Willkommen 

RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#1 von oxygene , 05.03.2017 10:23

Hallo Stummis,

ich bin hier im Forum noch nicht so lange unterwegs, habe hier aber schon viel lernen können, sei es weil meine eigenen Fragen direkt beantwortet wurden, oder weil ich die Fragen von Mitforisten und die Antworten darauf studiert habe.

Aus Sicht eines MoBa-Anfängers, wie ich einer bin, ist das "passive" lernen, was durch das Studieren von "fremden" Fragestellungen und Problemen geschieht, nicht zu unterschätzen. Gerade als Neuling im Anlagenbau und Landschaftsgestaltung leidet da gerade die Übersichtlichkeit, denn gefühlt über 90% der Themen im "Anlagenbau" sind Bauberichte. Dazu gehört auch mein eigener, denn laut Forenbeschreibung gehören in "Meine Anlage" nur vorzeigbare Anlagen, die so gut wie fertig sind. Das geht so weit, dass man sich bei einer spezifischen Frage rund um den Anlagenbau fragt, ob man im "Anlagenbau"-Unterforum überhaupt richtig ist.

Ich würde mir wünschen, dass es ein Unterforum "Anlagenbau/Landschaftsgestaltung" frei von Bauberichten gäbe, wo ganz klar Themen von Holz- und Gipsarbeiten bis hin zur Wahl von richtigen Spachteln, Farben, Beflockungsmaterialien etc. hingehören würden.
Das Fass bzgl. dessen, wo jetzt genau welche Bauberichte von Anlagen in welchem Anfangs- und Ist-Zustand hingehören, möchte ich hiermit explizit nicht aufmachen. Da scheint es ja "vor meiner Zeit" einige Differenzen gegeben zu haben.

Ich hoffe meine Ausführungen sind nachvollziehbar, vor allem auch für die "alten Hasen", die sich wohl eher die Anregungen hier durchlesen als Forumsneulinge.


Viele Grüße,
Christof

Meine kleine Märklin M-Gleis-Platte: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=143812


 
oxygene
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 307
Registriert am: 07.12.2016


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#2 von greg , 05.03.2017 10:40

Hallo Christof

das würde die Forenstruktur doch nur weiter zerfasern - ich find die Forenauswahl ist schon jetzt grenzwertig vielfältig....

Mit Hilfe der Forensuche und sinnvoller Suchbegriffe erfährt man doch eigentlich alles Wissenswerte. Natürlich muss man da ein wenig Zeit investieren ....

Grüssle aus der Pfalz

gregor


Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas


 
greg
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.555
Registriert am: 14.12.2010
Homepage: Link
Spurweite H0
Steuerung CS3 und iTrain
Stromart AC, Digital


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#3 von Erich Müller , 07.03.2017 19:38

Hallo Gregor und Christof,

Im Gegenteil wäre es m.E. sinnvoll, innerhalb des Anlagenbaus zu unterscheiden zwischen "Hier entsteht eine Modellbahn" und "Tips und Tricks" mit Fragen oder auch Detaillösungen. Und warum nicht auch die technischen Fragen von den gestalterischen trennen?


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#4 von oxygene , 07.03.2017 19:53

Servus,

Zerfransen will ich das Forum nun auch nicht, daher braucht es meiner Meinung nach keine extra Unterscheidung zwischen technischen und gestalterischen Fragen. Wen ich aber mal nach zwei Tagen im Anlagenbau-Forum reingucke, dann sind da 15 bis 20 Themen rot, und davon sind halt über 90% Bauberichte. Die eigentlichen Fragenthreads gehen da komplett unter. Für jemanden, der eine Frage zum Anlagenbau hat, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder im Anlagenbau-Forum stellen und recht schnell untergehen, oder im Sammelbecken "Anfängerfragen" oder "Spur H0" posten, was meist ja auch nicht komplett falsch wäre. Dabei passt mir aber etwas die Abstimmung nicht, da Themen wie Soft-/Hardware und Elektronik und Elektrik eigene Bereiche haben.


Viele Grüße,
Christof

Meine kleine Märklin M-Gleis-Platte: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=143812


 
oxygene
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 307
Registriert am: 07.12.2016


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#5 von MK-Matthias , 09.03.2017 09:07

Zusätzliche Rubriken würde ich nicht einfügen. Das macht das Forum nur unübersichtlicher. Meiner Meinung nach, gibt es hier schon sehr viele Unterforen. Da ich als Laie durch die Menge nicht durchgeblickt habe, habe ich meine eigene Anlage auch promt in der falschen Rubrik vorgestellt, wo sie auch bis heute geblieben ist.

Ein Vorschlag wäre, falls es die Forensoftware zulässt, im Unterforum "Anlagenvorstellung" dem Themenstarter die Möglichkeit zu geben, Zusatzinformationen zum Thema zu hinterlegen. Dass er zum Beispiel aus einem Menü mit einigen "Statusangaben" zu seiner die passende auswählen kann. Etwa Rohbau, Elektrikarbeiten, grobe Landschaftsgestaltung oder Ausschmückung. Eventuell auch die Statusangaben "Anlage fertig" oder "abgerissen".
Ist nicht ganz einfach zu beschreiben, wie ich das meine. Ich erlaube mir daher mal die Verlinkung in ein anderes Modellbauforum, wo das im Unterforum Bauberichte so gehandhabt wird:
http://www.wettringer-modellbauforum.de/...oard&boardID=15
@ Admins: Wenn die Verlinkung nicht ok sein sollte, bitte löschen.

In dem verlinkten Forum kann der Themenstarter beim erstellen eines neuen Beitrages auch den Status des Themas ändern. Es kann dort zwischen "im Bau", "fertig" oder "Bau abgebrochen" gewählt werden. Der Status gilt nicht nur für den Beitrag, sondern für das gesamte Thema. Geändert werden kann er natürlich nur vom Themenstarter. Natürlich wäre für ein Modellbahnforum eine größere Auswahl an Statusarten nötig. Trotzdem können die Leser dann in der Übersicht direkt sehen, welche Anlagen gerade in welcher Bauphase sind.


Viele Grüße
Matthias

H0e-Anlage "Am Abgrund entlang" im Treppenhaus:
viewtopic.php?f=50&t=103527

Meine kleine Gartenbahn in Spur "G":
viewtopic.php?f=47&t=180149&p=2139536#top


 
MK-Matthias
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 320
Registriert am: 28.07.2013
Spurweite H0e, G
Stromart DC, Digital


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#6 von Erich Müller , 12.03.2017 19:04

Hallo,

die Rohbauberichte will eigentlich keiner. In "meine Anlage" beschweren sich ehemalige Ruhmeshallner, dass da lauter Rohbauberichte sind; die Rennleitung hat nahegelegt, damit in "Anlagenbau" zu gehen - und da ist es nun auch nicht recht.
Dabei ist "meine Anlage" ursprünglich genau aus dem Grund geschaffen worden: um die technischen oder künstlerischen Sachfragen von der Beschreibung der Anlagenprojekte trennen zu können.

Bei der Größe des Forums und Menge der täglichen Beiträge muss einfach feiner gesiebt werden.

Übrigens - "fertig" oder "abgebrochen" würde man hier kaum je lesen; die meisten abgebrochenen Threads sind einfach nur aufgelassen, und wird eine Modellbahn wirklich fertig?


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#7 von oxygene , 12.03.2017 19:50

Hallo Erich,

[quote="Erich Müller" post_id=1666731 time=1489341898 user_id=26147]
Hallo,

die Rohbauberichte will eigentlich keiner. In "meine Anlage" beschweren sich ehemalige Ruhmeshallner, dass da lauter Rohbauberichte sind; die Rennleitung hat nahegelegt, damit in "Anlagenbau" zu gehen - und da ist es nun auch nicht recht.
Dabei ist "meine Anlage" ursprünglich genau aus dem Grund geschaffen worden: um die technischen oder künstlerischen Sachfragen von der Beschreibung der Anlagenprojekte trennen zu können.
[/quote]
Meine Argumentation war von Anfang an von der anderen Seite her aufgezogen, eben nicht von den Bauberichten her, ob nun im Rohbau oder beim Setzen des letzten Lasercut-Löwenzahns. Mir als Anfänger ging es um ein "Zuhause" für Anlagenbau-Fragen, auch durch passives Lernen durch studieren fremder Fragen. Nun scheint es aber historisch so zu sein, dass aus den von dir geschilderten Gründen "Rohnbau"-Bauberichte als ins Anlagenbau-Forum zugehörig definiert wurden. Und dadurch ist der von mir bemängelte Zustand entstanden: Anlagenbau-Fragen gehen in (mehr oder weniger Rohbau-)Bauberichten unter.

Natürlich geht da die Welt nicht unter, denn ich kann beim Stöbern im Anlagenbau-Forum versuchen die Bauberichte-Threads zu überspringen. Aber es schadet halt der Übersichtlichkeit und ist mühsam. Daher die Anregung, dies zu ändern. Und wenn das nur damit zu lösen wäre, dass die Bauberichte in ein eigenes Baubericht-Forum kämen, dann wäre mir das auch recht.


Viele Grüße,
Christof

Meine kleine Märklin M-Gleis-Platte: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=143812


 
oxygene
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 307
Registriert am: 07.12.2016


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#8 von Boa-Fan , 15.03.2017 20:28

[quote="Erich Müller" post_id=1666731 time=1489341898 user_id=26147]
Hallo,

die Rohbauberichte will eigentlich keiner. In "meine Anlage" beschweren sich ehemalige Ruhmeshallner, dass da lauter Rohbauberichte sind; die Rennleitung hat nahegelegt, damit in "Anlagenbau" zu gehen - und da ist es nun auch nicht recht.
Dabei ist "meine Anlage" ursprünglich genau aus dem Grund geschaffen worden: um die technischen oder künstlerischen Sachfragen von der Beschreibung der Anlagenprojekte trennen zu können.

Bei der Größe des Forums und Menge der täglichen Beiträge muss einfach feiner gesiebt werden.

Übrigens - "fertig" oder "abgebrochen" würde man hier kaum je lesen; die meisten abgebrochenen Threads sind einfach nur aufgelassen, und wird eine Modellbahn wirklich fertig?
[/quote]Erich, mich persönlich interesieren auch Rohbauberichte! Wieso nimmst Du Dir das Recht heraus, für ALLE zu sprechen?


Liebe Grüße aus Potsdam, der Jörch :-)


Boa-Fan  
Boa-Fan
InterCity (IC)
Beiträge: 645
Registriert am: 07.09.2010
Spurweite N
Stromart Digital


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#9 von Erich Müller , 17.03.2017 17:05

Hallo Christof,

nun, mir scheint, historisch gesehen war es anders herum: es gab "Anlagenbau", und um die Beschreibungen von Anlagen nicht immer mit den Fragen und Antworten zu bestimmten Problemen zu mischen, wurde "Meine Anlage" geschaffen.
Dann aber, letzten Sommer, als die Ruhmeshalle geschlossen wurde, da lief auf einmal "Meine Anlage" über, und es wurde auch seitens der Forenleitung nahegelegt, Bauberichte mit weniger "fertigen" Anlagen vielleicht doch in "Anlagenbau" zu verlegen.

Joerch, bitte atme mal durch - und dann schau dir an, was im Forum passiert:
In "Meine Anlage" beschweren sich einige lauthals, dass sie ihre Lieblingsanlagen und vorn an ihre eigene unter lauter Rohbauberichten nicht mehr wiederfinden. Die sollen doch bitteschön in "Anlagenbau" verschwinden.
Und im Anlagenbau bemängelt Christof, und da ist er bestimmt nicht allein, dass thematische Fragen zwischen den Anlagenbauberichten, die dort aus "Meine Anlage" umgesiedelt oder auch neu angefangen wurden, untergehen.

Das habe ich zusammengefasst. Damit habe ich nicht behauptet, das wäre meine Ansicht!

Die Antwort, die alle zufriedenstellt, habe ich leider nicht. Ich meine allerdings - und das ist meine höchstpersönliche Ansicht -, dass "Meine Anlage" den Anlagenprojekten gewidmet ist und sie dort auch von a bis z stehen sollten, damit die Abteilung "Anlagenbau" für andere Fragen belüftet wird.
Oder aber es müsste Unterforen im Anlagenbau geben zu Gestaltung, zu Struktur und Statik incl. Holz- und Metallbau, zu... was so an Fragen noch auftritt. Das wäre vielleicht einfacher zu bewerkstelligen.
Natürlich gehören auch "Holzwüsten" dazu, schließlich fängt jede Anlage so oder so ähnlich an. Und da sind wir, glaube ich, ganz auf derselben Seite des Tisches.


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#10 von oxygene , 17.03.2017 17:35

[quote="Erich Müller" post_id=1668500 time=1489766723 user_id=26147]
Die Antwort, die alle zufriedenstellt, habe ich leider nicht. Ich meine allerdings - und das ist meine höchstpersönliche Ansicht -, dass "Meine Anlage" den Anlagenprojekten gewidmet ist und sie dort auch von a bis z stehen sollten, damit die Abteilung "Anlagenbau" für andere Fragen belüftet wird.
Oder aber es müsste Unterforen im Anlagenbau geben zu Gestaltung, zu Struktur und Statik incl. Holz- und Metallbau, zu... was so an Fragen noch auftritt. Das wäre vielleicht einfacher zu bewerkstelligen.
Natürlich gehören auch "Holzwüsten" dazu, schließlich fängt jede Anlage so oder so ähnlich an. Und da sind wir, glaube ich, ganz auf derselben Seite des Tisches.
[/quote]

Hallo Erich

Meine persönliche Meinung ist, dass (Roh-)Bauberichte auch eine Art "Präsentation" sind, also eigentlich in die Kategorie "Modellbahn Präsentation" fallen. In einem Baubericht-Thread dreht sich nämlich alles um die vorgestellte Anlage, auch wenn hier und da auch mal eine technische Frage aufkommt. Wenn eine Unterscheidung zwischen fertigen und nicht fertigen Anlagen gewünscht ist (und das scheint so zu sein), dann fände ich es logischer, wenn es ein Forum "Bauberichte/Bautagebücher" und "Meine fertige Anlage" im Bereich "Modellbahn Präsentation" gäbe. Natürlich ist eine Anlage nie wirklich fertig, daher liegt das immer im Auge des Betrachters. Aber damit wäre eindeutig, wo eine Anlage im Zustand "Holzgerippe" hinkommt. So wäre das "Anlagenbau"-Forum frei für fachliche Fragen. Dieses weiter in Unterforen aufzusplitten halte ich bei aktuellem Thread-Aufkommen für unnötig. Das könnte sich in Zukunft natürlich ändern.


Viele Grüße,
Christof

Meine kleine Märklin M-Gleis-Platte: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=143812


 
oxygene
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 307
Registriert am: 07.12.2016


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#11 von GottfriedW , 19.03.2017 23:44

Nur ein paar lose Zitate mit meinen vllt. unerwünschten Kommentaren:


„denn laut Forenbeschreibung gehören in "Meine Anlage" nur vorzeigbare Anlagen, die so gut wie fertig sind.“
Was ist vorzeigbar? Was ist fertig?

„Mit Hilfe der Forensuche und sinnvoller Suchbegriffe erfährt man doch eigentlich alles Wissenswerte. Natürlich muss man da ein wenig Zeit investieren“
"Die Suche steht dir gerade nicht zur Verfügung. Versuche es in…..wieder." opo:

„Zerfransen will ich das Forum nun auch nicht,..“
„Zusätzliche Rubriken würde ich nicht einfügen. Das macht das Forum nur unübersichtlicher“
die Betonung liegt auf „noch“!

„die Rohbauberichte will eigentlich keiner“
Doch! Der, der gerade an seinem Rohbau werkelt!

„In "meine Anlage" beschweren sich ehemalige Ruhmeshallner, dass da lauter Rohbauberichte sind“
Woher die Gehässigkeit gegen die Ruhmeshalle ohne eigene vorzeigbare Objekte? flaster:

„Bei der Größe des Forums und Menge der täglichen Beiträge muss einfach feiner gesiebt werden.“
Ist genau meine Meinung!

„Aber es schadet halt der Übersichtlichkeit und ist mühsam“
Eben!

„Wieso nimmst Du Dir das Recht heraus, für ALLE zu sprechen?“
Ich blick halt alles.

„Dann aber, letzten Sommer, als die Ruhmeshalle geschlossen wurde, da lief auf einmal "Meine Anlage" über, und es wurde auch seitens der Forenleitung nahegelegt, Bauberichte mit weniger "fertigen" Anlagen vielleicht doch in "Anlagenbau" zu verlegen.“
Ob meine Anlage im Bau ist oder nicht, ist egal. Es ist „Meine Anlage“, auch wenn sie erst zu 10% fertig ist. Eine Anlage wird eh nie fertig, da sind wir uns einig. In jedem Bauzustand gibt es Interessante Probleme und Fragen. Eine Umverlagerung von Anlagen nach Baufortschritt in andere Forumsbereiche würde die Moderation an den Rand des Wahnsinns bringen.

„daher liegt das immer im Auge des Betrachters“
So ischs na au wiedr!

Off topic:“ Aussagesätze werden nur durch einen Punkt abgeschlossen.“
Es übersteigt meinen Horizont, ob das in längeren Texten auf den Punkt folgende Leerzeichen zum alten oder zum folgenden Satz gehört. Würde mich echt interessieren!

Einen guten Wochenanfang wünscht euch
Gottfried


Schau auch mal in Kahlfelden vorbei: viewtopic.php?f=64&t=62356


GottfriedW  
GottfriedW
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.212
Registriert am: 13.04.2011


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#12 von Erich Müller , 28.03.2017 12:46

Hallo Gottfried,

Zitat
„die Rohbauberichte will eigentlich keiner“
Doch! Der, der gerade an seinem Rohbau werkelt!



Richtig. Feiner ausgedrückt, was hier von Forumanern - auch dir - ausgedrückt wird: die will keiner als Nachbarn haben. Du auch nicht - hast du ja bei Ferdi klar genug gesagt.

Zitat
„In "meine Anlage" beschweren sich ehemalige Ruhmeshallner, dass da lauter Rohbauberichte sind“
Woher die Gehässigkeit gegen die Ruhmeshalle ohne eigene vorzeigbare Objekte? flaster:



Gehässigkeit? Wo? In dem Wort "sich beschweren"? Das ist völlig neutral. Ich verzichte darauf, dir eine Aufzählung von scheinbaren Synonymen dieses Wortes zu geben, die tatsächlich abwertenden Beiklang haben.
Und: wenn nur Stummis eine Meinung zur Ruhmeshalle haben dürfen, die eine eigene Anlage hier im Forum vorzeigen - was tun dann Stummi und die Moderatoren hier? Die haben alle keine Anlage vorgestellt...
Könnte es sein, dass hier gerade du die Grenzen der Netiquette überschreitest?

Zitat
„Dann aber, letzten Sommer, als die Ruhmeshalle geschlossen wurde, da lief auf einmal "Meine Anlage" über, und es wurde auch seitens der Forenleitung nahegelegt, Bauberichte mit weniger "fertigen" Anlagen vielleicht doch in "Anlagenbau" zu verlegen.“
Ob meine Anlage im Bau ist oder nicht, ist egal. Es ist „Meine Anlage“, auch wenn sie erst zu 10% fertig ist. Eine Anlage wird eh nie fertig, da sind wir uns einig. In jedem Bauzustand gibt es Interessante Probleme und Fragen. Eine Umverlagerung von Anlagen nach Baufortschritt in andere Forumsbereiche würde die Moderation an den Rand des Wahnsinns bringen.



Da warst du dann wohl gerade nicht da... Immerhin warst du krankheitsbedingt einige Zeit kaum im Forum anwesend. Und diese Beiträge sind großenteils in den Tagesthemen gelandet und daher nicht mehr zugänglich. Es freut mich für dich, dass es langsam wieder besser geht.

Einige Spitzen habe ich bewusst nicht aufgegriffen, die dienen nämlich nicht dem friedlichen Miteinander. (Thema Netiquette, Forenregeln, wer ist hier gehässig?)

So, ond nun ischs gnue gschwätzt, die Zeit ist besser in die Modellbahn investiert. Und ich möchte gern wieder mehr von Kahlfelden sehen, ich hab den Thread nämlich schon lange abonniert!
Vielleicht findest du ja einen Opel P2 dafür? (Guck mal auf die Überschrift!)


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#13 von absolute_Null ( gelöscht ) , 28.03.2017 13:19

Allen kann man sowieso nicht gerecht werden!

Eine Anlage durchläuft während der Entstehung und danach jede Phase bzw. jedes vorhandene Unterforum. Zu Beginn habe ich Anfängerfragen, dann wird die Anlage geplant, dann beginne ich mit dem Unterbau, es folgt der Gleisbau, die Elektrik, der erste Betrieb, der Gebäudebau, der Landschaftsbau und letztlich die Detailgestaltung. Wenn sie fertig ist wird sie päsentiert und bei den Fahrzeugen werden die eingesetzt, die zur Anlage passen, einem gefallen oder gut bei Testberichten abschneiden. Umgebaut werden die Fahrzeuge ggf. auch noch oder zumindest ein Decoder eingebaut. Zwischendurch brauche ich Tipps oder gebe selber welche.
Am Ende wird die Anlage wieder abgerissen.

In welches Forum gehört sie denn jetzt?

Ist es vernünftig jeden Bereich für sich zu betrachten und in den jeweiligen Unterforen die entsprechenden Beiträge einzustellen oder alles zusammenhängend in einem Forum wie "Meine Anlage" (oder einem anderen) einzustellen?


Gruß
Joachim


absolute_Null

RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#14 von oxygene , 28.03.2017 15:58

Servus,

eigentlich habe ich genau diese Diskussion zu vermeiden versucht. Denn sie scheint recht aufgeladen zu sein und lenkt von meinem eigentlichen Anliegen ab, dass mir ein übersichtlicher Ort für Fachfragen zum Anlagen- und Landschaftsbau im Forum fehlt. Aber offenbar (?) sind diese Diskussionen schwer auseinander zu halten. Denn wenn man "Anlagenbau" auf Fachfragen beschränken wollte, stellt sich automatisch die Frage, wohin mit den Bauberichten und schon sind wir wieder bei derselben Diskussion.

Was ich allerdings feststelle, ist dass ich offenbar recht einsam mit meiner Einschätzung bin. Das habe ich falsch eingeschätzt. Ich dachte, es wären mehr Anfänger wie ich unterwegs, die sich insbesondere mit den Landschaftsbauthemen anfangs schwer tun, weil vieles davon "nach Gefühl" gemacht wird. Das hat etwas von Kochen. Da steht auf der Packung, man solle die Nudeln in kochendes Salzwasser werfen. Aber wie viel Gramm Salz nun genau auf wie viel Wasser kommt, steht nicht drauf. Genau so die Anweisung, etwas "abzuschmecken".


Viele Grüße,
Christof

Meine kleine Märklin M-Gleis-Platte: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=143812


 
oxygene
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 307
Registriert am: 07.12.2016


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#15 von Erich Müller , 28.03.2017 19:05

Hallo Christof,

ich denke nicht, dass du da allein stehst. Eher dass du für die schweigende Menge sprichst.

Ich persönlich meine auch, es wäre sinnvoll, Anlagenprojekte - gleich welcher Qualität und welches Fortschritts - in einen Bereich "Meine Anlage" zusammenzufassen und einen Bereich "Anlagenbau" für Baufragen, Gestaltungsfragen etc. zu haben, wo Techniken vorgestellt werden, Fragen gestellt und beantwortet.
Einiges verteilt sich auch (leider) auf die Baugrößenbereiche und "Umbauten"; vieles kann man schlicht nur finden, wenn man sich durch die Anlagenbeschreibungen durchliest.
Beispielsweise finde ich es schlicht falsch, wie Matthias "Djian" die Baubeschreibung seiner weit fortgeschrittenen Anlage in "Anlagenbau" hat verschieben lassen, um dann in "Meine Anlage" einen neuen Themenstrang zu eröffnen, in dem quasi nur Bilder fertiger Abschnitte stehen. Das gehört in meinen Augen weder getrennt noch auch nur teilweise in "Anlagenbau".

Die Frage bleibt, wie einerseits der thematischen Gliederung gerecht werden und andererseits die Fülle der vorgestellten Anlagen irgendwie kanalisieren? Die Hervorhebung von Leistung hat sich als Sprengstoff erwiesen. Soll man nach Baugrößen differenzieren, wie es für andere Fragen auch schon gemacht wird? Nach Anlagengrößen (wobei eine 3m²-Anlage in N schon beträchtlich ist, in H0 aber klein, und eine 12m²-Anlage in H0 eher groß, in 1 oder 2 dagegen winzig)?
Fragen über Fragen.


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#16 von Heichtl , 28.03.2017 23:33

Hallo zusammen,

ich verfolge diese "Diskussion" ja schon von Anfang an und muss mich jetzt auch mal zu Wort melden.
Da ich selbst "betroffen" bin, hätte ich mir unter "Modellbahn-Präsentation" eine Rubrik wie "Mein Rohbau" oder sowas gewünscht.
Anfänglich hab ich die jetzige Rubrik "Anlagenbau" auch eher so interpretiert, wie es sich Christof "erhofft" bzw "vorgestellt" hat, dass dort Techniken dargestellt werden, wie man z.B. Schottert, begrast oder so...
Es gibt aber hier im Forum schon sehr viele "Unterforen", was ich grundsätzlich für gut befinde!
Meine Fotos aufm PC sortiere ich ja auch nach "Jahr-Monat-Tag" und lege nicht einfach alle Fotos einzeln auf den Desktop.
Leider ist es aber nach wie vor so, dass einige User hier ihre Threads in der verkehrten Rubrik eröffnen (was da teilweise bei "Meine Anlage" alles neu eingestellt wird ) oder einfach nicht "vernünftig" betiteln können.
Wenn ich z.B. im "Anlagenbau" einen neuen Thread sehe, beginnend mit "Baubericht xy: xxxx" dann geh ich erstmal davon aus, dass jemand seine Rohbau-Anlage zeigt (womöglich nachdem er im Planungsthread erfolgreich geholfen wurde).
Das wäre auch eine Möglichkeit, im "Anlagenbau" schon etwas zu sortieren bzw eine Möglichkeit, evtl. bei "Meine Anlage" den "Rohbau-Hassern" diesen Klick abzunehmen um nicht eine Bretterwüste statt fein detaillierte Anlagen zu sehen. (Wobei ich denke, dass diese User einen sehr kleinen Bruchteil ausmacht)
Ich stell mir manchmal vor, wenn ich Admin wäre, und bei jedem neu erstellten Thread xMails bekomme, weil sich vielleicht 1% der User daran stören, dass ein Thread "falsch" eröffnet wurde... da hätte ich was zu tun... bzw. wenn ich dann als "Polizei" für Recht und Ordnung sorgen soll und dann den Threadersteller in Kenntnis setzten muss, dass der Thread (der in der falschen Rubrik erstellt wurde) verschoben werden muss...
Hier möchte ich auch nochmal die super Arbeit der Admins erwähnen und ihnen dafür danken!

Mein Fazit:
Leider organisiert sich jeder anders und findet jedes vorgegebene System eines Forums aus seiner Sicht verbesserungswürdig. (z.B. Fotos speichern )
Ich akzeptiere es hier so wie es ist, bin froh darüber dass es das Forum überhaupt gibt und mit einem kleinem Wort in der Thread-Überschrift kann man vieles schnell beschreiben, sofern man Dank richtigem Lesen und Verstehen auch die entsprechende "richtige" Rubrik gefunden hat.

Gruß
Matthias


M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen


vorherige [url= viewtopic.php?f=64&t=125357]M-Gl.-Anlage[/url]


 
Heichtl
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.575
Registriert am: 19.01.2014


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#17 von SpaceRambler , 21.04.2017 21:45

Hallo Christof,

ich kann Dein Problem sehr gut nachvollziehen, aber eine wirklich überzeugende Lösung durch "noch bessere" Kategorisierung fällt mir nicht ein. Dafür ist die schiere Menge der in diesem Forum inzwischen gespeicherten Daten einfach viel zu groß. Als Admin würde ich verzweifeln, wenn ich das Problem durch Strukturierung lösen müsste, denn dazu ist das Verständnis all der verschiedenen Stummis darüber, was wo wie abzulegen ist, zu unterschiedlich.

Wenn ich also nach einem bestimmten Thema suche, mache ich das nicht aus dem Forum heraus, sondern mit der Suchmaschine meines Vertrauens. Zum Beispiel "Digitalisierung einer Fleischmann-Lok mit Rundmotor" sieht so aus:

+Fleischmann +Rundmotor +Decoder site:stummiforum.de

Die Anweisung "site:stummiforum.de" sorgt dafür, dass nach der Kombi der Stichworte nur im Stummiforum gesucht wird, und die Plus-Zeichen sorgen dafür, dass in der Suchanfrage nach der Kombination der drei Begriffe gesucht wird - nicht nach jedem Begriff einzeln. Damit bin ich bislang ziemlich gut gefahren.

"Meine Anlage" - heiß diskutiert. Die reine Lehre hieße, nur weitgehend fertiggestellte Anlagen dort einzustellen. Ich habe aber im Laufe der Jahre erlebt, dass das den Leuten schnell langweilig wird. So manche schöne Anlage ist inzwischen in der Flut der Beiträge untergetaucht. Nur wenn sich in einem Thread etwas rührt in Form von Baufortschritt sowie Basteleien und ihrer Beschreibung, bleiben die Leser bei der Stange - und der Beitrag oben. Zum Beispiel ist Richards "Buchenhüll" schon öfters abgetaucht. Nur weil "Fans" dieser ausgezeichneten Anlage sie immer wieder "kommentieren" (ich gehöre auch zu denen) bleibt sie oben.

Noch ein paar handfeste Tipps, wo sich das Lesen hinsichtlich Deiner aktuellen Fragestellungen lohnt:

Landschaftsgestaltung: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=78083
Speziell Begrasung: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=172&t=102398
Speziell Ritzen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=124333
Bau feinster Bäume: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=50628 (Threadseite 24 weiter unten)
Feine Detaillierung: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=80485

Uli "ick_fahr_im_kreis" hat in ihrer Anlage "meine kleine Alpenlandschaft" sogar Video-Anleitungen verfasst über eine Reihe von Gestaltungsthemen!

Das ist KEINESWEGS vollständig, mit solch willkürlich herausgegriffenen Beispielen tut man den vielen anderen hervorragenden Anlagenbauern in diesem Forum unrecht. Aber immerhin stellt das für Deine drängendsten Fragen zur Gestaltung Leitplanken auf, entlang derer Du fortschreiten kannst.

Vielleicht helfen Dir diese Hinweise ein wenig weiter. Ich wünsche Dir jedenfalls gutes Gelingen.

Grüße, Randolf



mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)


 
SpaceRambler
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.188
Registriert am: 01.02.2008
Homepage: Link
Gleise GFN Profigleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Stromart AC / DC


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#18 von Jürgen , 04.08.2017 19:14

Ich kann das Anliegen durchaus verstehen. Aber es gibt noch andere Möglichkeiten, die Freds übersichtlicher zu halten. Dazu gehört aber etwas Disziplin:

- Man postet nicht jeden Tag winzige Veränderungen an der Anlage, sondern fasst Themen in einem Beitrag zusammen.

- Noch wichtiger ist ein andere Punkt: Es müssen nicht 10 oder 20 Kollegen die Arbeit eines Foristen loben und sonst nichts schreiben. Das macht gefühlt 95% der Beiträge (ist übertrieben, ich weiß). Warum muss man das öffentlich machen. Reines Lob darf man gerne als PN schreiben, damit der Erbauer seine Bestätigung bekommt. Etwas anderes ist es natürlich, wenn Fragen oder Hinweise von allgemeinen Interesse gepostet werden.
Aber das Forum würde viel Übersichtlichkeit gewinnen.

Ein in Fachkreisen bekannter Prof. sagte einmal, es gibt ganze Regale voller Mittel gegen die Krätze. Wenn einmal ein wirksames dazwischen ist, was hilft, wird es glatt übersehen. Er bezog das auf die unnötige Fülle von Fachpublikationen nur um das Publizieren willen. Das bezieht sich auch auf die Fülle von Weihnachts-, Silvester und Ostergrüße. Auch bei den Geburtstagsgrüßen reicht es, wenn einer einen Gruß öffentlich macht, der Rest sie per PN schickt.

Durch wird die Dichte der sinnvollen Beiträge deutlich ansteigen, das Lesen macht mehr Spaß und man bekommt viel mehr Infos in kürzerer Zeit.

Ist das jetzt falsch gedacht ?


Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen um 1960

Meine aktuellen Projekte: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922 und Zeitreise nach und in Maulbronn-West


 
Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.245
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#19 von Genua , 04.08.2017 21:40

Sorry, ein dickes Veto meinerseits.
Dieses Forum lebt von dem ganzen zwischenmenschlichen, der hier grad als Ballast abgestempelt wird. Wenn es mir nur um den reinen Informationsgehalt geht, kaufe ich mir ein Sachbuch. Wenn ich aber nette Leute kennenlernen UND dabei von diesen auch noch etwas lernen möchte, dann lese und schreibe ich in einem Forum wie diesem.
Von mir aus mit Publikationen über jeden gesetzten Gleisnagel und zusätzlichen Geburtstagsgrüßen

Das nur mal kurz zu dem gerade aufgekommen Thema...

Ansonsten bin ich persönlich sehr mit "meine Anlage" und "Anlagenbau" zufrieden. Wenn man die einzelnen Titel herunterscrollt, entdeckt man oft auch Dinge, die einen interessieren...die man aber gar nicht wirklich gesucht hat. Und schon ist man auch hier wieder etwas schlauer.

Schöne Grüße
Henning


Im kleinen Kreis

Durchs Tal der Emmer - nur noch Archiv


 
Genua
InterCity (IC)
Beiträge: 769
Registriert am: 06.02.2012


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#20 von Jürgen , 07.08.2017 12:57

Natürlich ist das Zwischenmenschliche kein Ballast, das habe ich auch gar nicht gesagt. Aber wie der Name schon sagt, es findet zwischen den Menschen statt und könnte auch per PN ungehindert wirken.

Es ging um die Frage der Übersichtlichkeit und die kann man auch steigern, ohne das Änderungen erforderlich sind.

Zitat
Wenn es mir nur um den reinen Informationsgehalt geht, kaufe ich mir ein Sachbuch.



Das steht Dir frei und ich mache es auch so. Aber die Infos, die hier fließen, stehen oftmals nicht in einem Fachbuch. Außerdem kann ein Fachbuch nicht gezielt meine Fragen beantworten, wie es das Forum tut. Aber ich finde es schade, wenn 60, 70 oder 80% der Beiträge außer Belobigung keinen Inhalt haben. Sind die wirklich so interessant für alle ?

Ich freue mich auch über Lob an meiner Arbeit. Es ist ein Teil meiner Motivation, hier zu wirken. Aber ich bin dann mit einer PN schon zufrieden.

Grüße
Jürgen


Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen um 1960

Meine aktuellen Projekte: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922 und Zeitreise nach und in Maulbronn-West


 
Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.245
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#21 von oxygene , 07.08.2017 13:16

Öffentliches Lob ist durchaus auch Ansporn und Bestätigung. Das muss meiner Meinung nach nicht in PNs versteckt werden. Meiner Meinung nach folgt daraus eben, dass es sinnvoll wäre an dieser Stelle Fachliches von Zwischenmenschlichem zu trennen. Aber es wurde in dem Thread recht schnell klar, dass ich in der Minderheit bin und damit kann ich leben.


Viele Grüße,
Christof

Meine kleine Märklin M-Gleis-Platte: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=143812


 
oxygene
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 307
Registriert am: 07.12.2016


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#22 von Joak , 07.08.2017 19:22

Hallo,

meiner Meinung nach ist das Forum so gut wie es ist. Mit allen Stärken und Schwächen, mit dem ganzen Fachwissen und privaten Plaudereien mit dem was keiner wissen möchte oder doch jeder hören will. Und solange die Betreiber und Moderatoren nicht "Halt, stop !" rufen ist es so wie es ist.

Ich habe in meiner kurzen Zeit hier im Forum, viel gelernt, mich manchmal kaputt gelacht, oder zu Tode geärgert, tolle Sachen gesehen und gehört sowie das eine oder andere Schnäppchen gemacht. Und auch wenn ich keinen Einzigen persönlich kenne: hier sind viele Freunde im Geiste und der Sache. Der Sache MOBA, und darum geht es hier...

Und das ist gut so...


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.134
Registriert am: 25.10.2016
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#23 von Jandrosch ( gelöscht ) , 07.08.2017 21:05

Zitat

Hallo,

meiner Meinung nach ist das Forum so gut wie es ist. Mit allen Stärken und Schwächen, mit dem ganzen Fachwissen und privaten Plaudereien mit dem was keiner wissen möchte oder doch jeder hören will. Und solange die Betreiber und Moderatoren nicht "Halt, stop !" rufen ist es so wie es ist.

Ich habe in meiner kurzen Zeit hier im Forum, viel gelernt, mich manchmal kaputt gelacht, oder zu Tode geärgert, tolle Sachen gesehen und gehört sowie das eine oder andere Schnäppchen gemacht. Und auch wenn ich keinen Einzigen persönlich kenne: hier sind viele Freunde im Geiste und der Sache. Der Sache MOBA, und darum geht es hier...

Und das ist gut so...



Danke - mir voll aus der Seele gesprochen


Jandrosch

RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#24 von 3Sbahner , 07.08.2017 23:01

Zitat

...meiner Meinung nach ist das Forum so gut wie es ist. Mit allen Stärken und Schwächen, mit dem ganzen Fachwissen und privaten Plaudereien mit dem was keiner wissen möchte oder doch jeder hören will. Und solange die Betreiber und Moderatoren nicht "Halt, stop !" rufen ist es so wie es ist.

Ich habe in meiner kurzen Zeit hier im Forum, viel gelernt, mich manchmal kaputt gelacht, oder zu Tode geärgert, tolle Sachen gesehen und gehört sowie das eine oder andere Schnäppchen gemacht. Und auch wenn ich keinen Einzigen persönlich kenne: hier sind viele Freunde im Geiste und der Sache. Der Sache MOBA, und darum geht es hier...

Und das ist gut so...



Genauso sehe ich es auch - eben wie im richtigen Leben mit allen Höhen und Tiefen, die einen manchmal beim Ausleben seines Hobbies in Jubel ausbrechen läßt und manchmal wieder in die Tiefe der mobanischen Depression treibt ... und wie schon weiter oben geschrieben, man muss keinen persönlich kennen - man weiß, dass man sich versteht .. in diesem Sinne ...

mit einem ganz lieben Gruß
der Wilfried


Tradition bedeutet nicht, Asche aufzubewahren sondern Glut am Glühen zu halten ...
https://kartonskipper.com


3Sbahner  
3Sbahner
S-Bahn (S)
Beiträge: 18
Registriert am: 14.08.2016
Spurweite H0, H0m
Stromart Digital


RE: "Anlagenbau" Bauberichte vs. fachliche Fragen

#25 von MK-Matthias , 11.12.2018 15:03

Aus gegebenem Anlass möchte ich dieses Thema noch einmal aufgreifen.

Ich baue derzeit an einigen Gebäuden. Mit einer Modellbahn hat das also noch wenig zu tun. "Artfremd" ist es aber auch nicht. Nun wollte ich gerne einige Fragen, insbesondere zur Dachgestaltung im Forum stellen, kann aber nicht so recht sagen, in welcher Rubrik.

Würde es sich um einen Waggon handeln, könnte ich zwischen
- "Modellbahn allgemein" --> dann die jeweilige Spurweite
- "Modellbahn Technik" --> Grundlagen, Ideen, Bastelvorschläge oder --> Umbauten / Eigenbauten
wählen.

Aber bei Gebäudebau? Ohne Anlage oder Diorama dazu? Wo packe ich das hin? :

Klar ist das Bauwerk für meine MoBa gedacht. Bis ich es aufstelle wird allerdings noch viel Wasser den Rhein hinabfließen.
Kurz gesagt, fehlt mir hier eine Rubrik "Gebäude-, Gelände- oder Landschaftsgestaltung", dafür überschneiden sich einige andere Bereiche doch deutlich.

PS.: Dass ich damit meiner Aussage

Zitat

Zusätzliche Rubriken würde ich nicht einfügen. Das macht das Forum nur unübersichtlicher. Meiner Meinung nach, gibt es hier schon sehr viele Unterforen.

widerspreche, ist mir bewusst. Diese Problematik ist mir erst jetzt aufgefallen.


Viele Grüße
Matthias

H0e-Anlage "Am Abgrund entlang" im Treppenhaus:
viewtopic.php?f=50&t=103527

Meine kleine Gartenbahn in Spur "G":
viewtopic.php?f=47&t=180149&p=2139536#top


 
MK-Matthias
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 320
Registriert am: 28.07.2013
Spurweite H0e, G
Stromart DC, Digital


   

Bilder von Tanklagern erlaubt?
Frage zur wichtigen Mitteilung - betrifft Suche

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 175
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz