, die über "Nägeldarstellungen" verfügen, so dass man den Halt der Hölzer auch nachvollziehen kann. Dabei habe ich bewusst unterschiedliche Holzteile verwendet, um ein wenig den Eindruck eines Provisoriums entstehen zu lassen, das man letztlich nie gegen eine endgültige Mauerkonstruktion ausgetauscht hat. Aus dem Grund mussten auch bereits einige morsche Bohlen ersetzt werden. Mit dieser Idee im Kopf habe ich das Holz schließlich verklebt und verrußt eingefärbt. Der Bereich des kleinen Güterlagers beim Haltepunkt wurde außerdem mit schmalen Holzbohlen belegt, zwischen denen etwas Gras sprießt und Dreck in die Ritzen gelangt ist.





Am tiefer ligenden Bereich des Bahnsteigs wird am Wochenende weiter gebastelt, über noch zu konstruierende Holztreppen gelangt man vom oberen Abschnitt dorthin, der Rest des Bahnsteigs wird erstmal geschottert.


Reichenbach in Spur N http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139455&start=50


kanther  
kanther
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 490
Registriert am: 08.09.2014
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#43 von Tauern , 25.09.2016 20:31

Hallo Kanther,

Sehr schon mit feinste detials!

Mfg Chris


Bahnfahren ist ÖBB
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=113861&start=275


 
Tauern
InterCity (IC)
Beiträge: 660
Registriert am: 06.09.2014
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#44 von kanther , 02.10.2016 18:00

@Tauern: Dankeschön

In der letzten Zeit hat sich nur wenig getan. Habe der Felswand etwas Grundfarbe und Turf verpasst und einen Standort für ein Heustadl errichtet. Momentan wirkt das noch sehr künstlich in der Landschaft, das wird aber natürlich noch angepasst, wenn der Spachtel für das Podest getrocknet ist.



Was meinen Fuhrpark betrifft, habe ich mir ein paar Güterwagen vom Typ "Bremen" aus Brawas aktueller Serie gegönnt.


Reichenbach in Spur N http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139455&start=50


kanther  
kanther
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 490
Registriert am: 08.09.2014
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#45 von kanther , 03.10.2016 22:08

Nachdem das Fundament für das Heustadl gestern noch wie ein Podest aussah, habe ich heute das Gelände etwas anmodelliert.






Wirkt direkt schon anders, morgen kommt dann Turf drauf, bevor demnächst Grün sprießt...


Reichenbach in Spur N http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139455&start=50


kanther  
kanther
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 490
Registriert am: 08.09.2014
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#46 von hubedi , 03.10.2016 23:16

Hallo Kanther,

so "künstlich" wirken Deine Felsen definitiv nicht, wie Du es schreibst ... nur keine falsche Bescheidenheit! Das sind wirklich schöne Felsen geworden. Klar fehlt noch ein wenig Grünzeug, aber man kann definitiv erkennen, dass hier eine schöne Szene entsteht. Weiterhin viel Spaß als Landschaftsgärtner ...

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.372
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbau-/Umbaugleise
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#47 von kanther , 04.10.2016 23:03

Zitat von hubedi
Hallo Kanther,

so "künstlich" wirken Deine Felsen definitiv nicht, wie Du es schreibst ... nur keine falsche Bescheidenheit! Das sind wirklich schöne Felsen geworden. Klar fehlt noch ein wenig Grünzeug, aber man kann definitiv erkennen, dass hier eine schöne Szene entsteht. Weiterhin viel Spaß als Landschaftsgärtner ...

LG
Hubert



Vielen Dank, lieber Hubert.

Heute war ich weniger als Landschaftsgärtner, sondern mehr als Zimmermann/Schreiner unterwegs. Hab den Bahnsteig der Nebennahnhaltestelle inklusiverTreppen aus einzelnen Holzlatten zusammengestellt. Einse Fisselsarbeit von zweieinhalb Stunden, aber ich bin ganz zufrieden. Zur Feier des Tages kam auch mal die alte 94 (alte Version von GFM) vorbeigefahren...







Was jetzt noch fehlt sind die Begrünung der Bahnsteigrückseite und ein/zwei Geländer


Reichenbach in Spur N http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139455&start=50


kanther  
kanther
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 490
Registriert am: 08.09.2014
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#48 von hubedi , 04.10.2016 23:54

N'Abend Kanther,

solche Fisseleien sind doch das Salz in der Modellbausuppe. Und sie tragen maßgeblich dazu bei, eine Anlage individuell zu machen und ihr die Handschrift des Erbauers zu geben. So etwas ...

Die alte 94er ist auch in meinem Besitz. Das brave Maschinchen läuft prächtig speziell mit einem Decoder. Vlt. nehme ich mir irgendwann einmal die Steuerung und die Räder zum Brünieren vor und drehe dabei gleich die Spurkränze etwas ab. Mal sehen ...

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.372
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbau-/Umbaugleise
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#49 von Wheely ( gelöscht ) , 05.10.2016 00:00

Hallo,
tüchtig rustikal, aber passt irgendwie, gerade im Zusammenspiel mit dem etwas zugewachsenem Gleis.
Mir gefällt solch Bastelkram auch weit besser als das meißte käuflich Erwerbbare, hinzu kommt
natürlich der unbezahlbare Effekt des selbst gemachten.
Schöner Einkauf bei Brawa übrigens.


Wheely

RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...

#50 von kanther , 05.10.2016 22:55

Heite waren Gärtner und Schlosser aktiv. Gerade bei dem krummen erhöhten Bahnsteigteil mussten die ne Sonderschicht einlegen, dass das Geländer den abgeschrägten Holzbohlen folgt...







Freu mich über jedes Feedback


Reichenbach in Spur N http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139455&start=50


kanther  
kanther
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 490
Registriert am: 08.09.2014
Spurweite N
Stromart Analog


   

ERZGEBIRGSBAHN 1:87 - NEUANFANG :-)
Anlage "Wittenburg"von Anfang an HO

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 118
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz