Willkommen 

RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#1 von James , 28.02.2017 15:19

Hilfe für Anlagenplanung gesucht
___

2. Spurweite & Gleissystem
H0, Piko A-Gleis
___

3. Raum & Anlage
Kellerraum mit Maßen nach anhängendem Plan. Die lange Seite ohne Podest kann komplett benutzt werden. Die rechte Seite neben dem Fenster ebenso. Das Fenster hat eine niedrige Brüstungshöhe und soll/muss frei bleiben. Der linke Schenkel kann mit 150cm von der oberen linken Ecke mitgenutzt werden. Das Podest muss frei bleiben.



___
3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
Vielleicht ein U?
___

4. Technisches
Eine realistische Bahn ist gewünscht. Keine Spielbahn.
___
4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
Ist dem Platz geschuldet. Ich kann beidem viel abringen.
___
4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
Möglichst groß!
___
4.5 Maximale Zugslänge
1,80m sollten ausreichen.
___
4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
90cm sollten nicht überschritten werden.
___
4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
angelegt an Sitzposition bei der Bedienung. ~80-90cm
___
4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
Nur geringer Speicher erforderlich. Idealerweise eher ein Fiddle Yard.
___
4.10 Oberleitung ja / nein
Ja
___

5. Steuerung
Digitale Steuerung.
Analog schalten.
___

6. Motive
Übergang Epoche III bis IV
___
6.2 Bahnhofstyp(en)
Durchgangsbahnhof
___
6.3 Landschaft
Ruhrgebiet, Siegerland
___
6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
städtisches Erscheinungsbild mit Industrie.
Gerne Backsteinbauten.

Bestimmte Gebäude sind quasi gesetzt:
(hilft vielleicht zur Darstellung meiner Gedanken und Vorstellungen)

- Kibri 3462 Güterschuppen
- Auhagen Werkshalle (je nach Platz und Möglichkeit)
- Faller Gera Liebschwitz oder vergleichbar
- Faller Lokschuppen 222136

___
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
kleines Bw.
___

7. Sonstiges
kein Material vorhanden.
___
7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
Rolf Knipper hat mich seinem von "Sprockhövel nach Kuno" etwas geschaffen, das mich auch Jahre später nicht loslässt.

Einige Pläne, die jedoch auf einem alten Zimmer fußen und meinen Anfängerstatus unterstreichen:
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/plan1fgh9v7zp8q.jpg

Da war es jedoch ein Kopfbahnhof.
___
7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
Einzelperson
___
7.4 Budget
nicht festgelegt
___
7.5 Zeitplan
Ich hätte gerne lange Freude an dem Bau. Kann ruhig dauern.
___


James  
James
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 28.02.2017


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#2 von Bendan , 28.02.2017 18:00

Hallo James,

Willkommen im Forum!

Ich hätte noch ein paar Fragen zur Planung: Soll es ein Durchgangsbahnhof sein, oder ein Endbahnhof? Wieviel Platz brauchst du um das Podest und das Fenster herum?
Ich denke ein U wird unter den Umständen schwierig, ich würde eher so eine Art Hybrid aus Hundeknochen und L vorschlagen. vllt. kannst du ein Bild von Podest und Fenster über Abload posten?

lg
Felix


viewtopic.php?f=64&t=119906 Bad Seespitz im Außerfern


 
Bendan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 342
Registriert am: 10.01.2015


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#3 von Joak , 28.02.2017 19:28

Hallo James,

auch habe noch eine Frage:

Wo liegt Dein Hauptinteresse? Richtig viel Betrieb, oder lieber schauen wie die Züge durch die Landschaft eilen?

Grüsse
Hauke


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.127
Registriert am: 25.10.2016
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#4 von James , 28.02.2017 19:32

Hallo Felix!

Danke für die Begrüßung!


Das mit dem Foto wird schwierig, weil der Raum aktuell noch als Lager dient und ich das Ganze nicht fotografiert bekomme. Vor dem Bau muss der Keller auch noch neue Steckdosen und einen hellen Anstrich bekommen.
Vorzeigbarkeit aktuell gleich Null. ops:

Ach ja: Die Brüstungshöhe des Fensters beträgt nur 69cm.

Auf dem Podest soll später Stauraum für alles geschaffen werden, was aktuell unsortiert im Keller steht. Dementsprechend brauche ich vor dem Podest gute 80cm Platz, würde ich schätzen.

Ein Durchgangsbahnhof ist gewünscht, wenn es sich gut darstellen lässt. Mit einem Kopfbahnhof könnte ich wahrscheinlich mehr Platz sparen. Für Vorschläge bin ich offen.


Hallo Hauke!

Ein Kompromiss aus Beidem wäre prima. Wenn ich aber vor die Wahl gestellt werde, entscheide ich mich ganz klar für den Betrieb!


James  
James
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 28.02.2017


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#5 von Joak , 28.02.2017 19:36

Hallo James,

da fahren wir beide ja schon mal auf der selben "Schiene".

Schon mal versucht "Sprockhövel" teilweise umzusetzen?
Hast Du Links nicht eher 250cm Platz?

Grüsse
Hauke


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.127
Registriert am: 25.10.2016
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#6 von James , 28.02.2017 19:58

Ich habe es versucht, ja.

Der oben verlinkte Plan war eine abgeänderte Umsetzung des Teils der Anlage, der mit der Zeche bedacht ist.
Auf Grund der damaligen Beschränkung des Platzes war der Entwurf hier jedoch als Kopfbahnhof ausgeführt und die Ein- und Ausfahrt zum Bahnhof sollte zu einem Fiddle Yard führen, der nicht hinter der Anlage lag.

Ich habe aber auch leider das damals nur ausgeliehene Eisenbahn Journal nicht mehr vorliegen, um mir das alles nochmal zu veranschaulichen.
Ein um meine Wünsche adaptierter Plan wäre aber durchaus wünschenswert. Wenn das EG größer ausfällt, ein kleines BW hinzukommt, die Tiefe der Anlage erhöht wird und alles glaubhaft miteinander harmoniert, prima!

Das Einzige, was im Netz aufzutreiben ist:
http://2.bp.blogspot.com/-Qfw8uRD6r10/T6...eche+Martha.jpg


Meine damalige Gegenplanung mit bescheideneren Platzverhältnissen:
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/plan1fgh9v7zp8q.jpg


250cm sind es schon, ja. Allerdings verläuft dort eine Gasleitung, die in den Heizungskeller nebenan führt. Die hätte ich gerne wartungs- und reparaturfreundlich frei gelassen. Bis zu dem Rohr sind es exakt 204cm


James  
James
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 28.02.2017


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#7 von James , 01.03.2017 13:14

Ich habe mich eben mal an eine Zeichnung gewagt. So wie auf dem Bild dargestellt, könnte ich mir das abgewandelt vorstellen. Entgegen Knippers Entwurf würde die linke Banhofseinfahrt in einem Tunnel verschwinden, um auf die 0 Ebene zu führen.

Die elektrifizierte Hauptstrecke liegt ebenfalls auf Ebene 0 und führt als Panorama-Stecke im Vordergrund aus einem Tunnel in einen weiteren.

Ich hoffe ihr versteht den Plan. Hatte Mühe alles nachvollziehbar (auch für mich ) darzustellen.

Meine Versuche das in SCARM oder Wintrack zu übertragen sind mehr als kläglich ausgefallen... ops:


James  
James
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 28.02.2017


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#8 von Bendan , 01.03.2017 13:35

Hallo James,

auch wenn der Plan nicht maßstäblich ist, sollte deine Idee auf dem Raum Platz haben. Thema Kopfbahnhof: Spart vielleicht Platz, aber ich finde es immer gut, wenn man die Züge "einfach mal fahren lassen kann", also nicht ständig eingreifen muss, ist aber Geschmackssache.

Was gab es für ein Problem mit Wintrack? Zur Not kannst du auch erstmal mit Schablone und Papier planen um eine grobe Vorstellung der Platzverhältnisse zu bekommen.

Noch ein eher persönlicher Kommentar: Versuche Außenbögen zu vermeiden und eine möglichst konkave Linienführung zu bauen. Bei Drehgestellwagen sieht man selbst bei großen Radien (90 cm) deutlich den Spalt zwischen den Faltblägen, im Innenbogen kann man das eigentlich gut kaschieren und eine L-förmige Anlage läd auch dazu ein.

lg
Felix


viewtopic.php?f=64&t=119906 Bad Seespitz im Außerfern


 
Bendan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 342
Registriert am: 10.01.2015


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#9 von Joak , 01.03.2017 14:13

Hallo James,

guckst Du mal hier: https://shop.vgbahn.info/media/pdf/abgel...port/670101.pdf

Vielleicht suchst Du DIr ersteinmal die Anlagenteile heraus die gerne haben möchtest. Das gesamte Sprockhövel dürfte nicht gehen

Noch ein paar Fragen:
Bist Du beim Betrieb "seßhaft", oder wanderst Du auch mal herum?
Was hälst Du von Anlagenteile die in den Raum hineingehen?

Grüsse
Hauke


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.127
Registriert am: 25.10.2016
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#10 von James , 01.03.2017 15:07

Zitat
as gab es für ein Problem mit Wintrack? Zur Not kannst du auch erstmal mit Schablone und Papier planen um eine grobe Vorstellung der Platzverhältnisse zu bekommen.



Für das A Gleis gibt es leider keine Schablone. Ich komme mit beiden Programmen einfach nicht zurecht. Ich habe versucht einen natürlichen Fluss in die Planung zu bekommen und nicht parallel zur Plattenkante zu planen. Aber ich bin leider nicht fit mit den Programmen und die Flexgleise machen mir zu schaffen.

Fast schon peinlicher, krampfhafter erster Entwurf das Ganze umzusetzen.
Zumindest wird klar, dass die 4,9m ausreichend sein dürften.







Zitat
Bist Du beim Betrieb "seßhaft", oder wanderst Du auch mal herum?


Gute Frage! Mein einziger Kontakt mit dem Hobby beschränkt sich auf ein Oval aus Kindertagen und dem Zusammensetzen von Bausätzen in gleichem Zeitraum. Auf Grund der niedrigen Kellerdecke und meiner großen Körpergröße neige ich aber dazu zu sagen, dass ich wohl eher stationär sitzen bleibe.

Zitat
Vielleicht suchst Du DIr ersteinmal die Anlagenteile heraus die gerne haben möchtest. Das gesamte Sprockhövel dürfte nicht gehen


Der Bahnhof Herbede und Zeche Martha sind gewünscht. Das Kraftwerk und Sprockhövel sind zu vernachlässigen.

Zitat
Was hälst Du von Anlagenteile die in den Raum hineingehen?


Was schwebt dir denn da vor? Eine konkrete Idee? Weiß nicht, ob sich das mit der Raumtiefe realisieren lässt. Irgendwo muss ja immerhin noch Platz vor der Anlage sein, um bauen, basteln und bedienen zu können.


James  
James
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 28.02.2017


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#11 von Joak , 01.03.2017 18:01

Hallo James,

der Plan aus dem Blockspot (Zeche Martha) hat fast genau 400 cm Anlagenlänge und 100 cm Breite. Das sollte soweit langen

Kannst Du bitte mal genauere Abmessungen von dem Podest posten? Das Teil stört mich irgendwie in meinen Gedankengängen

Grüsse
Hauke


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.127
Registriert am: 25.10.2016
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#12 von James , 01.03.2017 18:37

Das Podest ist 286cm breit und 50cm tief. Außerdem hat es drei verschiedene Höhen.


James  
James
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 28.02.2017


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#13 von James , 02.03.2017 14:38

Hallo nochmal!

Ich habe einige Zeit mit Wintrack verbracht und während des Planens kamen mir doch Zweifel wegen der Anlagentiefe. Bin mir nicht sicher, ob das, was ich räumlich darstellen will, überhaupt möglich ist. Eingreiftiefe von über 100cm ist auch für mich zu viel. Die Paradestrecke (Hauptstrecke) im Vordergrund scheint in Gefahr.

Der aktuelle Plan:



Zeche und Bahnhof bleiben nahezu unverändert. Den Gedanken mit der Drehscheibe und dem Ringlokschuppen habe ich in dieser Planung erstmal verworfen und hier einen 2-ständigen Schuppen eingeplant. Anlagentiefe in Höhe des Bahnhofs beträgt maximal 90cm. Platz für Ausgestaltung wäre hier also noch.

Meinungen zum aktuellen Plan?


James  
James
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 28.02.2017


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#14 von Joak , 02.03.2017 14:52

Hallo James,

nicht verzagen, Hauke fragen

Guckst Du mal hier:



Ein grober Entwurf. Wenn er gefällt kann man in die Planung gehen

Grüsse
Hauke


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.127
Registriert am: 25.10.2016
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#15 von James , 02.03.2017 15:11

Wow! Du hast dir ja richtig Gedanken und Mühe gemacht! Klasse!
Da merkt man wohl die Erfahrung.

Reichen die 4,4m denn aus, um alles darzustellen? Die Zeche kann man ja gewiss weiter auf den rechten Schenkel rücken, oder?
Ich finde die Idee klasse!
Besonders gefällt mir der Umstand, dass der Schattenbahnhof nicht unter der Anlage ist. = kein Problem beim Verkabeln und ich muss mich nicht bei Problemen unter die Anlage zwängen, wo dann ggf. auch hier Stauraum entstehen kann.

Die 50cm reichen aus, um gut durchzukommen? Ich wollte ja sowieso mal abnehmen...


James  
James
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 28.02.2017


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#16 von Bendan , 02.03.2017 17:29

Moin James,

hier möchte ich nochmal ne Alternative zu Haukes Möglichkeit präsentieren. Das wäre dann im Stile einer "An-der-Wand-entlang-Anlage". Die U-Form würde doch gehen.



Die Frage ist, ob das Fenster so ausreichend zugänglich ist, sprich ob es nach unten öffnet. Wenn nicht, bau ein neues Fenster ein

Ich hab nur die Hauptstrecke gezeichnet, dann kannst du dir den Rest selbst "bauen".
Ich hab folgende Annahme gemacht: Kleinster Radius bei 1-leisiger gStrecke 500 mm, bei Doppelspur der entsprechend kleinere Parrallelkreis. Wenn du eine Zuglänge von 175 cm nähmest bedeutet das bei 200 cm Länge Bahnsteig + 2*100 cm Weichenstraße =400 cm Bahnhoflänge, somit hättest du in diesem Fall sogar noch ca. 2,5 m freie Strecke
Über den Wendeln würde ich jeweils die Zeche und ein größeres BW oder Industriegebiet hinbauen.
Nachteil: Es wäre denke ich vergleichsweise schwierig eine Paradestrecke zu bauen.
Um einen Eindruck von 60 cm Tiefe für die Anlage zu bekommen, schau dir einfach meine Anlage (Signatur) an, die ist 50 cm breit.

lg
Felix


viewtopic.php?f=64&t=119906 Bad Seespitz im Außerfern


 
Bendan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 342
Registriert am: 10.01.2015


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#17 von Joak , 02.03.2017 18:11

Hallo James,

nach dem von Dir verlinkten Plan der Zeche Martha, ist die Anlage ca. 400 x 100 cm groß. Da ist rechts der Bogen in den Sbf schon enthalten. Du hast evtl. 440 cm in der Länge und das sollte für die linke Seite reichen das Du um die Ecke kommst
Ich glaube das Du den Plan schon so umsetzen kannst.

Der Vorteil wäre das Du den Sbf incl. Paradestrecke auf Ebene 0 aufbauen könntest, auf den linken Anlagenschenkel (+1) kommt das Kraftwerk Cuno mit kleinen Gleisanschluß (zwecks der Kohle ). und rechts (0, oder auch +1 ?) vielleicht eine Zechensiedlung für die fleißigen Kumpels Untertage

Das Ganze wird auf Ebene +1 vom Bahnhof Herbede und der Zeche Martha "gedeckelt". Die Wendebögen von Ebene +1 gehen an der Anlagenrückseite über eine Rampe auf Ebene 0. Die Länge sollte für mind. 10 cm Höhenunterschied reichen.

Genaueres ergibt aber eine Planung mit entsprechender Planungssoftware. Ich habe gelesen das Du Wintrack verwendest, was - soweit ich weiß - zu meinem 3D Modellbahn Studio nicht kompatibel ist. Aber vielleicht gibt es ein Stummi der sich da besser auskennt

So, nun liegt es an Dir Lass die grauen Zellen kreisen

Grüsse
Hauke


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.127
Registriert am: 25.10.2016
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#18 von James , 03.03.2017 10:33

Hallo ihr Beiden!

Ich habe beide Beiträge gestern Abend noch gelesen und musste eine Nacht drüber schlafen.
An dieser Stelle nochmal danke für euer Engagement!

Beide Versionen haben etwas für sich:

Eisenbahn Journal Umsetzung:
+ Die Knipper-Planung hat mich seit Jahren fasziniert
+ vorgegebener Gleisplan
+ bereits bestehendes, stimmiges Gesamtkonzept
+ ggf. mehr Anlagentiefe

Alternative Umsetzung:
+ schöne Möglichkeiten auch in der Landschaftsgestaltung
+ Die mögliche Bahnhofseinfahrt
+ mehr die "eigene" Anlage, da mehr eigene Planungsarbeit
+ ggf. längere Bahnsteige

Ich habe gestern schon vor euren letzten Beiträgen mit der Planung für die erste Variante begonnen und im Anschluss die neue ADW- (oder L-) Lösung angefangen. Irgendwann gab es Kopfschmerzen und meine Augen wollten nicht mehr. Also ich habe das Ganze für gestern sein gelassen und plane heute im Laufe des Tages - Urlaub sei Dank - weiter.
Vielleicht ergibt sich eine Lösung durch das visuelle Darstellen und Durchdenken beider Varianten, die mir wirklich beide zusagen würden. Im Laufe des Tages erhoffe ich mir erste Ergebnisse und lasse euch an den Resultaten teilhaben.

Bei den gegensätzlichen Vorschlägen fällt es mir zudem schwer, einen von euch nach der Zeit, die ihr in die Planung investiert habt, "vor den Kopf zu stoßen". Hoffentlich nimmt es der nicht ausgewählte Unterstützer nicht krumm.

@Felix
Schöne IVAR-Lösung, die du da hast. Die geringe Tiefe macht sich auf keinem Fall negativ bemerkbar. Schön und aufwendig inszenierte, kreative Lösung! IKEA Möbel bieten doch immer ein gewisses Maß an Umbaumöglichkeit und kreativem Mehrnutzen.


James  
James
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 28.02.2017


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#19 von Bendan , 03.03.2017 13:40

moin James,

Zitat
Bei den gegensätzlichen Vorschlägen fällt es mir zudem schwer, einen von euch nach der Zeit, die ihr in die Planung investiert habt, "vor den Kopf zu stoßen". Hoffentlich nimmt es der nicht ausgewählte Unterstützer nicht krumm.



also das hat bei mir gerade mal 15 min mit zeichnen gedauert, also mach dir nix draus ^^

Zitat
+ vorgegebener Gleisplan
+ bereits bestehendes, stimmiges Gesamtkonzept



Einen Gleisplan zu erstellen ist doch eigentlich eine schöne Sache. Zudem kannst du dich ja an dem Plan orientieren, wenn er dir gut gefällt. Ich hab auch einen Gleisplan aus einem alten Märklin Insider Heft genommen, weil er mir sehr gut gefallen hat. Der Vorteil ist, wenn du einen eigenen Plan machst, kannst du deine örtliche Situation natürlich viel besser nutzen, und somit ggf. eine größere oder großzügigere Variante bauen. Und man hat was eigenes

Ich bin mal gespannt was beim Gleisplan rauskommt

lg
Felix


viewtopic.php?f=64&t=119906 Bad Seespitz im Außerfern


 
Bendan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 342
Registriert am: 10.01.2015


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#20 von Joak , 03.03.2017 14:15

Hallo James,

auch von meiner Seite kein Problem wenn Du die "Konkurenz" wählst oder ganz was Anderes planst

Grüsse
Hauke


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.127
Registriert am: 25.10.2016
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#21 von James , 03.03.2017 19:40

Abend!

Ich habe nun einige Zeit erstmal mit dem Vorschlag von Felix verbracht. Dabei herausgekommen ist folgende Situation, die ich zur Diskussion stelle: (seid nicht zu hart zu mir )

http://abload.de/image.php?img=zeichnung...nplan1gkur4.jpg




Während des Planens habe ich einiges direkt wieder verworfen. So könnte ich mir diese Umsetzung vorstellen.
Der rechte Schenkel ist dabei von Industrie geprägt. Dementsprechend gestaltet sich auch die Einfahrt zum Bahnhof.
Die Ausgestaltung dieses Bereichs ist noch nicht fix. Zeche oder Fabriken sind möglich.

Der Bahnhof könnte einen Haus- und Inselbahnsteig haben. Zusätzlich ein Stumpfgleis für einen Schienenbus.
Im Anschluss gibt es ein Überholgleis mit gleichzeitiger Zugangsmöglichkeit zum Güterschuppen, der ein ausgesprochenes Wunschmodell ist.

Vor der linken Bahnhofsausfahrt gibt es den Zugang zum kleinen BW. Je ein Zugang zur kleinen Drehscheibe von Fleischmann (6154) und zur Besandung, Kohle und Wasserbefüllung.

Auf der linken Seite erstreckt sich auch der Bereich für die Ortschaft, die rechts in die Bahnhofsstraße mündet.


Jetzt bin ich gespannt auf euer Feedback.

Grüße!


James  
James
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 28.02.2017


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#22 von Joak , 03.03.2017 21:26

Hallo James,

wenn wie beschrieben rechts ein Industriegebiet liegen soll, müsstest Du den Güterschuppen und das Bahnhofsgebäude tauschen. Die Gütergleise sollten dann "unten" liegen damit Du eine kreuzungsfreie - zum Hauptgleis - Zufahrt in dieses Areal hast. Auch sollte die Zufahrt zum BW nicht unbedingt über das einzige Ausfahrtsgleis angebunden sein.

Grüsse
Hauke


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.127
Registriert am: 25.10.2016
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#23 von James , 04.03.2017 11:15

Hallo zusammen!


Die Änderungen habe ich umgesetzt. Die Positionen sind getauscht.


https://abload.de/img/zeichnunganlagenplan20ouua.jpg



Änderungen soweit in Ordnung und in sich schlüssig?

Grüße!


James  
James
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 28.02.2017


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#24 von Bendan , 04.03.2017 17:44

Moin,

Auf der linken Seite wird das mit der unterfahrung der Drehscheibe zu knapp denke ich...

Lg
Felix


viewtopic.php?f=64&t=119906 Bad Seespitz im Außerfern


 
Bendan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 342
Registriert am: 10.01.2015


RE: Anfänger braucht Hilfe bei Anlagenplanung

#25 von James , 04.03.2017 17:46

Servus!

Du meinst wegen der Gleiswendel?

Ist der Plan ansonsten "okay"?



EDIT:
http://abload.de/image.php?img=zeichnung...nplan3s6umb.jpg



Änderung der Position des BW und der Drehscheibe vorgenommen.
Wie sieht's jetzt aus?


James  
James
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 28.02.2017


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 158
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz