Willkommen 

RE: Pkw Show Epoche III - Nachschuss

#51 von MoBaFahrer216 , 11.09.2021 21:00

Zitat von Meteor im Beitrag #45


Die typische deutsche Mittelklasse der Sixties, Opel Rekord A. Das war immer noch der gleiche 1,5l-Motor wie in den 30 und 50er Jahren, nun immerhin auf 55PS erstarkt - wahlweise sogar 60 Pferde aus 1,7l für den Extrakick. Das ist das alte Wiking Modell 8r






Da fällt mir doch etwas ein...

Genau, Herpas Opel Rekord A Kombi. Oder Car-A-Van, wie ihn Opels Werbeabteilung nannte.



Und als ich den Opel erwischt habe, rollten mir noch zwei Zweitakter aus den Häusern Auto-Union (DKW) und Glas (Goggomobil) vor die Linse. Der Goggo ist die späte Version mit vorn angeschlagenen Türen. Und DKWs F89 "Schnelllaster" dürfte in der Epoche III ebenso allgegenwärtig gewesen sein, wie die unvermeidlichen VW T1 und Käfer.
Der DKW ist von Parliné und das Goggomobil T400 von I.M.U.



Diese Nachreichungen mussten jetzt noch sein

Viele Grüße

Richard


 
MoBaFahrer216
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.317
Registriert am: 03.10.2015
Ort: Limburg a.d. Lahn
Gleise M-Gleise
Spurweite H0
Steuerung MS2, Magnetartikel analog
Stromart AC, Digital


RE: Pkw Show Epoche III

#52 von Meteor , 12.09.2021 12:51

Hallo Richard,

der Rotkreuz-Citroen erfüllt den Zweck, die Kasse von Brekina aufzufüllen. Spaß beiseite, an der Existenz eines Vorbilds zweifle ich auch etwas. Wenn, dann kam der Wagen am wahrscheinlichsten über das Saarland in die Bundesrepublik.

Was es aber gab, war ein Notarztwagen auf Citroen HY in Heidelberg in den 60er Jahren. Der hier sollte also vorbildnah sein:



Ist noch ein ursprüngliches Praline-Modell. Ein Vorbildfoto war mal im Brekina-Autoheft, das war aber auch noch eine der ersten Ausgaben in den 80ern.

Auch wenn es immer noch zu wenig gute Käfer gibt, es ist heute einfacher, den Verkehr auf Schiene und Straße der Epoche 3 nachzugestalten, als es in den 50er und 60ern selber war. Momentan verlagert sich das Interesse der Hersteller aber in die Epoche 4.


Mit freundlichem Gruß

Stefan

Epoche III/IV
Deutsche Bundesbahn
Südwestdeutschland
2L-GS analog


Manni-Nauland hat sich bedankt!
 
Meteor
InterCity (IC)
Beiträge: 765
Registriert am: 15.06.2015
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Analog


RE: Pkw Show Epoche III

#53 von Meteor , 12.09.2021 13:21

Hallo noch mal,

Epoche 3 hatte so ihre Exoten. Große und teure Autos waren in den 60ern schon nicht mehr so selten wie in den 50ern.

Die großen BMWs gibt es sehr schön bei Brekina (BMW 2500/2800, 1968; BMW 2000/2000Tilux 1966):



Aus der Sicht solcher Fahrzeuge schien sich ein voll gefahrener Käfer auf der Autobahn rückwarts zu bewegen...

Auch die (kleine) Heckflosse gibt und gab es bei Brekina (Brekina 1982/Starmada 2011)



Die neue zeigt mehr Details, auch scheint die Gravur schärfer. Dabei sollte man aber bedenken, daß das neue Modell lackiert ist. Mit einer schönen Lackschicht wirkt auch das alte Autochen besser, da muß aber bei mir die Airbrush ran, mit Pinsel wird eine Glanzlackierung meist nicht gut.

Immer ein schwieriges Modell ist der VW Karmann Ghia Typ 14 (4. Abwandlung vom Typ 1) Als Coupe viel teurer als der Käfer, ar des Karmann doch ein Erfolg, oft als Zweitwagen. Hier ein Modell von AWM:



Gut in den Proportionen (das Schuco-Modell stimmt beispielsweise am Heck gar nicht) aber in der Details inkonsequent. Die Rücklichter passen z. B. nicht zu den Radkappen.(verschieden Baujahre)

Das ist nun ein echter Exot. Der Porsche Jagdwagen Typ 597, entworfen für die Bundeswehr. Gebaut wurden um die 100 Stück. Modell von BoS:



Ich hoffe es gefällt, dann kann ich gerne noch ein paar Autochen im Bild nachliefern.


Mit freundlichem Gruß

Stefan

Epoche III/IV
Deutsche Bundesbahn
Südwestdeutschland
2L-GS analog


A.Tammen und Werner Mugler haben sich bedankt!
 
Meteor
InterCity (IC)
Beiträge: 765
Registriert am: 15.06.2015
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Analog

zuletzt bearbeitet 12.09.2021 13:33 | Top

RE: Pkw Show Epoche III

#54 von MoBaFahrer216 , 12.09.2021 15:13

Ist das schön, dass sich hier wieder etwas tut!

Zum Rettungs-/Notarztwagen kann ich noch einen Wikinger nachliefern, der allerdings als VW T2 schon mehr Epoche IV als III ist. (Ich habe zu wenig T1er.)
Das VW-Signet habe ich übrigens schon (mehr schlecht als recht) zu versilbern versucht.



Von Starmada steuere ich die große Heckflosse bei, endlich mal in schwarz als Epoche III-Taxi (ein zweites schwarzes Taxi habe ich auch noch). Beige wurde erst 1971 eingeführt...
Das Modell ist wirklich herrlich gelungen. (Und ja, der freistehende Stern ist vorhanden.)



Und zum Thema "den Verkehr in der Epoche 3 nachzugestalten" habe ich auch noch etwas, was allerdings eher in der Epoche IIIa zu verorten sein drfte und in den 60ern wohl nur noch vereinzelt und dann zufällig passiert sein kann:
Opel Kapitän '51 (übrigens DER deutsche Gangsterwagen der 50er, dank starker Motorisierung; Wiking) überholt Brezelkäfer (Busch).



Demnächst liefere ich mal einen ganzen Opel-Ep.III-Bilderbogen nach
Und zukünftig werde ich auch meinem alten Diorama ein besser gestaltetes zur Seite stellen.

Viele Grüße

Richard


Meteor, Dave2 und Werner Mugler haben sich bedankt!
 
MoBaFahrer216
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.317
Registriert am: 03.10.2015
Ort: Limburg a.d. Lahn
Gleise M-Gleise
Spurweite H0
Steuerung MS2, Magnetartikel analog
Stromart AC, Digital


RE: Pkw Show Epoche III

#55 von Meteor , 12.09.2021 16:12

Hallo Richard,

schöne Bilder. Der W108 ist übrigens nicht die große Heckflosse (W111/112) somdern deren Nachfolger ab Mitte der 60er Jahre. Von Busch gibt es ein neueres Modell der Brezel, aber das ist auch nicht so gelungen. In DSO wurde es schon vor der Auslieferung stark kritisiert, und in diesem Fall sogar zurecht.

Ich hatte ja weitere Bilder versprochen. Brekinas BMW 1600-2 ist immer noch das gelungenste Modell dieser Autos in 1:87. Es ist ein 02er der ersten Serie vor dem Facelift von 1971, was an der kurzen Stoßstange und der fehlenden Stoßleiste im Türbereich leicht zu erkennen ist. Dazu paßt auch das etwas blasse Orange, denn das ist Colorado, nicht Inka, das kräftige Orange der 70er.



Einziger Wermutstropfen ist die Zweikanalspritztechnik, dadurch lassen sich die Scheiben nicht rausnehmen. Ich möchte gerne mal die Chromeinfassungen silbern. So geht das fast gar nicht...

Alfa Romeo Bertone Coupe (Brekina) und Alfa Romeo Pininfarina Duetto Spider (Wiking) Gerade noch erschwingliche Sportwagen-Ikonen der 60er Jahre.



Die Scheibenrahmen des Coupes wirken etwas grob, das Bild ist ja auch eine Vergrößerung. Ich freue mich jedenfalls, daß der jetzt problemlos zu bekommen ist, und noch mehr freue ich mich auf dei Straßenversion, die ich kommende Woche bei meinem Händler holen kann.

Und das Renncoupe noch mal mit seinem typischen Widersacher - die Tourenwagenschlachten BMW gegen Alfa waren legendär.



Und noch ganz was Anderes zum Thema Karmann Ghia. IMU brachte in den 80er Jahren ein Modell mit Hauben und Türen zum Öffnen. War leider eher Low Tech, aber eine nette Spielerei.



Anders als die oft problematischen Typ 14er sind die großen Karmann Typ 34 in H0 beide zu empfehlen. Das alte Modell von Fischer findet sich m. W. heute bei Busch, Herpa hat vor gut 10 Jahren auch eins rausgebracht, das anders als manche andere Youngtimer aus diesem Haus nur empfohlen werden kann.


Mit freundlichem Gruß

Stefan

Epoche III/IV
Deutsche Bundesbahn
Südwestdeutschland
2L-GS analog


Werner Mugler hat sich bedankt!
 
Meteor
InterCity (IC)
Beiträge: 765
Registriert am: 15.06.2015
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Analog

zuletzt bearbeitet 12.09.2021 16:31 | Top

RE: Pkw Show Epoche III

#56 von MoBaFahrer216 , 12.09.2021 21:11

Hallo Stefan,

in Sachen Epoche-III-BMW habe ich bisher außer Barockengel und 328 noch gar nichts und auch meine Italiener-Flotte beschränkt sich derzeit auf die gezeigten von EKO (da der Seat ja ein Lizenzbau war, lässt er sich ja problemlos als Fiat einsetzen).

Aber meine Opel-Flotte der Epoche III ist ansehnlich.



Von links nach rechts: Kapitän 2,6 und 2,6 Polizei (beide Herpa), mit denen Opel ja damals in der Oberklasse Mercedes deklassierte, dann ein Kadett A von Drummer, ein Rekord C und ein Rekord C Taxi von Busch und den Reigen beschließt ein Admiral A von Brekina. Prinzipiell muss ich noch einen weiteren Wiking-Kapitän '51 aufrechnen (zzgl. zum bereits gezeogten Grauen) und einen Opel Olypia 38 (der ja nach dem Krieg noch so weiterproduziert wurde) von Busch und dem alten Paliné-Modell entsprechen dürfte.

Ich hoffe, es gefällt. Leider scheinen mir jetzt die nicht gezeigten Epoche-III-Autos wieder auszugehen. Nur Nutzfahrzeuge habe ich noch einige...

Viele Grüße

Richard


Dave2 und Werner Mugler haben sich bedankt!
 
MoBaFahrer216
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.317
Registriert am: 03.10.2015
Ort: Limburg a.d. Lahn
Gleise M-Gleise
Spurweite H0
Steuerung MS2, Magnetartikel analog
Stromart AC, Digital


RE: Pkw Show Epoche III

#57 von Meteor , 13.09.2021 22:04

Hallo Richard,

Ford fehlt auch noch in dieser Geschichte...

Hier mal noch ein BMW aus den 60ern, das 2000CS Coupe:




wunderschönes Modell von Brekina PCX. Auch ein schönes Modell und damals ein Rivale des BMW, der Glas 2600 V8



Das Modell stammt von Norev.

Modelle dieser Qalität haben nur einen Nachteil. Und damit meine ich nicht etwa den Preis, da zahle ich die 20 Euro für ein PCX-Modell gerne (auch wenn der Norev neu weniger als 10 kostet). Sondern, daß solche Modelle die älteren deklassieren. Im Prinzip müßte ich alle alten Fahrzeuge ersetzen, aber oft gibt es noch immer keine besseren Modelle. Also bessere ich für meinen Bedarf die früheren Modelle mit Farbe und Kleinteilen auf, um wenigstens einen einigermaßen gleichmäßigen Standard zu wahren. Da habe ich aber noch viel Arbeit vor mir...


Mit freundlichem Gruß

Stefan

Epoche III/IV
Deutsche Bundesbahn
Südwestdeutschland
2L-GS analog


Werner Mugler hat sich bedankt!
 
Meteor
InterCity (IC)
Beiträge: 765
Registriert am: 15.06.2015
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Analog


RE: Pkw Show Epoche III

#58 von Meteor , 13.09.2021 22:20

Hallo,

schöne Coupes gab es natürlich auch außerhalb Bayerns. Hier der FIAT 2300S Coupe von Brekina. Leider schon lange nicht mehr erhältlich und sogar in der Bucht nur selten zu sehen.



typischer für FIAT waren natürlich damals diese Autos:



Und die sollten natürlich auch auf keiner Epoche-3-Anlage fehlen, denn die waren auch in Deutschland große Verkaufserfolge - ok, der Multipla vielleicht nicht so. Modelle: 500 Busch, 600 Wiking, Multipla Brekina

Oder noch etwas ursprünglicher von Rietze, der Topolino in Nachkriegsform:



Ich hoffe, der lockere Bilderbogen gefällt Euch.


Mit freundlichem Gruß

Stefan

Epoche III/IV
Deutsche Bundesbahn
Südwestdeutschland
2L-GS analog


MoBaFahrer216, klein.uhu und Werner Mugler haben sich bedankt!
 
Meteor
InterCity (IC)
Beiträge: 765
Registriert am: 15.06.2015
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Analog


Das Kamel

#59 von Meteor , 14.09.2021 23:29

- oder der Citroen Sahara war eine Story des unvergessenen Fritz B. Busch überschrieben (in Einer hupt immer, Motorbuchverlag 1964) Da ging es um den Citroen Sahara (Modell Norev):



Auch wenn es zunächst nicht so aussieht, da steht doch nur ein Döschwo - der Sahara ist ein interessantes, selbst für Citroen-Verhältnisse ungewöhnliches Auto. Er hat Allradantrieb, schon um 1960! Und was für einen, je ein Motor wirkt mit eigenem Getriebe auf eine Achse. Das Fahren damit war ein Abenteuer - ich empfehle die zeitgenössische Lektüre von Herrn Busch.

Das Modell ist gar nicht so alt, aber wirkt doch etwas grob. Schade, um so mehr als es auch keine gute Ente (Citroen 2CV) der frühen Epoche 3 gibt, das waren die mit den vielen WEllen in der Motorhaube. Für die späte Epoche 3 ist das Wiking-Modell ganz gut:



Nur mit der Bereifung bin ich irgendwie nicht einverstanden, obwohl es scheint, als wäre sie für das Modell eigens erschaffen worden. Der Außendurchmesser wirkt zu klein. Die Bereifung der kleinen Citroens wirkte in echt immer wie schmale Gummiringe auf den Felgen, die Flanken der Reifen sind hier zu hoch, so mein Eindruck.


Mit freundlichem Gruß

Stefan

Epoche III/IV
Deutsche Bundesbahn
Südwestdeutschland
2L-GS analog


Rebuilt Claughton und MoBaFahrer216 haben sich bedankt!
 
Meteor
InterCity (IC)
Beiträge: 765
Registriert am: 15.06.2015
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Analog


   

Re: Ein paar Militärmodelle
Autosalon Epoche IV

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 178
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz