RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#1 von oliwel , 24.12.2016 09:35

Hallo Stummies,

mir kam da gestern abend eine Idee und ich brauche mal einen Realitätscheck bzw. sachdienliche Hinweise zur Umsetzung. Ich fahre Märklin K-Gleis.

Aufgabe: Automatisiertes Bremsen/Anhalten im Schattenbahnhof mit möglichst kurzen "Verluststrecken". Die normale 3-Abschnitt Bremsblock Lösung finde ich unpraktisch da die langen Dampfloks mit Schleifer im Tender bei statischen Längen zu spät bremsen.

Lösungsidee: Die letzte Schiene wird als Sicherheitsstopp stromlos geschaltet, das restliche Gleis hat eine Einspeisung. Am gewünschten Bremspunkt (Beginn des Bremsvorgang) wird ein Schaltkontakt installiert - das würde ich als "Schaltgleis" durch Massetrennung realisieren. Die Einspeisung hängt auf einem Umschalt-Relais, anfangs mit regulärem Bahnstrom. Wird der Schaltpunkt erreicht, wird das Relais umgeschaltet und verbindet die Einspeisung mit einem Bremsmodul. Über einen weiteren Eingang kann man die Schaltung überbrücken, d.h. trotz belegtem Gleis wird wieder Bahnstrom angelegt und das stromlose Gleis wird ebenfalls versorgt.

Ich würde das ganze gerne auf einer Platine mit Microcontroller aufbauen und sowohl die Gleisbelegtmeldung als auch das Schalten des Blocks in das Märklin Digitalsystem integrieren, d.h. eine Schaltstelle würde sich verhalten wie ein Magnetartikel plus ein S88 Rückmelder.

Was meint ihr zu der Lösung und hat jemand eine Idee wo man Code-Schnipsel für das MM Protokoll als Vorlage bekommt? Ich würds auch noch diskret aufbauen aber ich kann den Motorola Chip nirgendwo mehr finden

Oli


Spielbahner, Mä-Digital HO, 15qm Rahmenbau, Planungsphase, Rohbau, Graswurzel-Phase
Bautagebuch mit Bildern: http://www.oliwel.de/category/meine-modellbahn/
SBH und Blocksteuerung mit Bremsautomatik: viewtopic.php?f=7&t=187666


 
oliwel
InterCity (IC)
Beiträge: 712
Registriert am: 23.11.2014
Homepage: Link
Ort: Oberbayern
Gleise Mä K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+, MobaLedLib, Selbstbau
Stromart Digital


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#2 von rmayergfx , 24.12.2016 14:40

Warum das Rad neu erfinden ?
Schon mal was von Bogobit Bremsmodulen gehört ?

Komplett stromlos schalten ist sowas von Antik, da brauch ich keine digitale Steuerung.
Das abrupte Bremsen ist bei Loks mit Schneckengetriebe eine Vollbremsung der besonderen Art, da nützt selbst die Schwungmasse wenig.
Bremsmodule funktionieren zudem immer nur dann, wenn diese auch vom Decoder unterstütz werden. Es gibt z.B. Decoder mit konstantem Bremsweg,
die Bremsen konsequent ab, egal aus welcher Geschwindigkeit.

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.192
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#3 von oliwel , 24.12.2016 20:26

Hallo Ralf,

Ich will das Rad ja nicht neu erfinden aber bei 36 Abschnitten km SBH geht das ganz schön ins Geld wenn ich pro Bremspunkt ein Modul mit m83 und S88 Port brauche. Ein Bremsgenerator für alle Strecken reicht, wenn man dazu ein Relais hat und der Stromlos Abschnitt als NOTHALT wird in fast jeder Anleitung empfohlen. Mein Fahrzeugbestand ist teils aus den 90ern, die können zwar bremsen aber konstante und verlässliche Wege gabs da noch nicht.

Oli


Spielbahner, Mä-Digital HO, 15qm Rahmenbau, Planungsphase, Rohbau, Graswurzel-Phase
Bautagebuch mit Bildern: http://www.oliwel.de/category/meine-modellbahn/
SBH und Blocksteuerung mit Bremsautomatik: viewtopic.php?f=7&t=187666


 
oliwel
InterCity (IC)
Beiträge: 712
Registriert am: 23.11.2014
Homepage: Link
Ort: Oberbayern
Gleise Mä K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+, MobaLedLib, Selbstbau
Stromart Digital


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#4 von moppe , 25.12.2016 02:15

Hallo oli,

Nur ein frage, was kostet Ihrem Zeit?
Was kostet 250 Stunden auf ihren zeit?
Mehr oder weniger als 36 S88 rückmeldeeingänge und neun M84 Modulen?

Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.819
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#5 von Volldampf , 25.12.2016 12:34

Moin,

wenn es nur um bestimmte Loks geht, könnte man deren Bremsverhalten im Dekoder ja so ändern, dass sie stärker bremsen und damit der verspätete Bremszeitpunkt kompensiert wird.
Außerdem könnte man einen Bremsbooster ( der kommandiert die Fahrstufe 0, statt wie ein Bremsmodul eine Gleichspannung einzuspeisen) für alle Abschnitte einsetzen.

Und wenn man den ganzen Aufwand zusammen addiert, kommt man schnell in Regionen, wo sich eine PC Steuerung lohnt.

Frohe Weihnachten
Michael


Liebe Grüße
Michael


Volldampf  
Volldampf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.209
Registriert am: 08.06.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#6 von rmayergfx , 25.12.2016 12:46

Hallo Oli,

schau dir mal die prinzipielle Funktionsweise des Bremsmoduls an: http://www.mz-page.de/elektronik/bremsmodul/.
Du benötigst eine Diode und einen Kondensator. Die unterstützen Decoder erkennen dann die Bremsstrecke und das wars.
Es wird kein Codeschnipsel für das MM-Protokoll benötigt! Würdes du mit MM Bremsen, bräuchtes Du keinerlei Hardware ausser einer S88 Erkennung und einer Software die genau weiss wo sich welche Lok gerade befindet, da du über die Software jede Lok gezielt ansprechen musst.

Bei einfach in jedes deiner 36 Gleise ein einfaches Bremsmodul ein, und lass dieses bei Bedarf mit einem Relais überbrücken.

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.192
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#7 von oliwel , 25.12.2016 15:14

Hallo,

danke für eure Beiträge aber ich glaube wir reden aneinander vorbei

@Michael: Von einem Bremsbooster hab ich noch nie gehört, ich aber m.E. in meiner Sache auch ziemlich egal ob ich hier Fahrstufe 0 Befehle oder die "Bremsspannung" anlege, in beiden Fällen soll - soweit ich das verstanden habe - die Lok mit der eingestellten Verzögerung anhalten. Eine PC Steuerung kommt mir nicht ins Haus (ich verdiene mein Geld mit Software und die Bahn bleibt daher PC freie Zone).

@Ralf: Die Schaltung auf der Seite von mz-page.de ist ja im Prinzip nix anderes wie das Ding von Bogobit - das Bogobit Modul hat den Vorteil dass durch einen Strombegrenzer der Übergangsbereich entfällt, was in meinem Falle essentiell ist - hier mal ein paar weitere Fakten wieso ich überhaupt meine was selber bauen zu wollen....

Der Schattenbahnhof hat insgesamt 12 Gleise so um die 5m Länge, jedes dieser Gleise soll in 3 Haltesabschnitte unterteilt werden. Die Länge des Nothalt Abschnittes beträgt 1 Gleis (Mä2200 = 18cm), der Bremsabschnitt beträgt 3 Gleislängen (da ist das Nothalt-Gleis inklusive), dahinter folgen dann zwischen 6 und 8 weitere Gleise, danach kommt dann das nächste Nothalt-Gleis bzw. die Ein/Ausfahrweiche. Das Ziel der Übung soll also sein möglichst alle Züge auf 2 Gleislängen abzubremsen. Dabei gehe ich schon davon aus dass ich nicht mit Vollgas in den SBH einfahre sondern mit Übergabe des Zuges an die SBH Automatik bereits eine angemessenen Geschwindigkeit eingestellt habe - bei "Tempo" ist der SBH sowieso kein Problem mehr da der Zug mit hoher Wahrscheinlichkeit die Weichenstraßen nicht überlebt.

Letzlich ist mein Vorschlag nix anderes wie eine Mischung aus bekannten Komponenten aber kein kommerzielles Produkt bietet das was ich hier suche, nämlich 2 Umschalter (Bremsspannung + Nothalt), automatisch auslösend per Kontakt mit Überbrückung über einen Märklin Schaltdekoder. Am nächsten kommt der Sache der Märklin m83 - damit könnte ich den externen Rückmeldekontakt als Trigger benutzen um die Fahrspannung auf den Bremsgenerator zu stellen, für die Schaltung des Nothalt und einer Überbrückung müßten dann zwei Hilfsrelais herhalten. Da ich auch noch eine Gleisbesetztmeldung haben möchte, kommt dazu noch ein S88-Anschluß. Macht dann ca 600 bis 700 Euro Dekoder plus eine Menge Verdrahtungsaufwand - da hatte ich nun einfach das Bauchgefühl das geht mit einem Multi-IO Baustein und einem uC schneller....

Nachtrag: Ich meine natürlich den Märklin m84

Oli


Spielbahner, Mä-Digital HO, 15qm Rahmenbau, Planungsphase, Rohbau, Graswurzel-Phase
Bautagebuch mit Bildern: http://www.oliwel.de/category/meine-modellbahn/
SBH und Blocksteuerung mit Bremsautomatik: viewtopic.php?f=7&t=187666


 
oliwel
InterCity (IC)
Beiträge: 712
Registriert am: 23.11.2014
Homepage: Link
Ort: Oberbayern
Gleise Mä K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+, MobaLedLib, Selbstbau
Stromart Digital


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#8 von hu.ms , 25.12.2016 15:30

Hallo Oli,

ich habe für 16 bremsstrecken nur 3 bremsgeneratoren von bogobit (bausatz) im einsatz.
Bogobit deshalb weil dafür kein übergangsgleis wie beim märklin-bremsbaustein und seinen nachbauten notwendig ist.
Da mir die K84 zu teuer waren habe ich preisgünstige K83 (25€ für 4 auf einer platine von iek - geht aber noch günstiger) und bistabile 12V-relais (1,85€ von reichelt) pro bremsstrecke verwendet.
Die relais sind 2 x um und sind mit bremsstrom/fahrstrom für den bremsabschnitt bzw. stromlos/fahrstrom für den sicherheits-stoppabschnitt belegt.

Der impuls, der das steuergerät die K83 schalten lässt kann vielfältiger art sein:
kontaktgleis, stromflussüberwachungsbaustein an den pukos, lichtschranke, manuell auf gleisbildstellwerk (bei mir layout der cs2) und anderes ist möglich.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.204
Registriert am: 22.09.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#9 von oliwel , 25.12.2016 17:41

Hallo Hubert,

das klingt ziemlich nach der Lösung die ich mir überlegt hatte - du löst die Dekoder dann aber über die CS aus, oder? Kannst du eine Aussage machen wie lange die Schaltzeit ist? Nachdem wie oben beschrieben das alles ziemlich knapp ist, muss das ziemlich fix gehen damit das funktioniert.

Aus welchem Grund hast du drei Module im Einsatz?

Oli


Spielbahner, Mä-Digital HO, 15qm Rahmenbau, Planungsphase, Rohbau, Graswurzel-Phase
Bautagebuch mit Bildern: http://www.oliwel.de/category/meine-modellbahn/
SBH und Blocksteuerung mit Bremsautomatik: viewtopic.php?f=7&t=187666


 
oliwel
InterCity (IC)
Beiträge: 712
Registriert am: 23.11.2014
Homepage: Link
Ort: Oberbayern
Gleise Mä K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+, MobaLedLib, Selbstbau
Stromart Digital


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#10 von rmayergfx , 25.12.2016 18:48

Hallo Oli,

ja wir reden aneinander vorbei. Du möchtest mit 3 Gleisen Bremsen und Stop erreichen, was durchaus möglich ist und auch funktionieren kann. Die restlichen Gleise sind der Zuglänge geschuldet, aber Achtung, der Teufel steckt im Detail ! Je nachdem wie Du die Bremsstrecke aufbaust und wie der Wagen/Zugverband aufgebaut ist, funktioniert die Bremsstrecke nicht, wenn diese zu kurz bemessen ist, da es durchaus vorkommen kann,
das, z.b. durch Stromführende Kupplung Strom in den Bremsbereich übertragen wird, der Zug bremst also nicht ab, sondern fährt ungebremst in den stromlosen Abschnitt.

Für das Abbremsen mit der Bremsstrecke braucht man keine Zentrale, sondern wie oben beschrieben nur eine einfache Schaltung (sofern der Dekoder eine Märklin Bremsstrecke unterstützt!)
Also muss auch kein MM-Signal gesendet werden. Verbaut man also in den Bereich der Bremsstrecke die o.g. Schaltung so wird jeder Zug automatisch abgebremst, je nach Geschwindigkeit kommt er früher oder später zum Stehen.
Das ist das Problem an dieser Bremsstrecke, der Haltepunkt verschiebt sich mit der Geschwindigkeit, nur Dekoder mit konstantem Bremsweg verhalten sich da anders.

Wird die Lok über das MM-Protokoll heruntergebremst, also Fahrstufe 0 gesendet, musst Du die Lok identifizieren können, d.h. die Zentrale muss genau wissen wo die Lok ist und diese dementsprechend gezielt stoppen können.
Das geht mit einer guten Steuerungssoftware so gut, das du nur einen Meldeabschnitt benötigst. Mit Atmel oder ähnlichen wird das so einfach nicht funktionieren.

Egal welcher Hersteller ein Bremsmodul nach der Funktionsweise von Märklin anbietet, die Grundschaltung ist eigentlich immer identisch, es können aber weitere Funktionen hinzukommen.
Daher ist es für dich erstmal wichtig zu sortieren, welche Dekoder im Einsatz sind und wie diese abgebremst werden können. Macht es Sinn, die älteren Decoder durch neue zu ersetzen, in bestimmten Fällen ja,
da es keine absolute Fahrrichtung gab, d.h. die Loks fuhren dann in verkehrter Richtung nach längerem Halt los, da die Fahrtrichtung nicht gespeichert wurde.

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.192
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#11 von oliwel , 25.12.2016 19:03

Hallo Ralf,

der Atmel war nur dafür gedacht die "Unmengen" von m84/S88 Dekoder zu ersetzen um Bremsgenerator/Bahnstrom - per Stellpult/Keyboard - auf die entsprechenden Abschnitte zu legen.

Den Punkt mit den stromführenden Kupplungen hatte ich bisher nicht auf dem Schirm, danke für den Hinweis - da der gesamte Fahrzeugpark aber sowieso eine Generalüberholung braucht sollte sich das auch lösen lassen.

Oli


Spielbahner, Mä-Digital HO, 15qm Rahmenbau, Planungsphase, Rohbau, Graswurzel-Phase
Bautagebuch mit Bildern: http://www.oliwel.de/category/meine-modellbahn/
SBH und Blocksteuerung mit Bremsautomatik: viewtopic.php?f=7&t=187666


 
oliwel
InterCity (IC)
Beiträge: 712
Registriert am: 23.11.2014
Homepage: Link
Ort: Oberbayern
Gleise Mä K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+, MobaLedLib, Selbstbau
Stromart Digital


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#12 von rmayergfx , 25.12.2016 20:52

Hallo Oli,

dann kommen wir der Sache schon näher, Gedankenlesen kann hier im Forum soweit ich informiert bin noch niemand
Von der Funktionsweise würde es ja reichen wenn der Zug/Lok in den Bereich einfährt, immer per Bremsstrecke langsamer wird und
dann möglichst Punktgenau zum stehen kommt. Der Stromlose Abschnitt sollte eigentlich nur als Sicherheitspuffer dienen, falls eine Lok mal "durchrutscht".

Das kann ja fest eingebaut und mit einem normalen Relais/Schalter einfach überbrückt werden. Damit hättest du die schnellste und einfachste Lösung für Dich.
Dann wäre nur Strom im Abschnitt, wenn der Zug weiterfahren/durchfahren sollte und kann mit ganz einfachen Decodern/Tastern geschaltet werden.

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.192
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#13 von hu.ms , 26.12.2016 07:27

Hallo Oli,

Ich muss noch ergänzen, dass bei mir die loks immer erst im stromlosabschnitt - und damit ziemlich geanu an einer bestimmten stelle - zum stehen kommen. Den bremsabschnitt benutze ich eigentlich nur um die loks vorher herunterzubremsen, damit der "stopp-ruck" nicht so heftig ist.

Da etwa ein drittel meiner loks esu-/zimo-deocder nachgerüstet haben ist das ganze mit dem konstanten bremsweg natürlich opitmal im decoder einszustellen. Natürlich soweit die bremsabschnitte alle gleich lang sind - auch die im sichtbaren bahnhof.

Die schatzeit (dauer des schaltimpulses von cs2 an die K83) ist bei mir standard: 200 ms.

3 bremsstromgeneatoren weil diese schon von meiner alten anlage vorhanden waren.

Stromführende kupplungen sind bei mir kein probelm, da meine wagen den puko-pol nur vom schleifer der lok beziehen.
Dürfte ich echt auch so sein.
An den wagen sind grundsätzlich keine pukoschleifer sodern nur rts-kupplungen. Macht sie ausserdem untereinander wunderbar kompatibel.

Welches steuergerät benutzt du? Wie wird bei dir der impuls zum schalten der K83 erzeugt?

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.204
Registriert am: 22.09.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#14 von jogi , 26.12.2016 11:17

Zitat von oliwel
Hallo,

danke für eure Beiträge aber ich glaube wir reden aneinander vorbei


Der Schattenbahnhof hat insgesamt 12 Gleise so um die 5m Länge, jedes dieser Gleise soll in 3 Haltesabschnitte unterteilt werden. Die Länge des Nothalt Abschnittes beträgt 1 Gleis (Mä2200 = 18cm), der Bremsabschnitt beträgt 3 Gleislängen (da ist das Nothalt-Gleis inklusive), dahinter folgen dann zwischen 6 und 8 weitere Gleise, danach kommt dann das nächste Nothalt-Gleis bzw. die Ein/Ausfahrweiche. Das Ziel der Übung soll also sein möglichst alle Züge auf 2 Gleislängen abzubremsen. Dabei gehe ich schon davon aus dass ich nicht mit Vollgas in den SBH einfahre sondern mit Übergabe des Zuges an die SBH Automatik bereits eine angemessenen Geschwindigkeit eingestellt habe - bei "Tempo" ist der SBH sowieso kein Problem mehr da der Zug mit hoher Wahrscheinlichkeit die Weichenstraßen nicht überlebt.



Oli




Hallo , Jogi hier

Das wird schwierig , bzw. unmöglich . Nur machbar mit einer PC Steuerung .
Die Lok Adr. muß angewählt werden , und die Fahrstufe eingestellt werden .
Also von Hand Fahrstufe einstellen .


Jetzt kommt das aber :

Es gibt Decoder , die können das . ( Im DCC Modus „ ABC „ bremsen UND auch Langsam )

Was auch geht : Die Einfahrt zum SCH.BHF. mit einem extra Booster versorgen und den mit einem Trafo und weniger Spannung betreiben . Geht aber auch nur bedingt , weil : Die neueren Decoder das wieder ausgleichen ( Lastregelung , etc. ) Man kann die CVs des Decoder so verbiegen , das es begrenzt geht . ( CVs der Motoransteuerung , Lastregelung , etc. ) Ist aber eine fast endlose probiererei .

Unabhängig von dem ganzen noch ein Tipp .

Die Einfahrt UND Ausfahrt und auch die Gleise des SCH.BHF. so verdrahten , das die MANUELL EINZELN abgeschaltet werden können .
z.B. im Gleis 8 ist ein Zug , wo ein Wagen entgleist ist ( warum auch immer ,ist ja eine Stelle , wo man nicht hin kommt ) und meldet Kurzschluss . Es ist jetzt nicht möglich auch nur einen Zug aus dem SCH:BHF: rauszufahren , um an den entgleisten Wagen zu kommen .
Jetzt kann man das Gleis stromlos schalten , und alle Züge rausfahren um an den entgleisten Wagen zu kommen .


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.817
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#15 von oliwel , 26.12.2016 11:34

Hallo Hubert,

Ich meinte die Zeit die vergeht bis aus dem erkannten Zug am S88 schließlich die Bremse anspringt. Es gibt hier im Forum einige Leute die berichten dass teilweise Sekunden vergehen, daher war meine erste Idee die zeitkritische Auslösung dr Bremse lokal zu verschalten und dann an den Bus zu melden.

@Jogi, ich will von Hand fahren und werde selber rechtzeitig bremsen.

Oli


Spielbahner, Mä-Digital HO, 15qm Rahmenbau, Planungsphase, Rohbau, Graswurzel-Phase
Bautagebuch mit Bildern: http://www.oliwel.de/category/meine-modellbahn/
SBH und Blocksteuerung mit Bremsautomatik: viewtopic.php?f=7&t=187666


 
oliwel
InterCity (IC)
Beiträge: 712
Registriert am: 23.11.2014
Homepage: Link
Ort: Oberbayern
Gleise Mä K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+, MobaLedLib, Selbstbau
Stromart Digital


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#16 von hu.ms , 26.12.2016 12:29

Zitat von oliwel
Es gibt hier im Forum einige Leute die berichten dass teilweise Sekunden vergehen
Oli


Das hängt von der anlagengröße bzw. der anzahl von abzuarbeitenden aufgaben ab.
Gehört aber m.e. mit der neuen, schnellen cs3 der vergangenheit an.
Du hast meine fragen oben nicht beantwortet.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.204
Registriert am: 22.09.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#17 von oliwel , 26.12.2016 15:34

Zitat von hu.ms
.
Welches steuergerät benutzt du? Wie wird bei dir der impuls zum schalten der K83 erzeugt?



Im Moment noch gar keines, ich "Testfahre" mit meiner alten 6021 bzw. einer MS2. Ich denke aber es wird eine CS3 mit zwei oder 3 MS und das alte 6021 mit dem Connect zum Weichen schalten. Im Schattenbahnhof reden wir von ein bis zwei Fahrten pro Minute, wobei ich noch weitere Rückmelder im Streckenverlauf verbauen möchte. Da ich wie schon gesagt hauptsächlich von Hand fahren möchte werden da aber nie mehr als drei bis vier Züge unterwegs sein.

Oli


Spielbahner, Mä-Digital HO, 15qm Rahmenbau, Planungsphase, Rohbau, Graswurzel-Phase
Bautagebuch mit Bildern: http://www.oliwel.de/category/meine-modellbahn/
SBH und Blocksteuerung mit Bremsautomatik: viewtopic.php?f=7&t=187666


 
oliwel
InterCity (IC)
Beiträge: 712
Registriert am: 23.11.2014
Homepage: Link
Ort: Oberbayern
Gleise Mä K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+, MobaLedLib, Selbstbau
Stromart Digital


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#18 von hu.ms , 26.12.2016 16:51

Zitat von oliwel
...und das alte 6021 mit dem Connect zum Weichen schalten...


Wenn du erst mal eine cs3 hast mit dem gleisbildstellwerk, genannt layout, wirst du das ganz schnell stilllegen.
Noch dazu wenn du über w-lan ein großes tablet anbindest.
Da must du nicht mehr überlegen welche nr. welche weiche/strasse hat, du tippst einfach auf die zutreffende stelle im gleisbild.
Von der 6021 zu cs2 oder 3 sind welten, das habe ich schon 2008 erlebt.

Ich habe mich auch gegen eine pc-steuerung entschieden. Meinen aufbau mit steuerung/verkabelung kannst du hier mitverfolgen:
viewtopic.php?f=15&t=140152

Sehe gerade wohnort Dachau - komm doch einfach mal zu den http://www.mucis.de/

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.204
Registriert am: 22.09.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#19 von oliwel , 26.12.2016 17:31

Hallo Hubert,

hab grad mal deinen o.g. Thread quergelesen - da geht ja ganz schön was vorwärts bei dir! Ich hoffe das ich morgen meinen SBH fertig bekomme - der ganze Kabelverhau war nun doch mehr Arbeit wie geplant.

Mucis werde ich mir mal fürs kommende Jahr in den Kalender schreiben.

Oli


Spielbahner, Mä-Digital HO, 15qm Rahmenbau, Planungsphase, Rohbau, Graswurzel-Phase
Bautagebuch mit Bildern: http://www.oliwel.de/category/meine-modellbahn/
SBH und Blocksteuerung mit Bremsautomatik: viewtopic.php?f=7&t=187666


 
oliwel
InterCity (IC)
Beiträge: 712
Registriert am: 23.11.2014
Homepage: Link
Ort: Oberbayern
Gleise Mä K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+, MobaLedLib, Selbstbau
Stromart Digital


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#20 von oliwel , 11.01.2017 08:24

Hi Stummies,

nach einiger Überlegung und der Ernüchterung das es mit der CS alleine wohl nicht so klappt wie ich das gerne hätte, kam mir nun folgendes in den Sinn:

Diskrete Schaltung "vor Ort", bestehend aus Kontaktgleis, 1x S88 Eingang und 1x k83 Ausgang, dazu zwei Bi-Stabile Relais mit je 2xUM und ein Optokoppler.

Grundverdrahtung:
* Relais 1 schaltet über 1xUM den Nothalt gegen Bahnstrom oder Masse
* Relais 2 schaltet über 1xUM das Gleis gegen Bahnstrom oder Bremsgenerator
* Das Kontaktgleis löst über den Opto-Koppler die Umschaltung von Relais 2 auf "Bremsen" aus (über ein RC Glied sollte es klappen aus der Flanke einen Impuls zu machen damit das Relais nicht durchbrennt, Endabschaltung haben die Dinger nicht)
* um im Durchgangsbetrieb das Bremsen zu verhindern wird die Verbindung vom Kontaktgleis zum Optokoppler über das Relais 1 geführt
* den zweiten Schalter von Relais 2 kann man nutzen um über den S88 die Bremsschaltung rückzumelden
* der k83 schaltet bei halt das Relais 1 in Bremsbetrieb und bei Fahrt beide Relais zurück

Falls jemand schon was ähnliches hat würde ich mich über Erfahrungswerte freuen, ansonsten warte ich gerade auf Reichelt für den Testaufbau

Oli


Spielbahner, Mä-Digital HO, 15qm Rahmenbau, Planungsphase, Rohbau, Graswurzel-Phase
Bautagebuch mit Bildern: http://www.oliwel.de/category/meine-modellbahn/
SBH und Blocksteuerung mit Bremsautomatik: viewtopic.php?f=7&t=187666


 
oliwel
InterCity (IC)
Beiträge: 712
Registriert am: 23.11.2014
Homepage: Link
Ort: Oberbayern
Gleise Mä K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+, MobaLedLib, Selbstbau
Stromart Digital


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#21 von greg , 11.01.2017 09:59

ich habe meinen SBH über S88 (Märklin) und K84 (von IEK) aufgebaut. Die SBH-Automatik läuft über programmierte Fahrstraßen im memory der CS2 - hier kann ich auch das Fahr- und Bremsverhalten des Zuges beeinflussen. Jeder SBH-Stellplatz hat dabei seine eigene Fahrstraße - hintereinander ergibt sich so die Abfolge der SBH-Automatik (also Fahrstraße A1, A2, A3 usw.)

Vorraussetzung: Jeder Zug fährt immer in seinen eigenen definierten SBH-Abstellplatz. Jeder Stellplatz braucht 2 Kontaktgleise: Einen am Anfang, einen zum Ende des Gleises.

(ich fang mit A2 an, da A1 durch das letzte SBH-Gleis ausgelöst wird)

Zug aus A2 kommt wieder im SBH an:
Fahrstraße A2: ..... Zug fährt über 1. Kontaktgleis seines Stellplatzes - wird in seiner Fahrstraße automatisch abgebremst (Langsamfahrt einprogrammiert in der Fahrstraße) - fährt über 2. Kontaktgleis - K84 schaltet das Gleis komplett stromlos - Zug steht - Fahrstraße stellt die Weichen

Nächste Fahrstraße A3: K84 gibt Strom ans nächste Gleis - Zug fährt an (hochdrehen des Reglers einprogrammiert in der Fahrstraße) - dreht seine Runde - kommt wieder an und wiederholt den Vorgang wie A2 nur eben auf seiner Fahrstraße. .....

Nachteil: Etwas mehr Programmieraufwand und nicht sehr flexibel bei der SBH-Belegung - durch das Stromlosschalten kommen aber auch Loks mit unterschiedlichem Fahrverhalten sicher zum Stehen
Vorteile: Man benötigt keine Bremsmodule u.ä., geringer Bastelaufwand

Funzt reibungslos. Durch das Stromlosschalten am 2. Kontaktgleis hält der Zug ziemlich präzise immer am selben Punkt an.

grüssle
gregor


Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas


 
greg
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.605
Registriert am: 14.12.2010
Homepage: Link
Spurweite H0
Steuerung CS3 und iTrain
Stromart AC, Digital


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#22 von hu.ms , 11.01.2017 18:15

Zitat von greg

... Zug fährt über 1. Kontaktgleis seines Stellplatzes - wird in seiner Fahrstraße automatisch abgebremst (Langsamfahrt einprogrammiert in der Fahrstraße)...


Das war mir bisher nicht bekannt - diese info hätte ich vor 5 wochen benötigt.
Seit wann kann die cs2 innerhalb einer fahrstrassenprogrammierung einen decoder/lok abbremsen ?
Alle steuerformate - alle decoder oder nur bestimmte ?

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.204
Registriert am: 22.09.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#23 von greg , 11.01.2017 19:08

Zitat von hu.ms

Zitat von greg

... Zug fährt über 1. Kontaktgleis seines Stellplatzes - wird in seiner Fahrstraße automatisch abgebremst (Langsamfahrt einprogrammiert in der Fahrstraße)...


Das war mir bisher nicht bekannt - diese info hätte ich vor 5 wochen benötigt.
Seit wann kann die cs2 innerhalb einer fahrstrassenprogrammierung einen decoder/lok abbremsen ?
Alle steuerformate - alle decoder oder nur bestimmte ?

Hubert




sie kann ihn auch hupen lassen usw. ....

und eben "abbremsen": in dem man während der Fahrstraßenprogrammierung den Regler der CS2 auf die gewünschte Geschwindigkeit herunterdreht. Ein wirkliches "Abbremsen" im Sinne eines Bremsmoduls ist das nicht - es reduziert nur die Geschwindigkeit innerhalb der Fahrstraße. Am besten bei einem Kontakt über S88. So ist sichergestellt, dass der Zug nur in diesem definierten Moment seine Geschwindigkeit reduziert.

Ob dies bei allen Steuerformaten klappt weiß ich nicht. Es klappt bei Delta, fx und mfx.

Hier ein Link der das beschreibt:

http://www.maerklin.de/fileadmin/media/j..._2015_01_02.pdf


Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas


 
greg
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.605
Registriert am: 14.12.2010
Homepage: Link
Spurweite H0
Steuerung CS3 und iTrain
Stromart AC, Digital


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#24 von oliwel , 11.01.2017 19:17

Zitat von greg

Vorraussetzung: Jeder Zug fährt immer in seinen eigenen definierten SBH-Abstellplatz. Jeder Stellplatz braucht 2 Kontaktgleise: Einen am Anfang, einen zum Ende des Gleises.



Hubert, kann es sein das du diesen kleinen aber wichtigen Hinweis überlesen hast? Darüber habe ich persönlich noch nie nachgedacht. Ich habe im SBH Gleise/Bereiche für verschiedene Zuglängen definiert und wenn ich das überschlage habe ich deutlich mehr Loks als Gleise - spätestens wenn man dann noch mit Betriebswerk und Lokwechsel spielt und nicht nur im Kreis fährt stelle ich mir das schwierig bis unlösbar vor.

Danke trotzdem für die Anregung, wenn du mit dieser Lösung glücklich bist ist das ja vollkommen in Ordnunng

Oli


Spielbahner, Mä-Digital HO, 15qm Rahmenbau, Planungsphase, Rohbau, Graswurzel-Phase
Bautagebuch mit Bildern: http://www.oliwel.de/category/meine-modellbahn/
SBH und Blocksteuerung mit Bremsautomatik: viewtopic.php?f=7&t=187666


 
oliwel
InterCity (IC)
Beiträge: 712
Registriert am: 23.11.2014
Homepage: Link
Ort: Oberbayern
Gleise Mä K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+, MobaLedLib, Selbstbau
Stromart Digital


RE: Brake on DC ohne Übergangsabschnitt mit zwei Dioden? (Bremsautomatik für SBH - diskret aufgebaut)

#25 von hu.ms , 11.01.2017 19:23

Zitat von oliwel

Hubert, ...


: : :


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.204
Registriert am: 22.09.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 39
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz