Willkommen 

An Aus


RE: CS2 Eigenbau

#1 von DerDrummer , 28.04.2017 09:48

Moin Leute
Ich beschäftige mich gerade mit verschiedenen Steuerungen der MoBa. Mein Favorit wäre die CS2 mit der Gleisbox zu simulieren und über den PC mit Märklin Software (kostenlos) über einen USB-CANBUS-Adapter zu steuern. Dabei wird eine CS2 auf dem Monitor abgebildet.
Hier der Link zum Projekt:
http://www.h0-modellbahnforum.de/t336397...s-Zentrale.html

Ich möchte aber einen echten Regler haben. Nur meine MS2 ist auch blöd. Ich will nicht nur mit der Maus steuern. Deswegen die Frage:
Wie kann ich mir zwei Stück selbst bauen und via USB in das programm cs2.exe integrieren?
Eigentlich ist so ein Regler ja nur Ein einstellbarer widerstand. Wie verkabel ich den und integriere ihn?


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.028
Registriert am: 06.08.2016


RE: CS2 Eigenbau

#2 von supermoee , 28.04.2017 09:57

Hallo Justus,

da freut sich Märklin ganz bestimmt, dass du eine Anleitung ins Netz stellst, die den Verkauf der CS2/CS3 hämmen kann, und das unter Benutzung der Märklin Software, die Märklin den CS2 Besitzern kostenlos zur Verfügung stellt.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.302
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: CS2 Eigenbau

#3 von Rick , 28.04.2017 11:15

Erstaunlich, was so alles geht...
Auch wenn es sicher nicht im Sinne des Erfinders ist

Wie sieht es denn mit der Langzeitstabilität im Betrieb aus? Kein Hängen oder Datenverlusst?
Auch wenn "mehr" Verkehr stattfindet?


Grüße
Rick

Immer eine handbreit Gleis unter dem Rad.


Rick  
Rick
InterCity (IC)
Beiträge: 955
Registriert am: 21.11.2007
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung ESU Ecos 50210
Stromart AC / DC


RE: CS2 Eigenbau

#4 von bertr2d2 , 28.04.2017 11:31

Hallo Justus,

Zitat

Moin Leute
Ich beschäftige mich gerade mit verschiedenen Steuerungen der MoBa. Mein Favorit wäre die CS2 mit der Gleisbox zu simulieren und über den PC mit Märklin Software (kostenlos) über einen USB-CANBUS-Adapter zu steuern. Dabei wird eine CS2 auf dem Monitor abgebildet.

rein Interesse halber: welchen USB-CANBus Adapter hast Du denn im Visier ?

Zitat

Ich möchte aber einen echten Regler haben. Nur meine MS2 ist auch blöd. Ich will nicht nur mit der Maus steuern. Deswegen die Frage:
Wie kann ich mir zwei Stück selbst bauen und via USB in das programm cs2.exe integrieren?
Eigentlich ist so ein Regler ja nur ein einstellbarer Widerstand. Wie verkabel ich den und integriere ihn?


Das Einfachste ist: Du nimmst eine MCU (AVR oder PIC) mit A/D, liest den Widerstand aus und sendest ein SLCAN Paket im M*rklin CAN Format über UART.
Hört sich im ersten Moment kompliziert an, hat aber einen großen Vorteil: Du musst nur die MCU Software schreiben. Die anderen Komponenten sind im Linux Universum schon vorhanden (slcan Kernel Modul, cangw (SLCAN) -> CAN)) und ausreichend erprobt.

Andere Möglichkeit: Du liest an Deinem Linux System den Wert ein und sendest ein UDP Broadcat-Packet an Port 15730 im M*rklin typischen Format. Hört sich im ersten Moment wie Rocket-Science an, ist aber unter Linux nicht kompliziert.

BTW: Eine Roco WLAN Mouse geht natürlich auch - siehe Rocrail.

Gruß

Gerd


Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix )


bertr2d2  
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.261
Registriert am: 09.10.2012
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: CS2 Eigenbau

#5 von bertr2d2 , 28.04.2017 11:43

Hallo Rick,

Zitat

Wie sieht es denn mit der Langzeitstabilität im Betrieb aus? Kein Hängen oder Datenverlusst?
Auch wenn "mehr" Verkehr stattfindet?


ist stabil. Hohe Framerate kein Problem. Eher besser als CS2, da die CPU schon betagt ist.

Gruß

Gerd


Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix )


bertr2d2  
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.261
Registriert am: 09.10.2012
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: CS2 Eigenbau

#6 von vikr , 29.04.2017 22:01

Hallo Stephan,

Zitat


da freut sich Märklin ganz bestimmt, dass du eine Anleitung ins Netz stellst, die den Verkauf der CS2/CS3 hämmen kann, und das unter Benutzung der Märklin Software, die Märklin den CS2 Besitzern kostenlos zur Verfügung stellt.




Wo ist denn Dein Problem?

Grüße

vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.193
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N


RE: CS2 Eigenbau

#7 von DerDrummer , 29.04.2017 23:18

Moin Jungs
Bitte diskutiert hier jetzt nicht ob das sinnvoll ist oder nicht!
Ich habe eine Frage: ich kann keine Software programmieren. Kann man nicht theoretisch die Software einer CS2 auslesen und den Abschnitt wo die Regler eingebunden werden kopieren und in den MCU PIC/AVR einfügen? Man bräuchte ja erstmal ein entsprechendes programm und eine CS. Die CS könnte mir bestimmt jemand zur Verfügung stellen (Händler, Forumskollege, etc...).

Und habt ihr ne Idee wie ich eine MS2 öffnen kann? Oder mir erklären wie ich so einen Regler am besten baue?


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.028
Registriert am: 06.08.2016


RE: CS2 Eigenbau

#8 von Ixam97 , 30.04.2017 00:47

Beitrag gelöscht.


Viele Grüße und Clausthaler Glück Auf,

Maxi.
____________________________________________________

github.com/Ixam97
MäCAN Reborn


 
Ixam97
InterRegio (IR)
Beiträge: 246
Registriert am: 13.01.2014


RE: CS2 Eigenbau

#9 von Murrrphy , 30.04.2017 09:06

Zitat

Kann man nicht theoretisch die Software einer CS2 auslesen und den Abschnitt wo die Regler eingebunden werden kopieren und in den MCU PIC/AVR einfügen?


Ich hoffe, Du weißt, dass das so einige Rechte verletzt bzw. verletzten kann, wenn man es praktisch macht...


Viele Grüße
Achim



 
Murrrphy
Administrator
Beiträge: 8.202
Registriert am: 02.01.2006
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 3 / MS 2
Stromart AC, DC, Digital


RE: CS2 Eigenbau

#10 von moppe , 30.04.2017 09:15

Zitat

Kann man nicht theoretisch die Software einer CS2 auslesen und den Abschnitt wo die Regler eingebunden werden kopieren und in den MCU PIC/AVR einfügen?



Nein.....

Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.207
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: CS2 Eigenbau

#11 von DerDrummer , 09.05.2017 07:31

Moin
Euch vielen Dank für die Hilfe! Das Projekt scheitert gerade daran die Software zu schreiben. Wenn ich irgendwann mal in der Lage dazu wäre, werde ich es nochmal versuchen.
Zu dem Interface (die Frage welches ich nutzen will kam): Ich hatte bisher dieses hier auf dem Schirm: http://www.mhs-elektronik.de/index.php?m...n=artikel&id=16
Aber 1. welches brauche ich (es gibt 2 fast identische) und 2. gibt es günstigere Alternativen?


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.028
Registriert am: 06.08.2016


RE: CS2 Eigenbau

#12 von bertr2d2 , 09.05.2017 09:06

Hallo Justus,

Zitat

Moin
Euch vielen Dank für die Hilfe! Das Projekt scheitert gerade daran die Software zu schreiben. Wenn ich irgendwann mal in der Lage dazu wäre, werde ich es nochmal versuchen.
Zu dem Interface (die Frage welches ich nutzen will kam): Ich hatte bisher dieses hier auf dem Schirm: http://www.mhs-elektronik.de/index.php?m...n=artikel&id=16
Aber 1. welches brauche ich (es gibt 2 fast identische) und 2. gibt es günstigere Alternativen?


ob der Adapter geht, kann ich nicht genau sagen. Ich vermute ja, da die Einstiegsmodelle der MHS-Elektronik SLCAN sprechen. Wichtig ist die Unterstützung durch SocketCAN (Linux-API).

Es gibt durchaus günstigere Möglichkeiten. Hier eine Zusammenfassung der Adapter, die ich mal aufgebaut habe + deren Einschätzung:

Blue Pill (STM32 Board für < 2 Euro) + Transceiver (zusammen ca. 10 Euro)
+ günstigste Lösung
+ Einbau in die Gleisbox möglich
- STM32/Linux Erfahrung notwendig
- Rechner notwendig

Microchip PIC18F25k80 (ca. 10 - 15 Euro)
+ preisgünstig, durch Sampling sogar noch günstiger
+ Einbau in Gleisbox möglich
+ Teilplatine verfügbar
- Linux Erfahrung notwendig
- Rechner notwendig

CANBuster (ca. 25 Euro)
+ Rückmelder
+ integriertes S88 Interface
+ USB Anschluss über preiswerten USB-zu-seriell Wandler
- relativ aufwendiger Aufbau
- Rechner notwendig

Router TP-Link WR841 mit CAN-Interface (35 Euro)
+ preisgünstig
+ relativ kompakt
+ Platine verfügbar
+ CS2 Emulation (inclusive Netzwerk/WiFI)
+ mit Flash Speichererweiterung Rocrail-Server integriebar
- Linux Erfahrung notwendig
- knapper Speicher
- Router ist mittlerweile schwer beschaffbar (nur V8.x möglich)

RPi + Aufsteckplatine (ca. 60 Euro)
+ performant
+ Platine verfügbar
+ CS2 Emulation (inclusive Netzwerk)
+ Server integrierbar (z.B. Rocrail)
+ für mittel große Anlagen geeignet
- Linux Erfahrung notwendig

BPi + Aufsteckplatine (ca. 60 Euro)
+ performant
+ vorgefertigte Images
+ Platine verfügbar
+ CS2 Emulation (inclusive Netzwerk)
+ Server integriert (z.B. Rocrail)
+ S88 integriert
+ weitere Schnittstellen verfügbar (I2C, UART)
+ für mittel große Anlagen geeignet
- Basis Linux Erfahrung notwendig

BBB + Transceiver (ca. 70 Euro)
+ performant (beste CAN Lösung)
+ vorgefertigtes Image (MRSystem von M.Bernstein)
+ CS2 Emulation (incl. Netzwerk)
+ Server integriert (z.B. Rocrail)
+ weitere Schnittstellen möglich (u.a. S88, I2C, UART, RS485)
+ für mittel große Anlagen geeignet
- Linux Erfahrung notwendig

Smallest Rocrail Server Ever II (im Aufbau / ca. 50 - 100 Euro)
+ sehr kompakt / Einbau in die Gleisbox
+ vorgefertigtes Image
+ CS2 Emulation (inclusive Netzwerk/WiFi)
+ Rocrail-Server integriert
+ S88 integriert
+ weitere Schnittstellen verfügbar (u.a. I2C, UART, RS485)
- viel Löterfahrung nötig
- Einbau relativ aufwendig

Im Grunde ist es immer das Gleiche: man nehme ein von SocketCAN unterstütztes CAN-Interface und verbinde es mit Netzwerk. So bekommt man in Verbindung mit etwas Software eine Art CS2 ohne GUI mit der auch die CS2.exe läuft. Das Tiny-CAN I-XL und z.B. USB2CAN von 8devices sind typische CAN-Adapter aus dem unteren Preissegment die natürlich auch verwendbar sind. Ich finde die Preise aber für Modellbahner etwas zu hoch (für die Industrie sind das Peanuts).

Die in Verbindung mit CAN und Gleisbox oft genannte CC-Schnitte ist hier nicht verwendbar und fällt auch preislich hier aus dem Rahmen.

Gruß

Gerd


Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix )


bertr2d2  
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.261
Registriert am: 09.10.2012
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: CS2 Eigenbau

#13 von DerDrummer , 09.05.2017 11:21

Moin
Danke für die Liste. Ich habe einen alten Rechner aus der Schule kostenlos bekommen, nicht wirklich gut aber dafür sollt er reichen. Nur habe ich mit 14 so gar keine Programmiererfahrung und auch mit Linux habe ich nur in der Schule gearbeitet.
Nur mit dieser github-Seite kann ich nichts anfangen, welche mir aber eigentlich am meisten weiterhelfen würde. Welche Links brauche ich denn davon? Linux bekomme ich schon irgendwie hin.
Und ich habe es jetzt schon mehrmals gehört aber, WAS IST SCLAN?


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.028
Registriert am: 06.08.2016


RE: CS2 Eigenbau

#14 von bertr2d2 , 09.05.2017 12:40

Hallo Justus,

Zitat

Moin
Danke für die Liste. Ich habe einen alten Rechner aus der Schule kostenlos bekommen, nicht wirklich gut aber dafür sollt er reichen. Nur habe ich mit 14 so gar keine Programmiererfahrung und auch mit Linux habe ich nur in der Schule gearbeitet.
Nur mit dieser github-Seite kann ich nichts anfangen, welche mir aber eigentlich am meisten weiterhelfen würde. Welche Links brauche ich denn davon? Linux bekomme ich schon irgendwie hin.

es hängt davon ab, für welches Interface Du Dich entscheidest. Am einfachsten für Dich wäre das BPi Interface. Da Du nur über wenig Linux-Erfahrung verfügst, würde ich das empfehlen. Zudem existiert die Anleitung, die Du im ersten Beitrag verlinkt hast. Hier musst Du letztendlich nicht viel machen - Programmierkenntnisse sind auch nicht erforderlich.

Je mehr Aufwand Du bereit bist zu betreiben, desto günstiger kann es werden - Lötkenntnisse vorausgesetzt.

Github lässt sich recht einfach in einem Terminal-Fenster nutzen:

1
 
git clone https://github.com/GBert/misc
 


lädt die Daten runter und speichert diese unter ./misc.

Zitat

Und ich habe es jetzt schon mehrmals gehört aber, WAS IST SCLAN?


Siehe:
http://www.mhs-elektronik.de/index.php?m...nycan_sclan_api
SLCAN steht für "Serial CAN Protocol" und ist ein einfaches ASCII-Protokoll für die Kommunikation mit USB-CAN-Adaptern. Gerade bei preisgünstigen CAN-Adaptern hat sich dieses Protokoll als Standard durchgesetzt. Wir bieten für unsere Tiny-CAN-Module I und II eine spezielle Firmware (SLCAN-Firmware) für die Nutzung dieses Protokolls an.
Dafür existiert eben auch ein Linux-Kernel Modul:
http://elixir.free-electrons.com/linux/l...an/slcan.c#L100

Gruß

Gerd


Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix )


bertr2d2  
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.261
Registriert am: 09.10.2012
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: CS2 Eigenbau

#15 von DerDrummer , 12.05.2017 07:23

Moin
Mein PC hat einen 10-poligen CAN-BUS-Eingang. Könnte ich nicht mit dem entsprechenden Kabel dann einfach so die Verbindung herstellen? Also ohne Interface o.ä.? Das wäre dann nämlich Kabel für 5€ kaufen und Stecker tauschen.


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.028
Registriert am: 06.08.2016


RE: CS2 Eigenbau

#16 von bertr2d2 , 12.05.2017 08:42

Hallo Justus,

Zitat

Moin
Mein PC hat einen 10-poligen CAN-BUS-Eingang. Könnte ich nicht mit dem entsprechenden Kabel dann einfach so die Verbindung herstellen? Also ohne Interface o.ä.? Das wäre dann nämlich Kabel für 5€ kaufen und Stecker tauschen.


CAN-Interfaces sind bei Standard-PCs sehr ungewöhnlich. Zudem kenne ich (zumindest bei alten PCs) keine CAN-Schnittstelle mit 10 Pins. Bist Du sicher, das das Interface eine CAN-Schnittstelle ist ? Mach doch mal ein Photo und stelle es hier rein.

Um Deine Frage zu beantworten: ja, wenn es wirklich ein CAN-Interface ist besteht die Chance, das man es nutzen kann. Der Code (can2lan) verwendet SocketCAN und läuft somit auf allen CAN-Schnittstellen, die vom Linux-Kernel unterstützt werden.

Gruß

Gerd


Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix )


bertr2d2  
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.261
Registriert am: 09.10.2012
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: CS2 Eigenbau

#17 von DerDrummer , 12.05.2017 10:02

Moin
Bild ist gerade nicht, weil ich in der Schule bin. Auf der schematischen Darstellung hier
http://www.skrauss.de/modellbahn/gboxcan.html sieht man links die Buchse wie am PC und rechts die Gleisbox. Vllt hilft das ja schon weiter.


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.028
Registriert am: 06.08.2016


RE: CS2 Eigenbau

#18 von bertr2d2 , 12.05.2017 11:22

Hallo Justus,

Zitat

Moin
Bild ist gerade nicht, weil ich in der Schule bin. Auf der schematischen Darstellung hier
http://www.skrauss.de/modellbahn/gboxcan.html sieht man links die Buchse wie am PC und rechts die Gleisbox. Vllt hilft das ja schon weiter.


die Buchse Links ist eine DB-9 Buchse, wie sie in der Vergangenheit typischer Weise für RS232 eingesetzt wurde bzw. heute noch wird. CAN verwendet z.T. auch diese Buchsen. Ich bezweifle aber, das das bei Dir wirklich CAN ist. Aber warten wir auf die Fotos (bitte auch von dem Inneren des PCs) um die Sache zu klären - aber erst nach der Schule

Gruß

Gerd


Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix )


bertr2d2  
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.261
Registriert am: 09.10.2012
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: CS2 Eigenbau

#19 von DerDrummer , 30.05.2017 20:47

Moin
Tut mir leid, ich hab´s komplett vergessen ops: ... Mich hat das hier viewtopic.php?f=27&t=149602 komplett überrollt. Hier nun die versprochenen Fotos:
Außen, alle Anschlüsse (gemeint sind natürlich die 2 unter der lilanen Buchse (was ist das überhaupt?))


Innen:


Detailansicht:


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.028
Registriert am: 06.08.2016


RE: CS2 Eigenbau

#20 von Erich Müller , 30.05.2017 21:06

Hallo Justus,

Oh, ein Klassiker!

Also, links die PS/2-Anschlüsse für Maus und Tastatur, dann zweimal USB, dann oben eine Parallelschnittstelle ("LPT", die man früher für Drucker und Scanner verwendete - ich hab da den s88 dran) und darunter zwei serielle Schnittstellen ("COM", für Modem, wie das Symbol zeigt, oder manche Mäuse, oder Joysticks oder Lenkräder...).
Rechts daneben untereinander LAN und noch mal zwei USB, und dann die drei Klinkenstecker der Soundkarte. Die Grafikkarte ist daneben, mit Cinch-Video, s-video und VGA.


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: CS2 Eigenbau

#21 von volkerS , 30.07.2017 08:24

Hallo Der Drummer,
hast du auch einen richtigen Namen?
Die CS2, CS3, MS1 oder MS2 verwenden keinen einstellbaren Widerstand (umgangssprachlich Poti) sondern 2-Spur-Impulsgeber.
Damit zählt der Controller die Schritte und erkennt am 2ten Kanal, ob Hoch bzw. Abwärts gezählt werden soll. Anschließend wird daraus
die erforderliche Fahrstufe berechnet und das ganze so aufbereitet, dass am Gleisausgang das gewünschte Signal bereit seht.
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.780
Registriert am: 14.10.2014


RE: CS2 Eigenbau

#22 von DerDrummer , 01.09.2017 11:51

Moin Moin
Ich nehme mal an, dass dir der Beitrag in den eigenen Beiträgen angezeigt wird Gerd.
Um den anderen Trööt nicht zu versauen mache ich her weiter.

Aktuelle Idee:
USB-Schnittstelle in die Gleisbox einbauen, mit Wine und cs2.exe über den PC steuern und über die Regler sinnieren.

USB-Schnittstelle
(Das ist doch deine Platine Gerd? Verkaufst du die eigentlich auch fertig bestückt?)

Dann der Drehgeber: Da habe ich noch keinen im Auge. Hättest du eine Empfehlung?

Könntet du sonst evtl die Software schreiben? Du steckst da wesentlich weiter drin als ich und kannst das vor allem. Zudem würde es ja auch gut zu deinem Projekt passen

Maxi:
Wo würde ich denn so einen uc herbekommen?

Volker: Ja, habe ich. Nur stand dieser bis vor kurzem in der Signatur. Da die Leute über Tapatalk die Signatur aber nicht sehen, schreibe ich den jetzt immer so darunter. Aber ich habe halt mich alle 500 Beiträge korrigiert

LG Justus


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.028
Registriert am: 06.08.2016


RE: CS2 Eigenbau

#23 von bertr2d2 , 01.09.2017 16:04

Hallo Justus,

Zitat

Moin Moin
Ich nehme mal an, dass dir der Beitrag in den eigenen Beiträgen angezeigt wird Gerd.

nein, aber ich habe den Beitrag auch so entdeckt

Zitat

Um den anderen Trööt nicht zu versauen mache ich her weiter.

Aktuelle Idee:
USB-Schnittstelle in die Gleisbox einbauen, mit Wine und cs2.exe über den PC steuern und über die Regler sinnieren.

USB-Schnittstelle
(Das ist doch deine Platine Gerd? Verkaufst du die eigentlich auch fertig bestückt?)

Ich bevorzuge die unbestückten Platinen zu verkaufen, da auch meine Zeit begrenzt ist. In Härtefällen, wie diesen (Du eierst um das Thema ja schon seit Wochen in verschiedenen Foren rum) mache ich auch mal eine Ausnahme und löte sie Dir zusammen. Das beinhaltet auch einen Funktionstest. Wie schaut des denn bei Dir mit Löterfahrung aus ? Die Platine muss ja letztendlich auch mit der Gleisboxplatine verbunden werden.

Wenn Du es günstiger haben möchtest: Bei Microchip den PIC18F25K80 oder PIC18F26K80 und bei TI den ISO1050 als Samples kostenfrei bestellen.
Geübte Bastler können das auch nach Schaltplan auf einem Stück Lochraster Platine aufbauen.

Zitat

Dann der Drehgeber: Da habe ich noch keinen im Auge. Hättest du eine Empfehlung?

Ich habe keine Empfehlung nur Poti scheidet aus, da es durch das permanente Schaben relativ schnell kaputt gehen wird. Daher wird es auf so etwas wie einen Drehimpulsgeber hinaus laufen. Dabei ist der Geber nur eine Sache: Du musst ja auch die Lok auswählen und man sollte eine (optische) Rückmeldung haben, welche Lok gerade verwendet wird. Von daher wäre so etwas wie die Lokmaus(2) interessant. Hier im Forum gibt es ja auch Bestrebungen die relativ günstige Lokmaus(2) über RS485 an CAN einzubinden. Prinzipiell ist das möglich.

Interimsweise kannst Du auch Dein Mobiltelefon einfach verwenden. Mit RemoteCS2 ist eine kostenlose App verfügbar.

Zitat


Könntet du sonst evtl die Software schreiben? Du steckst da wesentlich weiter drin als ich und kannst das vor allem. Zudem würde es ja auch gut zu deinem Projekt passen

Je nach Art kann ich das mehr oder minder schnell machen. Ein Besipiel: mit 0815 Fernbedienung über den BPi .

Gruß

Gerd


Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix )


bertr2d2  
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.261
Registriert am: 09.10.2012
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: CS2 Eigenbau

#24 von jochen3030 , 05.09.2017 15:11

Zitat


...

Zitat

Dann der Drehgeber: Da habe ich noch keinen im Auge. Hättest du eine Empfehlung?

Ich habe keine Empfehlung nur Poti scheidet aus, da es durch das permanente Schaben relativ schnell kaputt gehen wird. Daher wird es auf so etwas wie einen Drehimpulsgeber hinaus laufen. Dabei ist der Geber nur eine Sache: Du musst ja auch die Lok auswählen und man sollte eine (optische) Rückmeldung haben, welche Lok gerade verwendet wird. Von daher wäre so etwas wie die Lokmaus(2) interessant. Hier im Forum gibt es ja auch Bestrebungen die relativ günstige Lokmaus(2) über RS485 an CAN einzubinden. Prinzipiell ist das möglich.

...

Gruß

Gerd




An der Stelle klinke ich mich mal kurz ein . Mit Justus/[user]DerDrummer[/user] hatte ich ja auch schon geschrieben

Ich wäre derjenige, der das mit der Lokmaus 2 am CAN verbrochen hat, bzw. da dran bin. Es geht nur leider zzt. nicht vorwärts, da sich der Entwickler nicht (mehr) meldet... . Zunächst nahm ich an, dass er vielleicht im Urlaub ist, aber nu ist es schon arg lang und ich habe Rückmeldung von anderen, dass das wohl kein Einzelfall ist... . Mal schaun! Das Projekt "Lokmaus 2 an CAN" ist jedoch noch nicht tot!

Gruß Jochen


 
jochen3030
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert am: 12.11.2014


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 217
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz