An Aus


RE: 2. Frage zum 4020er

#1 von DerSchlafendeWiener ( gelöscht ) , 14.10.2016 19:44

Hallo Stummi's,

Danke nochmal für die vielen Antworten beim Thema "Sound-Einbau"
Prompt kommt nun eine 2. Frage zum 4020er:
Am Wochenende flog mir der Info-Zettel vor die Augen, und ich musste begreifen, dass die beleuchtete Zugzielanzeige nicht funktioniert In der Beschreibung stand, dass manche Decoder die Eigenschaft nicht unterstützen und man deshalb Jägerndorfer selber anrufen müsse. Doch bevor ich anrufe, frage ich euch (für was hat man ein MoBa-Forum ):
Was kann/soll/muss/darf ich machen, um die Zugzielanzeige zu beleuchten?

Ein paar Eckdaten:
-> Artikelnummer: 40300
-> vermutlich ESU-Decoder (baute mein alter MoBa-Händler ein)
-> Schlusslicht/Fernlicht/Innenbeleuchtung : alles funktioniert ohne Probleme

Hoffentlich habt ihr genug Informationen Bin auf die Antworten gespannt

.......Liebe Grüße,.......
..DerSchlafendeWiener..


DerSchlafendeWiener

RE: 2. Frage zum 4020er

#2 von Robert Bestmann , 14.10.2016 23:13

Hallo schlafender Wiener,

die Elektronik bei Jaegerndorfer ist immer auf ESU-Decoder ausgelegt, dass heißt, die Ausgänge (AUX) 3 un4 4 müssen unverstärkt sein. Daher würde ich mich einmal vergewissern, ob da wirklich ein ESU drin ist (Herstellerkennung CV 8 = 151). Wenn nicht, kann es daran liegen. Wenn es doch ein ESU ist, muss man evtl. erst den Decoderausgang, an dem die Zugzielanzeige hängt, einer Funktionstaste zuordnen (Mapping).

Viele Grüße
Robert


Robert Bestmann  
Robert Bestmann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.558
Registriert am: 02.03.2009
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin/ESU CS1r
Stromart AC, Digital


RE: 2. Frage zum 4020er

#3 von DerSchlafendeWiener ( gelöscht ) , 15.10.2016 07:44

Zitat von Robert Bestmann
Hallo schlafender Wiener,

die Elektronik bei Jaegerndorfer ist immer auf ESU-Decoder ausgelegt, dass heißt, die Ausgänge (AUX) 3 un4 4 müssen unverstärkt sein. Daher würde ich mich einmal vergewissern, ob da wirklich ein ESU drin ist (Herstellerkennung CV 8 = 151). Wenn nicht, kann es daran liegen. Wenn es doch ein ESU ist, muss man evtl. erst den Decoderausgang, an dem die Zugzielanzeige hängt, einer Funktionstaste zuordnen (Mapping).

Viele Grüße
Robert



Hallo Robert,
werde dass heute prüfen, ob dass wirklich ein ESU-Decoder. Werde dann wahrscheinlich am Nachmittag vom Resultat berichten.
Jedensfalls danke für die Antwort

........LiebeGrüße........
..DerSchlafendeWiener..


DerSchlafendeWiener

RE: 2. Frage zum 4020er

#4 von DerSchlafendeWiener ( gelöscht ) , 15.10.2016 11:32

Hallo nochmal,
als ich in die Multimaus den CV 8 eingab, wurde mir sofort der Wert 151 vorgeschlagen. Also muss es sich um einen ESU-Decoder handeln. Jedoch weiß ich immer noch nicht, warum die Zugzielanzeige nicht geht? Was meinst du mit "Mapping", und wie soll das funktionieren?

........LiebeGrüße........
..DerSchlafendeWiener..


DerSchlafendeWiener

RE: 2. Frage zum 4020er

#5 von Modelleisenbahnfan , 15.10.2016 12:38

Hallo DerSchlafendeWiener

Zitat
Was meinst du mit "Mapping", und wie soll das funktionieren?


Genau das, was Robert bereits geschrieben hat: Zuordnung eines Ausganges zu einer Funktionstaste. Wie das geht, steht in der Dekoderanleitung. Falls Deinem Modell keine beiliegt, bitte beim Dekoderhersteller herunterladen.

Was mich allerdings wundert: Du zitierst den Hinweis aus der Anleitung zu dem Modell, das man bei Rückfragen die Firma Jägerndorfer kontaktieren soll. Warum tust Du das nicht zuerst? Das führt sehr wahrscheinlich schneller zum Ziel , als diese Frage hier zu stellen. Das Modell ist ja nicht so verbreitet.

Außerdem wäre es wichtig zu wissen, was für einen Dekodertyp Dein Händler eingebaut hat, ESU - Dekoder gibt es viele.
Freundliche Grüße
Jürgen


Modelleisenbahnfan  
Modelleisenbahnfan
InterCity (IC)
Beiträge: 884
Registriert am: 28.12.2011
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz