Willkommen 

RE: Umbau Fleischmann BR 141 ozeanblau-beige in 3L- digital

#1 von LH 1001 , 29.12.2016 17:09

Hallo zusammen,
ich möchte gerne den Umbau meiner Fleischmann BR 141 beschreiben.
Ausgangslage: Neben der Märklin BR 141neuerer Bauart in ozeanblau Beige, wollte ich noch ein weiteres Modell haben. Es kam Piko oder Fleischmann ( alt )in Frage. Die Entscheidung fiel dann aus mehreren Gründen zu Gunsten der Fleischmann - Lok aus.
Kurz vor Weihnachten fand ich dann auf einer Börse eine entsprechende Lok:
Fleischmann 4328 schon vom Vorbesitzer auf analog AC 3 L mit elektronischem Umschalter umgebaut.
Betriebsnummer: 141 128-9 der BD Nürnberg, beheimatet im BW Nürnberg 1
Revisionsdaten: 10.5.1988, damit EP IV.





Umbau:

Mechanischer Teil:

Da die Lok professionell auf AC analog umgebaut war, ist kein weiterer Umbau nötig. Der Mittelschleifer ist mit Originalteilen befestigt. Die Spurweite beträgt 14,0 mm.
Somit ist nur ein Zerlegen der Lok und gründliche Reinigung der Teile mit Waschbenzin nötig. Der Motor wurde mit einem Ohrenstäbchen gereinigt und wieder zusammengebaut. Anschließend wurde das Getriebe leicht gefettet und die Ankerlager ein wenig !! geölt. Alle Kabelverbindungen sind neu verlegt worden und dabei der DCC Standard eingehalten.
Eine achtpolige NEM-Schnittstelle wurde mit Streifenplatinen und Buchsenleisten angefertigt und ins Fach für FMZ Module in der Lok eingebaut.





Elektrischer Teil:
1. Beleuchtung:
Die Beleuchtung wurde mit Glühlampen erhalten. Der Rahmen wurde ausgemessen und hat nie Berührung zu anderen spannungsführenden Teilen. Dazu muß auf der Zentralplatine eine Leiterbahn getrennt werden.
Aus den Beleuchtungsplatinen unter den Führerständen sind die Selenplätchen zu entnehmen. Die Kontaktbleche habe ich sicherheitshalber an den Leiterbahnen der Platinen angelötet.
Wie bereits beschrieben kommt eine achtpolige NEM Schnittstelle zum Einsatz. Die Beleuchtung kann, je nach Decoder separat geschaltet werden. Da ich einen TAMS LD-G-32-2 zunächst eingebaut habe, wird an der Lokführerseite ( FS1 ) das weiße Dreilichtspitzensignal auf F1 ( AUX3 ) gelegt. mit F0 ist dann das normale Licht einschaltbar - bei Rückwärtsfahrt ( FS2 voraus ) Dreilichtspitzensignal und rote Schlußleuchten an FS1. Bei Vorwärtsfahrt (FS1 voraus) nur die rote Schlußbeleuchtung an FS2. Somit kann ich bei angehängtem Zug nur das 3 Lichspitzensignal einschalten.
2. Verkabelung:
AlleLitze wurden mit der NEM Schnittstelle gem. Belegung verbunden. Die Hauptplatine ist Verteiler für Decodermasse ( blau ), Schienenpotential ( schwarz ) und das Schleiferpotential. Der Oberleitungsumschalter bleibt erhalten.



Die Kammer für den Decoder wurde mit schwarzem Isolierband ausgekleidet.
Nach Einstecken des Decoders und Fixieren mit Uhu-Pattafix ( Klebeknete ) erfolgte ein positiver Funktionstest.





Viel Spass beim Lesen wünscht Markus


LG Markus
_________________________________________________

3L H0 Anlage mit unterschiedlichen Fahrzeugherstellern, K-Gleis, Steuerung ECoS 2 mit Modellstellwerk. Digitalformate MM, DCC, MFX


 
LH 1001
InterCity (IC)
Beiträge: 986
Registriert am: 12.01.2016
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 165
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz