RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#1 von ezkimo ( gelöscht ) , 05.02.2017 16:54

Hallo liebe Stummis,

habe mich nun durch einige Beiträge bez. Weichenantrieb durchgelesen und möchte für meine Anlage Servos als Weichenantriebe anstatt die herkömmlichen mit Magnet zulegen. Hierzu habe ich im Forum schon recherchiert und schon ein paar Informationen lesen können. Leider sind viele der Beiträge zu dem Thema "welches Servo" schon einige Zeit alt, so dass es z.T. die Servos nicht mehr gibt.

Bei den Servos gibt es z.B. schon viele von Namhaften Hersteller für die Modellbahn fertig konfektionierte Komponenten, doch bei den Preisen, kann ich leider nicht mithalten. Ich werde so an die 45Stk. brauchen + Decoder etc.. Also wird schon einiges zusammenkommen.

Auch das Thema Halterung ist für mich ein großes Thema, da ich es gerne kompakt und ausgeklügelt mag, daher würde ich mich auch über Tipps hierzu sehr freuen.

Bin über jede Informationen, Bilder, Erfahrungsberichte über die Servo´s die ihr einsetzt sehr froh, da ich mir sicher bin, dass dies bei der Entscheidung sehr helfen kann.

VG
Ueli


ezkimo

RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#2 von michl080 , 05.02.2017 17:29

Hallo Ueli,
Du hast recht, es ist ärgerlich, dass die Servos immer wieder vom Markt verschwinden.

Ich habe vor 3 Jahren ca 30 dieser Servos verbaut. Bisher ist noch keiner ausgefallen.

Ich verwende gar keine Halterung, sondern nur lange Schrauben und Abstandshülsen. Hier kannst Du sehen, wie ich die Servos befestigt habe. Aufwand pro Servo 50 Cent.

Michael


meine Anlage findest Du unter viewtopic.php?f=64&t=65847


 
michl080
InterCity (IC)
Beiträge: 995
Registriert am: 21.11.2010


RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#3 von rmayergfx , 05.02.2017 17:30

Halo Ueli,

kennst Du diesen Thread ? viewtopic.php?t=121694 Decoder gibt es einzeln, 4 und 8 Fach, z.B. http://jokaelec.de/ da benötigst Du z.B. 6 Stck 8fach-Decoder wenn es platztechnisch geht, das die Servo nicht allzuweit vom Decoder weg sind, ist natürlich schon eine Preisfrage. Tipp, wer billig kauft, kauft 2 mal. also lieber gleich was vernünftiges was läuft oder halt Lehrgeld zahlen. Zwecks Einbau, schau mal hier vorbei: http://www.stayathome.ch/weichenantriebe.htm Mit etwas geschick kann man sich selber eigene Winkel aus Alu oder Holz nach den eigenen Bedürfnissen machen, das ist kein Hexenwerk und günstiger als alles andere.

Decoder Selbstbau: http://www.robokalle.de/elektronik%20servo%20decoder.htm

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.231
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#4 von burki ( gelöscht ) , 05.02.2017 19:16

Ich schreibe hier im Forum nichts mehr.


burki

RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#5 von hans-gander , 05.02.2017 19:19

Zitat

Hallo liebe Stummis,

habe mich nun durch einige Beiträge bez. Weichenantrieb durchgelesen und möchte für meine Anlage Servos als Weichenantriebe anstatt die herkömmlichen mit Magnet zulegen. Hierzu habe ich im Forum schon recherchiert und schon ein paar Informationen lesen können. Leider sind viele der Beiträge zu dem Thema "welches Servo" schon einige Zeit alt, so dass es z.T. die Servos nicht mehr gibt.

Bei den Servos gibt es z.B. schon viele von Namhaften Hersteller für die Modellbahn fertig konfektionierte Komponenten, doch bei den Preisen, kann ich leider nicht mithalten. Ich werde so an die 45Stk. brauchen + Decoder etc.. Also wird schon einiges zusammenkommen.

Auch das Thema Halterung ist für mich ein großes Thema, da ich es gerne kompakt und ausgeklügelt mag, daher würde ich mich auch über Tipps hierzu sehr freuen.

Bin über jede Informationen, Bilder, Erfahrungsberichte über die Servo´s die ihr einsetzt sehr froh, da ich mir sicher bin, dass dies bei der Entscheidung sehr helfen kann.

VG
Ueli



Hallo Ueli,

ich habe über 80 meiner selbst konstruierten Antriebe problemlos im Einsatz. https://files.homepagemodules.de/b260145/...n2_CPcsDTdN.jpg

Bei Bedarf könnte ich eine Charche auflegen.

Grüße
Hans


Frei nach Loriot:
Ein Leben ohne Modellbahn ist zwar möglich, aber sinnlos.

Albert Einstein:
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Karl Valentin:
Es ist schon alles gesagt, nur nicht von allen.


 
hans-gander
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.459
Registriert am: 16.10.2007
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0, H0m
Steuerung Lenz mit Railware
Stromart DC, Digital


RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#6 von ezkimo ( gelöscht ) , 05.02.2017 21:48

Hallo zusammen,

danke Euch recht herzlich, für die Antworten das hilft mir sehr. Den Beitrag mit den Servo tests kannte ich noch nicht, der ist richtig Klasse

VG
Ueli


ezkimo

RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#7 von moppe , 05.02.2017 23:33

Wir nutzen SG90, ein kleines Platte und ESU Switchpilot Servo.

Siehe Bilder hier:
https://baneforum.dk/viewtopic.php?f=6&t=673

Drei Jahre in betrieb und kein Fehler.....


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.033
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#8 von ezkimo ( gelöscht ) , 05.02.2017 23:41

Hallo Klaus,

besten Dank, das schaut gut aus die Lösung, besonders gefällt mir auch, dass dies auch recht günstig und sicher funktionieren kann


ezkimo

RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#9 von ezkimo ( gelöscht ) , 08.02.2017 20:41

bin gerade dabei nach verschiedenen Servos zu recherchieren und bin gerade dabei auch nach digitalen Servos umzuschauen

Wenn der ESO Switchpilot V2.0 Servo eingesetzt wird, haben die Servos dann irgend komisches Verhalten? Frage nur da ich einen Thread von 2011 gelesen hatte, bei dem, mit dem Switchpilot die Servos nach dem einschalten sich z.T. verstellt hatten, da die Digitalspannung nach der Schaltspannung angesprochen hat (oder so ähnlich) darauf hin mussten Servos immer wieder auch nachgestellt werden bzw. haben sich z.T. auch mit der Zeit auch verabschiedet. Jetzt frage ich mich, sind hier Digitale Servos notwendig

Derzeit gibt es die MG995 Micro RC Servo Digital Metall Getriebe, sind die zufällig bekannt?


ezkimo

RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#10 von hans-gander , 08.02.2017 20:51

Zitat

bin gerade dabei nach verschiedenen Servos zu recherchieren und bin gerade dabei auch nach digitalen Servos umzuschauen

Wenn der ESO Switchpilot V2.0 Servo eingesetzt wird, haben die Servos dann irgend komisches Verhalten? Frage nur da ich einen Thread von 2011 gelesen hatte, bei dem, mit dem Switchpilot die Servos nach dem einschalten sich z.T. verstellt hatten, da die Digitalspannung nach der Schaltspannung angesprochen hat (oder so ähnlich) darauf hin mussten Servos immer wieder auch nachgestellt werden bzw. haben sich z.T. auch mit der Zeit auch verabschiedet. Jetzt frage ich mich, sind hier Digitale Servos notwendig

Derzeit gibt es die MG995 Micro RC Servo Digital Metall Getriebe, sind die zufällig bekannt?



Also, ich kam mit dem ESO Switchpilot nicht zurecht. Meine Servos haben mit dem ESO Switchpilot "gesponnen". Nicht umsonst schreibt ESU etwa: Sollten ihre Servon nicht korrekt funktionieren, empfehlen wir unsere Servos. Diese sind speziell auf den ESO Switchpilot abgestimmt.
Die digitalen Servos bringen bei deiner Anwendung keine Vorteile. Sie strapazieren nur das bescheidene Modellbahnkonto
Grüße
Hans


Frei nach Loriot:
Ein Leben ohne Modellbahn ist zwar möglich, aber sinnlos.

Albert Einstein:
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Karl Valentin:
Es ist schon alles gesagt, nur nicht von allen.


 
hans-gander
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.459
Registriert am: 16.10.2007
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0, H0m
Steuerung Lenz mit Railware
Stromart DC, Digital


RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#11 von moppe , 08.02.2017 20:54

Ich kann nur sagen, das wir 2€ analogservos nutzen.
Drei Jahre in betrieb auf einer unsere zwei Ausstellungsanlage, 120 tage pro jahr.

Bis heute kein Fehler mit ESU switchpilot servo und 2€ servo.

Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.033
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#12 von hans-gander , 08.02.2017 20:57

Zitat

Ich kann nur sagen, das wir 2€ analogservos nutzen.
Drei Jahre in betrieb auf einer unsere zwei Ausstellungsanlage, 120 tage pro jahr.

Bis heute kein Fehler mit ESU switchpilot servo und 2€ servo.

Klaus



Hallo Klaus, da kannst mal sehen wie unterschiedlich die Erfahrungen sein können. Habe den ESO Switchpilot dann verkauft.
Grüße
Hans


Frei nach Loriot:
Ein Leben ohne Modellbahn ist zwar möglich, aber sinnlos.

Albert Einstein:
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Karl Valentin:
Es ist schon alles gesagt, nur nicht von allen.


 
hans-gander
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.459
Registriert am: 16.10.2007
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0, H0m
Steuerung Lenz mit Railware
Stromart DC, Digital


RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#13 von ezkimo ( gelöscht ) , 08.02.2017 23:33

das ist Interessant, wie sich z.T. Decoder vom gleichen Hersteller sowie vom gleichem Modell unterschiedlich verhalten.

Jetzt wäre die Info interessant welches Modell es genau ist, die da im Einsatz waren und welchen SW Stand die Decoder haben bzw. hatten.

Interessant wäre auch wie die Spannung an die Decoder angelegt wurde ob über Gleise oder separat mit Trafo?

Preis für ein Digital-Servo mit Metallgetriebe für 5€ könnte wirtschaftlich sein?


ezkimo

RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#14 von moppe , 08.02.2017 23:50

ESU switchpilot servo, drei varianten (wo die V2 der neue firmware haben).
12 volt schaltnetzteil
CV 50 = 3 (nicht möglich auf die erste Version, aber wir hab nur V1 in MA und 2013 versionen).

Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.033
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#15 von ezkimo ( gelöscht ) , 09.02.2017 00:05

Hallo Klaus,

besten Dank für die schnelle Info.

Gibt es da ein spezielles Schaltnetzteil, das ich nutzen kann und muss eine bestimmte Watt bzw. Ampere Anzahl beachtet werden? bzw. würde mich über eine Empfehlung sehr freuen // finde bei ESU nichts passendes.

Habe geplant 8 ESU Servodecoder in Betrieb zu nehmen und hatte mir gedacht dafür ein Schaltnetzteil für die Stromversorgung mit Ringleitung zu verlegen. Spricht da was dagegen? bzw. liege ich bei der Annahme nicht richtig beim Einsatz von einem 12V Netzteil, da die Servodecoder nicht alle gleichzeitig sondern der Reihe nach angesprochen werden?


ezkimo

RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#16 von hans-gander , 09.02.2017 00:50

Zitat

das ist Interessant, wie sich z.T. Decoder vom gleichen Hersteller sowie vom gleichem Modell unterschiedlich verhalten.

Jetzt wäre die Info interessant welches Modell es genau ist, die da im Einsatz waren und welchen SW Stand die Decoder haben bzw. hatten.

Interessant wäre auch wie die Spannung an die Decoder angelegt wurde ob über Gleise oder separat mit Trafo?

Preis für ein Digital-Servo mit Metallgetriebe für 5€ könnte wirtschaftlich sein?



Also, ich habe den ESO Switchpilot mit einem Trafo 16V 3,5A oder mit digital Strom versorgt. Auch die Servos wurden mal vom ESO Switchpilot versorgt oder 5V aus einem getrennten Labornetzteil. Den Softwarestand weiß ich icht mehr. An dem CV 50 habe ich auch "rumgespielt". Leider kam es in jeder möglichen Kombination zu dem beschriebenen Zucken und Nullpunktdriften.
Grüße
Hans


Frei nach Loriot:
Ein Leben ohne Modellbahn ist zwar möglich, aber sinnlos.

Albert Einstein:
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Karl Valentin:
Es ist schon alles gesagt, nur nicht von allen.


 
hans-gander
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.459
Registriert am: 16.10.2007
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0, H0m
Steuerung Lenz mit Railware
Stromart DC, Digital


RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#17 von moppe , 09.02.2017 06:16

Wir hab ein 12 Volt 3A DC schaltnetzteil für 6 (oder 7?) decoder.

Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.033
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#18 von Jumbo-44 , 09.02.2017 11:47

Moin Ueli,

ich verbaue gerade (dementsprechend habe ich noch keine eigene Langfristerfahrung) diese für die Modelspoergroup Venlo (oder so ähnlich) entwickelten Servos.
Hier kannst Du den Einbau und meine Eigenbaulösung zur Polarisierung sehen.
Die Ansteuerung übernehmen bei mir Rocrail und Rocnet.

Schönen Gruß,
Mark


Mein Hamburg - meine Speicherstadt: Das Inhaltsverzeichnis
Meine aktuelle Baustelle:
Mein Hamburg - meine Schattenbahnhöfe

Fahrzeuge i.d.R. von Märklin, zunehmend von BraWa


 
Jumbo-44
InterCity (IC)
Beiträge: 835
Registriert am: 04.11.2009
Ort: Rostock
Gleise Peco, Märklin K
Spurweite H0
Steuerung rocrail+rocnet, Gleisbox USB
Stromart AC, Digital


RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#19 von ezkimo ( gelöscht ) , 09.02.2017 18:39

Hallo zusammen,

wow, ohne Eure Unterstützung würde ich ewig brauchen das alles zu recherchieren, besten Dank.

Wenn ich es richtig interpretiere, dann ist es möglich z.B. ein Netzteil mit diesen Werten anzuschließen

5A 12V DC Universal Netzgerät 60W 5000mA Trafo?

Muss man beim Anschluss auf die Polarität achten beim PW A und PW B Anschluss des Switchpilot? Ich frage nur, da ja die meisten Netzteile bereits so einen runden Stecker haben, der muss vermutlich abgezwickt werden und dann das Kabel an den Switchpilot angeschlossen werden, richtig?


ezkimo

RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#20 von burki ( gelöscht ) , 09.02.2017 19:12

Ich schreibe hier im Forum nichts mehr.


burki

RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#21 von hans-gander , 09.02.2017 19:47

Hallo Burki,
Du scheinst wohl die gleichen Erfahrungen mit dem ESU Switch Pilot gemacht zu haben wie ich.
Ich bin dann aber bei meinen billig Servos geblieben und habe mich für den 8-fach Decoder von http://wiki.dc-car.de/index.php?title=S8DCC-MOT enschieden.
Für beengte Platzverhältnisse habe ich diesen Decoder http://abload.de/img/s4dccprkea.jpg verwendet. Damit kann ich gleich die Herzstücke polarisieren.
Grüße
Hans


Frei nach Loriot:
Ein Leben ohne Modellbahn ist zwar möglich, aber sinnlos.

Albert Einstein:
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Karl Valentin:
Es ist schon alles gesagt, nur nicht von allen.


 
hans-gander
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.459
Registriert am: 16.10.2007
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0, H0m
Steuerung Lenz mit Railware
Stromart DC, Digital


RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#22 von ezkimo ( gelöscht ) , 09.02.2017 19:54

Hallo burki,

das mit dem brummen ist schon ärgerlich vor allem wenn man den preislichen Unterschied betrachtet.

Hatte in der Betriebsanleitung rauf und runter nach dem Anschluss des Switchpilot gesucht und dort leider nicht wirklich was gefunden, ausser der Info mit PW 1 u. PW 2.

Auf der Website direkt unter Funktionsbeschreibung steht folgendes:

Originalauszug von ESU Website:
Funktionsweise
Der SwitchPilot Servo kann entweder direkt von der Digitalzentrale oder separat von einem Gleich- oder Wechselspannungstrafo versorgt werden. An seine vier Servoausgänge können RC-Servos oder der ESU Servoantrieb direkt angeschlossen werden. Die nötige 5V-Spannung werden vom SwitchPilot Servo generiert. Für jedes Servo können neben der Stellgeschwindigkeit auch die beiden Endlagen individuell vorgegeben werden. Damit sind besonders vorbildgetreue, langsame Weichenantriebe realisierbar. Sie können den SwitchPilot Servo auch für Ihre Formsignale oder Bahnübergänge einsetzen. Auch das automatische Öffnen von Türen am Lokschuppen muss nun kein Traum mehr bleiben.

Der SwitchPilot Servo besitzt eine eingebaute Einschaltimpulsunterdrückung, um das systembedingte „Zucken“ der RC-Servos beim Anlegen der Versorgungsspannung zu eliminieren bzw. zu vermindern. Weiterhin kann die Stromversorgung zum Servo unterbrochen werden, um ein „Brummen“ mancher preiswerter Servos zu verhindern

Hatte die o.g. Eigenschaft bez. Brummen und bez. der Einschaltimpulsunterdrückung die von Dir eingesetzte Variante auch schon bzw. konntest damit experimentieren bevor die ESU Servo zugelegt wurden?

Noch eine Frage bez. der Spannungsversorgung:
Habe noch einen FSC Notebook Netzteil mit folgenden Daten:
Input: 100-240V 1.0 - 0,4 A
Output: 19V== 4.22A
dann müsste dies rein theoretisch passen?


ezkimo

RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#23 von moppe , 09.02.2017 21:37

Ich raten ihn ein 12 Volt lt Netzteil zu nutzen.

Klaua


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.033
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#24 von ezkimo ( gelöscht ) , 09.02.2017 23:51

Hallo Klaus,

besten Dank, werde mal beide Var. testen.

Leider habe ich schon wieder Fragen und würde mich riesig freuen hier Unterstützung zu bekommen,

- wirkt sich die länge der Servokabel auch irgendwie negativ aus z.B. wenn das Servokabel z.B. ca. 5m lang ist?
- wurden Ferritringe gestestest am Servokabel bzw. bringt dies etwas bei verdrillten Kabeln?
- da das Digitalsignal für den Switchpilot Servo am Gleis angelegt wird, muss hier das Kabel evtl. entstört werden z.B. mit einem Ferritring bzw. hatte mal gelesen das hier ein abgeschirmtes Cat6 Kabel was bringen könnte, gibt es hierzu Erfahrungwerte?

VG
Ueli


ezkimo

RE: Welches Servo als Weichenantrieb und welche Halterung

#25 von hans-gander , 10.02.2017 09:37

Zitat

Hallo Klaus,

besten Dank, werde mal beide Var. testen.

Leider habe ich schon wieder Fragen und würde mich riesig freuen hier Unterstützung zu bekommen,

- wirkt sich die länge der Servokabel auch irgendwie negativ aus z.B. wenn das Servokabel z.B. ca. 5m lang ist?
- wurden Ferritringe gestestest am Servokabel bzw. bringt dies etwas bei verdrillten Kabeln?
- da das Digitalsignal für den Switchpilot Servo am Gleis angelegt wird, muss hier das Kabel evtl. entstört werden z.B. mit einem Ferritring bzw. hatte mal gelesen das hier ein abgeschirmtes Cat6 Kabel was bringen könnte, gibt es hierzu Erfahrungwerte?

VG
Ueli



Viel Erfolg beim Testen, Ueli.
Meine Kombination aus bilig Servos und DC-Car-Decoder funktioniert einwandfrei. Auch über mehr 5m. Einzig, ich habe die drei Leitungen zum Servo mit dem Akku Schrauber verseilt.
Grüße
Hans


Frei nach Loriot:
Ein Leben ohne Modellbahn ist zwar möglich, aber sinnlos.

Albert Einstein:
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Karl Valentin:
Es ist schon alles gesagt, nur nicht von allen.


 
hans-gander
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.459
Registriert am: 16.10.2007
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0, H0m
Steuerung Lenz mit Railware
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz