Willkommen 

RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#1 von schurwald-biker , 21.01.2017 17:45

Hallo,

aktuell plane ich eine neue kleine Rechteckanlage (230*120 cm) inkl. kleinem Schattenbahnhof, die ich auch digital schalten möchte. Dabei möchte ich auch Fahrstraßen realisieren, auch einen Automatikbetrieb.

Ich besitze die Control Unit 6021 vom alten Digitalsystem und den Trafo 60052.

Eine Alternative wäre, das vorhandene alte Digitalsystem auszubauen: zwei Keyboards, ein Memory sowie ein Booster + zusätzlichem Trafo würden ausreichen. Dazu würde ich 8 K83-Decoder kaufen. Alles zusammen bekommt man auf Ebay für ca. 450 EUR.

Wichtig wäre mir allerdings die Möglichkeit, später auf Central Station umrüsten zu können. Funktioniert die auch zusammen mit den K83-Decodern?

Die zweite Alternative wäre, gleich die Central Station zu kaufen. Soweit ich das verstanden habe braucht man dazu einen speziellen Trafo, kann den vorhandenen also nicht verwenden. Ferner weiß ich nicht, welche Decoder hierfür erforderlich sind.

Könnt Ihr mir hier weiterhelfen?

Vielen Grüße,

Andreas


Viele Grüße,

Andreas

Meine Anlage im Bau:
viewtopic.php?f=15&t=164168


schurwald-biker  
schurwald-biker
InterRegio (IR)
Beiträge: 126
Registriert am: 18.11.2011


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#2 von Cabrioman , 21.01.2017 18:30

Hallo Andreas,
mein Ansatz geht vielleicht etwas an Deiner Fragestellung vorbei, aber wäre es vielleicht sinnvoll, auf Deinen Fahrzeugbestand zu schauen?
Wenn Du einen Satz mfx-Lokomotiven, vollgepackt mit Zusatzfunktionen, schon hättest, wäre viell. eine CS ganz sinnvoll. Denn diese kann dann alle Funktionen der Lokomotiven abrufen, die ja sonst bei der alten Steuereinheit "im Verborgenen" blieben.

Ebenso würde ich ganz allgemein meinen, dass mit einer CS2 kommende Innovationen besser "aufgefangen" werden können, als mit einem System, das nun doch schon etliche Jahre auf dem Buckel hat...

VG
Clemens


Sammlungsgebiet: Märklin H0 und Spur Z
keine feste Anlage / H0 C-Gleis für Teppichbahning


 
Cabrioman
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert am: 19.11.2015


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#3 von supermoee , 21.01.2017 19:03

Hallo Andreas,

ich würde kein Geld mehr im alten System investieren.

Eine CS2 kann mit dem 60052 Trafo betrieben werden und die k83 funktionieren dann auch.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.459
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#4 von 8erberg , 21.01.2017 19:14

Hallo,

grundsätzlich werde Dir klar was Du möchtest, ob nicht evtl. (weil viel flexibler) ein PC "mitspielen" sollte - dann reicht eh eine "black Box"-Zentrale.

Das "alte" Märklin-Digitalzeuchs lass mal sein. Technisch völlig veraltet. Im Büro stellst Du Dir heute auch keinen C64 mehr....

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.324
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#5 von Dreispur , 21.01.2017 19:38

Hallo !

Schau dir das Teil an .
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...831086-249-4827

Oder es bietet dir ein Stummianer wegen Wechsel eine CS an .
Bei kleiner Anlage durchaus ausreichen . Alle möglichkeiten .
Später wenn Blut gelegt kannst immer noch zu NEUEN greifen .
Blackbox wurde ich nicht für "Anfänger" empfehlen .
Drehknöpfe sind für rasche Eingriffe schon ideal . Als immer am PC zu suchen .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.673
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#6 von henrymaske , 21.01.2017 21:35

Zitat

aktuell plane ich eine neue kleine Rechteckanlage (230*120 cm)



Zitat

Das "alte" Märklin-Digitalzeuchs lass mal sein. Technisch völlig veraltet.



Also für so eine Spielanlage würde auch der blaue Trafo reichen

Zitat

ich würde kein Geld mehr im alten System investieren.

Eine CS2 kann mit dem 60052 Trafo betrieben werden und die k83 funktionieren dann auch.



Du willst doch keine CS 2 empfehlen, wo doch jetzt bald die CS 4 kommt Wenn schon dann richtig oder nimm die CU

Schau doch mal hier
viewtopic.php?f=31&t=138545


Märklin K-Gleis IB 1 + Control 80f + 1 Uhlenbrock Booster + Märklin Signalmodule
Meistens ESU Decoder


henrymaske  
henrymaske
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.573
Registriert am: 24.12.2008
Gleise K-Gleise
Steuerung IB 1 Control 80f 1 Uhlenbrock


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#7 von supermoee , 21.01.2017 23:08

Zitat

Du willst doch keine CS 2 empfehlen, wo doch jetzt bald die CS 4 kommt Wenn schon dann richtig oder nimm die CU

Schau doch mal hier
viewtopic.php?f=31&t=138545



Hallo,

Es ist erst die CS3 raus gekommen. Die CS2 war 8 Jahre auf dem Markt. Daher wird eine CS4 noch laaange auf sich warten lassen. Eine gebrauchte CS2 ist sicherlich noch ein guter und günstiger Kauf, zumindest so lange die CS3 nichts mehr bietet als eine CS2.

Die 6021 gehört mit seinen 14 Fahrstufen ins Museum. Es war mal eine gute Zentrale, aber jetzt sollte man ihr den verdienten Ruhestand gönnen. Sie gehört zur digitalen Steinzeit und heute noch darin zu investieren ist Geldverschwendung.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.459
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#8 von henrymaske , 21.01.2017 23:39

Zitat

Die 6021 gehört mit seinen 14 Fahrstufen ins Museum. Es war mal eine gute Zentrale, aber jetzt sollte man ihr den verdienten Ruhestand gönnen. Sie gehört zur digitalen Steinzeit und heute noch darin zu investieren ist Geldverschwendung.



nun ja, zumindest ist sie unverwüstlich.
Ich empfehle Andreas sich mal einzulesen über die Probleme und Ärger der supermodernen Zentralen

Es kommt immer darauf an was man möchte - will man nur Züge fahren lassen reicht auch ein guter alter blauer Trafo, der Regler geht wenigstens nicht kaputt und man muss nicht ewig wischen bis man was machen kann

viewtopic.php?f=7&t=142074


Märklin K-Gleis IB 1 + Control 80f + 1 Uhlenbrock Booster + Märklin Signalmodule
Meistens ESU Decoder


henrymaske  
henrymaske
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.573
Registriert am: 24.12.2008
Gleise K-Gleise
Steuerung IB 1 Control 80f 1 Uhlenbrock


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#9 von supermoee , 22.01.2017 00:53

daher habe ich ihm eine CS2 empfohlen und keine CS3. Die CS2 werkelt seit mittlerweile fast 9 Jahren bei mir ohne Probleme.

Was er damit machen will hat er oben geschrieben. Dafür müsste er noch Geld in Memory, Keyboards und Booster ausgeben.

Mit 14 Fahrstufen zu fahren macht kein Spass. Das Gerüttel der Loks stört nur.

1992,als die 6021 raus kam, werkelte ein Pentium 1 66Mhz unter meinem Schreibtisch. Bin ich froh, dass der mittlerweile im Elektroschrott gelandet ist. Textbearbeitung konnte ich mit dem auch schon machen und auch sehr zuverlässig

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.459
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#10 von Rentschler , 22.01.2017 05:50

guten Morgen
hier Bernhard
-


 
Rentschler
InterRegio (IR)
Beiträge: 234
Registriert am: 10.01.2016
Gleise Märklin / LGB
Spurweite H0, 1, G
Steuerung CS 3
Stromart Digital


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#11 von Rentschler , 22.01.2017 05:53

Schurwald

kenn ich

6021 = ( Honda C 500 Güllepumpe )
CS 60215 = ( Honda CB 500 mit ABS)
CS 60216 = (KTM DUKE 690 R)
mfg
die Biker aus Göppingen


 
Rentschler
InterRegio (IR)
Beiträge: 234
Registriert am: 10.01.2016
Gleise Märklin / LGB
Spurweite H0, 1, G
Steuerung CS 3
Stromart Digital


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#12 von henrymaske , 22.01.2017 11:44

Zitat

Mit 14 Fahrstufen zu fahren macht kein Spass. Das Gerüttel der Loks stört nur.



Wo bitte rütteln die Loks


Märklin K-Gleis IB 1 + Control 80f + 1 Uhlenbrock Booster + Märklin Signalmodule
Meistens ESU Decoder


henrymaske  
henrymaske
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.573
Registriert am: 24.12.2008
Gleise K-Gleise
Steuerung IB 1 Control 80f 1 Uhlenbrock


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#13 von Peter Müller , 22.01.2017 12:41

Zitat
Wo bitte rütteln die Loks


Lass Dich nicht provozieren.

Wer auf sein Budget achten muss, aber mit der Zeit gehen will, dem empfehle ich eine update-fähige Zentrale mit Ziffernblock, Drehregler, Computerinterface und mindestens MM und DCC als Protokoll. Vielleicht noch darauf achten, dass man die 14 Fahrstufen der meisten MM-Lokdecoder in 27 Schritten ansprechen kann und alles wird gut. Wer dann angefixt ist, kann seinen Computer anschließen und in die höchsten digitalen Sphären aufsteigen, ohne viel weiteres Geld investieren zu müssen. Wer das nicht will, bedient die Zentrale wie ein analoges Steuergerät mit dem Unterschied, dass er mit nur einem Drehregler Zugriff auf alle Triebfahrzeuge überall auf seinem Layout hat. Er muss halt nur vorher die "Telefonnummer" derjenigen Lok wählen, die er steuern will.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.023
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#14 von Leichtmatrose ( gelöscht ) , 22.01.2017 13:16

Zitat

Schurwald

kenn ich

6021 = ( Honda C 500 Güllepumpe )
CS 60215 = ( Honda CB 500 mit ABS)
CS 60216 = (KTM DUKE 690 R)
mfg
die Biker aus Göppingen



Güllepumpe ist CX 500 C.


Leichtmatrose

RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#15 von oliwel , 22.01.2017 13:26

Zitat

Mit 14 Fahrstufen zu fahren macht kein Spass. Das Gerüttel der Loks stört nur.



Für die meisten Spiel Bahner sind 14 schon zuviel, steht, rollt, Vollgas ist absolut ausreichend.

Oli, immer noch 6021 Fahrer mit Delta Loks und 90er Jahre Fuhrpark


Spielbahner, Mä-Digital HO, 15qm Rahmenbau, Planungsphase, Rohbau, Graswurzel-Phase
Bautagebuch mit Bildern: http://www.oliwel.de/category/meine-modellbahn/
SBH und Blocksteuerung mit Bremsautomatik: viewtopic.php?f=7&t=187666


 
oliwel
InterCity (IC)
Beiträge: 669
Registriert am: 23.11.2014
Homepage: Link
Ort: Oberbayern
Gleise Mä K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+, MobaLedLib, Selbstbau
Stromart Digital


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#16 von henrymaske , 22.01.2017 14:16

Zitat

Für die meisten Spiel Bahner sind 14 schon zuviel, steht, rollt, Vollgas ist absolut ausreichend.

Oli, immer noch 6021 Fahrer mit Delta Loks und 90er Jahre Fuhrpark



In 5 Jahren heist es was nur 398 Funktionen und 450 Fahrstufen Da musst Du Dir aber was zeitgemäßes kaufen


Märklin K-Gleis IB 1 + Control 80f + 1 Uhlenbrock Booster + Märklin Signalmodule
Meistens ESU Decoder


henrymaske  
henrymaske
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.573
Registriert am: 24.12.2008
Gleise K-Gleise
Steuerung IB 1 Control 80f 1 Uhlenbrock


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#17 von Erich Müller , 22.01.2017 15:02

Zitat

Zitat

Mit 14 Fahrstufen zu fahren macht kein Spass. Das Gerüttel der Loks stört nur.



Für die meisten Spiel Bahner sind 14 schon zuviel, steht, rollt, Vollgas ist absolut ausreichend.

Oli, immer noch 6021 Fahrer mit Delta Loks und 90er Jahre Fuhrpark




So fahren ja auch delta- und 6080-Loks. Anfahren bei FS4, und bei 7 ist die Vorbildhöchstgeschwindigkeit schon überschritten.

Bei lastgeregelten Decodern mit funktionierender ABV fällt das "Gerüttel" aber weg, und eigentlich rütteln nur ungeregelte 14-Stufen-Decoder (oder geregelte, bei denen Bremsweg und Beschleunigung zu kurz eingestellt sind), wenn man sie mit 27 (also mit Zwischenstufen) anspricht.

Ich wollte auf keinen Fall wieder eine Zentrale haben, bei der die Reglerknopfstellung fest mit einer Fahrstufe verknüpft ist: beim Wechsel der aktiven Lok hat man nie die passende Stellung...


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#18 von schurwald-biker , 22.01.2017 16:45

Zitat

Schurwald

kenn ich

6021 = ( Honda C 500 Güllepumpe )
CS 60215 = ( Honda CB 500 mit ABS)
CS 60216 = (KTM DUKE 690 R)
mfg
die Biker aus Göppingen



Ok - bin aber ein anderer Biker: Mountainbiker


Viele Grüße,

Andreas

Meine Anlage im Bau:
viewtopic.php?f=15&t=164168


schurwald-biker  
schurwald-biker
InterRegio (IR)
Beiträge: 126
Registriert am: 18.11.2011


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#19 von schurwald-biker , 22.01.2017 16:47

[quote="Peter Müller" post_id=1644083 time=1485085265 user_id=1337]
Wer auf sein Budget achten muss, aber mit der Zeit gehen will, dem empfehle ich eine update-fähige Zentrale mit Ziffernblock, Drehregler, Computerinterface und mindestens MM und DCC als Protokoll. Vielleicht noch darauf achten, dass man die 14 Fahrstufen der meisten MM-Lokdecoder in 27 Schritten ansprechen kann und alles wird gut. Wer dann angefixt ist, kann seinen Computer anschließen und in die höchsten digitalen Sphären aufsteigen, ohne viel weiteres Geld investieren zu müssen. Wer das nicht will, bedient die Zentrale wie ein analoges Steuergerät mit dem Unterschied, dass er mit nur einem Drehregler Zugriff auf alle Triebfahrzeuge überall auf seinem Layout hat. Er muss halt nur vorher die "Telefonnummer" derjenigen Lok wählen, die er steuern will.
[/quote]

Ich habe da keinen Marktüberblick: Welche Steuerungen würden denn diese Anforderungen erfüllen?


Viele Grüße,

Andreas

Meine Anlage im Bau:
viewtopic.php?f=15&t=164168


schurwald-biker  
schurwald-biker
InterRegio (IR)
Beiträge: 126
Registriert am: 18.11.2011


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#20 von Erich Müller , 22.01.2017 18:36

Hallo Andreas,

den Marktüberblick gibt es z.B. hier:
https://modellbahn.mahrer.net/technisches/zentralen/

Es fehlt allerdings die neue Digikeijs-Zentrale, und die RedBox von Tams ist inzwischen ausgeliefert.


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#21 von Quox , 22.01.2017 19:39

Kauf Dir eine ESU ECOS 50 000 gebraucht . Die gibt es in der Bucht gerade für ca 250 Euro . Super Teil da brauchst Du die nächsten 10 Jahre nichts anderes mehr . Die Updates gibt auch für die S/w version , voller Support. Habe eine 4,40 x 2,50 Meter Märklin Anlage mit vielen Zügen und beleuchteten Wagen dran. Geht super , tolles Schaltbild, alles völlig easy. Kann DCC und MFX ( M4). Absolut bestes Preis/ Leistung.


Märklin C- Gleis,H0,AC,
ESU Ecos 50210,
Switchpilot, Digital TC 9 G ,
https://www.youtube.com/watch?v=RE8_eyIA-R0


 
Quox
InterCity (IC)
Beiträge: 634
Registriert am: 01.02.2012
Homepage: Link
Ort: Frankfurt / M
Gleise C Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU Ecos 50210
Stromart AC


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#22 von schurwald-biker , 22.01.2017 20:17

Zitat

Kauf Dir eine ESU ECOS 50 000 gebraucht . Die gibt es in der Bucht gerade für ca 250 Euro . Super Teil da brauchst Du die nächsten 10 Jahre nichts anderes mehr . Die Updates gibt auch für die S/w version , voller Support. Habe eine 4,40 x 2,50 Meter Märklin Anlage mit vielen Zügen und beleuchteten Wagen dran. Geht super , tolles Schaltbild, alles völlig easy. Kann DCC und MFX ( M4). Absolut bestes Preis/ Leistung.



habe mir mal die Beschreibung zur ECOS 50 000 durchgelesen, das hört sich tatsächlich vielversprechend an, vielleicht eine gute Alternative zur teuren CS2. Danke für den Tip!


Viele Grüße,

Andreas

Meine Anlage im Bau:
viewtopic.php?f=15&t=164168


schurwald-biker  
schurwald-biker
InterRegio (IR)
Beiträge: 126
Registriert am: 18.11.2011


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#23 von 3047 , 27.04.2017 10:00

Zitat

Zitat

Kauf Dir eine ESU ECOS 50 000 gebraucht . Die gibt es in der Bucht gerade für ca 250 Euro . Super Teil da brauchst Du die nächsten 10 Jahre nichts anderes mehr . Die Updates gibt auch für die S/w version , voller Support. Habe eine 4,40 x 2,50 Meter Märklin Anlage mit vielen Zügen und beleuchteten Wagen dran. Geht super , tolles Schaltbild, alles völlig easy. Kann DCC und MFX ( M4). Absolut bestes Preis/ Leistung.



habe mir mal die Beschreibung zur ECOS 50 000 durchgelesen, das hört sich tatsächlich vielversprechend an, vielleicht eine gute Alternative zur teuren CS2. Danke für den Tip!




gebrauchte CS2 werden derzeit auch zu solchen Preisen Preisen von privat angeboten. Und die CS2 ist da die eindeutig bessere Alternative. Gerade kommt ein neues Update von Märklin für die CS2 die diese zentrale nochmals bedeutend aufwertend. Und Märklin pflegt ständig mit aufwertenden Updates seine Zentralen.


kollegiale Grüße

Gustav


3047  
3047
InterCity (IC)
Beiträge: 958
Registriert am: 17.11.2012


RE: Altes Märklin Digitalsystem oder Central Station?

#24 von hjkoenig , 27.04.2017 16:12

Hallo,
der Streifen ist ja nun fast vier Monate alt. Mich würde interessieren, was es denn jetzt geworden ist - bei all den für Anfänger verwirrenden Informationen. Ich gehöre ja auch eher zu den Leuten, die mit veralteter Technik sehr zufrieden sind (könnte allerdings ohne großen Aufwand auf den neuesten Stand kommen).
Gruß, Hajo König


 
hjkoenig
InterCity (IC)
Beiträge: 605
Registriert am: 17.05.2014
Ort: Ratzeburg
Spurweite H0
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 170
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz