Willkommen 

RE: Piko vs Peco Weichen

#1 von Mottimuc , 29.04.2017 12:42

Hallo zusammen,

wer hat denn Erfahrung mit Piko / Peco Weichen 15° Code 100 für nen Schattenbahnhof? Ich habe hier noch einige Roco Weichen (noch die älteren Code 100....) rumliegen. Ich brauche aber noch ein paar weitere Weichen. Nun ist ja preislich Peco (gerade oftmals im Angebot) und Piko deutlich günstiger als die neuen Roco Weichen. Geschaltet werden alle via Servo.

Habt Ihr Erfahrungen im Vergleich ggf?

Viele Grüße ausm Süden
Michael


________________________________
Bau der Anlage Michelstadt
(2L DC, OpenDCC von Fichtelbahn, Steuerung mit ITrain )
Hier gehts zur Anlage "Michelstadt"


Mottimuc  
Mottimuc
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 390
Registriert am: 08.12.2013
Ort: im Süden, bei München
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Piko vs Peco Weichen

#2 von Münch ( gelöscht ) , 01.05.2017 11:50

hallo

Peco Weichen erfordern im Schaltvorgang deutlich mehr Power als andere Weichen (analog mind.16 Volt)und brauchen unter der Weiche etwas Platz, da bei "normaler" Einbauweise der Antrieb unter der Weiche platziert wird.Allerdings ist das auch schon der einzige Nachteil.Ich hatte einige auf meiner
großen Anlage, sie haben über viele Jahre hinweg problemlos ihren Dienst gemacht.Meine beiden einzigen Piko-Weichen, die ich mir aus Kostengründen
bei einer nachträglichen Erweiterung angschaffte hatte, musste ich dagegen wieder aus der Anlage entfernen.Sie vetragen keine schweren Triebfahrzeuge,ab ca 700gr wird die Abzweigschiene runter-und weggedrückt, sodass es hier ständig zu Entgleisungen kam.Mag sein, dass das sehr
persönliche Erfahungen waren,aber danach wurde ja gefragt.Solltest Du KEINE RP25 Fahrzeuge auf deiner Anlage einsetzen wollen,kann ich auch
die Weiterbenutzung der Roco Weichen uneingeschränkt empfehlen.Auf o.g.Analge hatte ich rund 80 Weichen in betrieb:von GFN(Modellgleis und profi-
gleis) ,Roco(Standardgleis) und Peco Code 100.Dabei habe ich von meinen "Pizzaschneidern" aus den späten 1960er Jahren bis zu RP 25 alles einsetzen
können.Bei den GFN Weichen habe ich allerdings für Strecken, auf denen die Fahrzeuge mit niedrigen Spurkränzen zum Einsatz kamen, nur Weichen
mit beweglichem Herzstück eingesetzt.Von den Roco Weichen waren die Doppelkreuzungsweiche und die Dreiwegweiche NICHT geeignet für RP 25,alle anderen haben ,wenn das Radsatzinnenmaß exakt eingestellt war,funktioniert.Über die Peco Weichen sind alle Triebfahrzeuge uneingschränkt problemlos
drübergekommen, auch über die Dreiwegweichen.mfG


Münch

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 46
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz