Willkommen 

RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#126 von hubedi , 11.05.2018 20:23

Hallo Christian,

ja prima ... ich freue mich für Dich. Von D&H habe ich von ziemlich kulanten Regelungen gehört. Zwei kaputte SD10A durch einen Neukauf zu ersetzen ist ja schon ein nennenswerter Schaden. Dabei kosten die Bauteile wie Gleichrichterdioden oder Endstufen nur einige Euro-Cent. Aber die Fehlersuche und der Austausch der Winzlinge ist nicht jedermanns Sache. Ich habe hier noch so einen Kandidaten herumliegen bei dem der Spruch vom Gleich-riecht-er Realität geworden ist. Einen Vorteil hatte das Missgeschick, das Abblasen des heiligen Rauchs hat die Schadstelle gleich deutlich markiert.

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.000
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbaugleise, Arnold-Peco Umbauten
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#127 von Christian69 , 19.05.2018 17:53

Liebe Gemeinde,

ich hatte letzte Woche angefangen die FLM BR 50 66 mit Wannentender auf Maxon und Sound umzubauen. Leider ist mir dabei der Sounddecoder abgeraucht sodass ich erst heute diesen ersetzen konnte. Zum Einsatz kommt ein D&H SD10A Sounddecoder, ein Maxon SB-Umbausatz und LED's für die Beleuchtung. Anbei ein paar Fotos und ein kurzes Video.

Für den Lautsprecher habe ich in die Unterseite des Führerhauses eine Öffnung geschnitten. Somit passt der Lautsprecher und die Schallkapsel ohne Nacharbeit exakt hinein.







Den Decoder habe ich in den freien Raum direkt unter die Kohlen geklemmt. Vorher alles gut mit Isolierband ausgekleidet. Dann zusätzlich noch eine Lage von unten auf den Decoder, somit ist er auch gegen den Motor geschützt. Vorher alle Litzen anlöten und dann möglichst kurz zu den Anschlusspunkten (Motor, Licht, Gleis und LP) führen. Am besten erst den Tender komplett verkabeln und zu machen und erst dann das Fahrgestell der Lok anbauen und verkabeln. Dann hoffen, dass man nie mehr den Tender öffnen muss :-)

Leider sind die Räder im Tender so starr fixiert und auch das Getriebe ist schon sehr alt, sodass man im Video ein rattern der Räder mit Haftreifen auf dem Gleis hören kann. Im normalen Betrieb merkt man davon aber nichts. Hier das Video:



Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 01.06.2021 | Top

RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#128 von Markus Birner , 19.05.2018 18:15

Hallo christian,

ist doch gut geworden der Umbau deiner BR 50

Ich habe auch eine BR 52 (jedoch sind hier die Achsen am Tender leicht seitlich verschiebbar) umgebaut.

Wobei wenn ich mir den Kessel anschau, sind hier sehr wenig Veränderungen gemacht worden.

Hier habe ich den DH10C + SH10A + LS komplett hinter die Feuerbüchse eingebaut
Die muss ich auch mal filmen und dann einstellen


Schöne Grüße,

Markus


TrainController Gold 9, SX und SX2,
D&H FCC
Loklift
Stärz-Module f. Weichen + Servos
Martsch-Module


Markus Birner  
Markus Birner
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 98
Registriert am: 12.02.2011
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung SX, SX2
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#129 von Christian69 , 19.05.2018 18:45

Hallo Markus,

wie hast du die Sachen alle dort untergebracht bekommen?? Hast du Fotos dazu?
Ich muss auch noch eine FLM 50 mit Kabinentender umbauen, da ist aber mehr Platz.

Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#130 von Christian69 , 21.05.2018 21:05

Hallo zusammen,

Gestern habe ich nun alle Einfahrtsweichen mit neuen besseren Servos ausgestattet und seit dem gibt es auch keine Probleme mehr mit nicht ganz anliegenden Backenschienen. Die Loks freut es auch :-)

Heute kam die BR 50 493 mit Kabinentender von Fleischmann zum Umbau an der Reihe. Auch hier erfolgte der Umbau auf einen Maxon SB-Umbausatz, LED und Sound mit einem D&H SD10A. Als erstes den Rahmen vorbereiten und etwas befeilen und dann schnell wieder mit Rot überlackieren.



Dann den Motor einbauen.



Dann den Decoder auf den Motor setzen und alles anschließen inkl. LED Umbau.



Als letztes noch einen Platz für den Lautsprecher finden. Zum Glück passt er ohne Schallkapsel direkt in die Feuerbüchse im Führerhaus.



Hier das entsprechende Kurzvideo:



Guten Wochenstart und Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 01.06.2021 | Top

RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#131 von Christian69 , 27.05.2018 17:42

Hallo zusammen,

heute habe ich eine kleine Fingerübung gemacht und in die Fleischmann BR 56 einen SB-Maxon Umbausatz eingebaut.

Als erstes wieder Bereiche am Rahmen freifräsen.


Dann neue Getriebestufe (im Lieferumfang des SB-Motorenumbausatzes) einbauen und den Motor einkleben.



Nun im Tendergehäuse auf beiden Seiten der Wellenbereiche etwas wegfräsen (1 bzw. 2 mm Breit und 1 mm Tief, dann noch mit einem 10 mm Kugelfräser ausrunden für die Schwungmasse. Wenn man nur 0,5 mm zu viel fräst ist man durch die Rückwand des Kohlenaufsatzes oder Wasserkastens durch


Dann alles schön zusammenbauen.


Fertig und ab auf die "Anlage" zum Einmessen in TC.

Gestern kamen auch die zwei Sounddecoder SD10A von D&H. Obwohl ich diese beim Einbau gehimmelt habe (den Soundbaustein), erhielt ich zwei neue kostenlos!! Das nenne ich mal einen Service!!!

Tschüß bis die Tage
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#132 von hubedi , 27.05.2018 19:36

Hallo Christian,

dieser Umbau erfordert doch so einige Fräsarbeiten, die mit einer gewissen Präzision auszuführen sind. Du hast den Umbau offensichtlich prima bewältigt.
Das Einkleben des Motors ist mir allerdings nicht ganz geheuer. Ich bin bei Motorumbauten zwar auch schon so vorgegangen, aber gefallen hat es mir nicht. Auf Anhieb muss das Getriebe richtig arbeiten und die Tiefe des Schneckeneingriffs ist m.E. durchaus kritisch. Auch die Edelmotoren von Maxon unterliegen einem Verschleiß bzw. gehen kaputt und müssen ausgetauscht werden ...

Mich würde interessieren, wie Du die Fahreigenschaften im Vergleich einschätzt. Sie sollten sich ja schon deutlich verbessern, um den Aufwand zu rechtfertigen.

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.000
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbaugleise, Arnold-Peco Umbauten
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#133 von Christian69 , 27.05.2018 20:17

Hallo Hubert,

beim Einkleben nehme ich nur ganz wenig 2-Komponentenkleber. So kann man im Fall des Falles den Motor auch ohne Beschädigung wieder entfernen. Für das Zahnflankenspiel liegen den Bausätzen entsprechende Drähte bei, welche um die Schnecken gewickelt werden müssen.
Auch teste ich das Getriebe mit dem Motor bevor ich diesen festklebe.

Die Maxon Motoren haben eine Stand- (Lebenzeit) bei günstigen Bedingungen (Modellbau) von ca. 20.000 Std. Jetzt kann jeder selbst ausrechnen, wie lange der Motor ohne Wartung in einer Lok bei sich laufen würde.

Ganz ehrlich: mehrere Gründe sprechen für mich für den Umbau auf einen Maxonmotor:

1. Kein Kohlenabrieb und damit verbundener Dreck in der Lok
2. kein Decoderschaden, weil Kohlenstaub die Kollektoren zugesetzt haben und ein zu hoher Strom fließt bzw. die Motorenlagerung sich verformen
3. keine schwankenden Fahrleistungen, durch warme/kalte Motoren (TC)/ verschließene Kohlen
4. leiser und gleichmäßiger Lauf
5. bei Soundumbauten ist so wenig Platz, dass man froh ist, wenn alles rein geht...da will man am liebsten nicht mal den Motor ausbauen zum Kohlentausch/Reinigen.

Alle Loks (bis dato 20 Stk.), welche ich auf Maxon/Faulhaber umgebaut habe, laufen deutlich besser und ich habe die Mühe noch nie bereut.
Mir sind ein paar Loks, welche sehr gute Fahreigenschaften haben lieber, als 100-te die nur so schlecht als recht laufen.
Am Ende muss jeder für sich entscheiden, ob er den Umbau macht/machen lässt und die Kosten investiert.

Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#134 von rocky mountaineer , 27.05.2018 22:01

Hallo Christian,

Zitat

Die Maxon Motoren haben eine Stand- (Lebenzeit) bei günstigen Bedingungen (Modellbau) von ca. 20.000 Std.

Christian, das mir neu. Ich habe was im Kopf von 1200 Stunden.
Gruß
Joern


Das ist:
Eine etwas andere H0-Anlage - nichts für Puristen ! (2. Update (Video), 21.03.17)


 
rocky mountaineer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 452
Registriert am: 07.05.2014
Ort: Unterfranken
Gleise M + K
Spurweite H0
Steuerung Märklin 6021
Stromart AC, Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#135 von hubedi , 27.05.2018 22:30

Hallo Christian,

ja, ich verstehe Deinen Standpunkt durchaus und ich kenne die gegenüber den klassischen Dreipolern hervorragenden Laufeigenschaften der Maxon-Motoren. Leider wurde ich allerdings auch schon enttäuscht und die umgebaute Maschine lief nur in einer Richtung einwandfrei. Als Ursache diagnostizierte ich erhebliche Tolerantzen im Getriebe der fast neuen Lok. Der präzise Lauf des Motors war hier sogar kontraproduktiv, da sich das orginale Ritzel bei Rückwärtsfahrt so wegdrückte, dass die Motorschnecke nicht mehr ordentlich eingreifen konnte. Die wackelige Lagerung des Orginalmotors glich komischerweise diese Toleranz genau aus.

Das könnte man als lustiges Einzelfallproblem abhaken, wenn ich es nicht schon bei anderen Loks gesehen hätte. Letztens hatte ich sogar eine H0-Maschine auf meinem Basteltisch die bei SB-Modellbau in der Werkstatt umgebaut wurde. Sie wollte nur vorwärts einigermaßen fahren und ruckelte rückwärts böse über die Gleise. Einigermaßen ansehnliche Manieren konnte ich der Lok nur mit viel Mühe beibringen. Eine weitere Verbesserung wäre nur mit einem Neuaufbau des Getriebes bzw. einer optimalen Lagerung der Zahnradachsen möglich gewesen.

Ich freue mich für Dich, wenn Deine Umbauten alle erfolgreich verliefen und den gewünschten Effekt erbrachten. Die eine oder andere Lok steht bei mir auch noch zum Umbau an. Ich überlege nur, ob es nicht sinnvoller ist, zunächst einmal die Getriebe zu optimieren. Ich denke dabei auch an einen Wechsel des Übersetzungsverhältnisses. Ich möchte vlt. ähnlich vorgehen, wie Du es z.B. hier nachlesen kannst. Ich könnte mir vorstellen, ein so entlasteter Orginalmotor läuft erheblich geschmeidiger und die Höchstgeschwindigkeit läge nicht mehr im Bereich einer Mondrakete. Dann sind die schräg genuteten Fünfpoler von z.B. Mashima von ihren Laufeigenschaften her ebenfalls nicht zu verachten. Sie sind aber erheblich günstiger zu kaufen, als die Maxon-Motoren.

Du hast natürlich mit Deiner letzten Bemerkung recht ... viele Wege führen nach Rom. Ich bin mir auch noch nicht sicher, wie ich so einige raketenschnelle Krücken aus meinem Fuhrpark auf das Gleis der Tugend zurückführe. Und wenn ich dann die eigendlich wunderschöne BR 23 von FLM betrachte ... ich ärgere mich, dass sie sich für den Praxiseinsatz kaum eignet. Der Tenderantrieb zieht leider keinen Hering vom Teller ... da muss sich noch was ändern. Ein Motorumbau hilft in solchen Fällen wohl kaum.

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.000
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbaugleise, Arnold-Peco Umbauten
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#136 von 7-Kuppler , 27.05.2018 22:56

Zitat Hubert

ich ärgere mich, dass sie sich für den Praxiseinsatz kaum eignet. Der Tenderantrieb zieht leider keinen Hering vom Teller ... da muss sich noch was ändern. Ein Motorumbau hilft in solchen Fällen wohl kaum.


Nun Hubert, der Anfang wäre wohl gemacht.
Dazu müsste man noch herausbekommen wie hoch in etwa die Leelaufdrehzahl des Originalmotors ist.
Einen entsprechenden Maxxon - oder Faulhabermotor und so viel Gewicht wie irgend möglich, sollten für entsprechende Abhilfe sorgen.
Im schlimmsten Fall kommen dann noch Haftreifen dazu.


Gruß in die Runde aus der "halben Rotunde" !
....... natürlich in TT !

Dirk

Meine BW und RAW - Zangeleien:

viewtopic.php?f=64&t=103681&p=1134896#p1134462 und viewtopic.php?f=64&t=103546


7-Kuppler  
7-Kuppler
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.230
Registriert am: 31.12.2013


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#137 von Christian69 , 28.05.2018 17:14

Hallo Joern,

hier gefunden: https://www.maxonmotor.de/medias/sys_mas...attachment=true

Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#138 von Christian69 , 05.08.2018 13:22

Hallo zusammen,

ich melde mich heute mal mit einem weiteren Umbau auf Maxon, LED und Sound. Diesmal ist es eine Arnold BR96 016, welche ich schon seit zwei Jahren demontiert auf dem Tisch liegen hatte und sie nun endlich fertig gestellt habe. Sie ergänzt dann eine schon vor Jahren ebenfalls so umgebaute BR96 von Arnold.

Da ich für den Umbau eine komplette Anleitung geschrieben habe, hier nur ein paar Fotos zum Überblick.

Fräsen und SB-Motoreinbau:


Buchse für Lichtkontakt in vorderen Zylinder einbauen:


LED's im vorderen Antrieb:



Fahrdecoder D&H DH10C und Sounddecoder Uhlenbrock 32300 sowie Lautsprechereinbau:



Neue Gehäusehalterung fürs Führerhaus:


Fertige Lok:


kurzes Funktionsvideo:



Zur Zeit baue ich eine FLM BR39 auf Maxon und Sound um.
Der Motor ist schon eingeklebt, nur für die Decoder D&H DH5C und Uhlenbrock 32500 sowie Lautsprecher muss ich noch einen Platz finden.

Schönes Wochenende und Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 01.06.2021 | Top

RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#139 von Johannes La , 05.08.2018 15:48

Hallo Christian,
toller Umbau. Ich finde Deine Beschreibung und die Aufnahmen sehr interessant. Und auch das Video unterstreicht Deine Arbeit!

EIne Frage noch: Du schreibst in Deinem Beitrag, dass Du eine Anleitung erstellt hast. Wo kann ich diese Anleitung finden?


Johannes La  
Johannes La
S-Bahn (S)
Beiträge: 17
Registriert am: 08.01.2011
Ort: Allgäu
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#140 von Christian69 , 05.08.2018 16:15

Hallo Johannes,

leider kann ich die hier nicht einfügen (PDF ist mit 1,7 MB zu groß, sind nur 1 MB erlaubt) und habe sie dir daher per PN zugesandt.

Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#141 von Christian69 , 14.09.2018 16:42

Liebe Mitleser,

heute kann ich euch nun auch über den erfolgten Umbau einer Fleischmann BR 39 158 berichten.
Auch bei dieser habe ich die Beleuchtung auf LED umgebaut und den Motor gegen einen SB-Umbausatz getauscht.
Leider habe ich vom Motorumbau keine Bilder gemacht oder sie versehentlich gelöscht...auf dem Handy waren heute zumindest keine mehr gespeichert.

Meine erste Überlegung war, den Sounddecoder von Uhlenbrock (32500) in den Tender direkt unter die Kohlen einzubauen und mittels einer Mirkrosteckerverbindung an die SUSI Schnittstelle des Lokdecoders D&H DH05C anzuschließen. Somit hätte ich das Tendergehäuse jederzeit abnehmen können. Zuvor hatte ich aber noch ein wenig Platz im Tender schaffen müssen und dazu seitlich die Wände reduziert.






Da mir 2 Decoder bei den Versuchen abgeraucht sind und ich den Fehler (Kurzschluss) nicht eindeutig zuweisen konnte, habe ich mich entschlossen, den neuen kleineren Uhlenbrock 32410 direkt auf den Motor zu setzen und fest mit dem D&H zu verbinden.

Den Lautsprecher habe ich in die Feuerbuchse eingebaut, wobei ich die Schallkapsel vorher schräg abgefeilt habe, sodass beides den vorhandenen Raum exakt ausfüllen. Auf dem Bild fehlt noch die Schallkapsel.



Als letztes noch ein kleines Video zum Sound:



Ich fange heute mal an die Räder der Wagons mit 7,5 KOhm SMD Widerständen auszurüsten, damit diese in den Belegtmelderabschnitten erkannt werden.

Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 01.06.2021 | Top

RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#142 von hubedi , 15.09.2018 08:05

Hallo Christian,

endlich komme ich dazu, Deine Umbauten und die Berichte zu würdigen. Die Dampfer bewegen sich mit dem neuen Motor sehr elegant und geschmeidig über das Gleis. Die kleinen schweizer Motörchen sind schon eine Wucht, aber sie reißen leider auch ein ziemliches Loch in die Modellbaukasse. Die gut aussehende BR 39 hat allerdings einen gescheiten Antrieb verdient.

Ich habe hier noch zwei Exemplare herum stehen, die auf den Umbau warten. Hm ... ob ich doch zwei Glockenanker-Motoren ordern soll? Eigendlich wollte ich die erheblich günstigeren, schräggenuteten Fünfpoler von Mashima einsetzen. Diese Motoren laufen nicht schlecht und verhelfen den von mir bislang umgebauten Loks jedenfalls zu besseren Fahreigenschaften, als die Originalantriebe. Mal sehen...

Mich würde noch interessieren, wie sich die Zugkraft der Maschine entwickelt hat. Hast Du vlt. sogar vergleichende Tests mit dem Originalmotor durchgeführt? Die 39er gilt ja nicht gerade als schwächlich. Da sind andere Tenderantriebe schlechter aufgestellt. Meine BR 23 z.B., bei der ich mir noch etwas einfallen lassen muss, zieht außer sich selbst nicht sehr viel weg. Da braucht der Tender mehr Gewicht statt einen Decoder ...

Viele Dank für die Umbaubeschreibungen. Sie haben mich etwas ins Grübeln gebracht ...

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.000
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbaugleise, Arnold-Peco Umbauten
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#143 von Taurus16 , 15.09.2018 23:49

Moin Christian,
ich kann dir für Widerstandsachsen nur den Widerstandslack von Uhlenbrock empfehlen. Nach 10 Sen ist dieser leitfähig und meldet zurück. Ohne Friemelarbeit! Gerade bei vielen Wagen ist dies sehr sinnvoll


Gruß Hannes

Mein Projekt


Taurus16  
Taurus16
InterRegio (IR)
Beiträge: 136
Registriert am: 15.01.2013
Spurweite N, G
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#144 von Christian69 , 16.09.2018 11:50

Hallo Hubert,

da der SB-Umbausatz für die 39 auch die Bearbeitung des Tenderinnenraumes betriftt und dies in der Anleitung von SB nicht dokumentiert bzw. erwähnt wird, würde ich es an deiner Stelle mal mit dem 5-poler versuchen. Den Umbau auf Maxon habe ich nur gewählt, um über den Motor noch Platz für den Uhlenbrock Sounddecoder zu bekommen. Leider habe ich keine Vergleichstests mit der Lok vorher gamacht, kann aber keine Verringerung feststellen.

Bei der BR23 bin ich bei dir....ich habe gestern die aktuelle Version erhalten und auf einer Schrägen mit 3% fährt sie lediglich alleine an. Mit 6 3-achsigen Recowagen von Arnold und vorheriger Reinigung der Antriebsräder schafft sie jetzt 2,5%. Ich habe mir aber Ersatzräder mit Nuten für die Haftreifen bei Fleischmann bestellt und werde die beiden Achsen, welche bis dato nur Wechselseitig mit einem Haftreifen bestückt sind auf 2 komplette Haftreifen Achsen umbauen. Es geht dann zwar die Original-Stromabnahme im Tender verloren, aber die werde ich nach erfolgreichem Test auf die nicht angetriebenen Achsen umbauen. Entsprechende Erfahrungen und einen Umbaubericht werde ich dann hier posten.

Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#145 von Christian69 , 16.09.2018 11:57

Hallo Hannes,

danke für den Tipp. Habe mich gestern mal mit den Widerstandsachsen beschäftigt und es ist echt schon mühsam, zumale die Räder doch sehr unterschiedlich sind und die Auflagefläche nicht immer vorteilhaft ist. Teilweise musste ich bei den Personenwagen auch erst etwas im Drehgestell wegfeilen, damit der SMD Widerstand Platz am rotierenden Rad hat. Im Moment verwende ich den Silberleitlack von Busch, der braucht aber eine gewisse Zeit, bis der Lack leitfähig ist.

Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#146 von Taurus16 , 16.09.2018 12:57

Moin Christian,
der Widerstandslack ist ja kein Silberleitlack. Wie gesagt nach 10 Sek ist das Zeug trocken und hat je nach aufgetragender Dicke nen widerstand im hohen K Ohl Bereich. Einfacher gehts nicht.


Gruß Hannes

Mein Projekt


Taurus16  
Taurus16
InterRegio (IR)
Beiträge: 136
Registriert am: 15.01.2013
Spurweite N, G
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#147 von Christian69 , 27.09.2018 22:36

Hallo Hubert,

da ich auch nicht begeistert von der Zugkraft der BR23 bin, habe ich heute den Tender auf zwei angetriebene Achsen mit Haftreifen umgebaut.
Somit sind nun 4 Radscheiben mit Haftreifen montiert und was soll ich sagen...Zugkraft ist nur noch Wahnsinn.
Habe die Lok mit 6 Arnold 3-Achsern auf einer geraden mit 8% Anfahren lassen und überhaupt keine negativen Reaktionen ...ich hätte auch bis 10% gehen können.

Wenn ich die bestellte 0,20 mm Gitarrensaite bekomme, werde ich die Stromabnahme auf die 4 nicht angetriebenen Radscheiben im Tender umbauen. Sobald dies vollzogen ist, werde ich hier mit Bildern berichten.

Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#148 von hubedi , 27.09.2018 23:05

Hallo Christian,

da bin ich gespannt.
Ich nehme an, die Gitarrenseite soll zur Stromabnahme federnd auf den Rädern aufliegen. Hm ... da bin ich etwas skeptisch. Der Stahldraht ist härter als die Lauffläche aus Neusilber. Da besteht die Gefahr des Einlaufens. Ich neige dazu, für Schleifer weicheres Metall zu nehmen ... z.B. Blechstreifen aus Federbronzeblech.

Die Beschreibung des Zugkrafttests ist ziemlich beeindruckend. Was macht die Lok eigendlich, wenn Du sie an einem angekoppelten Wagen festhälst ... drehen die Räder noch durch oder blockiert nun der Motor? Im letzten Fall solltest Du nicht zu viel Last an die Lok hängen.

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.000
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbaugleise, Arnold-Peco Umbauten
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#149 von Christian69 , 28.09.2018 10:50

Hallo Hubert,

da kann ich dich beruhigen, die Räder drehen durch, wenn ich einen angehängten Wagen festhalte.

Die Gitarrensaite werde ich seitlich von hinten an die Spurkränze der Räder anlegen und auch nur mit soviel Druck, dass diese die Stromabnahme unterstützen. Sie sollen sich ja weiterhin mitdrehen.

Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#150 von Christian69 , 27.10.2018 20:07

Guten Abend,

Nachdem ich 277 Güterwagen und 104 Personenwagen mit SMD Widerständen an den Achsen versehen habe, damit TC auch die Belegtmeldung übernehmen kann, habe ich heute meine Minitrix BR58 1436 mit LED Beleuchtung und Soundausgestattet.

Als erstes habe ich die Schnittstelle und den Lampenkontakt mit einem Teil der Platine entfernt.
Dann die Lampe gegen eine LED mit 1KOhm Widerstand ersetzt und ein Stück Isolierband zum Schutz der Decoder aufgeklebt.


Dann die Decoder (D&H DH05 und Uhlenbrock 32410 mit Kupferlackdraht versehen und mit einander verbunden



Zusätzlich musste ich noch im Kohlenaufsatz eine Aussparung von 2 mm Tiefe für den Lautsprecher mit Schallkapsel schaffen.
Das Material ist so Hart und Spröde, das dies nur mit Mühe und mehreren Bearbeitungsstufen gelang.
Die Schallkapsel selbst habe ich dann auch noch etwas in der Höhe reduziert.



Am Ende ging es aber doch sehr schnell.
Anbei ein kurzes Video



Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 01.06.2021 | Top

   

[H0][V-VI]|Frankenberg| >>>> Roco Dostos Fahrvideo <<<<
RE: Klein Schulzendorf...ein kleiner Fortschritt.

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 120
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz