RE: Spielspaß

#1 von Ritschie , 19.08.2016 20:02

Hallo,

Mal ein blöde Frage: was ist eigentlich Spielspaß oder Rangierspaß?

Das wird dort http://stummiforum.de/viewtopic.php?t=122012 bei diversen Banhöfen erwähnt und auch sonst in diversen Threads. Mir fällt aber nicht ein, was mir bei den jeweiligen Beispielen Spaß machen sollte. Was macht Spaß am Rangieren?

Oder vielleicht anders gefragt: Wie finde ich heraus, was mir Spaß macht?

[Edit] Oder ganz anders und vielleicht beantwortbar: Was mach euch Spaß an der Modellbahn/Spielbahn?[/Edit]

Zu den Voraussetzungen: Ich habe nichts außer einem kleinen Raum, den ich belegen könnte und überlege, mir Modellbahn oder Spielbahn als Hobby zuzulegen. Bin mir aber nicht sicher, ob ich da wirklich Spaß dran haben werde wenn der Aufbau fertig ist. Bzw. fast fertig, denn ganz fertig gibt es ja wohl nicht. Und ob mein handwerkliches Geschick ausreicht ist auch noch die Frage. Und Zeit ist auch nicht im Überfluss vorhanden, was die Bauphase, die ja auch besonders spannend ist, wesentlich verlängern würde.

Was mich interessieren würde, ist Bahn ab Epoche IV ohne größeren Realitätsbezug. Das Ganze dann digital gesteuert über den PC (mit manuellen Fahrten dazwischen). Aber würde das auch wirklich Spaß machen oder sollte ich mir lieber einen Zugsimulator kaufen? Flugsimulator spiele ich ja auch...

Ist das Thema Modellbahn bei den Voraussetzungen überhaupt was für mich oder sollte ich einfach ein paar Mal im Jahr ins Miniaturwunderland gehen?

Gruß
Richard


Gruß Richard

Meine utopische Chaosplanung


Ritschie  
Ritschie
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert am: 27.06.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Spielspaß

#2 von MÄMISI ( gelöscht ) , 19.08.2016 21:20

Also ganz ehrlich, dazu fällt mir nur eine Antwort ein:


Das Bild stammt aus dem Forum "Allgemeines" Thema "Stummiwagen zum 10jährigen Jubiläum"


MÄMISI

RE: Spielspaß

#3 von Derrick23 , 19.08.2016 22:23

Ich glaube du siehst das zu negativ.

Es ist genau das was ich sage, wenn die Leute hier von Rangierspaß sprechen, dann muss das gegenüber das auch wollen! Wer keinen Platz hat und Spur 0 will, der muss halt auch rangieren wollen, sonst gehts nicht, Paradestrecke ist nicht ...


Ähnliches gilt für H0, und ob rangieren in Spur N oder kleiner Spass machen kann, müssen andere beantworten!


Derrick23  
Derrick23
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.578
Registriert am: 13.08.2006
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung TwinCenter
Stromart DC, Digital


RE: Spielspaß

#4 von katzenjogi , 20.08.2016 07:42

Hallo Richard,

also ganz ehrlich, wer soll Dir diese Frage beantworten? Was Dir Spaß macht, kannst Du doch nur ganz allein für Dich entscheiden! Oder fragst Du auch im Bekanntenkreis nach, was Deine Lieblingseissorte ist?

Was einem Spaß macht und was nicht, ist doch von so vielen verschiedenen und vor allem persönlichen Faktoren abhängig, da kann man doch nicht wildfremde Leute in einem Forum fragen...

Liebe Grüße

Jürgen


 
katzenjogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.534
Registriert am: 13.04.2007


RE: Spielspaß

#5 von Erich Müller , 20.08.2016 11:48

Hallo RIchard,

Zitat von Ritschie
Hallo,

Mal ein blöde Frage: was ist eigentlich Spielspaß oder Rangierspaß?



Das ist tatsächlich eine Frage für Feierabendphilosophen. Das können wir dir hier nicht beantworten.

Zitat von Ritschie
Das wird dort http://stummiforum.de/viewtopic.php?t=122012 bei diversen Banhöfen erwähnt und auch sonst in diversen Threads. Mir fällt aber nicht ein, was mir bei den jeweiligen Beispielen Spaß machen sollte. Was macht Spaß am Rangieren?



Es gibt in den Eisenbahnzeitschriften oder manchmal im Internet Rangieraufgaben; das sieht ungefähr so aus: "der Zug kommt in der Reihung 1-2-3-4-5-6-7, die Wagen müssen an die richtigen Stellen gebracht werden; wie machst du das mit den wenigsten Bewegungen?"
So etwas zu lösen macht manchen Menschen viel Spaß, anderen weniger. Wenn man dann noch - wie die MiniMax-ler - für einen Bahnhof in einer langen Reihe von Bahnhöfen (Strecke) verantwortlich ist und gegebenenfalls durch umständliches Rangieren den Verkehr aufhält, dann wirds stressig, und wenn man es gut schafft, hat man eben ein Erfolgserlebnis.

Zitat von Ritschie
Oder vielleicht anders gefragt: Wie finde ich heraus, was mir Spaß macht?



Da kommt der Schwanz zum Hund. Denn nur das zählt; was mir Spaß macht, ist für dich völlig unwichtig.

Zitat von Ritschie
Zu den Voraussetzungen: Ich habe nichts außer einem kleinen Raum, den ich belegen könnte und überlege, mir Modellbahn oder Spielbahn als Hobby zuzulegen. Bin mir aber nicht sicher, ob ich da wirklich Spaß dran haben werde wenn der Aufbau fertig ist. Bzw. fast fertig, denn ganz fertig gibt es ja wohl nicht. Und ob mein handwerkliches Geschick ausreicht ist auch noch die Frage. Und Zeit ist auch nicht im Überfluss vorhanden, was die Bauphase, die ja auch besonders spannend ist, wesentlich verlängern würde.



Willkommen im Club. Bis auf den zweiten Satz geht das wohl allen hier so.
Es gibt Leute im Forum, die viel Spaß daran haben, etwas zu bauen. Eine Landschaft herzustellen, vielleicht Häuser selbst zu entwerfen und zu bauen oder genau nach Vorbild ein Modell herzustellen. Wenn es fertig ist, wird es für sie langweilig, und sie verkaufen es oder reißen es ab - und fangen was neues an. Da siehst du fast nie einen Zug fahren.
Es gibt Leute, die gucken gern vorbeifahrenden Zügen zu. Manchmal haben sie atemberaubend schöne Anlagen, manchmal auch eher symbolisches Dekor oder gar überhaupt kein Dekor, nur Züge ("just trains").
Es gibt Leute, denen sind vorbeifahrende Züge völlig egal. Wichtig ist ihnen, mit der Lok Wagen zu verschieben, Züge auseinanderzunehmen und neu zusammenzustellen. Auch da haben manche eine sehr ausgestaltete Anlage, andere eher symbolische Gestaltung, damit man den Güterschuppen von der Laderampe unterscheiden kann.

Ob du Spaß an der Gestaltung einer Anlage haben wirst, kannst du nur ausprobieren, indem du etwas gestaltest. Das nennt man Diorama, und wenn du das Thema richtig aussuchst, passt es nachher in deine Anlage.
Handwerkliche Fähigkeiten entwickelt man bei der Arbeit. Viele hier machen inzwischen Sachen, die sie sich vor einigen Jahren noch nicht zugetraut hätten.

Zitat von Ritschie
Was mich interessieren würde, ist Bahn ab Epoche IV ohne größeren Realitätsbezug. Das Ganze dann digital gesteuert über den PC (mit manuellen Fahrten dazwischen). Aber würde das auch wirklich Spaß machen oder sollte ich mir lieber einen Zugsimulator kaufen? Flugsimulator spiele ich ja auch...

Ist das Thema Modellbahn bei den Voraussetzungen überhaupt was für mich oder sollte ich einfach ein paar Mal im Jahr ins Miniaturwunderland gehen?

Gruß
Richard



Gefallen dir solche Schauanlagen? Wo du dich davorsetzen kannst und fahrenden Zügen zusehen? Dann ist eine Vollautomatik wahrscheinlich für dich das Richtige. Aber versprechen kann dir das niemand.

Bei Zugsimulatoren gibt es ja auch verschiedene: Selbstfahrer wie loksim.de - oder so etwas wie railroad-tycoon seligen Angedenkens,bei dem man vor allem die Strecken herstellen und die Züge auf die Reise schicken muss. Oder railnation (Browsergame). Loksim ist übrigens kostenlos, Railnation kann man ohne Geldeinsatz spielen.

@all: ja, die Fragen sehen nach Troll aus. Müssen aber nicht getrollt sein. Deshalb nehme ich sie erst mal für voll.


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: Spielspaß

#6 von Y-Weiche , 20.08.2016 12:19

Zitat von Ritschie

Oder vielleicht anders gefragt: Wie finde ich heraus, was mir Spaß macht?



Tach,

man kann das (nicht nur beim Hobby) im Leben nur auf eine Art rausfinden: ausprobieren.

Allerdings kann man sich beim Ausprobieren natürlich clever oder blöd anstellen.

Also: In deinem Fall scheint mir die Kernfrage zu sein, ob du überhaupt auf "physische" Modelle stehst, oder ob du lieber virtull simulieren magst. Richtig? Nun wäre es natürlich doof, eine riesige Sperrholzwüste zu planen und zu bauen, um nach ein paar Wochen festzustellen, dass das nicht dein Ding ist. Daher:

Tipp 1: Auf Ausstellungen und Fahrtage gehen und schauen, ob es dich anmacht, wenn eine Lok ganz real an dir vorbeischeppert. Die nächsten Fahrtage der Minimaxler und der Altmühltaler Modulisten findest du hier im Forum. Oder mal eins der größeren Kaliber von festen Ausstellungen in deiner Nähe besuchen. Du sagst ja selbst: Miniaturwunderland... Oder beim örtlichen Modellbahnverein reinschauen. Sozusagen einfach mal ne "Demo" oder "Preview" genießen...

Tipp 2: Wie Erich schon sagte, einfach mal ein Brettchen bauen und was darauf hin- und herfahren lassen. Gibt dir das was? Dann weitermachen. Wenn nicht, dann lieber ab ins Virtuelle.

Grüße
Andreas


Y-Weiche  
Y-Weiche
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.106
Registriert am: 08.06.2013
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Spielspaß

#7 von Ritschie , 20.08.2016 12:53

Moin,

danke, da waren dann doch noch ein paar sinnvolle Antworten gekommen. Auch wenn es jetzt nicht die Lösung gebracht hat und auch nicht bringen konnte. Ich werde wohl doch noch ein wenig beobachten und im Internet lesen... Und zu Veranstaltungen gehen, z.B. nächste Woche ist ja im Museum für Hamburgische Geschichte ein Ausstellung. Mich drängt ja keiner...

Vereinsmeierei ist leider überhaupt nicht mein Ding. Auch wenn die Jungs bestimmt alle nett sind und sich über Nachwuchs freuen (haha, bin auch schon über 50), bei solchen Vereinen sehe ich immer Loriot vor mir. Ist nicht böse gemeint, einfach nur ein Reflex.

Ausprobieren sollte ich wohl wirklich mal. Nur was? Eine Startpackung mit Oval klingt nicht unbedingt verlockend...

Sorry, wenn die Frage nach Troll aussah, sie war wirklich ernst gemeint. Vielleicht hätte ich eher fragen sollen, was für euch persönlich jeweils den Spaß ausmacht. Dann hätte ich vielleicht (sinnvolle Antworten vorausgesetzt) eine Idee bekommen können, was davon auch auf mich zutrifft. Falls noch jemand Lust hat, kann er mir gerne die Frage noch beantworten.

Gruß
Richard


Gruß Richard

Meine utopische Chaosplanung


Ritschie  
Ritschie
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert am: 27.06.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Spielspaß

#8 von Y-Weiche , 20.08.2016 13:08

Hallo Richard,

wg. Start: Hast du schon eine bevorzugte Baugröße? H0? N? Oder vielleicht sogar noch Material von früher "unterm Tannenbaum" irgendwo verpackt aufm Dachboden? Wie viel Platz kannst du für den Anfang abzwacken?

Auch ein Oval kann für den Anfang ne schöne Sache sein, um sich reinzuarbeiten. Hier z.B. der Kollege baut wundervolle Kleinanlagen in Spur N...
http://www.mm-xtra.de/p9-minianlage/
(Der Link im Artikel wird dich dann wieder auf seinen Thread hier im Stummiversum mit der Baubeschreibung zurückführen)

Kannst auch einfach hier in die Stummisuche mal "Testkreis" eingeben, da kommen tw. echte Perlen zum Vorschein.

Oder eben ein kleines Bahnhofsmodul, das man später in einen größeren Anagenkomplex einbinden könnte...

Grüße
Andreas


Y-Weiche  
Y-Weiche
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.106
Registriert am: 08.06.2013
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Spielspaß

#9 von Ritschie , 21.08.2016 11:53

Moin Andreas,

Idee ist eigentlich Spur N zu nehmen. Da kann man auf beschränktem Raum mehr Bahn bauen aber ob das im Alter nicht zu fummelig wird? Außerdem kann ich da gebrauchtes Material bekommen, wobei man damit wohl auch nicht immer glücklich wird. Auch das ist also nicht geklärt.

Von früher hängt mein Oval mit doppleter Acht in H0, Märklin M noch eingestaubt im Keller meiner Eltern. Aber damit will ich bestimmt nicht weitermachen...

Ich schaue und lese erstmal weiter...

Gruß
Richard


Gruß Richard

Meine utopische Chaosplanung


Ritschie  
Ritschie
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert am: 27.06.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Spielspaß

#10 von Frank 72 , 21.08.2016 12:30

Zitat von Ritschie
Von früher hängt mein Oval mit doppleter Acht in H0, Märklin M noch eingestaubt im Keller meiner Eltern. Aber damit will ich bestimmt nicht weitermachen...


Mit so altem Kram würde ich jetzt -ehrlich gesagt- auch nicht wieder starten wollen. Aber um festzustellen, ob das ganze (d.h. Modellbahn ansich) überhaupt etwas für dich ist, sollte das doch gut sein.

Also: Ich würde die alte Platte abstauben und mal wieder ausprobieren. Dabei aber nicht aus den Augen verlieren, dass sich die Modellbahn in den vergangenen Jahrzehnten extrem weiter entwickelt hat.

P.S.: Empfehlenswert ist auf jeden Fall auch immer der Besuch einer Modellbahn-Messe, um sich Anlagen und das Angebot der Hersteller anzuschauen. Die nächste große Messe mit vielen Anlagen und Herstellern diverser Spuren ist z.B. Anfang Oktober in Leipzig (30.09.-03.10.).


Gruß Frank


 
Frank 72
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.055
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Schwerin
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Spielspaß

#11 von Y-Weiche , 21.08.2016 12:43

Hallo Richard,

ich bin 55, Augen nicht mehr so topfit (8 Std./Tag Bildschirmarbeit), aber die Finger sind eigenlich noch recht ruhig - kurz und gut: ich komme mit N super zurecht, empfinde es nicht als zu fummelig. Gut, bei manchen Sachen bin auch jemand, der nicht den absoluten Top-Detaillierungs-Anspruch hat, das hilft auch mit

Was ich persönlich mir mit Blick aufs Alter absolut nicht antun würde, wäre ne Anlage, bei der ich "turnen" muss (Einstiegsluken und so...), da hab ich lieber kleine Brettchen, wo ich ohne Verrenkungen drankomme...

Aber natürlich ist auch das alles sehr subjektiv...

Grüße
Andreas

PS. Halbwegs gut erhaltenes Gebraucht-Materiel zu einem vernünftigen Preis finde ich fürs Schnuppern top!


Y-Weiche  
Y-Weiche
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.106
Registriert am: 08.06.2013
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Spielspaß

#12 von hnull ( gelöscht ) , 23.08.2016 14:53

Hallo Ritschie,

Kauf Dir mal ein Startset und vielleicht ein Gebäudeset dazu und fang mal an auf dem Teppich im Kreis zu fahren. Wenn Du dann das Verlangen nach mehr hast kannst Du dir diverse Ergänzungssets dazu kaufen. Wenn dir das Alles nicht die Form von Spaß bereitet welche Du evtl. Zu finden vermagst, Pack den ganzen Kram wieder ein und verkaufe es.

Du musst es erleben sonst wirst du nie wissen ob du Spaß an dem Hobby hast.

Gruß Thomas


hnull

RE: Spielspaß

#13 von Ritschie , 23.08.2016 19:03

Hallo Thomas,

ja, vielleicht probiere ich das. Auch wenn so ein Testkreis ja wirlkich nicht die Erfüllung ist.. Ich würde natürlich am liebsten riesengroß starten (beschränkt auf den ehemaligen Kinderkäfig) aber das ist wohl ohnehin der falsche Ansatz. Momentan habe ich noch Spaß am Planen mit Scarm also kein Grund, irgendwo hektisch zu werden und gleich Geld auszugeben.

Gruß
Richard


Gruß Richard

Meine utopische Chaosplanung


Ritschie  
Ritschie
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert am: 27.06.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Spielspaß

#14 von supermoee , 23.08.2016 23:40

Zitat von Ritschie
Hallo,

Mal ein blöde Frage: was ist eigentlich Spielspaß oder Rangierspaß?



Hallo,

Spielspass hat man, wenn man eine 3 Leiter Anlage besitzt. Mit einer 2 Leiter Anlage macht man Betrieb, was eher zu Rangierspass passt

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.836
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Spielspaß

#15 von Djian , 24.08.2016 07:10

Moin Richard,

wenn du heraus finden willst, woran du am meisten Spaß hast, dann beginne zunächst mit fliegendem Aufbau á la Teppichbahn. Baue dir unterschiedlihste Situationen auf, die dir interessant vorkommen. Und dann spiele was das Zeug hält. So findest du sehr schnell heraus, woran dein Herz hängt. Wenn du merkst, das ist es nicht, dann baust du eben schnell um. So lange bist du sagst: jetzt passt's.
Ich habe es eben so gemacht und heraus gekommen ist dabei eine reine Fahranlage; einfach die Beschränkung auf das, was mir wirklich Freude macht. Also kein BW, keine Nebenstrecke, keine Rangiermöglichkeiten; ich würde sie eh nicht nutzen, also radikal weg gelassen, statt dessen mehr Landschaft. Die Anlage ist dadurch recht unspektakulär, aber sie bietet mir genau das, was ich immer wollte. Ich bin äußerst zufrieden damit. Hätte ich diese Herangehensweise nicht befolgt, wäre ich sicher schon bei Rohbau Nummer 5 und vor dem Haus türmten sich die unvollendeten Anlagenreste im Preßcontainer und ich hätte auch noch nicht ein Stück Landschaft gebaut.
Ich denke, ein Planungsprogramm kann dich nachher in der Umsetzung unterstützen, ersetzen kann es die Vorüberlegungen, was deine Präferenzen betrifft, nicht. Wie viele Leute habe optisch richtig fantastisch umgesetzte Anlagen abgerissen, weil sie im Spiel/ Betrieb keinen Spaß daran gefunden haben. Wenn DU herausgefunden hast, was DU wirklich willst - und das kannst nur DU selbst durch praktisches Ausprobieren - dann wirst du eine Anlage erschaffen, an der du dauerhaft Freude und Entspannung findest!

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias


Bautagebuch: Sagau in Segmenten viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale viewtopic.php?f=64&t=139007


Djian  
Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.663
Registriert am: 20.01.2012
Ort: 23717 Sagau
Spurweite H0


RE: Spielspaß

#16 von YINYANG , 24.08.2016 07:56

Guten morgen,
naja es gäbe ja auch noch die möglichkeit in Modulform zu bauen .... dann kann man immer ganau das machen wozu man lust hat...
mehr strecke dann baut man eben nur streckenmodule zusammen. oder mehr rangieren dann hängt man halt 2 bahnhöfe hintereinander....
Ich persönlich bin mehr so der erbauer.... und da man module stapeln und zur seitestellen kann hab ich immer genug platz um neue zu bauen.

Die frage wo sich mir stellt ist eher was bringt dich zur Moba... schließlich steht man nicht auf und sagt "ach ab heute hab ich das Hobby Modellbahn"
genau so gut könnte man ja auch rennstrecken oder ähnliches bauen. Was war der auslöser? weshalb hast du gesagt ich will eine eisenbahn?
lg marcus


Egal wie gut DU fährst....
.... Züge fahren Güter!


 
YINYANG
InterCity (IC)
Beiträge: 520
Registriert am: 28.02.2014
Spurweite H0, G
Stromart Digital


RE: Spielspaß

#17 von Y-Weiche , 24.08.2016 08:29

Moin,

winzige Ergänzung zum Beitrag von Matthias: Da du momentan wohl ohnehin zur Spur N tendierst, kannst du für den fliegenden Aufbau auch einen stabilen Tapeziertisch nutzen. Wir sind ja in unserem Alter nicht mehr die perfekten Carpet Crawlers. Die Tiefe von 60 cm reicht in N locker für einen Radius 2 aus einer Startpackung. Den Tapeziertisch kannst du später immer wieder brauchen - notfalls auch, um dich damit auf den Flohmarkt zu stellen und dein Material wieder zu verkaufen.

Ich empfehle an dieser Stelle mal wieder mein Lieblingsbuch über die Modellbahn:
Burkhard Spinnen, Modelleisenbahn - Kleine Philosophie der Passionen
Deutscher Taschenbuch Verlag (dtv), ISBN: 3-423-20217-3

Leider nur noch antiquarisch zu bekommen, dafür spottbillig. Der Autor beschreibt darin seinen Weg zur Modellbahn. Es ist schreiend komisch, wie er nacheinander alle Spurgrößen nach Hause schleppt und bald darauf wieder beim Moba-Händler steht, um das Material (natürlich mit finanziellem Verlust) gegen eine andere Bahn einzutauschen...

http://www.deutschlandfunk.de/modell-eis...rticle_id=81350

Grüße
Andreas


Y-Weiche  
Y-Weiche
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.106
Registriert am: 08.06.2013
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Spielspaß

#18 von Bobbel , 24.08.2016 14:44

@ Ritchie...
... ohne alle Beiträge gelesen zu haben, möchte ich meinen Senf auch noch zugeben...!

Mal ganz ehrlich...
... aufgrund Deiner Fragestellung war ich mir nicht sicher, ob Du die Leser nicht
auf die Schippe nehmen wolltest...?!?!

Zurück zum Thema...:
Für mich ist Spielspaß und Rangierspaß ein und dasselbe und möchte es Dir mit
folgendem Beispiel anhand meiner (alten) Modellbahnanlage beschreiben.

Meine Bahn besteht aus einer elektrifizierten, zweigleisigen Hauptbahn im
Hundeknochenprinzip (mehrere Ebenen) und einer Nebenbahn, die sowohl im
Hundeknochenprinzip, als auch als Pendelstrecke betrieben werden kann.

Betrieb...:
Auf der Hauptbahn fahren die Züge automatisch im Blockbetrieb.
Betriebsmittelpunkt ist der Abzweigebahnhof (Johannesthal) a.d. Hauptstrecke.
Dieser ist zwar so "wichtig", daß einige ausgesuchte "höherwertige" Züge halten,
aber im Regelfall durchfahren wird. F-, TEE- und die meisten D-Züge fahren ohne
Halt durch.
Ähnlich verhält es sich mit den Güterzügen...
... die meisten durcheilen den Bahnhof auf Gleis 2, einem Gleis für Güterzüge,
gelegen zwischen dem Hausbahnsteig und Bahnsteig Gleis 3+4.
Gleis 5, 6 und 7 dienen dem Güterverkehr und der Bedienung der Nebenbahn und
der Ortsgüteranlage.

Güterzüge der Hauptbahn können auf Knopfdruck (über S88-Rückmeldung) aus dem
Blocksystem ausgeleitet werden...
Im Rangierbahnhof werden dann zerlegt und neu gebildet.
Gebildet werden u.a. Ng-Züge für die Nebenbahn und auch Güterzüge für die Haupt-
bahn, welche nach der Zusammenstellung ebenfalls mit einem manuellen S88-Kontakt
in den Blockbetrieb der Hauptbahn integriert werden...!

Der Betrieb auf der Hauptbahn und der Pendelzugbetrieb auf der Nebenbahn läuft
ungeachtet des Rangierbetriebes im Abzweigbahnhof "Johannesthal" weiter.
Damit es nicht zu Rangierunfällen kommt, sind am jeweilgen Bahnhofsende Schutz-
weichen eingebaut.

Ähnlich verläuft der Betrieb auf der Nebenbahn.
Auf einer Pendelstrecke fährt ein Schienenbus und auf dem Hundeknochen der
Güterverkehr.
Im Nebenbahnhof (Petersberg) können Güterwagen aus- oder eingestellt werden.
Jedoch kann währenddessen kein Pendelzug fahren.

Das ist für mich persönlich (und meinen Sohn) Spiel- und Rangierspaß in einem...

Grüßle aus HONAU.
Klaus


Spur H0, System Märklin, ECoS 4.2.10, ECoS-Boost, C-Gleis, BraWa-, GFN-, Liliput-, Märklin-, PIKO-, Roco-Loks + Wagen. GFN Profi-Kupplung. Epoche IIIb/IVa. Seit Jahren auf "schlanke" C-Gleis-DKW, EKW, asymmetr. DWW, Gleisstücke 7,5° zu R3-R9, sowie fiktive R8 + R10 wartend...!


 
Bobbel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.794
Registriert am: 24.08.2008
Ort: … im Herzen von Württemberg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS
Stromart Digital


RE: Spielspaß

#19 von Ritschie , 25.08.2016 23:18

Moin,

danke für die Antworten, zeigt doch interessante Aspekte, wie ihr die Bahn so seht. Davon würde ich gerne mehr lesen.

Das mit dem Startset kaufen und ausprobieren werde ich wohl machen, scheint der logischste Weg zu sein. Und um zu sehen, ob es nicht zu fummelig ist, probiere ich es am Besten mit Spur N. Habt ihr Tipps, was ich nehmen könnte? Am Ende des Tages (vieler Tage) will ich natürlich digital über den Rechner fahren und steuern. Wenn ich denn dabei bleibe.

Zitat von YINYANG
Die frage wo sich mir stellt ist eher was bringt dich zur Moba... schließlich steht man nicht auf und sagt "ach ab heute hab ich das Hobby Modellbahn"
genau so gut könnte man ja auch rennstrecken oder ähnliches bauen. Was war der auslöser? weshalb hast du gesagt ich will eine eisenbahn?

Interessante Frage, da musste ich doch eine Weile drüber nachgrübeln. Und bin nicht wirklich zu einer mich zufrieden stellenden Antwort gekommen.
Auslöser war das MIniaturwunderland, beim ersten Besuch letztes Jahr (unglaublich, meine Frau war vor Jahren mit den Kindern ohne mich da) habe ich mir gesagt, Wahnsinn, eine eigene Anlage ist sinnlos, gegen das kann sie nur Kinderk...ram sein. Beim zweiten Besuch dachte ich mir, das könnte ja doch Spaß machen, mal so was in klein zu bauen. An das Fahren hinterher habe ich da noch nicht gedacht.
Muss aber schon beim ersten Besuch Appetit gemacht haben, denn zwischendurch kam noch d'Agostini mit der Modellbahn-Heftserie raus, von der ich mir die ersten beiden Hefte geholt habe, um mal zu probieren, ob Spur N mir liegt (bin ich mir aber immer noch nicht sicher, ob das passt). Seitdem habe ich ein Bahnhofsgebäude einen Wagen und 2 Schienen. Aber Gleisplan und Preis waren nicht unbedingt überzeugend, ich gucke aber immer noch regelmässig bei den Youtubern zu den Heften rein.
Und dann schwebt natürlich noch die Erinnerung aus den Kindertagen mit, damals war ja schließlich alles besser.

Zitat von Y-Weiche
Ich empfehle an dieser Stelle mal wieder mein Lieblingsbuch über die Modellbahn:
Burkhard Spinnen, Modelleisenbahn - Kleine Philosophie der Passionen
Deutscher Taschenbuch Verlag (dtv), ISBN: 3-423-20217-3


Ist bestellt. Für 1,08 Euro + 3 Euro Versand.

Gruß Richard


Gruß Richard

Meine utopische Chaosplanung


Ritschie  
Ritschie
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert am: 27.06.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Spielspaß

#20 von Y-Weiche , 26.08.2016 08:41

Moin,

na, das klingt doch danach, dass die Sache bei dir konkreter wird... Nur ganz kurz, später vielleicht mehr:

Auf jeden Fall sollte jemand mit so einer Computer-Affinität wie du gleich digital starten. In dem Punkt bin ich als alter Analogbahner außen vor, aber da gibt es andere erfahrene Tippgeber hier.

Zu de Agostini kannst du hier mal lesen
viewtopic.php?f=1&t=133169
Meine Meinung kurz und knapp: So ein Heft kann man sich mal kaufen, wenn grad was Interessantes beiliegt, aber es zum Grundstock der eigenen Bahn zu machen, wäre Wahnsinn. Zu langwierig. Zu unsicher, ob die Heftreihe überhaupt bis zum Ende geführt wird. Zu unflexibel. Und wahrscheinlich am Ende des Tages vom gelieferten Material her zu teuer.

Was die Startpackung betrifft, wäre neben den Digitalkomponenten vor allem das Schienensystem zu bedenken. Bin mal gespannt, was dazu an Tipps aufläuft

Grüße
Andreas


Y-Weiche  
Y-Weiche
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.106
Registriert am: 08.06.2013
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Spielspaß

#21 von Andreas Poths , 26.08.2016 12:26

moin,
wenn du
beim Spielen, beim Rangieren,beim Betrieb machen, beim Bauen und Basteln...
in eine andere Welt tauchen kannst, dich loslösen kannst von den Problemchen des Alltags und wenn dich das ganze auch noch entspannt...
dann ist es das Richtige für dich


gruß pothsi
Man lebt nur einmal...aber dann mit MÄRKLIN!!!
Guggd ihr meine Anlage gerne auch hier:
https://www.youtube.com/watch?v=hzD2SyMk1KA

Nüchtern betrachtet war es besoffen besser....


Andreas Poths  
Andreas Poths
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.062
Registriert am: 04.01.2006
Ort: Hochtaunuskreis
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung CS 2 V 4.2.13 (14) MS1 MS2
Stromart Digital


RE: Spielspaß

#22 von Ritschie , 08.09.2016 19:52

Moin,

Zitat von Y-Weiche
Zu de Agostini kannst du hier mal lesen
viewtopic.php?f=1&t=133169
Meine Meinung kurz und knapp: So ein Heft kann man sich mal kaufen, wenn grad was Interessantes beiliegt, aber es zum Grundstock der eigenen Bahn zu machen, wäre Wahnsinn. Zu langwierig. Zu unsicher, ob die Heftreihe überhaupt bis zum Ende geführt wird. Zu unflexibel. Und wahrscheinlich am Ende des Tages vom gelieferten Material her zu teuer.

Sehe ich auch so, daher habe ich mir nur die ersten beiden Hefte gekauft. Habe jetzt einen alten Personenwagen, ein Bahnhofsgebäude und 2 Schienen. Könnte man in der Ecke mit auf die Platte stellen. Beobachte das aber gespannt bei Youtube.

Zitat
Was die Startpackung betrifft, wäre neben den Digitalkomponenten vor allem das Schienensystem zu bedenken. Bin mal gespannt, was dazu an Tipps aufläuft

War ich auch. Ergebnis: nix. Ist ja wohl auch nicht das Thema hier also kennt die wahrscheinlich auch keiner.

Was ist davon zu halten: https://www.fleischmann.de/de/product/23...1/products.html ?

Gruß Richard


Gruß Richard

Meine utopische Chaosplanung


Ritschie  
Ritschie
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert am: 27.06.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Spielspaß

#23 von Ruhrpotttom ( gelöscht ) , 09.09.2016 00:22

Hallo Richard,

nachdem du schon viele verschiedene gute Antworten bekommen hast möchte ich dir auch etwas dazu schreiben.
Ich besitze H0 und N. Bin mit dem Moba Virus infiziert seit dem ich 3 Jahre alt war. Wegen diversen Gründen konnte ich 20 Jahre nix mehr aufbauen. Habe dafür aber gesammelt und geplant wie wild.

Egal wie du dich entscheidest es hängt immer vom Platz ab der dir zur Verfügung steht.
Durch N Spur hättest du mehr Spielraum auf der Fläche.
Nach vielen Plänen wirst du immer merken das du schnell an Grenzen stößt was sich verwirklichen läßt.
Konzentriere dich auf ein Minimum mit mehr Landschaft.
Ein (später) automatischen Personenzug Betrieb und etwas rangieren per Hand. Eine kleine Güterabfertigung und etwas Industrie reicht schon.

So kannst du einfach nur zuschauen oder auch mal eingreifen ins Geschehen.
Wünsche dir viel Erfolg und einfach ausprobieren.

Gruß Thomas.


Ruhrpotttom

RE: Spielspaß

#24 von 8erberg , 09.09.2016 09:09

Hallo,

die besten Gleise in N als solches gibt es nicht.
Nur für fliegenden Aufbau/Testkreis, aber auch für welche die keine Flexgleise einsetzen wollen: Kato Unitrack.
Die "deutschen Hersteller" mit ihren mittelalterlichen Rumms-Antrieben im Blechkasten und unzuverlässiger Mechanik sehen damit uralt aus.

Für festen Aufbau, da es nur Flexgleise gibt: Peco Code 55.

Die z21 als Anfang fürs Digitale ist nicht die schlechteste Wahl.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.415
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Spielspaß

#25 von Ritschie , 09.09.2016 19:42

Moin,

Zitat von Ruhrpotttom
Nach vielen Plänen wirst du immer merken das du schnell an Grenzen stößt was sich verwirklichen läßt.

Das ist ein wichtiger Punkt, glaube ich. Die Pläne werden immer so schnell groß. Spricht also eigentlich eher für H0, da reicht der Platz für große Pläne gar nicht.

Zitat von Ruhrpotttom
Ein (später) automatischen Personenzug Betrieb und etwas rangieren per Hand. Eine kleine Güterabfertigung und etwas Industrie reicht schon.

So kannst du einfach nur zuschauen oder auch mal eingreifen ins Geschehen.

Da ist wieder mein Problem. Würde mir das Spaß machen? Die Frage war rhetorisch, ich habe schon verstanden, dass mir das keiner sagen kann.

Zitat von 8erberg
Für festen Aufbau, da es nur Flexgleise gibt: Peco Code 55.

Die z21 als Anfang fürs Digitale ist nicht die schlechteste Wahl.

Was ich so gelesen habe, ist Peco ja nicht unbedingt anfängerfreundlich. Ob das so schlau wäre. Das mit den Zentralen und Steuereinheiten durchschaue ich gar nicht. Ich habe den Eindruck, als ob das alles aus Böhmen kommt.

Gruß
Richard


Gruß Richard

Meine utopische Chaosplanung


Ritschie  
Ritschie
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert am: 27.06.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


   


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 40
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz