Willkommen 

RE: MS3 digital und alter blauer Trafo - Denkfehler?

#1 von Zoidberg81 ( gelöscht ) , 06.01.2017 12:55

Hallo zusammen,

mein Name ist Jürgen, ich bin 35 Jahre alt und möchte meine Modellbahn wiederbeleben. Hat leider fast 20 Jahre geschlafen...

Habe seit kurzem eine MS3 und möchte diese in meine analoge Anlage übernehmen. Also weiterhin analog schalten aber digital fahren.

der alte blaue Trafo

Im Prinzip habe ich es so verstanden, dass man z.B. vom alten Trafo für Weichen GELB für Strom nimmt und BLAU an die kleinen Schaltpulte.

Gleisbox der MS3

Wird angeschlossen nach Anleitung, ROT und BRAUN ans Gleis.

Frage zum Denkfehler

Für die Massenrückführung müsste ich doch aber folgendes machen:

BRAUN (vom alten blauen Trafo) an einen der silbernen Verteiler stecken ebenso BRAUN von der Gleisbox daran. Vom Verteiler dann an die Schiene.

ROT (vom alten blauen Trafo) wird nicht mehr weiter verwendet. ROT von der Gleisbox geht als einiziger an die Schiene.

Ist das so richtig?!

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!

PS: Ja, ich habe die Suche schonmal benutzt, aber eine richtige "Ja, kannst Du so machen"-Antwort nie gelesen

LG Jürgen


Zoidberg81

RE: MS3 digital und alter blauer Trafo - Denkfehler?

#2 von DeMorpheus , 06.01.2017 13:28

Hallo Jürgen,

ja, kannst du so machen
(unter der Annahme, dass dein Gleismaterial von Märklin ist)

Der analoge Fahrtrafo hat neben Lichtstrom (gelb) und Fahrstrom (rot) nur eine Masse, die aber häufig über zwei Buchsen herausgeführt wird (zwei mal braun oder bei dir anscheinend braun und blau). Wird ein anderer (spielzeugzugelassener) Trafo oder Netzteil mit nur zwei Anschlüssen verwendet definiert man sich einen als Lichtstrom und den anderen als Masse. Wenn du M-Gleis-Weichen mit beleuchteten Weichenlaternen hast solltest du die Masse der Gleisbox (braunes Kabel) mit der Masse des zum Schalten verwendeten Trafos bzw. Netzteils verbinden. Bei anderen Weichen ist das nicht nötig, schadet aber auch nicht. Die Weichenantriebe bei Märklin sind grundsätzlich komplett von den Gleisen isoliert und funktionieren auch ohne diese Masseverbindung wenn sie an Lichtstrom und Schaltpult des Zubehörtrafos angeschlossen sind.

Fahrstrom (rot) von analogem Trafo und Gleisbox darf dabei niemals zusätzlich zu Masse verbunden werden, das nimmt die Gleisbox sehr übel.
Deine MS3 ist übrigens keine solche, sondern eine MS2. Da hat sich nur die Gehäusefarbe mal geändert


Viele Grüße,
Moritz

'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'


 
DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.590
Registriert am: 22.12.2010
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: MS3 digital und alter blauer Trafo - Denkfehler?

#3 von Erich Müller , 06.01.2017 20:27

Hallo Jürgen,

welche Katalognummer hat dein blauer Trafo?

Wie Moritz schrieb, kannst du die Gleise als Masse benutzen, eine Notwendigkeit besteht aber nicht. Nicht mal bei M-Gleis - da geht nur die Weichenbeleuchtung nicht, wenn der 0-Leiter der Schiene nicht mit dem 0 des Trafos verbunden ist.


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: MS3 digital und alter blauer Trafo - Denkfehler?

#4 von Zoidberg81 ( gelöscht ) , 06.01.2017 20:36

Hallo zusammen!

@Moritz: Vielen Dank für deine schnelle, ausführliche Antwort. Ja, betreibe die Anlage mit Märklin M-Gleisen.

@Erich: Katalognummer müsste ich Morgen mal schaun. Steht die auf der Rückseite? Anlage steht nicht in meinem Haus sonden bei meinen Eltern

LG Jürgen


Zoidberg81

RE: MS3 digital und alter blauer Trafo - Denkfehler?

#5 von Zoidberg81 ( gelöscht ) , 06.01.2017 20:40

Haha, hab mal Foto's durchgeschaut...

Trafo 6631


Zoidberg81

RE: MS3 digital und alter blauer Trafo - Denkfehler?

#6 von Erich Müller , 06.01.2017 21:05

Hallo Jürgen,

einen Moment lang hatte ich befürchtet, es wäre noch einer jener alten Trafos mit höherer Spannung für die Antriebe...

Bei M-Gleis hast du mehrere Möglichkeiten.

  • die Masse des blauen Trafos mit der Gleismasse verbinden.
  • auf Beleuchtung der Weichensignale verzichten.
  • die Beleuchtung umbauen, dass sie nicht mehr an der Gleismasse hängt (dann vielleicht gleich auf LED umstellen).


Letzteres wird oft empfohlen.


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: MS3 digital und alter blauer Trafo - Denkfehler?

#7 von Zoidberg81 ( gelöscht ) , 06.01.2017 21:24

Wäre den so ein Umbau sehr aufwändig?

Meine Anlage hat jetzt nicht soooo viele Weichen (8 Stück)...

Hast Du einen Link zur Hand?

LG Jürgen


Zoidberg81

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 157
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz