Willkommen 

RE: Ludwig II. in Franken - eine Kleinstanlage in N

#1 von Radarbär ( gelöscht ) , 09.12.2016 23:12

Ludwig II von Bayern war kein reisefreudiger Mensch, er reiste viel lieber in Gedanken mit Hilfe von Büchern und Bildern. Bemerkenswert war daher seine einzige Dienstreise im Winter 1866, die den 21jährigen König durch die fränkischen Kreise führte.
Politisch war die Reise notwendig geworden, da sich Franken von Bayern lösen wollte dem es vor 60 Jahren zugeschlagen wurde. Anlass für die Widerspenstigkeit der Franken (die übrigens bis heute anhält...) war der verlorene Krieg gegen die Preußen unter dem die Franken besonders zu leiden hatten. Der Monarch verstand nicht viel von Kriegführung, die bayrische Armee war schlecht ausgerüstet und schlecht geführt, und nur mit Widerwillen stand Bayern dem Koalitionspartner Österreich bei.
Ludwig II. musste also darum bemüht sein, die Bindung der fränkischen Regierungsbezirke zum Gesamtstaat zu stärken und in seiner Person für alle deutlich die Einheit zu festigen.
Eine heikle politischen Aufgabe, aber sie ist ihm gelungen, die Bevölkerung empfing in begeistert und war schier beglückt von seiner kurzen Anwesenheit. Interessant in dem Zusammenhang war Ludwigs Absicht seine Residenz nach Franken zu verlegen, dazu kam es aber nicht, auch nicht zu einer weiteren Frankenreise. Am 13. Juni 1886 starb Ludwig II. unter bis heute nicht geklärten Umständen im Starnberger See.

Für mich als Franken hat diese Episode natürlich einen besonderen Reiz und mein Ziel soll sein den Besuch Ludwigs in Franken in einer Kleinstanlage in Spur N nachzuempfinden. Los geht's!
Franken1 by Bernhard Mosner, auf Flickr

Die Platte hat einen Durchmesser von 24cm, etwas mehr als die Hälfte des Mindestradius in N. Gleise verbinden - bei dem kleinen Radius, eine meiner Lieblingsarbeiten...
Ursprünglich war geplant, die Anlage rein mit USB zu betreiben, aber die Stecker sind alle zu schwach.

P1050687 by Bernhard Mosner, auf Flickr

Stellprobe mit Fels. Zwischenzeitlich habe ich auch ausprobiert was fährt: Die Ptl 2/2 von Minitrix und die 89 von Fleischmann ohne Probleme. Die Piccolo Gtl 4/4 läuft auch, merkwürdigerweise aber nur rückwärts. Die V20 von Hobbytrain sollte auch laufen. In mein Diorama passt zeitlich aber nur der Glaskasten, der ja im Grund erst zwanzig Jahre nach Ludwigs Tod in Dienst kam. Aber, na ja, irgendwo muss man halt Zugeständnisse machen...

P1050690 by Bernhard Mosner, auf Flickr

Hier habe ich den Festspannungsregler zusammengelötet und in den Berg eingeklebt. Ich wollte hier auch unbedingt eine in der fränkischen Schweiz häufigen Höhlen einbauen...

P1050692 by Bernhard Mosner, auf Flickr

Hier habe ich die Rückseite der Felsformation bereits verspachtelt und das Minitrix Flexgleis eingeschottert.

P1050695 by Bernhard Mosner, auf Flickr

Hier wird nicht nur geklotzt sondern auch gekleckert. Man bekommt auf dem Bild auch eine Gefühl für die nur tellergroße Anlage.

P1050700 by Bernhard Mosner, auf Flickr

Im Vordergrund entsteht der Kapellenberg, im Hintergrund sieht man die Bärenhöhle. Auch das Einschottern der Gleise geht voran...


Radarbär

RE: Ludwig II. in Franken - eine Kleinstanlage in N

#2 von memento , 09.12.2016 23:17

Hallo Bernhard,

das ist ja eine tolle Kleinstanlage ... bin ganz begeistert! Der große Felsen gefällt mir auch gut ...!

LG
Thomas


Bf. Loitzerwald – oder: Wieviel H0 geht auf 120x30 cm?
Drei Kreise in Preußen (Kleinstanlage 2016)


 
memento
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.219
Registriert am: 15.12.2011


RE: Ludwig II. in Franken - eine Kleinstanlage in N

#3 von Radarbär ( gelöscht ) , 09.12.2016 23:19

Thomas, Danke!
Schönes Wochenende an den Rhein!


Radarbär

RE: Ludwig II. in Franken - eine Kleinstanlage in N

#4 von Radarbär ( gelöscht ) , 10.12.2016 18:29

Weiter geht es mit der König Ludwig Winterbahn. Ich habe die St.Bernhard Kapelle von Faller zusammengebaut und bemalt. Die kleine Kapelle ist sehr schön über dem Portal und den Fenstern bedruckt und obwohl ich meine Gebäude gerne selbst bemale, bin ich diesmal davon abgewichen und habe nur Grundmauer und Dach bemalt. Eigentlich ist sie dem Namen nach wohl eher alpenländisch, aber diese Form findet man auch leicht im fränkischen. Bäume und Felsen mit Schnee versehen macht arbeit, aber auch viel Spaß....

P1050703 by Bernhard Mosner, auf Flickr

Jetzt fehlen noch die Figuren und die Bären. Höhlenbären....


Radarbär

RE: Ludwig II. in Franken - eine Kleinstanlage in N

#5 von Radarbär ( gelöscht ) , 10.12.2016 21:06

Nach gut drei Wochen Bauzeit ist meine kleine Ludwig II Bahn fertig geworden. Den Vorteil haben solche Kleinstanlagen: Sie werden fertig und man kann sich schnell neuen Projekten zuwenden...
Viel Spaß beim Anschauen der Bilder!

F01 by Bernhard Mosner, auf Flickr

F02 by Bernhard Mosner, auf Flickr

F03 by Bernhard Mosner, auf Flickr

F04 by Bernhard Mosner, auf Flickr

F07 by Bernhard Mosner, auf Flickr


Radarbär

RE: Ludwig II. in Franken - eine Kleinstanlage in N

#6 von Radarbär ( gelöscht ) , 12.12.2016 22:20

Die Bären möchte ich Euch nicht vorenthalten!

F05 by Bernhard Mosner, auf Flickr

(Man muss aber genau hinschauen!)

F08 by Bernhard Mosner, auf Flickr

F09 by Bernhard Mosner, auf Flickr

Mit diesen Bildern wünsche ich allen Modellbahnern eine schöne Vorweihnachtszeit, ein schönes Fest und hoffentlich ein paar Tage Ruhe um an Projekten zu arbeiten!


Radarbär

RE: Ludwig II. in Franken - eine Kleinstanlage in N

#7 von goetzen , 13.12.2016 06:09

... einfach schön.

Ich bin Fan von Kleinstanlagen, man kann in absehbarer Zeit ein Ergebnis erzielen. Im Weiteren kann man ein Thema herausgreifen und motivtechnisch sauber ausgestalten. Leider finden Kleinstanlagen nach meiner Auffassung kaum Beachtung, irgendwie hat der Gigantismus die Oberhand gewonnen.

Dabei ist die Kleinstanlage ein super Einstieg in die Modellbahnwelt. Ich denke, viele Neulige finden sich in den zahlreichen Foren einfach nicht wieder und finden am Ende keine für Sie verwertbaren Ratschläge. Es muß nicht immer Hightech sein. Letztendlich ist es ein Hobby und auch eine "Spielbahn" kann Freude bereiten.

Aktuell baue ich mit meinem Neffen an einer Kleinstanlage "Ziegelei"in der Spurweite H0e. Die Abmessungen sind 65x65 cm. Er ist Fan vom Ziegeleipark Mildenberg. Da ich noch eine alte Ziegelei (Hersteller Quick) liegen hatte und auch die notwendige Lok und Waggen von Roco, haben wir einfach im Sommer angefangen.


 
goetzen
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 31.03.2011


RE: Ludwig II. in Franken - eine Kleinstanlage in N

#8 von Radarbär ( gelöscht ) , 13.12.2016 08:48

Hallo zusammen!
Ja, Feldbahn hat auch was, da kann man auf kleinsten Raum einen Maßstab höher gehen, die von Busch hat es mir auch angetan, ich finde das Programm allerdings insgesamt sehr teuer. Ich meine, das sind einfach nur Z Gleise mit eine Metallschiene 'drunter. Und da sollen zwei grade Gleise von 7cm Länge 12 Euro kosten... Aber na ja.
Kleinstbahnen haben was, das stimmt, man kann sie wirklich durchstylen, sind in absehbarer Zeit fertig und auch mal auf dem Schreibtisch aufgestellt. Ich habe z.B. mal ein "Leberkäsebergwerk" gebaut, vielleicht stelle ich das ja mal vor. Allerdings wird da nie eine 03 laufen (*seufz*), mit einer 24 ist da das Maximum erreicht (also bei einer Pizza Bahn mit 40-45cm Durchmesser).
Aber das Kleinstanlagen keine Beachtung finden würden, das könnte ich jetzt nicht sagen. Man baut halt nicht jahrelang daran herum, deswegen verschwinden sie schnell wieder aus dem Focus. Aber sie werden, denke ich, gerne angesehen...
Vielleicht wäre ja mal eine eigene Rubrik interessant: Anlangen unter 0,25m² und Bauzeit max. 1 Jahr?


Radarbär

RE: Ludwig II. in Franken - eine Kleinstanlage in N

#9 von memento , 13.12.2016 10:03

Hallo zusammen,

ich mag Klein(st)anlagen ja auch sehr. Die Gründe wurden schon alle genannt: Auch die Anlage hier im Thread zeigt ja, wieviel Gestaltungsmöglichkeiten man auf dem allerkleinsten Raum schon hat. Außerdem kann man auch Ideen ausprobieren, die man bei einer raumfüllenden Großanlage vielleicht dann doch zu "abgedreht" fände ...

Es gibt ja auch eine Kategorie "Dioramen" hier im Forum, aber das ist eben doch was ganz anderes.

LG
Thomas


Bf. Loitzerwald – oder: Wieviel H0 geht auf 120x30 cm?
Drei Kreise in Preußen (Kleinstanlage 2016)


 
memento
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.219
Registriert am: 15.12.2011


RE: Ludwig II. in Franken - eine Kleinstanlage in N

#10 von Radarbär ( gelöscht ) , 13.12.2016 11:12

Hallo Thomas, hallo Alle!
Danke! Nee, Diorama ist es nicht, da sind eher die 1/35er zuhause. Was die abgedrehten Ideen angeht, ja da hast Du Recht! Mir fällt bloß noch nichts zündendes für die 0,025m² Anlage ein...
Grüßlinge!


Radarbär

RE: Ludwig II. in Franken - eine Kleinstanlage in N

#11 von Lindilindwurm , 13.12.2016 13:40

Sehr schön!


Lindi


 
Lindilindwurm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.011
Registriert am: 29.12.2007
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Ludwig II. in Franken - eine Kleinstanlage in N

#12 von Loki2014 ( gelöscht ) , 13.12.2016 14:07

Hallo Bernhard

Kleine, aber feine Anlage

Grüsse
Sven


Loki2014

RE: Ludwig II. in Franken - eine Kleinstanlage in N

#13 von Radarbär ( gelöscht ) , 13.12.2016 22:21

Hallo Sven,

das, was Du da im Bau hast ist sehr schön und auch im Detail durchgestylt. Bravo!
Das Layout erinnerte mich an einen Gleisplan in dem Modellbahn-Gleispläne Klassiker aus dem Alba-Verlag von denen es immer hieß, dass sie eigentlich unbaubar seien, zumindest in den angegebenen Plattengrößen.
Schöne Woche noch!
Viele Grüße
Bernhard


Radarbär

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 304
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz