Willkommen 

RE: Gleisbox-Zentrale mit 6021 - Moderner CAN Bus und antiker I²C Bus? Hat das schon jemand versucht?

#1 von jochen3030 , 03.05.2017 00:53

Moin!

Nachdem ich gerade dabei bin mir eine Gleisbox-Zentrale nach Gerd's Lösung und mit der Platine von Ihm zu bauen, ist eine Frage an die Allgemeinheit der Programmierer und Bastler hier aufgekommen.

Die Verbindung des modernen CAN-Bus (genauer der Version 2 wie in der CS2 verwendet) und des antiken I2C Bus der 6021. Also eigentlich genau das, was die (für mich viel zu teure und weit außerhalb des Budget liegende) M*rklin Connect 60128 macht, eine bidirektionale Verbindung zwischen alt und neu .

Da die Spezifikationen beider Systeme ja bekannt sind, die des CAN über die Website von M*rklin und die der 6021 über eine nicht mehr verfügbare Website (dank Waybackmachine aber immer noch "lesbar": https://web.archive.org/web/20161029091910/http://home.arcor.de/dr.koenig/digital/i2c.htm) denke ich, dass es für einen Programmierer möglich sein sollte.

Nur leider bin ich kein Programmierer! Ich bin schon froh überhaupt (nach ausgiebiger Suche) die Spezifizierung des I2C der alten 6021 gefunden zu haben... . Wo ich wiederum recht gut bin, sind z.B. 3D Objekte, dafür habe ich auch einen 3D Drucker. Vielleicht kann man sich ja ergänzen und jeder bringt das ein, was er kann?

Ich bin also auf Eure Hilfe angewiesen!
Hat schon jemand so etwas versucht? Quasi eine Art Nachbau der Funktion/Reverse-Engineering, ähnlich wie andere Projekte, um dasselbe zu erreichen? Oder ist es komplett hoffnungslos?

Noch habe ich keine 6021 in Bestand, hoffe aber eine defekte bei eBay zu ersteigern und wieder instand setzen zu können. Ich bin einfach "altmodisch", so ein alter Drehknopf ist einfach etwas entspannendes, intuitives. Und für z.B. einen Rangierbahnhof meiner Meinung nach immer noch das Beste! Dank "Adressneuzuordnung" sollte mit der 6021 ja auch "alles" ansteuerbar sein. So schnell wie mit den alten Teilen ist man einfach "modern" nicht, bzw. ich nicht. Ich selbst verwende an modernen Digitalsystemen nur 2 MS1 (die ach so in Verruf geratenen, wobei meine voll intakt sind!). Sie werden jedoch zukünftig per Gleisbox-Zentrale und CS2.exe angesteuert werden, womit sich die Möglichkeiten eröffnen .

Ich dachte mir, fragen kann man ja und wer nicht fragt, hat schon verloren .

Daher noch einmal ein einem Punkt gesagt:
Hat da jemand schon mal etwas versucht, ist dran oder hat Lust darauf? (Gefunden habe ich nämlich nichts dergleichen)

Vorstellen könnte ich mir, dass durchaus noch andere ein Interesse haben, aber von sich auf andere zu schließen ist bekanntlich nicht weiße .

Gruß und Dank für's lesen ,


Jochen


 
jochen3030
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert am: 12.11.2014


RE: Gleisbox-Zentrale mit 6021 - Moderner CAN Bus und antiker I²C Bus? Hat das schon jemand versucht?

#2 von rmayergfx , 03.05.2017 16:42

Hallo Jochen,

die Seiten von Dr. König sind nur auf seinen eigenen Server umgezogen: http://www.drkoenig.de/digital/i2c.htm.
Das mit der defekten 6021 würde ich mir 2x überlegen, je nachdem was defekt ist, kannst Du sie dann nur noch als Briefbeschwerer nutzen.
So ein klassischer Regler kann durchaus reizvoll sein, hatte schonmal so etwas im Blick: http://www.sps-wagner.de/moba/cs1.html#delta leider aber nur per Sniffer an der alten CS1 einsetzbar. So etwas für die CS2/Cs3 wäre schön.

zum Thema I2C Can gibt es auch schon einiges an Lösungen, z.B. http://www.socialledge.com/sjsu/index.ph...2C_-_CAN_Bridge

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.861
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Gleisbox-Zentrale mit 6021 - Moderner CAN Bus und antiker I²C Bus? Hat das schon jemand versucht?

#3 von jochen3030 , 03.05.2017 17:41

Moin Ralf!

Zitat

...
die Seiten von Dr. König sind nur auf seinen eigenen Server umgezogen: http://www.drkoenig.de/digital/i2c.htm.
...



Ok, das wusste ich nicht, vielen Dank Dir!

Zitat

...
Das mit der defekten 6021 würde ich mir 2x überlegen, je nachdem was defekt ist, kannst Du sie dann nur noch als Briefbeschwerer nutzen.
...



Naja, wüsste nicht wie ich günstig sonst an eine dran käme. Mal schaun was die Bucht so alles hergibt, vielleicht hab ich ja mit einer "normalen" gebrauchten Glück? Danke jedenfalls für den Hinweis!

Zitat

...
So ein klassischer Regler kann durchaus reizvoll sein, hatte schonmal so etwas im Blick: http://www.sps-wagner.de/moba/cs1.html#delta leider aber nur per Sniffer an der alten CS1 einsetzbar. So etwas für die CS2/Cs3 wäre schön.
...



Jaaa, die "klassischen Regler" sind einfach was tolles, vor allem wenn man damit aufgewachsen ist. Aber damit sind wir zumindest ja schon einmal zwei "Interessenten". Es wird .

Zitat

...
zum Thema I2C Can gibt es auch schon einiges an Lösungen, z.B. http://www.socialledge.com/sjsu/index.ph...2C_-_CAN_Bridge
...



Joah, das ist immerhin mal was! Nur leider in der Konfiguration teurer als die M*rklin Connect 60128. Bin relativ zuversichtlich, dass es noch Alternativen gibt. (Ohne zu viel Ahnung zu haben wäre für mich ein Arduino UNO als "Übersetzer" mit beiden Schnittstellen dran denkbar, die gibt es als China-Klon für unter 10 Euro... . Aber wie gesagt, hab da (noch) viel zu wenig Ahnung von!)

Es wäre in jedem Fall eine tolle Sache!

Gruß und Dank, Jochen


 
jochen3030
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert am: 12.11.2014


RE: Gleisbox-Zentrale mit 6021 - Moderner CAN Bus und antiker I²C Bus? Hat das schon jemand versucht?

#4 von jochen3030 , 07.05.2017 23:53

Moin!

Also, ich hab ein wenig bei den Einplatinencomputern herumgeforscht... .

Der Banana Pi scheint sowohl einen CAN-Bus Anschluss, als auch einen I2C Anschluss in seiner 40-poligen GPIO Leiste zu verfügen, wenn man der Wikipedia glauben darf: https://de.wikipedia.org/wiki/Banana_Pi#FN_b_back

Damit wäre ja an Anschlüssen alles vorhanden, oder nicht?

Bräuchte man "nur" noch eine Übersetzungssoftware, oder? (Nur leider kann ich die nicht schreiben, weil ich einfach zu wenig Ahnung habe... .)

Weiß jemand mehr und/oder auch was es mit der GPIO Leiste am Banana auf sich hat (sprich, ob wirklich alles verbaut ist)?

Folgendes hab ich gefunden: https://frank-mankel.de/kategorien/10-ba...ananapi-i2c-bus
Und zum CAN-BUS dies hier: http://lnxpps.de/bpi/

Der Banana PI kostet im vergleich deutlich weniger und könnte (wie im Link zum CAN-BUS dargestellt) ja gleichzeitig als Zentrale für die CS2.exe dienen (und damit die Eierlegende-Wollmilchsau-Zentrale darstellen). "Könnte" ist das Stichwort: Ich bin schlichtweg kein Programmierer!

Gruß Jochen


 
jochen3030
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert am: 12.11.2014


RE: Gleisbox-Zentrale mit 6021 - Moderner CAN Bus und antiker I²C Bus? Hat das schon jemand versucht?

#5 von bertr2d2 , 08.05.2017 10:11

Hallo Jochen,

Zitat

Moin!

Also, ich hab ein wenig bei den Einplatinencomputern herumgeforscht... .

Der Banana Pi scheint sowohl einen CAN-Bus Anschluss, als auch einen I2C Anschluss in seiner 40-poligen GPIO Leiste zu verfügen, wenn man der Wikipedia glauben darf: https://de.wikipedia.org/wiki/Banana_Pi#FN_b_back

Damit wäre ja an Anschlüssen alles vorhanden, oder nicht?

kann ich bestätigen: I2C und CAN vorhanden Beim BPi-M1 ist der der Stecker wie beim Ur-Raspberry 26 polig.

Zitat

Bräuchte man "nur" noch eine Übersetzungssoftware, oder? (Nur leider kann ich die nicht schreiben, weil ich einfach zu wenig Ahnung habe... .)

Weiß jemand mehr und/oder auch was es mit der GPIO Leiste am Banana auf sich hat (sprich, ob wirklich alles verbaut ist)?

ja , definitv. I2C (neben CAN) wird auch über die von mir angebotene Platine raus geführt, sowohl normal über Grove-Buchse (ab Version 1.5) als auch galvanisch getrennt über einen ADUM1250/1. Die I2C wird auch schon als Lokkartenleser bzw. zur Anbindung von z.B. PI02 genutzt.

Zudem biete ich neuerdings auch noch die RPi-Platine an.

Zitat

Folgendes hab ich gefunden: https://frank-mankel.de/kategorien/10-ba...ananapi-i2c-bus
Und zum CAN-BUS dies hier: http://lnxpps.de/bpi/

Der Banana PI kostet im vergleich deutlich weniger und könnte (wie im Link zum CAN-BUS dargestellt) ja gleichzeitig als Zentrale für die CS2.exe dienen (und damit die Eierlegende-Wollmilchsau-Zentrale darstellen). "Könnte" ist das Stichwort: Ich bin schlichtweg kein Programmierer!


Die Software (sowohl Michaels als auch meine) greifen auf standardisierte Schnittstellen (u.A. SocketCAN) zurück. Daher läuft die Software prinzipiell auf jedem Linux-System, das die entsprechenden Schnittstellen bereitstellt. Hier ein paar andere Beispiele:
http://lnxpps.de/can2udpe/smallest-rocrail-server-ever
http://lnxpps.de/openwrt/wr841/index.html
Kurz: Alles worauf Linux läuft ist potentiell nutzbar Zur Not halt mit externem CAN-Interface .

Nur hat bisher meines Wissens keiner das Thema M*rklins I2C Bus in Verbindung mit dem CAN-Bus beackert.

Gruß

Gerd

PS: Der I2C-Bus wird zwar schon lange verwendet. Antik ist er aber beileibe nicht. Er wird auch noch heute oft in vielen Geräten wie Fernseher, Smartphones, Tablets, PCs usw. verwendet


Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix )


bertr2d2  
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.249
Registriert am: 09.10.2012
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Gleisbox-Zentrale mit 6021 - Moderner CAN Bus und antiker I²C Bus? Hat das schon jemand versucht?

#6 von jochen3030 , 08.05.2017 15:50

Moin Gerd!

Danke für die Rückmeldung, gerade von Dir als Experten!

Damit wäre klar, DASS ein BananaPi alle benötigten Schnittstellen hat. (Ich komme wohl nicht umhin, mir irgendwann einen zu besorgen und Deine zweite Platine aufzubauen, vielen Dank nochmals dafür! Ganz nebenbei und Offtopic: Gehäuse ist noch in arbeit .)

Das mit dem "antik" ist dann wohl unglücklich formuliert, danke für die Berichtigung. Zumindest die M*rklin 6021er und alles war dazu gehört sind ja recht "alt". Wobei "alt" für mich nicht "schlecht" bedeutet .

Zur Verbindung: Im Prinzip "genügen" ja auch die Daten, die in der M*rklin 6050/6051 am I²C Bus verwendet werden. Macht ja quasi fast dasselbe wie der 60128 nur mit einem anderen Ausgabe-Format. Wenn es hilft, dafür habe ich (relativ ausführliche) Schaltpläne gefunden (inkl. IC Angabe): http://schematics.homepage.t-online.de/

Hier im Forum hat man vor 5 Jahren wohl mal ein wenig in die Richtung gedacht: https://stummiforum.de/viewtopic.php?t=86147
Geht zwar um die Intellibox, aber die ältere, die ebenfalls den I²C Bus hat. Soweit ist aber wohl auch nichts weiter heraus gekommen, als dass "es" einfach noch niemand "getan" hat.

Wenn ich das alles richtig kapiert habe, müsste man herausfinden, WAS 6050/6051/60128 da auf dem I²C Bus senden/empfangen, das mithilfe der Daten von Dr. König (http://www.drkoenig.de/digital/i2c.htm) identifizieren, zuordnen und eine Software schreiben, die dass identisch auf dem CAN-BUS sendet/empfängt.
Richtig? (Dafür bräuchte irgendwer, der eines der Geräte hat, dann aber mal die Muse das zu tun. Und ich hab die Teile nich... .)
Theoretisch gibt es ja noch Uhlenbrock mit der Intellibox (IB-1), die auch DIESEN I²C verwendet hat und das kompatibel zu Märklin, nur gibt es da halt auch nichts passendes.

Was mit auch aufgefallen ist: Die M*rklin 60128 funktioniert nur mit der 6021, nicht mit der 6020 und auch nicht mit der 6022! Warum ist mir noch nicht 100%ig klar, könnte an einem anderen Bauteil in der 6021, oder dem Umstand, dass ebenjene MM2 versteht, liegen? Quelle: http://railway.zone/post/how-to-use-the-marklin-connect-6021
Die 6050/6051 hat ja wohl mit der 6020 zusammengearbeitet.

Soweit wieder meine Überlegungen. Einfach mist, wenn man es selbst nicht kann und auch die Teile so nicht hat um etwas zu tun... . Man ist einfach auf andere angewiesen . Aber was ich kann ist effektiv "suchen". Das auch notfalls stundenlang, so hab ich das bisherige "Wissen" dazu zusammen getragen. (Von all den Dokumenten habe ich hier nur das "wichtigste" verlinkt, gesammelt hab ich deutlich mehr, auch einen zweiten Satz Schematics... .) Werde natürlich auch weiter wühlen, nur fürchte ich, dass das wirklich niemand bisher angetastet hat. (Wobei ich mich frage: warum eigentlich nicht?)

Gruß Jochen


 
jochen3030
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert am: 12.11.2014


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 100
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz