Willkommen 

RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#151 von hubedi , 27.10.2018 21:05

Hallo Christian,

Respekt ... filigrane, sehr präzise Lötungen. Einen gelungenen Umbau hast Du da auf die Räder gestellt. Das Maschinchen fährt richtig schön weich und elegant. Ich finde nur, die Auspuffschläge bei Langsamfahrt klingen etwas hart. Sobald Du den Regler etwas aufdrehst, verschwindet diese Härte zunehmend. Vlt. klingt es auch nur an meinem Rechner so. Der kleine Lautsprecher macht an sich einen guten Job wie man z.B. an den klar verständlichen Durchsagen hören kann.

Was macht eigentlich die zur Zweckentfremdung verdonnerte Gitarrensaite bei der BR23? Das würde ich mir auch gern mal ansehen. Ich habe mich nämlich entschlossen, Deiner Anregung zu folgen und habe mir zusätzliche genutete Tenderräder und neue Haftreifen für meine 23er beschafft. Ein Soundecoder mit Lautsprecher liegt ebenfalls bereits neben meinem Umbaukandidaten ...

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.000
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbaugleise, Arnold-Peco Umbauten
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#152 von Christian69 , 27.10.2018 21:20

Hallo Hubert,

Danke für die Rückmeldung. Ich über lege mir aber, ob ich noch Pufferkondensatoren von 300yF einbaue, da ich manchmal Soundaussetzer habe. Komisch nur, dass dies bei der BR39 nicht passiert, obwohl ich die gleichen Decoder verbaut habe.

Das mit den Einstellungen der Dampfschläge ist immer so eine Sache bei welcher Minimalgeschwindigkeit man die CV's (Par) anpasst.
Auch ist das Soundprojekt von Dietz so gestaltet, dass beim Anfahren die Schläge kräftiger sind als beim späteren weiterfahren.
Soll wohl die Anstrengung der Lok wiedergeben

Die Saite kam heute endlich mit der Post. Überlegt habe ich mir die Saite auf eine 0,5 mm dicke Leiterplatte zu löten und diese dann auf die Abdeckung der Räder zu kleben. Ich muss mir nur noch einen Decoder (Zimo mit dem Sound der 23) besorgen.
Welchen Decoder hast du dir angeschafft?

Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#153 von hubedi , 27.10.2018 22:18

Hallo Christian,

die Platine als Träger der Federkontakte ist eine gute Idee. So bin ich auch schon vorgegangen. Ich hatte nur geplant, Bleche aus Federbronze statt des Stahldrahtes zu nehmen.

Bei meiner Suche nach Umbautipps war ich u.a. über diese Seite gestolpert und hatte mir dort gleich einen Umbausatz auf Basis des Doehler&Haass SD10A bestellt. Das im Video vorgestellte Soundprojekt gefiel mir und es wurde gleich auf den Decoder installiert.

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.000
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbaugleise, Arnold-Peco Umbauten
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#154 von Christian69 , 28.10.2018 16:15

Hallo Hubert,

weißt du, welches Soundprojekt der Anbieter von deinem Link auf den Decoder aufgespielt hat?
Ich wollte den Umbau laut diesem Vorschlag umsetzen und den Henning Sound der BR 35.10 (BR23) verwenden:

https://www.1001-digital.de/pages/bastel...chmann-7126.php

Die Idee mit der Gitarrensaite habe ich von hier: viewtopic.php?f=64&t=50792&start=700 , da mir keine Bronzebleche zur Verfügung stehen und diese ggf. zu hoch auftragen. Einfach mal nach unten scrollen.

Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#155 von Christian69 , 17.11.2018 03:40

Hallo zusammen,

ich habe mal ein kleines Video gedreht und dabei den Schattenbahnhof mit entsprechenden längeren Zügen über TC gesteuert.



Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 01.06.2021 | Top

RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#156 von hubedi , 17.11.2018 08:03

Hallo Christian,

tut mir leid, dass ich erst jetzt auf Deine Frage antworte ... ich weiß leider nicht, woher dieses Soundprojekt stammt. Ein offizieller BR23-Sounds von D&H steht meines Wissens nicht zur Verfügung. Mit dem Programmer von D&H kann man sich aber auch selbst Soundprojekte zusammenstellen und auf den Decoder laden. Ich habe damit allerdings keine Erfahrungen.

Dein SBF läuft ja sehr geschmeidig. Alle Fahrzeuge scheinen brav ihren Weg zu finden ... Glückwunsch.

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.000
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbaugleise, Arnold-Peco Umbauten
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#157 von Christian69 , 18.11.2018 21:55

Hallo Hubert,

für die BR23 habe ich nun alles da (Sounddecoder mit File der BR35/23, Led-Lämpchen, Maxon Umbausatz von SB, Lautsprecher, Gitarrensaide). Fehlt nur Zeit, da ich noch einen Umbau des VT601 mit Soundumbau und ebenfalls SB-Maxon auf dem Tisch liegen habe. Dort nehme ich aber einen D&H SD10A bzw. FH05B Funktionsdecoder + SH10A Sounddecoder. Ein entsprechendes Soundfile habe ich für den Triebwagen und den Dummy schon.

Sobald ich diese umgebaut habe stelle ich sie hier wieder vor.

Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#158 von hubedi , 19.11.2018 22:25

Hallo Christian,

der Maxon-Motor ist natürlich eine exzellente Ansage. Ich bin gespannt, wie sich die Zugkraft und die Fahreigenschaften der schönen BR23 entwickeln. Eigentlich hat die Maschine wirklich einen überarbeiteten Antrieb verdient. Ich drücke die Daumen, dass alles klappt ...

Ich weiß noch nicht, ob ich bei meinem Exemplar den Motor wechseln soll. Schade, dass die Schnecken von Glasmachers nicht mehr hergestellt werden. Das wäre eine Alternative zum Motorumbau gewesen. Ein fünfpoliger Motor von Mashima käme für mich evtl. auch in Frage ... und dann habe ich noch eine gaaaanz andere Idee ... mal sehen ...

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.000
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbaugleise, Arnold-Peco Umbauten
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#159 von Lohengrin , 19.11.2018 23:16

Hallo Christian,

Bei der Gelegenheit, wo du den Motor an der 23 sowieso austauschst, würde es sich fast empfehlen, evtl. noch das Tendergehäuse gleich zu bearbeiten und maßstäblicher zu machen. Der Kohlekasten ist nämlich einen Tick zu breit. Wäre er korrekt, würde er die hinteren Führerstandsfenster nicht teilweise verdecken. Die Breite ist dem alten Fleischmann-Motor geschuldet.

Misha


Lohengrin  
Lohengrin
InterRegio (IR)
Beiträge: 215
Registriert am: 20.03.2012


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#160 von Christian69 , 29.11.2018 22:26

Guten Abend zusammen,

Ich habe nun endlich meinen Roco VT11.5 / BR 601 mit einem Maxon SB Motorumbau, LED Licht und Sound ausgestattet.
Als erstes wurde der Maxon Motor von SB eingebaut.



Dann die LED Beleuchtung und der Lautsprecher mit Schallkapsel



Dann das Gewicht gekürzt


Im Anschluss die Platine eingekürzt, sodass der Rest als Verteiler dienen konnte und den Decoder D&H SD10A eingelötet.
Zusätzlich wurde im Motorwagen noch eine Pufferschaltung mit 500yF verbaut.


Auch im Dummy wurde die Beleuchtung auf LED umgebaut, der Kunststoffeinsatz gekürzt, ein Lautsprecher mit doppelseitigem Klebeband im Gehäuse eingeklebt und die Platine gekürzt. Hier wurde ein D&H FH05B + SH10A verbaut und mit 300yF gepuffert.


Als Soundfile kam ein selbst erstelltes File (https://www.digit-electronic.de/wiencirz...en/47_sound.php) des VT11.5 / BR602 zum Einsatz.

Hier ein kurzes Video - ich habe auf die Hörprobe der Sonderfunktionen (Bahnhofsansage, Pfeife, Türen offen/schließen usw.) verzichtet



Bis die Tage und Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 01.06.2021 | Top

RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#161 von Christian69 , 27.01.2019 18:22

Hallo zusammen,

ich habe heute mal angefangen die BR 23 von Fleischmann umzubauen, hier mal eine kurze Beschreibung.

Als erstes habe ich den Rahmen des Tenders laut der Anleitung von SB für den Maxon Umbau befräst. Dann habe ich 2 Löcher von 0,5 mm per Hand links und rechts durch die Rahmenteile, woran normalerweise die Spannhaltefeder des Motors befestigt wird, durchgebohrt. Dort führe ich dann die Drähte von der Unterseite (Stromabnahme) hoch zu den vorhandenen Lötpunkten.

Nach dem Reinigen vom Bohr und Frässtaub habe ich das Getriebe wieder eingebaut und den Maxon-Motor eingeklebt. Dabei habe ich die Achsen, welche original nur ein Rad mit Haftreifen hatten um ein Ersatzrad mit Haftreifennut von Fleischmann ergänzt. Somit hat der Tender 2 Achsen mit 4 Haftreifen.

Für die neue zusätzliche Stromabnahme habe ich ein 0,5mm doppelkaschierte Leiterplatte auf eine Größe von 20 mm x 4 mm zugesägt und die Kupferschicht auf einer Seite der Länge nach durchtrennt. Auf jede Seite der nun von einander getrennten Leiterbahn habe ich jeweils 0,25 mm Gitarrensaite ca. 5 cm mittig gelötet. Das ganze dann etwas vorgebogen und mit Sekundenkleber auf den Rahmen geklebt. Als letzte habe ich dann die Enden der Saite abgeschnitten.

Im Anschluss habe ich das Tendergehäuse ausgefräst, sodass die Schwungmasse des Maxon nicht schleift (keine Infos dazu in der SB Anleitung), die beiden Anschlüsse vom Motor nicht innen gegen das Tendergehäuse einen Kurzschluss fabrizieren und nach oben hin für den Decoder Platz geschaffen.

Dann Decoder mit doppelseitigen Klebeband auf dem Motor befestigt und mit Kupferlackdraht an den Motor und die Schienenanschlusspunkte verdrahtet. Danach einen Widerstand von 1 K und eine LED für die hintere Beleuchtung eingebaut.

Die Lok wurde ebenfalls zerlegt und die Lampe durch einen 680 Ohm Widerstand und eine LED ersetz. Eine Litze wurde dann von der Lampenfassung durch die Lok bis zum Tender geführt.

Als Lautsprecher kommt ein 16x9 mm mit Schallkapsel von 1001 Digital zum Einsatz. Dieser passt ohne Bearbeitung exakt in den freien Raum.

Hier nun die Bilder. Mehr erst, wenn ich die Lok fertig habe.










Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#162 von Kupzinger , 27.01.2019 22:36

Saubere Arbeit, Herr Kollege! Schauen sehr professionell aus, Deine Digitalisierungen. Danke fürs Zeigen, sehr hilfreich!
Liebe Grüße aus Pyrkerfeld
Kupzinger



Pyrkerfeld in N
SketchTrack - Mein flexibles Freeware-Gleisplantool
auch hier zu finden: ÖBB 5081 in N | Gleisplanung Reith bei Seefeld | Drahtzugleitungen in N | Köf für die Holzeisenbahn


 
Kupzinger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 472
Registriert am: 25.11.2014
Ort: Wien
Spurweite N, 00, G


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#163 von hubedi , 27.01.2019 23:27

Hallo Christian,

das sieht nach einem perfekten Umbau aus. Meine 23er wartet immer noch auf einen Termin im BW. Ich habe mir gleich ein Lsezeichen gesetzt. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich den Motorwechsel machen soll oder mit dem Original weiterfahre. Gerade deshalb interessiert mich auch Dein Fahrbericht ...

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.000
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbaugleise, Arnold-Peco Umbauten
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#164 von Christian69 , 03.03.2019 21:59

Hallo Hubert,

leider muss das Fahrvideo noch etwas warten, da der Decoder den Geist aufgegeben hat. Er hatte von Anfang an schon bei den Einstellungen der CV's Probleme gemacht und so habe ich ihn über meinen Händler an ZIMO zur Überprüfung geschickt. Sobald er wieder bei mir eingetroffen ist, erfogt der Einbau und Abschluss des BR23 Projektes.

Da ich mit meinen Servohalterungen/Antrieben immer noch nicht glücklich war, habe ich mich nach Alternativen umgesehen.
Grund hierfür waren die ungünstigen Hebelkräfte und die sich daraus ergebenden Rückstellmomente an der Weiche selbst, sobald das Servo durch den Decoder abgeschalten wurde. Dies führte sporadisch dazu, dass die Weichenzungen wieder von den Backenschienen sich weg bewegten.
Hier ein Bild der alten verbauten Halterung.




Die erste Alternative ist ein 3D-Druck Weichenantrieb https://www.3dprint4moba.de/shop-spur-n
Bei diesem wird die Drehbewegung des Servos über eine Stellscheibe auf einen linearbewegten Stellschieber übertragen. Dieser bewegt dann die Weichenzunge hin-und her. Da die Stellscheibe sich exakt um 90° dreht, kann der Weichenantrieb um eine Weichenlaterne, welche per LED sogar beleuchtet werden kann, ergänzt werden. https://www.youtube.com/watch?v=8UdM_U_yARQ&feature=youtu.be
Als Servo sollte ein 9g Servo von PowerPro zum Einsatz kommen, da die Aufnahme der Stellscheibe für dieses Servo (Durchmesser der Aufnahme) ausgelegt ist. Desweiteren nimmt diese Bauweise wenig Platz in Anspruch und man kommt zu jeder Zeit direkt an die Schrauben heran, um das Servo auszubauen.





Als zweiter kam ein Servohalter ebenfalls aus dem 3D Drucker zum Test. https://www.ebay.de/usr/3d-druck-biemer?...=p2047675.l2559
Bei diesem wird die Drehbewegung des Servos ebenfalls in eine Längsbewegung mittels eines Stelldrahtes, der in einem Messingröhrchen geführt wird, umgesetzt. Hier ein Netzfund: https://www.youtube.com/watch?v=ocZOdqzoRO4




Als letztes habe ich das Servo-Befestigungsset von Weichen-Walter getestet
https://www.weichen-walter.de/ww-onlines...#horizontalTab1

Dieser besteht aus einer kleinen Plexiglasscheibe mit einem 1mm Loch, durch das der Stelldraht geführt wird.
Vorteile des "Weichenantriebes", die Hebelkräfte sind am Stellarm des Servos gering aber an der Stellschwelle der Weiche hoch, um eine Rückbewegung zu verhindern. Auch diese Bauweise nimmt wenig Platz in Anspruch und man kommt ebenfalls zu jeder Zeit direkt an die Schrauben heran, um das Servo auszubauen. Auch die Idee mit den Kabelummantelungen, welche über den Stelldraht geführt werden und diesen an der exakten Position halten, ermöglichen eine einfache Montage und Justage des Stelldrahtes.



Am Ende habe ich alle Weichenantriebe auf das Befestigungsset von Weichen-Walter umgebaut.
Den Weichenantrieb mit optionaler Weichenlaterne werde ich ggf. im späteren sichtbaren Bereich der Anlage installieren.

Aus Panik vor einem unkontrollierten Brexit und den Folgen (Umsatz- und Einfuhrsteuer) habe ich mich schnell noch einmal mit 10 Packungen Flexgleis a 30 Stk und einigen Weichen für den zweiten Schattenbahnhof von Hattons in UK eingedeckt.
Von der Bestellung bis zur Lieferung per DPD vergingen gerade einmal 2 Werktage!
Versandkosten waren gerade einmal 15,- EUR (durch das Gewicht der Flexgleise).



So das war erst einmal wieder von mir.
Schönen Abend und Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#165 von Lax , 03.03.2019 22:49

Hallo Christian,

das ist schon eine ganze Menge an Gleisen die du da auf Halde gekauft hast. Aber man kann ja nie genung Schattenbahnhofsgleise haben. Ich verdoppele momentan nochmal die Abstellplätze, weil ich am Anfang mit zu wenig Gleisen geplant hatte. Hattons ist ein sehr guter Händler, ich kann deinen Bericht nur bestätigen.

Frohes Schaffen!

Grüße

Dominik


Meine Anlage: Kirchhain an der Main-Weser-Bahn http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64...chhain#p1377824


 
Lax
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 03.12.2014
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#166 von Christian69 , 03.03.2019 23:03

Hallo Dominik,

so viel ist das gar nicht, wenn man bedenkt, dass ich für den zweiten Schattenbahnhof alleine schon 6 Packungen a 30 Schienen benötige.
Die anderen 4 Pack gehen in den zweiten Wendel. Für den ersten habe ich noch 2 Packungen hier liegen gehabt. Für den "Rest" der Anlage benötige ich aber weitere 8 Packungen und einen Berg von Weichen
Da das alles Geld kostet, noch einige Weichendecoder und Belegtmelder angeschafft werden müssen und ich mit dem zweiten Schattenbahnhof und den Wendeln bestimmt 2 Jahre benötige, habe ich jetzt etwas Zeit und hoffe, dass sich der Bezug von Peco Material aus UK nicht dramatisch verschlechtert.

Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#167 von hubedi , 04.03.2019 09:16

Hallo Christian,

Du hast ja gut vorgesorgt ... für Dich kann der Brexit kommen.

Dein Vergleich der Servoantriebe ist für mich spannend, da ich meine Altlasten demnächst entfernen will. Ich hatte mir selbst Antriebe entwickelt, die so ähnlich aufgebaut sind, wie die von Dir verworfenen Exemplare. Allerdings dürfte der untere Hebel bei meiner Konstruktion länger sein. Ich denke, das Hebelverhältnis ist der Schlüssel für gut funktionierende Antriebe. Deine Experimente bestätigen diese These.

Ich verlege unter der Anlage oder auf meinem entstehenden Aufzug übrigens Feld-, Wald-, und Wiesengleis der einschlägigen Hersteller. Bei den Weichen nehme ich allerdings auch die C80er von Peco ... meistens gute Gebrauchte. Hm ... nur mal so meine ungefragte Meinung ... ... ist teure Neuware unter der Anlage nicht etwas übertrieben?

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.000
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbaugleise, Arnold-Peco Umbauten
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#168 von wolferl65 , 04.03.2019 10:23

Servus Christian,

bin heute zum ersten mal über Dein Projekt gestolpert, wow! Als ehemaliger N-Bahner geht mir da das Herz auf. Saubere Sache bisher, Respekt!

Gruß,
Wolfgang


Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926


wolferl65  
wolferl65
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.793
Registriert am: 30.03.2016


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#169 von Christian69 , 04.03.2019 15:51

Hallo Hubert,

meine Erfahrungen mit den ersten Servohaltern sind gemischt. Da die Verlaufsachse des Stelldrahtes in der direkten Drehrichtung des Servos liegt, genügt schon eine geringe Gegenkraft, den Servoarm zurück zu stellen. Das liegt auch an den 9g Servos, welche sich sehr leicht am Servorarm verstellen lassen. Bei größeren Servos ist diese Konstruktion der Halter wahrscheinlich unempfindlicher.
Die Servohalterung von Weichen-Walter am Bodensee (ca 80 km von mir entfernt) hat das Problem nicht, da die Rückstellkräfte nicht in der Verlaufachse des sich drehenden Servos liegen. Bei Weichen-Walter kann ich den Anpressdruck so hoch einstellen, dass die Backenschienen sich fast verbiegen und auch beim Abschalten des Servodecoders bleibt dies so.

Ich lege gerade im Schattenbahnhof das beste Gleis was ich bekommen kann, damit ich keine Entgleisungen oder andere Störungen habe.
Bis dato hatte ich noch keinen einzigen Zug, von immernhin 80 Ganituren, der auf den Schienen entgleiste oder stehen blieb.
Nachdem ich nun die Servoantriebe an den Weichen geändert habe, sind auch die seltenen Entgleisungen in der Einfahrtsweichenstraße endlich Geschichte. Die alten Servohalter werde ich aber dennoch weiter einbauen, nur ist dann der Stelldraht in einem Teflonröhrchen geführt und befindet sich nicht mehr in der Verlaufsachse des Servos. Diese Einbausituation hat genau soviel Anpressdruck, wie die von Weichen-Walter.
Hier mal ein Foto dazu.



Hallo Wolfgang,

danke für die Blumen ist aber noch eine Menge an Arbeit. Ich rechne da eher in Jahren als in Monaten.

Ich verfolge deine Bauaktivitäten auch schon eine Weile und bin begeistert, über die Schotterarbeiten und Gleiszwischenraumgestaltung.
Da habe ich genügend Idee für meine Anlage gefunden!! Als Schotter wollte ich auch den von Koemo nehmen (größere Körnung, R15 + DD im Verhältnis 1:1). Laut meinen Berechnungen benötige ich ca. 4 Kg für die 110 Meter freie Strecke inkl. Bahnhöfe.

Als nächstes werde ich den ersten Wendel (dort wo sich bis dato die provisorische Kehre befindet) mal bauen und die Steigfähigkeit meiner Granituren testen. Ich plane mit ca. 2% Steigung im Innenradius, Außen sollen es ca. 1,5% Steigung werden.

Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#170 von respace99 , 04.03.2019 20:19

Hallo Christian

Zitat

Ich verlege unter der Anlage oder auf meinem entstehenden Aufzug übrigens Feld-, Wald-, und Wiesengleis der einschlägigen Hersteller. Bei den Weichen nehme ich allerdings auch die C80er von Peco ... meistens gute Gebrauchte. Hm ... nur mal so meine ungefragte Meinung ... ... ist teure Neuware unter der Anlage nicht etwas übertrieben?


... ich empfehle Dir, wie Du selbst schon angemerkt hast, im Schattenbahnhof (oder anderen später unzugänglichen Stellen) nur das beste Gleismaterial zu verlegen - ich habe selbst auch schon die schmerzliche Erfahrung machen müssen, als ich das alte Gleismaterial noch weiterverwenden wollte ...


Gruss
Giorgio


i5 QuadCore 4GB RAM / WIN10 Pro 64Bit / TC9.0B2 Gold / 2L-DCC / SpurN
2x IB2 / 2x IB1 V2.000 / DR5000 / LocoNet+s88N / Qdecoder Z1-16 +Signal / LDT / WA5+WA4D / WDECN-TN

Link zur Gotthard Nordrampe im Stummiforum


 
respace99
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 255
Registriert am: 01.02.2011
Homepage: Link
Ort: Schweiz
Gleise Peco Code55
Spurweite N
Steuerung TrainController
Stromart DC, Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#171 von Christian69 , 10.03.2019 00:24

Hallo zusammen,

ich habe mir schon einmal Gedanken gemacht, wie ich die Peco 55 doppelte Gleisverbindung (Hosenträger) später anschließen werde bzw. was ich dazu alles benötige. Dabei wollte ich, wie bei meinen restlichen Weichen, auf einen zusätzlichen "Herzstückschnitt" verzichten und dennoch die einzelnen Stellschienen auch einzeln mit Spannung versorgen. Hier das Ergebnis:



Den Dual Frog Juicer kann ich über Weichen-Walter vom Bodensee beziehen. https://www.weichen-walter.de/ww-onlines...?products_id=65
Dieser arbeitet wie ein Kehrschleifenmodul auf Mikrokurzschlussbasis und polarisiert die beiden Herzstücke in der Mitte automatisch.

Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#172 von Christian69 , 21.04.2019 11:46

Hallo Hubert,

nun endlich kam ich dazu die BR23 von Fleischmann komplett umzubauen.
Um Kurzschlüsse bei der Stromabnahme durch die mit Gitarrensaite versehenen antriebslosen Räder und dem Rahmen zu vermeiden, habe ich auf die Achsen jeweils noch dünne Kunststoffscheiben (gab es mal von Hobbytrain für den IC2000) aufgezogen.

Hier nun das entsprechende kurze Video:



Da ich den Antrieb des ICE3 von Minitrix mit dem vorhandenen Motor nicht eingestellt bekommen habe, wurde dieser ebenfalls gegen eine SB-Motorumbausatz ersetzt. Jetzt läuft der ICE3 butterweich und hält in TC auf den Millimeter genau an.




Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 01.06.2021 | Top

RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#173 von hubedi , 21.04.2019 13:08

Hallo Christian,

das sieht alles sehr gut aus. Die 23er fährt sanft und ruhig. Der Sound ist erstaunlich deutlich bzw. akzentuiert. Mir wären die ganzen Durchsagen nicht so wichtig sondern ich möchte vor allem realistische Fahrgeräusche haben. Die Bahnhofsdurchsagen könnte man sicher auch auf der Anlage installieren. Aber für das übliche Genuschel der Bahnsteiglautsprecher langt es auch so.

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.000
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbaugleise, Arnold-Peco Umbauten
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#174 von Christian69 , 30.08.2019 16:57

Hallo zusammen,

ich melde mich mal nach längerer Abwesenheit und möchte kurz meinen Umbau des Arnold ICE3 auf Maxon Motor vorstellen.
Da der alte Motor trotz neuer Kohlen nicht so recht drehen wollte, hatte ich bei SB Modellbau bezüglich eines passenden Umbausatze nachgefragt.
Leider ist dieser für den neuen Arnold noch nicht vorhanden, sodass ich mich entschloss den Umbau durchführen zu lassen.





Neben Fräsarbeiten am Rahmen wurde der neue Maxon Motor mit den Originalschwungmassen versehen und auf einen Messingkörper geklebt.
Dieser wiederum auf die Platine mit dem Decoder. Bei einem Decoderwechsel muss man daher aufpassen, dass man den Motor vorsichtig mit der Platine ausbaut. Nun läuft der ICE3 nicht mur leise, sondern auch noch schön geschmeidig und auch hier stimmen nun die Stoppstellen in TC.

Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital


RE: Baubericht Spur N - Deutschland-Schweiz auf 11,4 qm

#175 von Christian69 , 15.09.2019 21:22

Guten Abend,

ich überlege im Moment, ob ich die Trassen für einen Wendel selbst herstelle oder ein Angebot bei den entsprechenden Wendelherstellern in Anspruch nehme. Die Trassen wären gelasert. Was sagt ihr zu dem Preis?

Das erste Angebot beläuft sich auf 490,- EUR:

Spur: N Peco Code 55
Für Gleisradius: 450 mm und 480 mm
Außendurchmesser Gleiswendel: 1030 mm
Innendurchmesser Gleiswendel: 760 mm
Trassenbreite: 135 mm
Anzahl der Ebenen: 8 3/4
Max. Gesamthöhe: 525 mm
Höhe je Ebene: 60 mm
Steigung: Innengleis = 2,1 % / Außengleis = 2,0 %
Material: 6,5 mm Multiplex
Lieferumfang: Bausatz inkl. Aufbauanleitung

Da die Trassenbreite mir etwas zu breit ist, habe ich nachgefragt, was der Wendel mit 100 mm kosten würde.

Grüße
Christian


Meine Anlage im Bau:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148624

Meine Videos auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UChbk0IOvkDa5tWUM8nGYsGw


Christian69  
Christian69
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 26.05.2013
Spurweite N
Steuerung Fahren: SX2 & DCC mit Rautenhaus RMX950(7)USB, Schalten: SX mit SLX852, SX Decoder von Stärz, MB-Tronik, Norbert Martsch
Stromart Digital


   

[H0][V-VI]|Frankenberg| >>>> Roco Dostos Fahrvideo <<<<
RE: Klein Schulzendorf...ein kleiner Fortschritt.

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 123
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz