RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#151 von riedochs , 18.01.2018 09:07

Zitat

Danke dir. Ich habe noch einen LDT S-DEC-4 und Digikeijs DR4018 hier. Die werde ich beide mal durchmessen wie es da aussieht.



Kurze Rückmeldung: Bei beiden Weichedecodern konnte ich folgendes messen:
Blau ist - Impuls
Gelb ist +
Blau ist - Impuls


gruß

Jochen


 
riedochs
InterCity (IC)
Beiträge: 959
Registriert am: 21.11.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#152 von hu.ms , 18.01.2018 17:32

Ich betreibe mit den digikeijs DR4018 6 stück mp1 völlig problemlos.
Die programmierung des decoders (dcc-adresse, betriebsart, schaltzeit ca. 1,5 sec) ist etwas tricky.
Hatte ich in einem anderem thema schon mal beschrieben: viewtopic.php?f=21&t=129199&hilit=DR4018&start=25#p1531222

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


hu.ms  
hu.ms
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.564
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#153 von riedochs , 22.01.2018 16:28

Frage zu den Anschlüssen FB1 und FB2 beim MP6, bzw MP7: Kann ich die zur Rückmeldung für S88 nutzen?


gruß

Jochen


 
riedochs
InterCity (IC)
Beiträge: 959
Registriert am: 21.11.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#154 von riedochs , 25.01.2018 14:51

Kurze Rückinfo meinerseits: Also entweder sind alle 4 Antriebe defekt oder aber da stimmt was nicht: fb1 und fb2 sollen laut Anleitung 5V haben. Ich habe die vollen 15V DC drauf die als Spannungsversorgung anliegen.


gruß

Jochen


 
riedochs
InterCity (IC)
Beiträge: 959
Registriert am: 21.11.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#155 von waltervölklein , 25.01.2018 15:46

Zitat

Kurze Rückinfo meinerseits: Also entweder sind alle 4 Antriebe defekt oder aber da stimmt was nicht: fb1 und fb2 sollen laut Anleitung 5V haben. Ich habe die vollen 15V DC drauf die als Spannungsversorgung anliegen.



Hallo Jochen, auf dem Schaltplan der Anleitung erhält die Rückmeldung(LED) + von der Stromquelle.
fb1 und fb2 sind also kein Ausgang mit 5V sonder Eingang für die Masse, bis 5 V belastbar.

Vermutlich falsch übersetzt in der Anleitung und missverständlich, aber im Schaltplan deutlich zu erkennen.


Gruß vom Bodensee

Walter

Linux mint


waltervölklein  
waltervölklein
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 439
Registriert am: 14.10.2006
Homepage: Link
Gleise Selbstbau
Steuerung Intellibox


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#156 von riedochs , 25.01.2018 16:08

Dann ist die Anleitung in der Hinsicht falsch. fb1 und fb2 werden ja als "Rückmeldesignale zur Anzeige der Endlage, Spannungshöhe 5V" beschrieben. Danke dir.


gruß

Jochen


 
riedochs
InterCity (IC)
Beiträge: 959
Registriert am: 21.11.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#157 von waltervölklein , 25.01.2018 16:25

Zitat

Dann ist die Anleitung in der Hinsicht falsch. fb1 und fb2 werden ja als "Rückmeldesignale zur Anzeige der Endlage, Spannungshöhe 5V" beschrieben. Danke dir.



Das steht unten im Kasten, wenn man vorher den Text oben liest könnte man merken das da was faul ist:

Die beiden N0-Hilfskontakte .........Sie sind gegen negativer Polarität geschaltet und erlaubn den direkten Anschluß von LED.


Gruß vom Bodensee

Walter

Linux mint


waltervölklein  
waltervölklein
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 439
Registriert am: 14.10.2006
Homepage: Link
Gleise Selbstbau
Steuerung Intellibox


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#158 von riedochs , 25.01.2018 16:45

Ich habe MTB mal eine Email geschrieben. Die Antriebe kann ich trotzdem verwenden. Nutze ich eben AUX1 und AUX2.


gruß

Jochen


 
riedochs
InterCity (IC)
Beiträge: 959
Registriert am: 21.11.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#159 von Sakuras , 31.01.2018 21:51

Ich weiss nicht ob ich hier so 100% richtig bin aber ich versuche es mal:

Ich habe hier ein paar MP5-Antriebe die ich gerne in meinem Schattenbahnhof verbauen möchte, leider bin ich aber in Elektronik noch nicht so fit und finde nicht heraus wie man das richtig an meine ESU-Decoder anschließt, hat hier jemand mal ein Foto wie das aussehen soll/muß?

Hier meine Komponenten:

Schattenbahnhof, 4 mm Kork, 10 mm Pallesperrholz, Fleischmann-Profi-Gleis H0
Antriebe MP5 von mtb
Decoder von ESU SwitchPilot V 2.0 und zur Umkehr der Pole meiner Antriebe der ESU SwitchPilot Extension

Habe bereits 2 Piloten und 1 Extension geschossen deswegen hier meine Frage denn so wird es auf Dauer recht teuer.

Die Masnahme habe ich vor weil ich die Fleischmann-Antriebe Kacke finde da ich mit den Dingern seit einem Jahr Probleme habe und nun alle raus schmiss.

Nun müsste ich mal mit eigenen Augen sehen wie die Verkabelung vom SwiPi zur Extension und weiter zu den angehängten MP5 aussehen müsste, die Stromversorgung erfolgt nicht über meine Ecos-Digizentrale von ESU sondern über einen separaten Trafo von Viessmann, 16 V, Wecheselstrom (spielt aber bei den ESU-Teilen keine Rolle) natürlich sind die Digitalleitungen von der Zentrale zum Swipi vorhanden.


Sakuras  
Sakuras
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert am: 14.02.2016


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#160 von ArneH , 01.02.2018 11:28

Hallo Sakuras,

Vorweg: ich kenne die ESU-Komponenten nicht!

Aber der MP5 hat doch zwei interne Umschalter, mit denen du die Herzstückpolarisierung machen kannst?!

Vom Dekoder gehen 3 Kabel zum Antrieb (Masse, links, rechts) um den Antrieb an sich zu schalten. Dann hast du zwei Umschalter, von denen du nur einen benötigst, von dort ein Kabel zum Herzstück und eines je zu rechter und linker Schiene (bzw. an je einen Ausgang deiner Digitalzentrale). Damit hast du es doch schon, oder?

Da brauchst du dann auch die Kabel der Stromversorgung nicht (außer natürlich der switchPilot selbst benötigt diesen Anschluss)

Gruß
Arne


ArneH  
ArneH
InterRegio (IR)
Beiträge: 223
Registriert am: 07.02.2006


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#161 von Sakuras , 01.02.2018 12:39

Eine Herzstückpolarisierung wollte ich nicht vornehmen, habe eigentlich keine Problem mit dem Stromdurchfluß.

Bei dem SwitchPiloten leitest Du entweder den Gleisstom mittels Brücken in den Decoder oder sorgst für die Spannung über einen separaten Trafo und den Digistrom bekommt man aus der Zentrale. (so ist es in meinem Fall)

Dann leite ich vom Decoderausgang meine 3 Kabel (Masse + 2 Steuerleitungen) in den Motor, geschaltet wird wieder über die Zentrale, soweit alles logisch, bei mir montiert und es funktioniert auch.

Das Problem ist das die Motoren immer bis zu Ihrer Endabschaltung fahren, da ist die Weiche aber schon längst gestellt somit fährt er beim ersten Schaltvorgang zum Weichenende, läuft mit dem zweiten Schaltvorgang auf den Weichenstellhebel auf weil er in die gleiche Richtung fährt, beim 3. Schaltvorgang tut er nichts, beim 4 Vorgang fährt er zurück und beim 5. Vorgang in seine 2. Endabschaltung.

Richtig wäre natürlich: Stellvorgang 1 gerade, Stellvorgang 2 Abzweig, Stellvorgang 3 wieder gerade usw. und das macht er bei mir nicht da er immer bis zum Ende aber der Weichenstellweg der Fleischmann-Weichen den Weg nicht hergeben.

Ich habe schon versucht das zu regulieren indem ich die Schaltzeit auf 2,5 Sekunden erhöhe und den Hub auf 9 mm einstelle, der Effekt ist der gleiche nur das es jetzt länger dauert und der Weg minimal kürzer ist.

Der Plan war nun also den SwitchPilot um die Extension zu erweitern um dann den Motor über dessen Relaisausgänge umzupolen, das würde dazu führen das der Motor vor und zurück läuft und nicht, wie bei allen normalen Elektromotoren, immer in eine Richtung. Die Extension-Erweiterung wurde genau zu diesem Zweck entwickelt, um motorische Weichenatriebe zu schalten, aber ich werde aus den Bildern auf der Website und dem Internet nicht schlau, ich denke ich verkabel das alles falsch oder habe was übersehen, deswegen fragte ich nach einem Bild. Habe meine beiden Bausteine auch mal aufgemacht, zum Glück ist nur der Decoder geschmolzen, die Extension ist noch ganz.

Andere Möglichkeit wäre evtl. noch eine Servosteuerung gewesen denn da hätte ich ja die Bewegungszeit des Motors einstellen können.


Sakuras  
Sakuras
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert am: 14.02.2016


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#162 von ArneH , 01.02.2018 12:45

Hallo,

das Problem hatte ich auch, hatte allerdings einen rein mechanischen Hintergrund.

Wenn nämlich die Antriebswelle in Endlage nicht hundertprozentig waagerecht ausgerichtet ist, ein oder zwei Zähne Versatz reichten da schon aus.

Vielleicht probierst du das nochmal aus bzw. überprüfst ob die Wellen richtig sitzen. Ich hatte dieses Verhalten auch bei "fabrikneuen" Antrieben.

Zur Elektrik kann ich leider nichts weiter beitragen, sorry!

Gruß
Arne


ArneH  
ArneH
InterRegio (IR)
Beiträge: 223
Registriert am: 07.02.2006


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#163 von Sakuras , 01.02.2018 13:38

Ok, danke, teste ich mal. Meine Antriebe sind "ladenfrisch" vor 2 Tagen gekauft

Also 100% waagerecht? Ich habe die der Einfachkeit beim Umstecken halber senkrecht gesteckt, das wäre jetzt mal richtig blöd wenn es daran gelegen hätte ops:


Sakuras  
Sakuras
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert am: 14.02.2016


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#164 von ArneH , 01.02.2018 13:42

Hi,

naja, der kleine Mitnehmer-Pin muss auf 3 oder 9 Uhr liegen, der wird ja schließlich hin- und herbewegt, von Endlage zu Endlage..

Gruß
Arne


ArneH  
ArneH
InterRegio (IR)
Beiträge: 223
Registriert am: 07.02.2006


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#165 von Modellbahn Tamm , 01.02.2018 13:49

Zitat

Ok, danke, teste ich mal. Meine Antriebe sind "ladenfrisch" vor 2 Tagen gekauft

Also 100% waagerecht? Ich habe die der Einfachkeit beim Umstecken halber senkrecht gesteckt, das wäre jetzt mal richtig blöd wenn es daran gelegen hätte ops:


Zitat

Hi,

naja, der kleine Mitnehmer-Pin muss auf 3 oder 9 Uhr liegen, der wird ja schließlich hin- und herbewegt, von Endlage zu Endlage..

Gruß
Arne


Hallo Zusammen,

Wie man den Einsteckt sollte eigentlich egal sein. Die Endlage wird ja durch die Ausbuchtungen an der Achse geschalten. Somit sollte der Antrieb, beim ersten Schalten zur passenden Endlage von selber fahren und anschließend von Endlage zu Endlage. Allerdings nur dann, wenn der Schaltimpuls lange genug anliegt.
Das war bei mir mal das Problem. Dann blieb der Antrieb vor der Endlage stehen und beim nächsten Impuls fuhr er erst die restliche Strecke. Eine Richtige Endlage wurde aber nie erreicht, weil die Elektronik ja jeweils die andere Endlage erwartet.
Deswegen gibt es ja jetzt auch die MP6/7 Antriebe bei denen die Dauer des Schaltimpulses egal ist.

Sakuras, schau mal nach, wie lange der Schaltimpuls eingestellt ist, bzw ob er geändert werden kann. Ich meine, hier stand mal irgendwo was von 350ms. Ich hatte damals einen Weichei verwendet, der Schaltet eben nur 250ms und es trat der oben beschrieben Effekt auf. Bei Anschluss von Dauerstrom fuhr der Antrieb sauber von einer Endlage zur anderen.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

VG Johannes



Tammer Bodenbahn -- Die TBB
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---


 
Modellbahn Tamm
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.609
Registriert am: 12.12.2015
Ort: Tamm
Gleise RocoLine mit Bettung
Spurweite H0
Steuerung Digital mit z21
Stromart Digital


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#166 von Sakuras , 01.02.2018 14:30

Hat mir keine Ruhe gelassen, Feierabend gemacht und heim gefahren.

Test hat ergeben das es daran nicht lag, habe einen fabrikneuen und nicht umgesteckten verwendet, der Effekt war der selbe.

Die längste Schaltdauer die ich programmieren kann sind 2500 ms oder eben 2,5 Sekunden, aber die Motoren erreichen die Endlage nicht, irgendwie scheint es auch egal zu sein da ich keinen Unterschied zwischen 250 ms oder 2500 ms feststellen kann ausser das es länger in meiner Digizentrale dauert, die Motorenbewegung ist exakt gleich, irgendwie merkwürdig.


Sakuras  
Sakuras
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert am: 14.02.2016


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#167 von derOlli , 01.02.2018 16:08

Zitat

Das Problem ist das die Motoren immer bis zu Ihrer Endabschaltung fahren, da ist die Weiche aber schon längst gestellt



Das ist auch richtig so Wenn der MP5 noch weiter fahren will ist der eingestellte Schaltweg zu lang. Bei den Fleischmannweichen dürften 3mm Schaltweg reichen. Teste erst mal ohne Weiche. Kannst du den MP5 problemlos ansteuern?


Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
viewtopic.php?f=64&t=110273


 
derOlli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.148
Registriert am: 14.01.2014
Ort: Berlin
Spurweite H0
Steuerung OpenDCC
Stromart DC, Digital


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#168 von Sakuras , 01.02.2018 16:47

Den Stellweg habe ich gemessen, man braucht die 9 mm um den Hebel einmal komplett zu bewegen. Ich teste die ganze Zeit ohne Weiche d.h. alles was ich bisher beschrieben hatte habe ich immer mit und ohne Weiche getestet.

Oder verstehe ich das mit dem Hub falsch? Heisst das nicht das sich der Schlitten nur 3 mm weit bewegt?


Sakuras  
Sakuras
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert am: 14.02.2016


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#169 von derOlli , 01.02.2018 17:02

Zitat

Den Stellweg habe ich gemessen, man braucht die 9 mm um den Hebel einmal komplett zu bewegen. Ich teste die ganze Zeit ohne Weiche d.h. alles was ich bisher beschrieben hatte habe ich immer mit und ohne Weiche getestet.



OK, dann brauchst du auch mindestens 9mm Hub am MP5.

Zitat

Oder verstehe ich das mit dem Hub falsch? Heisst das nicht das sich der Schlitten nur 3 mm weit bewegt?



Genau so meinte ich das


Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
viewtopic.php?f=64&t=110273


 
derOlli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.148
Registriert am: 14.01.2014
Ort: Berlin
Spurweite H0
Steuerung OpenDCC
Stromart DC, Digital


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#170 von Sakuras , 02.02.2018 22:46

Ich habe da einen Tip bekommen das es mit einem Lenz-Decoder funktionieren sollte, die blauen also die MP7 bekomme ich gar nicht zum laufen. Habe nachgelesen das es wohl auf jeden Fall Decoder für motorische Antriebe sein müssen also komme ich mit meinem Piloten für Magnetspulen trotz Umstellung auf Impulsstrom nicht weiter.

Welchen Lenz würdet Ihr nehmen? Den LS 100 mit dem Adapter oder den LS 150 bei dem man wohl 2 Dioden je Motor anlöten muß?


Sakuras  
Sakuras
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert am: 14.02.2016


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#171 von Funalex , 06.02.2018 11:54

Hallo zusammen,

wie ist denn folgendes bei dem MP6 (grün/MP6 motorischer Weichenantrieb, impulsgesteuert (Tastkontakte)) gemeint??
http://www.weichen-walter.de/ww-onlinesh...products_id=181


zuverlässiger motorischer Weichenantrieb [b]ohne Decoder

Ohne Decoder heißt man kann ihn digital nicht schalten oder doch z. B. über die z21/ITrain oder andere Software??
Ist dennoch eine Decoder möglich / erforderlich?

https://modellbahn-schildhauer.de/media/...rospekt-MP6.pdf

Hier steht was von gepulsten Steuerung z. B. Roco Mouse?


Einen MTB Antrieb mit eingebauten Decoder für die Digitalsteuerung gibt es ja sonst nicht? Finde das alles etwas verwirrend?


Viele Grüße
Alex


 
Funalex
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 369
Registriert am: 09.10.2014
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#172 von 1zu120 , 06.02.2018 12:08

Wozu einen Decoder in jeden Antrieb? Das verteuert doch nur alles sinnlos.
Du kannst für den MP6 jeden einfachen normalen Schaltdecoder hernehmen. Um ein paar Beispiele zu nennen, Lenz LS150 - kannst 6 Antriebe mit schalten, WD10 von Kühn und/oder DR4018 von Digikeijs, beide = 8 Antriebe, da gibt es aber noch Qdecoder, LDT etc.


MfG Uwe
tt-modellbahnforum.de
Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, z21App, Multimaus, Servodecoder Joka-Electronic


1zu120  
1zu120
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 395
Registriert am: 19.03.2013
Ort: 1zu120
Spurweite TT


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#173 von Funalex , 06.02.2018 12:39

Hallo Uwe,

danke für die Klarstellung... da war ich etwas auf dem falschen Dampfer.. hatte gehofft, dass es komplett ohne zusätzlichen Schaltdecoder gehen könnte, quasi ein digitaler Motor oder so.

Ich habe mit zum Testen den MP1 gekauft und werde ihn versuchen über den WD10 von Kühn zu schalten.

Da ich versuche das ganze mit einer Peco Code 55 Weiche zu machen bin ich mal gespannt, ob es ohne Feder geht. >Oder besser mit Feder?
Das ganze mit dem Herzstück habe ich eh immer noch nicht so ganz verstanden
Kann der MP1 das nun von sich aus oder muss da noch ein zusätzlicher Schalter ran? Am liebsten würde ich das ganze mit der Herzstückpolarisierung eh weglassen, da es sehr kompliziert und aufwendig ist.


Viele Grüße
Alex


 
Funalex
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 369
Registriert am: 09.10.2014
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#174 von 1zu120 , 06.02.2018 13:45

Ist eine gute Entscheidung, aber beim MP1 musst Du dem WD10 per CV-Programmierung die Schaltdauer etwas erhöhen. Die Ausgänge schalten mit ca. 250 ms, das reicht nicht ganz für den MP1 und den MP5, da sollten schon mal 500 ms Spannung drauf bleiben. Ist aber auch kein Hexenwerk, steht in der Decoderanleitung sehr gut beschrieben, wie das gemacht wird.
Am MP1 ist ein zusätzlicher Schaltkontakt dran, da braucht es nichts extra zum Polarisieren. Dazu schließt Du nur das Herzstück an den Mittelkontakt und auf die anderen beiden je einen Draht der Gleisspannung, wenn es nicht gleich richtig rum passt einfach nur die beiden Drähte der Gleisspannung am Antrieb tauschen und schon fertig.


MfG Uwe
tt-modellbahnforum.de
Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, z21App, Multimaus, Servodecoder Joka-Electronic


1zu120  
1zu120
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 395
Registriert am: 19.03.2013
Ort: 1zu120
Spurweite TT


RE: Neuer Weichenantrieb von mtb

#175 von Sakuras , 07.02.2018 14:55

Ich habe jetzt zwei Stück MP5 die ich nicht zum laufen bekommen habe und 2 Stück MP7 wiß aber beim MP 7 nicht wo das Problem liegt, überlege ob ich das mit dem ESU-Kram sein lasse und einen von Littfinski nehme, den SA-DEC-4-DC-G, warte aber noch auf Antwort von denen, hoffe die haben einen guten Support.


Sakuras  
Sakuras
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert am: 14.02.2016


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz