RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#1 von King-Lui , 05.09.2016 01:00

Hallo zusammen,

ich habe in eine E19 einen mSD3 eingebaut und als Sound ohne Ausgang das Bremsen der E94 eingetragen. Die Bremsschwelle habe ich auf 100 erhöht.



Leider kann ich so stark abbremsen wie ich will, dem mSD3 ist kein Bremsgeräusch zu entlocken.

Was habe ich falsch gemacht?

Übrigens, bei meinem Soundprojekt für die BR 86, die einen alten mSD hat und mit dem alten mDT programmiert wurde, funktioniert der Bremssound bestens.


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Dortmund
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#2 von King-Lui , 09.09.2016 17:07

Hallo Leute,

das kenne ich von Euch ja gar nicht! Hat niemand eine Idee zu meiner Frage?


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Dortmund
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#3 von supermoee , 09.09.2016 18:37

Hallo,

Gibt es einen besonderen Grund, wieso du die Bremsschwelle auf 100 gesetzt hast?

Bei meiner E19 ist sie auf 35 eingestellt und sie quietscht perfekt.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.740
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#4 von King-Lui , 09.09.2016 18:48

Hallo Stephan,

tja, das steht auf 100, weil es mit 35 nicht funktionierte. Allerdings gehts mit 100 auch nicht.


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Dortmund
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#5 von ups60 , 09.09.2016 19:12

Hallo Uwe,

versuch mal mit den Einstellungen (Parametern) bei Brems_auf und Schaltwerk zu spielen. Ich habe mir einen Sound für meine BR 53 zusammengestellt, da konnte ich mit den voreingestellten Werten auch keinen Bremssound erzeugen. Originalwerte für die BR53 fürs Bremsen waren cv935, Schelle Bremsenquietschen = 35, Bandbreite Bremsschwelle= 30, Korrekturfaktor Auslauf = 35, Bremsschwelle ausschalten = 10. In meinem Project stehen die jetzt auf 45 , 10 , 5 , 3. Seitdem Bremst sie schön.

mfg Uwe


ups60  
ups60
InterRegio (IR)
Beiträge: 134
Registriert am: 20.03.2014
Ort: Brühl
Spurweite H0, Z
Stromart AC, DC, Digital


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#6 von King-Lui , 09.09.2016 19:51

Hallo Uwe,

Danke für den Tipp!

Meist Du wirklich CV 935? Ich habe das bisher die Einstellungen nicht direkt mit CV's gemacht, sondern mit den der CS2 bzw. mit dem mDT3.

Da muss ich jetzt mal schauen.


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Dortmund
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#7 von ups60 , 09.09.2016 19:54

Zitat von King-Lui
Hallo Uwe,

Danke für den Tipp!

Meist Du wirklich CV 935? Ich habe das bisher die Einstellungen nicht direkt mit CV's gemacht, sondern mit den der CS2 bzw. mit dem mDT3.

Da muss ich jetzt mal schauen.



Hi Uwe
der Parameter heißt so "cv935 - Schwelle ...."

Gruß Uwe


ups60  
ups60
InterRegio (IR)
Beiträge: 134
Registriert am: 20.03.2014
Ort: Brühl
Spurweite H0, Z
Stromart AC, DC, Digital


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#8 von RReidi , 18.09.2016 17:55

Hallo ,

Ich habe mir auch einen mSD3 Dekoder in meine B38 verbauen lassen . Habe das gleiche Problem mit dem Bremsenquietschen. Das ertönt nur aus sehr hoher Geschwindigkeit . Das ist ja Unsinnig!! Habe auch mit sämtlichen Einstellungen gespielt. Ohne Erfolg.

Die Lok wurde dann im Märklin Store in München zu Märklin geschickt . Und so kam die Lok mit einem Anschreiben zurück. Wörtlich:"Beim Pruefen konnte kein Fehler festgestellt werden. Bremsenquietschen wird wenn Lok fährt und Fahrregler schnell auf Fahrstufe 0 gestellt wird ausgelöst. Bei langsamer Fahrt und langsamen herrunterregeln nicht . Dies entspricht der Serie. Bitte beachten."


Bremsenquietschen geht aus geringer Geschwindigkeit nicht !!! Sehr enttäuschend .

Bei einer anderen digitalisierten Lok mit Vorgänger Dekoder mSD ist das alles kein Problem.

Also den mSD3 Dekoder lasse ich nicht mehr verbauen.

Gruß Ralf


Gruß Ralf


RReidi  
RReidi
InterRegio (IR)
Beiträge: 100
Registriert am: 13.12.2013


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#9 von King-Lui , 18.09.2016 23:20

Hallo Ralf,

in der Tat! Ich habe bisher 4 mSD3 eingebaut. Bei denen vor der E 19 ist mir das gar nicht aufgefallen. Nun habe ich die drei getestet und keine quietscht so, wie ich es von den alten mSD gewohnt bin.

Das ist ja der gleiche Rückschritt in der Entwicklung wie bei der Endgeschwindigkeit des neuen ICE 4 zum alten ICE 3. Potzblitz! Wer hat Tante M gesagt, dass sie bei der DB abschreiben soll?

Übrigens: Für die neue BR 95 hat Märklin ja extra ein Sound-Update raus gebracht, weil das Quietschen nicht zufriedenstellend war! Das muss noch einer verstehen!


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Dortmund
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#10 von digitalbahner_1974 , 19.09.2016 07:27

Es gibt zwei entscheidende Parameter für das Bremsenquietschen. Das eine ist die Bremsschwelle. Damit kann man die Länge des Bremsenquietschens einstellen. Die kann man über mfx oder DCC von außen verstellen.
Der zweite Parameter ist gut versteckt und kann nur mit dem mDT eingestellt werden. Mit der "Bandbreite Bremsenqietschen" kann man die Fahrstufe einstellen, die überschritten sein muss, damit das Bremsenquietschen ausgelöst wird. Zum Einstellen muss man mit dem mDT auf den Reiter "Sound Auswahl" gehen. Ein Rechtsklick auf das Bremsenquietschen und Parameter bearbeiten auswählen. Dann die Bandbreite Bremsenquietschen so zwischen 10-25 einstellen.


Viele Grüße
Stefan


„Es wurde schon alles gesagt, nur nicht von jedem“

Carl Valentin


digitalbahner_1974  
digitalbahner_1974
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert am: 10.04.2012


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#11 von RReidi , 19.09.2016 11:53

Hallo Stefan,

Danke mal fuer die Info.

Wenn die Lok bei Maerklin war haetten die das dort gleich aendern koennen?

Aber egal .

Ich habe mich bisher noch nicht mit dem mdt3 Tool befasst.

Ich habe es mal auf meinen pc runtergeladen . Desweiteren habe ich eine cs2 welche per Kabel mit meinem Internet verbunden ist .

Nun brauche ich etwas Hilfe. Ich wuerde nun mal die betreffende Lok mit dem eingebauten mSD3 (60985) auf mein Programmiegleis stellen.

Wie gehe ich nun weiter vor?


Gruß Ralf


RReidi  
RReidi
InterRegio (IR)
Beiträge: 100
Registriert am: 13.12.2013


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#12 von RReidi , 19.09.2016 12:13

Du meintest schon das mDT 3 Tool? Da du nur mDT geschrieben hast.

Gruss


Gruß Ralf


RReidi  
RReidi
InterRegio (IR)
Beiträge: 100
Registriert am: 13.12.2013


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#13 von King-Lui , 19.09.2016 14:41

Hallo Stefan,

am besten besorgst du dir das Soundprojekt, von demjenigen, der den Decoder eingebaut hat.

Ob du das auf der Lok befindliche Projekt mit Hilfe des USB Programmer Sticks auslesen kannst, kann ich von hier aus nicht sagen.

Wenn beides nicht geht, musst du ein neues Projekt erstellen. Dazu gibt es auf der Märklinseite eine nicht ganz vollständige Anleitung. Aber für dein Problem sollte es reichen.

Ich werde heute abend nach der Bremsschwelle sehen und dann berichten, ob es gefunzt hat.


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Dortmund
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#14 von King-Lui , 19.09.2016 22:50

Zitat von digitalbahner_1974
Es gibt zwei entscheidende Parameter für das Bremsenquietschen. Das eine ist die Bremsschwelle. Damit kann man die Länge des Bremsenquietschens einstellen. Die kann man über mfx oder DCC von außen verstellen.
Der zweite Parameter ist gut versteckt und kann nur mit dem mDT eingestellt werden. Mit der "Bandbreite Bremsenqietschen" kann man die Fahrstufe einstellen, die überschritten sein muss, damit das Bremsenquietschen ausgelöst wird. Zum Einstellen muss man mit dem mDT auf den Reiter "Sound Auswahl" gehen. Ein Rechtsklick auf das Bremsenquietschen und Parameter bearbeiten auswählen. Dann die Bandbreite Bremsenquietschen so zwischen 10-25 einstellen.



Hallo Stefan,

nun habe ich mir die einzelnen Punkte im mDT3 mal genauer angesehen.

Eines meiner Projekte sieht nun so aus:



Da gibt es ja noch mehr Parameter. Hast du eine Anleitung gefunden, in der man nachlesen kann, welcher Parameter was bewirkt? Oder hast du das durch ausprobieren herausbekommen?

Wenn ich das jetzt richtig verstehe, geht das Quietschen eher los, wenn die Bandbreite Bremsenquietschen kleiner eingestellt wird? Bei mir ist die Bandbreite bei 50, Du schreibst sie soll zwischen 10 und 25 liegen.

Und was bedeuten die anderen Parameter, wie BremsSchwelle Ausschalten oder Korrekturfaktor Auslauf?


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Dortmund
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#15 von digitalbahner_1974 , 20.09.2016 07:25

Zitat von King-Lui

Zitat von digitalbahner_1974
Es gibt zwei entscheidende Parameter für das Bremsenquietschen. Das eine ist die Bremsschwelle. Damit kann man die Länge des Bremsenquietschens einstellen. Die kann man über mfx oder DCC von außen verstellen.
Der zweite Parameter ist gut versteckt und kann nur mit dem mDT eingestellt werden. Mit der "Bandbreite Bremsenqietschen" kann man die Fahrstufe einstellen, die überschritten sein muss, damit das Bremsenquietschen ausgelöst wird. Zum Einstellen muss man mit dem mDT auf den Reiter "Sound Auswahl" gehen. Ein Rechtsklick auf das Bremsenquietschen und Parameter bearbeiten auswählen. Dann die Bandbreite Bremsenquietschen so zwischen 10-25 einstellen.



Hallo Stefan,

nun habe ich mir die einzelnen Punkte im mDT3 mal genauer angesehen.

Eines meiner Projekte sieht nun so aus:



Da gibt es ja noch mehr Parameter. Hast du eine Anleitung gefunden, in der man nachlesen kann, welcher Parameter was bewirkt? Oder hast du das durch ausprobieren herausbekommen?

Wenn ich das jetzt richtig verstehe, geht das Quietschen eher los, wenn die Bandbreite Bremsenquietschen kleiner eingestellt wird? Bei mir ist die Bandbreite bei 50, Du schreibst sie soll zwischen 10 und 25 liegen.

Und was bedeuten die anderen Parameter, wie BremsSchwelle Ausschalten oder Korrekturfaktor Auslauf?




Ich kann das Bild leider nicht sehen.
Die Bandbreite Bremsenquietschen ist eine Schwelle. Wenn man die Fahrstufenkennlinie linear eingestellt hat, muss die Lok genau eine Fahrstufe schneller fahren um zu Quietschen als man hier vorgibt. Wenn man eine andere Kennlinie vorgibt, scheint es nicht so einfach zu sein.
Die meisten anderen Werte scheinen keinen (erkennbaren) Einfluss zu haben.
Mit dem "Korrekturfaktor Auslauf" kann man aber den Stillstand der Lok und das Ausklingen des Bremsenquietschens synchronisieren.


Viele Grüße
Stefan


„Es wurde schon alles gesagt, nur nicht von jedem“

Carl Valentin


digitalbahner_1974  
digitalbahner_1974
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert am: 10.04.2012


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#16 von King-Lui , 20.09.2016 14:44

Zitat von digitalbahner_1974


Ich kann das Bild leider nicht sehen.
Die Bandbreite Bremsenquietschen ist eine Schwelle. Wenn man die Fahrstufenkennlinie linear eingestellt hat, muss die Lok genau eine Fahrstufe schneller fahren um zu Quietschen als man hier vorgibt. Wenn man eine andere Kennlinie vorgibt, scheint es nicht so einfach zu sein.
Die meisten anderen Werte scheinen keinen (erkennbaren) Einfluss zu haben.
Mit dem "Korrekturfaktor Auslauf" kann man aber den Stillstand der Lok und das Ausklingen des Bremsenquietschens synchronisieren.



Hallo Stefan,

warum du das Bild nicht sehen kannst, weiß ich nicht. Ist ein ganz normaler Link zu einem öffentlichen Ordner meiner Dropbox.

Ich habe nun alle Extremwerte ausprobiert. Bremsenquietschen hoch und niedrig und Bandbreite Bremsschwelle ebenfalls hoch und niedrig.
Es bleibt dabei. Der mSD3 quietscht nur bei starkem Abbremsen aus hoher Geschwindigkeit. Dieses Problem habe ich bei den alten mSD nicht und das ist mir unverständlich.

Mehr als alle Einstellungen ausprobieren kann ich ja nicht. Vielleicht liegt es ja doch an der Versionsnummer Bremsenquietschen, die hat bei mir die Adresse 12 und den Wert 2.


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Dortmund
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#17 von digitalbahner_1974 , 22.09.2016 07:40

Zitat von King-Lui

Zitat von digitalbahner_1974


Ich kann das Bild leider nicht sehen.
Die Bandbreite Bremsenquietschen ist eine Schwelle. Wenn man die Fahrstufenkennlinie linear eingestellt hat, muss die Lok genau eine Fahrstufe schneller fahren um zu Quietschen als man hier vorgibt. Wenn man eine andere Kennlinie vorgibt, scheint es nicht so einfach zu sein.
Die meisten anderen Werte scheinen keinen (erkennbaren) Einfluss zu haben.
Mit dem "Korrekturfaktor Auslauf" kann man aber den Stillstand der Lok und das Ausklingen des Bremsenquietschens synchronisieren.



Hallo Stefan,

warum du das Bild nicht sehen kannst, weiß ich nicht. Ist ein ganz normaler Link zu einem öffentlichen Ordner meiner Dropbox.

Ich habe nun alle Extremwerte ausprobiert. Bremsenquietschen hoch und niedrig und Bandbreite Bremsschwelle ebenfalls hoch und niedrig.
Es bleibt dabei. Der mSD3 quietscht nur bei starkem Abbremsen aus hoher Geschwindigkeit. Dieses Problem habe ich bei den alten mSD nicht und das ist mir unverständlich.

Mehr als alle Einstellungen ausprobieren kann ich ja nicht. Vielleicht liegt es ja doch an der Versionsnummer Bremsenquietschen, die hat bei mir die Adresse 12 und den Wert 2.




Da habe ich dann auch keine Erklärung dafür. Hier lässt sich das Verhalten eindeutig und wiederholbar reproduzieren. Allerdings hat wohl die Kennlinie und die Höchstgeschwindigkeit einen Einfluss. An der Zentrale muss natürlich die Software ABV abgeschaltet sein.
Die Versionsnummer sollte auf 2 stehen bleiben, sonst scheint sich das Verhalten irgendwie zu verändern.


Viele Grüße
Stefan


„Es wurde schon alles gesagt, nur nicht von jedem“

Carl Valentin


digitalbahner_1974  
digitalbahner_1974
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert am: 10.04.2012


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#18 von Ditscher ( gelöscht ) , 25.09.2016 19:00

King Loui hat am 18. September geschrieben, dass Märklin ein Sound Update für die neue BR 95 herausgebracht hat. Wie kommt man da dran? Meine 95 quietscht nicht ums Verrecken. Habe alles, was sonst im Forum vorgeschlagen wurde, ausprobiert, mit Bremsverzögerung und in Frage kommenden Parametern gespielt - ohne jeden Erfolg, weder bei Fahrt auf Null mit hoher Geschwindigkeit noch mit Veränderung der Bremsschwelle. Ich gehe davon aus, es ist eine Macke des Decoders, muss die Lok zu Märklin?
Frage an die Experten: sind die neuen eingebauten Decoder, z.B. der Decoder in der BR 95, die gleichen wie die hier besprochenen mSD3 oder mDT3?
Grüße an alle im Forum
Dittmar


Ditscher

RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#19 von King-Lui , 25.09.2016 19:12

Hallo Dittmar,

das Soundprojekt für die BR 95 habe ich. Schick mir eine PN mit deiner Email und ich sende es dir zu.

Leider kann man nicht grundsätzlich sagen, dass in den neuen Loks auch Decoder eingebaut sind, die man mit individuellen Sounds bespielen kann. Möglicherweise müssen auch noch Restbestände in die ein oder andere Lok gesteckt werden. Bei der BR 95 scheint es aber zu gehen, sonst hätte Märklin ja die Datei nicht herausgegeben. Die Datei ist eine "normale" mdtp Datei.

Edit: Das muss ich berichtigen. Es handelt sich nicht um eine "normale" mdtp Datei, weil es eine Datei für eine mfx+ Lok ist. Es fehlt der Reiter Sound-Auswahl, dafür ist der Reiter Vorrat vorhanden.


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Dortmund
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#20 von TT800 , 25.09.2016 22:21

Zitat von Ditscher
King Loui hat am 18. September geschrieben, dass Märklin ein Sound Update für die neue BR 95 herausgebracht hat. Wie kommt man da dran? Meine 95 quietscht nicht ums Verrecken. Habe alles, was sonst im Forum vorgeschlagen wurde, ausprobiert, mit Bremsverzögerung und in Frage kommenden Parametern gespielt - ohne jeden Erfolg, weder bei Fahrt auf Null mit hoher Geschwindigkeit noch mit Veränderung der Bremsschwelle. Ich gehe davon aus, es ist eine Macke des Decoders, muss die Lok zu Märklin?
Frage an die Experten: sind die neuen eingebauten Decoder, z.B. der Decoder in der BR 95, die gleichen wie die hier besprochenen mSD3 oder mDT3?
Grüße an alle im Forum
Dittmar


Hallo Dittmar!

Leider hast Du im Profil nicht vermerkt, welche Steuerung Du verwendest. Sollte es die CS2 sein, stelle mit Reset die Werkseinstellung wieder her und schalte die Software-ABV in der CS2 jeweils auf 0, sodass nur mehr die Hardware-ABV des Decoders wirkt. Eine aktivierte Software-ABV in der CS2 ist meistens die Ursache.


Viele Grüße,
Stephan
__________________________________________________________________________
[60211{60128connected}+60215{GUI:4.2.13|GFP:3.81}+60216{GUI3:2.4.0(5)|GFP3:12.113}+CS3webApp]
Insider seit 1993 - HeimatBf: MIST Wien - http://www.insider-stammtisch.net/


TT800  
TT800
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.558
Registriert am: 31.07.2009
Ort: Weinviertel, Niederösterreich
Spurweite H0
Steuerung Märklin
Stromart Digital


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#21 von King-Lui , 25.09.2016 23:04

Zitat von TT800

Hallo Dittmar!

Leider hast Du im Profil nicht vermerkt, welche Steuerung Du verwendest. Sollte es die CS2 sein, stelle mit Reset die Werkseinstellung wieder her und schalte die Software-ABV in der CS2 jeweils auf 0, sodass nur mehr die Hardware-ABV des Decoders wirkt. Eine aktivierte Software-ABV in der CS2 ist meistens die Ursache.



Hallo Stefan,

jetzt musst du mich abholen! Sollen die Werkseinstellungen des Decoders mit einem Reset wieder hergestellt werden oder die der CS2? Was ist eine Software ABV und was eine Hardware ABV?

Die Anfahr und die Bremsverzögerung die man nach dem Klick auf den Schraubenschlüssel im Conrol-Bereich vorfindet, führt die geneigten User der CS2 auch in die Irre. Zumindest bei einem mSD / mSD3 ist nicht das, was man dort sieht ausschlaggebend, sondern die Werte, die man in dem CV Bereich unter Motor findet. Meinst du das mit Soft- und Hardware ABV?

Bei der BR 95 dürfte es sich zumindest nicht um den von Dir beschriebenen Fehler handeln, sonst hätte Tante M nicht eine neue Sounddatei samt Installationsanweisung an die Händler gegeben.


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Dortmund
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Bremsen quietschen nicht, mSD3, mDT3

#22 von TT800 , 26.09.2016 11:59

Zitat von King-Lui

Zitat von TT800

Hallo Dittmar!

Leider hast Du im Profil nicht vermerkt, welche Steuerung Du verwendest. Sollte es die CS2 sein, stelle mit Reset die Werkseinstellung wieder her und schalte die Software-ABV in der CS2 jeweils auf 0, sodass nur mehr die Hardware-ABV des Decoders wirkt. Eine aktivierte Software-ABV in der CS2 ist meistens die Ursache.



Hallo Stefan,

jetzt musst du mich abholen! Sollen die Werkseinstellungen des Decoders mit einem Reset wieder hergestellt werden oder die der CS2?


Hallo Uwe,
Reset wirkt bei einer Lok immer auf deren Decoder. Eine CS2 "resetet" man durch Wiederherstellen mit "Backups".

Zitat
Was ist eine Software ABV und was eine Hardware ABV?

Die Anfahr und die Bremsverzögerung die man nach dem Klick auf den Schraubenschlüssel im Conrol-Bereich vorfindet, führt die geneigten User der CS2 auch in die Irre. Zumindest bei einem mSD / mSD3 ist nicht das, was man dort sieht ausschlaggebend, sondern die Werte, die man in dem CV Bereich unter Motor findet. Meinst du das mit Soft- und Hardware ABV?

Richtig; Die Hardware ABV ist in der Lok (mit DCC oder mfx Decoder) durch CV einstellbar. Die letzte Generation der MM2 Decoder erlaubt die Einstellung durch Potentiometer. Die Hardware ABV wirkt also direkt im Decoder auf die internen Fahrstufen.
Die Software ABV wird in der CS2 im Lokkonfigurationsmenü eingestellt und wirkt im Schienensignal verzögernd auf die stufenweise Weiterleitung der manuell gewählten Fahrstufenänderung. Optisch ist das erkennbar an dem verzögertem Nachlaufen des zweiten Zeigers im Tacho der CS2. Das wurde nur zu dem Zweck installiert, um auch bei den MM Decodern (ohne Hardware ABV) eine ABV-unterstützte Fahrstufenregelung zu haben. Das machen ja auch die diversen PC-Steuerungen.

Wenn ich nun durch eine aktivierte Software-ABV die im Decoder eintreffenden Fahrstufenbefehle - für das Bremsenquietschen im Besonderen die Fahrstufe 0 - verzögere, werden die decoderinternen Rechenvorgänge zum Berechnen des Einschaltens vom Bremsenquietschen mit falschen Daten unerwünschte Ergebnisse liefern. Daher bei derartigen Problemen immer die Software ABV ausschalten!

Zitat
Bei der BR 95 dürfte es sich zumindest nicht um den von Dir beschriebenen Fehler handeln, sonst hätte Tante M nicht eine neue Sounddatei samt Installationsanweisung an die Händler gegeben.


Da ich diese Sounddatei nicht habe, kann ich auch nichts dazu sagen. Vermutlich betrifft es aber die Notwendigkeit, im Führerstandsmodus eine spezielle Funktion aufzurufen, die das Bremsenquietschen im Führerstandsmodus unterstützt. Der Hintergrund ist technisch ähnlich dem Software ABV Problem, da man ja mit der "Bremse" die Fahrstufen allmählich reduziert.


Viele Grüße,
Stephan
__________________________________________________________________________
[60211{60128connected}+60215{GUI:4.2.13|GFP:3.81}+60216{GUI3:2.4.0(5)|GFP3:12.113}+CS3webApp]
Insider seit 1993 - HeimatBf: MIST Wien - http://www.insider-stammtisch.net/


TT800  
TT800
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.558
Registriert am: 31.07.2009
Ort: Weinviertel, Niederösterreich
Spurweite H0
Steuerung Märklin
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 246
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz